Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 143.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    T'Mari - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    T'Mari lehnte sich an das Polster hinter sich. "Ich esse vegetarisch bzw. bevorzuge pflanzliche Nahrung. Der Gedanke, dass ein tierisches Wesen mit Gefühlen und Empfindungen gequält oder getötet wird, nur damit ich es dann esse, bereitet mir Unbehagen. Die Auswahl der Speisen bietet mir genügend, um mich zu ernähren. Ab und zu versucht der Koch sich vulkanischen Speisen, wie der Ploomeksuppe, und er ist nicht schlecht, aber kann, mangels passender Zutaten, nicht alle Nuancen abdecken." Sie trank…

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    T'Mari - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Sie löste ihre Finger sowohl von Axilya als auch von dem Kristall und nickte dann. Mit einem kurzen Blinzeln waren ihre Augen angepasst und der Kristall spendete auch wieder Licht. "Ich werde immer versuchen, Sie zu unterstützen und Ihnen zu helfen, so gut ich kann. Sollten Sie Fragen haben oder mehr von mir wissen wollen, dürfen Sie mich fragen, wenn wir alleine sind." T'Mari griff nach ihrer Tasse und der Kanne und goß noch etwas Tee nach. "Wenn Sie es wünschen und Interesse haben, biete ich I…

  • Quartier T'Mari meditierte seit einer Stunde und kehrte mit ihrer Konzentration zurück in die Gegenwart. Die kleine flackernde Kerze pustete sie aus und der Geruch verbreitete sich im Raum. Sie erhob sich von ihrem Kissen und räumte beides in den Schrank unten ein. Vieles war ihr durch den Kopf gegangen und sie hatte sich Zeit genommen, die Ereignisse erneut durch zu gehen. Auf den schnell aktivierten Tablet rief sie die Buchung in San Francisco ab und suchte auf der Karte nahegelegene Geschäfte…

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    T'Mari - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    T'Mari spürte in dem Moment nichts als die Berührung, kein Antasten ihres Geistes. Sie lockerte ein wenig die Kontrolle und spürte nun oberflächliche Gefühle. Mit ihrer anderen Hand berührte sie Axilya ebenso zwischen Schädel und Nasenwurzel, so wie es Axilya tat. Die hauptsächliche Emotion, die sie wahrnahm, war Vertrauen und dieses sendete sie ebenfalls zurück. In dieser Hinsicht hatte sie sich bislang nur sehr selten geirrt. Der Kristall illuminierte den Raum in den Spektralfarben und weitere…

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    T'Mari - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    TMari nickte zustimmend. "Sie dürfen, Axilya." Sie erhöhte ihre Konzentration für die mentale Barriere und ging davon aus, dass sie nur wenig, wenn überhaupt, etwas wahrnehmen würde. Zum Thema Menschen würde sie nach dem Ritual noch etwas sagen, auch, um einen Unterschied zwischen Einladung zu einem Essen unter Freunden und eine von einer Person mit amourösen Absichten zu unterscheiden.

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    T'Mari - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Quartier Axilya Lekev "Natürlich, der Tee ist von sich aus nicht süß." meinte T'Mari zu der Tatsache, dass Axilya den Tee mit Zucker besser fand. "Dann wird der Vorfall der Gagarin ein ungelöstes Rätsel bleiben. Es werden sich bald Geschichten, Legenden, darum entwickeln, Sie werden sehen. In der menschlichen Geschichte sehe ich ein wiederkehrendes Muster." Sie zuckte einmal kurz mit der rechten Augenbraue als hörte, dass die Studenten sehr neugierig waren. "Diese Erfahrung kann ich bestätigen. …

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    T'Mari - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Quartier Axilya Lekev "Im Moment, ja. Wie schmeckt Ihnen der Tee mit Zucker?" T'Mari trank von ihrem ungesüßten Tee. "Manche der Menschen geben Milch in ihren Tee." informierte sie. "Ich vermute, wir haben jetzt den Großteil Ihres Lebensweges abgedeckt, oder? Kommt noch etwas dazu? Oder muss noch etwas für das Ritual gemacht werden?" Da ihr die Traditionen von Coridan Prime bislang unbekannt war, fragte sie direkt nach, davon ausgehend, besser fragen als Missverständnisse zu erzeugen.

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    T'Mari - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Quartier Axilya Lekev T'Mari neigte den Kopf leicht zur Seite. "Natürlich taten Sie Ihren Dienst, das verstehe ich. Menschen haben kein so gutes Gedächtnis, um sich all diese Einzelheiten zu merken und ihr Gedächtnis wird mit der Zeit selektiv, so dass nicht mehr alles erinnert wird. Was ich genau wissen will, ob die Erinnerung, der Schmerz daran, Ihre Emotionen so beeinflussen, dass Sie nicht schlafen können oder, wie bei Menschen, Flashbacks mit Starre auslösen." Sie nahm von dem Gebäck ein we…

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    T'Mari - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Quartier Axilya Lekev "Sie erinnern sich außerordentlich gut. Ich bin beeindruckt. Kleiner Hinweis, sollte ein Mensch Sie beim Tragen der Maske darum bitten, sie abzunehmen, fragen Sie diesen, ob er dies auch von einer Frau in Burka verlangen würde." T'Mari nahm ihre Tasse und trank von dem Tee. Er erinnerte sie an zuhause, mit Kräutern von der Farm ihres Bruders. "Wie kamen Sie damit zurecht, dass so viele von der Crew, die Sie zwar kaum kannten, aber der sie angehörten, gestorben sind? Belaste…

