Angepinnt Missionslogbuch der USS Pandora

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Missionsbericht der USS Pandora NCC-60582-A

    Sternzeit: 65164,25 [30.01.2011]
    Missionsleitung: John Tesh
    Missionsidee: John Tesh

    Alarmstufe: Gelb
    Position: zwischen Turia und Sternenbasis 11

    Anwesende Crewmitglieder:
    * Cmdr. Hannah von Salis als KO
    * LtCmdr. Harrison Conrad als XO
    * Cmdr. Khoal Cradol als LWO/2XO
    * LtCmdr. John Tesh CI
    * Lt. Talon Varn als SC
    * Ltjg. Robert Sullivan LMO
    * Ens. Dante de Borja als TO
    * Ens. TJ Jester als ING

    Entschuldigt abwesend:
    -

    Unentschuldigt abwesend:

    * Ens. Jane Nagumo

    Gäste:
    * Lt. Manuel Marterer aka Ens. Tyson Coal als CONN/OPS
    * Ens. Lexa Jarot aka Kdt. Alison Sinclair als COU


    "Bermudastar"

    Nach einem einwöchigen Wertaufenthalt war die USS Pandora unterwegs von Turia zur Sternenbasis 11, als während einer Aufklärungsoperation die genutzte Sonde in einem Raumgebiet - das als Gegenstück zum irdischen Bermudadreieck bekannt war - plötzlich verschwand. Man folgte dem Kurs der Sonde um ihren Verbleib zu überprüfen, als man in eine Singulariät die durch das Kollabieren eines Blauen Riesen zu einem Quasar entstand. Die Strahlungswerte und die gravimetrischen Verzerrungen machten einen längeren Aufenthalt unmöglich. Die prekäre Lage war, dass man den Weg den man rein gekommen hatte, verloren hatte und es keinen Weg hinaus gab, jedoch wusste das die Besatzung nicht, die sich dem Aufenthalt in einer Singularität nicht bewusst war. Nur wenige Minuten nach eintreten in diese, empfing man ein nicht verständliches Audiosignal das man fälschlicherweise für einen Notruf eines nur schemenhaft erkennbaren Schiffes oder was auch immer hielt. Als man näher an dieses Objekt heran flog, verschwand dies und der Versuch sich vom Quasar zu entfernen misslang, da dieser immer wieder vor dem Schiff auftauchte. Erst nach vielen Filter und Rekonstruktionen konnte das empfangene Signal verständlich gemacht werden. Als man merkte , dass es die Antwort war, die man auf sich selbst gesendet hatte, begriff man in welcher Lage man war und traf Vorbereitungen sich auf unbestimmte Zeit in die abgeschirmten Bereiche des Schiffes zurückzuziehen, sollten in wenigen Stunden die Schilde versagen. Durch einen glücklichen Zufall erkannte man, dass noch ein schwaches Signal auf der Frequenz der Stellaren-Sternenflotten-Kartograhpie empfangbar war. Diesem "Leuchtfeuer" konnte man bis zum Riss im Raum folgen, durch den man gekommen war. Da dieser im Begriff war zu kollabieren, leitete man alle verfügbare Energie in den Impulsantrieb und schaffte es gerade noch so wieder zurück.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    LtCmdr John Tesh
    Chef-Ingenieur
    U.S.S. Pandora NCC-60582-A
    " We will not lie, steal or cheat,
    nor tolerate among us anyone who does."

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Hannah von Salis () aus folgendem Grund: Farbliche Markierung der Posten, Korrektur von Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehlern, Korrektur Sternzeit

  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Missionsbericht der USS Pandora NCC-60582-A

    Sternzeit: 65241,76 [13.02.2011]
    Missionsleitung: Robert Sullivan
    Missionsidee: Robert Sullivan

    Alarmstufe: Grün
    Position: Sternenbasis 11

    Anwesende Crewmitglieder:
    * Cmdr. Hannah von Salis als KO, Ens. Cor - ING
    * LtCmdr. Harrison Conrad als XO, Cm. Ewen - [OPS|SB11]
    * Lt. Talon Varn als SC
    * Ltjg. Robert Sullivan als LMO, Cdt. Peru - COU, Byron
    * Ens. Dante de Borja als TO, Mai-ling Jackson
    * Ens. Alison Sinclair als COU
    * Ens. Tosk Trallun als COU

    Entschuldigt abwesend:
    * Cmdr. Khoal Cradol
    * LtCmdr. John Tesh [am Ende anwesend als PO2 Twicks - TECH]
    * Ens. Tyler Jester

    Unentschuldigt abwesend
    :
    * Ens. Jane Nagumo

    Gäste
    :
    -


    "Supply and demand"

    Die Pandora hat neue Befehle erhalten und ist auf SB11 eingetroffen, um sich mit dem Schiffsverband von dort aus in das Rhunia System zu begeben. Im Moment liegt die Pandora noch angedockt an der SB. Es werden neue Vorräte aufgenommen und auf alle Schiffe im Verband verteilt. Die Crew der Pandora hatte die Gelegenheit, ein paar freie Stunden auf der SB11 zu verbringen. Viele aus der Crew nutzten diese Chance natürlich aus. Auf der Pandora ist auch ein alter Bekannter wieder zur Crew zurück gekehrt: Ensign Tosk Trallun hat seinen Posten als Counselor an Bord wieder antreten können.

    Zum Schichtwechsel der Sicherheitsabteilung wurden die beiden SO's an der Luftschleuse der Pandora abgelöst. Bei der Ablösung handelte es sich nicht um SO's, sondern um als SO's getarnte Schmuggler. Die Schmuggler Byron und Jackson waren dabei von Anfang an sehr nervös. Ihr Plan sah vor, an der Luftschleuse vier Kisten mit sensiblen medizinischen Gütern abzufangen und an unbemerkt auf ihren Frachter zu transportieren.

    Der Plan scheiterte u.a. aber daran, dass Crewman Ewen von der OPS-Abteilung der SB11 die Waren bis in die Pandora bringen wollte. Es kam, aus der Sicht der Schmuggler, zu einer Verkettung ungünstiger Umstände, als auf einmal unerwartet drei weitere Personen auftauchten. Ensign Cor tauchte auf und wartete an der Luftschleuse auf jemanden, Ensign Sinclair kam mit Kadett Peru durch die Luftschleuse um die SB11 zu besuchen. Der Betazoide Peru spürte die Nervosität und die Absichten der beiden Schmuggler. Der bolianische Schmuggler Byron verlor darauf die Kontrolle über die Situation und feuerte seinen Phaser auf Kadett Peru ab, der getroffen zu Boden ging. Crewman Ewen wurde von den beiden überrumpelt und von der Schmugglerin Jackson angeschossen. Ewen war auf der Stelle tot, Peru schwer verwundet. Die Situation eskalierte weiter, als die beiden Schmuggler die Ensigns Cor und Sinclair sowie den verwundeten Kadetten als Geiseln nahmen und sich in der Luftschleuse verschanzten.

    Der Sicherheitsalarm auf der Pandora und der SB11 alamierte alls Sicherheitsleuten auf beiden Seiten der Luftschleuse über die Schießerei. Die ungeplante Geiselnahme trug nicht gerade zum Abbau der Nervosität der beiden Schmuggler bei. Jackson schaffte es, ihren Frachter, die "Keynes", zu kontaktieren um nach Hilfe zu rufen. Derweil nahm die Pandora, unter Leitung von Ensign Trallun, Kontakt zu den Geiselnehmern auf. Trallun konnte die Geiselnehmer anfangs etwas mit Zugeständnissen beruhigen. Man einigte sich darauf, die Geisel gegen freies Geleit zum nächsten Transporterraum freizulassen.

    Die Pandora Crew entschloss sich dafür, den Geiselnehmern an einer Kreuzung zum Transporterraum eine Falle zu stellen. Die Sicherheitsleute und einige SHARC's gingen in Stellung. Kurz vor der Kreuzung / Falle schien die Situation nochmal etwas zu eskalieren, als der Schmuggler Byron noch einmal fast die Kontroll über sich verloren hätte. Die beiden Schmuggler konnten an der Kreuzung von den Sicherheitsleuten und den SHARC's überwältig und die Geiseln befreit werden. Kadett Peru starb allerdings noch in der Luftschleuse an seinen Verletzungen.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Commodore Robert Sullivan
    Geschwaderkommandant
    Task-Force Turia

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Hannah von Salis () aus folgendem Grund: Kleine Korrekturen an der Teilnehmerliste

  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Missionsbericht der USS Pandora NCC-60582-A

    Sternzeit:
    65324,8 [28.02.2011]
    Missionsleitung: Hannah von Salis & Talon Varn
    Missionsidee: Hannah von Salis & Talon Varn

    Alarmstufe grün
    Position: Stavromula Alpha

    Anwesende Crewmitglieder:
    * Cmdr. Hannah von Salis als KO, Shaheen Peerbhai (Chefin von WVI)
    * Cmdr. Khoal Cradol als 2XO, LWO
    * LtCmdr. John Tesh als CI
    * Lt. Talon Varn als SC, Anwen Roberts, Galan, Lhaes
    * Ltjg. Robert Sullivan als LMO,
    * Ens. Alison Sinclair als COU
    * Ens. Tosk Trallun aka Ens. Trudy Chacon als CONN/OPS, Nahum

    Entschuldigt abwesend:
    * LtCmdr. Harrison Conrad

    Unentschuldigt abwesend:
    * Ens. Dante de Borja

    Gäste:
    -


    "(K)eine Schöne Neue Welt"

