Bordleben 6 - Tá an am athrú agus athrú againn leo

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

  • Bordleben 6 - Tá an am athrú agus athrú againn leo

    Der Titel unseres BL ist dieses mal auf irisch und lautet in der Übersetzung:

    Die Zeiten ändern sich, und wir verändern uns mit ihnen.

    Lieutenant Toby MacManus und Caoimhe Sito stammen aus Irland.
    Captain Sito Reon
    Kommandierender Offizier
    USS Jo'kala NCC-84233
    Anata wa kurayami no naka de mitsuketa akari.
    Scotty me up, Beamie
  • Bereitschaftsraum

    Logbuch des Captains. Sternzeit 62996,86. Nach zweiwöchiger Flugzeit haben wir endlich die Talaroc Raumstation der Fentikar erreicht. Der Zustand des Schiffes hat sich dank der harten Arbeit aller an Bord erheblich verbessert, auch wenn die Replikatoren, Schallduschen, Holodecks und die Transporter immer noch nicht funktionieren. Die Fentikar haben uns angeboten uns bei den Reparaturen zu helfen. Anscheinend haben wir sie mit der Beschreitung ihres „Weges des Tal’maklar „ mehr beeindruckt, als ich dachte.
    Der Zustand der Crew ist als relativ normal zu bezeichnen, auch wenn zwei Wochen mit Standard Notrationen und einer eher eingeschränkten Körperpflege mit vier, behelfsmäßig in den Frachträumen errichteten Wasser duschen, natürlich ihre Spuren bei allen hinterlassen haben. Der Erste Offizier und ich haben beschlossen, allen nicht unmittelbar an den Reparaturen und an der Überwachung der Ingenieure der Fentikar beteiligten Offizieren, Landurlaub für die Dauer der Reparaturen zu gewähren.
    Was unsere Ingenieure und Sicherheitsoffiziere betrifft, so werden diese nach einer acht Stunden Schicht ebenfalls das Schiff verlassen, um sich auf der Raumstation zu erholen, bevor sie am nächsten Tag wieder ihren Dienst antreten.
    Was den wieder gefundenen Commander Taylor angeht, so habe ich beschlossen seiner Geschichte für das Erste Glauben zu schenken. Bis ich anders lautende Befehle von der Sternenflotte erhalte, behandle ich ihn wie jeden anderen Offizier unter meinem Kommando, mit der Einschränkung, dass ein Sicherheitsoffizier ihn bei seinem Besuch auf die Station begleitet. Lieutenant Junior Grade Theron wird diese Aufgabe übernehmen.


    Müde schloss der Kommandant der Troy das Schiffslog und nahm einen Schluck von seinem mittlerweile kalt gewordenen Tee, und blickte danach auf den Stapel, welcher vor ihm auf seinem Schreibtisch lag und aus über 30 Padds bestand. Jedes Padd eine Dienstakte und ein Leben, welches nun nicht mehr existent war. Ausgelöscht. Gestorben bei dem Beinaheabsturz der Troy, oder aber bei den Geschehnissen, welche sich danach abspielten.
    Das was jetzt kommen musste, hasste der Bajoraner mehr als alles andere. Schon während des Raghdorkrieges war es ihm ein Graus gewesen den Familien der Gefallenen die Nachricht vom Tod ihrer Liebsten zu überbringen. Dieses Mal hätte er es seinen Abteilungsleitern oder seinem Ersten Offizier überlassen können, doch spürte Reon tief in seinem Inneren die Wahrheit, dass er das selber tun würde müssen. Immerhin war er für diese Offiziere und Crewman verantwortlich gewesen, und seine Entscheidungen hatten zum Tod dieser Leute geführt.
    Mit fester Hand griff der Sternenflottenoffizier nach dem erstbesten Padd, und blickte auf das Konterfei einer jungen Menschenfrau, welche zuversichtlich lächelte. Das Lächeln der jungen Frau versetzte dem Bajoraner einen Stich, während er spürte, wie sich in seinem Inneren Wut, Trauer, Enttäuschung und Pflichtbewusstsein zu einem seltsamen Gemisch an Emotionen zusammenfügten und an die Oberfläche drängten.
    Reon hielt sie nicht zurück, lies sie nach oben, durch seinen emotionalen Schild brechen und stellte sich ihnen, in dem Bewusstsein, das er nur so mit diesen Empfindungen, welche ihn schon seit den letzten Wochen heimgesucht hatten, fertig werden würde.
    Während der Kommandant mit sich selbst kämpfte, begann er die Dienstakte der jungen Frau zu lesen, und noch bevor er weit gekommen war, wusste er schon, was er ihren Eltern würde schreiben müssen, um diesen so schonend wie möglich den Verlust ihres einzigen Kindes zu erklären.
    Captain Sito Reon
    Kommandierender Offizier
    USS Jo'kala NCC-84233
    Anata wa kurayami no naka de mitsuketa akari.
    Scotty me up, Beamie
  • Gendo's Quartier--->Talaroc Raumstation

