Missionsbordleben XIII – Farpoint

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

  • Deck 6, Quartier von Yayvin Cor

    Alison hatte bereits ihr Quartier verlassen und hatte die Worte von Tosk noch in ihren Kopf, als sie vor dem Quartier ihres Freundes stand. Sie muss eine ganze weile da gestanden haben und selbst das sie in Zivil bemerkte sie gerade nicht, als sie endlich den Türsummer betätigte. Sie hörte rein garnichts, selbst als einige Techniker beim vorbeigehen sich unterhielten, schien sie abwesend zu sein. Hoffentlich bist du auch da, dachte sie, während sie noch immer darauf wartete, dass sich die Tür öffnen würde.
    Commander a.D. Alison Erin Sinclair

    USS_Aurora NCC-81337
  • Quartier von Y. Cor [Deck 06]

    Schlaftrunken schlug ich die Augen auf und blickte auf die am Boden liegende Wäsche vom Vortrag. Eine aufgerollte, graue Socke blitze zwischen den schwarzen Hosenbeinen meiner Uniform hervor. Ich gab ein müdes Seufzen von mir und drehte ich mich auf die andere Seite, zog mir die Decke über den Kopf. Der Wecker ging noch nicht, also konnte ich in Ruhe weiterschlafen.
    Grade war ich wieder in meine Traumwelt gesunken und betrachtete die in einem satten Rot erstrahlenden Wände unseres Decks, als die Klingel ertönte und meinen Verstand zurück in mein grauwandiges Quartier zerrte. "Bin gleich da", rief ich laut hinüber und schwang mich verschlafen sowie unbeweglich vom Liegen aus dem Bett hoch. Ich angelte das T-Shirt vom Vorabend und zog es auf dem Weg zur Tür über. Nur in schwarzen Pants und einem weißen T-Shirt begleidet, unrasiert, verschlafen und mit zerzausten Haaren öffnete ich die Tür.
    Vollkommen überrascht war ich, als ich Alison auf der anderen Seite des Schotts erblickte. "Hast du nicht Dienst?" Erst als ich die Augen noch einmal müde zusammen gekniffen hatte und sie danach wieder ablickte, stellte ich fest, dass etwas nicht stimmte. Sie sah mich mit einem so tristen Gesichtsausdruck an.
    Yayvin Tací Cor M.Eng. [CV]
    USS Pandora // Ingenieur (nicht mehr, nicht weniger)


    Im Laufe meines Lebens habe ich zwei Dinge erkannt:
    Es gibt einen Gott. Und ich bin es nicht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannah von Salis ()

  • Quartier von Y. Cor [Deck 06]

    Alison schaute ihn an und alles in ihr sagte, dass sie ihn gerade brauchte. Ohne darüber nach zu denken kam sie näher und umarmte ihn. "Ich kann... heute nicht arbeiten", sagte sie leise, wobei Yayvin ein leichtes Zittern in ihrer Stimme vernehmen konnte. Er wusste das etwas nicht stimmte und so ging er mit ihr etwas zurück, damit sich das Schott wieder schließen konnte. "Ich wusste nicht wo ich sonst hin sollte", flüsterte sie ihm zu. Sie hatte nicht mehr daran gedacht, dass Yayvin die Beta-Schicht hatte und wohl noch nicht wirklich viel geschlafen hatte. Als sie sich etwas löste sah sie erst wie Müde er wirkte. "Hab ich dich geweckt?", fragte sie, wobei Yay einen Hauch einer Entschuldigung heraushören konnte. Ihre blauen Augen sahen direkt in seine, während sie auf eine Antwort von ihm wartete.
    Commander a.D. Alison Erin Sinclair

    USS_Aurora NCC-81337
  • Deck 4 - Krankenstation

    Robert war vor wenigen Moment aufgestanden und aus seinem Büro getreten, als von Salis die Krankenstation betrat. Er wollte eigentlich gerade zum XO, um ihn von der Krankenstation zu entlassen.
    Als Hannah vor ihm stand, warf er seinen Plan spontan über den Haufen. "Komm kurz in mein Büro, dann sag ich dir, wie es um Commander Conrad steht." antwortete er rasch und deutete auf sein Büro. "Jetzt wo du hier bist, kann ich dir auch gleich bei deiner kleinen Verletzung helfen." sagte Robert mit tonloser Stimme, als er zurück in sein Büro trat - auch ihn hatten die Ereignisse auf dem Planeten und der Tod des stellvertretenden Sicherheitschef mitgenommen. Er blickte sich nicht um, ob Hannah ihm tatsächlich folgte.
    Commodore Robert Sullivan
    Geschwaderkommandant
    Task-Force Turia
  • Krankenstation [Deck 4]

