Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 41.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

  • "Entschuldige wenn ich dir die Stimmung verhagelt habe. Ich kann verstehen, wenn man nicht gerne über diese schlimmen Themen spricht. Und bei dir als Counselor kann ich das sogar noch viel mehr, schließlich musst du dir das den ganzen Tag anhören. Ich denke, wir sollten das Thema auf sich beruhen lassen." Mit diesen Worten griff er sich die Flasche, welche Joy mitgebracht hatte. Kurz besah er sich den Verschluss, ehe er die Flasche etwas Umständlicher als erwartet öffnete. Er füllte beide Gläser…

  • "Ein Jahr in dem ein neuer Krieg ausgebrochen ist und viel gute Menschen ihr Leben verloren. Ein Jahr voll sinnloser Gewalt in der gesamten Galaxis. Und was von dem wohl am aller schlimmsten wiegt ist, dass es Leute gibt die sagen, dass es ein Jahr war, wie jedes andere auch." Erwiedert Zarven auf Joys ausführungen mit einem etwas traurig anmutenden Gesichtsausdruck. "Aber du hast recht, es gab viele schöne Momente in diesem Jahr, aber leider auch genau so viele schreckliche. Doch wir sollten un…

  • "Joy, richtig. Ich bin wohl noch etwas im Sie festgefahren. Entschuldige bitte die Unordnung." Erwiderte Zarven auf Joys Frage. Er sah sich kurz um und kurz schoss ihm der Gedanke durch den Kopf etwas Ordnung zu schaffen, aber das hätte wohl die ganze Nacht gedauert. Als Joy die Flasche hinter ihrem Rücken hervor holte und auf den Tisch stellt stahl sich ein Schmunzeln auf Zarvens Gesicht. "Als würde uns jemals irgendwer von der Arbeit ablösen. Das ist doch das Problem als Führungsoffizier. Jede…

  • Immer noch saß Zarven an seinem Schreibtisch, welcher übersät war mit verschiedenen PADDs auf denen allerlei Berichte, Analysen und Statistiken gespeichert waren. Und es schien ihm so, als würden es jeden Tag mehr werden, was wohl auch tatsächlich so war. Es was unmöglich gegen die Arbeit anzukommen, täglich landete neue Arbeit auf dem Schreibtisch. Und so saß der LWO auch nach Schichtende noch an diesem Schreibtisch vertieft in einen aktuellen Bericht über die Elosan, den Ens. Resingson gerade …

  • Zusammen mit dem restlichen Außenteam war Zarven nach der Rückkehr auf der Krankenstation gelandet, obwohl er keine wirklich ernsthaften Verletzungen davon getragen hatte. Natürlich war sein Körper mit verschiedenen kleinen Prellungen und Kratzern gezeichnet, allerdings hielt er davon nichts für allzu ernsthaft, weshalb wohl auch kein langer Aufenthalt auf der Krankenstation bevorstand. Um den Captain und die anderen wurde sich gekümmert, was ein beruhigendes Gefühl war. Allerdings hatte der Ein…

  • Iregh II a - Reaktorkammer

    Zarven - - USS Esquiline NCC-83716

    Beitrag

    Zarven kniete immer noch neben dem Androiden, den Marcus gerade noch ausschalten konnte, ehe er Bekanntschaft mit der Lanze gemacht hätte. Definitiv wäre jetzt ein Ingenieur notwendig, um den Androiden fachmännisch auseinander zu nehmen. Langsam erhob er sich aus der Hocke, während er seinen Tricorder wieder auf die Erfassung von Lebenszeichen umstellte. Allerdings wurden nur drei angezeigt, die LMO blieb auch bei Maximierung der Reichweite verschollen. "Sir, hier unten kann ich mit diesem Spiel…

  • Zarven bestätigte die Befehle des Captains ebenfalls mit einer Fühlerbewegung und machte sich dann gleich an die Umsetzung. Zunächst veranlasste er mit einigen Knopfdrücken einen hoffentlich vollständigen Scann und kartographische Aufzeichnung des Systems. Sobald sich die Sensoren an die Arbeit machten, drückte er auf seinen Kommunikator. ***"Ltjg Zarven an Subcommander Arrhae und Ensign Kantala. Finden sie sich bitte in Transporterraum 1 ein. Sie werden auf den Mond gebeamt, um die romulanische…

