Persönliches Logbuch - Avalarion Avarres

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

  • Beschwerde über den Captain

    Sternzeit: 58295,65

    Heute habe ich meine Beschwerde über den Captain verfasst. Wie kommt dieser Idiot darauf einfach einen Gefangenen aus zu liefern? Der wird schon sehen, was er davon hat! Sobald wir an der nächsten Station sind werde ich die Beschwerde persönlich ab liefern, so kann man wenigstens die Nachricht nicht einfach so lesen... Echt...

    Ich bin mal wieder auf meiner Schicht...
    I think I have lost my language
    Whatever I've said I deny
    I think I have lost my way
    Whatever was missing is gone

    Dark Tranquillity - Focus Shift
  • =/\= Beginn der Aufzeichnung von Avarres =/\=
    =/\= Logbuch zur Kristallsekte Sternzeit 63829,90 =/\=
    Sternzeit 63829,90 Logbuch von LtCmdr Avalarion Avarres, Dienstnummer OA-2375-98721

    Wie über kurz oder lang vermutet setzen sich die Stückchen des Puzzles immer weiter zusammen. Das aktuelle Puzzel befasst sich mit den seltsamen Ereignissen auf den Planetenoberflächen zweier Planeten auf denen meine Crew sich motorisch und geistig gestörten Hüllen zu tun hatten. In Zusammenhangen mit Romanen oder Holodeckprogrammen würde ich von Zombies sprechen.


    Zur Sternzeit 62566,75 ( Mission 2 ) hatte die Führungscrew der USS Verne den Routineauftrag zur Überprüfung einer Einrichtung der Sternenflotte, die sich nicht mehr meldete. Das Gebiet war bekannt für seine Subraum-Kommunikationsproblematik, daher ging man nicht von einem Problem aus.
    Vor Ort wurden wir sofort von uns zuerst Unbekannten angegriffen. Wir zogen uns in Deckung zurück. In der Anlage der Sternenflotte begeneten uns diese Feinde ebenfalls, doch hier erkannten wir sie als die Forscher und Mitarbeiter der Einrichtung.
    An en Wänden fand sich überall ein schwarzes Gestein wieder. Dieses war, als Resultat einer kurzen Untersuchung, in der Lage Energie zu potenzieren. Das Team schaffte es Evakuiert zu werden, minimale Verluste.


    Verblüffender Weise fanden wir ein ähnliches Phanomän auf einem Planeten in einem anderen Sektor, dem Antares Kerngebiet. Wir befinden und bei Sternzeit 63377,68. Auch hier finden wir das Gestalt und die Lebensformen ohne Hirnaktivität.


    Wir informierten die Sternenflottensicherheit an beiden stellen um die Gefährdung von Dritten auszuschließen.


    Gestern morgen erfuhr ich von einem befreundeten Captain, dass während des Dominionkrieges ein Kampfstoff existierte, der eine solche Reaktion bei Lebensformen hervorrufen konnte. Das Projekt wurde eingestellt, der zuständige Forscher empfand dies als persönliche Beleidigung und verließ die Sternenflotte. Wenige Wochen zuvor, hatte er unter anderem wegen Trunkenheit für die Endlassung seines Assistenten gesorgt.
    Wie der Zufall es will, befinden sich beide Personen nur wenige Lichtjahre vom derzeitigen Standort der U.S.S. Verne. Ich endsandte zwei Teams.
    Das erste Team hatte die Aufgabe sich mit dem Hauptforscher auseinander zu setzen. Ich werde nicht weiter auf das Versagen des Teams eingehen, da ich mir selbst die Schuld an ihrem Versagen gebe. Ich hatte Führungsoffiziere im Rang von Ltjg. wohl überschätzt, so etwas wird mir nicht mehr vorkommen, ich werde Ihnen weniger kritische Aufgaben zuteilen.
    Von dem zweiten Team habe ich die gewünschten Informationen erhalten. Sie verhörten den Mitarbeiter in der Bar und konnten mir mitteilen, dass erhebliches Interesse an der Formel seitens einer Sekte die sich in einem Nebel im nahen Sonnensystem befindet. Sie konnten mir auch eine Person nennen, die offensichtlich die Arbeit außerhalb ihrer Basis übernahm. Ich habe diesen Mann lokalisieren lassen und werde ihn nun zum Verhör bitten. Es ist besser ein einzelnes Ziel zu haben und nicht eine Basis anzugreifen.