    Sie hielt einen Moment inne und blickte Robert nach. Es war schwer, sich schließlich von ihrer Position zu lösen und ihm in den Nebenraum zu folgen, doch sein kritischer, prüfender Blick war Anschub genug. Hannah schloss die Tür hinter sich und ließ sich auf einen der beiden Stühle vor Roberts Schreibtisch sinken. "Also?", fragte sie mit matter Stimme und sah zu dem LMO auf. Die Kommandantin hatte es eilig wieder weg zu kommen. Sie wollte die wenigen, dafür aber drängenden Dinge erledigen, die anstanden, bevor sie sich der wirklich schweren Aufgabe des Tages zuwendete: Ben Familie mitteilen, was geschehen war.
    Cpt. Hannah Noemi Celine von Salis [CV]
    Sternenbasis 234 // Kommandierender Offizier



    The body thrives when the heart has a mission.
  • Quartier von Y. Cor [Deck 06]

    Überrascht von der seltsam angeschlagenen Art meiner Freundin, zog ich Alison in meine Arme und drückte sie einen Augenblick fest an mich. Ich könnte spüren, wie sie leicht zitterte. Ihre Stimme war wackelig, als sie sprach. Sanft legte ich einen Kuss auf ihre Stirn und lächelte sie nachsichtig an. "Schon okay... Irgendwann muss ich ja eh aufstehen", meinte ich mit leiser Stimme. Ich wandte mich um und führte Ally in den Raum hinein. Leise schloss sich die Tür hinter uns. Ob der befremdlichen Situation vergas ich komplett das Chaos in meinem Wohnraum. War es mir monatelang gelungen die cor'sche Unordnung vor ihr geheim zu halten, so würde sie heute meine typisch männliche Seite kennenlernen.
    "Was ist geschehen?", fragte ich sie schließlich. Ich konnte mir nicht ausmalen, was sie so ins Wanken gebracht haben mochte. Selbst nach der Geiselnahme auf Sternenbasis 11 vor einem Jahr hatte sie mehr Standfestigkeit bewiesen als heute früh.
    Yayvin Tací Cor M.Eng. [CV]
    USS Pandora // Ingenieur (nicht mehr, nicht weniger)


    Im Laufe meines Lebens habe ich zwei Dinge erkannt:
    Es gibt einen Gott. Und ich bin es nicht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannah von Salis ()

  • Deck 4 - Krankenstation

    Robert stand neben ihr vor seinem Schreibtisch und schaute Hannah an. Er konnte sich nicht vorstellen, wie sie sich im Moment fühlen musste. Als er sich bewusst wurde, dass er sie schon einige Moment ansah räusperte er sich und wandte den Blick ab. "Commander Conrad ist schon fast wieder voll einsatzbereit."

    Robert nahm einen Regenerator zur Hand und führte ihn vorsichtig an Hannah's Verletzung im Gesicht vorbei. Hannah blieb während der Behandlung ruhig sitzen. "Ich war gerade auf den Weg zu Commander Conrad, als du hier ankamst. Ich hatte vor, ihn heute zu entlassen. Er ist zwar noch etwas angeschlagen, aber für leichten Dienst reicht es." Er legte den Regenerator zur Seite und betrachtete das Ergebnis seiner Behandlung. "Das sieht doch schon gleich viel besser aus." versuchte er sie mit einem Lächeln aufzumuntern.

