Star Trek: Fenrir Staffel 4

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

  • Taurus IV, Krankenlager

    Samantha Carter nickte zu Jarots Worten, war aber dennoch über die vielen Patienten entsetzt. Sie griff zu dem Serum in den Transportbehältern und öffnete diesen. Vorsichtig nahm sie die Einheiten heraus und sortierte diese auf einen Tisch, von dem die Mitarbeiter sich ihren Anteil holen konnten. Bewaffnet mit einem medizinischen Tricorder begann sie, die wartenden Patienten zu untersuchen und je nach Schwere der Infektion diese in verschiedene Gruppen einzuteilen, so wie es bei Massenimpfungen üblich war. Dabei prüfte sie auch, ob es Sekundärerkrankungen gegeben hat. Nachdem die ersten Gruppen entstanden waren, begann sie mit den Impfungen.

    Brücke

    "Haben wir Informationen über die Verbreitung auf dem Planeten? Es gehen keine weiteren Schiffe ein oder aus!" wies K'Lupa an, die im Kommandosessel saß. Ihre Aufgabe war es, sowohl die Quarantänebestimmungen durchzusetzen als auch den Nachschub zu liefern, wenn nötig. "Behalten Sie das Außenteam mit den Sensoren erfaßt, ich will nicht, daß auch nur ein Mitglied sich absetzt oder entführt wird." Es war zwar nicht zu erwarten, daß etwas derartiges eintrat, aber sie hatte schon seltsameres erlebt.
  • Taurus IV, Krankenlager

    Lexa sah das ganze ausmaß dieser Krankheit und musste mehr als Schlucken. Ähnlich wie Samantha, machte auch sie ihren Tisch bereit und legte das Serum bereit. Sie sah ein kleines Mädchen, was bereits in der Phase des Erbrechens kam und als sie umkippte sie auffing. Sie wusste nicht, ob die Anzüge tatsächlich genug Schutz gaben, aber etwas in ihr sagte, dass dieses Mädchen, die vielleicht erst 10 Jahre alt war Hilfe benötigte und so sprach sie dieses an. "Ich werde dich heilen", erwiderte Lexa und spritzte ihr eine Injektion. "Verspricht du es?" Fragte das Mädchen leise woraufhin Lexa es versprach. Katy und auch Sam bekamen dies mit und beide wussten, dass Lexa dies wohl nur sagte, um das kleine Mädchen zu beruhigen.
    tIqDaq HoSna´ tu´lu´
    Wahre Kraft liegt im Herzen
  • Taurus IV, Krankenlager

    Ltjg_Aron[WO]

    Er hatte den Scan gerade abgeschlosse, als das Mädchen vor seinen Augen umkippte...Man sah dem Wissenschaftoffizier regelrecht an, dass er sich nicht wohl fühlte in dieser schrecklichen Ungebung...

    "Ich...Ich habe den Scan abgeschlossen...Die Seuche hat sich in einem Umkreis von 7 Kilometern ausgebreitet...Wenn wir es aufhalten wollen, müssen wir schnell handeln..."

    _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Brücke

    Selok sah auf seine Anzeigen, als der Scan abgeschlossen war....

    "Die Seuche breitet sich in einem Radius von 7 Kilomtern aus...Das Ausenteam muss schnell handeln, wenn wir diese Seuche eindämmen und heilen wollen..."
    Lieutenant Commander Selok
    Wissenschaftsoffizier USS-Fenrir NCC-77089

    FASZINIEREND!!!
  • Taurus IV, Krankenlager

    Lexa sah den Wissenschaftler an und fühlte regelrecht, dass er sich nicht besonders wohl fühlte. Als er ihr die Ergebnisse des Tricorders gesagt hatte, wusste Lexa was zutun war. Sie nickte Timothy zu, damit er hier kurz übernehmen sollte, damit sie sich kurz etwas entfernen konnte, um der Captain bescheid zugeben. "Dann sollten wir die Kraftfelder aktivieren lassen. Ich werde der Captain dies raten", erwiderte sie leise an den Lt. gerichtet und aktivierte gleich ihren Kommunikator. ***Jarot an USS Fenrir.
    tIqDaq HoSna´ tu´lu´
    Wahre Kraft liegt im Herzen
  • Taurus IV, Krankenlager

    Ltjg_Aron[WO]

    Kilor nickte Lexa zu...

    " Ist alles bereit, ich aktiviere sie..."

    Dann tippte er auf den Tricorder, der ein Signal sendete, um die Kraftfelder zu aktivieren...

