Angepinnt Stationslogbuch

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

  • 1.20 - "Energieschwankungen"

    =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Stationslogbuch Sternenbasis 613
    Sternzeit: 67890,19
    Leitung: Joshua McKenzie & Jonathan Szmanda
    Drehbuch: Joshua McKenzie & Jonathan Szmanda

    Alarmstufe: Grün

    Anwesend:
    Cmdr. Jonathan Szmanda als XO
    Lt.Cmdr. Gavin Hamilton als SC
    Ens. Joshua McKenzie als LMO
    Ens. Aimee Orsson als ING

    Gäste:
    Sabine Keller als Lt. Walker

    Entschuldigt abwesend:
    Marie-Louise Davion
    T'Lara
    Bastian Erricson

    "Energieschwankungen"
    Die Explosion einer PLasmaleitung legt den Betrieb des orbitalen Teils der Sternenbasis lahm und schafft große Probleme. Mit viel Glück und Erfahrung der Offiziere kann eine größere Spannungsspitze der Fusionsreaktoren verhindert werden, alle Reaktoren werden abgeschaltet und die Station geht, in Abwesenheit von Marie-Louise Davion die sich bei einem Reinigungsritual befindet, auf Batteriebetrieb. Könnte es sich um einen Bombenanschlag gehandelt haben? Wenn ja wer könnte dafür verantwortlich sein.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Commander Jonathan Szmanda
    Erster Offizier
    Sternenbasis 613


    "Hardcore Star Trek T'Plana-Hath Fan - 20:15 auf TZN-Television"
    Mitspieler sind immer gerne gesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Jonathan Szmanda ()

  • 1.21 - "Kûitonia"

    =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Stationslogbuch Sternenbasis 613
    Sternzeit: 67890,19
    Leitung: Jonathan Szmanda
    Drehbuch: Jonathan Szmanda

    Alarmstufe: Grün

    Anwesend:
    Cmdr. Jonathan Szmanda als XO, Vintan
    Lt.Cmdr. Gavin Hamilton als SC
    Ens. Joshua McKenzie als LMO
    Com. T'Lara als Strategische Beraterin, GHD PO3 Frost

    Gäste:
    Kdt. Sam Helleron als TO

    Entschuldigt abwesend:
    Marie-Louise Davion
    Bastian Erricson
    Aimee Orsson

    "Kûitonia"
    Auf einem als Aufklärungsflug entdeckte die Crew des kleinen Runabouts Potomac einen Planeten mit höchstwarscheinlich intelligenten Leben, da sie bisher nur Sensorbojen und Überwachungsstation repariert oder ausgetauscht hatten entschloss sich die Crew für etwas Abwechselung und setzte Kurs auf den Planeten. Nach dem sie näher an das Sonnensystem herangekommen waren, stellten sie fest das im Orbit des bewohnten Planeten eine Raumstation existierte die von den Tholianern erbaut wurde. Von ihr ging jedoch keine signifikante Energiesignatur aus.
    Im Sternensystem gingen das kleine Schiff unter Warp und hielt sich hinter einem der äußeren Planeten.
    Doch sie waren bereits von den Bewohnern des Planeten gesehen worden und zwei kleine Schiffe nahmen die Potomac in die Zange, sie schleppten sie im Traktorstrahl zum Planeten und zwangen das Sternenflottenschiff zur Landung. Lt.Cmdr. Hamilton der auf seinen Wunsch hin, als erster Ausstieg um die Lage zu sondieren stellte den ersten Kontakt mit den Kûitonianern her und ihm wurde als erster die getarnte Stadt Vertania City gezeigt. Die anderen stiegen nun ebenfalls auf und nahmen am ersten Kontakt teil.
    Vielleicht konnte aus dieser Begegnung eine fruchtbare Freundschaft entstehen.


    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Commander Jonathan Szmanda
    Erster Offizier
    Sternenbasis 613


    "Hardcore Star Trek T'Plana-Hath Fan - 20:15 auf TZN-Television"
    Mitspieler sind immer gerne gesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jonathan Szmanda ()

  • 1.22 - "Verkehrte Welt"

    =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Stationslogbuch Sternenbasis 613
    Sternzeit: 67971,63
    Leitung: Joshua McKenzie & Aimee Orsson
    Drehbuch: Aimee Orsson

    Alarmstufe: Grün

    Anwesend:
    Cmdr. Jonathan Szmanda als XO, Cpt. Jonathan Szmanda
    Lt.Cmdr. Gavin Hamilton als SC
    Ens. Joshua McKenzie als LMO, Ens. Joshua McKenzie als SO und Jem'Hadar2
    Ens. Aimee Orsson als ING, Ens. Aimee Orsson als SO und Jem'Hadar1

    T'Lara

    Gäste:

    -

    Entschuldigt abwesend:
    Marie-Louise Davion

    "Verkehrte Welt"

    Auf Grund einer akuten Bedrohung durch die Iconianer wurde eine kurzfristige Konfrenz einberufen, um zu besprechen was man tun soll, da sich auf dem Planeten ja ein iconianisches Portal befindet. Admiral Davion war bereits vorgegangen als es beim Transport von Lt.Cmdr. Hamilton und Beraterin T'Lara zu einem Vorfall kam, da sich eine Anomalie in der Atmosphäre gebildet hatte. Diese Anomalie transportierte die beiden in ein Paralleluniversum in dem sich die Föderation offensichtlich sowohl mit dem Dominion, wie auch mit den Klingonen im Krieg befand. Dies war auch der Grund warum T'Lara und Hamilton dann auch verhört wurden.
    Während McKenzie und Orsson im Gang aneinander gerieten, entschied sich der Parallel- Szmanda, den beiden gestrandeten zu helfen wieder zurück zu kehren in ihr Universum. Unter einem massiven Angriff des Dominion auf die Sternbasis gelingt dies auch und weder T'Lara noch Hamilton kriegen mit dass die Station kurz nach der Rematerialisierung explodierte, sie sind aber beide mehr oder weniger unverletzt ins richtige Universum zurück gekehrt.


    =/\= Ende der Übertragung =/\=

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jonathan Szmanda ()

  • 1.23 - "Gibt es hier auch was mit Fleisch?"

    =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Stationslogbuch Sternenbasis 613
    Sternzeit: 68015,14
    Leitung: Marie-Louise Davion
    Drehbuch: Marie-Louise Davion

    Alarmstufe: Grün

    Anwesend:
    RAdm. Marie-Louise Davion als KO diverse Tribat, Grinori und Ketgor
    Cmdr. Jonathan Szmanda als XO,
    Lt.Cmdr. Gavin Hamilton als SC
    Ens. Joshua McKenzie als LMO
    Ens. Aimee Orsson als ING,

    Gäste:
    Sabine Keller als Nadine und Francine Keller
    -

    Entschuldigt abwesend:
    T'lara

    "Gibt es hier auch was mit Fleisch?"