    Prolog: Computerlogbuch der USS Pandora

    Die USS Pandora wurde beauftragt, eine Neiderlassung der Hilfsorganisation World Vision Inperplanetar (WVI) auf dem Planeten Stavromua Alpha zu unterstützen, da diese in letzter Zeit vermehrt mit Angriffen seitens organisierter Kriminalität zum Opfer fiel. Commander von Salis schickt daher Khoal Cradol, Talon Varn und Alison Sinclair, um sich die Situation vor Ort etwas genauer anzusehen. Die Leiterin des WVI-Werkes, Dr. Shaheen Peerbhai, informierte die Sternenflottenoffiziere über die Lage auf dem Planeten und verwies zudem auf einen ihrer Leute - einem Denobulaner Namens Nahum -, der beim letzten Angriff auf eines der Lager schwer verletzt wurde. Dieser wurde sogleich von Dr. Sullivan behandelt.
    Während Varn sich die Anlagen des Komplexes etwas genauer ansah, machten sich Cradol und Sinclair auf den Weg, um einige ansässige Romulaner zu befragen. Ein junger Mann namens Galan war recht hilfreich und verwies auf einen seiner Bekannten, Lhaes. Dieser jedoch schien weniger erfreut zu sein die Sternenflotte zu sehen und ergriff propt die Flucht.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=

    Fortsetzung:
    Bordleben - Farpoint
    Epilog:
    Computerlogbuch der USS Pandora
    No one is useless in this world who lightens the burdens of another.
    (Charles Dickens, 1865)


    Talon Varn, Sicherheitschef der USS Pandora NCC-60582-A

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hannah von Salis () aus folgendem Grund: Verlinkungen zum Computerlogbuch der Pandora und Fortsetzung im BL eingefügt, außerdem einige Korrekturen

  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Missionsbericht der USS Pandora NCC-60582-A

    Sternzeit: 65397,41 [13.03.2011]
    Missionsleitung: Harrison Conrad & Alison Erin Sinclair
    Missionsidee: Harrison Conrad & Alison Erin Sinclair

    Alarmstufe gelb
    Position: Rho-Tucanae-System

    Anwesende Crewmitglieder:
    * Cmdr. Hannah von Salis als KO
    * LtCmdr. Harrison Conrad als XO, SCmdr. Sekara
    * Cmdr. Khoal Cradol als 2XO, LWO
    * LtCmdr. John Tesh als CI
    * Lt. Talon Varn als SC
    * Ens. Dante De Borja als TO
    * LtJg. Robert Sullivan als LMO
    * Ens. Alison Sinclair als COU, Baluka
    * Ens. Tosk Trallun aka Ens. Karl Hacketal als MO

    Entschuldigt abwesend:
    -

    Unentschuldigt abwesend:
    -

    Gäste:
    * LtCmdr. Manuel Marterer aka Ltjg. Tyson Coal als CONN/OPS


    "Das remanische Erbe"

    Nachdem man zwei Stunden am Rande des Rho-Tucanae-Systems gewartet hatte, wurde die Pandora gebeten, den romulanischen Verbindungsoffizier für Deep Space 16 - Subcommander Sekara - von einer Militärbasis auf einem Mond von Rho Tucanae B II abzuholen. Dort eingetroffen wird die Basis kontaktiert. Da keine Antwort kommt, wird der Ruf wiederholt. Während die Crew auf eine Antwort wartet, bekommt sie mit, wie in der Basis ein Alarm ausgelöst wird und kurz darauf ein kleines Schiff von der Oberfläche aufsteigt. Während der Taktische Offizier, Ensign de Borja, herausfindet, dass es sich um ein Schiff romulanischer Herkunft handelt, wird dieses von der Oberfläche aus beschossen. Unter Beschuss hält es nicht lange durch, sodas die Pandora vier Passagiere des Schiffes auf die Krankenstation beamt, bevor dieses durch die Schäden explodiert.

    Auf der Krankenstation versuchen die Ärzte, unter der Leitung von Doktor Sullivan die Verwundeten zu retten. Ltjg. Sullivan erkennt, dass es sich um Remaner handelt. Drei von den vier Verwundeten sterben noch während der Notversorgung. Als der einzige Überlebende von Lt. Varn verhört wird, erfährt der Sicherheitschef, dass es sich um Flüchtlinge handelt und diese aus einen Straflager entkommen wollten.

    Währenddessen wird Subcommander Sekara von Cmdr. von Salis und Ens. Sinclair im Transporterraum abgeholt. Die Romulanerin fordert umgehend den Rücktransport der Gerettetn zu der Militärbasis. Cmdr. von Salis merkt schnell, dass sie kaum Verhandlungsspielraum hat und schickt die Counselor los, damit sie LtCmdr. Harrison Conrad über die Lage informieren und Informationen einholen kann.
    Mehrere romulanische Einheiten, getarnt und ungetarnt, nähern sich der Pandora, während Cmdr. von Salis auf Informationen zu den Geretteten wartet und eine endgültige Entscheidung hinauszögert. Schließlich befiehlt die Kommandantin, den Überlebenden für den Transport zur Militärbasis vorbereiten zu lassen, obwohl der überlebende Remaner nicht transportfähig ist.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=

    Fortsetzung:
    Bordleben - Farpoint
    Commander a.D. Alison Erin Sinclair

    USS_Aurora NCC-81337

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Hannah von Salis () aus folgendem Grund: Verschiedene Korrekturen

  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Missionsbericht der USS Pandora NCC-60582-A
    Sternzeit: 65473,33 [27.03.2011]
    Missionsidee: Talon Varn & Tosk Trallun
    Missionsleitung: Talon Varn & Tosk Trallun
    Missionstyp: Einzelmission

    Alarmstufe: Grün
    Position: System am Rande des Romulanische Imperiums

    Anwesende Offiziere:
    * Cmdr. Hannah von Salis als KO, Ens. Y. Cor - ING
    * LtCmdr. Harrison Conrad als XO, SCmdr. Sekara
    * Cmdr. Khoal Cradol als LWO, Ltjg. S. Pribluda - WO
    * Lt. Talon Varn als SC, Yarvik, Haley Thomas
    * Ltjg. Robert Sullivan als LMO, Ens. C. Sage - MO
    * Ens Dante de Borja als TO
    * Ens Alison Erin Sinclair als COU
    * Ens Tosk Trallun als COU, Ltjg. T. Coal - OPS/CONN, Cmdr Lurcy - XO [Royal Oak]

    Entschuldigt abwesend:
    * LtCmdr. John Tesh

    Unentschuldigt abwesend:
    -

    Gäste:
    -


    "The consequence of war"

    Die USS Pandora und die restlichen Schiffe des Verbandes sind im Toka-System am Rande des Romulanischen Imperiums angekommen. Der bewohnte Planet des Systems ist von einer starken Seuche befallen, die allerdings nur ansteckend für Romulaner ist, aber zur deren Tod führen kann. Die Mitglieder der Sternenflotte haben mit der medizinischen Versorgung begonnen und haben auch ihre Hilfe bei der Entwicklung eines Gegenmittels angeboten.

    Während die Kommandantin der Pandora noch an Bord der USS Royal Oak ist, um dienstliche Angelegenheiten zu klären, bricht ein Außenteam von der Pandora unter der Leitung von Lieutenant Varn zu dem Planeten auf. Dort konnten Lieutenant Sullivan und Lieutenante Pribluda mit der Unterstützung von Ensign Sinclair feststellen, dass die Seuche offenbar absichtlich verbreitet wurde, da die Viren auf eine Art und Weiße mutiert sind, die nicht gewöhnlich ist. Das Außenteam bekam daraufhin den Auftrag zusammen mit Sub Commander Sekara, welche private Dinge auf dem Planeten zu klären hatte, auf die Pandora zurückzukehren.

    Von dort aus informierte Sekara Commander Lurcy und Commander von Salis, dass sie Informationen über einige politische Idealisten habe, die sich in einer alten Raumstation am Rand des Systems versteckten. Diese hätten den Virus freigesetzt und würden auch ein Gegenmittel besitzen.

    Währenddessen wird der Leitende Wissenschaftsoffizier Commander Cradol von der Seuche infiziert, weil einige mutierte Viren die Dekontamination offenbar überlebt hatten. Der Leitende Medizinische Offizier Lieutenante Sullivan versucht so gut er kann dem Halbromulaner zu helfen.

    Von Salis ist auf die Pandora zurückgekehrt und diese nimmt nun Kurs Richtung der Raumstation. Die Verhandlungsversuche mit den Aufständischen scheitern, als die Sub Commander Sekara das Reden übernimmt. Da die Crew der Pandora sich weigert auf die Raumstation zu schießen, versuchen ein Ingenieur und der Taktische Offizier einen Virus in die veralteten Systeme der Station zu schleusen. Dies gelingt ihnen auch, woraufhin die ganze Station lahm gelegt wird, da die Systeme offenbar viel zu veraltet sind. Den Aufständischen bleibt daraufhin keine andere Möglichkeit, als mit einem kleinen Schiff von der Station zu fliehen, nachdem die Pandora eine Handvoll von ihnen an Bord beamen konnte.

    Nachdem die Aufständischen eine Subraumnachricht verschickt hatten, gingen sie auf direkte Koalitionskurs mit der Pandora. Diese konnte aufgrund des Versagens ihres Navigators nicht mehr ausweichen und war gezwungen das Schiff zu zerstören.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Prof. Dr. Tosk Trallun, Psychologe
    Professur an der Havard University

    "In dem Moment, in dem jemand Wert und Sinn seines Lebens anzweifelt, ist er krank."

