Angepinnt Logbuch der USS Verne

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
    Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Verne NCC-76145

      Sternzeit: 71115,76 [21.01.2014]
      Missionsleitung: Commander Vouk
      Missionsidee: Ensign Sokur

      Alarmstufe: Grün
      Position: Nahe der ehemaligen RNZ

      Anwesende Offiziere
      Cmdr. Vouk als KO, Cefanar
      Lt. Harzer als XO
      Ens. Jacoby als CI
      Ens. Sokur als SO
      Lt. Gibs als CONN / OPS
      Ens. O'Connor als LMO
      Ltjg. Davis als MO

      Entschuldigt abwesend
      -

      Unentschuldigt abwesend
      -

      Gäste
      -

      Sokurs Erbe

      Während Commander Vouk, Ltjg. Davis für die Nachtschicht befördert, gab es einige technische Probleme mit der CONN Steuerung auf der Brücke. Lt. Gibs setzte sich schlussendlich um, bis Ensign Jacoby die Ursache neutralisiert haben sollte.
      Kurz darauf kam ein Letheaner namens Cefaner auf die Verne. Er hielt sich schon mehrere Jahre im Romulansichem Raum auf und wollte ein Wissensaustausch mit der Föderation vorantreiben.
      Ensign Sokur wurde beauftragt Cefanar zu einem Konferenzraum zu eskortieren, als diese im Turbolift mental von ihm Angegriffen wird. Seine Sicherheitsoffiziere und Ensign Jacoby, der sich ebenfalls im Turbolift befand, wurden in einem tiefen Schlaf geschickt. Ensign Sokur dagegen hat neurale schwere Schäden bekommen.

      Die Zeit um die Offiziere Hilfe zukommen zu lassen nutzte Cefaner für seine Flucht. Sein getarntes Scoutschiff war schnell von den Sensoren der Verne verschwunden. Die manipulierte CONN Konsole tat ihr übriges.

      Die Sabotage konnte zwar aufgedeckt werden und die Änderungen rückgängig gemacht werden, doch fehlt jede Spur und ein Motiv von Cefanar

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Hat Shadow auf dem Gewissen! R.I.P
      Hat ein Fühler des RSL auf dem Gewissen!
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=


      Missionsbericht der USS Verne NCC-76145

      Sternzeit: 71193,92 [05.02.2014]
      Missionsleitung: Lieutenant jg. Davis
      Missionsidee: Lieutenant jg. Davis

      Alarmstufe: Grün

      Position: Bassen-Graben

      Anwesende Offiziere
      LtCmdr. Harzer als XO
      Ens. Jacoby als CI
      Ens. Sokur als MCPO. Klink SO
      Lt. Gibs als CONN / OPS
      Ltjg. Davis als MO, Ens. Warren WO, Adm. N'Vek rom. OKdo.

      Entschuldigt abwesend
      Tiberium Vouk
      Dana O'Connor

      Unentschuldigt abwesend
      -

      Gäste
      -

      Red River

      Die Verne befindet sich auf einer Forschungsmission in Richtung Bassen-Graben, wo Nebel untersucht werden sollen. Auf dem Weg dort hin empfang man auf den Sensoren ein Aufkommen von Omicronstrahlung und ging diesem nach. Man ortete die Strahlungsquelle auf der föderalen Seite des Grabens. Als Quelle stellte sich eine Romulanische Station herraus. Man informierte das Romulanische Oberkommando davon und wurde von Admiral N'Vek gebeten, den Reaktor, welcher die Strahlung freisetzte abzuschalten und zu versiegeln.

      An der Station angekommen, entsandte man ein Außenteam, bestehend aus Harzer, Jacoby, Gibs, Warren und dem MCPO Klink, auf die Station, während Davis auf der Verne blieb und das Team überwachte. Durch Strahlenschutzanzüge geschütz bahnte sich das 5-köpfige Team einen Weg zum Reaktor. Man hatte trotz der Schutzanzüge nur 45 Minuten, bevor die Strahlungs irreberable Schäden verursacht.