    Nachdem RAdm Davion, Cmdr. Szmanda, LtCmdr. Hamilton, Lt. Hamilton sowie Nadine und Francine Keller an einer von Botschafterin Tel abgehaltenen Trauerfeier für den kürzlich verstorbenen Kai Ungtae im Tribat-Tempel auf Gay Island teilgenommen hatten, lud Admiral Davion die Anwesenden anschließend zum Essen in einem Tribat-Restaurant in Hirajiham'dr'majid ein. Dort wurde LtCmdr Hamilton zum Zweiten Offizier der Sternenbasis ernannt.

    Währendessen versuchten die Ensigns Orsson und McKenzie in Tan Waksa Anita ausfindig zu machen, die Ensign Orsson vor einigen Wochen um Hilfe beim Auffinden mehrerer vermisster Kolleginen bat. Erneut wurden die beiden dabei mit der Kultur Tan Waksas konfrontiert, die völlig vom Standard der Föderation abweicht. Ein erster Versuch Anita aufzufinden schlug fehl. Erst beim zentralen Registrationsamt für Prostituierte stießen die beiden zufällig auf Irina, welche Anita von der Arbeit her kannte. Ebenso wie Anita schien sie jedoch bei diesem Thema äußerst ängstlich zu sein. Schließlich nahm sie beiden in die Kanalisation Tan Waksas mit, nachdem sie sich ihrer Sternenflottenuniformen entledigt hatten. Dort teilte sie ihnen mit, dass Anita seit einer Woche ebenfalls verschwunden war und Irina selbst eine Liste mit den verschwundenen Frauen führte, die sie in Middys Bordell aufbewahrt. Um dort Zugang zu erhalten müssten die beiden Sternenflottenangehörigen sich jedoch zunächst waschen und neu einkleiden. Dafür empfahl sie die nahegelegene Dekontimationsanstalt, die von obdachlosen Grinori, Tribat und Ketgor stark frequentiert wurde. Nach einer Verabredung suchten die beiden Sternenflottenoffiziere diese auf.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    "It is history that teaches us to hope" - Robert Edward Lee
    "I begin to believe that the Muse of history is nothing but a lying bitch" - Jubal Anderson Early

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jonathan Szmanda ()

  • 1.24 - "Von Kindern, Kadetten und Karawanen"

    =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Stationslogbuch Sternenbasis 613
    Sternzeit: 68052,34
    Leitung: Marie-Louise Davion
    Drehbuch: Marie-Louise Davion

    Alarmstufe: Grün

    Anwesend:
    RAdm. Marie-Louise Davion als KO , Lt. Thorne, Lt. Labik
    Lt.Cmdr. Gavin Hamilton als SC
    Ens. Aimee Orsson als ING
    T'Lara als SB

    Gäste:
    Sabine Keller als Francine Keller
    Ens Tevok als Ens. Ryan
    Daven Kell als WO
    -

    Entschuldigt abwesend:
    Jonathan Szmanda
    Joshua McKenzie

    "Von Kindern, Kadetten und Karawanen"
    Nach den jüngsten Vorkommnissen bei der Untersuchung der verschwindenden Frauen in Tan Waksa berief RAdm Davion LtCmdr Hamilton und Ens Orsson in ihren Bereitschaftsraum ein, um ihnen die Leviten zu lesen. Dabei untersagte sie ihnen vorübergehend eine Fortsetzung der Ermittlungen. Die RAdm zeigte sich - trotz ihres Verständnisses für die schlimmen Verhältnisse in Teilen Tan Waksas - besonders von der mangelnden Professionalität ihres langjährigen Sicherheitschefs enttäuscht, der während der Ermittlungen ein zwölfjähriges Grinori-Mädchen namens Jamina "kaufte", um sie vor einem Leben als Kinderprostituierte zu bewahren.
    T'Lara wies währendessen Ens Ryan, ein neues Mitglied der Taktischen Abteilung ein. Gleiches tat auf der OPS Lt. Labik mit Cdt Kell.

    Im Little Eden Hospital ließ Christina Mason Jamina von Francine Keller und ihren Kollegen untersuchen. Keller informierte die lokalen Behörden, die Jamina gegen den ausdrücklichen Wunsch des Mädchens an die Grinori übergaben.

    Schließlich überwachte man von der OPS aus eine Übung der Jägerstaffel über dem südlichen Wüstenkontinent. Lt. Thorne meldete dort zwei Karawanen, was besonders verwunderlich ist, da bisher keine Informationen über Bewohner auf dem unwirtlichen Kontinent vorgelegen haben. Noch ungewöhnlicher war jedoch die Meldung der Aufklärerin, die von nicht genauer klärbaren Energiewerten unter der Oberfläche berichtete. RAdm Davion wies Thorne an die Daten weiterzuleiten, damit diese von Lt. Labik, Ens. Orsson, Ens. Ryan und Cdt. Kell ausgewertet werden können. Besondere Aufmerksamkeit soll dabei auf die Frage des Ursprungs der Energiesignatur gelegt werden.
    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    "It is history that teaches us to hope" - Robert Edward Lee
    "I begin to believe that the Muse of history is nothing but a lying bitch" - Jubal Anderson Early

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jonathan Szmanda ()

  • 1.25 - "Lasst mich nicht sterben - tötet mich!"

    =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Stationslogbuch Sternenbasis 613
    Sternzeit: 68123,74
    Leitung: Marie-Louise Davion
    Drehbuch: Marie-Louise Davion

    Alarmstufe: Grün

    Anwesend:
    RAdm. Marie-Louise Davion als KO , zahlreiche schlimme Dinge, Irina
    Cmdr. Jonathan Szmanda als XO
    Lt.Cmdr. Gavin Hamilton als SC
    Ens. Daven Kell als WO
    T'Lara als SB


    Gäste:
    Sabine Keller als Nadine Keller, Lt. Walker


    Entschuldigt abwesend:
    Joshua McKenzie
    Aimee Orsson

    "Lasst mich nicht sterben - tötet mich!"
    Nach der Erteilung eines Überflugverbots der Grinori über den Kontinenten Cavia wurde die Jägerübung abgebrochen. Somit stand lediglich eine Routinevermessung des Gasriesen Schoham an. Diese wurde durch den Runabout Potomac durchgeführt. An der Außenmission beteiligt waren Cmdr. Szmanda, LtCmdr. Hamilton, Lt. Walker und Ens. Kell.

    Zunächst verlief der Einsatz ereignislos, bis eine heftige Explosion in der oberen Atmosphäre Schohams die Aufmerksamkeit des Außenteams auf sich zog. Bei LtCmdr. Hamilton ging von PX-312 ein anonymer Hinweis ein, dass man mit einer Suche nach Duranium ein Schiffswrack aufspüren würde. Dieser Hinweis erwies sich als korrekt. Ein Grinori-Frachter konnte aufgespürt werden. Dieser verlor jedoch an Höhe und drohte durch den atmosphärischen Druck vollständig zerstört zu werden. Währendessen berichtete man der Sternenbasis vom Vorfall und dem Hinweis.

