Missionsbordleben XIV – Essentials

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

  • Deck 01 - Brücke

    Tosk saß nach wie vor in dem Kommandaosessel und blickte zum Hauptschirm. Er war immer noch froh, dass die Situation vorhin und Waffengewalt gelöst werden konnte und der Frachter freiwillig angehalten hatte. Auch war endlich die talarianische Sicherheit eingetroffen und es lag nicht mehr allein an der Whitehorse. Er wendete sich dann zum Navigator im vorderen Teil der Brücke. "Ensign Yamamoto, wie ist der Status des Außenteams?", fragte er höfflich und wartete auf die Antwort.
    Prof. Dr. Tosk Trallun, Psychologe
    Professur an der Havard University

    "In dem Moment, in dem jemand Wert und Sinn seines Lebens anzweifelt, ist er krank."
  • Deck 01 - Brücke

    Ryuuto Yamamoto

    Der Ensign schloss zufrieden das Außenteamfenster auf seiner Konsole und drehte sich zu Lieutenant Trallun um.
    "Das AT befindet sich wieder an Bord in Frachtraum 3 mitsamt den sichergestellten Medis. Die Talarianier haben die Anfrage gestellt diese zu dem markierten Außenposten zu bringen. Des Weiteren, nachdem es die talarianische Sicherheit doch eher geschafft hat, wir der gestellte Frachter augenblicklich untersucht. Soweit die aktuelle Lage, Sir."
    Zufrieden mit sich und dem Ausgang der Jagd nach den Beweismitteln sah ein mit einem gelassenen Lächeln zum Lieutenant.
    Ryuuto Yamamoto
    Agent für Sonderermittlungen des Geheimdienstes der Sternenflotte
    Abteilung Delta

    =/\= Personalakte =/\=

  • Labor [Deck 02]

    "Bloß ein Vorwand, um von der Brücke wieder weg zu kommen", gestand Hannah ihrem Leitenden Medizinischen Offizier mit einem Zwinkern und trat neben ihn an die Konsole. Schon seit Tagen suchte sie stets nach ruhigen Momenten, um an einem kleinen Projekt zu arbeiten, welches sie gestartet hatte. Auf der Brücke fest zu sitzen, entsprach daher zurzeit so gar nicht ihren Vorstellungen. Doch das verschwieg sich Robert - vor allem ihm.
    Hannahs Blick lag einige Momente ruhig auf den Abbildungen, um Orientierung in der komplexen Darstellung chemischer Strukturen zu gewinnen. Dann begann sie die Details zu betrachten und beide Proben miteinander zu vergleichen. Beim genaueren Hinsehen waren einige Unterschiede zu erkennen, doch ihre Bedeutung erschloss sich der Taktikerin nicht. Sie wandte sich Robert zu. "Klär mich auf... Ich kann eh nur rätseln", bat sie ihn mit einem Schmunzeln um seine fachliche Beurteilung.
    Cpt. Hannah Noemi Celine von Salis [CV]
    Sternenbasis 234 // Kommandierender Offizier



    The body thrives when the heart has a mission.
  • Deck 01 - Brücke

    "Ein guter Fang, Lt." kahm es von der Linken Zugangstür der Brücke, die sich bereits leise hinter dem CI geschlossen hatte.
    "Bleiben sie nur sitzen, ich wollte nur wissen wer dem Pferdchen hier plötzlich so viel Gewicht aufläd. Und was das eigentlich ist wäre auch ganz gut zu erfahren, allein aus Sicherheitstechnischen interressen."
    LtCmdr John Tesh
    Chef-Ingenieur
    U.S.S. Pandora NCC-60582-A
    " We will not lie, steal or cheat,
    nor tolerate among us anyone who does."
  • Deck 01 - Brücke

