Star Trek: Fenrir Staffel 4

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

  • Krankenstation

    Umgeben von Selok, Jarot, Andrews und Zelon hörte K'Lupa die Diagnose. Nichts davon gefiel ihr. Sie sah zu LtCmdr. Selok. "Modulieren Sie die Schilde, LtCmdr., so daß diese elektromagnetischen Felder oder was auch immer da festgestellt worden ist mit den Sensoren, aus dem Schiff herausgehalten werden. Geben Sie mir Bescheid, wenn Sie denken, daß die Einstellungen stimmen." Ihr Blick ging weiter zu Andrews. "Doktor, Sie haben die Krankenstation, bis Ltjg. Jarot wieder voll bei Kräften ist."

    Sie wendete sich Zelon zu. "Bringt es bei Ihnen etwas, wenn Sie etwas Ruhe haben oder wollen Sie sich lieber in die Arbeit stürzen und die Verursacher finden?" fragte sie ihn. Bewußt warf sie Jarot keinen Blick zu, damit sie ihr nicht erlaubte, wieder an die Arbeit zu gehen. Im Moment hatte sie den Eindruck, daß diese ganzen telepathischen Dinge sich immer zuerst Jarot suchten und sie dabei entweder um den Verstand oder sämtliche Kräfte brachten, was ihr nicht gefiel.
  • Krankenstation / Brücke

    Selok nickte der Captain zu....

    "Aye Captain..."

    Dann ging Selok sofort auf die Brücke, um dort die Schilde zu modulieren...
    Lieutenant Commander Selok
    Wissenschaftsoffizier USS-Fenrir NCC-77089

    FASZINIEREND!!!
  • Krankenstation

    Normalerweise hätte Lexa Einspruch erhoben, doch diesmal sagte sie kein Wort. Es war fast so, als ob sie diesmal ohne ein Widerwort der KO recht geben würde und verabschiedete sich. "Wenn sie erlauben würde ich jetzt gerne gehen Captain. Doktor Andrews und Doktor Carter werden sicher alles alleine schaffen", sagte sie und wartete auf die Bestätigung. Ich brauch dringend einen Drink, ging es durch ihren Kopf und würde wohl umgehend das Casino ansteuern.
    tIqDaq HoSna´ tu´lu´
    Wahre Kraft liegt im Herzen
  • Krankenstation

    K'Lupa nickte Jarot zustimmend zu und sah dann zu Zelon. "maj, dann ruhen Sie sich aus." sagte sie. "Es wird schon irgendwie gehen." Sie nickte ihm nochmal zu und drehte sie dann um, um Selok auf die Brücke zu folgen. Vorher sprach sie Andrews nochmals an. "Geben Sie mir Bescheid, wenn noch mal telepathisch begabte Personen angegriffen werden."
  • Krankenstation --> Gänge

    Andrews hatte es mit einen Nicken bestätigt. "ich werde sie umgehend Informieren, sollten die Werte sich verändern Captain", sagte der Kanadier, während Lexa bereits die Krankenstation verlassen hatte und in den Gängen gegen eine Wand sich lehnte und langsam durchatmete. "Du genehmigst dir jetzt im Casino was zutrinken und dann wird es wieder gehen", sagte sie leise und konzentrierte sich sehr stark auf ihre Blockade. Sie wirkte noch etwas benommen als sich die Türen der Krankenstation öffneten und die Captain gerade dabei war zur Brücke zu gehen. Schnell versuchte sie so stark wie möglich zu wirken. "Ich werde nicht arbeiten. Sie müssen sich keine Sorgen machen Ma'am", kam es von der LMO. Sie hatte die Sie-Form hier mit Absicht gewählt gehabt und richtete sich komplett auf.
    tIqDaq HoSna´ tu´lu´
    Wahre Kraft liegt im Herzen
  • Brücke

    Selok gab die errechneten Modifikationen ein und lies eine Simulation durchlaufen. Nach ein paar Minuten, gab der Computer an, dass die Modifikationen erfolgreich liefen und die Schilde nun die Elektromagnetische Felder nicht durchliesen....
    Lieutenant Commander Selok
    Wissenschaftsoffizier USS-Fenrir NCC-77089

    FASZINIEREND!!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Selok ()