    Dort vermutete die bei Admiral Davion zu Besuch befindliche Nadine Keller Irina hinter dem Hinweis und nahm Kontakt zu ihr auf. Diese stritt jedoch jegliches Wissen ab, verabredete sich jedoch mit Keller für ein Treffen.

    Commander Szmanda entschloss sich derweil gemeinsam mit Lieutenant Commander Hamilton auf das Frachtschiff zu beamen, solange es noch möglich war. Dort angekommen zapfte man ein Datenterminal an und entdeckte die Leiche eines Grinori-Wissenschaftlers. Anschließend suchte man einen Frachtcontainer auf, aus dem mehrere Lebenszeichen drangen. Nach Öffnen des Containers stürzte eine deutlich augmentierte Grinori-Frau auf die beiden zu, erlag jedoch kurz darauf den Umweltbedingungen. Während des gesamten Aufenthaltes versuchte der Bordcomputer des Frachters mit dem Außenteam zu kommunizieren. Im Frachtcontainer fanden sich noch mehrere Stasiskammern. Diese wurden gemeinsam mit dem Leichnam der augmentierten Frau auf die Potomac gebeamt. Allerdings forderten zwei Grinorifregatten, die gemeinsam mit einem GTU-Frachter am Ort des Geschehens eintrafen sämtliche Bergegut ein und gaben bekannt die weiteren Untersuchungen zu übergeben. Unterdessen wurde der Frachter durch den atmosphärischen Druck zerstört. Man übergab den Grinori sämtliche Stasiskammern und den Leicham.
    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    "It is history that teaches us to hope" - Robert Edward Lee
    "I begin to believe that the Muse of history is nothing but a lying bitch" - Jubal Anderson Early

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Jonathan Szmanda ()

  • 1.26 - "Ein simpler Routineeinsatz"

    =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Stationslogbuch Sternenbasis 613
    Sternzeit: 68124,83 [23.07.2012]
    Leitung: Nadine Keller
    Drehbuch: Marie-Louise Davion & Nadine Keller

    Alarmstufe: Grün

    Anwesend:
    RAdm. Marie-Louise Davion als Irina
    Cmdr. Jonathan Szmanda als XO
    Ens. Aimee Orsson als ING
    Ens. Ben Ryan als TO
    Ens. Daven Kell als WO


    Gäste:
    Sabine Keller als Nadine Keller, Polizei


    Entschuldigt abwesend:
    T'Lara
    Gavin Hamilton
    Joshua McKenzie


    "Ein simpler Routineeinsatz"
    Nach den Ereignissen der letzten Wochen entschied die Sternenflotte das Mädchen Irina aus der Gefahrenzone zu bringen. Commander Nadine Keller besorgte der Informantin eine sicheres Hotelzimmer in Tan Waksa in dem sie zumindest für einige Zeit sicher war. Nach Beschluss der Kommandoebene von Sternenbasis 613 beschloss man Irina auf die orbitale Einrichtung der Sternenbasis zu bringen, wo sie vor Zugriffen seitens der Grinori sicherer war als auf dem Planeten.
    Ein kleines Einsatzteam unter der Leitung von Commander Szmanda und Keller beamte sich auf den Planeten um das Mädchen aus dem Nobelhotel zu eskortieren und sicher zur Sternenbasis zu bringen.

    Der Weg aufs Irinas Zimmer war das einfachste an der Operation, erst als sie auf dem Zimmer und dabei waren wichtige Daten aus dem Computerterminal zu downloaden ereignete sich außerhalb des Hotels eine Explosion. Bereits wenige Minuten nach den ersten Meldungen traf ein Polizeikonvoi vom 10. Revier ein und sicherte das Hotel ab. Zuständig für diesen Distrikt war das Polizeirevier 13.

    Das SWAT-Team welches ins Hotel gelangte und sich auf den verschiedenen Etagen ausbreitete gelangte auch in den 5. Stock. Zwei Mitglieder der Sondereinheit sahen Ensign Ben Ryan vor der Tür wache stehen und eröffneten ohne zu warnen oder sich zu erkennen zugeben das Feuer auf den jungen Sternenflottenoffizier. Nur durch Ens. Orrsons und Szmandas schnelle Reaktion entging er dem tötlichen Kugelhagel. Als das Außenteam in das Zimmer zurückgedrängt wurde, konnte Nadine Keller die Situation lösen und die beiden SWAT-Angehörigen ausschalten.
    Auf dem Weg nach unten begegneten sie auf der äußeren Feuertreppe weiteren Polizeiangehörigen, von denen jedoch einer trotz starker Betäubung wieder aufstehen konnte und Nadine an der Gurgel packte. Alle Versuche Nadine mithilfe von sogar tödlichen Feuersalven zu helfen blieben erfolglos.
    Erst als der Polizist Nadine zur Seite schob um sich Jonathan Szmanda vorzunehmen, konnte die Situation mit einem vernichtenden Phasereinsatz gelöst werden. Es ist nicht klar ob Teile der Angreife wirklich Polizisten waren oder angeheuerte Söldner oder gar ein Mix aus beidem.

    Kurz bevor das Außenteam eine sichere Absperrung des 13. Reviers erreichen konnte, wurde die Gruppe von einem Kraftfeld getrennt. Commander Szmanda und die Ensigns Kell und Ryan wurden von den Beamten des 13. Reviers als unbefugtes Zivilpersonal vom Ort des Geschehens evakuiert, während Nadine Keller, Aimee Orsson und Irina von den Hintermännern der Verschwörung gefasst wurden. Ihr Verbleib ist unklar.


    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Commander Jonathan Szmanda
    Erster Offizier
    Sternenbasis 613


    "Hardcore Star Trek T'Plana-Hath Fan - 20:15 auf TZN-Television"
    Mitspieler sind immer gerne gesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jonathan Szmanda ()

  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Stationslogbuch Sternenbasis 613
    Sternzeit: 68298,76 [30.07.2012]
    Leitung: Marie-Louise Davion
    Drehbuch: Marie-Louise Davion
    Alarmstufe: Grün

    Anwesend:
    RAdm. Marie-Louise Davion als, KO Irina, Ketgor-Wüstenbewohner, Elena, Dr Dorak, Grinori-Wachen
    Cmdr. Jonathan Szmanda als XO
    LtCmdr. Gavin Hamilton als SC, Botschafter Trakna
    Ens. Aimee Orsson als ING
    Ens. Daven Kell als WO
    Ens. Joshua McKenzie als LMO
    T’Lara als SB


    Gäste:
    Sabine Keller als Nadine Keller, Lt. Walker
    Ens. Tevok als Ens Ryan

    Entschuldigt abwesend:


    "Verpatzte Rettung"
    Admiral Davion und T’Lara suchten in Tan Waksa den Grinori-Botschafter Trakna aus, um diesen zu den vergangenen Vorfällen zu befragen. Gleichzeitig erhoffte man sich aufgrund der engen Kontakte des Botschafters zur GTU weitere Informationen über deren Projekte.
    Das Gespräch diente auch gleichzeitig als Ablenkung. Falls der Botschafter in direktem Kontakt zur GTU stünde, würden diese – so die Hoffnung der Sternenflottenoffiziere – keinen baldigen Zugriff auf ihre Einrichtung auf Cavia vermuten. Allerdings brachte das Gespräch lediglich das Zugeständnis von Unregelmäßigkeiten seitens des Botschafters hervor. Eine Verwicklung der GTU in das Verschwinden der Frauen sowie den Angriff auf das Außenteam konnte nicht nachgewiesen werden.
    Währenddessen hatte sich ein Rettungstrupp unter der Leitung Commander Szmandas auf Cavia in die Nähe der geheimen Einrichtung gebeamt, deren Standort man aus den zuvor gewonnen Daten erschließen konnte. Dort traf man sich mit einer der vor wenigen Tagen entdeckten Karawanen, welche nach zähen Verhandlungen im Tausch gegen Zelte für die Nomaden und das Lieblingsdromedel des Karawanenführers zustimmten das Außenteam zum Stützpunkt zu führen. Diesen identifizierten die Ketgor-Nomaden als Basis des privaten Sicherheitsunternehmens Val Doran, welches im gesamten Eden Dreibund bekannt ist.
    In der unter dem Stützpunkt befindlichen geheimen Forschungseinrichtung wurde unterdessen die Verlegung Nadine Kellers vorbereitet, deren Expertise in einer anderen Einrichtung eher benötigt würde, lag der Schwerpunkt der Einrichtung auf Cavia doch auf Augmentations- und Nanotechnologie. Da Ensign Orsson sich in den wenigen Tagen ihrer Gefangenschaft recht kooperativ gezeigt hatte, gestattete man ihr sich von Keller zu verabschieden.
    Das Außenteam erreichte derweil den Stützpunkt von Val Doran. Dort schien auch vor kurzem ein Frachtschiff gelandet zu sein, das zur Vermeidung seiner Entdeckung aus dem Orbit im Tiefflug über die Wüste geflogen war. Commander Szmanda trennte sich vom Rest des Außenteams, welches nach einem Zugang suchen sollte. Dieser fand sich bald in einem Lüftungsschacht, welcher direkt in einen großen Hangar führte, wo das Transportschiff gerade beladen wurde. Lieutenant Commander Hamilton entschied sich zu einem sofortigen Zugriff, da eine zwischenzeitliche Rückkehr zu Commander Szmanda zu zeitintensiv gewesen wäre und er dabei das Entdeckungsrisiko als zu hoch einschätzte. Außerdem erkannte man Nadine Keller, die gerade zum Frachtschiff gebracht wurde.
    Nach Wurf einer Blendgranate, die allerdings vier mit visuellen Augmentationen ausgestattete Wachleute nicht ausschaltete, stürmte das AT den Frachtraum. Nadine Keller versuchte sich gegen ihren schwer augmentierten Bewacher zu wehren, welcher ihr daraufhin den Schädel brach. Kurz darauf wurde ein Alarm ausgelöst und der Frachter fuhr seine Triebwerke hoch.
    Dr. Dorak, die gerade ein Experiment mit Ensign Orrson durchführen wollte suchte mit ihr den Vorschriften folgend einen „Schutzraum“ im untersten Stockwerk der Aufrüstung auf. Dieser entpuppte sich allerdings als Gaskammer, wo sämtliche führenden Wissenschaftler der Einrichtung getötet wurden.
    Unterdessen befreite Lieutenant Commander Hamilton Irina aus einer Stasiskapsel und bahnte sich den Weg ins Innere der Basis um der Hitze der Frachtertriebwerke zu entkommen. Zu seinem Verwundern traf er dabei auf keinen weiteren Widerstand. Das Sicherheitspersonal hatte die Anlage scheinbar geräumt. Ensign Kell stellte jedoch eine bevorstehende Überladung des EPS fest, was das Außenteam zusätzlich unter Zeitdruck versetzte. Das Außenteam erstattete Meldung und wurde gemeinsam mit weiteren Gefangenen hochgebeamt. Das Frachtschiff startete unterdessen. Erst im Transporterraum fiel Commander Szmanda auf, dass man Ensign Orsson nicht gerettet hatte. Dieser hatte sich nach dem Hochbeamen aus unerfindlichen Gründen nicht über die Lage aufklären lassen. Eine wütende Davion zitierte ihn umgehend in ihren Bereitschaftsraum. Ensign Orssons Leiche konnte schließlich kurz vor der Zerstörung der Anlage noch an Bord gebeamt werden und Nadine Keller wurde für eine Notoperation ins Little Eden Community Hospital gebracht.
    "It is history that teaches us to hope" - Robert Edward Lee
    "I begin to believe that the Muse of history is nothing but a lying bitch" - Jubal Anderson Early
  • 2.01 - "Nachspiel"

    =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Stationslogbuch Sternenbasis 613
    Sternzeit: 68200,0 [06.08.2012]
    Leitung: T'Lara
    Drehbuch: T'Lara
    Alarmstufe: Grün

    Anwesend:
    RAdm. Marie-Louise Davion als, KO Annika Davion, WO Lt. Labik
    Cmdr. Jonathan Szmanda als XO
    LtCmdr. Gavin Hamilton als SC
    Ens. Aimee Orsson als ING
    Ens. Daven Kell als WO
    Ens. Joshua McKenzie als LMO
    T’Lara als SB, T'Anath, Cabo, Jarip, Artemis Cain

    Gäste:
    Sabine Keller als Francine Keller, Jessica Keller
    Fabiana Hamilton als Mara Jennings


    "Nachspiel"

    Nach den dramatischen Ereignissen der vergangenen Tage kehrte langsam wieder Routine auf der Sternenbasis ein. Dazu gehörte auch, dass T'Lara von Schulleiterin Annika Davion zu sich bestellt wurde, weil es zu einer Rauferei zwischen T'Anath und den Davion-Töchtern kam.

    Und noch immer waren die Bewohner des Sternenflottenaußenpostens mit den Nachwirkungen der Rettungsmission auf Cavia beschäftigt. Jessica Keller wurde von Mara Jennings betreut, weil Nadine Keller noch immer im Little Eden Hospital im Koma liegt. Unterdessen richtete sich Ensign McKenzie, trotz Beurlaubung, in der Krankenstation häuslich ein um die Genesung von Ensign Orsson zu überwachen. Bei einem kurzen Besuch von Admiral Davion wurde er von ihr in den Rang eines Lieutenant Junior Grade befördert.

    Auf der OPS untersuchte Ensign Kell derweil die Inseln des Stevenson-Atolls und stellte fest, dass diese auch durch Vulkanismus entstanden sind, wenngleich es ebenso Anzeichen gibt, dass sie nicht natürlichen Ursprungs sind. Der neue Wissenschaftsoffizier gab Commander Hamilton and Admiral Davion zu verstehen, dass er seine Untersuchungen noch fortsetzen werde.

