Eingehende Transmissionen von der U.S.S. Aurora

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

  • =/\= Beginn der Transmission =/\=

    An:
    Lieutenant Junior Grade Talon Varn
    USS Fenrir NCC-77089

    Von:
    Lieutenant Junior Grade Marcus Salem
    USS Aurora NCC-81337

    18.12.2385 / 05.44 Uhr/ SZ 62961,23

    VZ: Privat

    Hallo Tal,

    ein Jahr ist seit meinen letzten Grüßen vergangen und hinter deinem Namen stehen jetzt ein anderer Rang, ein anderes Schiff und ein anderer Posten ... wenn du also nicht der Talon Varn bist, den ich siche, entschuldige ich mich. Andernfalls ... wünsche ich dir frohe Weihnachten, da wir in ein paar Stunden in ein Feld fliegen werden, in dem Subraumkommunikation nur noch sehr sehr eingeschränkt möglich ist. Also nicht schon jetzt wundern. Wenn wir uns mal wiedersehen, muss ich dich mal ausquetschen, wie es zum neuen Schiff und der Beförderung kam. Oder hast du eine unbekannte Rasse wie damals entdeckt und erledigt wie damals Hannigan?

    Gruß,
    Lieutenant Junior Grade Salem.

    =/\= Ende der Transmission =/\=
    Marcus Salem

    » Don’t give people what they want, give them what they need. «
    (Joss Whedon)
  • =/\= Beginn der Transmission =/\=

    An:
    Lieutenant Junior Grade Lexa Jarot
    USS Fenrir NCC-77089

    Von:
    Commodore Marie-Louise Davion
    USS Aurora NCC-81337

    SZ 65743,66
    VS: Privat

    Salut Miss Jarot

    Sternenflottenstress ist Stress und Langeweile im Übermaß. Glücklicherweise betrifft mich letzteres seit mehreren Jahren nicht mehr, da die Aurora oft losgelöst von der Sternenflotte operiert. Zur Zeit ist es ruhig, aber nicht minder spannend, und wenn auch nur ein Anflug von Langeweile hereinweht, springen meine Töchter schon ein, diesen auszugleichen. Ich denke, ich kann hier das tun, was ich am besten kann. Was kann ein Mensch mehr verlangen?

    Ihnen viele liebe Grüße auch von meiner Frau und meiner kleinen Tochter Nathalie (Sophie quält gerade meinen Leitenden Wissenschaftsoffizier beim Torwarttraining).

    Amicalement
    Marie

    =/\= Ende der Transmission =/\=
    "It is history that teaches us to hope" - Robert Edward Lee
    "I begin to believe that the Muse of history is nothing but a lying bitch" - Jubal Anderson Early
  • =/\= Beginn der Transmission =/\=

    An:
    Captain K'Lupa
    USS Fenrir NCC-77089

    Von:
    Lieutenant Commander Bob Warren-Lloyd
    USS Aurora NCC-81337

    SZ 68449,97

    VZ: Privat

    Captain,

    ich vermute das Sie bereits von meiner Versetzung auf die USS Aurora erfahren haben. Vielleicht haben Sie es sogar vor mir gewußt, da ich nicht weiß wie schnell diese Befehle ausgeben und verteilt werden. Ich bedauere es sehr, das es Captain Dale war, welcher mir die Versetzung überreichte. Denn ich hatte immer gedacht das dies aus Hand der Captain kommen würde, welche mich immer so sehr unterstüzt und gefördert hat.

    Vielleicht interessiert es, zu erfahren das ich, kaum das ich auf der Aurora eingetroffen war auch gleich in eine Kampfsituation gewurfen wurde und wir... ich weiß nicht ob ich darüber sprechen darf. Es gibt Dinge, wir wir beide wissen, die nicht weitergeben werden dürfen. Ich erwähnte nur unseren Aufenthalt auf einem Planeten, vor einigen Jahren.

    Dennoch, nutze ich nun die Möglichkeit mich zu verabschieden. Ich werde an Lt.jg. Heath noch genaue Instruktionen übersenden, ich nehme an das sie ohne mich viel besser zurecht kommt.

    In der Hoffnung, das wir uns eines Tages erneut sehen und dann auf unsere Heldentaten trinken können.