  • Zarven saß immer noch an dem für ihn umgewohnten Posten an der OPS, als der Ruf von Marcus die Esquiline erreichte. "***Zarven hier. Haben verstanden, ich werde dem Transporterraum Bescheid geben. Soll ich außer SubCommander Arrhae und Ensign Kantala sonst noch jemandem herunter schicken? Eventuell einen Piloten um die Mirror zu bergen?" Damit endete der Funkspruch an Marcus und der junge Aenar wandte sich in seinem Stuhl um, um dem Captain Bericht zu erstatten. "Sir, das AT meldet, dass die Bed…

  • Beruhigung machte sich in seinem Körper breit, als Zarven sah, dass ein medizinisches Team anfing sich um den SC zu kümmern. Dem sorgenvollen Blick von Joy entgegnete er nur mit einer kurzen, aufmunternd gemeinten Fühlerbewegung, ehe er sich zum gehen wandte. Vermutlich würde sie es nicht verstanden haben, allerdings war das wohl in diesem Moment egal. Durch den Hangar dröhnten immer noch die Sirenen des roten Alarms. Sobald Zarven das Shuttle verlassen hatte machte er sich im Laufschritt auf in…

  • Gleich nach der Landung hatte Zarven das Shuttle verlassen und wartete nun neben der Rampe auf das medizinische Team. Zwar hatte er Lt. Barnes noch während des Fluges notdürftig medizinisch versorgt, allerdings war er auch nur Wissenschaftler und verfügte daher nicht über annähernd genug Fachkenntnis für eine vollständige Versorgung. Deshalb war er erleichtert, als Ensign MacLean und Petty Officer Second Class Hettema auf ihn zukamen. "Lieutenant Barnes liegt drinnen. Er wurde bei dem Angriff de…

  • Mission 32

    Zarven - - USS Esquiline NCC-83716

    Beitrag

    =/\= Beginn der Übertragung =/\= Missionsbericht der USS Esquiline NCC-83716 Sternzeit: 67395,21 [12.03.2012] Missionsleitung: Zarven Missionsidee: Zarven Alarmstufe: Grün Position: Gebiet des Romulanischen Sternenimperiums Anwesende Offiziere: Cpt. Kaaran als KO Cmdr. Marcus Salem als XO, Ens. McNally [C|O] Lt. Joy Keenan als COU Ltjg. Zarven als LWO, Commander Xev, Subcommander Arrhae Ens. Arathel Kantala als ING PO2. Henry Hawkins als SO Entschuldigt abwesend: Cmdr. Sybil Xukathalyre Lt. Jeff…

  • Mission 29

    Zarven - - USS Esquiline NCC-83716

    Beitrag

    =/\= Beginn der Übertragung =/\= Missionsbericht der USS Esquiline NCC-83716 Sternzeit: 67164,56 [30.01.2012] Missionsleitung: Zarven Missionsidee: Zarven Alarmstufe: Grün Position: nähe Procyon-System Anwesende Offiziere: Cpt. Kaaran als KO, PO2. John Xukathalyre [SO] LtCmdr. Marcus Salem als XO, Cm. Neykana Pienaar [OPS] LtCmdr. Sybil Xukathalyre als 2XO|LMO Lt. Joy Keenan als COU Ltjg. Zarven als LWO PO2. Henry Hawkins als SO Entschuldigt abwesend: Lt. Jeffrey Barnes Ens. June Dawson Unentsch…

  • "Nunja, nachdem uns unsere Kollegin auf den Bolianer aufmerksam machte und wir von Cmdr. Salem die Order erhielten, ihm zu folgen taten wir dies. Zunächst über die Promenade. Dort konnten wir noch gut in der Menge untertauchen. Als er dann auf einen Lift wartete, stellten wir uns zu ihm und fuhren hinunter. Wir versuchten uns als ein Pärchen auszugeben, dass auf der Suche nach einem bestimmten Lager war. Allerdings schöpfte er wohl Verdacht und begann zu flüchten. Wir folgten ihm, einer Aufforde…

