Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 183.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

  • „Das scheint mir eine annehmbare Lösung zu sein. Annehmbarer als die Aussicht mit dem Counselor sprechen zu müssen.“ Teles atmete tief durch und versuchte ihr momentan emotionales Ungleichgewicht ein wenig zu beruhigen. Die Andorianerin versuchte sich dabei ins Gedächtnis zu rufen, dass es ihre Freundin mit ihrem Ratschlag höchstwahrscheinlich nur gut gemeint hatte, eben weil sie um ihr Wohlergehen besorgt schien. Nachdem die Wissenschaftlerin sich wieder ein wenig beruhigt hatte, schaffte sie e…

  • „Das ist Ansichtssache und von meiner Ansicht aus, bringt es mir wesentlich mehr, wenn ich etwas mit Dir unternehme, als wenn ich mit einem menschlichen Seelenklempner rede. Das ist nämlich alles, was die machen: Reden. Mal davon abgesehen, dass dies nicht gerade der andorianische Weg ist, um mit Verlust umzugehen, bin ich absolut der Meinung, dass ich, wenn ich schon reden müsste, es lieber mit Dir täte, als mit jemand ‚qualifizierten.‘ Darüber hinaus bin ich mir noch nicht sicher, ob ich das ü…

  • „Und das ist Dein bester Rat für mich?“ fragte die Andorianerin ihre Freundin verblüfft, wobei sich ihre dabei Fühler in einer Geste der Ungläubigkeit bewegten, bevor sie leise fortfuhr. „Ich soll mich also mit einem Menschen über einen Andorianer unterhalten? Ich denke nicht, dass dies allzu viel bringen würde. Mal davon abgesehen, dass der Doktor, bei allem Respekt vor ihren Fähigkeiten, Theron mit Sicherheit nicht halb so gut kannte, wie zum Beispiel Du. Wenn Du mir also vorgeschlagen hättest…

  • "Kann es sein, dass Du ein wenig dem verfallen bist, was man gemeinhin mit dem Wort 'Kontrollzwang' umschreiben könnte? Immerhin ist tatsächlich davon auszugehen, dass die Beiden auch ohne Deine führende Hand ihr Ziel gefunden hätten." entgegnete Teles ihrer Freundin, wobei sie dabei das Grinsen des weiblichen Menschen erwiderte. Als die Sprache durch die Blumen hinweg auf Theron kam, verschwand es jedoch aus dem Gesicht der Andorianerin und ihre Fühler bewegte sich um eine Nuance nach unten. Te…

  • "Dort wo Platz ist, Lieutenant." erwiderte die Andorianerin trocken grinsend, während sie wild mit ihren Händen und Fühlern gestikulierte und in den hinteren Bereich des Labors deutete, in welchem scheinbar noch Platz war. "Des weiteren frage ich mich, ob es tatsächlich gleich drei Mitglieder der OPS Abteilung braucht, um ein paar Mikroskope auszuliefern.Was ist denn mit unseren Transportern? Oh nein, warten Sie, die sind ja überlastet, da irgendjemand nicht in der Lage schien die Nutzung der Tr…

  • Einen längeren Moment überlegte die Andorianerin, bevor sie zu einer Antwort ansetzte. „Ich glaube an die Wissenschaft. An Feldtests und Versuchsreihen. An Tricorderauswertungen. An all das, was man mit den Augen sehen und mit den Fingern berühren kann. Kurzum an alles, was sichtbar ist und kategorisiert werden kann. Der Glaube an etwas, das größer ist als man selbst, ist sicherlich gut nachzuvollziehen, da man sich dann wohl nicht so allein und unbedeutend in der Größe des unendlichen Weltalls …

  • „Eigentlich hatte ich WurmlochWesen gemeint, so aus der Sicht einer Wissenschaftlerin heraus und nicht profan nur Dingens. Aber, wenn Du das selber sagst, dann kann ich ja ab sofort in Deiner Gegenwart von Wesen sprechen, ohne dabei Gefahr zu laufen, Dich zu beleidigen.“ erwiderte Teles und zuckte leicht mit ihren Schultern. Eigentlich hätte sie nicht erwartet jemals einen Bajoraner, und Teyla war ein solcher, auch wenn das bajoranische Genmaterial bei ihr augenscheinlich in der Unterzahl war, s…