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tosk Trallun ()

  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Missionsbericht der USS Pandora NCC-60582-A

    Sternzeit: 65551,84 [10.04.2011]
    Missionsleitung: Robert Sullivan
    Missionsidee: Robert Sullivan

    Alarmstufe: Grün
    Position: Zwischen DS 6 und DS 16

    Anwesende Crewmitglieder:
    * Cmdr. Hannah von Salis als KO, Ens. Cor - ING
    * LtCmdr. Harrison Conrad als XO
    * LtCmdr. John Tesh als CI, Ens. Peterson - ING
    * Lt. Talon Varn als SC
    * Ltjg. Robert Sullivan als LMO
    * Ens. Dante de Borja als TO
    * Ens. Alison Sinclair als COU
    * Ens. Tosk Trallun als COU, Ens. Chacon- C|O, Ens. Ranor- C|O

    Entschuldigt abwesend:
    * Cmdr. Khoal Cradol

    Unentschuldigt abwesend
    :
    -

    Gäste
    :
    -


    "Legacy"

    Die USS Pandora hat sich im Rhunia-System vom Verband getrennt. Sie hat den Auftrag bekommen, zwischen Deep Space 6 und Deep Space 16 einen Kommunikationsverstärker der Föderation aufzubauen, da die Föderation sich bisher in diesem Sektor sehr stark auf das romulanische Kommunikationsnetz verlassen musste. Als die Pandora im Zielgebiet unter Warp ging, empfing man beinahe sofort ein schwaches Notsignal. Es kam aus den nächst gelegenen, unbewohnten System. Ein genauer Ursprung konnte nicht festgestellt werden.

    Commander von Salis entschied, dass man ein Shuttle absetzt und die Pandora dem Notruf nachging. LtCmdr Tesh und Ens Ranor verblieben vor Ort und machten sich an die Arbeit, den Kommunikationsverstärker aufzubauen. Das Shuttle mit Tesh und Ranor steuerte gleich die geplanten Koordinaten an. Als sie am Ziel angelangten, stellten sie fest, dass der Verstärker nicht an der geplanten Stelle ausgesetzt werden konnte. Subraumanomalien störten jede Übertragung. Um dennoch eine störungsfreie Kommunikation zu gewährleisten, flog das Shuttle zu einer anderen Position im Zielgebiet. Dort angekommen, setzte man den Verstärker aus und leitete einen Testlauf ein. Nachdem alles funktioniert hatte, machte sich das Shuttle auf den Weg zurück zur Pandora.

    Indessen war die Pandora im unbewohnten System angekommen. Man empfing das Notsignal nun deutlicher. Es kam von einem Klasse N Planeten im System. Die Pandora steuerte den Planeten an und die Scanner fanden ein abgestürztes Schiff auf einer Insel, nahe des Notsignals. Commander von Salis befahl, ein Außenteam unter der Leitung von LtCmdr. Conrad zum Planeten hinabzubeamen. Das AT fand das Schiffswrack. Es handelte sich offenbar um ein älteres Modell eines zu'rhunischen Begleitschiffes. Von der Besatzung war im Wrack keine Spur zu finden. Es führten Spuren vom Wrack zum inneren der Insel, in die Richtung des Notsignals. Man konnte das Notsignal zu einer Höhle zurückverfolgen, wo man den Transmitter fand und abschaltete. Von den Überlebenden war nacht wie vor nichts zu entdecken. Nach einem gründlichen Untersuchung und eines Scanns der Höhle fand man Phaserspuren an den Höhlenwänden und zu'rhunische DNA-Spuren. Alle Überlebenden des Absturzes wurden in der Höhle durch unbekannte Angreifer getötet.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Commodore Robert Sullivan
    Geschwaderkommandant
    Task-Force Turia
  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Missionsbericht der USS Pandora NCC-60582-A

    Sternzeit:
    65668,04 [01.05.2011]
    Missionsleitung: Hannah von Salis & Harrison Conrad
    Missionsidee: Harrison Conrad

    Alarmstufe: grün
    Position: Rhunia-System, Deep Space 16

    Anwesende Crewmitglieder:
    * Cmdr. Hannah von Salis als KO, LtCmdr. P'Jar - KO [Iwata], Cpt. White - Sektor-KO, Ran Kelran
    * LtCmdr. Harrison Conrad als XO, Ens. Ambrose - CONN/OPS [Iwata], Lt. Pandan
    * Cmdr. Khoal Cradol als 2XO, LWO
    * LtCmdr. John Tesh als CI
    * Ltjg. Robert Sullivan als LMO
    * Ens. Dante de Borja als TO
    * Ens. Alison Sinclair als COU
    * Ens. Tosk Trallun als COU, Ens. Stiller-Trallun - MO [Iwata]

    Entschuldigt abwesend:
    * Lt. Talon Varn

    Unentschuldigt abwesend:
    -

    Gäste:
    -

    "Nachbarschaftstreffen"

    Die Führungscrew der Pandora und der beim überraschenden Fund des rhunischen Schiffes anwesende Ensign Peterson waren von Captain White zu einer Besprechung geladen worden. Wie sich herausstellte, fand das Treffen auf Bitten von Leutnant Pandan der efhenischen Garde statt. Der Zu'Rhun berichtete, dass es sich bei dem abgestürtzen Schiff um das Forschungsschiff Ram handelte, welches vor etwa zwei Monaten gemeinsam mit dem Schwesternschiff Dos zu einem Einsatz aufgebrochen war und seit einem Monat vermisst wurde. Aus Sorge um die 18-köpfige Besatzung des zweiten Schiffes, zu dem der Kontakt vor knapp einer Woche abgebrochen war, bat der Vertreter der Zu'Rhun die Sternenflotte um Unterstützung. Da die Pandora nicht für den Einsatz zur Verfügung stand, beschloss Sektorkommandant White die USS Iwata auf die Suche nach der Dos zu schicken und orderte an, die Pandora-Offiziere Cradol, Tesh, Sullivan und de Borja sowie ein SHARC-Team für die Dauer des Auftrags an Bord der Iwata zu stationieren. Während die Iwata ihrem Einsatz nachging, verblieben die übrigen Crewmitglieder der Pandora bei Deep Space 16 und gingen dort ihrer Arbeit nach.

    Nachdem die Iwata etwa zwölf Stunden lang verschiedene Spuren ergebnislos verfolgt hatte, wurde das Schiff plötzlich nahe eines Nebels von einem kleinen Schiff der Que'Guro - einer Spezies der Region, die bereits in der Vergangenheit durch vereinzelte, gewaltsamme Übergriffe auf andere Schiff aufgefallen war und zu denen die Zu'Rhun Handelsbeziehungen pflegen - angegriffen. Das Que'Guro Schiff verfügte über keine Signatur, wodurch der Verdacht aufkam, dass es nicht unter offiziellem Auftrag handelte. Der Angriff konnte abgewehrt und das Schiff in die Flucht geschlagen werden, jedoch wurden einige Crewmitglieder - darunter auch ein Teil der Iwata-Führungscrew - verletzt. Mit Unterstützung der Pandora-Crewmitglieder konnte die Iwata schnell wieder einsatzfähig gemacht werden.
    LtCmdr. P'Jar entschied den Nebel, in welchem sich der Marauder versteckt hatte, genauer zu überprüfen. Dabei entdeckte man die gesuchte Dos. Das Schiff wies, wie die bereits früher gefundene Ram , Spuren von Waffeneinwirkungen an der Außenhülle auf und trieb regungslos im All, an Bord waren keine Lebenszeichen zu verzeichnen. Wie sich herausstellte war das Fluchtshuttle nicht mehr angedockt, wodurch Hoffnung aufkam, dass Crewmitglieder hatten entkommen können. Ein wahrscheinlicher Fluchtkurs der Rettungskapsel wurde ermittelt und LtCmdr. P'Jar wies an, diesem zu folgen.


    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Cpt. Hannah Noemi Celine von Salis [CV]
    Sternenbasis 234 // Kommandierender Offizier



    The body thrives when the heart has a mission.
  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Missionsbericht der USS Pandora NCC-60582-A
    Sternzeit: 65702,41 [08.05.2011]
    Missionsidee: Alison Erin Sinclair & Tosk Trallun
    Missionsleitung: Alison Erin Sinclair & Tosk Trallun
    Missionstyp: Einzelmission

    Alarmstufe: Grün
    Position: Deep Space 16

    Anwesende Offiziere:
    * Cmdr. Hannah von Salis als KO, Ens. Y. Cor - ING
    * Cmdr. Khoal Cradol als LWO
    * Lt. Talon Varn als SC, Ltjg. Julia Carson - Saker
    * Ltjg. Robert Sullivan als LMO
    * Ens Alison Erin Sinclair aka Cmdr. P’Jar - KO [Iwata]
    * Ens Tosk Trallun aka Ens. A. Stiller - MO [Iwata], Ens. T. Chacon - CONN|OPS, Cpt P. White - Sektor-KO

    Entschuldigt abwesend:
    * LtCmdr Harrison Conrad
    * LtCmdr. John Tesh
    * Ens. Dante de Borja

    Unentschuldigt abwesend:
    -

    Gäste:
    * Manuel Marterer aka Ens. Tim Henrick - SC|TO [Iwata]
    * Mihály P. L. Figl aka Ens. Teles - CI [Iwata]


    "Blind Flying"

    Die gesamte Crew der USS Iwata wacht an Bord des Schiffes auf, zusammen mit einigen Führungsoffizieren der Pandora. Alle scheinen an einer Amnesie zu leiden und können sich nur an Gedankenfetzen erinnern. Schnell wird klar, dass das Schiff schwer beschädigt ist und über keine Schilde mehr verfügt. Ein Crewmitglied weiß noch, dass die Iwata einen Asteroiden gerammt hatte. Auch scheinen die Sensoren des Schiffes gestört zu werden und zwar durch absichtlich erzeugte Interferenzen. Ohne die Sensoren ist es unmöglich das Asteroidenfeld ohne weitere Kollisionen zu verlassen.