    "Gute Arbeit, Mr. Yamamo..." Tosk brach ab, als der Chefingenieur die Brücke betrat. Einen Moment lang fragte er sich, wie Tesh sich hatte so nah anschleichen können, ohne das der Counselor ihn bemerkt hätte. Dann stellte er fest, dass es an der abnormen Größe der Brücke lag, dass Tesh fast schon neben ihn stand. Er lächelte etwas über die Bezeichnung Pferdchen für die Whitehorse und drehte des Kommandostuhl dann zu Tesh. "Unser Außenteam hat die gefälschten Medikamente von einem unserer Frachter sichergestellt und wurde eben samt ihrer Fracht wieder auf die Pand...auf die Whitehorse gebeamt." Tosk verdrehte über seinen eigenen Patzer die Augen, der dem der Kommandantin sehr ähnlich war. "Ensign...Sie können schonmal den Kurs zu der Basis der talarianischen Sicherheit programmieren, denn es wird bestimmt nur noch eine Frage der Zeit sein, bis Commander Conrad den Befehl gibt", wies er Yamamoto an, dann blickte er wieder zu Tesh. "Wir wurden von den Talarianer gebeten, die Medikamente zu einem ihrer Stützpunkte zu bringen, Sir", erklärte er dem Chefingenieuren.
    Prof. Dr. Tosk Trallun, Psychologe
    Professur an der Havard University

    "In dem Moment, in dem jemand Wert und Sinn seines Lebens anzweifelt, ist er krank."
  • Deck 01 - Brücke

    Fast lautlos sich an Bord von Raumschiffen fortzubewegen war eine der wenigen echten Stärken des CI's. Besonders auf einer Defiantklasse kannte er sich sehr gut aus und mied aus purer Angewohnheit alles was unnötig Lärm erzeugen würde. Lag es an der Enge hier an Bord die an ein getauchtes U-Boot erinnerte oder an was anderem, er selbst konnte es nicht genau sagen warum er sich so verhielt.

    "Gefälschte Medikamente? Was den Kriminellen dieses Universums nicht alles einfällt um Gewinne einzufahren. Nicht ganz mein Fachgebiet aber gibt es Möglichkeiten die Preperate dauerhaft zu kennzeichnen oder markieren? Nicht das die auf dem nächsten Frachter wieder in unsere Richtung kommen. Wobei bei der Frage sollte ich unten in der KS eher eine Antwort erhalten."
    LtCmdr John Tesh
    Chef-Ingenieur
    U.S.S. Pandora NCC-60582-A
    " We will not lie, steal or cheat,
    nor tolerate among us anyone who does."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von John Tesh ()

  • Deck 01 - Brücke

    Ryuuto Yamamoto

    Was denkt der, wer ich bin? - Frage sich Ryuuto im Geiste und sieht den Lieutenant unverändert lässig an.
    "Ich habe den Kurs bereits als Vorlage eingegeben und warte nur auf den Befehl den Knopf zudrücken...", seine Stimme ließ er gespielt etwas brüskiert klingen ob der Selbstverständlichkeit, die der Lieutenant ihm befohlen hatte, aber die ein guter Offizier wie Ryuuto es war, schon weit vorher natürlich erkannt und bearbeitet hatte.
    Ryuuto Yamamoto
    Agent für Sonderermittlungen des Geheimdienstes der Sternenflotte
    Abteilung Delta

    =/\= Personalakte =/\=

  • Deck 01 - Brücke

    Tosk blickte kurz zu Yamamoto und fragte sich, ob er wohl beleidigt war? Einen Moment blickte er den lässig da sitzenden Navigator an und hatte mehr und mehr das Gefühl, dass etwas mit diesem Mann nicht stimmte. Er wusste, dass die halbe Akte des Mannes zensiert war und er beim Geheimdienst gewesen war, aber der Asiate war ihm irgendwie nicht Geheuer. Allerdings lies Tosks Professionalität es nicht zu, dass er sich etwas anmerken lassen würde und blickte daher mit einem neutralen Lächeln zurück. "Hervorragend, Ensign."

