Angepinnt Eingehende Transmissionen des Sternenflottenkommandos

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
    Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

    • Eingehende Transmissionen des Sternenflottenkommandos

      =/\=
      Eingehende Subraumtransmissionen
      vom
      Oberkommando der Sternenflotte
      an die USS Aurora NCC-81337

      Commander a.D


      Wir können Regierungen nicht trauen, wir müssen sie kontrollieren. - Dr. Marco Gercke

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Helena Ramsey ()

    • O-A060509

      Von: Sternenflotteneinsatzplanung - Sol-System
      An: USS Aurora NCC-81337

      Betreff: Einsatzbefehl

      1. Lage
      Nach Einstellung der Feindseeligkeiten mit den Raghdor und der Beruhigung der Lage innerhalb der Cardassianischen Union wird ein Großteil aller Deep Space Einheiten der Sternenflotte, deren Reparaturen abgeschlossen sind, zu Forschungsmissionen abkommandiert. Die Überwachung der Situation innerhalb der Cardassianischen Union unterliegt speziellen Task Forces.

      2. Auftrag
      Die USS Aurora NCC-81337 wird nach Abschluss der Reparaturarbeiten in der Cleveland-Werft (Erde) zur Sternzeit 61692,66 damit beauftragt, einen Deep Space Kartographierungseinsatz im Orion-Arm des Beta-Quadranten durchzuführen. Das Zielgebiet befindet sich Richtung 198° galaktischer Länge und 0° galaktischer Breite, ca. 560 Lichtjahre vom Föderationsraum entfernt. Ihr Auftrag besteht darin, den 2383 abgebrochenen Einsatz der USS Aurora fortzuführen und das Zielgebiet zu kartographieren, nach Möglichkeit Erstkontakte herzustellen und bei Bedarf ausgedehnte wissenschaftliche Untersuchungen durchzuführen. Die Dauer der Mission beläuft sich auf 2 Jahre.

      Die Vorgehensweise zur Erfüllung des Auftrages unterliegt dem Ermessen des Kommandierenden Offiziers. Momentan operiert die USS Callisto NCC-80109 in dieser Region, eine Abstimmung mit dem Schiff wird bei Ankunft empfohlen.

      3. Unterstützung
      Aktuell befinden sich keine Unterstützungseinheiten der Sternenflotte im Zielgebiet. Es ist damit zu rechnen, dass trotz bereits 2379 von der USS Aurora und 2383 der USS Callisto ausgesetzten Subraumkommunikationsbojen der Kontakt zum Flottenkommando nicht garantiert werden kann.

      4. Gültigkeit
      Der Einsatzbefehl tritt mit Abschluss der Reparatur- und Neubesetzungsarbeiten der USS Aurora NCC-81337 zur Sternzeit 61692,66 in Kraft.
      Commodore Helena Ramsey

      Leiterin der Sternenflottenoperationen



      "Im Krieg gibt es entweder einen totalen oder gar keinen Sieg.
      Wer anderer Meinung ist, sollte zu den Ferengi gehen."

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nadine S. Keller ()

    • Von: Sternenflotteneinsatzplanung - Sol-System
      An: USS Aurora NCC-81337

      Betreff: Einsatzbefehl
      Priorität: 3

      A. Lage
      Die Lage im Klingonischen Reich hat sich in den vergangenen Wochen stark zugespitzt. Die Häuser der TIq'raD und Chu'qegh haben damit begonnen, militärische Schritte gegeneinander einzuleiten, die ihren bisherigen Höhepunkt in der Schlacht von Maranga fanden. Kanzler Martok hat allen anderen Häusern untersagt, sich in diesen Konflikt einzumischen, um einem Bürgerkrieg entgegenzuwirken, doch geht das Sternenflottenkommando mittlerweile davon aus, dass eine weitere Eskalation nicht zu vermeiden sein wird. Weitere Informationen folgen vor Ort.

      B. Auftrag
      Die USS Aurora NCC-81337 wird als Flaggschiff der Verteidigungsstreitkräfte der UFP im Grenzdreieck der Vereinigten Föderation der Planeten, des Klingonischen Reichs und des Romulanischen Sternenimperiums der Task Force 47 zugeteilt, deren Operationsbasis die noch im Bau befindliche Sternenbasis 234 ist. Die Task Force besteht aus 12 Raumschiffen, darunter zwei Schwere Kreuzer der Akira-Klasse.

      Die Koordination der Verteidigungsstreitkräfte in dieser Region geht vom Khitomer Sector Command auf Sternenbasis 24 aus. Da sich die USS Aurora bereits bei Sternenbasis 234 aufhält, ist umgehend Kontakt zum Sektorkommandeur aufzunehmen.

      Beachten Sie, dass die Sternenflotte um jeden Preis die Neutralität der UFP in diesem Konflikt zu wahren hat, eine Einmischung ist daher strikt untersagt.

      C. Primärziele
      • Überwachung der Grenze zum Klingonischen Reich und Sicherstellung der Nichteinmischung externer Parteien in den internen Konflikt.
      • Übernahme der Task Force 47 im Krisenfall.
      D. Sekundärziele
      • Wartung und Sicherung des lokalen Sensorüberwachungsnetzwerks.
      • Sicherstellung des Aufbaus von Versorgungsdepots an der Grenze zum Klingonischen Reich.
      • Überwachung der Modernisierungs- und Ausbauarbeiten am lokalen Subraumkommunikationsstörsystemnetzwerks.
      • Koordination der Jägerpatrouillen, die von den Flottenträgern der Akira-Klasse ausgesetzt werden.

      E. Einsatzdauer
      Der Einsatzbefehl tritt zur Sternzeit 63315,13 [28.02.2010] in Kraft und besteht auf unbestimmte Zeit. Er ist desweiteren bei Erhalt zu bestätigen.

    • =/\= Beginn der Transmission =/\=

      Absender:
      Admiral Morden Forrest
      Stellvert. Oberkommandierender & Leiter Flottenoperationszentum
      Terra

      Empfänger:
      Captain Dr. rer. cult. Marie-Louise Davion
      Kommandierender Offizier
      USS Aurora NCC-81337

      SD: 64193,43
      VS: N.f.D.