    So beschließt die Crew ein Signal zu versenden, um andere Schiffe zu erreichen und dies gelingt schließlich auch Ens Teles und Cmdr Cradol. Währenddessen entdeckt der TO der Iwata einen Stützpunkt mitten in dem Asteroidenfeld, der auch nur durch die Sensoren zu erkennen ist, wegen den starken Energiewerten, die von dem Stützpunkt ausgehen. Auch kann man eine romulanische Energiesignatur feststellen. Ens Sullivan und Ens Stiller stellen derweil fest, dass die Amnesie unter der alle Crewmitglieder leihen, durch eben diese Signale erzeugt wird und daher auch künstlich ist. Nachdem sich alles an Bord beruhigt hat und man beschlossen hat abzuwarten, wird das Schiff plötzlich angegriffen und schwer beschädigt. Da das Schiff keine Schilde hat, ist es den Angreifern schutzlos ausgeliefert und schafft es nur gerade so sie zu vertreiben.

    Die Pandora liegt währenddessen noch bei der Deep Space 16 und alle geht seinem gewohnten Betrieb nach, bis das Schiff den Befehl erhält die Iwata zu suchen, da diese sich nicht mehr gemeldet hatte. So fliegt die Pandora zum Amargosa Asteroidenfeld und fängt dort die Nachricht und das Signal der Iwata aus dem Inneren des Feldes auf. Daraufhin fliegt das Schiff in das Innere des Feldes und wird kurz darauf ebenfalls durch die Interferenzen gestört. Dem Schiff gelingt es eine Kollision zu vermeiden und man stellt schnell fest, dass man praktisch blind ist. Schließlich werden die Jäger der Pandora modifiziert und fliegen vor der Pandora her, um sie durch das Asteroidenfeld zur Iwata zu leiten. Dort angekommen stellen die Silent Falcons fest, dass die Station jeden Moment in die Luft fliegen kann und es gelingt den Jägern zusammen mit der Pandora und der Iwata gerade noch so die Flucht.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Prof. Dr. Tosk Trallun, Psychologe
    Professur an der Havard University

    "In dem Moment, in dem jemand Wert und Sinn seines Lebens anzweifelt, ist er krank."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannah von Salis () aus folgendem Grund: korrektur d. Position

  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Missionsbericht der USS Pandora NCC-60582-A

    Sternzeit:
    65784,42 [22.05.2011]
    Missionsleitung: Hannah von Salis
    Missionsidee: Hannah von Salis

    Alarmstufe: gelb
    Position: Samrus-System

    Anwesende Crewmitglieder:
    * Cmdr. Hannah von Salis als KO, Ens. K'Nari - CONN/OPS
    * LtCmdr. Harrison Conrad als XO
    * LtCmdr. John Tesh als CI
    * LtCmdr. Talon Varn als SC, Lt. Calls - Stv. SC
    * Ltjg. Robert Sullivan als LMO, PO2 Baker - MED
    * Ens. Dante de Borja als TO
    * Ens. Alison Sinclair als COU
    * Ens. Tosk Trallun als COU

    Entschuldigt abwesend:
    * Cmdr. Khoal Cradol

    Unentschuldigt abwesend:
    -

    Gäste:
    * Marcus Salem aka Ens. Julius Langdon - WO
    * Cdt. Frank Hartzer als SO


    "Liberation In A Dream"

    Die Pandora hatte den Auftrag zu einem Erkundungsflug ins Samrus-System erhalten und traf dort nach einem mehrtägigen Flug ein. Während sich die meisten Mitarbeiter der Alpha-Schicht ganz normal auf den bevorstehenden Dienstbeginn vorbereiteten oder - wie im Fall von KO und SC - auszuschlafen schienen, mussten die Offiziere Conrad, Tesh und de Borja zusammen mit der Beta-Schicht für die Umsetzung des Auftrags sorgen. Die Scanns des System lieferten die erwarteten Ergebnisse und Anlass zu einer Gefährdung für den bevorstehenden Einsatz der USS Tavek gab es nicht. Daher bereitete man sich darauf vor, die Sensorboje an einem geeigneten Ort auszusetzen und anschließend die 'Heimreise' nach DS16 anzutreten.
    Pünktlich zu Beginn der Alpha-Schicht betraten von Salis und Varn die Brücke, beide scheinbar gründlich verschlafen und mit mehr oder weniger angemessenem Äußeren. Die Kommandantin hinterfragte von Beginn an kritisch, ob auch jeder Winkel des Systems gründlich untersucht worden war und fixierte sich dabei schnell auf den Mond von Samrus IV. Trotz Versicherung des Taktischen und des Wissenschaftlichen Offiziers ließ sie, unterstützt durch anzweifelnde Aussagen des SC über die Validität der Scannergebnisse, den Trabanten noch einmal scannen und das Schiff anschließend sogar auf die abgewandte Seite des Mondes fliegen, als die erneute Abtastung scheinbar nicht von der KO erwarteten Ergebnisse lieferte. Schließlich entdeckte Langdon das Wrack eines kleinen Schiffes auf der sonnenabgewandten Seite des Mondes. Kaum war dies Geschehen, sahen sich Varn und von Salis noch einmal vielsagend an und sanken dann regungslos in sich zusammen.

    Obwohl die ersten Scanns des Wracks keinerlei Anlass gaben genauere Untersuchungen anzustellen - ein Absturz vor sehr langer Zeit ohne Überlebende war wahrscheinlich, die Überreste waren in keinster Weise interessant - ließ Conrad eine Sonde starten, um mehr Informationen zu gewinnen, denn das merkwürdige Verhalten von KO und SC hatte ihn und die anderen Brückenoffiziere stuzig gemacht. Tesh konnte schwere Schäden in einem Bereich des Schiffes ausmachen, der wahrscheinlich einst die Antriebssektion gewesen war und vermutete, dass diese durch eine Explosion vor dem Absturz entstanden waren. Hinweise auf Gewalteinwirkung von außen konnten jedoch laut de Borja nicht festgestellt werden. Allerdings entdeckte man auch, dass in einer sehr kleinen Sektion des Schiffes tatsächlich noch Systeme aktiv zu sein schienen und Langdon interpretierte - mit viel Fanatsie -, dass es sich um die Lebenserhaltung handeln könnte.
    Derweil hatte der leitende Arzt herausgefunden, dass sich von Salis und Varn in einem sehr tiefen Schlafzustand befanden. Es gelang ihm die beiden nacheinander zu wecken. Während die KO nur wenige Augenblicke brauchte, um wach und mit dem Verstand in der Gegenwart zu sein, schien sich der betazoidische SC nicht richtig aus der Traumwelt lösen zu können. Von Salis berichtete, dass sie in einer Art sehr realistischen Traum gewesen war, ihr Körper hatte sich fremd angefühlt, es war dunkel gewesen und hatte modrig gerochen. Außerdem waren ihre Gedanken wie besessen gewesen von 'dem fremden Schiff da oben' und sie hatte große Hoffnung und Erleichterung verspürt, kurz bevor der Traum zu Ende gegangen war.

    Auf Basis der Untersuchungsergebnisse von der Sonde, hatte Conrad sich mittlerweile für den Einsatz eines Außenteams unter der Leitung des Chefingeneieurs entschieden. In Schutzanzügen wurde das Team in das Wrack gebeamt und schell gelangten die Offiziere zu der erwähnten Sektion. Dort war die Lebenserhaltung tatsächlich noch aktiv und die Teammitglieder fanden zwei Kammern vor. Im ersten Raum entdecke man knapp ein Dutzend Stasiskammern, die von Humanoiden einer unbekannten Spezies belegt waren. Im zweiten Raum wurden zwei Liegen gefunden auf denen zwei der Aliens lagen. Diese waren durch ein kleines zynlinderförmiges Gerät miteinander verbunden.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Cpt. Hannah Noemi Celine von Salis [CV]
    Sternenbasis 234 // Kommandierender Offizier



    The body thrives when the heart has a mission.
  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Missionsbericht der USS Pandora NCC-60582-A

    Sternzeit:
    65861,93 [05.06.2011]
    Missionsleitung: Khoal Cradol
    Missionsidee: Khoal Cradol

    Alarmstufe: Grün
    Position: Unweit DS16

    Anwesende Crewmitglieder:
    * Cmdr. Hannah von Salis als KO
    * LtCmdr. Harrison Conrad als XO
    * Cmdr. Khoal Cradol als LWO
    * LtCmdr. John Tesh als CI
    * Ltjg. Robert Sullivan als LMO
    * Ltjg. Alison Sinclair als COU
    * Ltjg. Tosk Trallun als COU

    Entschuldigt abwesend:
    Lt. Talon Varn

    Unentschuldigt abwesend:
    Ens. Dante de Borja

    Gäste:
    * Cdt Alan Morgan CONN/OPS

    "Nosferatu 2388 - Teil I "

    Ein zwielichtiger Bentho Händler namens No - Bah nahm Kontakt mit der Pandora auf und bot Daten über eine „verlorene Welt“ der Menschen zum Kauf an.

    Die Pandora erwarb die Daten und machte sich auf die Suche. Am Ziel entdeckte sie einen bis dahin unbekannten Planeten der von Menschen in einer der Erde des frühen 21 Jahrhundert ähnlichen Zivilisation bewohnt wird.
    Die gesamte Zivilisation ist eine Art „verrußtes Spiegelbild“ des 21 Jahrhunderts. Die Überbevölkerung nimmt katastrophale Ausmaße an, Kriege erschüttern den Planeten, die Kriminalitätsrate ist schwindelerregend, Krankheiten wüten, die Armut ist gigantisch, die Mehrzahl der Menschen lebt in Slums, Korruption blüht.