    Der Counselor richtete dann seine Aufmerksamkeit wieder auf Tesh. "Nun, Commander, ich bin mir nicht sicher, aber wenn dann findet wohl Lieutenant Sullivan am ehesten einen Weg. Er arbeitet an so etwas in der Art, glaube ich. Commander von Salis ist im Moment bei ihm im Labor." Tosk überlegte einen Moment ernsthaft, was Robert eigentlich machte. Er wusste, dass es irgendetwas mit den Medikamenten zu tun hatte, aber was genau, war dem Lieutenant nicht bewusst. "Am Besten Sie wenden sich mal an den Doc, Sir", sagte er und lächelte Tesh an. Er drückte dann auf seinen Kommunikator. ***"Trallun an Commander von Salis. Das Außenteam ist an Bord und die Medikamente verladen. Wir sind bereit zu der Basis der Talarianer zu fliegen. Sollen wir loslegen, oder auf Sie, oder Commander Conrad warten, Ma'am?"
    Prof. Dr. Tosk Trallun, Psychologe
    Professur an der Havard University

    "In dem Moment, in dem jemand Wert und Sinn seines Lebens anzweifelt, ist er krank."
  • Labor - Deck 2

    "Verstehe, du bist aber in letzter Zeit nicht oft auf der Brücke? Alles in Ordnung mit dir?" er wartete ihre Antwort ab und deutete danach auf die beiden Strukturen auf dem Bildschirm. "Hier siehst du einmal den strukturellen Aufbau des Hydronalin's und das ist die Struktur einer der Proben. Das Hydronalin hilft nicht gegen Epsilonstrahlung, nur gegen die anderen Arten der Strahlung. Wie du vielleicht schon bemerkt hast, unterscheiden sich die beiden nur geringfügig." Robert zeigte auf die kleinen Unterschiede der Probe "Diese Veränderungen bzw. Zusätze bewirken, dass die Betroffenen bei regelmäßiger Einnahme des Medikamentes abhängig davon werden." Er schaute vom Bildschirm wieder zu Hannah, um zu sehen, ob sie alles verstanden hatte.


    PO3 Galloway - Frachtraum 1, Deck 3


    Phoebe betrat den Frachtraum und begrüßte die Mitglieder des Außenteams mit einem Nicken zurück auf der Whitehorse. Sie trat zu Conrad, nahm Haltung an und sagte "Sir, willkommen zurück an Bord. Der Doc möchte noch ein paar der Proben untersuchen, die sie mitgebracht haben." Sie schaute danach zu Alison hinüber "Sie möchten sich bitte mit den Proben wieder im Labor beim Doc melden, Ma'am." Phoebe wartete ab, ob Conrad noch Anweisungen für sie hatte. Sollte dies nicht der Fall sein, würde sie Alison helfen, eine der Kisten in das Labor zu bringen.
    Commodore Robert Sullivan
    Geschwaderkommandant
    Task-Force Turia

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Robert Sullivan ()

  • Frachtraum 1

    Jaret war mit dem restlichen AT zurück zur Whitehorse gebeamt worden und sah dann zu der Petty Officer, die zum XO ging..Er war froh darüber, dass die gefälschten Medikamente nun sichergestellt worden waren. Wer weiß, was sonst noch alles passiert wäre...Dann sah er zum XO...

    "Sir, wenn sie gestatten, dann schließe ich mich Miss Sinclair an und werde im Labor weiter assistieren..."
  • "Ach bevor ich es vergesse Ens. Yamamoto die fluktuationen in der Backbordspulen sind behoben. ein Meteor hatte eine Beule in die Krummer geschlagen und eine Kühlleitung gequetscht." der CI wollte eben die Brücke wieder verlassen als er kurz inne hilt.
    "Fluorescein. Das könnte die Lösung sein. Ich bin in der KS." so wie er gekommen war verlies er die Brücke, leise.
    LtCmdr John Tesh
    Chef-Ingenieur
    U.S.S. Pandora NCC-60582-A
    " We will not lie, steal or cheat,
    nor tolerate among us anyone who does."
  • Labor [Deck 02]