      Betreff: Wechsel im Führungskader des Flottenoperationszentrums und Reaktion auf die Lage im Romulanischen Imperium


      Sehr geehrte Captain Dr. rer. cult. Davion

      ich setze Sie hiermit darüber in Kenntnis, dass es einen Personalwechsel in der Struktur des Oberkommandos der Sternenflotte gab. Commodore Ramsey vom Flottenoperationszentrum trat wenige Tage nach der Explosion der Sonne Romulus' von ihrem Posten zurück. Angesichts der sich anbahnenden Krise entschied Admiral Valkea, die Position in der Leitung des Flottenoperationszentrums nicht länger als notwendig unbesetzt zu lassen, sodass mir bis auf weiteres die Leitung übertragen wurde.

      Ich bin sicher, Sie sind bereits über den aktuellen Stand informiert, soweit der Bericht des Taktischen Informationszentrums vorliegt. Bis zu dieser Stunde kann noch keine Aussage gemacht werden bezüglich der sich möglicherweise neu etablierenden Führungsstruktur im Romulanischen Imperium.
      Der Föderationsrat genehmigte erste humanitäre Hilfsmaßnahmen soweit diese unter Beachtung des Vertrags von Algeron, sowie der Genehmigung romulanischer Behörden stattfinden.

      Angesichts der dünnen Informationslage und der noch ausstehenden Entscheidungen der Regierung gilt für alle Schiffe entlang der Romulanisch Neutralen Zone erhöhte Wachsamkeit und Bereitschaft. Im Falle eines Mandats, dem romulanischen Volk großflächige Unterstützung zukommen zu lassen, muss die Koordinaten aller zur Verfügung stehenden Mittel und Einheiten ohne Zeitverlust vonstatten gehen. Sprechen Sie sich diesbezüglich mit den Sektorkommandeuren ab.

      Die Krise im Romulanischen Imperium wird zweifellos eine Folge bis jetzt noch ungewisser Konsequenzen nach sich ziehen. Bis zur weiteren Order bewahren Sie daher Geduld und Ruhe. Es steht Ihnen frei, ihre Mannschaft über den Inhalt dieser Nachricht aufzuklären.


      Hochachtungsvoll,

      Morden Forrest
      Admiral

      =/\= Ende der Transmission =/\=
    • Einsatzorder O-A020910

      =/\= Beginn der Transmission =/\=

      Absender:
      Vice Admiral Edward von Tirpz
      Leiter Sternenflotteneinsatzplanung
      Flottenoperationszentrum
      Terra

      Empfänger:
      Captain Dr. rer cult. Davion
      Kommandierender Offizier
      USS Aurora NCC-81337

      SD: 64345,35
      VS: N.f.D.

      Betreff: Einsatzorder O-A020910

      An Captain Dr. rer. cult. Davion,

      A. Lage
      Die Invasion der klingonischen Streitkräfte in romulanischem Hoheitsgebiet hat die Beziehungen zwischem dem Klingonischen Reich und der Vereinigten Föderation der Planeten stark belastet.

      Insbesondere die Verlegung großer Truppenteile an die Grenze und der Abzug klingonischer Einheiten hat die Lage weiter verschärft.

      B. Auftrag
      Die USS Aurora wird hiermit beauftrag, Kurs auf das baHwI'-System zu setzen, um einer Einladung Kanzler Q'naHs zu folgen. Nehmen Sie hierfür die bei Sternenbasis 234 in 12 Stunden eintreffenden Mitglieder des föderalen diplomatischen Korps an Bord.

      Ziel des Treffens mit dem Kanzler ist eine Sondierung der politischen Verhältnisse zwischen dem Klingonischen Reich und der Föderation. Finden Sie desweiteren heraus - sofern möglich - wie die militärische Situation am Grenzverlauf entspannt werden kann.
      Von Seiten der Föderation wird der Überfall des Romulanischen Sternenimperiums weiterhin nicht unterstützt.

      C. Verstärkung
      -

      D. Primärziele
      1. Aufnahme der Mitglieder des diplomatischen Korps.
      2. Treffen mit Kanzler Q'naH in der Festung woQ'a'.
      E. Sekundärziele
      1. Vermeidung von Provokationen des klingonischen Militärs.

      Gez.

      Edward von Tirpz
      Vice Admiral

      Im Auftrag:
      Morden Forrest
      Admiral


      =/\= Ende der Transmission =/\=
    • Einsatzorder O-A280910

      =/\= Beginn der Transmission =/\=

      Absender:
      Vice Admiral Edward von Tirpz
      Leiter Sternenflotteneinsatzplanung
      Flottenoperationszentrum
      Terra

      Empfänger:
      Captain Dr. rer cult. Marie-Louise Davion
      Kommandierender Offizier
      USS Aurora NCC-81337

      SD: 64487,26
      VS: N.f.D.

      Betreff: Einsatzorder O-A280910

      An Captain Davion,

      A. Lage
      Nach dem Beginn der klingonischen Invasion auf romulanisches Hoheitsgebiet hat sich die Versorgungslage der Bevölkerung im durch die Subraumschockwelle der Supernova Romulus' betroffenen Gebiet weiter verschärft, da Nachschubmaterial an die romulanischen Streitkräfte umgeleitet wird zwecks Abwehr der klingonischen Aggressoren. Spätestens mit dem Rückzug der südromulanischen Flottenverbände ist damit zu rechnen, des jedweges Versorgungsmaterial romulanischer Herkunft von der Admiralität unter Berufung auf militärische Notwendigkeit eingezogen wird.

      Das Oberkommando der Sternenflotte hat daher entschieden, weitere Hilfsgüter in die Katastrophenzone zu entsenden. Diese Maßnahme wird durch die Teilnehmer der Stabilisierungskonferenz zu Rho Tucanae ebenfalls begrüßt.

