Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 176.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

  • Axilya Lekev Pioneer - Krankenstation "Ich kann mich um die Lagerhaltung kümmern, wenn sie erlauben Heilerin Kerfadec." Sie schaut kurz zu T'Mari ob sie auch damit einverstanden war. Hier würde sie kaum helfen können, am Lebensmittellager schon.

  • Pioneer - Kantine - Gänge -> Krankenstation "Consil, ich bin nicht in dieser Lage. Wenn ich versuchen würde mich hineinzuversetzen, so würde versuchen etwas zu tun um meine Lage und die meines Hauses zu verbessern. Beschuldigungen helfen nicht. Allerdings ist mir bewusst, dass ich lediglich eine Wissenschaftlerin auf dem gebiet der Kommunikation bin und kein Handelsattaché." Sie seufzte. "Ich werde mit Lt. Than sprechen, wenn sich daraus etwas ergibt gebe ich das gerne weiter." Kurz schwieg sie.…

  • Axilya Lekev Pioneer - Kantine - Gänge -> Krankenstation Axilya erhob sich ebenfalls und ging schnellen Schrittes durch die Kantine hin zum Gang in dem der PO verschwunden war. "Ich weiß, dass es sicherlich nicht der rechte Ort ist Consil, aber ich kann keine Lösung anbieten, nur Mut machen. Nichts zu tun wäre nicht richtig. Sicherlich haben die Verga-Bewohner auch Vorteile vom Handel." Sie blieb kurz stehen. "Wenn ich ncihts tun würde, würde ich mich selbst als feige empfinden, Cosnil."

  • Axilya Lekev Pioneer - Kantine Axilya blickte verwirrt auf, als der PO gegen den Tisch lief, etwas murmelte. Er sah nicht wirklich gut aus. "Consil... sollten wir nicht ihm nach? Es sah nicht so aus als ob er noch weit kommen würde." Sie kam nicht auf die Idee dass dies vielleicht eine Unmutsbekundung sein sollte. Die junge Frau erhob sich. "Er war fast so grün wie ein Orioner..."

  • Axilya Lekev Pioneer - Kantine Sie blickte auf erhob sich und machte eine einladende Geste. "Bitte Consil setzen Sie sich." Axilya nahm wieder Platz. "Nun, wie soll ich es sagen Consil... ich möchte niemanden in Schwierigkeiten bringen. Ein Vegastämmiger war ungehalten dadrüber, das mein Volk ihnen die Geschäftsbasis entzeiht. Ich weiß dass mein Volk gute Verhandler sind und die Wirtschaftsdaten die ich mir angeschaut habe zeigen deutlich, dass nach der Vertragsunterzeichnung die Zahlen von Vega…

  • Axilya Lekev Pioneer - Kantine Sie saß an einem der Tische und nahm einen Snack zu sich wie die Terraner sagten. Ihr ging das letzte Gespräch nicht aus dem Kopf mit einem Crewman. Laut diesem waren die Coridaniten an allem Schuld. Sie wären für den wirtschaftlichen Niedergang von Vega verantwortlich. Entgegnet hatte sie nicht, wollte ihn nicht provozieren. Eine schwierige Situation. Man würde auch nicht schnell Abhilfe schaffen können, es sei denn man würde den Handel unterbinden, was eine Vertr…

  • Axilya Lekev Pioneer/Brücke Die Coridanerin erhob sich und übergab ihre Station an Ensign Kingston. Freundlich nickte sie den Anwesenden zu und verließ dann die Brücke.