    "Endlich mal wieder was vernünftiges essen" sagte Gendo zu sich selbst während er sich für den Besuch auf der Raumstation umzog.
    "Zwei Wochen nur Notrationen, das hält doch der beste Arzt nicht aus." grinste er . Leise vor sich hinpfeifend ging er Richtung Luftschleuse.
    ...
    Auf der Station angekommen, überlegte er nicht lange was er als erstes machen würde, sondern steuerte gleich eines der vorhanden Lokale an.
    Commander Gendo Akagi
    Sicherheitschef & Taktischer & Zweiter Offizier
    USS Jo'kala NCC-84233

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sito Reon ()

  • Shizaras Quartier -> Talaroc Raumstation

    Shizara hatte sehr schnell nach dem Andocken ihr Quartier verlassen, zum einen, fand sie die Notrationen nicht so prickelnd wie normales Essen, und anzusehen schon gar nicht, zum anderen wollte sie mal wieder richtig Duschen, vor allem ohne Zeitdruck, da es nur zwei Notduschen gab auf dem Schiff, waren die Zeiten doch recht spärlich eingeplant. Meist reichte es nur für das Notdürftigste, aber es reichte für die zwei Wochen.
    Sie verließ das Quartier mit einem Rucksack, für ihre Sachen und lief die Luftschleuse entlang, stieß dabei 1-2 mal fast mit einigen anderen zusammen, aber das war ihr egal. "Erstmal richtig Duschen, und dann eine gute Malzeit, ich bin soo Hungrig wie ein Bär."

    Ihr Weg führte sie vorbei an einigen gut riechenden Lokalen, jedoch zwang Sie sich weiter zu gehen und erstmal sich ein Quartier auf der Station zu verschaffen mit einem richtigen Bad, und wenn’s auch nur für eine Stunde war. Sie lief weiter den Gang entlang vorbei an den Lokalen und Geschäften und suchte eine Art Hotel, Unterkunft sonstiges wo sie sich hätte einmieten können.
    kleines wuseliges etwas

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sito Reon ()

