Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 47.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

  • Pioneer - Offplay

    Zurak - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Hallo zusammen, nach einigen Jahren Abwesenheit hab ich wieder zum Trekzone-RPG zurück gefunden. Ich habe Lust auf das 22. Jhd. Bin ein großer ENT-Fan. Wäret ihr bereit mich aufzunehmen? Mir ist klar, dass im 22. Jhd. ein Vulkanier nur semi-gut funktioniert. Soll ich dazu meinen jetztigen Account umbenennen lassen oder löschen und komplett neu anlegen? Von den Posten her, fände ich SO/MACO aber auch ING spannend. Selbstverständlich nicht als Führungsoffizier! Ich hab auch im RL keinen Nine to Fi…

  • !vaPir - Flüchtlingslager - Einsatzzentrale der Sternenflotte Zurak verfolgte bislang stillschweigend wie Lieutenant Tevok und Ensign Seneca auf den churianischen Vorsteher versuchten einzureden um ihn dazu zu bringen, Sicherheitspersonal der Sternenflotte im inneren des Lagers zu tolerieren. Als beide geendet hatten, erhob Zurak das Wort. "Mister !vaRell, wir können ihre Ablehnung bezüglich fremder Sicherheitskräfte innerhalb ihres Lagers nachvollziehen. Jedoch gebietet es die Logik neben mediz…

  • !vaPir - Flüchtlingslager - Einsatzzentrale der Sternenflotte Zurak begleitete den Ortsvorsteher !vaRell in die Einsatzzentrale und drehte sich dann zu ihm um um seine Fragen zu beantworten: "Ich denke Mister !vaRell, dass besprechen sie am besten persönlich mit Lieutenant Tevok." Er ging hinüber zum Lieutenant der zusammen mit Ensign Blackford und Ensign Seneca am gegenüberliegenden Ende des Lagezentrums stand und trat mit einem leichten Räuspern an ihn heran. "Lieutenant, Mister !vaRell ist hi…

  • !vaPir - Flüchtlingslager - Hütte des Lagervorstehers Nachdem ein Churianer Zurak geöffnet hatte und sich !vaRell an die Tür begeben hatte, begann Zurak das Wort zu erheben: "Mister !vaRell, Lieutenant Tevok erbittet ihre Anwesenheit in der Einsatzzentrale. Es geht um weitere Hilfsmaßnahmen die die Sternenflotte ihnen und ihren Leuten zukommen lassen könnte."

  • !vaPir - Flüchtlingslager - Einsatzzentrale der Sternenflotte Einige Stunden später war er wieder in der Einsatzentrale des Außenteams im Zentrum des Lagers und begutachtete auf einem taktischen Bildschirm die anderen Checkpoints der Sicherheitsteams. Im Norden hatte Team 1 auf einem Berghang ein ähnliches Lager wie das von Team 6 auf Hill 62 eingerichtet und im Westen operierte Team 5 in kleineren mobileren Posten um so einen größeren Bereich abdecken zu können. Schließlich trat der Leiter der …

  • !vaPir - außerhalb des Flüchtlingslagers - Hill 62 Wie ihm von Lieutenant Tevok, dem Leiter der Außenmission, befohlen worden war, hatte Zurak die letzten Stunden damit verbracht die Einrichtung der Stellungen der Sicherheitsteams um das riesige Flüchtlingslager herum zu überwachen. Auf Hill 62, dem Codenamen für eine größere Erhebung im Süd-Osten des Flüchtlingslagers, hatte Sicherheitsteam 6 einen Posten errichtet. Mit größeren Gesteinsbrocken waren die natürlichen Barrieren um die Kuppe des H…