      Am dortigen angelangt, schalteten Lieutenant Commander Harzer und Lieutenant junior grade Jacoby den Reaktor ab und versiegelte diesen. Nach der Rückkehr auf die Verne machte sich diese wieder auf den Weg, Nebel an der Grenze des Bassengrabens zu erkunden.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      „Schnautze Schulz!“ - Oberst Wilhelm Klink, Kommandant LuftStaLag 13
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=


      Missionsbericht der USS Verne NCC-76145

      Sternzeit: 71270,35 [18.02.2014]
      Missionsleitung: Lieutenant Commander Harzer
      Missionsidee: Commadner Vouk

      Alarmstufe: gelb

      Position: Sternenbasis 23

      Anwesende Offiziere
      LtCmdr. Harzer als XO
      Ens. Jacoby als CI
      Ens. Sokur als MCPO. Klink SO
      Lt. Gibs als CONN / OPS
      Ltjg. Davis als MO

      Entschuldigt abwesend
      Tiberium Vouk
      Dana O'Connor

      Unentschuldigt abwesend
      -

      Gäste
      -

      Auf nach Sternenbasis 23

      Die Verne Empfang eine Einsatzorder vom Flottenoperationszentrum ( Einsatzorder O-V110214 ) und machte sich sofort auf dem Weg zur Sternenbasis 23.
      Die Brückenoffiziere der Verne bereiteten ihre Abteilungen Logistisch auf Evakuierung und Transport von Ware vor. Mitten in den Vorbereitungen empfing die Verne einen Notruf von einem Ferengie Frachtschiff. Es liegt mitten auf dem Kurs zur Sternenbasis 23. Als man das Frachtschiff erreichte, trieb es ohne äußere Schäden im All.
      Nachdem man mit einem Außenteam hinübergebeamt hatte, stellte man fest das der Ferengie Flüchtlinge von dem Kolonie Planeten !vaPir transportierte. Während Ens. Jacoby versuchte das Frachtschiff zu reparieren, kümmerte sich Ltjg Davis um die Flüchtlinge und stellte fest, das sie in einem sehr kritischen Zustand sind. Nach einigen Gesprächen kam heraus das der Ferengie eine Unsumme für diesen Transport oder besser gesagt für die Flucht verlangte. Die Versorgung war aber dermaßen schlecht, das Ltjg. Davis bezweifelte das ein Großteil der Flüchtlinge das überleben würden.
      Kurzerhand übernahm die Verne die Flüchtlinge auf und transportierte diese zu Sternenbasis 23. Der Ferengie wurde in Arrest gestellt.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Hat Shadow auf dem Gewissen! R.I.P
      Hat ein Fühler des RSL auf dem Gewissen!
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=


      Missionsbericht der USS Verne NCC-76145

      Sternzeit: 71347,65 [04.03.2014]
      Missionsleitung: Commander Vouk
      Missionsidee: Commadner Vouk

      Alarmstufe: gelb

      Position: !vaPir

      Anwesende Offiziere
      Cmdr. Vouk als KO
      LtCmdr. Harzer als XO
      Ens. Jacoby als CI
      Ens. Sokur als SO
      Ens. O'Connor als LMO
      Ltjg. Davis als MO

      Entschuldigt abwesend
      Constantin Gibs

      Unentschuldigt abwesend
      -

      Gäste
      -

      !jeOrgo

      Die Administration von !ulunBak hatte die Aufstände wieder unter Kontrolle. [siehe Log der Aurora] Die Verne konnte nun die Hilfsgüter anliefern und Technische Unterstützung bei einem reaktiveren eines Kraftwerkes leisten.

