Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 146.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    Axilya Lekev - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Quartier Axilya Lekev "Danke, ich und meine Familie schätzen ihre Entscheidung hoch ein. Bitte tun sie das selbe bei mir." Sie neigte kutz ihr Haupt in einer Art die ebenso altmodisch wie anmutig war. Würde T'Mari es tun? Wenn ja, würde der Kristall den gesamten Raum illumieren in das gesamt Spektrum der Farben tauchen und dann verlöschen, gleichzeitig, würde sie T'Mar eine Nachricht ermpfangen, eine Nachricht die nicht von Axilya kam. Alles was sie, Axilya gesprochen hatte war wahr.

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    Axilya Lekev - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Quartier Axilya Lekev "Ich werde versuchen so viel wie möglich zu lernen über die Menschen, sie sind eine sehr interessante Spezies und ihnen wohnt eine gewisse Leichtigkeit inne. Richtig liege ich wenn eine Einladung zum Essen eine solche Avance wäre?"nIre Wangen röteten sich. "Darauf war ich nicht vorbereitet. Danke für den Rat-" Axilya legte ihre Hand ebenfalls auf den Kristall. "Wenn sie erlauben, T'Mari würde ich den Zeige- und Mittelfinger der anderen Hand zwischen Schädel und Nasenwurzel …

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    Axilya Lekev - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Quartier Axilya Lekev "Den Großteil... ja..." Sie blickte T'Mari an. "Mit Zucker mundet er mir, der Tee. Milch habe ich noch nie probiert, ich war da eher zurückhaltend." Sie machte eine entschuldigende Handbewegung. "Da ist noch die letzte Fahrt der Gagarin. Keiner weiß was passierte, nur drei wurden gefunden, Dr. Janine Weir und Tobias McClane. Dr. Weir schied aus der Erdsternenflotte nach dem Vorfall aus und Tobias McClane wurde auf eigenen Wunsch beurlaubt. Ich wurde an die Akademie versetzt…

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    Axilya Lekev - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Quartier Axilya Lekev "Danke für den Hinweis." Axilya nahm die Schale mit den weißen Kristallen und tat zwei, eine für sie sehr geringe Menge, in den Tee. "Schlaf... keiner fand wirklcih genug Schlaf, wir waren zu wenige. Ständig brach ein System zusammen und mußte wieder online gebracht werden, wenn wir überleben sollten. Flashbacks das sind Erinnerungen die plötzlich auftauchen, nicht wahr? Das passiert nur ab und an, meist wache ich danach auf schweißgebadet. Es nimmt ab seit ich die Erinneru…

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    Axilya Lekev - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Quartier Axilya Lekev Verlegen schaute sie zu Boden. "Wir haben eine starke Erinnerungskultur. Alles was wir sind, sind wir durch unsere Familie und unsere Geschichte." Axilya wog ihren Kopf leicht hin und her. "Es war keine Zeit sich zu erinnern, nicht in dem Augenblick- Wir waren nur noch Wenige, taten Dienst, blendeten alles andere aus, soweit wie möglich." In Ihren Augen konnte man Schmerz und Trauer ablesen. "Jedes Wesen das vergeht schmerzt ob man es kannte oder nicht, nur der Grad des Sch…

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    Axilya Lekev - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Quartier Axilya Lekev "Gerne probiere ich den vulkanischen Kräutertee. Wenn man sich die Kultur eines Volkes erschließen will, braucht man mehr als nur die Sprache, dazu gehören auch Speisen und Getränke ebenso wie besondere Riten, Theater, Dramen, Geschichten." Ein Lächeln huschte über ihr Gesicht. "Ich bin da etwas vorbelastet durch meine Eltern." Ihre wieder hergestellte Hand griff nach der Kanne und goß erst T'Mari, dann sich ein. "Meine erste Begegnung mit den Menschen..." Ein kurzes Schwei…

  • Pioneer - Deck A - Brücke Axilya hörte den Funkverkehr ab. "Ens. Allen, M'am, ich habe eine Prioritätsnachricht einkommend." Allen schaute zu der Coridanierin hinüber. "Schicken Sie zu mir Mrs. Lekev." Lekev räusperte sich. "M'am, die Nachricht hat einen hohen Sicherheitsvermerk, nach Aktenlage hat diese Freigabe nur Captain Takahashi. Soll ich warten, bis sie wieder an Bord ist oder soll ich versuchen Sie ausfindig zu machen?" "Letzteres Mrs. Levek." "Aye, M'am."

