Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 106.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

  • Planet Irwin - Jamestown - "Wormhole" John behielt die Bolianerin noch immer im Auge. Allmählich ließ sie den Stuhl sinken, denn offenbar reifte in ihr die Erkenntnis, dass ein Angriff mit dem zur Waffe auserkorenen Möbelstück keine sonderlich gute Idee war. Der Unteroffizier nickte zustimmend, um die Bolianerin in ihrem Entschluss zu bekräftigen, als er auch schon die Anweisung von Sybil vernahm. Er klopfte dem Farmer auf die Schulter und hob das Knie von dessen Hand. Aufstöhnend zog der Mann s…

  • Planet Irwin - Jamestown - "Wormhole" Die Bolianerin als auch der Mensch waren nicht mit Worten zu beruhigen und so in Rage, dass selbst sein Eingreifen ihren Kampf kaum ausbremste. Den Stuhl sah John nur aus dem Augenwinkel kommen, mehr brauchte es indes nicht. Jahre des Trainings beim Marine Corps, später beim Special Hazard and Recon Commando und jetzt bei der Sternenflottensicherheit hatten seine Sinne und vor allem seine Reflexe geschärft. Blitzschnell duckte er sich, der Stuhl schoss über …

  • Planet Irwin - Jamestown - "Wormhole" f2f64bij.jpgJohn ergriff die angebotene Hand der Bürgermeisterin, die in der seinen gänzlich verschwand und war just im Begriff, sich vorzustellen, als ein Metallstuhl knapp an ihm vorbei flog und gegen eine der Scheiben des Wormhole krachte. Das Sicherheitsglas klirrte, widerstand dem Aufprall jedoch ohne Probleme und der Stuhl landete scheppernd auf dem Boden des Lokals. Unmittelbar darauf flog nicht weit vom Tresen entfernt ein Tisch um, mehrere Datenpads…

  • Planet Irwin - Jamestown - "Wormhole" John mochte Irwin. Nicht so sehr der Landschaft wegen oder weil die Luft angenehm frisch war; - als jemand, der auf Luna geboren wurde, war seine Beziehung zur freien Natur ohnehin von zurückhaltender Art. Vielmehr hatte er bis vor einer knappen Minute noch auf der frontal gelegenen Ladefläche eines Traktors gesessen, denn ein freundlicher Farmer hatte ihn auf halber Strecke zwischen dem "Fort" und dem Stadtzentrum von Jamestown aufgelesen. Der Traktor war e…

  • 3ziwczpq.jpgDeck 08 - Sicherheitszentrale "Ich übernehme das", sagte John und wandte sich an die Erste Offizierin. Der zuvor angesprochene Crewman indes nickte nur kurz, ehe er sich wieder auf seine Konsole konzentrierte. "Commander, der Nausicaaner befindet sich hier, im Korridor vor dem Technischen Labor", begann John seinen Lagebericht und wies auf das über dem Kartentisch schwebende Hologramm der Blind Guardian. Mehrere blaue Punkte stellten die Crewmitglieder dar, wogegen der Nausicaaner ro…

  • Deck 08 - Sicherheitszentrale John hatte den Suchkreis der internen Sensoren ausgeweitet und sich auf die angrenzenden Räume konzentriert. Sein Ziel war, Informationen über alle noch im Zielbereich anwesenden Personen zu erhalten. Die Besatzung hatte gemäß den Anweisungen Deck 08 verlassen oder befand sich auf dem Rückzug; - mit einer Ausnahme. Zunächst hatte John das Kommunikatorsignal identifizieren müssen, dann teilte ihm der Computer mit, dass es sich um Nela Levi handelte. Die Tochter der I…

  • x65gryzl.jpgDeck 08 - Sicherheitszentrale Über dem Kartentisch in der Sicherheitszentrale entstand ein holographisches Bild der Blind Guardian. Mit Hilfe der internen Sensoren versuchte John zunächst, den Nausicaaner zu erfassen, es gelang ihm jedoch nicht. Der Scrambler im Körper des Flüchtigen erzeugte ein Störfeld, das nicht nur den Transporter ablenkte, sondern auch eine genaue sensorische Positionsbestimmung unmöglich machte. So konnte John den Aufenthaltsort des Nausicaaners auf lediglich …