      B. Auftrag
      Die USS Aurora wird hiermit beauftrag, Hilfsmaterialien wie Medizinische Güter und Nahrungsvorräte aufzunehmen und sich den Hilfskonvois der Sternenflotte anzuschließen. Passieren Sie die Romulanisch Neutrale Zone und setzen sie Kurs auf das Katastrophengebiet. Leisten Sie vor Ort der betroffenen Bevölkerung humanitäre Hilfsmaßnahmen unter Koordination mit den lokalen romulanischen Behörden.

      Unterstützen Sie desweiteren auf dem Weg zum Romulanischen Imperium befindliche Hilfskonvois nach Kräften und beobachten sie wenn möglich klingonische Schiffsbewegungen. Meiden sie die Kampfzone.

      C. Verstärkung
      -

      D. Primärziele
      1. Aufnahme von Versorgungsgütern und Anschluss an die föderalen Hilfskonvois.
      2. Kurs auf das Katastrophengebiet setzen und bei Ankunft Einleitung der Hilfsmaßnahmen.
      E. Sekundärziele
      1. Vermeidung von Provokationen des romulanischen Militärs.
      2. Koordination mit den lokalen romulanischen Behörden.
      3. Meidung der klingonischen Kampfzone.

      Gez.

      Edward von Tirpz
      Vice Admiral

      Im Auftrag:
      Morden Forrest
      Admiral


      =/\= Ende der Transmission =/\=
    • =/\= Beginn der Transmission =/\=

      Absender:
      Vice Admiral Edward von Tirpz
      Leiter Sternenflotteneinsatzplanung
      Sternenbasis 492

      Empfänger:
      Commander Princeps Kaaran Xukathal'yre'Rakos
      Komissarisch Kommandierender Offizier
      USS Aurora NCC-81337

      SD: 64726,63
      VS: N.f.D.

      Betreff: Einsatzorder O-A111110

      An Commander Kaaran,

      A. Lage
      Nach der Kriegserklärung gegen das Klingonische Reich werden alle Einheiten der Sternenflotte schnellstmöglich in föderales Territorium zurückgezogen, um sich zur Verteidigung gegen einen klingonischen Angriff entlang der Grenze zu formieren. Es ist damit zu rechnen, dass die klingonischen Streitkräfte in Kürze mit offensiven Maßnahmen beginnen werden.

      B. Auftrag
      Die USS Aurora wird hiermit beauftragt, sich schnellstmöglich nach Sternenbasis 492 zurückzuziehen und sich der 1. Flotte anzuschließen.

      C. Verstärkung
      -

      D. Primärziele
      1. Rückzug nach Sternenbasis 492
      E. Sekundärziele
      1. -

      Gez.

      Edward von Tirpz
      Vice Admiral

      Im Auftrag:
      Morden Forrest
      Admiral


      =/\= Ende der Transmission =/\=
    • Einsatzorder O-A091210

      =/\= Beginn der Transmission =/\=

      Absender:
      Vice Admiral Edward von Tirpz
      Leiter Sternenflotteneinsatzplanung
      Sternenbasis 492

      Empfänger:
      Commodore Dr. rer. nat. Marie-Louise Davion
      Kommandierender Offizier
      USS Aurora NCC-81337

      SD: 64878,00
      VS: N.f.D.

      Betreff: Einsatzorder O-A091210

      An Commodore Davion,

      A. Lage
      Die Sensorstation auf Kiptos I meldet, dass die feindlichen Streitkräfte Kurs in Richtung Sternenbasis 492 gesetzt haben. Alle verfügbaren Einheiten der 1. Flotte werden zum Abfangen der Klingonen und Tholianer abkommandiert. Es ist damit zu rechnen, das die Truppen Kanzler Q'naHs einen direkten Angriff versuchen, um die Station vor Eintreffen der Verstärkung zu zerstören und damit die militärische Infrastruktur im Sektor massiv zu stören/außer Funktion zu setzen.

      B. Auftrag
      Die USS Aurora wird hiermit beauftragt, sich mit dem 6. Geschwader der 1. Flotte anzuschließen. Ziel ist die Unterbindung eines weiteren Vorstoß der feindlichen Streitkräfte. Das Oberkommando über das Geschwader obliegt Commodore Davion. Den Einsatz der 1. Flotte leitet Vice Admiral von Tirpz von der USS Bismark (Sovereign-Klasse).



      Zielgebiet rot markiert.

      C. Verstärkung
      Folgende Einheiten folgen gleichem Auftrag:
      • 1. Flotte, Geschwader 1.-2. und 4.-7.
      • Geschwader 8. und 9. in Reserve

      D. Primärziele
      1. Ein weiteres Vordringen der klingonischen und tholianischen Einheiten ist zu unterbinden.
      E. Sekundärziele
      1. -


      Gez.

      Edward von Tirpz
      Vice Admiral

      =/\= Ende der Transmission =/\=
    • Einsatzorder O-A301210

      =/\= Beginn der Transmission =/\=

      Absender:
      Admiral Morden Forrest
      Stellvert. Oberkommandierender & Leiter Flottenoperationszentrum
      San Francisco, Terra

      Empfänger:
      Commodore Dr. rer. nat. Marie-Louise Davion
      Kommandierender Offizier
      USS Aurora NCC-81337

      SD: 64991,66
      VS: N.f.D.

      Betreff: Einsatzorder O-A301210

      An Commodore Davion,

      A. Lage
      Seit dem Beginn des Dominionkrieges war die Sternenflotte nicht mehr in der Lage, den Gammaquadranten zu erforschen. Obwohl bereits seit 2378 Handelsbeziehungen mit dem Dominion bestehen, hat die Föderation bisher keine weiteren Forschungsmissionen in den Gammaquadranten entsandt. Mit dem Ende des Geierkrieges soll die Forscherrolle der Sternenflotte wieder in den Vordergrund treten.

      B. Auftrag
      Die USS Aurora wird beauftragt, nach dem Abschluss von Reparatur- und Wartungsarbeiten sowie dem Landurlaub, das bajoranische Wurmloch in Richtung des Gammaquadranten zu durchqueren. Ihr Auftrag beinhaltet das Kartographieren des Centaurus-XII-Sektors im Scutum-Centaurus Arm der Milchstraße, sowie die friedliche Erfoschung wissenschaftlich interessanter Objekte und Kontaktaufnahme mit bisher unbekannten Zivilisationen. Ein Konflikt mit dem Dominion soll unter allen Umständen vermieden werden.

