Star Trek: Fenrir Staffel 4

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

  • Brücke

    Über Thors Gesicht huschte ein Schmunzeln, als Jamie den Grund für ihr Unwohlsein erwähnte. Allerdings konnte der junge Betazoide dies zum Teil verstehen, denn als Ensign war es für ihn auch nicht immer leicht gewesen auf der Brücke seinen Dienst zu verrichten. Immerhin waren hier meistens die Ranghöchsten des ganzen Schiffes zugegen - zugegeben, schon allein dies war eine Herausforderung. Wahrscheinlich unterschied sich dies sogar von den niedrigeren Abteilungen des Schiffes, denn der Leistungsdruck auf einer Schiffsbrücke war nunmal sehr hoch bemessen. Ein Fehler konnte hier die Zerstörung des Schiffes bedeuten, selbst wenn man wußte, was man dem Schiff zu muten konnte.

    Einem Gespräch wäre ich nicht abgeneigt, denn immerhin möchte ich auch ein wenig über meine Untergebenen wissen. Daher spreche ich lieber mit den Leuten, statt nur die Akten zu lesen...tun sie mir den Gefallen und geben sie dem Mechaniker bitte wegen den Phasern Bescheid.

    fügte der junge Betazoide an und nickte dann knapp.
    Mauli
  • Jamie nickte Thor zu. "Ich werde es gleich den Technikern sagen und vielleicht kann ich ihnen auch zur Hand dabei etwas gehen. Geben sie mir dann einfach bescheid, wenn sie es zeitlich wegen den Gespräch einrichten können Sir", sagte sie schließlich und bat darum Wegtreten zu können. Sie sah kurz zu Manuel, der den Blick erkannte, dieser sagte deutlich "Das wird ein Spaß bei den Shuttles"
    Lieutenant Junior Grade Jamie Sinclair
    Stellvertretende Sicherheitschefin

    USS Fenrir NCC-77089-A
  • Brücke

    Manuel sah nochmal zu Jamie und der Blick sagte deutlich "Pass ja auf dich auf"...Die Sache mit dem verschwundenen AT, lies Manuel ein Schauer über den Rücken gleiten. Doch raffte er sich sofort wieder zusammen und schaute wieder auf seine Konsole...Es ist nie ein leichter Job auf einem Raumschiff, dass weiß Manuel nur zu gut. Man muss sich an so etwas gewöhnen, wenn die eigene Frau ebenso Offizier ist. Doch vollständig, kannn man sich an so etwas wohl nie gewöhnen...Doch bekommt man mit der Zeit eine Art Polster, um die Sorgen etwas einzudämmen und einfach immer nur das beste hoffen, dass alles glatt geht.
  • Planet, Flussufer

    K'Lupa schritt durch den wilden Wald und erreichte den Rand davon. Sie konnte die anderen der Gruppe riechen, so nah war sie inzwischen, aber gut versteckt durch die Bäume des Waldes. Ich hoffe, Du hast nichts gegen eiweißhaltige Nahrung.. dachte sie an Lexa. So langsam gewöhnte sie sich an die Möglichkeit, mit ihr in Kontakt zu treten, weil sie ihre Imzadi war. Langsam und so leise wie möglich bewegte sie sich am Waldrand entlang zur Gruppe.
  • Planet, Flussufer

    Lexa hörte K'Lupa und versuchte sich nichts anzumerken. Sie sammelte einige kleinere Äste und Zweige die da so rumlagen als sie K'Lupa in ihren Gedanken hörte. Ich bin nicht so empfindlich, außerdem wollte ich ja schon immer mal was ungewöhnliches Essen, antwortete sie auf die selbe weise und setzte sich hin und begann ein stück Holz in die Hand zunehmen und es so schnell an das andere Stück zu drehen, um Feuer zu bekommen. Sie sah wie K'Lupa zurückkam und konzentrierte sich weiter darauf. "Mal sehen ob ich das noch kann, was meine Tante mir beibrachte", sagte sie und spürte die wärme, als das Holz langsam begann leicht zu glühen und leichter Rauch entstand.
    tIqDaq HoSna´ tu´lu´
    Wahre Kraft liegt im Herzen
  • Planet, Flussufer