  • Deck 08 - Sicherheitszentrale Die Ereignisse überschlugen sich. John hatte das Kraftfeld zur Arrestzelle deaktiviert, doch der Nausicaaner war bereits verschwunden. Sein ursprünglicher Plan, mit in den Transporterstrahl zu springen, erwies sich somit als hinfällig. Hinter sich hörte er Sybil mit der Brücke sprechen und die Stimme von Lieutenant McNally tönte aus dem Kommunikator der XO. Die wachhabende Offizierin bestätigte die Meldung, noch während der Eindringlingsalarm aufheulte. Damit wurde …

  • 378vj55z.jpgDeck 08 - Arrestzellen "Aye, Ma'am", bestätigte John und gab Petty Officer Third Class Jibrill Nessana mit einem Nicken zu verstehen, dass sie den Transfer durchführen konnte. "Ein interessanter Einstand für diese Mission, Commander", wandte sich der Unteroffizier wieder an Sybil und schmunzelte. "Ich fürchte nur, die meisten Probleme in Sagittarius werden sich nicht so einfach lösen lassen." "Zum Transport bereit, Chief", unterbrach ihn die Trill von der Transportkonsole. Der Nausic…

  • 2zhnf89v.jpgDeck 08 - Arrestzellen "Ma'am", antwortete John zur Begrüßung der Ersten Offizierin, während er und Petty Officer Third Class Jibrill Nessana eine aufrechte Haltung einnahmen. Die Trill legte ihre Hände auf den Rücken und John tat einen Schitt auf Sybil zu, streckte ihr das Padd entgegen, auf dessen Bildschirm alle notwendigen Informationen bereits eingetragen waren. Die XO würde diese lediglich unterzeichnen müssen. "Lieutenant Davion hat den Transfer aller Nausciaaner nach Calypso …

  • Deck 08 - Arrestzellen John stand vor der geschlossenen Arrestzelle und musterte den Nausicaaner ihm gegenüber. Sie waren durch ein Kraftfeld getrennt, was entweder ihm oder dem Nausicaaner zum Vorteil gereichte. Ganz sicher war sich John dessen nicht und er hatte auch nicht vor, es heraus zu finden. Als die Tür zum Zellentrakt sich mit einem leisen Zischen öffnete, sah der über zwei Meter große Mann auf. Petty Officer Third Class Jibrill Nessana, eine Trill und wie er Mitglied der Sicherheitsab…

  • John schulterte seine Waffe mit dem Gurt, während er dem Gespräch zwischen Sybil und dem Admiral lauschte. Sein Blick wanderte über die Brücke, die scharfen Kanten der Konsolen, den mächtigen Stuhl des Kommandanten und blieb schließlich wieder an der XO hängen. Sie wirkte angespannt. Natürlich ließ sie sich dies nicht anmerken, dazu war sie viel zu professionell, aber er kannte sie dennoch lange genug, um es zu bemerken. Ihr kalter Blick veranlasste ihn in zu einem beruhigenden Lächeln, dass sei…

  • John betrat die Brücke der Arul und einmal mehr fragte er sich, wie Klingonen es in diesen beengten Verhältnissen nur aushielten. Immerhin waren die meisten Vertreter dieser Spezies noch größer als er. In den Händen hielt er noch immer sein Typ III Phasergewehr, doch der Finger lag nicht länger am Abzug. Stattdessen war der Lauf gen Boden gerichtet, während der kleine Bildschirm seitlich der Waffe aufzeigte, dass John knapp 35% der Energie seiner Zelle verschossen hatte. Ein guter Schnitt, wie e…