      C. Verstärkung
      -

      D. Primärziele
      • Kartographieren des Centaurus-XII-Sektors im Scutum-Centaurus-Arm. (37° galaktische Länge, 0° galaktische Breite, ca. 65.000 Lichtjahre von der Erde entfernt)
      • Vermeiden von Konflikten mit dem Dominion

      E. Sekundärziele
      • Herstellung von Erstkontakten
      • Durchführung von wissenschaftlichen Untersuchungen


      Gez.

      Morden Forrest
      Admiral

      =/\= Ende der Transmission =/\=
    • Einsatzorder O-A111011

      =/\= Beginn der Transmission =/\=

      Absender:
      Vice Admiral Ciaran Koroljow
      Leiter der Sternenflottenoperationen
      Flottenoperationszentrum
      Terra

      Empfänger:
      Commodore Dr. rer. nat. Marie-Louise Davion
      Kommandierender Offizier
      USS Aurora NCC-81337

      SD: 66559,72
      VS: N.f.D.

      Betreff: Einsatzorder O-A111011

      An Commodore Davion,

      Wir weisen Sie hiermit an, das Igiiten bis ins Zielgebiet um das Tohoka-System zu transportieren und die für die entsprechenden Arbeiten notwendigen Naniten herzustellen, die dafür benötigten Baupläne finden Sie im Anhang. Zudem werden Sie hiermit dazu befugt, den Weg ins Zielgebiet mit größtem schiffsmöglichem Tempo zurückzulegen. Um dies zu unterstützen, werden die für die rasche Schiffsüberprüfung beantragten Versorgungsgüter bei Deep Space 9 bereitgestellt. Alle weiteren Anweisungen finden Sie in der fortlaufenden Nachricht:


      A. Lage
      Nach der Havarie des Endlagers Dorlife im talarianischen Tohoka-System werden ~ 15 Milliarden Individuen, vornehmlich talarianische Bürger, von der Kontamination mit Epsilonstrahlung bedroht. Eine zu hohe Dosis führt zum Tod des Betroffenen. Um zahlreiche Leben zu bewahren und im Interesse unserer interstellaren Beziehungen zur Talarianischen Republik, erteilte Präsident Trimborn den Einsatzbefehl an die Sternenflotte bezüglich Unterstützungsmaßnahmen bei der Eindämmung der Folgen der Havarie.

      B. Auftrag
      Die USS Aurora wird hiermit beauftragt, sich im Rahmen der Operation Charon in das Tohoka-System zu begeben, die bereits vor Ort befindlichen Einheiten zu verstärken und sich an den Unterstützungs- und Eindämmungsmaßnahmen zu beteiligen.

      Detaillierte Einsatzparameter:

      C. Verstärkung
      Folgende Einheiten folgen gleicher Order:
      1. Einsatzverband Operation Charon.
      Die operative Leitung obliegt bis zur Kommandoübernahme bei Vice Admiral Ciaran Koroljow.

      D. Primärziele
      1. Begeben Sie sich in das Tohoka-System, Gebiet Talarianische Republik, und setzen Sie sich mit den lokalen Behörden in Verbindung. Einflug- und Durchflugsrechte wurden seitens der talarianischen Regierung gewährt.
      2. Übernehmen Sie die operative Einsatzleitung über Operation Charon.
      3. Ergreifen Sie alle notwendigen und angemessenen Maßnahmen, um die Folgen der Havarie des Endlagers Dorlife zu mindern oder vollständig zu negieren. Kooperieren Sie hierbei mit dem talarianischen Militär und den lokalen Behörden.
      4. Eine Provokation der im Einsatzgebiet womöglich operierenden Einheiten der Paktmächte ist unter allen Umständen zu vermeiden!

      E. Sekundärziele
      1. Soweit möglich unter Beachtung von Order Punkt 2, nehmen Sie Ermittlungen zur Ursache für die Havarie auf und kooperieren Sie mit den talarianischen Sicherheitsbehörden (Polizei) bei der Festsetzung etwaiger verantwortlicher Individuen.

      Gez.

      Ciaran Koroljow
      Vice Admiral

      Anhang:
      Baupläne für die Naniten

      =/\= Ende der Transmission =/\=
      Ciaran Koroljow
      Leiter der Sternenflottenoperationen
      Flottenoperationszentrum


      »Es ist nicht schwer, den richtigen Weg zu finden. Es ist schwer, ihn auch zu gehen. «
    • Einsatzorder O-A171211

      =/\= Beginn der Transmission =/\=

      Absender:
      Admiral Morden Forrest
      Stellvert. Oberkommandierender & Leiter Flottenoperationszentrum
      San Francisco, Terra

      Empfänger:
      Commander Harrison Conrad
      Kommandierender Offizier
      USS Aurora NCC-81337

      Lieutenant Commander Walden Harper
      Kommissarisch Kommandierender Offizier
      USS Juneau NCC-75656

      SD: 66919,25
      VS: N.f.D.

      Betreff: Einsatzorder O-A171211

      An Commander Conrad,

      A. Lage
      Der Föderationsrat beschloss im zweiten Quartal 2389 die Kolonisierung des Planeten Asli V im gleichnamigen Asli-System. Aufgrund der Nähe des Systems zur Grenze des von Raghdorfraktion 1 beanspruchten Territoriums sind bei der Umsetzung des Vorhabens besondere Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Siedler zu beachten. Die Kontrolle der Sicherheit und weitergehende Unterstützung der Kolonisation wurde der Sternenflotte übertragen.
      Ausschlaggebend für den Beschluss der Kolonisierung sind zum Einen die auf Asli V gefundenen Ressourcen, deren Abbau als gewinnbringend eingeschätzt wird, sowie eine stärkere Präsenz der Föderation im zu den Raghdor angrenzenden Sektor. Zum Anderen erwarten der Föderationsrat und das Oberkommando der Sternenflotte eine stärkere Stabilisierung der Region und langfristig eine Übernahme des betreffenden Gebiets in föderales Territorium.