    Gez.
    Lieutenant Commander Bob Warren-Lloyd
    1. Offizier der USS Aurora

    =/\= Ende der Transmission =/\=
  • =/\= Beginn der Transmission =/\=

    An:
    Lieutenant Commander Lexa Jarot
    USS Fenrir NCC-77089

    Von:
    Lieutenant Commander Bob Warren-Lloyd
    USS Aurora NCC-81337

    SZ 68449,97

    VZ: Privat

    Liebe Lexa,

    es tut mir leid das ich Deine Schokolade nicht persönlich überbringen kann. Diese Versetzung erwischte mich wohl noch unerwarteter als euch. Wir waren gerade auf dem Rückweg mit der USS Jarod und hatten einen Zwischenstop auf Sternenbasis 13. Dort überreichte mir Captain Dale meine Versetzung und die Aurora lief bereits ein. Ich hatte nicht einmal zeit meine Kleidung und persönlichen Dinge auf die Aurora transferieren zu lassen als dort schon das Chaos ausbrach. Mein erster Kampfeinsatz, und das in der falschen Uniform. Zum Glück haben wir es überlebt und ich kann nun eine Abschiedsnachricht senden.

    Vielleicht schaffe ich es ja bei Gelegenheit meine persönlichen Dinge von der Fenrir zu holen, und mit dir einen zu trinken. Bis dahin, wünsche ich dir alles Liebe und hoffe von dir zu hören.

    Gez.
    Lieutenant Commander Bob Warren-Lloyd
    1. Offizier der USS Aurora

    =/\= Ende der Transmission =/\=

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bob Warren-Lloyd ()

  • =/\= Beginn der Transmission =/\=

    An:
    Lieutenant jg. Katherine Heath
    USS Fenrir NCC-77089

    Von:
    Lieutenant Commander Bob Warren-Lloyd
    USS Aurora NCC-81337

    SZ 68449,97

    VZ: Privat

    Katy,

    ob Du es glauben willst, oder nicht, und ich nehme an die Captain hat Dir bereits von der Versetzung erzählt? Nun, ich habe mich nicht darum gerissen und sie kam sehr überraschend für mich. Ich war gerade auf dem Rückweg mit der USS Jarod, und wir hatten einen Zwischenstop auf Sternenbasis 13 gemacht. Dort überreichte mir Captain Dale meine Versetzung und die Aurora lief bereits ein. Ich hatte nicht einmal Zeit meine Kleidung und persönlichen Dinge auf die Aurora transferieren zu lassen als dort schon das Chaos ausbrach. Mein erster Kampfeinsatz, und das in der falschen Uniform. Zum Glück haben wir es überlebt und ich kann nun eine Abschiedsnachricht senden.

    Die Aurora selbst ist ein interessantes Schiff und die Chefing. ist recht kompetent, kommt jedoch nicht an Dich heran. Daher habe ich auch keine Sorgen das die Fenrir in guten Händen ist.

    Bitte kümmer dich noch eine Weile um meinen Fisch, ich werde versuchen meine persönlichen Dinge und den Fisch zu holen, sobald sich unsere Wege kreuzen. Was das TransISO Netz angeht. Ich fürchte ich werde an diesem nicht weiter arbeiten können. Bitte logge daher alle Nutzungen des Systems und lass mir eine Kopie zu kommen. Neben mir, bist Du die einzige andere Person die das System wirklich kennt.

    Ich vermisse Deinen Humor und freue mich daher von Dir zu hören. Pass gut auf Dich auf, und schau ab und zu nach Lexa. Sie braucht hin und wieder jemand der ihr zur Seite steht, besonders auf Außenmissionen.

    Auf bald Katy, und danke für alles. Ich hoffe bald von Dir zu hören.

    Gez.
    Lieutenant Commander Bob Warren-Lloyd
    1. Offizier der USS Aurora

    =/\= Ende der Transmission =/\=
  • =/\= Beginn der Transmission =/\=

    An:
    Ensign Lahnia Nokkod
    USS Fenrir NCC-77089

    Von:
    Ensign Chris Carter
    USS Aurora NCC-81337

    SZ 68896,22

    VZ: Privat

    Lahnia,

    Ich weiß nicht ob du diese Nachricht erhälst, ich weiß nicht mal ob du noch lebst. Es hat mich einiges an Mühe gekostet mir Zugriff auf die Datenbank zu verschaffen um herauszufinden was mit euch passiert ist. Ihr spürt einem Satelliten nach, ohne Kontakt zur Sternenflotte. Ich habe keine Ahnung was ich davon halten soll, aber ich mache mir Sorgen. Die Sternenflotte wird erst in Monaten oder gar Jahren den Status der Fenrir auf "Vermisst" setzen, wenn weiterhin kein Kontakt hergestellt werden kann, aber von meiner seite aus könntet ihr mit Mann und Maus untergangen wie man früher auf der Erde sagte, ich hoffe es aber nicht. Ich habe dich eben erst gefunden und soll dich schon wieder verloren haben? Das ist nicht fair..