  • Gang vor der Krankenstation

    Etwas überrascht blickte K'Lupa auf Lexa. "Ich ging davon aus, daß Sie nicht zur Arbeit zurückkehren, Ltjg.. Leider kann ich Ihnen zu nichts raten, da ich mich mit Ihren Kräften nicht auskenne." In diesem Moment grüßte ein Crewman die beiden als er an ihnen vorbeilief. "Ich hoffe, die Modifikationen der Schilde wird uns alle, auch Sie, schützen."
  • Gänge -> Turbolift

    "Ich werde ins Casino gehen und sie noch zum Lift begleiten", sagte sie und ging mit der KO Richtung Turbolift. "Ich hoffe es sehr, denn langsam geht mir die Kraft aus Ma'am", gestand sie und Betrat den Lift. "Deck 10", befahl Lexa schließlich und lehnte sich gegen eine Wand. Da beide alleine waren für eine kurze Zeit sah sie die KO an. "Ich weiß nun wie die anderen sich bei einen Telepathen fühlen... Man fühlt sich benutzt", sagte sie und K'Lupa konnte etwas heraushören, was sich wie ein verängstigtes Reh anhörte.
    tIqDaq HoSna´ tu´lu´
    Wahre Kraft liegt im Herzen
  • Maschinenraum

    Bob betrat den Maschinenraum. Er hatte sich die letzte Schicht frei genommen gehabt. Aber als er sah das die Techniker aufgeregt hin und herliefen und Katy ihn leicht bedrückt ansah wusste er, dass es ein Fehler gewesen war den Kommunikator im Holodeck abzuschalten. Er hatte sich einfach zu sehr in dieses neue Programm vertieft gehabt.

    "Katy, Bericht!", er ging in schnellen Schritten zu ihr. Sie reichte ihm ein Padd mit verwirrten Informationen. "Katy, was soll das? Geistwesen? Und Mr. Selok spielt mit den Schilden rum? Verrückte Betazoiden? Wenn ich es nicht besser wüsste, dann würde ich sagen Sie seien betrunken." Ehe sie etwas erwiedern konnte hatte er schon nach seinem Kommunikator gegriffen:

    ***Lt. Warren-Lloyd an Lt.Commander Selok. Sir, ich bräuchte ein Situations Update. Es scheint das an den Schilden Modifikationen vorgenommen wurden sind. Ein wenig Licht im sogenannten Dunkeln würde mich helfen. Danke.***
  • Brücke

    Selok nahm letzte Einstellungen vor, als der CI sich meldete....

    ***Hier Selok...Das ist korrekt...Wir wehren so Energiewesen ab, die Doktor Jarot und Mr Zelon angriffen, bzw Kontakt mir ihr aufnhamen...Da sie auf elektromagnetische Felder basieren, habe ich die Schilde dementsprechend angepasst...
    Lieutenant Commander Selok
    Wissenschaftsoffizier USS-Fenrir NCC-77089

    FASZINIEREND!!!
  • Maschinenraum

    ***Verstanden. Kann ich noch etwas tun um diese Energiewesen abzuwehren, oder wünschen Sie das ich mich um bestimmte relevante Parameter kümmere?***

    Bob sah sich um, durch seine Anwesenheit war ein wenig Ruhe in den Maschinenraum gekehrt. Einige Diagramme zeigten die Veränderungen auf, welche Selok vorgenommen hatte. Auch Energiespitzen waren zu sehen, welche wohl auf diese Wesen, Geister oder was auch immer dieses Phänomen war, zu deuten schienen.
  • Brücke

    ***Nein. Achten sie darauf, dass die Schilde ständig volle Energie haben, Selok Ende....

    Dann sah er wieder auf die Konsole und nahm noch letzte Feinjustierungen vor...
    Lieutenant Commander Selok
    Wissenschaftsoffizier USS-Fenrir NCC-77089

    FASZINIEREND!!!
  • Dr. Timothy Andrews, Krankenstation

    Timothy hatte die letzten Minuten an ein Gerät gearbeitet, um eventuell gegen die telepathischen Angriffe vorgehen zu können. Da Zelon noch immer unter den Schock litt, wollte er als erstes bei ihm alle Möglichkeiten nutzen, um den Betazoiden zu helfen. Als er das Zimmer betrat und sah, dass dieser wach war, sprach er den Lieutenant leise an. "Lieutenant ich habe eventuell etwas gefunden, womit sie sich schützen können vor diese Angriffe", erwiderte er und schaute den CONN/OPS auffordernd an.
    tIqDaq HoSna´ tu´lu´
    Wahre Kraft liegt im Herzen
  • Turbolift