      Aufgrund der Beschaffenheit von Asli V, dessen Oberfläche nahezu vollständig von Wasser eingenommen wird, bietet der Planet ideale Voraussetzungen für aquatisch lebende Mitglieder der Föderation. Für die erste Siedlungswelle, welche u.a. die Errichtung von Wohnanlagen, Kraftwerken und Infrastruktur vorsieht, haben Vertreter der Spezies Xindi-Aquarianer, Xelatianer und Antedeaner ihre Bereitschaft zur Beteiligung bekundet. Die Leitung der Kolonisation obliegt bis auf Weiteres den Xindi-Aquarianern. Der Bau von Einrichtungen auf dem Festland ist zu einer späteren Phase der Kolonisation vorgesehen.

      B. Auftrag
      Die USS Aurora wird hiermit beauftragt, in Begleitung der USS Juneau NCC-75656 Kurs nach Sternenbasis 416 zu setzen. Nehmen Sie dort die xelatianischen und antedeanischen Siedler an Bord, ferner das persönliche Gepäck und das zur Errichtung der Siedlung vorgesehene Baumaterial. Aufgrund der antedeanischen Physiologie sind zum Transport der Passagiere besondere Vorbereitungsmaßnahmen zu treffen. Es ist davon auszugehen, dass der überwiegende Teil der Antedeaner den Flug nach Asli V im Zustand der Stase verbringen wird.

      Bei Sternenbasis 416 wird des Weiteren ein Schiff der Xindi-Aquarianer die Ankunft Ihrer Einheit erwarten. Eskortieren Sie das Schiff und Ihre Passagiere sicher nach Asli V. Bei Zielankunft unterstützen Sie soweit möglich und erforderlich die Kolonisation des Planeten.

      Der operative Einsatzbefehl über die Kolonisierung von Asli V obliegt Captain Jennifer Campbell, Kommandantin USS Santiago NCC-77115. Die USS Santiago ist bereits auf dem Weg in das Einsatzgebiet zwecks Aufklärung und Einleitung vorbereitender Maßnahmen.

      C. Verstärkung
      Folgende Einheiten folgen gleicher Order:
      1. USS Santiago NCC-77115
      2. USS Juneau NCC-75656

      Die operative Leitung im Einsatzgebiet obliegt Captain Jennifer Campbell, USS Santiago NCC-77115.

      D. Primärziele
      • Begeben Sie sich mit der USS Juneau NCC-75656 zur Sternenbasis 416 und nehmen sie die xelatianischen und antedeanischen Siedler an Bord sowie das persönliche Gepäck und das vorbereitete Baumaterial.
      • Eskortieren Sie die Siedler sowie das Sie erwartende Schiff der Xindi-Aquarianer zum Asli-System.
      • Unterstützen Sie soweit möglich und erforderlich die Kolonisation des Planeten Asli V.

      E. Sekundärziele
      • Vermeiden Sie territoriale Konflikte mit den Raghdor.


      Gez.

      Morden Forrest
      Admiral

      =/\= Ende der Transmission =/\=
    • =/\= Beginn der Transmission =/\=

      Absender:
      Rear Admiral Joey Tuku'aho
      Sektorkommandeur
      Sternenbasis 416

      Empfänger:
      Commander Harrison Conrad
      Kommandierender Offizier
      USS Aurora NCC-81337

      SD: 67037,26
      VS: N.f.D.

      Betreff: RE: Einsatzorder O-A171211 & Bestätigung Shuttletransfer

      An Commander Conrad,

      der Empfang Ihrer Nachricht zu Sternzeit 66996,00 wird hiermit bestätigt.

      Die von Ihnen übermittelten Informationen bezüglich der Begegnung mit der womöglich omnipotenten Lebensform wurden an das Flottenoperationszentrum auf Terra weitergeleitet. An dieser Stelle möchte ich Ihnen ein Zitat von Admiral Forrest darauf nicht vorenthalten: "Ich erachte alles als potentielles Sicherheitsrisiko, dass sich meinem Tricorder verweigert."
      In Anordnung des Oberkommandos wurden alle Einheiten der Sternenflotte im betreffenden Sektor in Voraussicht möglicher Besuche informiert und angewiesen, keine übereilten Maßnahmen zu ergreifen. Es besteht ein hohes Interesse daran, mit der von Ihnen beschriebenen Lebensform in friedlichen Kontakt zu treten, auch zwecks Aufklärung der Bewegungen der von Ihnen genannten Renail'Oht.

      Ihrer Anfrage zur Überstellung zweier Langstreckenshuttles Typs 11 wird in Koordination mit dem Konstruktionskommando stattgegeben. Der Transfer auf die USS Aurora erfolgt bei Ankunft.

      Hochachtungsvoll,

      Joey Tuku'aho
      Rear Admiral

      =/\= Ende der Transmission =/\=
    • =/\= Beginn der Transmission =/\=

      Absender:
      Captain Shireen Skarray
      Adjutantin Sternenflotteneinsatzplanung
      Flottenoperationszentrum
      Terra

      Empfänger:
      Captain Jennifer Campbell
      Kommandierender Offizier
      USS Santiago NCC-77115
      Asli-V-Kolonisierungsverband

      SD: 67179,48
      VS: N.f.D.

      Betreff: Bzgl. Benachrichtigung Raghdor-Behörden & Nachricht zur Weiterleitung an Commander Conrad, USS Aurora

      Sehr geehrte Captain Campbell,

      entsprechend Ihrem Routinebericht von Sternzeit 67175,99 wurden die Regierungen aller Raghdorfraktionen über den Fund des Schiffswrack durch die USS Aurora informiert. Eine Reaktion steht noch aus, doch wird davon auszugehen sein, dass insbesondere Fraktion 1 bei einer möglichen Antwort genauere Informationen verlangen wird, ob es sich um eines ihrer Schiffe handelt. Sofern möglich, ermitteln Sie diesbezüglich genauere Informationen.