  • „Aye, Aye, Ma’am.“ erwiderte die Andorianerin gespielt förmlich, um sich danach Saoris Tasse zu schnappen und keine fünf Minuten mit einer neuen Portion heißem Raktajino zurückzukehren. „Wohl bekomms, Commander.“ meinte Teles, als sie die Tasse zu der Asiatin schob und sich dann ihr „Geständnis“ anhörte. „Und Sie fehlen uns ‚ganz schön’, Ma’am. Um ehrlich zu sein, ist es nicht mehr unbedingt das Gleiche. Doch, das sind wohl die Veränderungen, welche einhergehen, wenn man auf der Karriereleiter n…

  • „Nun, das würde doch Dir zu Gute kommen. Mehr Sensoren würde bedeuten, mehr Spielzeug für Dich. Wollen wir mal hoffen, dass es das ist.“ Teles erwiderte kurz das Grinsen ihrer Freundin und blickte sich noch einmal kurz in den Einrichtungen um. Anscheinend hatte nun tatsächlich die gesamte Crew der Jo’kala den Weg hierher gefunden, so dass es nicht mehr lange dauern würde, bis die Zeremonie begann. „Was meinst Du?“ fragte die Andorianerin, als ihr Blick wieder zu Teyla wanderte. „Wird der Captain…

  • „Nichts, was dazu führen würde, dass Du nachts nicht mehr ruhig schlafen könntest.“ beantwortete Teles grinsend die Frage ihrer Freundin, um sich danach einer widerborstigen Strähne in ihrem Haar anzunehmen. „Es macht den Anschein, als würden beide bevorzugen, den diplomatischen Weg bei der Lösung von, was auch immer zu Lieutenant Commander Akagis Verstimmung geführt haben mag, zu wählen. Reichlich langweilig, wenn Du mich fragst. Nachdem, was Du mir von Commander Harada und ihrer Vorgehensweise…

  • „Meine Mütter brachten mir bei, immer und überall die Wahrheit zu sagen. Und die Wahrheit ist nun mal, dass Sicherheitsoffiziere nicht gerade die Klügsten und Hellsten unter den Sonnen aller bekannten Systeme sind. Immerhin hat der Captain noch rechtzeitig erkannt, dass Du zu klug für diesen Haufen bist.“ erwiderte Teles leichthin. „Außerdem kann ich das Problem nicht erkennen, von welchem Du sprichst.“ fügte die Andorianerin noch an, bevor ihr Blick erneut zu den beiden höheren Offizieren ging.…

  • „Sag Du es mir. Immerhin hast Du unter Akagi gearbeitet, als Du noch ein profaner Sicherheitsoffizier warst und Deine Talente verschwendet hast und Du hast unseren neuen Ersten Offizier erlebt, als sie ‚böse‘ war. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass sie jemals derartiges getan hat, als sie noch für die Wissenschaft verantwortlich war. Scheinbar bringt eine Ernennung nicht nur gutes mit sich.“ Die Andorianerin grinste ihre Freundin breit an, wobei sie das Wort ‚profaner‘ mit offensichtlichem…

  • „Nun, genau aus diesem Grund werden wir wohl, neben unserem Eindämmungs- und Rettungsauftrag, auch noch die Order bekommen haben, die Talarianer bei, wie auch immer gearteten, Ermittlungsaufgaben zu unterstützen. Wobei ich mich frage, wie genau das vonstattengehen soll. Die talarianischen Behörden, ob nun das Militär oder die Polizeikräfte stehen nicht gerade in dem Ruf, besonders kooperativ zu sein, wenn es um Außenweltler geht. Zum Glück bin ich kein Sicherheitsoffizier, so dass ich mich mit d…