      Es wurden zwei Teams gebildet. Ensign O'Connor mit Lieutenant Junior Grade Davis, beamten mit einem kleinen Medizinisches Team in einer Schule. Diese wurde als Lazarett umfunktioniert. Ihr Auftrag bestand darin dem Medizinischen Personal Unterstützung zu leisten. Das zweite Team bestehend aus Lieutenant Commander Harzer, Ensign Jacoby, Ensign Sokur und einem kleinen Ingenieur Team, kümmerten sich um das zu reparierten Kraftwerk.
      Das Medizinische Team hat vor allem mit Plünderung und Unverständnis gegenüber sich zu kämpfen. Die Situation der Gesellschaft scheint ein Nährboden für Egomanen zu sein. Als dann Ensign O'Connor eine Eskorte anfordern wollte, machte man eine seltsame Entdeckung. Aus einer Wand in der Schule sind klopf Geräusche zu vernehmen. Da diese im Rhythmus erfolgen, geht man von ein Notsignal aus.
      Das Technische Team rund um Lieutenant Commander Harzer wurde daraufhin in die Schule gebeamt um Ensign O'Connor und Lieutenant Junior Grade Davis beim lösen diese Entdeckung zu Unterstützen.
      Man durchbrach die Wand und fand dahinter einen Gang nach unten. Dort befand sich eine Kammer mit Kerzenlicht. In ihr ein Dutzend Kinder. Angekettet wie Frachtgut. Haben alle ein Halsband mit einer Seriennummer und offensichtlich eine Preisangabe daran. Von diesem Raum aus gehen weitere Verzweigungen in den Untergrund. einer der Kinder erkannte die Uniform von Lieutenant Commander Harzer. Es stellte sich heraus das diese Kind Kontakt mit der Aurora Crew hatte. Sein Name war !jeOrgo. Er erzählt wie sie in ein Lagerhaus gelockt worden sind, von der Siedlung !seRir. Als man sich das Halsband näher anschauen wollte, erschienen Gestalten von den Unterirdischen Gängen. Diese eröffneten sofort das Feuer. Das Hauptziel war aber nicht das Außenteam, sondern die Kinder. So erkannte man auch schnell den Sinn der Halsbänder. Diese gaben Elektroschocks ab. Das Außenteam der Verne konnte die Angreifer in die Flucht schlagen. Eine Verfolgung war leider aber aussichtslos.
      Nach der Schießerei bemerkte man erst warum die Gestalten auf einmal so einfach flohen. Ihr ziel war erreicht. Fünf Kinder starben durch Phaser Treffer, Sechs durch Elektroschocks vom Halsband. Bis auf !jeOrgo. Er wurde sofort auf die Krankenstation der Verne gebracht, erlag jedoch auf dem Biobett seine Verletzungen.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Hat Shadow auf dem Gewissen! R.I.P
      Hat ein Fühler des RSL auf dem Gewissen!
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=


      Missionsbericht der USS Verne NCC-76145

      Sternzeit: 71424,94 [18.03.2014]
      Missionsleitung: Commander Vouk
      Missionsidee: Commadner Vouk

      Alarmstufe: gelb

      Position: !vaPir

      Anwesende Offiziere
      Cmdr. Vouk als KO
      LtCmdr. Harzer als XO
      Lt. Gibs als CONN
      Ens. Jacoby als CI
      Ens. Sokur als SO
      Ltjg. Davis als MO

      Entschuldigt abwesend
      -

      Unentschuldigt abwesend
      -

      Gäste
      -

      Drogensäure

      Die Administration von !ulunBak bat die Verne um Unterstützung für die Bekämpfung einer neuer mode Droge. Da Korruption in der Polizeiführung bekannt ist, wollte man jemanden externes mit dieser Aufgabe betrauen.

      Auf den Städtischen Markt von !arDid, schlenderten ein Außenteam der Verne in Zivil herum. Nach einiger Zeit wurde Gibs angerempelt. Währenddessen wurde ihm ein Zettel mit dem hinweis einer alten Kläranlage zugesteckt.
      Daraufhin beendete man den Markt Spaziergang und transportierte sich direkt zu der verlassene Kläranlage mit Ausrüstungsnachschub.
      Zuerst verlief die Begehung der Anlage ereignislos. Bis Ens. Jacoby per Zufall ein geheimen Schalter findet der einen Lift auslöste. Eine ebener tiefer, fand man eine Fertigstellungsanlage für Drogen vor. Hauptsächlich Kinder arbeiteten dort. Auffällig war das ein Säurebecken aktiv für die Herstellung der Droge benutzt worden ist. Das Untergeschoss wurde nur leicht bewacht, dafür aber stark abgeschirmt.
      Während ein Teil des Außenteams die Anlage sabotierte, versuchte Lt. Gibs und Ens. Sokur wieder nach oben zu kommen, um Verstärkung zu holen.
      Es stellt sich heraus das irgendjemand den Kriminellen einen Tipp gab. Oben musste sich Lt. Gibs und Ens. Sokur ein hartes Gefecht liefern um den Ausgang zu halten. Da man noch davon ausging, über den Lift die Arbeiter zu evakuieren zu müssen.
      doch durch die Sabotage fiel die Abschirmung mit aus. Somit konnten die Arbeiter und das Außenteam sicher auf die Verne gebeamt werden.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Hat Shadow auf dem Gewissen! R.I.P
      Hat ein Fühler des RSL auf dem Gewissen!
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=


      Missionsbericht der USS Verne NCC-76145

      Sternzeit: 71502,24 [01.04.2014]
      Missionsleitung: Commander Vouk
      Missionsidee: Commadner Vouk