      Im Anhang eine Nachricht zur Weiterleitung an Commander Conrad, Kommandierender Offizier USS Aurora NCC-81337:

      Sehr geehrter Commander Conrad,

      ich möchte Sie an dieser Stelle nur kurz darüber informieren, dass es in den umliegenden Sektoren von Sternenbasis 416 keinen erneuten Kontakt zu der von Ihnen beschriebenen omnipotenten Lebensform gegeben hat. Auch aufklärende Informationen zu den Bewegungen der Renail'Oht sind ausgeblieben.

      Gez.,

      Joey Tuku'aho
      Rear Admiral


      Hochachtungsvoll,

      Shireen Skarray
      Captain

      Im Auftrag:
      Morden Forrest
      Admiral


      =/\= Ende der Transmission =/\=
    • Einsatzorder O-A210612

      =/\= Beginn der Transmission =/\=

      Absender:
      ViceAdmiral Edward von Tirpz
      Leiter Sternenflotteneinatzplanung
      Flottenoperationszentrum
      San Francisco, Terra

      Empfänger:
      Captain Harrison Conrad
      Kommandierender Offizier
      USS Aurora NCC-81337

      SD: 67949,06
      VS: N.f.D.

      Betreff: Einsatzorder O-A210612

      Sehr geehrter Captain Conrad,

      A. Lage
      Die Notwendigkeit, die militärische Einsatzbereitschaft der Sternenflotte zu prüfen sowie das Personal, insbesondere auf Führungsebene, für den Ernstfall zu schulen, hat in den vergangenen Monaten durch die politische Entwicklung erheblich zugenommen. Das Flottenoperationszentrum hat zum Zweck der Gefechtsausbildung eine Reihe von Flottenmanövern vorbereitet. Das erste Manöver wird im Lambda-Maenali-System stattfinden. Zu diesem Zweck werden alle für das Manöver vorgesehenen Einheiten zur Sternenbasis 41 berufen.

      B. Auftrag
      Die USS Aurora NCC-81337 wird hiermit beauftragt, sich zur Sternenbasis 41 zu begeben zwecks Teilnahme am Flottenmanöver im Lambda-Maenali-System. Simuliert wird eine Gefechtssituation gegen Einheiten der Raghdorfraktion 1. Die Manöverleitung obliegt dem Sektorkommando unter Admiral Konak. Weitere Informationen erhalten Sie bei Manöverbeginn.

      C. Verstärkung
      Folgende Einheiten folgen gleicher Order:
      1. USS Adams NCC-68588 - Cpt. Maria Halley
      2. USS Armstrong NCC-65143 - Cpt. Didier Comeau
        • 'Nighthawks'-Jägerstaffel, Klassifizierung Dolphin, Raptor - Cmdr. Bab Elm
      3. USS Santiago NCC-77115 - Cpt. Jennifer Campbell
      4. USS Poseidon NCC-65391 - Cmdr. Krm Qrkt
      5. USS Gutenberg NCC-81003 - Cmdr. Thelin
      6. USS Fleming NCC-20316-A - Cmdr. Veronika Zahra
      7. USS Juneau NCC-75656 - LtCmdr. Thithta ch'Shendria

      Die operative Leitung im Einsatzgebiet obliegt bis Widerruf bei Captain Harrison Conrad, USS Aurora NCC-81337.

      D. Primärziele
      • Teilnahme an Flottenmanöver im Lambda-Maenali-System nahe Sternenbasis 41

      E. Sekundärziele
      • -

      Persönliche Anmerkung: Ich möchte hiermit herzlich zu Ihrer Beförderung in den Rang eines Captain gratulieren und wünsche Ihnen für das Manöver viel Erfolg.

      Gez.

      Edward von Tirpz
      Vice Admiral

      =/\= Ende der Transmission =/\=
    • Einsatzorder O-A070213

      =/\= Beginn der Transmission =/\=

      Absender:
      Admiral Edward von Tirpz
      Flottenoperationszentrum
      San Francisco, Terra

      Empfänger:
      Captain Harrison Conrad
      Kommandierender Offizier
      USS Aurora NCC-81337

      SD: 69208,62
      VS: N.f.D.

      Betreff: Einsatzorder O-A070213

      Sehr geehrter Captain Conrad,

      A. Lage
      Ich bin sicher, Sie sind über das gegenwärtig stattfindende Flottenmanöver 'Aigis' bereits voll im Bilde, sodass ich Ihre Zeit nicht mit weiteren Detailinformationen rauben muss. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Manöver bei Evora werden die Manöver nun bei Trill fortgesetzt. Zur Teilnahme wurden die Flotten 6., 11. und 17. abkommandiert. Zudem wird ein Geschwader des Cardassianischen Dritten Ordens erwartet. Admiral Sakal, Kommandeur 17. Flotte, hat Sie und die USS Aurora angefordert, um eines seiner Geschwader anzuführen.

      B. Auftrag
      Die USS Aurora NCC-81337 wird hiermit beauftragt, sich zwecks Teilnahme am Flottenmanöver 'Aigis' zum Trill-System zu begeben und sich der 17. Flotte anzuschließen. Weitere Instruktionen erhalten Sie durch den Flottenkommandeur Admiral Sakal.

      C. Verstärkung
      -


      D. Primärziele
      • Teilnahme an Flottenmanöver 'Aigis' im Trill-System

      E. Sekundärziele
      • -


      Gez.

      Edward von Tirpz
      Admiral

      =/\= Ende der Transmission =/\=
      Fleet Admiral Edward von Tirpz
      Oberkommandierender der Sternenflotte
    • Einsatzorder O-A220513

      =/\= Beginn der Transmission =/\=

      Absender:
      Admiral Edward von Tirpz
      Flottenoperationszentrum
      San Francisco, Terra

      Empfänger:
      Captain Harrison Conrad
      Kommandierender Offizier
      USS Aurora NCC-81337

      SD: 69784,37
      VS: N.f.D.