    Hannah sah ihn schmunzelnd von der Seite an. "Alles in Ordnung", bestätigte sie Robert mit möglichst überzeugend klingender Stimme und fügte dann hinzu: "Ich bereite nur ein paar wichtige Sachen vor." Sie war sich sicher, diese Erläuterung würde den Arzt nur noch weiter rätseln lassen und dennoch beließ sie es dabei. Irgendwie war es amüsant und süß zu sehen, wie er sich den Kopf zerbrach.
    Die Kommandantin folgt schließlich mit ihrem Blick dem Deuten des Mediziners und lauschte seinen Ausführungen über die beiden Proben. Es war frustrierend zu sehen, wie irgendwelche Kriminellen versuchten aus der Notlage der Talarianer Gewinn zu ziehen. "Was die wohl für eine Packung davon abkassiert haben?", meinte sie nachdenklich. Erst als sie den Blick des Arztes auffing, wurde ihr bewusst, dass sie mit den Gedanken vom Thema abgekommen war. Sie blinzelte, um ihre Aufmerksamkeit wieder zu fokussieren, doch grade, als sie eine ernsthafte Antwort geben wollte, traf ein Ruf von der Brücke ein. Sie lauschte den Worten des Interimskommandanten und antwortet dann: "Von Salis hier. Lieutenant Trallun, wenn es keinen Grund gibt noch vor Ort zu bleiben, bringen Sie uns zu der Basis hinüber. Übergabe der Beweise und Berichte bitte jedoch erst, nachdem Commander Conrad oder ich mit dem Verantwortlichen gesprochen haben", wies sie den Lieutenant an und fügte dann fragend hinzu: "Wie lange dauert es, bis wir bei der Basis sind?"

    Während sie auf eine Antwort von der Brücke wartete, sah sie wieder zu Robert. "Bitte untersuchen Sie noch ein paar Proben aus den grade sichergestellten Beständen, um herauszufinden, ob es Unterschiede zwischen den Chargen gibt. Und dann bereitsen Sie Ihre Untersuchungsergebnisse bitte so auf, dass wir sie an die talarianischen Behörden übergeben können." Sie schenkte Robert ein freundschaftliches Lächeln, welches, anders als ihre Worte, nicht über die Kommverbindung zur Brücke übertragen werden würden.
    Cpt. Hannah Noemi Celine von Salis [CV]
    Sternenbasis 234 // Kommandierender Offizier



    The body thrives when the heart has a mission.
  • -> Labor [Deck 02]

    Da der Lift an Bord nicht gerade der Effizenteste WEg gewesen wäre nahm John eine der Jeffriesröhren ein Deck tiefer. Einer der Vorteile wenn man uneingeschränkten Zugang zu diesen hatte.

    Auf der KS war nur eine der Sanitäter anwesend und verwies ihn auf das Labor nebenan.
    Die Tür des Labors glitt nachdem er den Türöffner betätigt hatte einfach auf. Entweder fand hier kein Experiment statt oder jemand hatte einfach nur vergessen die Türe entsprechend zu programmieren. Um ganz sicher zu stellen Klopfte er an den Türrahmen und räusperte sich laut und wartete ein paar sekunden bevor er den Raum betrat.

    "Lt Sullivan?" etwas überrascht erkannte er noch ein bekanntes Gesicht. "Commander."
    LtCmdr John Tesh
    Chef-Ingenieur
    U.S.S. Pandora NCC-60582-A
    " We will not lie, steal or cheat,
    nor tolerate among us anyone who does."
  • PO3 Besuq M'R'L - Frachtraum 1, Deck 3

    Besuq sah zu Lethert hinüber, der in ihrer Nähe stand. Die kurze Jagd hatte ihr gefallen, das Aufspüren und Stellen einer gesuchten Person. Ihr Adrenalin war durch die Wartezeit wieder abgebaut und sie empfand nun so etwas wie Leere. Sie hoffte, einer ihrer Kameraden würde ihr Gesellschaft leisten, bevor sie zur Gamma-Schicht ihre Aufgabe als Operationleitung übernehmen würde.