  • Pioneer - Offplay

    Axilya Lekev - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Hi T'Mari, gut wenn man mal durch Bord jogged. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! & manyreturns. Carpe diem!!!

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    Axilya Lekev - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Quartier Axilya Lekev Axilya erhob sich als der Türsummer surrte und ging zur Tür. Sie ließ die Türe mit einem Summen sich öffnen. "T'Mari, bitte treten sie doch ein." Sie machte eine einladende Handbewegung. "Danke für ihr Kommen." Sie wirkte ein wenig aufgeräumter. "Bitte nehmen Sie doch Platz. Ich habe ein paar heimisches Gebäck angerichtet, alles vegetarisch, das meiste mit einem Moos Überzug." Sie nahm Platz. Der Kristall stand immer noch mittig auf dem Tisch und pulsiert ruhig. "Darf ich I…

  • Pioneer - Deck A - Brücke Die Tür des Lifts öffnete sich und Asilya betrat die Brücke. Nach dem ersten Schritt blieb sie stehen. Die anderern auf der Brücke schauten sie erwartungsvoll an. "Axilya Lekev meldet sich zur Dienst und bitte darum diese betreten zu dürfen." Sprachklang und Duktus waren einwandfrei Erdstandard. Die Frau auf dem Centerseat erhob sich, ging auf die Coridanerin zu. "Willkommen an Bord, Mrs. Lekev. Erlaubnis erteilt. Ich bin Ens. Ellen zur Zeit kommandierende Offizrin ac."…

  • Pioneer - Deck C - Quartier Lekev Ruhig und aufmerksam hatte sie den Ausführungen von T'Mari zugehört, dann nickte die Coridanerin zustimmend. "Das ist eine perfekte Lösung. Vielen Dank T'Mari." Es war erstaunlich, aber die Lösung war logisch, gut und eingängig erklarbar.. "Natürlich werde ich die Captain darüber informieren." Die junge Frau betrachteete einen langen Moment die Vulkanierin. Sie hatte viel Zeit investiert, mehr als drei Stunden und sie waren gerade bis zur Hälfte ihres bisherigen…

  • Pioneer - Deck C - Quartier Lekev "Natürlich, gerne T'Mari. Die Maske ist ein Relikt aus alter Zeit, das Wesen dem sie nachempfunden ist mysthisch verklärt. Terraner würde wohl als Bezeichnung Drachen wählen, obwohl auf Terra nie Drachen gelebt haben. Die Maske dient dazu zu unterscheiden was der Einzelne tut und was das Volk der Coridaner tut. Ein Beispiel, wir sprechen miteinander, so ist klar, dass alles was ich sage meine Meinung ist, sie muß nicht mit offiziellen Stellen abgesprochen sein. …

  • Pioneer - Deck C - Quartier Lekev "Vielen Dank, T'Mari." Die Coridanerin nahm einen großen Schluck Tee, aß einen Energieriegel. "Die Fragen... leider ist es nicht so, dass alles sich von selbst richtet. Das Slum existiert immer noch, unsere Regierung wird nichts ändern und wird, zum Bedauern von vielen von den Vulkaniern darin bestärkt. Jedenfalls vor den Veränderungen auf Vulkan. Bitte verstehen Sie mich nicht falsch, es ist kein Vorwurf, der würde mir ncht zustehen." Sie atmete durch. "Ein Ban…

  • Pioneer - Abwesenheitsmeldungen

    Axilya Lekev - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Na dann gute Besserung! Erhol Dich und komm wieder auffe Füße!