      Betreff: Einsatzorder O-A220513

      Sehr geehrter Captain Conrad,

      A. Lage
      Bedingt durch den verstärkten Einsatz der Sternenflotte im Umfeld des Tarantula-Nebels wird der Bedarf an genauen Informationen über das Raumgebiet zwischen der Grenze der Cardassianischen Union und der T'Pau-Passage beständig größer. Aus diesem Grund hat das Ministerium der Sternenflotte Freigabe zu einer umfassenden Kartographierung und Erforschung der betreffenden Sektoren erteilt. Darüber hinaus soll der strategische Wert der Sektoren einer Analyse unterzogen werden hinsichtlich auf die Installation von Sensor- und Kommunikationsphalanxen sowie vorgeschobenen Basen. Zwei astrographischen Punkten kommt hierbei besondere Bedeutung zu:
      • Burman-System: Zentral gelegen im zu untersuchenden Raumgebiet, bietet das System nach aktuellem Kenntnisstand gute Voraussetzungen zur Installation eines Beobachtungspostens.
      • Lomek-Verwerfung: Gelegen an der Grenze zur Cardassianischen Union, bietet dieses Raumgebiet optimale Voraussetzungen zum Aufbau einer mit den cardassianischen Streitkräften koordinierten Präsenz, um im Falle einer neuerlichen Aktivität des Borg-Kollektivs im Tarantula-Nebel angemessen reagieren zu können.

      B. Auftrag
      Die USS Aurora NCC-81337 wird hiermit beauftragt, die betreffenden Sektoren zwischen dem Tarantula-Nebel und der Grenze der Cardassianischen Union zu erforschen nach den Kriterien der Ministerien der Sternenflotte und Verteidigung.

      C. Verstärkung
      Im Falle des Bedarfs weiterer Einheiten ist das Sektorkommando Deep Space 4 zu kontaktieren.

      D. Primärziele
      • Kartographierung und Erforschung der nach Lagebeschreibung betreffenden Sektoren
      • Vollständige Erfassung des Burma-Systems
      • Erkundung der Lomek-Verwerfung in Sektor F-3090

      E. Sekundärziele
      • Suche und Analyse strategisch relevanter Systeme


      Gez.

      Edward von Tirpz
      Admiral

      =/\= Ende der Transmission =/\=
      Fleet Admiral Edward von Tirpz
      Oberkommandierender der Sternenflotte
    • =/\= Beginn der Transmission =/\=

      Absender:
      Admiral Edward von Tirpz
      Flottenoperationszentrum
      San Francisco, Terra

      Empfänger:
      Captain Harrison Conrad
      Kommandierender Offizier
      USS Aurora NCC-81337

      SD: 70059,61
      VS: N.f.D.

      Betreff: Bestätigung zum Einsatz der Avatartechnologie

      Sehr geehrter Captain Conrad,

      hiermit bestätige ich den Empfang Ihrer Transmission zu Sternzeit 70016,97 und erteile Ihnen die Genehmigung zum Einsatz der Avatartechnologie. Ich möchte und muss Sie jedoch darüber in Kenntnis setzen, dass der Einsatz äußerst kontrovers bewertet wird. Zweifellos befinden Sie sich im Recht, wenn Sie auf die Vorteile einer solchen Technologie verweisen, doch wie bereits bei der Diskussion über den Einsatz der Holotechnologie im Gefahrenbereich sprechen sich zahlreiche Stimmen - auch im Oberkommando und den Ministerien - für höchste Bedachtsamkeit aus. Jedwede Technologie ist und bleibt anfällig für Fehler, womit ihr Einsatz unkalkulierbare Risiken birgt. Doch ich bin sicher, es ist nicht von Nöten, Ihnen das Pro und Contra dieser Thematik zu erläutern.
      Fertigen Sie detaillierte Berichte Ihrer Testreihen an und vermeiden Sie es, nicht zwingend erforderliches Personal an dem Einsatz zu beteiligen. Es wäre sehr bedauerlich, würde etwa die Presse von der Angelegenheit erfahren, worauf sicher eine undifferenzierte Spekulationswelle über die Sternenflotte herein bricht. Ich möchte dergleichen gerne umgehen, bis genauere Informationen vorliegen.

      Das Cardassianische Oberkommando wurde über Ihren Fund informiert. Man ist - vorsichtig ausgedrückt - nicht sehr glücklich und hält es für ausgeschlossen, dass ein cardassianisches Schiff durch eine fremde Macht okkupiert worden sein könnte. Da ich indes an Ihrem Bericht keinen Zweifel hege, werden die Behörden der Cardassianischen Union über kurz oder lang den Tatsachen ins Auge sehen müssen. Sollten Sie Anfragen von Seiten der Cardassianer erreichen, sind alle Daten diesen Vorfall betreffend freigegeben. Darüber hinaus vertraue ich auf Ihr diplomatisches Geschick beim Formulieren der Antwort.

      Abschließend darf ich Ihnen meine Gratulation aussprechen zu dem erfolgreichen Erstkontakt mit den Vomisa. Ihr Bericht und Ihre Entscheidungen stimmen mich zuversichtlich, dass in Bälde weitere Kontakte nach Vom aufgenommen werden können.

      Gez.

      Edward von Tirpz
      Admiral

      =/\= Ende der Transmission =/\=
      Fleet Admiral Edward von Tirpz
      Oberkommandierender der Sternenflotte
    • Absender:
      Vice Admiral Malachai Rajampet
      Flottenoperationszentrum
      San Francisco, Terra

      Empfänger:
      Captain Harrison Conrad
      Kommandierender Offizier
      USS Aurora NCC-81337

      SD: 70835,27
      VS: N.f.D.

      Betreff: Anforderung Statusbericht

      Sehr geehrter Captain Conrad,

      nach der Übernahme des Flottenoperationszentrums durch Admiral Sa'ille werden alle Sternenflotten-Einheiten hiermit aufgefordert, einen Statusbericht an das Flottenoperationszentrum zu schicken. Informieren Sie uns nach Erhalt dieser Nachricht bitte umgehend über den Zustand ihrer Einheit und Ihrer Crew, den derzeitigen Stand Ihres Auftrages sowie gegebenenfalls über die politische Situation nicht-föderaler Mächte in Ihrem Einflussbereich und damit einhergehende, etwaige Risiken für die Föderation.