    "Gut, Kraftfelder sind aktiv Doktor...."
    Lieutenant Commander Selok
    Wissenschaftsoffizier USS-Fenrir NCC-77089

    FASZINIEREND!!!
  • Taurus IV, Krankenlager

    Sie nickte ihm zu und wusste, dass die Kraftfelder auf Stufe 4 standen. Normal dürfte es reichen, wenn nichts dazwischen kommen sollte. "Ich danke ihnen Lieutenant Aron." Sie schaute kurz zu Andrews, der gerade dabei war die ersten Patienten zu Impfen. "Ich weiß das es hart ist Lieutenant, aber wenn wir es aufhalten können wir immer sagen, dass wir Leben retteten. Wenn sie mit wem reden möchten, dann bin ich für sie da. Sie müssten mich dann eben nur zu den Patienten begleiten", sagte sie und versuchte für ihre Leute auch noch Stärke auszustrahlen. Stärke die sie vielleicht gar nicht hatte, aber sie wusste das sie eine Maske aufsetzen musste. Das hatte sie sich von der Captain abgeschaut, denn die KO zeigte nie so etwas wie Angst, oder Verzweiflung.
    tIqDaq HoSna´ tu´lu´
    Wahre Kraft liegt im Herzen
  • TaurusIV Krankenlager

    Ltjg_Aron[WO]

    Kilor nickte Lexa zu...Man sah immernoch die Angst und Verzweiflung, aufgrund der vielen Kranken in Kilors Augen...

    "Ich danke Ihnen Dokor....Ich werde sie begleiten...Ich hoffe, wir können alle retten.."
    Lieutenant Commander Selok
    Wissenschaftsoffizier USS-Fenrir NCC-77089

    FASZINIEREND!!!
  • Taurus IV, Krankenlager

    Lexa nahm den Tricorder in der Hand und ging zurück zu den Patienten und lächelte den WO leicht an. "Wenn ich etwas lernte, dann das wir nie aufgeben. Diese Crew sind Kämpfer und auch wenn es vielleicht arrogant ist...", sie brach mitten im Satz ab und sah den Lieutenant an... "Wir haben das beste Ärzteteam. Wenn sie möchten können sie ja mal die kleine Scannen. Ich möchte wissen, ob sich die Werte nach der Injektion verbessert hat. Wären sie so nett Lieutenant Aron?"

    Während sie auf eine Antwort warte, setzte sie die nächste Injektion bei einen weiteren Patienten und schaute kurz zwinkernd zu Sam.
    tIqDaq HoSna´ tu´lu´
    Wahre Kraft liegt im Herzen
  • Taurus IV, Krankenlager

    Ltjg_Aron[WO]

    Kilor lächelte die Ärztin leicht an...Irgendwie wirkt ihre Austrahlung bruihgend bzw stärkend....

    "Klar doch Doctor..."

    Er nahm einen medizinischen Tricorder zur Hand und fing zu scannen an...

    "Ja, wir wurden ja ausgebildet mit solchen Situationen klar zu kommen...Aber dennoch ist die Realität anders, als es auf der Akademie ist.."
    Lieutenant Commander Selok
    Wissenschaftsoffizier USS-Fenrir NCC-77089

    FASZINIEREND!!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Selok ()

  • Taurus IV, Krankenlager

    Samantha seufzte sehr leise und impfte nach jedem Scan die Person, die vor ihr stand. Zwei Impfungen waren nötig, um den Virus wunschgemäß einzudämmen. Dadurch, daß das Serum direkt ins Blut mußte, konnte es nicht über die Wasserversorgung oder die Luft verteilt werden. Zügig arbeitete sie sich durch, schenkte jedem ein Lächeln und ein freundliches Wort, bevor sie sich dem nächsten zuwandte.

    Brücke

    K'Lupa hörte den Ruf von Jarot. *** K'Lupa hier. Wie sieht es aus, Ensign Jarot? ***

    Sie hatte Selok gehört, wußte aber nicht so recht, wie sie vom Schiff aus weiterhelfen sollten, außer mehr Leute hinunter zu schicken. Dies lag in den Händen des Außenteams.
  • Taurus IV, Krankenlager

    Lexa hatte gerade die Antwort der Captain gehört und entschloss sich gleich darauf zu antworten und sah den WO erneut an, während sie die nächste Injektion an einer Frau injizierte. "Ich kann mir vorstellen wie schlimm es für sie ist. Wir versuchen zwar alles...", sie beendete den Satz nicht, das sie keine Hysterie hervorrufen wollte und so mchte sie es Gedanklich. .oO(Lieutenant Aron, ich glaube alle werden wir nicht retten können, aber wir müssen unser bestes geben, dass diese Seuche sich nicht ausbreitet.) Sie war ehrlich, denn sie glaubte selbst nicht dran, dass alle hier überleben würden und sie wusste selbst auch, dass das Außenteam sich auch einen gewissen Risiko auf sich nahm, doch das war nun mal der Preis, wenn man bei der Sternenflotte diente.