    Auf dem Planeten liegt das Wrack der „Îles du Salut“ eines vermisst gemeldeten Siedlerschiffes der frühen Warpära.

    Die Umweltbedingungen im System verhinderten ein Beamen. Beim Start des AT führt der Kontakt der Antriebsemissionen des Shuttles mit den umgebenen Nebeln zu einer Verpuffung, die einen Großbrand auf dem Hangardeck verursacht.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Jeder Autor sollte selbstsüchtig sein und sagen: "So sehe ich das" und leise sollte er hinzufügen: "Hau ab! Wenn du deins willst, mach's doch selber!" - Gene Roddenberry 1988

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Khoal Cradol ()

  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Missionsbericht der USS Pandora NCC-60582-A

    Sternzeit:
    65940,19 [19.06.2011]
    Missionsleitung: Khoal Cradol
    Missionsidee: Khoal Cradol

    Alarmstufe: Grün
    Position: In der Umlaufbahn um den Planeten Enosch

    Anwesende Crewmitglieder:
    * Cmdr. Hannah von Salis als KO und Lt Calls StvSC
    * LtCmdr. Harrison Conrad als XO
    * Cmdr. Khoal Cradol als LWO, Cm Vilija Sukis WO und alle NPCs.
    * LtCmdr. John Tesh als CI
    * Ltjg. Robert Sullivan als LMO und PO3 Galloway MED
    * Ltjg. Alison Sinclair als COU
    * Ltjg. Tosk Trallun als PO2 Mortensen PIO
    * LtCmdr. Talon Varn als SC

    Entschuldigt abwesend:
    Ens. Dante de Borja

    Unentschuldigt abwesend:

    Gäste:
    * Cdt Alan Morgan CONN/OPS

    "Nosferatu 2388 - Teil II "

    Das Außenteam betrat die nächstgelegene Stadt und wurde mit der erschreckenden Armut und den katastrophalen Lebensbedingungen der Menschen konfrontiert.

    Das AT untersuchte die Situation und stellte verschiedene Ungereimtheiten fest. Die kirchlichen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Führer handelten offenbar gezielt entgegen aller Vernunft und verursachten die katastrophalen Lebens- und Umweltbedingungen der Menschen grob fahrlässig oder sogar mit Vorsatz.
    Fast konnte man den Eindruck gewinnen als ob eine Macht im Hintergrund der Gesellschaft die Fäden zog, die ein Interesse daran hatte, die Menschen in Armut und Unglück zu halten.

    Das AT wurde mit den zahlreichen planetaren Kriegen konfrontiert, als ein Luftangriff auf die Stadt erfolgte, der sie in Deckung zwang.
    Nach dem Ende des Angriffs wurde das AT Zeuge eines Überfalls eines monströsen Aliens, der eine Frau tötete um ihr Blut zu trinken.

    Durch das AT aufgescheucht entführte der Fremde Cm Sukis und verschwand in der Kanalisation, wo LtCmdr Conrad und seine SHARCS in den Katakomben auf ein unwirkliches Schattenreich stießen. Kunstvolle Möbel und Antiquitäten inmitten des Unrats der Kanalisation zeugten von der paradiesischen Vergangenheit des höllischen Planeten und der Degenration seiner ursprünglichen Bevölkerung.
    Kurz darauf trafen sie auf die Planetenbevölkerung, die ehemals hoch entwickelten und überirdisch schönen , jetzt aber grauenhaft mutierten Etho und ihren Anführer, Calebros, den letzten Prinzen des Planeten Enosch.

    Die Etho hatten die gestrandeten Siedler vor dem sicheren Tod gerettet und waren von ihnen mit dem Lassafieber infiziert worden, einem afrikanischen Virus, dass beim Menschen die Bluterkrankheit hervorruft und das in der Föderation mittlerweile ausgerottet wurde, und hatten sich in eine monströse Parasitenspezies verwandelt.

    Die Etho konnten, von der Vernichtung ihrer Kultur und ihrer Spezies in den Wahnsinn getrieben, nur noch überleben in dem sie regelmäßig das Blut der Menschen tranken. Durch die regenerativen Kräfte des Blutes gegen den Tod imun geworden, verloren die Etho in den Jahrhunderten in denen sie sich in den Trümmern ihrer Zivilisation verbargen und als bluttrinkende Raubtiere lebten jedes Mitgefühl und wurden zu einer kalten, zynischen und mitleidlosen Rasse von Unholden.

    Nachdem die menschlichen Siedler ohne die Hilfe der Etho zugrunde gegangen wären, betrachteten diese die Menschen als ihr Eigentum und hielten ihre „Herde“ vorsätzlich unter grausamen Bedingungen um sie zu beschäftigen und leichter kontrollieren zu können.

    LtCmdr Conrad und Hanah von Salis konnten Calebros überzeugen, dass die Föderation Mittel habe um die Etho zu heilen und ihnen bei der Restauration ihrer Kultur zu helfen. Calebros entschied sich, dass AT gehen zu lassen und auf Hilfe durch die Föderation zu warten.

    In der Zwischenzeit retten die Helfer auf der Pandora, angeführt von LtCmdr Tesh und LtCmdr Varn die Verwundeten vom Hangardeck, bevor die Pandora in ein höheres Orbit stieg um aus den gefährlichen Emissionen zu entkommen und das Feuer an Bord durch Lüften des Hangardecks erstickte.


    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Jeder Autor sollte selbstsüchtig sein und sagen: "So sehe ich das" und leise sollte er hinzufügen: "Hau ab! Wenn du deins willst, mach's doch selber!" - Gene Roddenberry 1988

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Khoal Cradol ()

  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Missionsbericht der USS Pandora NCC-60582-A

    Sternzeit: 66017,15 [03.07.2011]
    Missionsleitung: Harrison Conrad
    Missionsidee: Harrison Conrad

    Alarmstufe: Rot
    Position:
    Unbekanntes System im rhunischen Sektor

    Anwesende Crewmitglieder
    * Cmdr. Hannah von Salis als KO
    * Cmdr. Harrison Conrad als XO, Cpt. White - Sektor-KO, Lt. Telak - Tavek-XO, Que'Guro-Kreuzer
    * LtCmdr. John Tesh als CI
    * LtCmdr. Talon Varn als SC, Cm. Lian Ming - TECH
    * Lt. Robert Sullivan als LMO, Cm. Barthélémy N'Gamé - MO
    * Ltjg. Alison Eric Sinclair als COU, Ltjg. Tyson James Coal - CONN
    * Ens. Dante de Borja als TO

    Entschuldigt abwesend
    * Ltjg. Tosk Trallun

    Unentschuldigt abwesend
    -

    Gäste
    -


    Ein deutliches 'Hallo'

    Die Pandora-Führungsoffiziere saßen gerade bei ihrer Routinebesprechung, als ein Notruf das Schiff erreichte: die Tavek wurde angegriffen. Es war klar, dass sie bei Untersuchungen des Samrus-Systems auf eine untergegangene Zivilisation gestoßen waren. Nun wurde deutlich, dass sie bereits wieder auf dem Weg nach Deep Space 16 gewesen war.

    Man fand sie in einem Sternensystem, wo sich die Nova nach dem Angriff versteckt hielt. Noch als man ihr zur Hilfe kommen wollte, wurde man ebenso angegriffen von einem Kreuzer der Que'Guro, welcher sich als beinahe ebenbürtig entpuppte. Beim Versuch zur Station zurückzukehren, wurde man dann von weiteren Schiffen der angressiven Spezies attackiert. Das Schiff aktivierte den MVAM und ein heftiger Kampf entbrannte. Die Mittelsektion der Pandora wurde hierbei schwer beschädigt, die anderen ebenso. Die Tavek musste nach erneuten Treffern evakuiert werden, verlor jedoch ihren KO und einen weiteren Offizier, als die Brücke von einem Torpedo zerstört wurde. Die Angreifer zogen sich dann erst, ebenso schwer angeschlagen, zurück.

    Der XO der Tavek offenbarte dann schließlich, dass man ein Artefakt entdeckt hatte, dass daraufhindeutete, die einstigen Bewohner Samrus hätten Kontakt zu den Iconianern gehabt.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Commodore Harrison Conrad - Kommandierender Offizier der USS Aurora /// Spielerprofil


    „Je öfter du fragst, wie weit du zu gehen hast, desto länger erscheint dir die Reise.“ – Australisches Sprichwort

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannah von Salis () aus folgendem Grund: Layout angepasst

  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Missionsbericht der USS Pandora NCC-60582-A

    Sternzeit: 66092,57 [17.07.2011]
    Missionsleitung: Talon Varn
    Missionsidee: Talon Varn

    Alarmstufe: grün
    Position: Deep Space 16

    Anwesende Crewmitglieder:
    * Cmdr. Hannah von Salis als KO, Haley Thomas
    * Cmdr. Harrison Conrad als XO
    * LtCmdr. Talon Varn aka Lt. Rejak Pandan - SC [DS16], Zwielichtige Gestalt
    * Lt. Robert Sullivan als LMO
    * Ltjg. Alison Eric Sinclair als COU
    * Ltjg. Tosk Trallun als COU

    Entschuldigt abwesend:
    * LtCmdr. John Tesh
    * Ens. Dante de Borja

    Unentschuldigt abwesend:
    -

    Gäste:
    * Gavin Hamilton aka Lt. Ben Calls - Stv. SC
    * K'Lupa aka Lt. Fink - ING, Kellnerin Esmeralda