      Gez.
      Malachai Rajampet
      Vice Admiral

      =/\= Ende der Transmission =/\=
    • Einsatzorder O-A110214

      =/\= Beginn der Transmission =/\=

      Absender:
      Vice Admiral Malachai Rajampet
      Flottenoperationszentrum
      San Francisco, Terra

      Empfänger:
      Captain Harrison Conrad
      Kommandierender Offizier
      USS Aurora NCC-81337

      SD: 71204,25
      VS: N.f.D.

      Betreff: Einsatzorder O-A110214

      Sehr geehrter Captain Conrad,

      A. Lage
      In Folge der Explosion des Magnetars STG 013 wurde ein Versorgungskonvoi, bestehend aus mehreren Frachtraumschiffen zerstört, dessen Ziel die Kolonie !vaPir der Spezies !ulChur war. Die Kolonie ist nahe der Föderationsgrenze zur klingonischen Besatzungszone gelegen und Teil der Churianischen Republik. Die Republik umfasst zwei Planeten, die Heimatwelt !ulChuria sowie den Kolonialplaneten !vaPir, die seit geraumer Zeit im Konflikt miteinander stehen. Maßgeblicher Hintergrund ist der Wunsch der Kolonie nach Unabhängigkeit, was von der Regierung auf !ulChuria indes entschieden abgelehnt wird. Um dieser Ablehnung Nachdruck zu verleihen, rationierte die Regierung die Lieferung wichtiger Nahrungsmittel, deren Produktion durch die Umweltbedingungen auf der Kolonialwelt nicht möglich ist. Die Lage zwischen beiden Parteien drohte zu eskalieren. Auf Bitten der churianischen Regierung hat die Sternenflotte einen Unterhändler entsandt, um zwischen beiden Parteien zu vermitteln. Beim ersten Treffen des Unterhändlers mit allen Beteiligten kam es zu einem Überfall einiger Kolonisten, die Verhandlungen wurden abgebrochen, ehe sie richtig beginnen konnten. Infolge des Überfalls griff die churianische Regierung die Kolonie !vaPir an.

      B. Auftrag
      Die USS Aurora wird hiermit beauftragt, sich zur Sternenbasis 23 zu begeben. Bis zur Lösung des Konfliktes zwischen der Kolonie !vaPir und der Heimatwelt !ulChuria wird die Aurora dort stationiert bleiben und als Teil der Task Force Churia Rear Admiral Kaaran Xukathal'yre'Rakos unterstellt. Weitere Befehle folgen, sobald die USS Aurora vor Ort eingetroffen ist.

      C. Verstärkung

      Task Force Churia:

      D. Primärziele
      1. Flug zur Sternenbasis 23
      2. Anschluss an die Task Force Churia

      E. Sekundärziele
      -

      Gez.
      Malachai Rajampet
      Vice Admiral

      =/\= Ende der Transmission =/\=
    • Einsatzorder O-A020714

      =/\= Beginn der Transmission =/\=

      Absender:
      Admiral Sa'ille
      Flottenoperationszentrum
      San Francisco, Terra

      Empfänger:
      Captain Harrison Conrad
      Kommandierender Offizier
      USS Aurora NCC-81337

      SD: 72008,19
      VS: N.f.D.

      Betreff: Einsatzorder O-A020714

      Sehr geehrter Captain Conrad,

      A. Lage
      Nach mehreren Kontakten mit der Spezies der Ral, die sämtlich in Kampfhandlungen endeten, entschloss sich die Sternenflotte, die durch Datenermittlung gewonnenen potentiellen Angriffsziele der Ral im Föderationsraum zu überwachen, da sich die Spezies dazu bekannt hatte, Genozid an allen anderen Spezies verüben zu wollen. Die geplanten Übergriffe sollen durch Sprungtore, die Wurmlöcher zwischen den Galaxien erzeugen, durchgeführt werden. Bisher gab es keine weiteren Sichtungen im Hoheitsgebiet der Föderation.
      Einer dieser Sprungtorpunkte jedoch befindet sich im romulanischen Raum, dort gab es jetzt, von der Sternenflotte noch unbestätigt, Sichtungen von Ral-Einheiten. Durch den inzwischen stattfindenden Informationsaustausch ist sich die romulanische Regierung der Gefahr durchaus bewusst und bat daher um Unterstützung, hier speziell um die Entsendung der USS Aurora NCC-81337, aufgrund Ihrer persönlichen Erfahrungen mit den Ral zu Sternzeit 69475,43 .

      B. Auftrag
      Die USS Aurora NCC-81337 wird hiermit beauftragt, dieser Sichtung im romulanischen Raum nachzugehen, auf Anfrage und in Zusammenarbeit mit der romulanischen Regierung. Bei positivem Ergebnis prüfen Sie, ob die Ral dort die angekündigte Invasion unserer Galaxie vorbereiten und verhindern Sie diese gegebenfalls mit allen gebotenen Mitteln.
      Beachten Sie jedoch zwingend, das Hoheitsrecht des Romulanischen Imperiums nicht zu verletzen und sich nicht in Interna einzumischen. Sollte sich eine Überschneidung infolge der Gefährdung der Föderation durch die Ral ergeben, kontaktieren Sie mich sofort.

      C. Verstärkung
      Zur Unterstützung Ihres Auftrags schließt sich Ihnen ein Verband, bestehend aus nachfolgend aufgelisteten Schiffen bei Sternenbasis 23 an:

      USS Adams NCC-68588 - Nebula-Klasse
      USS Armstrong NCC-65143 - Akira-Klasse
      USS Boise NCC-75650 - Defiant-Klasse
      USS Reed NCC-81711 – Intrepid-Klasse
      USS Santiago NCC-77115 - New-Orleans-Klasse

      D. Primärziele
      1. Flug ins romulanische Imperium zur Bestätigung der Sichtung von Ral-Einheiten
      2. Überprüfung auf Gefahr einer Invasion der Ral
      3. Gegebenenfalls Abwehrmaßnahmen sowie Vertreibung der Aggressoren
      4. Vermeidung des Eingriffs in romulanische Interna

      Gez.
      Sa'ille
      Admiral

      =/\= Ende der Transmission =/\=
    Seit 2004 imTrekZone Network