  • John trat - trotz seiner beachtlichen Größe - unauffällig neben Senior Chief Henry Hawkins und nickte 'dem Alten Mann' von der Seite her zu, nahm noch in derselben Bewegung die Hände hinter den Rücken und fügte sich somit ganz in das von Haltung geprägte Bild des Eingangsbereichs der Schleuse. "Seite vollständig angetreten!", erstattete er dem für die Sicherheit der föderalen Delegation verantwortlichen Unteroffizier Bericht und grinste dezent. "Und wie angeordnet haben einige unserer Leute die …

  • "Ist die Seite vollständig angetreten?", erkundigte sich John bei Petty Officer Third Class Soraya al-Jafari, woraufhin er ein Nicken erhielt. "Gut", brummte der Hüne und betrachtete die beiden Reihen Sternenflottenpersonal, die sich im Eingangsbereich zu Andockschleuse 03 versammelt hatten. Ursprünglich war erwogen worden, lediglich Mitglieder der Sicherheit auszuwählen, doch hatte Captain Varhall dies als übermäßig starke Repräsentation gelber Uniformkragen empfunden. Wie der Stationskommandan…

  • "Eine Untertreibung, Ma'am", wandte John an Sybil gewandt ein und sein Blick richtete sich auf die beiden arbeitenden Besatzungsmitglieder in dem offenen Frachtraum. Braun war eine denkbar günstige Farbe für Overalls, denn ganz gleich wie schmutzig die Kleidung auch werden mochte, auf Braun wirkte es immer irgendwie passend. Dem Hünen fiel sofort ins Auge, dass die beiden Männer ihnen nicht mehr als einen Seitenblick zuwarfen. Ihre Reaktion sprach dafür, dass man sie tatsächlich nur für neugieri…

  • Nachdem sich John aus dem Gleiter gearbeitet hatte, warf er Sybil einen undankbaren Blick zu. Nur kurz wurde seine Aufmerksamkeit von der jungen Mutter und - wie er vermutete - ihrem Sohn abgelenkt, wobei der Pfützensprung ihn schmunzeln ließ. Auch ihm war es in seiner frühen Kindheit unmöglich gewesen, eine solche Gelegenheit auszulassen. Es war schön zu sehen, dass auch die Kinder von heute ungeteilte Freude darüber empfanden, Wasser um sich aufspritzen zu sehen. Den Container indes nahm der H…

  • "Diese Erklärung ist so gut wie jede andere", erwiderte John, nickte dann aber doch zustimmend zu dem Vorschlag von Henry. "Das mit der Fehlinvestition muss kein Fehler sein, denn nicht immer ist eine perfekte Legende die beste Antwort. Außerdem verstehe ich die Vorbehalte nicht, der Gleiter steuert sich wirklich gut." Zur Bekräftigung beschleunigte er noch einmal in Richtung ihres Zieles und ein leichter Ruck ging durch die Maschine. "Schnurrt wie ein Kätzchen. Ich möchte außerdem vorschlagen, …

  • Unwillkürlich grinste John bei Sybils Vergleich. Inzwischen war sie womöglich andorianischer, als sie selbst es zu glauben bereit war, wenn ihr erster Gedanke einem Zabathu galt. Diese Tiere waren derart exotisch, selbst für einige Andorianer, dass sie außerhalb der eisigen Welt im Procyon-System kaum bekannt waren. Er nickte schließlich zustimmend und zog leicht am Schubhebel des Gleiters, der sich begleitet von einem ansteigenden Summen der Aggregate sanft in die Luft erhob. "Der Flug sollte n…

  • Die Maschinen des Gleiters liefen allmählich warm und die Werte des Energieaustoß an den Düsen stieg in den Bereich des Optimum. John ergriff die manuelle Kontrolle und nickte zufrieden, während der Regen inzwischen deutlich hörbar gegen das Kabinendach prasselte. Die Luxusausgabe dieses Gleiters besaß sicherlich eine Schalldämmung, diese einfache Version indes ... allerdings konnte John damit sehr gut leben. Sein Blick wandte sich zur Seite, als Sybil sich elegant auf den Sitz des Co-Piloten sc…

Seit 2004 imTrekZone Network