  • "Ich glaube, dass wir das besser nicht machen sollten. Zumindest momentan nicht." erwiderte Teles, wobei sie in die Richtung des Ersten Offiziers deutete. Soeben war der Sicherheitschef der Jo'kala an die Japanerin herangetreten und seinem Aussehen nach schien der männliche Mensch nicht gerade bester Laune zu sein. Zumindest deutete die Andorianerin das übermäßige Rot im Gesicht des Menschen nicht gerade als ein Anzeichen von Schüchternheit. "Wie es den Anschein macht, gibt es da wohl gleich Ärg…

  • Mit Erleichterung nahm die Andorianerin die Reaktion der Japanerin auf ihren verbalen Ausfall auf. Vor einigen Stunden noch hatte sich Teles mit Teyla über Verstöße gegen die Vorschriften unterhalten und nun passierte ihr das auch. Sie musste sich wirklich besser im Zaum halten. Als der Erste Offizier das Gespräch auf ihren neusten Auftrag lenkte, wedelte die Andorianerin leicht mit ihren Fühlern und blickte die andere Frau zweifelnd an. „Glauben Sie denn wirklich, dass wir 15 Milliarden Persone…

  • "Ein Wissenschaftler fühlt sich immer dort wohl, wo er Forschung betreiben kann, möchte ich meinen, Ma'am. Von daher hat die Jo'kala, auch wenn sie mit Sicherheit nicht gerade dem Archetyp eines Forschungsschiffes auch nur im Ansatz nahe kommt, schon so einiges zu bieten. Immerhin haben wir tatsächlich unterschiedliche wissenschaftliche Abteilungen und wir müssen uns nicht um die Ressourcen für wissenschaftliche Projekte schlagen. Im Grunde hätte es sogar noch schlimmer kommen können. Stellen Si…

  • „Ja, in der Tat.“ erwiderte Teles so ruhig, wie sie konnte und zwang sich dabei, den Tiegel wieder aus der Hand zu legen. „Jedoch dachte wohl jemand, es wäre ‚lustig’ kaum, dass wir uns auf Deck acht eingerichtet hatten, uns nach Deck sieben zu verlegen. Ich warte nur darauf, dass wir, nachdem wir hier alles ordentlich eingeräumt haben, erneut umziehen müssen.“ Die Andorianerin ließ diesen Worten ein gereiztes Wackeln ihrer Sinnesorgane folgen, bevor sie tief durchatmete und sich das zu tiefe Bl…

  • „Vielleicht. Vielleicht auch nicht.“ Teles bewegte ihre Fühler so, dass es einem irdischen Schulterzucken gleich kam, bevor sie weitersprach: „Ich weiß nur, dass auch unser geschätzter Kommandant schon einmal die Vorschriften verletzt haben soll und das in einer Weise, welches Dein ‚Verbrechen’ eher marginal erscheinen lässt.“ Die Andorianerin grinste den weiblichen Menschen breit an, bevor sie ihre Fühlerbewegung wiederholte. „Das kann ich Dir leider auch nicht sagen. Ich bin mir noch nicht ein…

  • „Nein, eigentlich nicht, da hast Du sicher recht und tatsächlich sollte man versuchen, sich immer an die Vorschriften zu halten, jedoch denke ich nicht, dass nur, weil Du mal einen Fehler gemacht hast, man Dich deswegen gleich in einer heißen Quelle dünsten wird. Es gibt hier an Bord genügend Offiziere, welche hin und wieder mal gegen irgendwelche Vorschriften verstoßen haben und sie leben immer noch. Lieutenant Figl ist hierfür ein hervorragendes Beispiel. Außerdem, wenn man den Gerüchten Glaub…

  • Wozu haben wir eigentlich einen Quartiermeister? Ich glaube, ich muss direkt mal bei Teyla Beschwerde einlegen. Es ist unfassbar, dass wir schon wieder umziehen mussten und auch wenn ich nun mit Sicherheit mehr Platz habe, stören mich diese ständigen Umziehmaßnahmen ungemein. Kann man das nicht von vornherein so festlegen? dachte eine andorianische Wissenschaftlerin unwirsch, als sie damit beschäftigt war, die letzten Dinge an die davor vorgesehenen Plätze zu legen. Die Jo’kala war kaum aus der …

Seit 2004 imTrekZone Network