  • Counslerbüro->Talaroc Raumstation

    Die junge Counselor fertigte ihren Bericht ab, da sie den Commander endlich mal zu sprechen bekommen hatte. Sie war immer noch verwundert wie freiwillig er sie sogar zu der Sitzung gerufen hatte. Er hatte eine starke Persönlichkeit und das wohl interessanteste war, er hatte keine Zweifel. Oder er wusste diese gut zu verstecken, so gut das sie diese Fassade noch nicht durchschauen konnte. Sie selbst war jung und unerfahren. Auf der Akademie konnte man ihr alles theoretische darüber in den Schoß legen, ihr Informationen über die verschiedenen Spezies reichten. Doch absolut nichts reichte an die Praxis heran. Sie brauchte Geduld. Das war es auch was ihr die Akademie nahe legte. Geduld haben und beobachten. Und vor allem Zeit für sich selbst. Also beendete sie ihren Bericht und machte sich auf zur Station. Wieder mal ein schönes Stück Fleisch das war es wonach sie sich sehnte. Eine Dusche war ihr nicht so wichtig, aber was gutes zu Essen schon. Sie verlies mit einem Rucksack ihr Büro Richtung Luftschleuse, denn sie wollte doch sicher noch ein paar Utensilien mitbringen. Vielleicht fand sie ein paar nette Dinge die sie mit Hilfe des Transporters lagern konnte. Immerhin brauchte sie noch was für die geplante Pokerrunde. Wenn schon kein Alkohol erlaubt war, dann mussten zumindest die Knaberreien stimmen. Nachdem sie die Luftschleuse erreicht hatte, betrat sie kurze Zeit später die Station, eine man konnte meinen eine fremde, neue Welt lag vor ihr.

    Als erstes sah sie sich nach den Lokalen um, denn nur Notrationen waren ihr die letzten Tage doch etwas auf den Magen geschlagen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sito Reon ()

  • Bereitschaftsraum des Captains

    Caoimhe stand abwartend vor dem Bereitschaftsraum ihres Mannes. Sie hatte bereits mehrmals geklingelt, doch Reon hatte nicht reagiert. Wahrscheinlich war er in einer Meditation oder seinen Gedanken versunken. Vielleicht wollte er auch einfach seine Ruhe haben. Die Frau des Captains rang mit sich. Reon würde wahrscheinlich als letzter das Schiff verlassen, mit den Sicherheitsleuten. Immerhin hätten die beiden dann ein paar Stunden der Ruhe ? - für sich und die Kinder. Schließlich betrat sie das Büro, ohne Aufforderung. "Reon?" sie lächelte mild, als sie ihn am Schreibtsich sitzend erblickte. "Hast Du einen Moment Zeit?"
  • Bereitschaftsraum des Captains

    Das Läuten an seiner Tür ignorierend, schrieb der Kommandant der Troy weiter an den Verlustmeldungen seiner Crew und den Kondolenzbriefen für ihre Familienangehörigen. Eine Aufgabe, bei welcher der Bajoraner um keinen Preis der Welt gestört werden wollte, und so überraschter blickte Reon dann auch auf die sich ohne Bestätigung öffnende Tür und nickte seiner eintretenden Frau nur knapp zu, als sie ihn nach einem Moment fragte.
    „Natürlich.“ war das einzige Wort, welches Reon sich im Moment abringen konnte, bevor er das Padd, welches er immer noch in seinen Händen hielt, auf seinem Schreibtisch ablegte, um mit einem fragenden Gesichtsausdruck seine Angetraute anzublicken.

    Talaroc Raumstation

    Kirthor

    Kirthor blickte dem seltsamen Paar, welches soeben in seinem Etablissement eines der Zimmer gemietet hatte, ein wenig fragend hinterher, bevor er seinen länglichen Hals wieder umwand, und auf eine Anzeige blickte, welche ihm beschied, das er wohl in Bälde ausgebucht sein würde. Auch wenn sich sein Geschäftsherz darüber freute, das die Fremdlinge zurückgekehrt, und nun anscheinend ganz begierig darauf waren, sich auf der Station einzumieten, so befremdeten ihn doch die seltsamen Sonderwünsche, welche diese Leute geäußert hatten. Die einen wollten es kälter in ihren Zimmern, als der normale Standard, andere wiederum schienen einfach nur begierig darauf zu sein, sich zu waschen, ganz so, als würde das Schiff, mit welchem sie durch die Weiten des Alls reisten, so etwas nicht anzubieten hatte.
    Der Fentikar bewegte seinen haarlosen Kopf nach oben, als er den Blick von seiner Anzeige nahm und gewahrte in diesem Moment Shizara, welche soeben durch seine Tür trat. Der Vermittler von Schlafgelegenheiten setzte ein gewinnendes Lächeln auf.
    „Guten Tag, wie kann ich Ihnen helfen? Oder nein, lassen Sie mich raten. Sie möchten unbedingt ein Zimmer in meinem Hause, mit einem funktionierenden Waschautomaten. Habe ich Recht?“
    Captain Sito Reon
    Kommandierender Offizier
    USS Jo'kala NCC-84233
    Anata wa kurayami no naka de mitsuketa akari.
    Scotty me up, Beamie
  • Talaroc Raumstation