      Alarmstufe: gelb

      Position: !vaPir

      Anwesende Offiziere
      Cmdr. Vouk als KO
      LtCmdr. Harzer als XO
      Ens. Jacoby als CI
      Ens. Sokur als SO
      Ltjg. Davis als MO

      Entschuldigt abwesend
      Constantin Gibs

      Unentschuldigt abwesend
      Ens. O'Connor

      Gäste
      -

      Mexiko Teil 1

      Die Verne befindet sich noch immer im Orbit der Kolonie. Man beamt die ganze Zeit Schwerstverletzte oder Patienten mit ungewöhnliche Symptome auf die Verne und behandelte diese in der Krankenstation. Ltjg. Davis geht dabei Standardprozeduren durch. Entdeckte dabei ein hohen anteil an Suchtkranke.
      LtCmdr. Harzer, Ens. Jacoby und Ens. Sokur sind dagegen damit beschäftigt Beamempfindliche Impfstoffe via Shuttle zwischen den Kontinenten zu fliegen.
      Während des Fluges kommt es zu eine kleine Technische Panne, die von Ens. Jacoby sofort korrigiert werden konnte. Doch dabei brach die Versiegelung eines Containers auf. Ens. Sokur bemerkte dies und schloss den Bruch. nach kurze Zeit fing er an stark zu zittern. Ein Notfalltransport wurde sofort eingeleitet. Die Fracht wurde statt zum Ziel, zur Verne für weitere Analyse gebracht.
      Mr. Davis entdeckte bei der Untersuchung in der Quarantäne, das der Inhalt des Containers kein Impfstoff sei, sondern ein Rauschgift mit Säure anteil. Daraufhin konnte Ens. Sokur erfolgreich behandelt werden.
      "Ihr wart der größte Drogentransport in der Kolonie."

      Um die Strippenzieher zu finden. Entschloss man sich, einen der Suchtkranken, mit einem Placebo zu behandeln und zusätzlich unbemerkt einen Peilsender einzupflanzen.



      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Hat Shadow auf dem Gewissen! R.I.P
      Hat ein Fühler des RSL auf dem Gewissen!
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=


      Missionsbericht der USS Verne NCC-76145

      Sternzeit: 71579,54 [15.04.2014]
      Missionsleitung: Commander Vouk
      Missionsidee: Commadner Vouk

      Alarmstufe: gelb

      Position: !vaPir

      Anwesende Offiziere
      Cmdr. Vouk als KO
      LtCmdr. Harzer als XO
      Ens. Jacoby als CI
      Ens. Sokur als SO
      Ltjg. Davis als MO
      Ens. O'Connor als LMO

      Entschuldigt abwesend
      Constantin Gibs
      Jacoby

      Unentschuldigt abwesend
      -

      Gäste
      -

      Mexiko Teil 2

      Das Außenteam nahm die Verfolgung des Patienten mit dem Peilsender auf. Zuerst durch den stark besuchten Markt von !arDid.
      Ziemlich schnell wechselte aber Patient X in eine Nebenstraße voller alten Häuser. Das Außenteam folgt ihn in ein altes mehrstöckiges Haus, dessen Tür halb offen stand. Es war ein art Drogenhaus. Über die Flure und Treppen verteilt lagen, saßen, stehen Leute ihren Rausch aus. Kinder spielten zwischen all dem. Das Zog sich durch jede Etage nach oben. Aus unerklärlichen Gründen interessierte sich niemand für das Außenteam. Schon unbemerkt landete man auf dem Dach des Hauses. Nun konnte man das Ziel von Patienten X genau erkennen. Es war das Nachbarhaus, das nur über dem Dach von dem Drogenhaus zu erreichen war. Dieses Haus gegenüber hatte keine Fenster und auch keinen Eingang unten auf der Straße. Nur eine Brücke führte dorthin.
      Am anderem Ende der Brücke wartete ein Art Türsteher. Er stand vor dem Fahrstuhl und lotete das Außenteam hinein. Es wurde definitiv erwartet. Man entschied sich den Köder zu schlucken und stieg in den Fahrstuhl hinein.
      Es gab nur einen Weg und dieser war 10 Meter unter dem Haus. Während der Fahrt wurde das Außenteam aufgefordert alle Waffen ab zu legen. Ein interne Scanner prüfte dies und hätte bei nicht beachten Giftgas frei gesetzt.
      Als sich der Fahrstuhl öffnete war man wie in eine anderen Welt. Ein großer Saal mit mehrere Springbrunnen, Grünflächen und einige Dienerinnen. Am anderen Ende eine Erhöhung mit einem Thron. Auf diese sass !joPoggo. Er bekannte sich hinter der Verbreitung der neuen Drogen zu stecken. Ebenso den Handel mit einheimischen Kinder zu Sklavenhaltung.
      Er erpresste das Außenteam ihn zur Verne hinauf zu beamen, um ihn anschließend auf ein vorbeifliegenden Frachter hinüber zu beamen. Detail wegen dem wieso und warum, ließ er offen. Als LtCmdr. Harzer nicht darauf einging, spritzte ein Wächter Ltjg. Davis die Droge, die ihn gegenüber Frauen zudem aufputschte. Als Lockvogel musste O'Connor herhalten, die !jePoggo von einer seine Dienerin fest hielt, während der Rest des Außenteam mit den Waffen bedroht worden ist.
      Da trotz Verhandlungen die Situation sich nicht löste, ging LtCmdr. Harzer auf die Forderungen ein. !jePoggo wurde auf die Verne gebeamt. Als diese sich schlussendlich auf dem Frachter befand und diese auf Warp ging, bekam eine der Dienerin ein Signal. Sie injizierte Davis das Gegenmittel.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Hat Shadow auf dem Gewissen! R.I.P
      Hat ein Fühler des RSL auf dem Gewissen!
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=