    Ihr Blick glitt über die Container voller Medikamente, die gefälscht waren. Auch wenn es nicht ihr Gebiet war, war ihr klar, daß damit vielen Personen nicht geholfen worden und im schlimmsten Fall geschadet werden sollte, nur um Gewinn zu machen. Die Kisten würde sie in ihrer Schicht nochmal auf Beschädigungen untersuchen und die Versiegelung, die sie angebracht hatten, überprüfen. Niemand sollte sagen können, sie hätten Beweismittel gefälscht.
    pujwI' HIvIu'chugh quvbe'lu'
    Es ist nicht ehrenhaft, Schwache anzugreifen
  • Deck 01 - Brücke

    Tosk blickte Tesh hinterher, der die Brücke bereits verlassen hatte, als ihm bewusst wurde, dass immer noch von Salis am anderen Ende der Kommverbindung hing. Er blickte auf die Anzeige einer der Konsolen neben sich. ***"In 35 Minuten sollten wir dort sein, Commander. Keine Sorge, wir unternehmen nichts weiteres ohne Sie, oder Commander Conrad, Ma'am." Er blickte dann zu Yamamoto, nachdem er die Verbindung geschlossen hatte. "Hauen Sie auf den Startknopf, Mr. Yamamoto", sagte der Counselor und drehte den gesamten Stuhl wieder zur Frontseite der Brücke. Dieser Stuhl, war echt toll.
    Prof. Dr. Tosk Trallun, Psychologe
    Professur an der Havard University

    "In dem Moment, in dem jemand Wert und Sinn seines Lebens anzweifelt, ist er krank."
  • USS Whitehorse - Deck 03 - Shuttlehangar

    Ensign Annabelle Meadow

    Es war so typisch Mann. Kaum verschwand die Kommandantin mit dem Befehl, dass sich Meadow und Varn um mögliche Fehlerquoten zu analysieren und Besserungsvorschläge zu überlegen, verschwand. Verschwand auch der Sicherheitsoffizier vom Hangar und ließ die Pilotin mit der Aufgabe zurück. Sein Glück war es, dass er einen Kommruf vom ersten Offizier erhalten hatte und mit diesem Ruf einen Freifahrtsschein hatte. Die Ensign stand noch immer ratlos vor dem großen Problem, wie sie zu einer Lösung kommen konnte.

    Sie drehte sich halb herum und betrachtete den Punkt an, wo der alte Schaden aufgetreten war. Eine gute Technikerin war sie bei leibe nicht gewesen, das meiste hatte sie von ihrem Vater gelernt und das Schrauben und werkeln an einem Shuttle machte ihr mehr spaß als alles andere, was im geringsten mit Ingenieurswesen zu tun hatte. Sie trat näher an die alte Stelle heran und seufzte leicht auf.
    Joy Keenan
    U.S.S. Chimera NX-85000 II Counselor
    Psychiatrie
    Mit einem Gebet für die Erlösung auf den Lippen.
    Mit der Hoffnung, die Welt zu retten, im Herzen.
    Getrieben vom Schwur, ihr Schicksal zu ändern.
  • Deck 01 - Brücke

    Ryuuto Yamamoto


    "Aye!", entgegnete Ryuuto sofort auf Tralluns Befehl und bestätigte die Eingabe. Die Whitehorse machte eine sanfte Wende und beschleunigte.
    Ein Meteortreffer? Es war vergleichbar mit der Yeron...ein Blechhaufen auf dem man froh sein kann, wenn nichts durch die Schilde kommt...
    Die Worte von Commander Tash geisterten noch einen Augenblick in seinen Gedanken herum, aber verflüchtigten sich dann mit einem Schulterzucken.
    Ryuuto Yamamoto
    Agent für Sonderermittlungen des Geheimdienstes der Sternenflotte
    Abteilung Delta

    =/\= Personalakte =/\=

  • Labor - Deck 2

    Robert war von Hannah's Antwort nicht überzeugt. Sie schien etwas zu beschäftigen. Er nahm sich vor, Hannah später mal genauer zu befragen, was sie so beschäftigte. Tosk's Ruf unterbrach die beiden und er lauschte, was der Counselor zu sagen hatte. An Hannah gewandt sagte er dann "Sowas habe ich mir bereits sowas gedacht. Ich habe bereits PO Galloway in den Frachtraum geschickt, damit sie Sinclair dort abholt und mir ihr eine Kiste herbringt."