    Sie tippte anschließend auf ihren Kommunikator und antwortete der Captain. ***Captain K'Lupa. Hier sieht es schlimmer aus, als wir gehofft hatten. Könnten sie der Technik vielleicht schon mal den Auftrag geben, die Transporter so anzupassen, dass sie jede bekannte Viere neutralisieren kann und eventuell auch etwas mehr Energie auf die Kraftfelder hier setzen? Vielleicht könnten sie auch noch einen großen Umfeldscann des Planeten veranlassen. Ich habe so ein Gefühl, dass es sich in einen anderen Radius auch ausgebreitet hat Ma'am.

    K'Lupa kannte Lexa gut genug, um zu wissen, dass sie für diese Maßnahme meist einen guten Grund hatte. Lea wiederum hatte so leise wie möglich gesprochen, damit es nicht jeder mitbekommen würde.
    tIqDaq HoSna´ tu´lu´
    Wahre Kraft liegt im Herzen
  • Brücke

    K'Lupa lehnte ihr Kinn auf ihre Hand auf, deren Ellenbogen auf der Armkonsole ruhte.

    *** Ensign, die Biofilter des Transporters sind normalerweise immer aktiviert, aber ich werde Ihren Wunsch weitergeben, um sicher zu gehen. Was meinen Sie mit "Energiefelder hier"? Die Energie vor Ort muß von vor Ort kommen, ich kann lediglich Ltjg. Warren-Lloyd mit mobilen Energiezellen oder etwas ähnlichem zu Ihnen schicken. In einem Umkreis von 7 Kilometern hat sich die Seuche ausgebreitet, unseren Sensoren nach. Lt. Selok hat den Planeten bereits daraufhin untersucht. ***

    Sie rieb sich nachdenklich das Kinn. *** Ensign, werden Lebensmittel oder ähnliches benötigt? Benötigen Sie psychologische Unterstützung? ***
  • Taurus IV, Krankenlager

    Lexa hörte genau zu und auch wenn sie vielleicht zu vorsichtig war, dachte sie dabei Hauptsächlich an ihr Team. Sie sah noch immer die Sorge von den WO und entschied sich dafür die Counselor anzufordern. ***Captain, wenn es möglich wäre, konnten wir hier unten einen Counselor gebrauchen und vielleicht etwas Verstärkung bei der Sicherheit. Wenn das Fieber losgeht, könnte eine Hysterie folgen, wo ich gerne vorher die Sicherheitsmaßnahmen treffen würde. Ich habe bereits die Quarantäne auf einen Radius von 7 Km durchführen lassen. Vielleicht sollte sich Lieutenant Warren-Lloyd bereit machen. Noch hat zwar Ensign Heath alles im Griff, aber ich denke einen Plan B zu haben würde sicher nicht schaden.*** Erklärte Lexa dies so ruhig wie es nur ging und gab K'Lupa damit auch gleich einen entsprechenden Statusbericht.
    tIqDaq HoSna´ tu´lu´
    Wahre Kraft liegt im Herzen
  • Taurus IV, Krankenlager

    Ltjg_Aron[WO]

    Er empfing ihre Worte und nickte ihr daraufhinn zu...

    Kilor scannte die kleine und stellte fest, dass es ihr nicht so gut geht...

    "Doctor, ich glaube der kleinen geht es nicht gut...Ich bin zwar kein Arzt, aber die Werte sehen nicht gut aus..."

    Der Bajoraner sah überall das Elend und so langsam hielt er es fast nicht mehr aus...Er atmete tief durch und sah zu Lexa...
    Lieutenant Commander Selok
    Wissenschaftsoffizier USS-Fenrir NCC-77089

    FASZINIEREND!!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Selok ()

  • Taurus IV, Krankenlager

    Lexa hoffte, dass die Counselor bald kommen würde, denn sie fühlte deutlich, dass es sonst zu einen seelischen Zusammenbruch kommen könnte. Lexa konnte als Ärztin Sachlich bleiben und ließ es nicht so nah an sich ran, aber das lag auch daran, dass Mediziner eine Jahrelange Ausbildung genossen hatte und so ging sie zu den Bajoraner. "Ich werde ihr ein Stärkungsmittel geben. Vielleicht Unterhalten sie sich dann mit der kleinen. Vertrauen sie mir, wenn sie nur einen ihre Konzentration schenken, werden sie die anderen Bilder nicht sehen. Ich glaube an sie Lieutenant Aron."