      Missionsbericht der USS Verne NCC-76145

      Sternzeit: 71652,17 [29.04.2014]
      Missionsleitung: Lieutenant Commander Harzer
      Missionsidee: Lieutenant Commander Harzer

      Alarmstufe: [color=#range]Gelb[/color]

      Position: Nahe der Romulanischen Grenze

      Anwesende Offiziere
      LtCmdr. Harzer als XO
      Ens. Jacoby als CI
      Ens. Sokur als SO
      Ltjg. Davis als MO
      Ens. O'Connor als LMO

      Entschuldigt abwesend
      Cmdr. Vouk
      Constantin Gibs

      Unentschuldigt abwesend
      -

      Gäste
      -

      Das Virus

      LtCmdr. Harzer war kürzlich von einer Konferenz zurück gekehrt, auf welcher der Captain noch einige Tage bleiben würde. Auf der Brücke kam es zu kleinen Auffälligkeiten, so vertauschte er den Rang von Ltjg. Davis mit dem eines Enisgns. Schließlich befahl er Kurs auf ein nahe gelegenes System zu setzen, da man dort ein Schiff abfangen sollte. Kurz darauf begab er sich zu Enisgn O'Connor in die Krankenstation und gab ihr die Daten einer nach seinen Worten geheimen Variante des Ebola Virusses, welches zu einer Biowaffe weiter entwickelt worden war und darauf basierende Forschungsdaten zur Entwicklung eines Heilmittels. Dazu gab er Ensign O'Connor den Auftrag ein Heilmittel basierend auf diesen Daten herzustellen.
      Nach einer Weile fiel Enisgn O'onnor einige Fehler in dem Dokument auf, so war das Förderationslogo fehlerhaft und in einer Ecke war ein ihr unbekanntes Symbol zu sehen. Zur selben Zeit bemerkte Ensign Jacoby, dass jemand unbefügt von einem Shuttle der Verne aus in den Hauptcomputer eingedrungen war und LtCmdr. Harzers Passwörter entwendet hatte.
      Als sich die Offiziere O'Connor, Jacoby, Sokur und Davis wegen dieser Vorfälle besprachen und auf Ltjg. Davis Vorschlag hin LtCmdr. Harzer bewusst nicht hinzu zogen, konnte das unbekannte Symbol aus Ensign O'Connors Dokumenten nicht aufgrund unzureichender Autorisierung nicht analysiert werden. Erst der Geheimdienstcode von Ltjg. Davis brachte den Comuter dazu, die Informationen freizugeben und zu offenbaren, dass es sich hier um das Logo des terranischen Imperiums aus dem Spiegeluniversum handelte. Zudem stellte sich heraus, dass das zu synthetisierende Mittel keine Gegenmittel, sondern das Virus selbst war.
      Schließlich wurde LtCmdr Harzer, welcher offensichtlich aus dem Spiegeluniversum stammte, was durch einen DNS-Test bewiesen wurde, überwältigt und in eine Arrestzelle gebracht. Der LtCmdr. Harzer dieses Universums wurde in einer Jeffriesröhre gefesselt, geknebelt und ohne Uniform aufgefunden.
      Schließlich fand man im System angekommen dort tatsächlich einen Transporter vor, welcher mittels der entwendeten Codes von LtCmdr. Harzer die Systeme der Verne herunter fahren, den Harzer des Spiegeluniversums an Board beamen und flüchten.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tiberium () aus folgendem Grund: Vorlage LL umgesetzt. Falsche Farben bei Postenbezeichnungen