  • Axilya Lekev Pioneer | Brücke Die Coridanerin hatte nicht einmal einen Blick auf den Terraner der sich Rasmussen nannte werfen können. Dafür schien er eine Menge Gesprächsstoff zu bieten und das nicht zu knapp. Es schien eine typisch terranische Eigenschaft zu sein, auf Coridan würde ein solches Vergehen ohne Umwege in ein Cachot führen. Bevor sie den Gedanken noch weiter nachhängen konnte kam eine Nachricht herein, die sie direkt an Captain Takahashi und SubCmdr. T'Mari weiterleitete mit den Re…

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    Axilya Lekev - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Axilya erhob sich ebenfalls. "Sie haben mich nicht aufgehalten, T'Mari, das Gegenteil ist der Fall ich habe Ihre Zeit inAnspruch genommen. Danke dafür." Die Coridanerin neigte kurz ihr Haupt, geleitete dann die Vulkanierin zur Tür. "Nochmals vielen Dank für alles und ich werde mich auf jeden Fall melden wegen einer gemeinsamen Mahlzeit, Consil." Sie blickte der Vulkanierin noch nach, warf kurz einen Blick auf den Chronometer. Sie hatte noch fünfundzwanzig Minuten bis zu ihrem Dienstantritt.

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    Axilya Lekev - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Sie lächelte verlegen. "Ich bin kein Mensch... die Temperatur war schon abgesenkt auf 14 Grad was die Normaltemperatur in den meisten Höhlen ist, die unsere Vorfahren früher bewohnt haben. UV-Strahlung ... ich bin keine Medizinerin, aber ich denke wir liegen auf dem Niveau der Terraner, vielleicht knapp da unter dem Wert. Die meisten Daten sollten den Vulkaniern bekannt sein. Luftfeuchtigkeit ist kein Problem bei Kälte, aber bei Hitze schon. Ohne Wasser kann ein Coridaner um die zwei drei Tage ü…

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    Axilya Lekev - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    "Oh... Verzeihung... ja wir können gerne noch etwas nach oben gehen 20 Grad sind kein Problem auch nicht 25 Grad Celsius..." Kurz erhob sie sich und stellte die Heizung entsprechend ein. "Ich habe sie auf 25 Grad gestellt, das sollte für sie angenehm für sie sein T'Mari." Die junge Frau nahm wieder Platz, nicht ohne zuvor noch etwas Gebäck auf den Tisch zu stellen. "Bitte, greifen sie zu, es ist ein traditionelles Grottenmoosgebäck mit Salzkristallen, sehr pikant und vegetarisch." Ihr Blick war …

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    Axilya Lekev - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Axilya nickte. "Es gibt einige Kratzungen in den Höhlen von Don'aH. Sie sind rudimentär mehr oder minder nur Striche, nicht wirklich viel mehr." Ihre Augen waren wach, trotz der späten Stunde. "Ja und nein, was die Entwicklungen angeht, ich sah es als Beispiel, all die die den Warpantrieb haben, wenn auch auf anderem Niveau, dann die, die schon Raumfahrt betreiben bis hin zu denen die noch in Feudelsystem leben und keine Fortbewegungsmittel haben. Das ist eine enorme Spreizung." Kurz atmete sie …

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    Axilya Lekev - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    "Vielen Dank." Ein Lächeln huschte über ihr Gesicht. "Die Drachen waren eine unabhängige Fraktion und klein in der Anzahl. Kurz nach dem mein Volk an der Oberfläche kam, verschwanden sie... wobei kurz im mythischen, legendenhaften Sinne zu sehen ist." Den Kopf hin und her wiegend sprach sie weiter. "Erste schriftliche Aufzeichnungen finden sich erst viele hundert Jahre später. Es gibt Theorien, dass die Geflügelten Dämonen einer Raumfahrende Rasse waren.Was bis zum heutigen Tag nicht bewiesen we…

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    Axilya Lekev - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Axilya saß da, still und stumm, wenn es möglich gewesen wäre h#tte sie die Decke noch etwas dichter an sich gezogen. Ihre Hand ging zur Kanne und sie goss sich einen Schluck heißen Tees ein. "Möchten Sie auch noch eine Tasse T'Mari?" Die Temperatur im Raum stieg langsam wieder an, so dass das Raumklima angenehmer wurde. "Die Masken, die wir Tragen gehen auf die zurück, die man am ehesten als Drachen bezeichnen kann. Die geflügelten Dämonen verließen unsere Welt, der Sage nach werden sie dereinst…