  • Pioneer - Deck C - Quartier Lekev Als sie über ihre Geschwister sprach wurde der Ton der Farbe wärmer. Axilya erzählte von ihrer Kindheit, wie sie aufgewachsen ist, behütet und in einem traditionellen Umfeld, das eine alte gutsituierte Familie ihren Kindern bieten konnte. Von dort schlägt sie eine zu ihrer Schule, ihr Weg an die Universität von Coridan Prime, von ihren Verfehlungen (Rach ToRana), die dazu führten, dass sie in die Verteidigungstreitkräfte eintrat und den Test absolvierte (ReGo'la…

  • Pioneer - Deck C - Quartier Lekev Als T'Mari sprach, es bestätigte, fing der Kristall an zu glimmen, von Innen heraus. "Ich, Axilya Lekev, Coridanerin, Tochter von Elyol Lekev und Ranis Lekev geb. Kalesh, bedanke mich bei Euch T'Mari vom Vulkan, für die Bereitschaft mein Consil zu werden. Damit ihr es werden könnt, wird kein Wort zwischen uns unausgesprochen bleiben, ich jede Eurer Fragen beantworten." Die Farbe des Kristalls hatte sich verändert von einem bläulichen Schimmern in einen warmen ro…

  • Pioneer - Deck C - Quartier Lekev Das Bett war zum Sofa geworden, Stuhl und Tisch standen so dass sie arragiert wären. Auf dem Tisch standen zwei Gläser mit Tee und ein Zucker spender. Es würde Axilyas erste Erfahrung mit diesem Getränk werden. Tief durchatmend, begann sie zu sprechen. "Bitte wählen Sie ihren Platz SubCommander, die Wahlt ist die ihre." Während die Vulkanierin setzte holte sie einen Kristall aus einem der Schließfächer und stellte ihn auf den Tisch, nahm dann gebenüber T'Mari Pl…

  • Pioneer - Deck C - Quartier Lekev Nach dem Imbiss hatte Axilya sich dem Anlaß entsprechend umgezogen, ein schwarzes, Bodenlanges Spitzenkleid mit einem Stehkragen, sehr ähnlich der Mode auf Terra im späten 19. Jahrhundert. Als der Signalgeber von Außen betätigt wird setzt sie Maske auf und schreitet zu Tür hinüber. "Willkommen, bitte treten Sie ein SubCommander. Wo immer Sie möchten können sie sich setzen." Sie machte eine einladende Geste. "Wie wollen wir vorgehen?"

  • Pioneer - E-Deck - Offiziersmesse "Natürlich erst die wichtigen Dinge. Falls vorgesehen, würde ich gerne eine Schiffsführung machen mit jemanden der das Schiff in- und auswendig kennt- Bei den coridanischen Raumstreitkräften ist es Standard, dass jedes Mitglied der Besatzung sich blin im Schiff auskennt für den Fall von Notsituationen." Ihre Augen waren wach, aufmerksam, die ganze Zeit und sie genoss es auch einen Großteil davon vulkanisch gesprochen zu haben. "Ist es angemessen, wenn ich Ihnen …

  • Pioneer - E-Deck - Offiziersmesse "Wir sagen es gibt immer einen Hauptschacht, aber viel mehr Richtschächte. Ich war da, natürlich in zivil und ohne Maske, dennoch gut verhüllt, dennoch stach ich mit meiner Kleidung hervor. Terraner kleiden sich merkswürdig gerade zu Totenfeiern. Es war die merkwürdigste Totenfeier, welche ich je erlebt habe. Kein Vergleich zu dem was bei uns Tradition ist. Gutes und Schlechtes ist mir widerfahren, am Ende aber, habe ich verstanden, dass Menschen extrem emotiona…

Seit 2004 imTrekZone Network