    Robert schaute auf, als plötzlich der Chefingenieur im Labor erschien. "Commander? Wie können wir ihnen helfen?"
    Commodore Robert Sullivan
    Geschwaderkommandant
    Task-Force Turia
  • Deck 3 - Frachtraum 1

    Conrad und sein Außenteam waren direkt in den Frachtraum gebeamt worden, zusammen mit der Fracht. Dem Ersten Offizier wäre es das liebste gewesen, die Placebos direkt zu vernichten. Ein Kilo als Probe und die Daten, die sie gesammelt hatten, hätten für eine gerichtliche Verfolgung ausgereicht, zumindest innerhalb der Föderationsgrenzen. Aber hier wurde man mit den talarianischen Gesetzen konfrontiert und man operiert ja ausschließlich mit dessen Erlaubnis und um diesen zu helfen. "Katalogisieren sie bitte das Zeug. Wir müssen die Container mit einwandfreier Inventurliste übergeben", gab er an Petty Officer Besuq M'R'L weiter. "Lethert: Sie helfen ihr dabei. Gleichzeitig bewachen sie bitte das Frachtgut. Wenn sie fertig sind, lassen sie sich von zwei Sicherheitskräften ablösen und machen Schluss für heute." Er schaffte es gerade noch seinen Restzynismus herunterzuschlucken und den beiden Sharcs zuzunicken. Eine Belobigung für die Mission sprach er nicht aus, immerhin war ihnen die Hauptverdächtige entwischt. Er beabsichtigte jedoch in seinem Bericht darauf hinzuweisen, dass die Außenteammitglieder seine Befehle gewissenhaft ausgeführt und ohne Verzögerungen ausgeführt hatten und er für den weniger erfreulichen Teil des Ergebnisses verantwortlichen zu machen sei.

    Die Tür zum Frachtraum öffnete sich und Galloway trat ein. Langsam wurde es selbst dem Australier hier zu voll. "Okay, dann tun sie das, aber lassen sie Besuq notieren, wieviel sie davon mitnehmen und der Lieutenant soll nach der Untersuchung für die Wiedereinlagerung sorgen. Sinclair, sie haben's gehört." Mit einem Nicken gab er Leto zu verstehen, dass dieser den beiden Frauen nach Kräften helfen solle.

    "Und sie können dann wieder ihren übrigen Verpflichtungen nachkommen, Commander", gab er noch an Varn weiter und wandte sich zur Tür.
    Commodore Harrison Conrad - Kommandierender Offizier der USS Aurora /// Spielerprofil


    „Je öfter du fragst, wie weit du zu gehen hast, desto länger erscheint dir die Reise.“ – Australisches Sprichwort
  • "Wie ich eben mitbekommen habe beschäftigen sie sich bereits mit den Medikamentenplagiaten die in unserem Frachtraum liegen. Ich wollte sie fragen ob eine Kennzeichnung der Präperate direkt möglich ist. Nicht das die Irgendwie wieder in Umlauf kommen sobald die Sternenflotte die Kisten aus den Augen verliert. Und da ist es praktisch das sie auch gleich hier sind Commander, um ihre zustimmung zu geben oder eben nicht." fing der CI an.
    "Ich dachte dabei an einen Farbstoff, wie Fluorescein oder so was in der Art."
    LtCmdr John Tesh
    Chef-Ingenieur
    U.S.S. Pandora NCC-60582-A
    " We will not lie, steal or cheat,
    nor tolerate among us anyone who does."
Seit 2004 imTrekZone Network