    Hannah zeigte keine Reaktion, er hatte auch nicht damit gerechnet. "Dann überbringen wir Commander Conrad doch mal die gute Nachricht." Die beiden verließen das Büro und gingen die wenigen Schritte zu Conrad hinüber. Er saß bereits aufrecht auf dem Biobett und ließ seine Beine an der Seite herunter hängen. Crewman Evans stand bei ihm und sprach offenbar mit ihm. "Commander Conrad." begrüßte Robert ihn. "Ich hoffe ich störe nicht?" fragte er mit einem Blick zu Evans. Evans schüttelte leicht verneinend den Kopf. "Gut. Sie sind soweit wieder fit, Commander. Fit genug für leichten Dienst." Hannah und er standen neben dem Biobett und er schaute einmal zwischen beiden hin und her. "Damit meine ich, Sir: keine Schicht auf der Brücke und keine Überstunden in ihrem Büro, verstanden?" Bevor Conrad etwas sagen konnte, fügte er noch hinzu "Wenn ich sie auf der Brücke oder in ihrem Büro erwische, bringe ich sie persönlich wieder hierher. Gönnen sie sich etwas Ruhe, Sir. In drei Tagen kommen sie bitte noch zu einer Anschlussuntersuchung. Ich bin zuversichtlich, dass sie bis dahin wieder voll dienstfähig sind."
    Commodore Robert Sullivan
    Geschwaderkommandant
    Task-Force Turia
  • Krankenstation -> Gang [Deck 4]

    Hannah gab sich alle Mühe sein Lächeln zu erwidern, doch es schien, als wollte keine Regung auf ihrem Gesicht erscheinen. Kaum hatte Robert den Raum verlassen, ließ ihre Körperspannung nach, sie schloss die Augen. Es hatte schon einige Tage gegeben, an denen ihr ganzer Körper mit Erschöpfung erfüllt war und selbst die kleinsten, alltäglichsten Aufgaben riesen Hindernisse dargestellt hatten. Im einfachsten Fall, weil sie in der Nacht zuvor zu viel gefeiert hatte und im zweiteinfachsten Fall, wenn eine Krankheit die Ursache gewesen war. Für diese Umstände gab es Mittel und Wege, die Starre abzustreifen und nach kurzer Zeit wieder fit zu sein. Doch was tun, wenn durch einen Verlust scheinbar alle Energie verloren gegangen war?
    Hannah stand auf und folgte Robert hinüber zum Ersten Offizier. Unbeteiligt stand sie daneben, während sie beiden Männer sprachen. Erst als Herr Conrrad dem Arzt alle Anweisungen bestätigt und alle notwendigen Absprachen zwischen den beiden getroffen waren, trat sie an ihren Stellvertreter heran. "Schön, dass es Ihnen besser geht, Commander." Noch immer wollte kein Lächeln auf ihren Lippen erscheinen. Mit einer Geste gen Tür deutete sie an, nicht hier mit ihm sprechen zu wollen und so verließen die beiden Führungsoffiziere nach einer knappen Verabschiedung die Krankenstation.
    Auf dem Gang blickte Hannah sich prüfend um und wandte sich anschließend Herrn Conrad zu. "Sie müssen eine Aufgabe für mich übernehmen, Commander." Sie atmete tief durch und sprach dann weiter: "Finden Sie Lieutenant Commander Varn, lassen Sie ihn festnehmen und in unseren Arrest bringen. Es gilt vorerst eine Kontakt sperre für ihn. Prüfen Sie für mich, ob sein Verhalten als Fahnenflucht oder unerlaubtes Entfernen von der Einheit eingestuft werden muss und welche Strafmaßnahmen Sie empfehlen."
    Cpt. Hannah Noemi Celine von Salis [CV]
    Sternenbasis 234 // Kommandierender Offizier



    The body thrives when the heart has a mission.
  • Quartier von Y. Cor [Deck 06]

    Alison sah ihn noch immer an und schien fast in seine Augen so etwas wie Kraft zu tanken. Die Unordnung hatte sie noch garnicht richtig wahrgenommen, da es gerade für sie wichtiger war bei ihm zu sein. "Der Einsatz von gestern, erinnerte mich an unsere Geiselnahme Yay", begann sie, wobei Cor eine leichte kratzige Stimme heraushören konnte. Wir hatten schnell herausgefunden, dass die Zwillinge von Commander Varn geopfert werden sollten." Sie schluckte als sie ihren Freund davon erzählte. Ally wollte ja nie selbst eigene Kinder, doch das war eine Situation die sie doch etwas ins wanken brachte.