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=


      Missionsbericht der USS Verne NCC-76145

      Sternzeit: 71729,47 [13.05.2014]
      Missionsleitung: Lieutenant Commander Harzer
      Missionsidee: Lieutenant Commander Harzer

      Alarmstufe: Grün

      Position: Nahe der Romulanischen Grenze

      Anwesende Offiziere:
      Cmdr. Vouk als KO und Captain Vouk (Vergangenheit)
      LtCmdr. Harzer als XO und Ensign Harzer (Vergangenheit)
      Lt. Davis als MO
      Ens. Jacoby als CI
      Ens. Sokur als SO

      Entschuldigt abwesend:
      Dana O'Connor
      Constantin Gibs

      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      -

      Vergangenes Ich

      Während die Verne einen Nebel erforschte, empfing sie einen automatischen Notruf eines Sternenflottenshuttles auf. Kurz bevor man das Shuttle erreichte, stieg die Belastung des Warpreaktors plötzlich enorm an, fiel jedoch bevor es in den kritischen Bereich fiel, wieder in den normalen Bereich. Als man die Koordinaten des Notrufes erreichte, sah man ein schwer beschädigtes Shuttle, welches von 2 unbekannten Schiffen gejagt wurde. Als man versuchte das Shuttle zu kontaktieren erhielt man eine schwer verständliche Antwort aus der herauszuhören war, das die besatzung des Shuttles Hilfe benötigte und von Piraten verfolgt werden. Mit einigen Warnschüssen gelang es der Verne die Piraten zu verjagen, anschließend holte man das schwer beschädigte Shuttle an Board und beamte die zweiköpfige Besatzung auf die Krankenstation.
      Captain Vouk und Lieutenant Commander Harzer wurden schon bald darauf auf die Krankenstation gerufen, wo sie feststellten, dass es sich bei der Besatzung des Shuttles um jüngere Versionen von des Captains und der ersten Offiziers handelte, welche durch Lieutenan Davis bald wieder zu Bewusstsein gebracht werden konnten. Nach einem Gespräch stellte man schließlich fest, das die beiden aus dem Jahr 2388 stammten. Durch eine Nachricht von Admiral Rochlawski an Captain Vouk, welche eigentlich für den Captain Vouk des Jahres 2388 bestimmt war, konnte man feststellen, das die Verne sich im Jahr 2388 befand.
      Nachdem Ensign Harzer betäubt und sein Kurzzeitgedächtnis gelöscht worden war, übergab man dem Captain Vouk des Jahres 2388 die intakte, 2394er Version desselben Shuttles, in dem sie angekommen waren, sodass er und Ensign Harzer zu ihrer USS Verne zurückkehren konnten.
      Daraufhin kehrte die Verne in ihre eigene Zeit zurück in dem man die selbe Strecke zurück flog und dabei die selbe Warpreaktorbelastung künstlich wieder herstellte.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Tiberium () aus folgendem Grund: Vorlage LL umgesetzt. Falsche Farben bei Postenbezeichnungen Vorlage LL umgesetzt.

    • =/\= Beginn der Übertragung=/\=

      Missionsbericht der USS Verne NCC 76145

      Sternzeit: 71811,42 [27.05.2014]
      Missionsleitung: Ens Sokur
      Missionsidee: Ens Sokur

      Arlarmstufe: gelb

      Position: nahe der SB 492

      Anwesende Offiziere:
      Lt.Cmdr Harzer als XO
      Lt.Davis als MO
      Ens. Sokur als SO