    "Und nur die Mutter war Zeuge (Verrat am Sonnenspiegel - Teil I)"

    Die Feier um die Eröffnung von Deep Space 16 ist vorüber und der nächste Tag ist angebrochen. Dennoch liegt ein unangenehmer Nachgeschmack auf den Lippen der Leute. Angeblich soll es während der Feierlichkeiten auf der Station zu einem Überfall gekommen sein, weswegen die Sicherheitskontrollen vehement verschärft wurden. Was mag nur vorgefallen sein? Es stellte sich heraus, dass die Kinder von Talon Varn entführt worden sind und dieser sie allem Anschein nach selbst auf den Weg gemacht hat diese wieder zu finden. Die Täter gehörten zu einer fanatischen religiösen Gruppierung die sich "Die Gesellschaft der Mondkinder" nennt und einen abgrundtiefen Hass gegen alle Telepathen hegen. Sie haben von der Station ebenfalls einen vulkanischen Arzthelfer entführt, was die Kapazität der Sicherheitskräfte auf DS16 zu sehr strapazierte und daher Lt. Pandan die Hilfe der USS Pandora ersann ihn zu unterstützen. Nicht zuletzt da die Crew indirekt selbst in diesem Fall verwickelt war. Im Verlauf der Untersuchungen konnte eine Identifizierung eines der Täter vorgenommen werden. Dieser, so Lt. Pandan, sei ein Kleinkrimineller, der nach jedem Raubzug seine Stammkneipe aufsuche um sich zu betrinken.
    Als ein Außenteam unter der Leitung von Commander Conrad eben diese betritt können sie den Verdächtigen ergreifen. Lt. Sullivan entdeckt jedoch, dass es sich bei der gesuchten Person um einen Doppelgänger handelt. Genauer gesagt um einen chirurgisch modifizierten Gue'Guro. Dieser bekannte sich zu beiden Entführungen und erzählte noch, dass die Opfer an einem Kongregationsort der Sekte festgehalten werden um einem Ereignis beizuwohnen, welches er "Die Lösung" nannte. Darauf hin beging er durch eine versteckte Giftgaskapsel in seinem Mund Selbstmord, jedoch nicht ohne Commander Conrad in Mitleidenschaft zu ziehen.


    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    No one is useless in this world who lightens the burdens of another.
    (Charles Dickens, 1865)


    Talon Varn, Sicherheitschef der USS Pandora NCC-60582-A

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannah von Salis () aus folgendem Grund: Layout angepasst

  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Missionsbericht der USS Pandora NCC-60582-A

    Sternzeit: 66168,71 [31.07.2011]
    Missionsleitung: Talon Varn
    Missionsidee: Talon Varn

    Alarmstufe: grün
    Position: Deep Space 16

    Anwesende Crewmitglieder:
    * Cmdr. Hannah von Salis als KO, Ens. Nirdaya 81 - CONN/OPS
    * Cmdr. Harrison Conrad als SCPO J. Sanieri - CO
    * LtCmdr. John Tesh als CI
    * LtCmdr. Talon Varn als SC a.D., PO1 M. Taylor - PIO, Efhenus Kohan Laran, Sonstige Rollen
    * Lt. Robert Sullivan als LMO
    * Ltjg. Alison Eric Sinclair als COU
    * Ltjg. Tosk Trallun als PO2 D. Mortensen - PIO
    * Ens. Dante de Borja als PO1 H. Praxe - SCOUT
    * Ens. Ryuuto Yamamoto als CONN/OPS, Lucad Adamae Verian

    Entschuldigt abwesend:
    -

    Unentschuldigt abwesend:
    -

    Gäste:
    * Gavin Hamilton als Lt. Ben Calls - Stv. SC
    * K'Lupa als PO3 Ola-umharoquu - SCOUT


    Lass die Tochter endlich schlafen (Verrat am Sonnenspiegel - Teil II)

    Erneut führten die Spuren der Gesellschaft der Mondkinder nach Rhunia III. Nach Absprache mit dem rhunischen Staatsoberhaupt, Efhenus Laran, wurde ein SHARC-Team der Pandora damit beauftragt eine verdächtige Lagerhalle auf dem Planeten zu untersuchen. Der Einsatztrupp unter dem Kommando von SCPO Sanieri fand heraus, dass es sich um ein geheimes Waffen- und Ausrüstungslager der Sekte handelte.
    Derweil besuchten der Efhenus, Commander von Salis und weitere Offiziere der Pandora den rhunischen Palamentsabgeordneten und Oppositionsführer Lucad Adamae Verian, der für seine föderationsfeindliche Haltung im Parlament bekannt ist und in den Verdacht geraten war hinter den Entführungen auf Deep Space 16 zu stecken. Die wahre Intention der Gäste hinter dem angeblich diplomatischen Besuch flogen durch eine ungeschickte Aussage eines Teammitglieds auf und der Lucad ließ die Sternenflottenoffioziere sowie den Efhenus gefangen nehmen. Er offenbarte darauf hin seine Pläne mit den Entführungsopfern. Durch das Eingreifen des SHARC-Teams konnten Verians Pläne verhindert und die Geiseln befreit werden. Lt. Calls wurde aus nächster Nähe von einem Phaser getroffenen, als er den Efhenus schütze und starb noch am Einsatzort.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Cpt. Hannah Noemi Celine von Salis [CV]
    Sternenbasis 234 // Kommandierender Offizier



    The body thrives when the heart has a mission.
  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Missionsbericht der USS Pandora NCC-60582-A
    Sternzeit: 66245,77 [15.08.2011]
    Missionsidee: Hannah von Salis & Tosk Trallun
    Missionsleitung: Hannah von Salis & Tosk Trallun
    Missionstyp: Mission I von II

    Alarmstufe: Grün
    Position: Samrus IV

    Anwesende Offiziere:
    * Cmdr. Hannah von Salis als KO, PO3. Lethert - SNI, Ens. Chacon - CONN|OPS
    * Cmdr. Harrison Conrad als XO, Que‘Guro
    * LtCmdr. John Tesh als CI, PO3. Twicks - TECH,
    * LtCmdr. Talon Varn als SC
    * Lt. Robert Sullivan als LMO
    * Ltjg. Alison Erin Sinclair als PO2. Cheswick - MED
    * Ltjg. Tosk Trallun als COU
    * Ens. Dante de Borja als PO1. Praxe - SCOUT

    Entschuldigt abwesend:
    * Ens. Ryuuto Yamamoto

    Unentschuldigt abwesend:
    -

    Gäste:
    * K’Lupa als Ltjg. Toro Manur - WO
    * Joy Keenan als Ens. Annabelle Meadow - CONN|OPS


    "Das Privileg zu sein Teil I"

    Die während eines Forschungseinsatzes der Tavek gewonnen Informationen, wurden fertig ausgewertet und ergaben, dass sich ein iconianisches Portal auf Samrus IV befinden muss. Außerdem ist von einem unterirdischen Archiv die Rede. Die USS Pandora erhielt den Auftrag, das Portal zu suchen und sollte es noch intakt sein, es zu zerstören sowie kritische Informationen aus dem Archiv zu sichern.

    Zwei Außenteams der Pandora werden mit Hilfe von Shuttlen auf den Planeten gebracht. Team Lima, unter der Leitung von Commander Conrad, soll das Archiv suchen und Informationen sammeln. Beim Erforschen einer verlassenen Stadt, stößt das Team auf das Archiv und eine Art Altarraum, indem drei Mumien lagen. Lieutenant Sullivan konnte feststellen, dass die Mumien mehrere tausend Jahre alt sind und besondere Knochenstrukturen aufweisen, wie hervorgehobene Wangenknochen und Schlüsselbeine. Währenddessen entdeckte das restliche Team im Archivraum Hinweise auf einen geheimen Tunnel, der vom Archiv zum Portal führen soll.

    Das Team Foxtrott, unter der Leitung von Lieutenant Commander Varn, sollte das Portal finden. Bei einer Klippe wurde das Team vom Shuttle abgeseilt, da keine Landung möglich war und entdeckt wenig später den Zugang zu einer unterirdischen Anlage. Schließlich fand das Team das Portal in einem Raum. Allem Anschein nach ist es intakt, aber inaktiv.