    Unterdessen klagte ein sichtlich geknickter Jonathan Szmanda seiner alten Weggefährtin T'Lara sein Leid über die verpatzte Außenmission. Sie gab ihm zu verstehen, dass niemand unfehlbar ist und legte ihm nahe, an diesem Fehler zu wachsen. Szmanda konnte jedoch mit seinem Versagen nicht leben und spürte im Weltraumbahnhof von Tan Waksa einen orionischen Händler namens Cabo auf, der ihm einen Chroniton-Generator besorgen soll. Unbemerkt von Szmanda verließen ganz in der Nähe Artemis Cain und Jarip ein ziviles Transportschiff und verschwanden durch eine spärlich beleuchtete Gasse im Dunkel der Nacht.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Commodore a. D. T'Lara

    =/\= Taktischer Offizier der USS Taunus NCC-74529-A (2371-2375)
    =/\= Erster Offizier der USS Essex NCC-173-C (2375-2377)
    =/\= Kommandierender Offizier der USS T'Plana-Hath NCC-31504 (2378-2385)
    {(:)} Vorsitzende des Föderationsrates (2385-2389)
    {(:)} Strategische Beraterin auf Sternenbasis 613 (2389-2391)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jonathan Szmanda ()

  • 2.02 - "Vom Vergehen und Werden"

    =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Stationslogbuch Sternenbasis 613
    Sternzeit: 68200,0 [13.08.2012]
    Leitung: Jonathan Szmanda
    Drehbuch: Jonathan Szmanda
    Alarmstufe: Grün

    Anwesend:
    RAdm. Marie-Louise Davion als KO
    Cmdr. Jonathan Szmanda als XO
    Cmdr. Sabine Keller als David Walker
    Ltjg. Joshua McKenzie als LMO
    Ens. Fabiana Hamilton als MO
    Ens. Aimee Orsson als ING

    Entschuldigt Abwesend:
    T'Lara
    Gavin Hamilton
    Daven Kell

    Unentschuldigt Abwesend:


    "Vom Vergehen und Werden"

    Da die Crew noch ein wenig angeschlagen war, gönnte Marie Davion ihrer Besatzung noch einige Tage der Erholung und genoss ebenfalls ein wenig Ruhe auf dem Planeten Eden.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Commander Jonathan Szmanda
    Erster Offizier
    Sternenbasis 613


    "Hardcore Star Trek T'Plana-Hath Fan - 20:15 auf TZN-Television"
    Mitspieler sind immer gerne gesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jonathan Szmanda ()

  • 2.03 - "Kurzer Kontakt"

    =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Stationslogbuch Sternenbasis 613

    Sternzeit: 68271,55 [20.08.2012]
    Leitung: Jonathan Szmanda, T'Lara
    Drehbuch: Jonathan Szmanda

    Alarmstufe:
    Grün

    Anwesend:
    T'Lara, T'Anath, Form
    Cmdr. Jonathan Szmanda als XO, Ens Fellon[ING]
    Cmdr. Sabine Keller als Ltjg. Kolin[OPS]
    LtCmdr. Gavin Hamilton SC
    Ltjg. Joshua McKenzie als LMO

    Entschuldigt Abwesend:
    Marie-Louise Davion
    Aimee Orsson
    Daven Kell
    Fabiana Hamilton

    Unentschuldigt Abwesend:

    "Kurzer Kontakt"


    Nach einer erholsamen Nacht stellen die Sternflottenmitarbeiter fest, dass offensichtlich ein Energieausfall im grösseren Ausmasse im Gange ist. Nach und nach sammeln sie sich an einem Reaktorgebäude der Siedlung, wo sie mit einem Ingenieur versuchen dem Energieausfall zu erklären und zu beheben. Am naheliegendsten scheint ein Dämpfungsfeld, das jedoch nicht nur den ganzen Planeten, sondern auch die Station zu umgeben scheint. Bevor sie jedoch einer Antwort näher kommen, bemerken sie einen merkwürdigen Wind aufkommen und gehen der Sache auf den Grund. Die Ursache für den Wind, wie auch den Energieausfall, scheinen kleine Lichtpunkte zu sein, die sich als Lebensformen herausstellen als eine davon Besitz ergreift über Lieutenant Commander Hamilton ergreift. Nach einem kurzen Gespräch entscheiden sich die Wesen jedoch vor erst keinen weiteren Kontakt mit den Wassersäcken zu wollen und verschwinden auf selbe mysteriöse Weise, wie sie aufgetaucht sind. Sogleich kehrt auch die Energie wieder zurück und alle nehmen verspätet ihren Dienst auf.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jonathan Szmanda ()

  • 2.04 - "Am Anfang die Diplomatie"

    =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Stationslogbuch Sternenbasis 613
    Sternzeit: 68271,55 [27.08.2012]
    Leitung: Jonathan Szmanda
    Drehbuch: Jonathan Szmanda
    Alarmstufe: Rot

    Anwesend:
    RAdm. Marie-Louise Davion als KO
    Cmdr. Jonathan Szmanda als XO, Piratenschiffe, Rkûle
    Prof Sabine Keller als Lt. Kolin[OPS]
    Ltjg. Joshua McKenzie als LMO
    Ens. Aimee Orsson als ING
    T'Lara als Cmdr. Holdan[CAG], Klôte

    Entschuldigt Abwesend:
    Fabiana Hamilton
    Daven Kell

    "Am Anfang die Diplomatie"
    Die Sternenbasis registrierte einen Notruf, es stellte sich heraus das ein Schiff der Kûitonier von Piraten in der Nähe des Eden-Sternensystems angegriffen wurde. Mit Hilfe der Jägerstaffel konnte die Raumstation die Angreifer kampfunfähig machen und vertreiben. Zwei der drei Schiffe konnte aufgebracht werden.
    Daraufhin flog ein Rettungsteam los um die Überlebenden zu retten.
    Auf derm Frachter, welches Getreide transportierte, teilten sich die Sternenflottenoffiziere auf. Szmanda und McKenzie fanden 6 der 7 Besatzungsmitglieder lebend vor, während Orsson und Kilon auf den einzigen Toten trafen. Dabei fanden sie heraus, dass ihr Blut ätzend wirkt. Nach einiger Zeit konnten die beiden Frauen das Leck, welches Theta-Strahlen ins All katapultierte schließen. Das Frachtschiff wurde in die Werft geschleppt und die Überlebenden auf die Krankenstation gebeamt.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Commander Jonathan Szmanda
    Erster Offizier
    Sternenbasis 613


    "Hardcore Star Trek T'Plana-Hath Fan - 20:15 auf TZN-Television"
    Mitspieler sind immer gerne gesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jonathan Szmanda ()

  • 2.05 - "Verschiffungswege"

    =/\= Beginn der Übertragung=/\=

    Stationslogbuch Sternenbasis 613
    Sternzeit: 68352,11[03.09.2012]
    Leitung: Gavin Hamilton
    Drehbuch: Gavin Hamilton
    Alarmstufe: Grün