    Auf der Suche nach einer Unterkunft schlich Kalidor auf der Station umher und machte bei einer Badeeinrichtung Stop. Hmmm, erstmal ausgiebig baden, sonst wird's schwierig mit der Wohnungssuche... dachte der Feliskha bei sich und begab sich erstmal in diese thermenartige Räumlichkeiten. Drin angekommen, ließ er sich beraten und entschied sich für eine mittlere Wellnessbehandlung inklusive Krallenpflege und Haarschnitt. Seine Haarpracht sah inzwischen alles andere als gepflegt aus, was an der hygienischen Unterversorgung auf der Troy lag, der er die letzen Tage ausgesetzt war. Kalidor nahm sogar den Kurierservice des Hauses in Anspruch, ihm frische Kleidung zu beschaffen.
    [...]
    Nach über drei Stunden Aufenthalt fühlte sich Kalidor wie neugeboren und nahm mit frischem Elan seine Suche nach einer Unterkunft wieder auf. Im Augenwinkel sah er Shizara in einer Tür verschwinden und erkannte, daß sie wohl in ein eben solches Etablissement reingefunden hatte. Na prima, dann brauch ich nicht mehr weiter suchen... dachte er und ging auch in Richtung von Kirthor's Herberge...
  • Talaroc Raumstation - Kirthor's Herberge

    "Also, naja... schon, ein funktionierendes Bad, wo man nicht gestört wird, vielleicht mal ein wenig mehr als nur eine Dusche, sondern eine richtige Badewanne mit Whirlpool, das wäre was Feines."

    Shizara hatte Kalidor gar nicht bemerkt, der hinter ihr reingekommen war. Schwanzwedelnd und mit einem Rücksack stand sie am Tresen und versuchte ein Zimmer mit einem gut ausgestatteten Bad zu bekommen. Sie hatte es dringend nötig, das Fell ihres Schwanzes musste gebürstet werden, ihr Haar und sich selber, Sie wollte sich mal wieder als Riokanerin fühlen, und dafür reichten bei weitem keine 5,72 Minuten wie auf dem Schiff. Alleine der Aufenthalt im Bad würde wahrscheinlich 3-4 Stunden nun in Anspruch nehmen, wenn Sie denn hier ein Zimmer mit Bad bekommen sollte. Freundlich und freudig wartete Sie eine Antwort des Fentikars.
    kleines wuseliges etwas

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sito Reon ()

  • Bereitschaftsraum des Captains

    "Tut mir leid, Reon." begann sie. "Ich weiß genau, Du hast viel zu tun. Ich wollte dir nur mitteilen, dass die Kinder und ich auf dem Schiff bleiben, bis Du uns auf die Talaroc Raumstation begleitest." Sie hob die Hand, als der bajoranische Mann Einspruch erheben wollte. "Nein, keine Widerrede. Sobald Du hier fertig bist, begleitest Du uns. Wir alle können etwas Ruhe brauchen." Mittlerweile war die rothaarige Frau an den Tisch getreten, hatte die Hände auf diesem abgestützt und ihren Mann sanft angeblickt. angeblickt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sito Reon ()

  • Leandras Quartier---> Talaroc Raumstation

    Zufrieden strich sich Lea eine Haarsträhne zurück und begutachtete sich ein letztes mal im Spiegel. Mit der Sicherheitsabteilung hatte sie alles soweit abgeklärt das ihr Stellvertreter diese Schicht übernahm damit sie sich auf der Station ein bisschen amüsieren konnte. Sie würde dafür die nächste übernehmen. Etwas seltsam fand sie nur wie die Troy zu ihrem neuen Conn gekommen war und sie hoffte das da wirklich alles mit rechten Dingen zu ging.