  • Zitat von Celine Salem: „ Und genau das, sehr verehrter Zurak, ist der Grund dafür, warum wir zu dem gleichen Schluss kommen: Dass die Entsendung der Schiffe ins Krisengebiet eine richtige Handlung von Präsident Trimborn ist. Celine Salem“ So wie ich das sehe, kommen wir zu unterschiedlichen Schlüssen. Sie glauben, dass durch diesen Einsatz einem Krieg vorgebeugt wird wenn überhaupt einer droht. Ich komme zu dem Schluss, dass ein solcher Einsatz einen Krieg eher provoziert anstatt, dsas er ernst…

  • Zitat von Celine Salem: „Zweifellos bleiben die Klingonen stets ein Faktor der Instabilität. Und konnte man sie noch lange Jahre am Eichmaß der Ehre messen, so hat sie Q'naH der Ehrlose zu einem Haufen von Kriegstreibern gemacht. Aber auch das wird nicht ewig dauern. Und wir sollten nicht diejenigen sein, auf die die Klingonen eines Tages zeigen und sagen werden, dass wir unsere Prinzipien verraten haben. Beantworten wir die Taten der Klingonen mit Misstrauen, so haben wir die Prinzipien der Föd…

  • Zitat von Celine Salem: „Werter Kollege Zurak. Sie als Vulkanier müssten doch am besten wissen, dass offensichtliche Schlüsse nicht immer die richtigen sind. Die USS Trudeau und die USS Allende verschwanden in der Nähe der Föderal-Klingonischen-Grenze, das ist korrekt. Aber ohne weitere Beweislast kühne Anschuldigungen gegen die Klingonen zu erheben ist keine Grundlage für eine politische Handlung auf höchstem Parkett. Denn auch für Klingonen gilt die Unschuldsvermutung, wonach jemand so lange u…

  • Zitat von Celine Salem: „Es ist nicht mit Krieg zu rechnen und schon gar nicht mit den Klingonen - “ So? Die USS Trudeau und die USS Allende haben sich ganz sicher nicht in der Nähe der Föderal-Klingonischen Grenze in Luft aufgelöst, die Triple Entente hat sich ebenso nicht nur zum Spaß gegründet. Ebenso wenig veranstaltet die Klingonische Expeditionsarmada in der Besatzungszone lediglich ein großes Neujahrsschießen. Diese Analyse ist nach dem Zug aller logischen Schlüsse mit "Naiv" noch sehr wo…

  • Die Frage ob die Föderationsöffentlichkeit dem Präsidenten folgt oder nicht zunächst ist eher nachrangig zu bewerten. Die Frage sollte eher lauten, kann President Trimborn es sich leisten bzw. besitzt er genug politisches Kapital ein Geschwader Sternenflottenschiffe in eine Krisenregion zu entsenden gleichwohl es unklar ist ob sich nicht genau dort, im Dreimächteeck an den Grenzen der Föderation, des Romulanischen Sternenimperiums und des Klingonischen Reiches, ein neuer Krieg entfacht der sowoh…

  • Föderationsrat: Offplay

    Zurak - - Föderationsrat

    Beitrag

    Ich hab es bereits befürchtet Gibt es evtl. noch andere Möglichkeiten sich auf einem politischen Wege ins Rollenspiel einzubringen ?

  • Föderationsrat: Offplay

    Zurak - - Föderationsrat

    Beitrag

    Hallo liebe Parlamentarier ... ich hatte vor einiger Zeit hier im Rollenspiel auf der USS Pandora angeheuert und hatte eine nette Zeit, bis mir dafür die Zeit ausging und ich aus diesen Gründen aussteigen musste. Nun, mit ein wenig mehr Zeit im Rücken, habe ich wieder Lust auf das Star Trek Rollenspiel bekommen, doch diesmal aus einer anderen, einer politischen Richtung. Obwohl ich bereits gelesen habe, dass der Föderationsrat mehr oder weniger tot ist, möchte ich dennoch nachfragen ob denn selb…