    Das nächste Log erhält weitere Informationen.

    =/\= Ende der Aufzeichnung von Avarres =/\=

    Original auf: rollenspiel.bastian-bringenberg.de ( da wird es wohlmöglich noch erweitert )
    I think I have lost my language
    Whatever I've said I deny
    I think I have lost my way
    Whatever was missing is gone

    Dark Tranquillity - Focus Shift
  • Logbuch zur Zusammenhang der letzten Monate

    =/\= Beginn der Aufzeichnung von Avarres =/\=
    =/\= Logbuch zur Zusammenhang der letzten Monate Sternzeit 63829,90 =/\=
    Sternzeit 63829,90 Logbuch von LtCmdr Avalarion Avarres, Dienstnummer OA-2375-98721


    Alles ergibt nun einen Sinn. Ich möchte um unsere Erkenntnisse zu erklären jedoch noch einmal vorne anfangen.


    Seit Gründung der Kristallsekte versuchen Sie Kontakt zu einem Kristallwesen herzustellen. Dies gelang ihnen nach Jahren der Forschung. Sie wollten ihrem Gott gefallen, doch dieser Antwortete nur, dass es für ihn langweilig wäre dort zu Leben, er hätte Interesse an bestimmten Kristallen, die mit einer bestimmten Energieladung ausgelöst werden. Die erhöhe die Chancen mehrere seiner Art anzurufen.
    Das Ziel der oben genannten Sekte, war es eins mit diesem Wesen aus Energie zu werden um auf Ewig zu Leben. Sie waren bereit beinahe alles dafür zu tun.
    Die Sekte vertraute dieser Wesenheit und begann damit Kristalle zu suchen und zu manipulieren. Doch das ging zu langsam, immer wieder stellten sich Bevölkerungen her, also mussten sich die Fanatikier etwas überlegen. Sie erfuhren durch einen dummen Zufall in einer Bar von einem Kampfstoff, der die Feinde ausschalten, aber nicht töten würde. Das klang Interessant und sie setzen alle Hebel in Bewegung um so ein Mittel zu erhalten. Dies gelang ihnen und sie sorgten dafür, dass sie weniger Probleme mit den Bevölkerungen haben würden.
    Die Crew der USS Verne bemerkte diese Wesenheiten und bekam ebenfalls mit, dass merkwürdige Kristalle über Nacht einfach verschwanden.


    Die letzten 2 Tage sind denke ich nicht weiter nennenswert. Wir fanden Informationen über den Aufenthalt eines der Sektenmitglieder, der scheinbar den Tod der bisherigen Opfer verursachte. Er hatte sich gut vorbereitet, sprengte sich und lies damit das Gas in die Umlaufbahn des ganzen Planeten ab. Mehrere milliarden Lebewesen starben.
    Unsere einzige Möglichkeit, mit einem Torpedo einen Bereich zu vernichten, dabei Menschen zu töten, aber ebenso den Planeten zu schützen wurde zuspät umgesetzt.


    Wir holten alle wichtigen Informationen aus dem Schiff des Fremden, welches noch im Orbit trieb. Mit diesen Daten errechneten wir den Aufenthaltort der feindlichen Fraktion. Auch sie opferten sich. Wir bekamen wenige Computerfragmente zusammen und hatten es nur geschafft zwei Gefangene zu bekommen.
    Während der Analysen und Befragungen, erschien ein Kristallwesen auf den Sensoren, es ernährte sich an umlegenden Planeten und Schiffen, auch an der Verne. Wir zogen uns zurück. Es folgte uns nicht, sondern flogt mit einer Geschwindigkeit, die über Warp 10 anzusiedeln ist, in eine andere Richtung. Ich persönlich gehe davon aus, dass er eine besser Nahrungsquelle gefunden hatte, nachdem er sich an der Verne genährt hatte.


    Berichtsende
    =/\= Ende der Aufzeichnung von Avarres =/\=

    Original auf: rollenspiel.bastian-bringenberg.de ( da wird es wohlmöglich noch erweitert )
    I think I have lost my language
    Whatever I've said I deny
    I think I have lost my way
    Whatever was missing is gone

    Dark Tranquillity - Focus Shift
Seit 2004 imTrekZone Network