    "Ich hatte versucht..." sie schluckte leicht, bevor sie weiter sprach und ergriff seine Hand. "Ich wollte mich wie damals gegen sie Eintauschen. Es eskalierte schließlich, wo der Mann von Commander von Salis sein Leben opferte, um uns alle zu retten. Ich hatte mein Leben an mir vorbeiziehen sehen... Ich musste einfach zu dir", erwiderte sie leise. Sie wusste nicht was sie tun sollte, selbst ob sie nach Hannah sehen sollte wusste sie jetzt nicht. Der Schock saß einfach noch zu tief und vermutlich ist es das ganze Außenteam so ergangen.
    Commander a.D. Alison Erin Sinclair

    USS_Aurora NCC-81337
  • Deck 4 – Krankenstation

    Er hatte sich inzwischen aufgerichtet und ließ die Beine am Biobett hinunter baumeln. Die Halluzinationen waren verschwunden und Conrad konnte nun bereits darüber lächeln. Aber mehr darüber, dass Evans ihm versicherte, sie würden nicht wiederkommen. Als nun Lieutenant Sullivan und Commander von Salis sich näherten, verabschiedete sich die Schwester. Daraufhin erklärte der Mediziner ihn für diensttauglich, wenn auch nur für leichte Tätigkeiten.

    „Nicht auf die Brücke und ins Büro? Da kann ich ja gleich hierbleiben …“, meckerte Conrad, besann sich aber gleich eines Besseren. „Wobei, ehm … nein. Ich gehe in mein Quartier und beanspruche nicht länger ihre Gastfreundschaft. Außerdem vermisse ich meine Uniform.“ Er hüpfte sachte vom Biobett. „Danke, Doktor. Und … keine Sorge. So schnell sehen sie mich nicht wieder.“

    Gemeinsam mit der Kommandantin verließ er dann die Krankenstation. Gerade, als er das Wort an sie richten wollte, gab sie ihm bereits eine Anweisung. Der Australier nickte und verzog das Gesicht. „Aye. Nichts lieber als das, Commander. Ich habe mir diesbezüglich auch schon ein paar Gedanken gemacht. Schwester Evans war ja so freundlich, mich auf dem Laufenden zu halten. Dadurch habe ich auch erfahren, dass …“ Er stockte und blickte sich noch einmal um, dass auch kein Crewman gerade den Korridor hinaufging. Dann setzte er ein mitfühlendes Gesicht auf. „Wie … wie geht es ihnen, Hannah?“
    Commodore Harrison Conrad - Kommandierender Offizier der USS Aurora /// Spielerprofil


    „Je öfter du fragst, wie weit du zu gehen hast, desto länger erscheint dir die Reise.“ – Australisches Sprichwort
  • Quartier von Y. Cor [Deck 06]

    Für einen Moment dachte auch ich zurück an die Geiselnahme damals auf der Sternenbasis. Anders als auf Alison, so schien es mir jetzt, hatte dieses Ereigniss jedoch kaum Einfluss auf mich gehabt. Es war nur eines von vielen Erlebnissen in Cors langen Leben gewesen...
    Ich schenkte Alison ein aufrichtiges Lächeln "Wir beide scheinen einen Hang dazu zu haben, unser eigenes Leben für das anderer geben zu wollen", sagte ich mit einem leicht erheiterten Unterton und strich ihr sanft mit der Hand durch die blonden Haare. "Es ist nichts schlimmes daran, Alison. Es ist nobel, da du nicht nur an dein Wohl denkst, sondern das Leben anderer damit wertschätzt. Vor allem dann, wenn du wirklich das Leben Unschuldiger retten kannst." Ich versuchte ihr meine Sicht auf die Dinge zu schildern und ihr so ein bisschen ihrer Sorge zu nehmen. "Nur bitte übertreib es nicht damit..." Ich sah sie an und musste bei dem Gedanken an das, was ich als nächstes sagen würde ein wenig schmunzeln: "Sonst findet dich mal ein fieser Geselnehmer hübsch und entscheidet sich noch tatsächlich für dich. Dann stehe ich aber dumm da...", meinte ich leicht scherzhaft. Was ich so spaßig sagte, beinhaltete jedoch viel Ernstes.
    Yayvin Tací Cor M.Eng. [CV]
    USS Pandora // Ingenieur (nicht mehr, nicht weniger)


    Im Laufe meines Lebens habe ich zwei Dinge erkannt:
    Es gibt einen Gott. Und ich bin es nicht.