    Kaum auf der Aurora eingetroffen wurde ich einer Mission zugeteilt, ich wollte mich früher melden, aber wir mussten strikte Funkstille wahren und nun ist es zu spät. Ich kann dich nicht mehr erreichen, du bist weit außerhalb meiner Reichweite. In meiner Freizeit, von der ich auf unserer Mission sehr wenig hatte, habe ich eine kleine Spieluhr zum aufziehen für deine Tochter gebastelt, wie sie im 20. und 21. Jahrhundert üblich waren, ich weiß doch das du Krimis aus der Zeit magst. Ich hatte gehofft, sie dir Persönlich zu geben, aber ich werde warten...

    Ich vermisse dich und denke jeden Tag an dich, das Foto das wir in Paris gemacht haben lässt mich nicht sofort durchdrehen, aber es ist schwer. Schwerer als ich dachte, andererseits habe ich auch nie erwartet jemanden wie dich zu treffen. Ich wünschte wir hätten uns früher kennengelernt, vielleicht... ach Spekulationen ändern jetzt auch nichts mehr. Und falls du diese Zeilen jemals lesen solltest wirst du mich wahrscheinlich für Verrückt halten, aber ich weiß was ich fühle.


    In liebe

    Chris Carter
    Ensign
    Ingenieur der USS Aurora

    =/\= Ende der Transmission =/\=
    Chris Carter
    Lieutenant
    Ingenieur der USS Aurora

    "Manchmal ist das einzige, was gefährlicher als eine Frage ist, eine Antwort." 208. Erwerbsregel

    "Manchmal muss man erst am Abgrund stehen, bevor man die Erlösung finden kann..."
  • =/\= Beginn der Transmission =/\=

    An:
    Lieutenant jg. Katherine Heath
    USS Fenrir NCC-77089

    Von:
    Commander Bob Warren-Lloyd
    USS Aurora NCC-81337

    SZ 69695,36

    VZ: Privat

    Katy,

    wie ich hörte ist die Fenrir wieder zurück im Alpha Quadranten. Das freut mich ungemein, da ihr doch eine Weile unterwegs gewesen seit. Natürlich, und das wie immer, ohne mich.

    Aber auch die Aurora hat die Zeit nicht nur im Raumdock verbracht. Momentan sind wir im Cardassianen-Raum unterwegs. Oh und du glaubst nicht wen wir mit der letzten Ladung neuer Offiziere an Bord genommen haben.

    Es ist deine Halbschwester Andromeda!

    Sie kam an Bord unter einen anderen Namen, weshalb es mir gar nicht auffiel. Aber als 1. Offizier darf ich alle neuen Crewmitglieder interviewen, und dort stellte es sich dann heraus. Sie dient hier an Bord als Counselor. Es ist ihr erstes Raumschiff, und ich fürchte sie wird noch eine Menge zu lernen haben.

    Danke das du mir meine persönlichen Dinge hinterher geschickt hattest. Sie sind alle eingetroffen. Da wir uns wohl so schnell aber nicht treffen werden, möchte ich dir meinen Fisch schenken. Er hat es bisher sicher gut bei dir gehabt.

    Zudem, halte mich doch bitte auf dem laufenden, was das TransISO Netz an Bord der Fenrir angeht. Ich bin mir sicher das ihr es mehr als nur einmal nutzen musstet. Jede Aufzeichnung ist daher viel wert.

    Nun, ich muss mich heute Leider kurz halten, da ich noch eine Menge abzuarbeiten habe.

    Auf bald Katy, ich hoffe von dir zu hören,

    Gez.
    Commander Bob Warren-Lloyd
    1. Offizier der USS Aurora

    =/\= Ende der Transmission =/\=
  • =/\= Beginn der Transmission =/\=

    An:
    Lieutenant jg. Katherine Heath
    USS Fenrir NCC-77089

    Von:
    Ensign Andromeda Heath
    USS Aurora NCC-81337

    SZ 69695,43

    VZ: Privat

    KATE!!!

    Meine Güte, ist das lange her! Jaja, du hatest recht, in mehrerlei Hinsicht. Du wusstest schon immer das ich es eines Tages in den Weltraum schaffe... und die Männer an Bord von Sternenflottenschiffen sind wirklich attraktiver als ihrere planetaren Verwandten! Commander Warren-Lloyd hat mir verraten wo du steckst. Er ist sehr nett, und er erzählte mir auch das ihr mal zusammen gewesen seit. Zitat: "Sie war, eine gute Freundin und Kollegin." Eigentlich eine Verschwendung, aber keine Angst, er ist in guten Händen.