    Derweil sind mehrere Schiffe der Que’Guro aufgetaucht und erheben Gebietsansprüche. Commander von Salis beschließt sich mit einem Team der Que’Guro beim Team Lima im Archiv zu treffen und zu verhandeln. Nachdem die Kommandantin zusammen mit Lieutenant Sinclair runter gebeamt wurde, tauchen die Que’Guro auf und die Verhandlungen beginnen. Das restliche Team Lima sucht den Tunnel zum Portalraum und es gelingt ihnen schließlich auch, diesen frei zu legen. Beim Scannen der Que’Guro fallen Sullivan besondere Merkmale an deren Knochenstruktur auf. Es ist offensichtlich, dass die Que’Guro mit dem Mumien aus dem Altarraum verwand sind. Die Que’Guro haben derweil das Team Foxtrott entdeckt und werden urplötzlich weggebeamt. Eine große Anzahl bewaffneter Que’Guro rematerialisiert etwa zeitgleich beim Portal und überrascht das Team Foxtrott. Bei der Ankunft der Que’Guro aktiviert sich plötzlich das Portal.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Prof. Dr. Tosk Trallun, Psychologe
    Professur an der Havard University

    "In dem Moment, in dem jemand Wert und Sinn seines Lebens anzweifelt, ist er krank."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannah von Salis () aus folgendem Grund: Kleine Korrekturen an der Crewliste & Rechtschreibung; Verlinkung zum Einsatzbefehl hinzugefügt

  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Missionsbericht der USS Pandora NCC-60582-A

    Sternzeit: 66320,78 [28.08.2011]
    Missionsleitung: Hannah von Salis, Harrison Conrad
    Missionsidee: Hannah von Salis, Harrison Conrad

    Alarmstufe: Rot
    Position:
    Planet Samrus III

    Anwesende Crewmitglieder
    * Cmdr. Hannah von Salis als KO, PO3 Samuel Lethert - SNI
    * Cmdr. Harrison Conrad als XO, SCPO Jacques Sanieri - CO
    * LtCmdr. John Tesh als CI
    * Lt. Robert Sullivan als LMO, PO3 Phoebe Galloway - MED
    * Ltjg. Alison Erin Sinclair als COU, PO2 Ian Cheswick - MED
    * Ltjg. Tosk Trallun als COU, PO2 Daniel Mortensen - EXPL
    * Ens. Dante de Borja als TO, PO1 Hars Praxe - SCOUT

    Entschuldigt abwesend
    * LtCmdr. Talon Varn

    Unentschuldigt abwesend
    * Ens. Ryuuto Yamamoto

    Gäste
    * Cpt. K'Lupa als Ltjg. Toro Manur - WO, PO3 Ola-umharoquu - SCOUT
    * LtCmdr. Marcus Salem als Ens. Trudy Chacon - PLT, PO2 Gary Sanderson - TECH
    * Lt. Joy Keenan als Ens. Annabelle Meadow - PLT, PO2 Asage Tam - SNI

    Das Privileg zu sein - Teil 2

    Das Team Foxtrott sah sich einer Überzahl Que'Guro gegenüber und alle Versuche, die Angelegenheit friedlich zu lösen schlug fehl. Ein Kampf auf engem Raum entbrannte. Hierbei wurden Commander Varn und PO Praxe verwundet. Zur selben Zeit bemühte sich das Zulu-Team zu ihnen vorzustoßen. Doch auch sie wurden von gegnerischen Einheiten angegriffen. PO Ola-umharoquu verlor ihr Leben, als das Team in einen Hinterhalt geriet. Sanderson schaffte es sie aufzuhalten, bezahlte dies jedoch scheinbar mit seinem Leben. Hierbei wurde auch die Höhle zerstört, die als Fluchtweg dienen sollte.

    Währenddessen teilten sich die Offiziere in zwei Teams auf. Conrad brach mit Trallun und Toro auf, um die Sharcs zu unterstützen und Commander von Salis befahl die restlichen Offiziere zurück zur Oberfläche, wo Chacon mit einem Shuttle abgestürzt war. Es gelang schließlich, sie zu bergen, aber zur selben Zeit trafen vermehrt Rufe vom Schiff ein. Die Sternenflotte hatte zwar Unterstützung in Form zweier Schiffe geschickt, aber die Que'Guro waren darauf offenbar vorbereitet. Sie zündeten eine isolytische Bombe im System, wodurch die Providence zerstört wurde. Zwischen den beiden verbliebenden Sternenflottenraumschiffen (Pandora und Tavek) entbrannte ein Gefecht.

    Als dann die Sharcs gemeinsam endlich die Oberhand gewinnen konnte, wurde alsbald die Zerstörung des iconianischen Portales befohlen. Conrad und sein Team hatten zwar einen Weg zum Portalraum gefunden, kehrten jedoch nun zurück. Die Offiziere der Pandora wurden auf der Oberfläche dann Zeuge, wie die letzten Sternenflotteneinheiten im Orbit zerstört wurden, eines verglühte in der Atmosphäre des Planeten. Die Que'Guro zerstörten daraufhin das letzte intakte Shuttle und begannen mit der Landung ihrer Trupppen, um das Portal schlussendlich in ihre Gewalt zu bringen.

    Die Kommandantin befahl daraufhin den Rückzug - durch das Portal -, zur Rettung der noch verbliebenden Crewmitglieder. Kurz zuvor aktivierte man die platzierten Sprengsätze. Die Offiziere und Unteroffiziere der Pandora durchschritten das Portal. Kurz darauf wurde es vernichtet.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Commodore Harrison Conrad - Kommandierender Offizier der USS Aurora /// Spielerprofil


    „Je öfter du fragst, wie weit du zu gehen hast, desto länger erscheint dir die Reise.“ – Australisches Sprichwort
  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Missionsbericht der USS Whitehorse NCC-75647

    Sternzeit: 66396,82 [11.09.2011]
    Missionsidee: Hannah von Salis
    Missionsleitung: Hannah von Salis

    Alarmstufe: Grün
    Position: Sternenbasis 129

    Anwesende Offiziere:
    * Cmdr. Hannah von Salis als KO
    * Cmdr. Harrison Conrad als XO
    * LtCmdr. Talon Varn als SC, PO3 Samuel Lethert - SNI
    * Lt. Robert Sullivan als LMO
    * Ltjg. Alison Erin Sinclair als COU
    * Ltjg. Tosk Trallun als COU, Fremder
    * Ens. Dante de Borja als TO
    * Ens. Ryuuto Yamamoto als CONN|OPS

    Entschuldigt abwesend:
    * LtCmdr. John Tesh

    Unentschuldigt abwesend:
    -

    Gäste:
    * K’Lupa als Ltjg. Toro Manur - WO
    * Joy Keenan als Ens. Annabelle Meadow - CONN|OPS


    "Defying Gravity"

    Der Weg durch das iconianische Portal endete für die 21 Crewmitglieder der USS Pandora auf dem steilen, gröllbedeckten Hang eines Berges. Schnee kündigte sich an und dichte Wolken hingen tief, sodass es nicht möglich war visuelle Anhaltspunkte für den neuen Auffenthaltsort zu bekommen. Da auch Kommunikationsversuche erfolglos blieben, suchten die Offiziere und Unteroffiziere Schutz in einer Höhle.
    Nachdem es über Nacht aufgeklart war, wurden am nächsten Morgen zwei Teams in die umliegenden Täler geschickt, um dort weitere Informationen zu sammeln und nach Möglichkeit Hilfe anzufordern. Es stellte sich heraus, dass man auf Minos Korva, einem zur Föderation gehörenden Planeten nahe der cardassianischen Grenze, gelandet war. Der Störsender einer von hier aus agierenden Schmugglergruppe war Grund für die fehlgeschlagenden Kommunikationsversuche. Nach Beseitigung des Störsignals konnte ein Notruf abgesetzt werden, den die SS von Fallersleben empfing.

    Einige Tage nach der Rettung von Minos Korva befanden sich die geretten Crewmitglieder auf Sternenbasis 129. Mittlerweile hatte man von dem Verschwinden der Pandora erfahren und ein wenig Zeit gehabt die jüngsten Ereignisse zu verarbeiten. In einer von Commander von Salis einberufenen Konferenz erfuhren die verbleibenden zwanzig Offiziere und Unteroffiziere schließlich, dass sie nicht in den Rhunia-Sektor zurückkehren würden und man stattdessen der USS Whitehorse NCC-75647 zugeteilt worden war. Die Kommandantin informierte darüber, dass die Whitehorse sich dem Hilfseinsatz in der Talarianischer Republik, Operation Charon, anschließen sollte.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Cpt. Hannah Noemi Celine von Salis [CV]
    Sternenbasis 234 // Kommandierender Offizier



    The body thrives when the heart has a mission.
  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Missionsbericht der USS Whitehorse NCC-75647

    Sternzeit: 66473,49 [25.09.2011]
    Missionsleitung: Harrison Conrad, Alison Sinclair
    Missionsidee: Harrison Conrad, Alison Sinclair, GRS-Leitung

    Alarmstufe: Rot
    Position:
    Asteroidenfeld im Tohoka-System / Orbit von Tohoka X

    Anwesende Crewmitglieder
    * Cmdr. Hannah von Salis als KO
    * Cmdr. Harrison Conrad als XO
    * LtCmdr. John Tesh als CI
    * LtCmdr. Talon Varn als SO
    * Lt. Robert Sullivan als LMO, PO3 Phoebe Galloway - MED
    * Ltjg./Lt. Tosk Trallun als COU|WO
    * Ltjg. Alison Erin Sinclair als COU|MO, Frachter-Captain, Verletzter
    * Ens. Dante de Borja als TO

    Entschuldigt abwesend
    * Ens. Ryuuto Yamamoto

    Unentschuldigt abwesend
    -

    Gäste
    * Cpt. K'Lupa als PO3 Besuq M'R'L - SCOUT
    * LtCmdr. Marcus Salem als Ens. Trudy Chacon - CONN|OPS
    * Lt. Manuel Marterer als Cm. Scofield - ING
    * Lt. Joy Keenan als Ens. Annabelle Meadow - PLT

    "Save Our Souls – Suche ohne Sicherheit"

    Die Whitehorse erreichte nach längerer Reise das Tohoka-System und begann mit dem ersten, ihr zugeteilten Auftrag: Drei zivile Schiffe wurden seit der Katastrophe noch immer vermisst. Kurz bevor man mit der Suche nach ihnen begann, beförderte der Erste Offizier noch Lt. Trallun, während im Hangar das Shuttle für einen etwaigen Einsatz vorbereitet wurde.

    Das Föderationsschiff traf jedoch, als es das Asteroidenfeld im System erreichte, auf einen Tachyonenwirbel. Vorsichtig setzte man den Weg fort und konnte das erste Schiff, einen kleinen Frachter, mittels Traktorstrahl retten und wieder auf Kurs bringen. Die USS Santiago fand in einem nahelegenden System das Zweite. Das Dritte bliebe jedoch zunächst verschollen.