  • Persönliches Logbuch - T'Mari

    T'Mari - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Solsektor – Erde – Pioneer TaValsh war diesmal sehr gut gelaunt. Sie wollte aber nichts sagen, wieso. So erzählte ich ihr davon, dass ich Consil von Axilya geworden bin und was das alles beinhaltet. Die Maske von Axilya scheint eine Urangst von Menschen anzusprechen, vor Reptilien und vor einem Gesicht ohne bekannte Mimik. TaValsh erwähnte die Furien und ich dachte da an die mythischen Wesen aus der einen Serie, die ich neulich gesehen hatte. Schnell wurde klar, dass sie nicht diese Wesen meinte…

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    T'Mari - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Quartier Axilya Lekev "Natürlich." erwiederte T'Mari auf Axilyas Willkommensworte. "Ich habe Tee mitgebracht, von Kräutern von Vulkan. Ich hoffe, Sie trinken mit mir zusammen davon." Sie stellte die Kanne auf den Tisch und setzte sich. Neugierig betrachtete sie erst das Gebäck, dann biss sie in einen der Kekse hinein. Aufmerksam hörte sie zu als Axilya von ihrer ersten Begegnung mit den Menschen erzählte.

  • Pioneer - Offplay

    T'Mari - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Danke, Axilya

  • Sol-System - Erde - Paris Der Ausflug nach Versailles wurde von der Nachricht von Trill beendet. T'Mari verabschiedete sich von den anderen und machte sich auf den Weg zum Schiff zurück. Der Tod eines Elternteils war immer schwierig, egal, wie alt man ist. Sie nahm eine der regulären Verbindungen, die sie wieder zum Schiff bringen würde. Pioneer Sie kehrte wieder in ihr Quartier zurück und legte ihre Kamera wieder an den Platz zurück. Von der Gründung der Koalition hatte sie Bilder gemacht und w…

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    T'Mari - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Gang - Quartier Axilya Lekev Wie verabredet, kam T'Mari nach dem Essen und nach der Schicht, erneut zu dem Quartier von Axilya, um die Fortsetzung ihres Lebensweges zu hören. Sie trug wieder ihre weniger formale Kleidung und hielt eine Thermoskanne mit Tee aus vulkanischen Kräutern in der Hand, dazu ihre bevorzugte Tasse, die ihr Bruder ihr gemacht hatte als er noch gewesen war. Unscheinbar in einem Braunton, ohne Henkel, mit einem Ring am Boden, an einer Seite ein eingeritzter Vogel. Sie betäti…

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    T'Mari - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Hier können, unabhängig von den Missionen, Geschehnisse ausgespielt werden, für die im Bordleben nicht genügend Zeit ist.

  • Sol-System - Erde - Paris T'Mari hatte sich etwas von dem Buffet geholt, von dem sie wußte, dass es es kein Tier war: verschiedene aufgeschnittene Früchte, die sie gerade, auf einer Gabel aufgespießt, verzehrte. Als Ltjg. Kerfadec zu der Gruppe zurückkehrte und ihre Vorschläge äußerte, hob sie kaum sichtbar die Augenbrauen an. "Es würde helfen, Ltjg., wenn Sie erläuterten, was Sie bei Ihnen wunderschöne Bistros sind. Versailles ist, soweit ich weiß, ein Schloss mit einem großen, sehr gepflegten …

  • Pioneer - Deck C - Quartier Lekev T'Mari erhob sich. "Natürlich, davon gehe ich aus. Und ich freue mich darauf, den Rest zu hören." Sie ging davon aus, dass Axilya wußte, wannn sie mit welcher Anrede T'Mari anzusprechen hatte, ansonsten würde sie es ihr einfach sagen. Und sie freute sich darauf, die Bandou kennen zu lernen, die schon so viel erlebt hatte. Sie verließ das Quartier und steuerte ihres an. Eine lange Meditation und das Gespräch mit TaValsh stand an. Nachdem sie ihr Quartier betreten…

  • Pioneer - Deck C - Quartier Lekev T'Mari überlegte kurz, nachdem sie die Erklärung gehört hatte. "Nun, dann sage ich Ihnen meine Gedanken dazu." Sie setzte sich aufrecht hin. "Im Arbeitsalltag sollten Sie nur für sich sprechen, daher wäre es angemessen, die Maske abzulegen. Bei einem Erstkontakt oder diplomatischen Begegnungen oder Missionen, also wenn Sie davon ausgehen, dass Sie Ihr Volk repräsentieren, legen Sie die Maske an. Erklären Sie diese Bewandtnis auch Captain Takahashi, dann wird Sie…

  • T'Mari stellt die Tasse Tee, von dem sie getrunken hat, wieder an den Platz. "Ja, ich will Ihr Consil werden." Sie war sich noch nicht sicher, ob sie ihr empfehlen würde, die Maske abzulegen. "Erklären Sie mir bitte noch den Hintergrund der Maske." Sie würde ihr nur dann empfehlen, die Maske abzulegen, wenn sie sich sicher war, dass es Akilya dabei gut geht.

  • Pioneer - Deck C - Quartier Lekev "Natürlich können Sie eine Pause machen. Trinken Sie etwas oder essen Sie, Sie sind ja ganz zittrig." T'Mari sah mit Sorge, wie die Prozedur an der Coridanerin zerrte. Sie hatte ein paar Fragen, aber erst wollte sie sicher sein, dass sich Axilyra nicht überforderte. Der Lebensweg von Axilya Lekev war schon von vielen Ereignissen geprägt und oft hatte sie einen Dämpfer erhalten. Sie fragte erst als sie den Eindruck hatte, dass sie sich wieder gefangen hatte. "Sie…

Seit 2004 imTrekZone Network