    Wir sollten uns auf jedenfall mal treffen, und bis dahin weiß ich bestimmt auch wie man sich im Weltraum so benimmt.... die Geschichte wie ich hierher gekommen bin ist.. ähm, kopliziert und das erzähle ich dir lieber über ein Deheim gebrantes Familienprodukt. Zumindest konnte ich 2 Flaschen von der Erde mitnehmen ehe ich aufbrechen musste.

    Da ich mir noch die Haare richten lassen möchte, beende ich diese Aufzeichnung. Aber ich hoffe bald von dir zu hören.

    Liebste Schwesterliche Grüße,
    Andrea

    Counselor der USS Aurora

    =/\= Ende der Transmission =/\=
  • ^=/\= Beginn der Transmission =/\=

    An:
    Ltjg. Lahnia Nokkod
    USS Fenrir NCC-77089

    Von:
    Ltjg. Chris Carter
    USS Aurora NCC-81337

    SZ: 69735,81

    VZ: Privat

    Lahnia,

    Ich habe lange über deine Zeilen nachgedacht, ich war wirklich verdammt wütend das alles auf diesen Weg zu erfahren, eine 2-Weg-Komm wäre wohl zu viel verlangt gewesen, oder? Gerade du als Counselor solltest wissen dass ein Brief nicht gerade die Beste Möglichkeit ist, mit jemanden Schluss zu machen. Aber lassen wir das, es ist eben wie es ist. Ich war dir all die Monate über Treu gewesen, nicht das es keine Angebote gab, aber ich habe stets gehofft das du noch lebst und eines Tages zu mir zurück kommen würdest. Ich erinnere mich noch als wäre es gestern gewesen, als wir auf der Erdorbitalstation waren und darauf warteten zu unseren Schiffen gebracht zu werden. Du hast mich damals gefragt ob wir zusammen durchbrennen wollen, es gab Tage an denen Zweifel in mir nagten, ob du noch lebst an diesen Tagen bereute ich es nicht getan zu haben.

    Jetzt im Nachhinein bin ich froh es nicht getan zu haben, ich bin glücklich hier. Die Führungscrew und meine Vorgesetzten an Bord der Aurora sind einfach toll, ich habe das Gefühl das hierher gehöre. Da ich dies nun erkannt habe, versuche ich dir die gefühllose, taktlose und unpersönliche Art der Mitteilung nicht übel zu nehmen. Mir ist bewusst dass wir als Mitglieder unterschiedlicher Spezies ebenso unterschiedliche Ansichten von Beziehungen haben, ich neige vielleicht dazu die Dinge zu sehr aus der menschlichen Perspektive zu betrachten, weshalb ich damals wohl zu viel in deine Worte interpretiert habe.
    In den letzten Wochen VOR deinem Brief habe ich viel über dich nachgedacht und über meine Gefühle dir gegenüber. Ich hatte jemanden getroffen und was plötzlich hin- und hergerissen. Sie hat mit total den Kopfverdreht, ich wusste nicht mehr was ich tun sollte oder was ich fühlen durfte. Es war. schwer. Ich hatte ursprünglich gehofft persönlich mit dir reden zu können, anstatt von dir zu lesen. Damit ich mir über meine Gefühle dir gegenüber klar werde, aber so sollte es wohl nicht sein. Noch immer bin ich verwirrt und mein Vertrauen ist stark erschüttert. Es fällt mir schwer mich zu öffnen, aus Angst dass mir wieder das gleiche passiert wie mit dir...

    Aber egal, 'die Zeit heilt Wunden, doch vergessen kann ich nicht. Die Zeit heilt Wunden, doch ich denke oft an dich.' wie es in einem meiner Lieblingslieder heißt. Da sich jeder selbst der nächste ist, versuche ich nicht nachtragend zu sein und wünsche dir alles Gute. Ich hoffe du bleibst glücklich und dass du deine Entscheidung nicht bereust. In der Zwischenzeit werde ich versuchen all das zu verarbeiten und meine Prioritäten neu verteilen.

    Alles Gute
    Chris Carter
    Lieutenant Junior Grade
    Ingenieur der USS Aurora

    =/\= Ende der Transmission =/\=
    Chris Carter
    Lieutenant
    Ingenieur der USS Aurora

    "Manchmal ist das einzige, was gefährlicher als eine Frage ist, eine Antwort." 208. Erwerbsregel

    "Manchmal muss man erst am Abgrund stehen, bevor man die Erlösung finden kann..."
Seit 2004 imTrekZone Network