  • USS Pandora NCC 60582-A - Untersektion Deck 10 - vor Yamamotos Quartier

    Ryuuto Yamamoto


    "Nein, Sir. Absolut nicht. Ich bin im Gegenteil erfreut, dass man sich für einen Neuankömmling wie mich persönlich interessiert. Es gibt einem das Gefühl willkommen und nicht egal zu sein."
    Yamamoto hielt Tesh ein PADD hin.
    "Nachdem Sie hier dann hiermit der für die Aktenentgegennahme zuständige Offizier sind, gebe ich ihnen meine Unterlagen. Ihnen wird auffallen, dass die Akte größtenteils Verschlusssache ist. Dies ist durch die Personalabteilung des GHD so veranlasst worden. Sie sollten diese umgehend an Commander von Salis und Commander Conrad weiterleiten, da eine Notiz Commander McCreeds für beide angehangen ist, welche nur für KO und XO einsehbar ist."
    Ein verständnissvolles Lächeln huschte über Ryuutos Gesicht. Geheimniskrämerei kam nirgends gut an, aber was sollte er machen...
    "Sollten Sie Fragen zu meiner Person haben, so werde ich natürlich versuchen diese nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten."
    Ryuuto Yamamoto
    Agent für Sonderermittlungen des Geheimdienstes der Sternenflotte
    Abteilung Delta

    =/\= Personalakte =/\=

  • USS Pandora NCC 60582-A - Untersektion Deck 10 - vor Yamamotos Quartier

    John nahm das PADD entgegen und überflog es nur. Viel zu lesen gab es eh nicht.
    "Gut Gut. Da ist ein ganzer schwarzer Edding allein beim überarbeiten ihrer Akte auf den Unterlagen verteilt worden. Solange sie mir keine Krazer in den Lack machen vergess ich die Sache mit dem GHD. Hatten sie schon Gelegenheit sich das Schiff genauer anzusehen?"
    LtCmdr John Tesh
    Chef-Ingenieur
    U.S.S. Pandora NCC-60582-A
    " We will not lie, steal or cheat,
    nor tolerate among us anyone who does."
  • USS Pandora NCC 60582-A - Untersektion Deck 10 - vor Yamamotos Quartier

    Ryuuto Yamamoto


    Er musste kurz Schmunzeln.
    'Hast du nichts zu verbergen, will ich auch nichts wissen...', dachte Ryuuto sich und nickte daraufhin.
    "Ltjg. Coal hat mir eine kurze Führung gegeben der essentiellsten Örtlichkeiten dieses Schiffes gegeben um eine erste Orientierung sicherzustellen, aber auf die kürze der Zeit hatte ich noch nicht die Gegenheit mich vollends vertraut zumachen...zumindest über die Pläne des Schiffes hinaus."
    Ryuuto Yamamoto
    Agent für Sonderermittlungen des Geheimdienstes der Sternenflotte
    Abteilung Delta

    =/\= Personalakte =/\=

  • USS Pandora NCC 60582-A - Untersektion Deck 10 - vor Yamamotos Quartier

    "Da sie die meiste Zeit an Bord nie in die Innereien dieses Großartigen Flugapparates klettern werden sollte das reichen. Dienstanntritt morgen 0900 Alpha-Schicht. Sollten sie noch irgentwelche Flugmanöver üben wollen, Holodeck 2 ist zur Zeit für sollche Ausbildungszwecke reserviert. Rennen sie nur nicht mitten in die übung der SHARC's das kann weh tun."

    John sah kurz auf die Uhr.

    "Zeit für Frühstück." John wollte sich schon halber auf den Weg machen "Wie sieht es desbezüglich bei ihnen aus? Oder packen sie ihren Seesack noch aus?"
    LtCmdr John Tesh
    Chef-Ingenieur
    U.S.S. Pandora NCC-60582-A
    " We will not lie, steal or cheat,
    nor tolerate among us anyone who does."
  • Gang vor der Krankenstation [Deck 4]

    Hannah hielt inne und sah ihn direkt an. Selten kam es vor, dass Herrn Conrad von sich aus den Menschen hinter dem Offizier zeigte. Erst wenige Male hatte Hannah dieses Gesicht ihres Stellvertreters zu sehen bekommen und jedes Mal wieder war sie überrascht gewesen, wie sympathisch der Mann hinter der Offiziersfassade wirkte. Jetzt jedoch, als er sich sogar dazu entschied sie mit ihrem Vornamen anzusprechen, wünschte sie sich, er hätte die persönliche Ebene nicht betreten.