    Anwesend:
    RAdm. Marie-Louise Davion als KO, Cm Bennett SO
    Cmdr. Nadine Keller als Ltjg. Morien GHD
    LtCmdr. Gavin Hamilton als SC
    Ltjg. Joshua McKenzie als Ens. Merlington SO
    Ens. Aimee Orsson als PO1Dracke GHD
    T'Lara als PO3 Frost GHD

    Entschuldigt Abwesend:
    Jonathan Szmanda
    Fabiana Hamilton
    Daven Kell

    "Verschiffungswege"

    Nachdem die Sternenbasis kurze Zeit vorher vom Grinori-Botschafter Trakna kontaktiert wurde, der einige weitere Nachforschungen seinerseits über die Transaktionen und allgemeinen Aktionen der GTU getätigt hatte, nachdem er vor einiger Zeit in einem Gespräch mit T'Lara und Admiral Davion auf deren Aktionen hingewiesen wurde. Erstaunlicherweise hatte er sich danach an die Sternenflotte gewandt und bei ihr um Hilfe gebeten. Aufgrund dieser Tatsache fand zunächst eine Einsatzbesprechung auf der Sternenbasis statt, um allgemein die Details zu klären und auch überhaupt die Durchführbarkeit dieser Anfrage zu prüfen.
    Nach einigen Diskussionen gab schließlich Admiral Davion den Befehl das Lagerhaus der GTU weiter zu untersuchen, allerdings mit der Auflage bei dem geringsten Anzeigen von Schwierigkeiten sich zurückzuziehen.
    Das Außenteam konnte schließlich mit den Daten des Botschafters und mit der Hilfe von einigen Kontaktpersonen weiter in die Anlage vordringen und einige Informationen gewinnen, die auf verschiedene Frachtverschiffungen in das Gordnei-System hinwiesen. Beim Computerkern fand man außerdem noch heraus, dass offenbar auch verschiedene Personen in Stasisbehältern versendet wurden. Bevor man allerdings weiter auf Daten zugreifen konnte, ging der Alarm los und das Außenteam war gezwungen sich zurückzuziehen.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
  • 2.06 - "Verschlungene Pfade"

    =/\= Beginn der Übertragung=/\=

    Stationslogbuch Sternenbasis 613
    Sternzeit: 68390,15[10.09.2012]
    Leitung: Gavin Hamilton
    Drehbuch: Gavin Hamilton
    Alarmstufe: Grün

    Anwesend:
    RAdm. Marie-Louise Davion als Cmdr. Snider XO
    Cmdr. Jonathan Szmanda als Ens. Todd WO
    Cmdr. Nadine Keller als Ens. Larkin CONN
    LtCmdr. Gavin Hamilton als Koin Bilzat, Dr. Gronas
    Ltjg. Joshua McKenzie als Cm Cook SO
    Ens. Aimee Orsson als PO2 Jankowski ING
    Ens. Fabiana Hamilton als PO3 Winston MO
    T'Lara als CPO Pinkham SO

    Entschuldigt Abwesend:
    Daven Kell



    "Verschlungene Pfade"

    Während sich die USS Aberdeen NCC-79004 im Orbit von Gordnei III befand und ein Großteil der Führungscrew einem Theaterbesuch beiwohnte, war ein Außenteam aus verschiedenen Rängen und Abteilungen des Schiffes an Bord eines Shuttles auf einer "Sightseeing Tour" durch das System.
    Als das Shuttle schließlich im Orbit von Gordnei II ankam, um die dortigen Werften zu besichtigen, explodierte einer dieser Komplexe plötzlich und das Shuttle wurde schwer beschädigt und drohte abzustürzen, nachdem ein Großteil der Systeme ebenfalls ausgefallen waren. Es konnte noch rechtzeitig der Notfalltransporter wieder in Gang gesetzt werden, so dass sich die Mitglieder des Außenteams in eine Einrichtung der GTU beamen konnten.
    Dort angekommen versuchte man schließlich Zugang zur Komm-Station der Anlage zu erhalten. Dafür musste man allerdings einen Großteil der Anlage durchqueren, welche durch den Aufprall mehrerer Trümmer der Werftanlage ebenfalls beschädigt wurde. Das Außenteam erhielt schließlich Zugriff zu einigen Daten, die bewiesen, dass das hier anwesende Personal offenbar an genetischen Experimenten mit verschiedenen Spezies arbeitete. Ein Angriff einer dieser Kreaturen bestätigte dies schließlich. Weiterhin wurden auch viele tote Mitarbeiter der Anlage gefunden.
    Man fand desweiteren noch einen Raum mit vielen Stasiskapseln, die teilweise noch in Funktion waren und noch einige Personen beherbergten. Während man in den Kapseln einen offenbar wichtigen Grinori Wissenschaftler fand und dessen Kapsel deaktivierte versuchte Cmdr. Snider zusammen mit Ens. Larkin die Kommunikation zur Aberdeen herzustellen.
    Dies gelang zwar und man konnte einen Funkspruch an das Schiff senden, allerdings griffen daraufhin einige unbekannte Humanoide mit Projektilwaffen an und verwundeten Commander Snider tödlich, bevor sie neutralisiert werden konnten.


    =/\= Ende der Übertragung =/\=
  • 2.07 - "Der Weg ist das Ziel"

    =/\= Beginn der Übertragung=/\=

    Stationslogbuch Sternenbasis 613
    Sternzeit: (68390,15) [01.10.2012]
    Leitung: Gavin Hamilton
    Drehbuch: Gavin Hamilton & Marie-Louise Davion
    Alarmstufe: Grün

    Anwesend:
    RAdm. Marie-Louise Davion als Dr. Gronas, Jimala
    Cmdr. Nadine Keller als Ens. Larkin CONN
    LtCmdr. Gavin Hamilton als Ens. Todd WO, Koin Bilzat
    Ens. Aimee Orsson als PO2 Jankowski ING
    Ens. Fabiana Hamilton als PO3 Winston MO

    Entschuldigt Abwesend:
    Jonathan Szmanda
    Joshua McKenzie
    T'Lara

    Gäste:
    Cdt. Chris Carter als Cm Cook SO
    Ens. Sokur als CPO Pinkham SO


    "Der Weg ist das Ziel"