    Während sich K'Lupa vom Lagerplatz entfernte und Lexa sich mit dem Feuer beschäftigte zog JTK sein KA-Bar aus dem Oberschenkelhalfter. Diese Spezialanfertigung aus Keramik wurde selbst heute noch von fast keinem Detektor als Waffe erkannt. Mit dem Messer hackte er einige junge Bäume um und begann damit in der nähe des Feuers einen Unterschlupf zu bauen.
  • Planet, Flussufer

    K'Lupa trat mit dem Rindentablett aus dem Wald zu den anderen und näherte sich Jarot von hinten. "Das sieht gut aus." kommentierte sie den Erfolg des Feuermachens. "Jetzt ist die Frage, ob Ltjg. V'Alka aus diesen hier, " sie hob die Rinde mit den darauf dicken Maden, die noch lebten, "etwas schmackhaftes machen kann oder ob wir die einfach roh essen. Sofern der Tricorder sie als ungiftig einordnet. Vom Nahrungsinhalt her sollte das Eiweiß ja ganz positiv sein." Sie legte es neben die Feuerstelle und sah hinüber zu Kelly, der einen Unterstand baute. Es sah erfolgversprechend aus und sie nickte ihm zu als ihre Blicke sich trafen.
  • Planet, Flussufer

    Lexa pustete noch sanft und das Feuer begann langsam zu Brennen. Sie legte noch einige trockene Blätter dazu, damit es größer wurde und erhob sich langsam. "Ich lernte es als Kind von meiner Tante. Sie war immer der Meinung, dass es nicht schaden könnte, wenn man in der Lage ist ein Feuer ohne Hilfsmittel entfachen zu können", erklärte sie und strich sich eine Haarsträhne aus den Gesicht.

    Als K'Lupa zu Kelly schaute, zückte sie auch schon den Tricorder, um die Maden zu untersuchen. "Eiweiß und die wichtigen Proteine die jeder Körper braucht. Ansonsten keine Strahlungen.", murmelte sie so vor sich hin. Ihre Kleidung sah recht ramponiert aus, doch das interessierte sie nicht. "Ich würde sagen ihr bereitet das schon mal vor und ich geh nochmal los, um noch etwas Holz zu suchen. Der Wald hat sicher noch etwas zu bieten. Wenn ich in 30 Minuten nicht zurück bin, dann haben wir ja noch die Kommunikatoren", sagte sie und machte sich schon mal bereit, um los zu gehen.
    tIqDaq HoSna´ tu´lu´
    Wahre Kraft liegt im Herzen
  • Planet, Flussufer

    Aus den Augenwinkeln hatte JTK bemerkt dass sich jemand dem Lager genähert hatte und sah zu der gestallt. Er erkannte den Captain und als sie ihm zunickte, nickte dem Captain zurück. Er unterbrach seine Arbeit und ging richtung Feuer. Das Essen betrachtete er mit einem leichten Schulterzucken. Schliesslich gab es besseres und schlimmeres. Aber dass Lexa alleine gehen wollte, gefiel ihm nicht wirklich. Mit einer fliessenden Bewegung, schob JTK das KA-Bar zurück in den Oberschenkelhalfter.

    "Ich komm mit"

    Sagte er dann und machte sich ohne auf Lexa zu warten auf in Richtung Wald. Er schlenderte gemütlich, so das Lexa keine Probleme haben sollte zu ihm aufzuschliessen.
  • Brücke

    Thor erwartete geduldig die Antwort der Ensign und nickte dann bestätigend. Immerhin war dies vielleicht garkeine so schlechte Idee, ein Gespräch mit seiner neuen Untergebenen zu führen. So konnte der junge Betazoide ein Gefühl dafür bekommen, wie man sie einsetzen konnte.

    Natürlich, ich werde sie dann über den Kommunikator kontaktieren. Ich denke, das Shuttle wartet schon...


    antwortete Thor dann nachdenklich und nickte dann zu Manuel.

    Wir sollten uns noch bei Gelegenheit über die Manöver unterhalten.

    Auf eine Antwort wartend bewegte sich der junge Betazoide nun zu seinem Arbeitsplatz und stellte auch die Konsole auf seine Einstellungen um.
    Mauli
  • Brücke

    Manuel nickte Thor leicht lächelnd zu...

    "Wann immer es Ihnen passt Mr Zelon...Ich habe ein paar passene Manöver die dafür sorgen, dass man mit einem Klasse11 Shuttle ein größeres Schiff verwirren kann...Wenn man den passenden Piloten hat..."