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    Axilya Lekev - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Die Schatten veränderte sich bildem einen Zug mit Bahre und die Umrisse von Ihm. "Oh ihr Kinder CORE-ah-dons! Er froh den Sieg errungen zu haben für sein Volk ihnen, als Zeichen des Sieges das Haupt des Drachen schwenkend ihnen entgegen schreitend, traf er auf die, welchen den Körper Kristallschns aus dem jedes Leben gewichen war. Laut schrie er auf, so dass die Erde erbebte vor Schmerz. Regen fiel wie Tränen vom Himmel, betzten den Körper der Toten. Die Faust reckte er zum Himmel und schwor Rac…

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    Axilya Lekev - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    "So höret Kinder CORE-ah-dons doch nicht alles stand im Licht! Die Reihen derer, die das Tor halten sollten ward gebrochen! Vom langen Kampf erschöpft, nicht an einen Sieg mehr glaubend, flohen sie in Panik vor den geflügelten Dämonen. Familien schutzlos den Monstren ausgeliefert, trotz aller Anstrengung verloren!" Die Coridaner machte eine weitere Kunstpause. "Die Dämonen stürmten hinauf, um die Kinder CORE-ah-dons ein für alle mal zu unterjochen, von der Welt gar zu tilgen. Als nur noch ein At…

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    Axilya Lekev - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    Die junge Coridanerin nahm wieder Platz, zog die Decke wieder dicht an ihren Körper. "Welch' Freude ward es ins Licht zu treten, in eine neue Welt, die frische Luft zu atmen !" Axilya machte eine Kunstpause. "Doch lang währte die Freude nicht! Schatten waren am Himmel, groß und mächtig! Cor'a'Don zauderte nicht, er bestieg den höchsten Fels und forderte den Anführer der Wesen zu einem Zweikampf heraus, wissend das das sie verloren wären wenn sie zwischen diesen Wesen und den geflügelten Dämonen …

  • Missionsunabhängiges Bordleben

    Axilya Lekev - - Pioneer NV-10

    Beitrag

    "Ja, ER, Cor'a'Don, erhob sich, Er führte die kleine Schar tiefer hinein in den Berg, gefolgt von den geflügelten Dämonen immer dicht auf den Fersen. Viele Scharmützel, zu viele, niemand glaubte mehr an Rettung doch ER, Cor'a'Don, verließ nie die Zuversicht! Er trieb sie an, war ihr Schild, ihr Schwert, ihr Rückgrat! ER ging neue Wege, nicht hinein in den Fels, er strebte nach oben! Lang ward der Weg durch die Kavernen. Von Hinten drängten die geflügelten Dämonen. Einige Wenige stellten sich ihn…

  • Axilya Lekev Pioneer | Brücke Mit einem kurzen Kopfnicken quittierte sie die Bestätigung der Vulkanierin. Auf die Idee das T'Mari nicht im Dienst sein könnte kam sie nicht, auf coridanischen Schiffen war man immer im Dienst auch in der Freizeit. Axilya horchte weiter hinein in den Äther.

  • Axilya Lekev Pioneer | Brücke "**Aye, Ensign Hansen, ich werde SubCommander T'Mari gleichlautend informieren. Mit Ihrer Erlaubnis werde ich eine automatisierte Weiterleitung auf ihre Station programmieren, damit die Nachrichten Eingänge, die Sie betreffen sie direkt erreichen. Sollte das vom Erdsternenflotten Standard abweichen, werde ich mein Anliegen Capt. Takahashi und SubCmdr T'mari vortragen. Lekev, Ende." Die Coridanerin wandte sich zuzu T'mari um. "SubCommander T'Mari, M'am, Ens. Hansen e…

Seit 2004 imTrekZone Network