    Nun Theron bleibt bei ihm und lässt ihn nicht aus den Augen. Ich weis nicht so recht was ich davon halten soll das der ehemalige erste Offizier dieses Schiffes so plötzlich auftaucht...und dann noch unter so seltsamen Umständen... da bin ich einmal mehr froh das sich der Captain um so etwas kümmert

    Leicht zuckte Lea mit den Schultern ehe sie ihr Quartier verließ. Über der Schulter trug sie eine Tasche in der sich ihre Schwimmsachen befanden. Die letzten Wochen waren...sehr beengend und ziemlich katastrophal gelaufen. Wobei für sie der ausgefallene Replikator das kleinere Problem gewesen war. Da sah man mal wieder wie sehr man doch an funktionierende HD und Schallduschen gewohnt war. Sie würde auf alle fälle erstmal schwimmen gehen. Danach würde sie etwas essen und sich den umschauen was so an Wellness angeboten wurde. Das hatte sie sich nach den Wochen einfach verdient.

    Leichtfüßig verließ Leandra die Troy und ging über die Korridore der Station. Sie war auf der Suche...erstmal nach einer Unterkunft und den nach so etwas wie Holodecks. So was gab es hier doch sicher auch oder etwa nicht?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sito Reon ()

  • Talaroc Raumstation

    Gendo betrat das Lokal und besorgte sich erst mal was ordentliches zu essen. Als er sich einen Platz suchen wollte, bemerkte er Ensign V'Alka die gerade das Lokal betrat.
    "Ms. V'Alka. Wenn ich richtig vermute möchten Sie nach zwei Wochen auch mal was anderes als Notrationen essen. Wenn Sie möchten können Sie mir Gesellschaft leisten."
    Gendo wartete bis Ensign V'Alka sich ebenfalls versorgt hatte und ging dann mit Ihr zu einem freien Tisch.
    Commander Gendo Akagi
    Sicherheitschef & Taktischer & Zweiter Offizier
    USS Jo'kala NCC-84233

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sito Reon ()

  • Talaroc Raumstation

    Die junge Cait hörte den Ruf des Mediziners, leicht verwundert darüber dass diese Offiziere wohl nicht so schlimm auf Counslers eingestellt waren, wie ihr oftmals vorgehalten wurde. Zum glück war diese Raumstation und deren Lokale auf größere Wesen ausgerüstet denn sie war noch immer genötigt auf ihren Hinterläufen zu gehen. Zuerst rüstete sie sich mit zwei verschiedenen großen Fleischsorten aus, die innen blutig waren und folgte dann dem Doktor hinterher.

    "Wo sie Rrrecht haben, haben sie Rrrecht Doktorrr. Selbst meine Kekse konnten diese Zeit nicht aufhellen, die meisten flossen zu derrr Crrrew so das mein Vorrat vollkommen aufgebrraucht ist und ich im Moment noch immerrr keinen Nachschub backen kann, ein echtes Dilemma kann ich ihnen sagen."

    Am freien Tisch angekommen stellte sie erstmal ihren Teller etwas umständlich hin da ihre rechte Pfote noch immer lädiert war und setzte sich dann auf den Boden, da die Stühle nicht unbedingt für sie gemacht waren. Die Kralle war noch immer nicht wirklich nachgewachsen, in ihrem Fall dauerte so was immer länger wobei es eigentlich auch nicht zu häufig geschah. Sie langte zum Besteck was ihr aus lauter Heißhunger wieder zum Verhängnis wurde da sie sich erneut an der verletzten Pfote anstieß.