    Nachdem man kurz zuvor ein Signal an die Aberdeen absetzen konnte versammelte sich das Außenteam im Labor von Dr. Gronas wieder. Während der Dr. von seiner Brillianz schwärmte und über seine Arbeit erzählte, versuchte das Team der Aberdeen nach einer Lösung zu suchen, da man offenbar hier nicht bleiben konnte, da es mehrere feindliche Humanoide in der Nähe gab, wie zuvor bereits durch die Tötung von Cmdr. Snider bewiesen.
    Man entschied sich schließlich dazu einige Stockwerke tiefer zu gehen, um dort in der Sicherheitszentrale mit angeschlossenem Schutzraum auf die Ankunft der Aberdeen zu warten. Auf dem Weg dorthin wurde die kleine Gruppe immer wieder angegriffen, konnte aber die Angriffe zurückschlagen, auch wenn es dabei einige Verluste gab. Auf dem Zielstockwerk angekommen entdeckte das Team schließlich wieder Koin Bilzat - den Grinori-Fremdenführer, der zuvor panisch verschwand. Als Bilzat Dr. Gronas entdeckte wurde er schon fast hysterisch, beschimpfte diesen und verglich ihn mit Personen wie Crell Moset.
    Schließlich kam eine weitere Überlebende zu der kleinen Gruppe, welche offenbar eine Bekannte, bzw. ein "Versuchsobjekt" von Gronas war. Als Bilzat überraschend eine Waffe der gefundenen Schusswaffen der Sternenflottenoffiziere entwenden konnte schoss er damit auf den Doktor und verletzte diesen. Im Gegenzug wurde der Fremdenführer von Jimala erschossen, welche wiederum von Crewman Cook niedergeschossen wurde.
    Kurze Zeit später kam es zum Kontakt mit der USS Aberdeen und die Überlebenden und Verletzten wurden hochgebeamt.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
  • 2.09 - "Spionage"

    =/\= Beginn der Übertragung=/\=

    Stationslogbuch Sternenbasis 613
    Sternzeit: 68580,23 [15.10.2012]
    Leitung: Gavin Hamilton & Marie-Louise Davion
    Drehbuch: Gavin Hamilton & Marie-Louise Davion
    Alarmstufe: Grün

    Anwesend:
    RAdm. Marie-Louise Davion als KO, Major Rackham u. a.
    Cmdr. Nadine Keller als Ltjg. Kolin OPS, Ltjg. DiNozzo WO
    LtCmdr. Gavin Hamilton als SC, Cmdr. Tamos XO
    Ltjg. Joshua McKenzie als LMO
    Ltjg. Aimee Orsson als ING
    Ens. Fabiana Hamilton als MO
    T'Lara als SB

    Entschuldigt Abwesend:
    Jonathan Szmanda


    "Spionage"

    Während auf der Sternenbasis zunächst das normale Tagesgeschäft abgehalten wurde bekam der neue 1. Offizier Commander Aliza Tamos eine Einweisung über die aktuelle Lage von T'Lara.
    Nach einer Neukalibrierung der Sensoren entdeckte man auffällige Signale, die aus dem äußeren Asteroidengürtel des Systems kamen. Man schickte 2 Schiffe vom 7. Sondergeschwader White Heaven, 2. Verband los um das genauer zu untersuchen. Aufgrund der Dichtigkeit des Asteroidengürtels war es für die Schiffe der Norway-Klasse schwierig näher an das Signal heranzukommen. Daher wurden mehrere Shuttles und Jäger ausgeschickt um weiter nach dem Ursprung zu suchen. Ein Außenteam unter der Leitung von Cmdr. Tamos flog ebenfalls mit einem Runabout in das Asteroidenfeld und entdeckte schließlich ein getarntes tholianisches Aufklärungsschiff. Als das Schiff entdeckt wurde versuchte es zu flüchten, da dies letztlich nicht gelang aktivierte es die Selbstzerstörung und vernichtete sich selbst.

    Währenddessen gab es bei den Raumlandetruppen einen schweren Verladeunfall der viele Verletzte hervorbrachte. Ein Großteil der medizinischen Abteilung der Sternenbasis musste hinzugezogen werden und half so gut es ging.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gavin Hamilton ()

  • 2.10 - "Neuigkeiten"

    =/\= Beginn der Übertragung=/\=

    Stationslogbuch Sternenbasis 613
    Sternzeit: 68618,21 [22.10.2012]
    Leitung: Gavin Hamilton & Marie-Louise Davion
    Drehbuch: Gavin Hamilton & Marie-Louise Davion
    Alarmstufe: Grün

    Anwesend:
    RAdm. Marie-Louise Davion als KO, diverse Händler
    Cmdr. Nadine Keller als sie selbst, Lt. Kolin OPS
    LtCmdr. Gavin Hamilton als SC, Cmdr. Tamos XO
    Ltjg. Joshua McKenzie als LMO
    Ltjg. Aimee Orsson als ING
    Ens. Fabiana Hamilton als MO
    T'Lara als SB

    Entschuldigt Abwesend:
    Jonathan Szmanda


    "Pawn Star(s) Trek"

    Während man auf der Sternenbasis noch auf Neuigkeiten über die Analyse des vor kurzem zerstörten tholianischen Aufklärungsschiff wartet, geht eine kleine Gruppe von Offizieren in Tan Waksa in ein Pfandhaus.
    Auf der Sternenbasis entdeckt man dann - durch Mithilfe der ausgesandten Einheiten des Hiddekel-Verbandes - dass das Tholianische Raumschiff offenbar gar nicht primär zu Spionagezwecken anwesend war, sondern weil es nach einem anderen tholianischen suchte. Genauere Details kamen allerdings noch nicht ans Licht, da kurze Zeit später die Aufmerksamkeit des Personals abgelenkt wurde, denn die Crew erhielt Hinweise (und später die Bestätigung durch andere Sternenflotteneinheiten) über die Langstreckensensoren, dass der Planet Xi-Vega II offenbar vor kurzem explodiert war.

    In Tan Waksa fand man in der Zwischenzeit im Pfandhaus einige alte Teile und Komponenten, welche offenbar einer alten Sternenflottensignatur entsprachen. Die Offiziere auf dem Planeten nahmen die gefundenen Teile zur weiteren Untersuchung mit auf die orbitale Sternenbasis. Bei der Suche in den Computerarchiven stellte sich heraus, dass es sich bei den Fundstücken um Komponenten eines alten Schiffes der Daedalus-Klasse handelte, der USS Kumari NCC-154.

    Auf der OPS erhielt man anschließend noch eine allgemeine Ansprache des Tholianers Yntak'Un, welche weitflächig über den Subraum versendet wurde.


    =/\= Ende der Übertragung =/\=

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marie-Louise Davion ()

  • 2.11 - "Willkommen in Tan Waksa"

    =/\= Beginn der Übertragung=/\=

    Stationslogbuch Sternenbasis 613
    Sternzeit: 68656,30 [29.10.2012]
    Leitung: Gavin Hamilton & Marie-Louise Davion
    Drehbuch: Gavin Hamilton & Marie-Louise Davion
    Alarmstufe: Grün

    Anwesend:
    RAdm. Marie-Louise Davion als KO
    Cmdr. Nadine Keller als sie selbst, Sabine Keller & Francine Keller
    LtCmdr. Gavin Hamilton als SC
    Ltjg. Joshua McKenzie als LMO
    Ens. Fabiana Hamilton als MO
    T'Lara als SB

    Entschuldigt Abwesend:

    Jonathan Szmanda
    Aimee Orsson

    Gäste:
    Sito Reon
    Saori Harada
    Gendo Akagi
    Sam Helleron
    Guy Corrino

    "Willkommen in Tan Waksa"