  • "Es freut mich, dass ich ihnen mit dem Tipp auf Bajor geholfen habe. Wenn ihnen die Eiswüsten genau so gefallen, sollte ich vielleicht den Beruf wechseln." Dies sagte Zarven ehe kurz darauf Ltjg. Marble an sie herantrat. Die Frage nach den Namen beantwortete Zarven mit einem knappen Nicken. Den darauf folgenden Gang in den hinteren Teil der Stationssicherheit nutzte er, um sich umzusehen und die Eindrücke in sich auf zu saugen. Kurz darauf hatten sie schon die Sicherheitszentrale erreicht. Mit e…

  • "Ich denke, er wird zu seinem Wort stehen, uns die Flaschen zurückzulegen. Zumindest diese paar Stunden sollte er warten können. Und wegen des Shuttles muss es ihnen nicht Leid tun. Sie können ja nichts dafür." Zarven folgte ihrem Blick durch den Raum in dem rege Betriebsamkeit herrschte. "Nun ja, Reisetipps auf Andor? Ich persönlich würde ihnen die nördliche Eiswüste empfehlen. Sehr ruhig und abgeschieden und eine eindrucksvolle natürliche Umgebung. Aber das ist meistens nicht nach dem Geschmac…

  • Schweigsam ging es zu, als das kleine Grüppchen auf dem Weg zur Stationssicherheit war. Dies gab Zarven Zeit, ein wenig den Ärger verrauchen zu lassen, den er durch diesen Zwischenfall empfand. Er hatte gehofft, dass er zu dieser Zeit schon in einem Shuttle zur Planetenoberfläche sitzen würde. Aber daraus wurde jetzt erst 'mal nichts. Während des Marsches nutzte er die Gelegenheit, aus dem Fenster auf Andor hinab zu blicken. Dies half ihm dabei, den Ärger zu überwinden und sich selber zu ein wen…

  • "Danke sehr Ma'am. Ich hoffe, dass wir auf einen Erfolg nicht zwingend angewiesen sind." Nachdem damit das Gespräch mit der LMO abgeschlossen war wandte er sich nocheinmal kurz Joy zu. Er lächelte sie an als er freundlich sagte: "Hör zu Joy. Ich muss jetzt wieder arbeiten. Du bleibst am besten hier, hier kümmern sich alle gut um dich. Die Bilder kannst du erstmal behalten, ich hole sie mir später wieder von dir zurück. Und dein Essen kommt glaube ich auch gleich." Wie bestellt kam in diesem Auge…

  • Zarven nickte kurz bei den Ausführungen von Sybil und musste lächeln, als Joy ihre Essenswünsche schilderte. Über die Frage nach dem Wirkungsbereich hatte er sich schon auf dem Rückweg Gedanken gemacht und sich eine Theorie zurechtgelegt, die ihn zumindest einigermaßen befriedigte. "Ich vermute, dass wir uns zu nah an dem Artefakt befanden. Die Welle dehnte sich kugelförmig von dem Gegenstand aus. Dies schließt bei der Bedienung zwangsläufig den Auslösenden ein. Allerdings wäre es für diesen ehe…

  • Zarven überreichte Joy mit einem Lächeln auf den Lippen die Bilder. "Aber sei vorsichtig. Sowas kann leicht kaputt gehen. Und was das Essen angeht, werde ich mal sehen was sich machen lässt." Fasziniert betrachtete er Joy kurz wie sie mit ihrer kindlichen Freude die Bilder entgegen nahm, ehe er sich der LMO zu wandte, die die Daten der Patienten ein weiteres mal analysierte. "Ich gehe davon aus, dass es irgend eine Art Impuls war, der etwas an den Synapsen oder den Botenstoffen im Gehirn durchei…

  • Nachdem sie wieder auf der Esquiline gelandet waren, hatte Zarven sich nach kurzer Rücksprache mit den anderen Offizieren in Richtung seines Quartiers abgesetzt. Dort hatte er sich zwei der Bilder seiner Heimatstadt genommen, die auf seinem Schreibtisch standen. Kurz betrachtete er sie und musste dabei lächeln. Dann riss er sich von dem Anblick los und machte sich auf den Weg zur Krankenstation, die Bilder in der Hand haltend. Nur kurze Zeit später erreichte er den Eingang zur Krankenstation, an…

Seit 2004 imTrekZone Network