    "Meowrr *fauch knurrr* Ich sollte mirrr wirrklich diese Implantate machen lassen. *jaul*"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sito Reon ()

  • Bereitschaftsraum des Captains

    Für einen Moment überlegte der Bajoraner ernsthaft, erneut einen Einspruch gegen das Vorhaben seiner Frau zum Ausdruck bringen zu wollen, bevor er ausatmete, sich in seinem Stuhl zurücklehnte, und leicht nickte. Davon mal abgesehen, das Caoimhe Recht hatte, und Reon selber spürte, das etwas Entspannung wohl nicht schaden konnte, hatte der Bajoraner nicht vor, sich wegen so einer Sache mit seiner Angetrauten zu streiten.
    Caoimhe konnte in bestimmten Dingen unglaublich stur sein, so dass es sicher zu einer ewigen Diskussion geführt hätte, wenn er in diesem Punkt nicht nachgab.
    „In Ordnung.“ begann Reon schließlich langsam. „..gib mir noch 30 Minuten, um meine Arbeit abzuschließen. Danach können wir auf die Station übersetzen.“

    Talaroc Raumstation - Kirthor's Herberge

    Kirthor

    „Immer zu Diensten.“ erwiderte der Fentikar vielleicht ein wenig zu glatt, bevor er seine drei Finger der rechten Hand über die Auskunftsdatei gleiten ließ, um einen Augenblick wieder zu Shizara aufzuschauen.
    „Sie haben Glück. Ich habe doch tatsächlich noch ein Zimmer frei, welches Ihren Wünschen wohl entsprechen sollte. Nur weiß ich nicht, ob der Waschautomat in dieser Unterkunft sich mit etwas vergleichen lässt, was Sie Badewanne oder Whirlpool nennen. Zu meinem Bedauern muss ich sagen, das mir die Begriffe völlig fremd sind. Aber, ich denke, Sie werden sich schon zurechtfinden.“
    Kirthor gestattete sich ein Grinsen und ließ seine Zähne aufblitzen, bevor er die Schlüsselkarte aus einem der Fächer zog und sie über den Tresen hinüber zu Shizara schob.
    In diesem Moment gewahrte der Fentikar den sich nähernden Feliksha und nickte diesem knapp zu.
    „Ich bin sofort bei Ihnen, Sir, sobald ich diese Kundin hier abgefertigt habe.“
    Captain Sito Reon
    Kommandierender Offizier
    USS Jo'kala NCC-84233
    Anata wa kurayami no naka de mitsuketa akari.
    Scotty me up, Beamie
  • Büro des Ersten Offizier

    Der Erste Offizier der Troy saß schon seit eine längeren Zeit an dem alten Edelholzschreibtisch in seinem Büro und fertigte die verschiedensten Berichte an. Reon und er hatten sich die Arbeit geteilt und so schrieb er nun an Beileidsbeteuerungen an Familien, Statusberichten der verschiedensten Station auf dem Schiff, Inventarliste und Warenanforderungen.
    Dass er schon eine Weile durcharbeitete zeigte sich an seinem Äußeren, denn er war unrasiert, hatte eine zerknitterte Uniform an und saß auch sonst sehr überarbeitet aus. Zwischen den ganzen Padds stand eine große Tasse, mittlerweile kaltgewordenen, Kaffees, eine Packung Zigaretten und ein Aschenbecher mit einer halbgerauchten, qualmenden Zigarette. Toby selbst wusste nicht warum er wieder mit diesem alten Laster angefangen hatte. Warum ausgerechnet heute? Er wusste es wirklich nicht, aber er wusste, dass es am besten keiner mitbekommen sollte.
    Mit müden, schweren Augen widmete er sich weiter seiner Arbeit.
  • Talaroc Raumstation