    Die Kommandantin rang sich ein Lächeln ab, welches wie alle vorherigen Versuche an diesem Morgen misslang. "Nicht gut", gestand sie ihm und schluckte hart. "Aber es wird schon gehen..." Sie versuchte zuversichtlich zu klingen. "Kümmern Sie sich um Herrn Varn und führen Sie das Schiff für mich, Commander. Lieutenant Commander Tesh kann Sie unterstützen und alles erledigen, wozu man auf der Brücke sein muss", wies sie ihn noch einmal an. Mit zusammengebissenen Zähnen hielt sie seinem Blick Stand und wartete seine Reaktion ab.
    Cpt. Hannah Noemi Celine von Salis [CV]
    Sternenbasis 234 // Kommandierender Offizier



    The body thrives when the heart has a mission.
  • Petty Officer 2nd Class Daniel Mortensen

    Deck 04 - Gang --> Krankenstation

    Einen Moment musterte Daniel Ola mit schmalen Augen und war kurz davor sie zurecht zu weißen, wie sie mit einem Ranghöheren sprach, aber dann schüttelte er den Kopf. "Ich erkenne das Opfer des Lieutenant an, glaube mir das... er ist für eine noble Sache gestorben, aber... trotzdem haben meine Reflexe versagt", sagte der Deutsche und näherte sich der Krankenstation. Davor standen von Salis und Conrad. Daniel begrüßte die Beiden nur mit einem hastigen "Ma'am" und "Sir" und machte sich schleunigst in die Station. Er wollte mit keinem der Beiden reden, vor allem nicht mit der KO. Auf der Krankenstation blickte er sich nach einer Schwester, oder einem Arzt um.
    Prof. Dr. Tosk Trallun, Psychologe
    Professur an der Havard University

    "In dem Moment, in dem jemand Wert und Sinn seines Lebens anzweifelt, ist er krank."
  • Petty Office 3rd Class Ola-umharoquu: Krankenstation

    Gerade als sie die Krankenstation betraten, sprach sie ihren Gedanken aus. "Sie sind auch nur ein Mensch, kein Roboter."

    Sie sah sich suchen nach Sullivan oder Oxor um und führte derweil Mortensen zum nächsten freien Biobett.
  • Deep Space 16 - Haley Thomas Quartier

    In Talons Geist rasten die Gedanken. Nichts hätte ihn glücklicher machen können als zu wissen, dass seine Kinder wieder in Sicherheit waren, jedoch war diese Freude von einem Gefühl unglaublicher Trauer gezeichnet. Ben war sein Freund gewesen und es war Talons Schuld, dass er wegen dem rücksichtslosen Verhalten des Sicherheitschefs sterben musste.
    Sicherheitschef... Diese Vorstellung konnte Talon wohl nun vollends Vergessen. Seine Karriere war allen Anzeichen Nach an ihrem Ende angelangt.
    "Sie werden gleich kommen, Imzadi," sagte Talon leise während er seine schweigende Frau und seine Schlafenden Kinder in seinen Armen hielt. "Ich werde mit ihnen gehen und mich den Konsequenzen stellen."
    Haley biss sich auf die Unterlippe um nicht gleich zu weinen, konnte aber ihre Tränen nicht unterdrücken.
    "Warum muss so etwas eigentlich immer uns geschehen?" fragte sie mit zittriger Stimme.
    "Vielleicht will uns das Schicksal prüfen," sagte Talon sanft. "Aber ich habe gesehen, dass wir immer wohlauf aus diesen Tragödien hervorgehen."
    Haley kuschelte sich noch fester an ihren Gatten, der still in die Leere blickte. Gleich würden sie hier sein...
    No one is useless in this world who lightens the burdens of another.
    (Charles Dickens, 1865)


    Talon Varn, Sicherheitschef der USS Pandora NCC-60582-A
  • Quartier von Y. Cor [Deck 06]

    Alison merkte wie gut es ihr tat. Sie lehnte sich an Yayvins Schulter und schmunzelte sogar leicht. Als sie zu ihm, sah sie ihn tief in seine Augen. "Ich glaube da musst du dir keine Gedanken machen. Ich glaube ich reagierte nur so, da es um unschuldige Kinder ging", sagte sie leise und griff automatisch nach seine Hand. "Danke das du da bist"

    Sie wusste, dass sie sich nicht bedanken musste, doch sie musste es ihm sagen und ihm damit auch zu zeigen, wie sehr sie ihm gerade in der Situation gebraucht hatte. Noch bevor Cor etwas sagen konnte, schenkte sie ihm ein warmes Lächeln.
    Commander a.D. Alison Erin Sinclair

    USS_Aurora NCC-81337
Seit 2004 imTrekZone Network