    Er deutete leicht lächelnd auf Jamie...
  • Planet, Flussufer

    Lexa folgte ihn und hatte ihn recht schnell wieder eingeholt. "Wie mir scheint bin ich nicht die einzige, die eine Art Überlebungstraining eingeimpft bekommen hat", erwidert sie und beginnt langsam damit einige Äste zu sammeln. Sie hatten Glück, denn es schien hier ein Sturm gegeben zu haben, wo einige Äste wohl abgebrochen waren. "Ich glaube viel werden wir nicht brauchen, oder was meinen sie?"
    tIqDaq HoSna´ tu´lu´
    Wahre Kraft liegt im Herzen
  • Brücke

    Thor hörte den Ausführungen des neuen TOs zu, während er seine Konsole rekonfigurierte und die Flugsteuerung auf die linke Hand zentrierte. Auch wenn er die Steuerung mit beiden Händen bedienen konnte, war der junge Betazoide dennoch ein Linkshänder. Immer und immer wieder sah er nun zu Manuel, auch das Nicken und das Lächeln entging dem jungen Betazoiden nicht. Zu auffällig waren die empathischen Auren der beiden, ihre Zuneigung zueinander...Auch die Deutung seitens Manuel auf Jamie lies Thor noch mehr zu dem Schluss kommen, dass diese wohl zusammen waren.

    Wie wäre es nach der Rückkehr des Außenteams? Ich hoffe ihre Frau hat nichts dagegen...

    stellte er nun als Gegenfrage.
    Mauli
  • Planet, Flussufer

    JTK zuckte leicht mit den Schultern.

    "Eigentlich hat jeder Offizier einen überlebenskurs an der Akademie besucht, aber es nimmt halt der eine mehr und der andere weniger aus diesem Kurs mit. Ich war Pfadfinder und anschliessend bei den Marines, da lernt man sowas. Aber deine Tante war auch kein schlechter Lehrmeister."

    Er begann trockene Zweige aufzulesen und stapelte diese auf einem haufen zusammen.

    "Man kann fast nie genug Holz haben. Nehmen wir an wir fangen etwas grösseres, das man gut braten sollte. Da braucht man schon einiges an Holz."
  • Planet, Flussufer

    K'Lupa beobachtete, wie die beiden in Richtung Wald gingen. Sie schaute etwas besorgt, versuchte sich aber damit abzulenken, das Feuer in Gang zu halten. Sie stocherte mit einem Stock im Feuer herum und achtete darauf, daß die Maden nicht von der Rinde verschwanden. Nachdem sie sich einen Stein herangerollt hatte, setzte sie sich und sah kurz zum Himmel hinauf. Es waren immer noch drei Sterne zu sehen, aber ihre Position hatte sich bereits verändert.
  • Planet, Flussufer

    Lexa hatte ihn genau zugehört. "Campen mit meiner Tante, war immer das Highlight, selbst wenn es Regnete hat es uns nicht abgeschreckt", erzählte sie und sammelte auch noch einige Äste, die gutes Brennholz ergaben. Sie sammelten beide noch eine Weile, bis beide die Hände voll hatten. "Marines, da hattest du sicher eine harte Ausbildung genossen."

    Sie sah nach oben und bemerkte, dass es dunkler wurde. "Ich denke wir sollten zurück und das Lager zu ende Bauen. Es sieht so aus, dass es in etwa ne Stunde wohl dunkel wird", erwiderte sie und sah ihn an.
    tIqDaq HoSna´ tu´lu´
    Wahre Kraft liegt im Herzen
  • Planet, Flussufer

    Mit Sorge beobachtete K'Lupa V'Alkas Teilnahmslosigkeit. Sie war mitgelaufen, aber die ganze Umgebung schien abdriften zu lassen, vielleicht war auch die temporale Anomalie, die die Cait verschreckt hatte. Sie ließ ihr ihre Zeit und erhob sich erneut, um sich umzusehen. In Sichtweite zum Lager entdeckte sie einen Baum mit großen, stabilen Blättern und sie schnitt sich einige ab. Zurück am Feuer begann sie, daraus etwas zu formen, das entfernt an Schalen erinnerten. Nicht ganz zufrieden damit, ging sie an den Fluß, um Wasser zu schöpfen.

    Im Wasser sah sie kleinere Tiere und durch Zufall konnte sie eines beim Wasserschöpfen aus dem Fluß holen. Neugierig betrachtete sie das Wesen und brachte es zurück zum Feuer.
Seit 2004 imTrekZone Network