  • Krankenstation Zurak hatte alle Formalitäten geregelt und die Inhaftierten an die Stationssicherheit übergeben. Nun war er wieder auf dem Schiff und rieb sich den Kopf. Offenbar hatte er sich während der Erstürmung des Schiffes an einem Querspan den Kopf gestoßen. Eine Beule bildete sich nicht, doch eine Schramme war deutlich erspürbar. Da Zurak mit Kopfverletzungen generell nicht spaßte, beschloss er die Krankenstation aufzusuchen und einen Medical Officer zu konsultieren. Er betrat den großen,…

  • Deck 12 - Frachtraum Zurak bestätigte militärisch zackig die Befehle und wandte der am Boden liegenden Petty Officer zu und bückte sich hinunter um sie unter den Armen zu greifen. Er hob sie auch und legte sich über seine linke Schulter. Zurak war, obwohl man es ihm nicht ansah, ein sehr kräftiger Mann und so war der Transport von Nibo Enuria auch nicht sonderlich anstrengend. Die Überführung in den Zellentrakt verlief problemlos, da die junge Frau noch tief und fest schließ. In der Arrestzelle …

  • Deck 12 - Frachtraum Zurak spürte wie beim Petty Officier der Cortisol-Spiegel, also das Stresshormon, stieg und eine immer größer werdende Aggressivität sich in ihrer Stimme abzeichnete. Er konnte förmlich ihre Gedanken nach Flucht sehen und hielt so seine rechte Hand stets in der Nähe zum Phaser. Dann trat er einen Schritt auf sie zu und erhob nun seiner Seits die Stimme: "Wir befragen gerade jemanden der einen Grund hat sie zu hassen. Das sind sie Petty Officier. Ihr Mann, Nibo Talar starb un…

  • Frachtraum Zurak folgte dem SC bis zum Frachtraum in welchem sich Nibo Enuria befand. Sofort gingen die beiden auch auf sie zu und Harrison übernahm das Sprechen. Zurak hielt einen Meter Abstand und baute sich, seinen Phaser gut sichtbar, neben Conrad auf. Vorsicht ist kein Zeichen für Misstrauen sondern ein Zeichen für Größe, flegte Zuraks Vater immer zu sagen und nun befand sich Zurak in einer genau solchen Situation. Gespannt wartete der Vulkanier die nächsten Aktionen von Enuria und Conrad a…

  • Sicherheitsabteilung Zurak folgte den Anweisungen von Conrad und nahm sich einen Handphaser aus einem Waffenschrank und stellte ihn auf Betäubung ein. Dann folgte er Harrison zum vom Computer gemeldeten Standort von Nibo Enuria. Er glaubte nicht dass der Petty Officer große Schwierigkeiten machen würde und falls doch, war Zurak in sämtlichen, vulkanischen Nahkampftechniken versiert. Dann wandte er sich an seinen Vorgesetzten: "Sir, glauben sie sie wird gestehen, wenn wir ihr die Beweise vorlegen…

  • Sicherheitsabteilung/Bereitschaftsraum Zurak nahm das Padd zur Hand und las die Akte von der entsprechenden Technikern noch einmal genau durch. Dann ging er hinüber zum Computer-Terminal und und loggte sich ins Cortex ein. Er rechescherierte woran der Mann der Technikern gestorben war und als er die entsprechenden Informationen gesichtet hatte, ging er in das Büro des Sicherheitschef und berichtete ihm von seinen Erkenntnissen: "Sir ich glaube wir haben etwas. Nibo Enurias Mann, Nibo Talar fiel …

  • Bereitschaftsraum - Sicherheitsabteilung Zurak war dem Befehl sofort nachgekommen und hatte sich die entsprechenden Akten der mutmaßlichen Verräter auf sein Portable geladen und ging sie nun durch. Einige Zeit später betrat Conrad den Raum und ging zielstrebig auf den Vulkanier zu. Offensichtlich wollte er die Fortschritte seiner Arbeit in Erfahrung bringen. "Sir bisher habe ich noch nichts gefunden. Ich habe alle Akten bisher einmal überflogen und gehe nun jede nacheinander gründlich durch!", s…

Seit 2004 imTrekZone Network