    Im Orbit um Tohoka X lokalisierte man dann eine talarianische Orbitalstation, mit dessen Sensoren man sich einen besseren Überblick zu verschaffen hoffte. Ein Außenteam wurde mit Shuttle zur umbemannten (weil inzwischen evakuierten) Station geschickt. Es fand schließlich heraus, dass die Station bereits zuvor die Tachyonenwirbel lokalisiert hatten und diese für die schnelle Verbreitung der Epsilonstrahlung verantwortlich zu machen sind. Liaveo Natur A.S. war Betreiber dieser Station.

    Derweil fand die Whitehorse zwei Überlebende des letzten Schiffes und konnte einen davon bergen. Das Schiff selbst wurde aber im Asteroidenfeld zerstört.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Commodore Harrison Conrad - Kommandierender Offizier der USS Aurora /// Spielerprofil


    „Je öfter du fragst, wie weit du zu gehen hast, desto länger erscheint dir die Reise.“ – Australisches Sprichwort
  • /\= Beginn der Übertragung =/\=

    Missionsbericht der USS Whitehorse NCC-75647

    Sternzeit: 66548,89 [09.10.2011]
    Missionsleitung: Robert Sullivan
    Missionsidee: Robert Sullivan

    Alarmstufe: Grün
    Position:
    Quietude-System

    Anwesende Crewmitglieder
    * Cmdr. Hannah von Salis als KO
    * Cmdr. Harrison Conrad als XO
    * LtCmdr. Talon Varn als SO
    * Lt. Robert Sullivan als LMO, Mai-Ling Jackson, Frachter Captain
    * Lt. Tosk Trallun als COU|WO
    * Ltjg. Alison Erin Sinclair als COU|MO
    * Ens. Ryuuto Yamamoto als C|O

    Entschuldigt abwesend
    * LtCmdr. John Tesh
    * Ens. Dante de Borja

    Unentschuldigt abwesend
    -

    Gäste
    * Cpt. K'Lupa als PO3 Besuq M'R'L - SCOUT
    * Lt. Manuel Marterer als CmR. Leto - ING
    * Lt. Joy Keenan als Ens. Annabelle Meadow - PLT und PO3 Lethert - SHARC

    "Counterfeit Meds"

    Nach der Havarie des Endlager’s Dorlife im Tohoka-System hatten sich in den benachbarten Systemen zunehmend kriminelle Aktivitäten ausgebreitet. Einige dieser kriminellen verkauften den talarianischen Flüchtlingen ungetestete und wahrscheinlich wirkungslose Medikamente gegen die Strahlung. Die talarianische Regierung bat die Föderation bei der Beseitigung dieses Problems um Hilfe. Die Whitehorse bekam den Auftrag , die Lieferungen der Kriminellen zu unterbinden und nach einer möglichen Herkunft der Medikamente zu suchen. Informationen der talarianischen Regierung führten die Whitehorse auf der Suche nach den Kriminellen in das Quietude-System. Die Regierung stellte der Sternenflotte darüber hinaus einige Proben des gefälschten Medikamentes zu Testzwecken zur Verfügung.

    Nach der Ankunft im Quietude-System lokalisierte die Beatzung relativ schnell einen der gesuchten Frachter. Er befand sich auf dem Planeten Quietude I und war in einem improvisierten Raumhafen gelandet. Die Whitehorse nahm einen Orbit um den Planeten ein und setzte ein Außenteam ab. Das Team bestand aus Cmdr. Conrad, LtCmdr. Varn, Ltjg. Sinclair, PO3. Lethert, PO3. Besuq und CmR. Leto. Man beamte hinunter zum Raumhafen und betrat sofort den gesuchten Transporter. An Bord war die Energie ausgefallen. Das Außenteam durchsuchte den Transporter systematisch und stellte die Energie wieder her. Sofort danach wurde das Team durch die Piratin Mai-Ling Jackson beschoßen. Sie floh und verbarrikadierte sich in einem der Frachträume. Das Außenteam überbrückte die Zugangstür und versuchte die Piratin gefangen zu nehmen. Sie wurde jedoch vom Schiff gebeamt und entkam. Im Frachtraum fand das Team rund 20 Kisten mit dem gefälschten Medikamenten.

    Währenddessen entdeckte dieWhitehorse ein weiteres gesuchtes Schiff, welches einen Kurs zu dem Raumhafen eingeschlagen hatte. Es wurde ein Abfangkurs gesetzt. Der Frachter entdeckte die näherkommende Whitehorse und versuchte noch zu entkommen. Jedoch war die Whitehorse um einiges schneller als der Frachter. Der Frachter ergab sich widerstandlos und wurde solange von der Whitehorse festgehalten, bis ein Schiff der talarianischen Sicherheit eintraf.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Commodore Robert Sullivan
    Geschwaderkommandant
    Task-Force Turia

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Robert Sullivan ()

  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Missionsbericht der USS Whitehorse NCC-75647

    Sternzeit: 66624,92 [23.10.2011]
    Missionsleitung: Harrison Conrad, Alison Sinclair
    Missionsidee: Harrison Conrad, GRS-Leitung

    Alarmstufe: Grün
    Position:
    Tohoka V

    Anwesende Crewmitglieder
    * Cmdr. Hannah von Salis als PO3 Samuel Lethert - SNI
    * Cmdr. Harrison Conrad als XO
    * LtCmdr. John Tesh als PO3 Twicks - TECH
    * LtCmdr. Talon Varn als SO
    * Lt. Robert Sullivan als PO3 Phoebe Galloway - MED
    * Lt. Tosk Trallun als PO2 Daniel Mortensen - EXPL
    * Ltjg. Alison Erin Sinclair als Lt. Zwanran 86 - SC
    * Ens. Dante de Borja als PO1 Hars Praxe - TO
    * Ens. Ryuuto Yamamoto als Lt. Jeffrey Barnes - SC (Esquiline)
    * CmA. Jaret Leto als TECH

    Entschuldigt abwesend
    -

    Unentschuldigt abwesend
    -

    Gäste
    * Cpt. Kaaran als PO2 John Nelson - SO
    * Cpt. K'Lupa als PO3 Besuq M'R'L - SCOUT
    * LtCmdr. Marcus Salem als XO (Esquiline)
    * LtCmdr. Sybil Tregaron als PO1 Dorian Riddle - SO
    * Lt. Zarven als WO
    * Ltjg. Joy Keenan als Ens. Annabelle Meadow - PLT
    * Cdt. June Dawson als PLT

    "Es gibt immer einen noch größeren Fisch"

    Gemeinsam mit dem Verband der Vigilant Sentinels war es gelungen, ein getarntes, tholianisches Schiff aufzuspüren und nach Tohoka V zu treiben, wo es wasserte. In dem folgenden Einsatz, bei dem überwiegend Sicherheitskräfte der USS Esquiline und der USS Whitehorse beteiligt waren, galt es nun, die Tholianer zur Evakuierung ihres Schiffes zu bewegen. Anschließend wollte man an Bord gehen, um Beweise zur Herstellung von Massenvernichtungswaffen auf Basis von Epsilonstrahlung zu finden und das Schiff zu versenken.

    Hierzu formierte sich ein 6-köpfiges Team um Lieutenant Zwanran, das sich mittels Holoemitter als Wasserlebewesen tarnten und sich somit dem Schiff unentdeckt nähern konnte. Es befestigte einen Modulator am Schiff, wodurch die Lebenserhaltung ausfiel und die Besatzung zu sofortigen Evakuierung zwang.

    Ein zweites, 10-köpfiges Team, angeführt von den Ersten Offizieren Commander Conrad und Lieutenant Commander Salem, beamte sich dann an Bord. Sie stellten problemlos die erhofften Beweise sicher und sabotierten den Antrieb, so dass es sich nicht mehr auf Höhe halten würde. Doch gerade als man den Rückzug anzutreten gedachte, wurde das benutzte, modifizierte Shuttle von einem riesigen Unterwassermonster verschlungen. Der Pilot beamte sich in letzter Sekunde von Bord. Das Außenteam saß nun auf dem untergehenden Schiff fest. Die Kontaktaufnahme mit dem anderen Team scheiterte und das Schiff verfügte auch über keine weiteren Hilfsschiffe mehr.
    Doch fand man heraus, dass das tholianische Schiff die Möglichkeit besaß, die Brücke abzukoppeln, die ihrerseits noch über Triebwerke verfügte. Man ergriff diese allerletze Notlösung, wenngleich die Bedrohung durch das Monster immer noch gegenwärtig war und man auch nicht wusste, wie lange die Brückensektion dem Druck der Wassermassen würde standhalten können.

    Kurz vor dessen Zerstörung wurde man dann von dem anderen Außenteam gerettet. Dieses war bereits auf dem Rückweg nach oben gewesen, als es den automatischen Notruf des anderen Shuttles empfangen hatte. Man kehrte zurück, von Conrads Team, dem tholianischen Schiff und dem Shuttle fehlte jede Spur. Auch ihnen stellte sich nun das Unterwassermonster in den Weg. Gerade als man Pläne entwarf, es zu verscheuchen, registrierte man die Explosion, als die Brücke des tholianischen Schiffes abgesprengt worden war. Das zweite Außenteam konnte dann weitere Energie in die Transporter leiten und so die Evakuierung vollziehen.

    Anschließend tauchte man wieder auf und kehrte auf die Mutterschiffe zurück.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Commodore Harrison Conrad - Kommandierender Offizier der USS Aurora /// Spielerprofil


    „Je öfter du fragst, wie weit du zu gehen hast, desto länger erscheint dir die Reise.“ – Australisches Sprichwort
Seit 2004 imTrekZone Network