    "Ruh Dich aus, versuche, wieder zu Kräften zu kommen. Wenn Du im Casino wieder Kraft bekommst, nur zu." K'Lupa war leicht besorgt, wollte aber auch nicht zu bestimmend wirken. Sie wußte auch nicht recht, was sie Lexa anbieten konnte. Sanft legte sie ihre Hand auf Lexas Schulter und drückte leicht. "Wir werden alles versuchen, um diese Geistwesen von weiterem Kontakt abzuhalten."
  • Turbolift --> Deck 10, Casino

    Beide spürten wie der Lift anhielt und Lexa schaute K'Lupa noch einmal an. "Ich bin nicht alleine, dass sagtest du mir einmal. Wenn es deine Zeit zulässt kannst du ja später nachkommen"sagte sie und drückte kurz ihre Hand. "Ich werde nicht aufgeben und versuchen etwas abzuschalten", sagte sie leise und verließ den Lift. Sie wusste das K'Lupa in erster Linie Captain war und eine Captain musste eben auf der Brücke sein. Ich vertraue und glaube dir, schickte sie zu K'Lupa, was nur wie ein schwaches Gefühl im Unterbewusstsein ankam. Fast als ob wer anwesend wäre.

    Als Lexa das Casino betrat, sah sie den XO und den WO sitzen und steuerte diesen an. Unterhaltung wird dir gut tun, dachte Lexa und sprach beide an. "Daf ich mich dazu setzen?" Fragte sie und wartete auf eine Reaktion der beiden Herren.
    tIqDaq HoSna´ tu´lu´
    Wahre Kraft liegt im Herzen
  • Casino

    Ltjg_Aron[WO]

    Aron saß neben dem XO, wobei er sich auf seinen Drink konzentrierte und sah zur Seite, als Doktor Jarot dastand...Er nickte ihr freundlich zu....

    "Selbstverständlich Ma´am...."

    Er nahm an, dasss der XO zustimmt und sah abwechselnd mal beide an...
    Lieutenant Commander Selok
    Wissenschaftsoffizier USS-Fenrir NCC-77089

    FASZINIEREND!!!
  • Maschinenraum

    Bob hatte Selok versichert das er die Energie halten würde. "Gut, also dann. Katy, Sie sorgen dafür das alle Haarföhne und sonstigen nicht wichtigen Energieabnehmer auf dem Schiff abgeschaltet werden. Ich möchte soviel Energie für die Schilde wie möglich.Henricks, Sie gehen mit einem Team zum Deflektor und sehen nach ob die neuen Verteiler halten. Eentuell werden wir den Deflektor brauchen, und ich möchte das er Einsatzbereit ist."

    Die Leute gingen an die Arbeit und Bob begann die Anzeigen genauer zu studieren. Vielleicht würde ihm ja noch mehr Einfallen, was man gegen diese Geister tun konnte. Die Inqusition zu rufen würde hier wohl eher nicht viel bringen.
  • Lexa wollte sich gerade setzen als der Kellner kam und der LMO die Frage stellte, was dieser ihr bringen könnte. Sie sah den man, bevor sie antwortete. "Bringen sie mir ein Black Ale und eine Tafel Schokolade", erwiderte sie und setzte sich auf die andere Seite neben Jon, der noch frei war. "Über was hatten sie sich beide eigentlich gerade Unterhalten?", fragte sie, um sich in das Gespräch einzubinden. Gerade als einer der beiden antworten wollte, brachte der Kellner das Ale und die Schokolade, worauf Lexa sich bedankte und gleich einen kräftigen Schluck zu sich nahm.
    tIqDaq HoSna´ tu´lu´
    Wahre Kraft liegt im Herzen
  • Casino

    Ltjg_Aron[WO]

    Kilor sah zur Doktor...

    "Ich war eher dabei, meinen wissenschaftlichen Bericht durchzuarbeiten..."

    Killor war kein Typ, der von sich aus, den XO anspricht, nur wenn er angesprochen wird, bzw einen Befehl bekommt...
    Lieutenant Commander Selok
    Wissenschaftsoffizier USS-Fenrir NCC-77089

    FASZINIEREND!!!
Seit 2004 imTrekZone Network