    Wenn der WO es gerade nicht selbst sehen würde, hätte er schwören können, dass er gerade Lieutenant Selok vor Augen hätte. Denn diese kühle erinnerte ihn doch etwas an seinen Chef. Lexa wiederum, spritzte das Mädchen ein Stärkungsmittel, da das Serum wohl ihr Immunsystem angegriffen hatte.
    tIqDaq HoSna´ tu´lu´
    Wahre Kraft liegt im Herzen
  • TarusIV, Krankenlager

    Ltjg_Aron[WO]

    Kilor schaute Dr.Jarot verdutzt an und nickte dann ihr zu....

    "Äähm ja...Danke Doktor..."

    Er dachte sich ..."Das klang sehr nach unseren guten alten Lieutenant Selok...Lustig, dass Betazoiden auch so sein können"...Kilor war dadurch sogar etwas erleichtert....Der gute Selok ist zwar ein waschechter grünblütiger Vulkanier, doch ist seine trockene Art auch manchmal witzig...Zumindest sehen das die meisten aus der Wissenschaftsabteilung so...Dann ging er wieder zum Mädchen und versucht mit ihr etwas zu reden...
    Lieutenant Commander Selok
    Wissenschaftsoffizier USS-Fenrir NCC-77089

    FASZINIEREND!!!
  • Taurus IV, Krankenlager

    In dieser Situation merkte man wohl immer deutlicher wer Lexas Mentoren waren. Sie konnte klare Befehle geben und dabei noch auf eine sachliche Ebene Mutzusprechen. Zweifellos waren das stärken von ihren eigenen Lehrern, die sich jetzt gerade bei Lexas ausbreiteten. Sie lächelte sanft, als sie sich nun den nächsten Patienten widmete, da sie wusste, dass das kleine Mädchen, bei den Wissenschaftler in sehr fähigen Händen war.

    Morgan Lamot


    Morgan sah den Bajoraner an und schien noch durch das Fieber leicht zu Phantasieren. "Gibt es tatsächlich einen Gott der auf uns achtet?" Ihre Stimme klang so verzweifelt und ängstlich zugleich als sie dies an Kilor gerichtet gestellt hatte.
    tIqDaq HoSna´ tu´lu´
    Wahre Kraft liegt im Herzen
  • TaurusIV Krankenlager

    Ltjg_Aron

    Kilor sah zu der kleinen und sah, dass sie noch recht daneben war...Da Kilor an die Propheten glaubt, versucht er so ihr Mut zu machen...Er lächelte sie sanft an und versucht seine eigene Angst zu überspielen...

    "Klar...Auch auf mich passen unsere Götter immer auf...Sie sind bei uns, zu jeder Zeit...Hab keine Angst meine kleine..."
    Lieutenant Commander Selok
    Wissenschaftsoffizier USS-Fenrir NCC-77089

    FASZINIEREND!!!
  • Brücke

    Thor überwachte eher etwas nachdenklich die Lebenszeichen des Außenteams. Ungewollt runzelte der junge Betazoide dabei die Stirn, obwohl die Werte gut aussahen.

    Mhmm...die Lebenszeichen sehen gut aus, kein Herzrasen etc - also etwas was auf eine Erkrankungn schließen könnte, Ma'am. Aber Sorgen mache ich mir trotzdem um Mrs. Jarot.

    sagte er dann in die Richtung Klupas und schaute sie eher etwas nachdenklich aber dennoch mit einem durchdringlichem Blick an.

    Ich schulde ihr immerhin noch etwas..

    fügte er dann leise hinzu und senkte ein wenig den Kopf.
    Mauli
  • Brücke

    *** Ich werde Ihnen jemanden aus der Counselor-, Technik- und Sicherheitsabteilung schicken. K'Lupa Ende ***

    K'Lupa wollte eben die Abteilungen kontaktieren als Zelon sie ansprach. "Sie können sich Sorgen machen, Lt., aber was erwarten Sie denn von mir? Daß ich Ihnen das Kommando überlasse? Die Leute da unten sich selbst überlasse und alle an Bord hole? Das Außenteam ist so gut wie möglich geschützt."
Seit 2004 imTrekZone Network