    Kurz nachdem die USS Jo'kala NCC-84233 bei der Sternenbasis ankam trafen sich deren Kommandooffiziere zusammen mit Admiral Davion um die aktuelle Lage zu besprechen.
    In der Zwischenzeit trafen sich die restlichen Führungsoffiziere der Jo'kala und der Sternenbasis bei einer kleinen Besprechung, die die Neuankömmlinge zuerst etwas über Tan Waksa informieren sollte, ehe man eine Stadtrundführung durchführte. Bei der anschließenden Führung wurden die Offiziere des Akira-Klasse Schiffes mit dem speziellen Charme der Stadt konfrontiert und mussten sich mit Händlern, Prostituierten und weiteren Personen auseinandersetzen, ehe sie alle zusammen in eine Bar gingen, die speziell Werbung für ihre Sternenflottenfreundlichkeit machte.
    In der besagten Bar angekommen offenbarte sich ein überraschendes Bild, da man es hier offenbar mit einer Art Mischung aus Disco, Tabledanceladen und Restaurant zu tun hatte. Die Offiziere trafen außerdem in der Bar noch auf einige Mitglieder der Raumlandetruppen, unter anderem Major Rackham und Private Collins, welcher eine nicht allzu gute Meinung über die "Schiffies" hatte, mit der er kaum hinter dem Berg hielt, vor allem noch nach dem kürzlich geschehenen Verladeunfall.
    Eine der Tänzerinnen/Stripperinnen legte ein besonderes Augenmerk auf die Sternenflottenoffiziere und schaffte es offenbar diese irgendwie zu beeinflussen. Aufgrund dieser Tatsache kam es kurze Zeit später zu einem handgreiflichen Konflikt, in den mehrere Sternenflottenoffiziere verwickelt wurden. Die vom Barmann benachrichtige Grinori Polizei erschien bald darauf, unterdrückte alle weiteren Handgreiflichkeiten und nahm viele Anwesende vorübergehend fest.
    Einige Zeit später wurden dann alle Sternenflottenoffiziere auf der Sternenbasis von Admiral Davion gemaßregelt, allerdings wurde von einer weiteren Bestrafung abgesehen, solange noch die öffentlichen Ermittlungen der örtlichen Behörden liefen.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
  • 2.12 - "Gestrandet"

    =/\= Beginn der Übertragung=/\=

    Stationslogbuch Sternenbasis 613
    Sternzeit: (23.08.2186) [05.11.2012]
    Leitung: Gavin Hamilton & Marie-Louise Davion
    Drehbuch: Gavin Hamilton & Marie-Louise Davion
    Alarmstufe: Grün

    Anwesend:
    RAdm. Marie-Louise Davion als Cmdr. Dong XO & LWO
    Cmdr. Nadine Keller als Lt. Shoron CONN
    LtCmdr. Gavin Hamilton als Cpt. Thazar KO
    Ltjg. Aimee Orsson als Ens. Zharek LMO
    Ltjg. Joshua McKenzie als Ltjg. Xuris SC
    Ltjg. Fabiana Hamilton als Ltjg. Yadrin TO
    T'Lara als Lt. Thoria CI

    Entschuldigt Abwesend:

    Jonathan Szmanda


    "Gestrandet"

    Die USS Kumari NCC-154 fand sich plötzlich an einem ganz anderen Ort wieder, als sie noch wenige Sekunden zuvor war. Grund dafür war offenbar eine Art Anomalie, die auch bewirkt hatte, dass viele Schiffssysteme ausgefallen bzw. beschädigt waren. Während man sich in der Krankenstation um die wenigen Verletzten kümmerte, versuchte man auf der Brücke die Position des Schiffes herauszufinden. Im Maschinenraum machten sich die Ingenieure an die Arbeit, und reparierten die verschiedenen Systeme - soweit auf die Schnelle möglich. Die Dilithiumkristalle des Antriebes waren allerdings fast aufgebraucht und es musste schnell Ersatz gefunden werden.
    Auf der Brücke kam man zur Erkenntnis, das man viele Lichtjahre von der ursprünglichen Position entfernt und nur sehr wenig über diesen Raumbereich bekannt war. Nach und nach konnte man schließlich die meisten Systeme wieder aktivieren und entdeckte ein System in der Nähe, in dem es vermutlich Dilithium gab. Das Schiff setzte einen Kurs dorthin und fand tatsächlich auf einem Planeten Dilithiumerz vor.
    Ein Außenteam flog mit einer Fähre nach unten und machte sich daran das Erz abzubauen, um es anschließend auf einer improvisierten Raffinerie an Bord der Kumari zu veredeln.
    Währenddessen entdeckte man im Orbit Spuren eines fremden Schiffes. Dieses Schiff stellte sich schließlich als ein tholianisches heraus und setzte der Sternenflottencrew ein Ultimatum um das System zu verlassen, da die Tholianer behaupteten dieses gehöre zu ihrem Reich.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
  • 2.13 - "Ewigkeit im Eis"

    =/\= Beginn der Übertragung=/\=

    Stationslogbuch Sternenbasis 613
    Sternzeit: (Aug./Sept. 2186) [12.11.2012]
    Leitung: Gavin Hamilton & Marie-Louise Davion
    Drehbuch: Gavin Hamilton & Marie-Louise Davion
    Alarmstufe: Grün

    Anwesend:
    RAdm. Marie-Louise Davion als Cmdr. Dong XO & LWO
    Cmdr. Nadine Keller als Lt. Shoron CONN
    LtCmdr. Gavin Hamilton als Cpt. Thazar KO
    Ltjg. Aimee Orsson als Ltjg. Yadrin TO
    T'Lara als Lt. Thoria CI

    Entschuldigt Abwesend:
    Jonathan Szmanda
    Fabiana Hamilton
    Joshua McKenzie

    "Ewigkeit im Eis"


    Nachdem die Kumari in der letzten Mission beschädigt wurde und dringend Dilithium benötigte (welches man auf einem nahen Planeten fand) ging es zunächst darum die restlichen Schäden am Schiff zu beheben. Nachdem dies geschafft wurde, setzte man schließlich einen Kurs in Richtung Heimat. Die Reise verlief zunächst die ersten paar Tage ereignislos und man hörte auch nichts von den Tholianern.
    Als das Schiff der Daedalus-Klasse sich schließlich dem Sektor Y-1337 näherte (eine Art delphische Ausdehnung für Arme), entdeckte man schließlich einige tholianische Schiffe auf einem Abfangkurs. Die Kumari flog in den genannten Sektor und versuchte dort den Tholianern zu entkommen, was allerdings misslang.
    Die Tholianer stellten schließlich das Sternenflottenschiff nach einem vorherigen Kampf, bei dem es der Kumari gelang ein Schiff zu zerstören, und gaben ein Ultimatum aus, so dass die Crew das Schiff und den Captain übergeben sollte, um zu überleben. Da die Crew sich weigerte weder Schiff noch Captain zu übergeben eröffneten die Tholianer schließlich das Feuer. Da die Kumari schon sehr beschädigt war konnte man nicht lange standhalten und stürzte schließlich auf einem Eisplaneten ab, nachdem mehrere Systeme versagten.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
Seit 2004 imTrekZone Network