    Gendo schob sich gerade die erste Gabel seines Essens in den Mund als der Counselor einen Schmerzlaut von sich gab.
    "Haben Sie noch Schmerzen wegen der fehlenden Kralle?" fragte Gendo mitfühlend. Die junge Cait nickte stumm mit Ihrem Kopf.
    "Wenn Sie erlauben bin ich Ihnen etwas behilflich" sagte Gendo während er aufstand und anfing das Essen auf Ihrem Teller in mundgerechte Stücke zu zerschneiden.
    "So...fertig. Jetzt können Sie Ihre rechte Hand.... Entschuldigung... Pfote schonen. Ich würde Ihnen aber empfehlen einen Besuch auf der Krankenstation einzuplanen"
    Commander Gendo Akagi
    Sicherheitschef & Taktischer & Zweiter Offizier
    USS Jo'kala NCC-84233
  • Talaroc Raumstation

    Die Counsler schnurrte dankbar und begann dann mit einer Gabel gepfleglich ihre Fleischstücke zu essen.

    "Ich habe meine Pfote schon 2 Mal medizinisch verrsorrrgen lassen, danke Doctorrr. Leiderrr muss die Krrralle von selbst wiederrr nachwachsen, und sowas dauerrrt in meinem Fall leiderrr immerrr etwas längerrr. Desswegen überrrlegte ich mirrr auch schon dieses Prrroblem durrrch Titanimplantate aus derrr Welt zu schaffen, doch bisherrr konnte ich mich zu dem Eingrrriff noch nicht durrchrrringen.Keinerrr lässt sich gerrrne aufschneiden, auch ich nicht."

    Sie lächelte etwas ehe sie sich erneut was von ihrem Fleisch in den Mund schob.

    "Was es auch immerrr ist, es schmeckt herrrlich *Schnurr*

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sito Reon ()

  • Talaroc Raumstation - Kirthor's Herberge

    "Dann werd ich wohl müssen..."Sie drehte sich um als der Wirt einen anderen Kunden ansprach, das dieser gleich Zeit für Ihn hätte.
    Sie nahm die Schlüsselkarte entgegen und ging zu Kalidor "Mr. Muntakar, sie auch hier?"
    kleines wuseliges etwas

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sito Reon ()

  • Bereitschaftsraum des Captains

    Sichtlich überascht nickte die Irin. Dann lächelte sie und gab ihrem Gatten einen Kuss. "Ich mach' die Kinder fertig und sehe nach meinem Bruder. Bis gleich, Reon." Damit ließ sie ihn alleine und verließ den Bereitschaftsraum. Cao atmete durch und betätigte ihren Kommunikator: "***Sito an MacManus. Wo finde ich dich?"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sito Reon ()

  • Talaroc Raumstation - Kirthor's Herberge

    Kurz nach Kalidor und Shizara hatte auch Leandra die Herberge betreten. Sie hoffte ja das es sich hier um ein Wellness Hotel mit allen Schikanen handelte. Sie träumte beinahe davon sich nach einem schönen Besuch in einer Sauna massieren zu lassen. Holodecks hatte sie bisher nicht entdeckt, wohl auch deshalb hatte sie sich entschlossen es hier zu versuchen. Sollte hier nicht verfügbar sein was sie wollte, so wusste er sicherlich wo sie etwas entsprechendes bekommen konnte.

    Ich bin so was von erschöpft... nach der Wellness Behandlung will ich nur noch was essen und den schlafen...und mich verwöhnen lassen.

    Kaum hatte sie dieses Etablissement betreten da bemerkte sie Shizara und auch Kalidor. Es schien hier doch mehr los zu sein als sie erwartet hatte. Sie stellte sich geduldig an und nickte den beiden zu.

    "Commander Muntakar... Ms Shizara..."

    Lächelnd nickte sie den beiden zu. Vielleicht hätten sie ja Lust sich ihr anzuschließen? Obwohl... sie konnte sich nur schwer vorstellen das sich Katzenartige für so was wie Sauna oder schwimmen begeistern könnten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sito Reon ()

Seit 2004 imTrekZone Network