      Entschuldigt abwesend:
      Ens Dana O'Connor
      Lt. Constantin Gibs

      Gäste:
      Ens. Tomas
      Cmdr.Vouk als Zuschauer

      Neue Piratenprisenz im Föderationsraum

      Nach den aufregenden Tagen hoffte die Besatzung der USS Verne auf ein paar ruhige Tage aber dies wurde durch einen Notruf eines Föderationskonvoi jeglich beendet,zwei Nausikaaner Piratenschiffe überfielen den Konvoi und stahlen sämtliche Vorräte des Konvois.Bei diesen Überfall gab es glücklicherweise keine Todesfälle,gelegentlich nur leicht Verletzte die durch den MO der USS Verne schnell versorgt werden konnte. Trotz guter zerstreuender Warbsignatur gelang es ein Lt. der USS Verne einen Kurs zur SB 492 heraus zu finden,ein AT wurde auf die Sternenbasis gesandt um die Nausikanischen Piraten zu ergreifen und zu verhaften.Nach einem langen Katz und Maus spiel konnte das AT die Piraten,auf einen Hangardeck auf der SB festzunageln.Das anschließende Feuergefecht mit den Nausikaaner konnte das AT für sich entscheiden,zwei der Nausikaaner Piraten wurden getötet die anderen fünf wurden Festgenommen und zum verhör auf die USS Verne gebracht um zu erfahren wer sie los geschickt hat und warum.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      "Manche Rassen bezeichnen uns als Zuhörer,und nun habt ihr unsere volle Aufmerksamkeit."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tiberium () aus folgendem Grund: Vorlage LL umgesetzt. Fehlende Sternzeit und falsche Farben bei Postenbezeichnungen

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=


      Missionsbericht der USS Verne NCC-76145

      Sternzeit:
      71884,06 [10.06.2014]
      Missionsleitung: Lieutenant Commander Harzer / Lieutenant Davis
      Missionsidee: Lieutenant Commander Harzer / Lieutenant Davis

      Alarmstufe: gelb (Quarantäne)

      Position: Nahe der Romulanischen Grenze

      Anwesende Offiziere:

      Cmdr. Vouk als KO
      LtCmdr. Harzer als XO
      Lt. Davis als MO
      Ens. Sokur als SO

      Entschuldigt abwesend:
      Constantin Gibs

      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      -

      Meuterei Teil I
      Nachdem Ensign Sokur von einem Untergebenen ohne erkennbaren Grund niedergschlagen worden war, kam es auf dem ganzen Schiff zu Gewalttätigkeiten zwischen der Crew. Nachdem sich dies wieder gelegt hatte, registrierte man, das sich ein Großteil der Mannschaft zu kleinen Gruppen zusammen fand und auf ihre FÜhrungsoffiziere mit zunehmender Ablehnung reagierte. Nicht lange danach begann eine offene Meuterei auszubrechen, an welcher geschätzte 70% der Crew teilnahmen.
      Da man den Verdacht hatte, dass diese plötzliche Verhaltensänderung von außen verursacht worden war, entschied man sich dazu den ersten bekannten Fall zu untersuchen und entdeckte tatsächlich eine Auffälligkeit in seinem Gehirn, woraufhin Captain Vouk den Quarantainealarm ausrufen ließ.
      Bevor jedoch weitere Untersuchungen angestellt werden konnten, musste die Brückenbesatzung evakuiert werden, da die Lebenserhaltung von den Meuterern ausgeschaltet worden war. Da alle Wege von der Brücke hinunter blockiert waren, entschied man sich dafür, für einen Moment den Quarantainealarm auszuschalten und dann auf die Kampfbrücke zu beamen.

      =/\=Übertragung Ende/\=

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tiberium () aus folgendem Grund: Vorlage LL umgesetzt. Falsche Farben bei Postenbezeichnungen.

    • b]=/\= Beginn der Übertragung =/\=[/b]


      Missionsbericht der USS Verne NCC-76145

      Sternzeit: 71966,01 [24.06.2014]
      Missionsleitung: Lieutenant Commander Harzer/Lieutenant Davis
      Missionsidee: Lieutenant Commander Harzer/Lieutenant Davis

      Alarmstufe: gelb (Quarantäne)

      Position: Nahe der Romulanischen Grenze

      Anwesende Offiziere:

      LtCmdr. Harzer als XO
      Lt. Davis als MO
      Ens. Sokur als SO

      Entschuldigt abwesend:
      Constantin Gibs
      Tiberium Vouk

      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      -

      ~

      Während ihrer normalen Mission erreichte die Verne eine Nachricht von Admiral Rochlawski, welcher ihnen mitteilte, das eine Sonde der Borg in einem nahen System gesichtet wurde, deren Spur jedoch nahe eines unbewohnten Klasse M Planeten abbrach. Die Verne bekam die Mission die Vorkomnisse zu untersuchen und im Fall einer Bruchlandung Proben zu nehmen um damit die Forschung an Mitteln gegen Borg voranzubringen.
      Bei dem Planeten angekommen stellte man tatsächlich fest das die Sonde abgestürzt war und es keine überlebenden gab. Daher machten sich LtCmdr. Harzer, Lt Davis und Ens. Sokur auf den Weg auf den Planeten, wo man die Sonde und die leblosen Borg fand. Als sich alle von ihnen nach einer Überprüfung als tot erwiesen, begann Lt. Davis damit proben zu nehmen während Ensign Sokur das Schiff weiter untersuchte. Während er dies tat, erwies sich jedoch einer der Borg als nicht ganz so tot wie man gedacht hatte und begann Ensign Sokur anzugreifen. Dieser wurde anschließend vom Borg assimiliert. Der Borg wurde jedoch unmittelbar danach getötet und Ensign Sokur mit einem Nottransport auf die Krankenstation geschickt um ihn zu heilen.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tiberium () aus folgendem Grund: Vorlage LL umgesetzt. Fehlende Sternzeit und falsche Farben bei Postenbezeichnungen

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Verne NCC-76145

      Sternzeit: 72118,63 [22.07.2014]
      Missionsleitung: Lieutenant Commander Harzer/Lieutenant Davis
      Missionsidee: Lieutenant Commander Harzer/Lieutenant Davis

      Alarmstufe: gelb (Quarantäne)

      Position: Nahe der Romulanischen Grenze

      Anwesende Offiziere:
      Cmdr. Vouk als KO
      LtCmdr. Harzer als XO
      Lt. Davis als MO
      Ens. Sokur als SO

      Entschuldigt abwesend:
      Lieutenant Constantin Gibbs

      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      -

      Meuterei Teil II
      Die Meuterei an Bord der USS Verne hält immer noch an. Während Cmdr. Vouk und LtCmdr. Harzer auf der Kampfbrücke ihr Dasein fristen, sitzen Ensign Sokur und Lieutenant Davis noch immer auf der Krankenstation auf Deck 12 fest, konnten aber einen kleinen Kommandoposten errichten. Sokur und Davis beschlossen, die Logbücher der inneren und äußeren Sensoren zu kontrollieren. Der Captain beschloss, mit einem Techniker, welcher auf der Kampfbrücke seinen Dienst tat, durch eine Jeffreysröhre zum Kern des Hauptcomputers zu klettern um der Kampfbrücke die Möglichkeit zur Kommunikation zu geben und die Selbstzerstörung zu aktivieren.

      Die beiden Kommandooffiziere aktivierten die Selbstzerstörung mit einem stillen Alarm, sodass die Meuterer nicht mitbekommen, dass die Verne sich selbst zerstören würde, um die Meuterei zu beenden. Auf der KS findet Ens. Sokur ein hochfrequentes Signal im Theta-Band, welches von einem kleinem, romulanischen Störsenders ausgesendet wurde. Davis bestätigte, dass diese Wellen, früher oder später alle Besatzungsmitglieder der Verne verwirren und zur Meuterei bringen würde. Man beschloss, einen starken Impuls durch die Schaltkreise der Verne zu schicken, um den Störsender zu überlasten und zu zerstören.
      Nachdem erst der zweite Versuch gelang, erhielt man wieder die volle Kontrolle über den Explorer. Die meuternde Crew lag bewusstlos, aber nicht in Lebensgefahr, in den Gängen der Verne. Sie wurden von den verbliebenen Medizinern und Pflegekräften versorgt.

      Nachdem die Verne wieder ihren Normalzustand erlangt hatte, hob Cmdr. Vouk die schiffsweite Quarantäne auf und man setzte die Patrouille an der Grenze zum romulanischen Imperium fort.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      „Schnautze Schulz!“ - Oberst Wilhelm Klink, Kommandant LuftStaLag 13

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Tiberium () aus folgendem Grund: Vorlage LL umgesetzt. Fehlende Sternzeit und falsche Farben bei Postenbezeichnungen

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=


      Missionsbericht der USS Verne NCC-76145

      Sternzeit: 72194,67 [05.08.2014]
      Missionsleitung: Commander Vouk
      Missionsidee: Commadner Vouk

      Alarmstufe: rot

      Position: Auf dem Weg zu DS11

      Anwesende Offiziere
      Cmdr. Vouk als KO
      LtCmdr. Harzer als XO
      Lt. Davis als MO
      Ens. Sokur als SO


      Entschuldigt abwesend
      Constantin Gibs


      Unentschuldigt abwesend
      -

      Gäste
      -

      Nichts ist so, wie es scheint - Teil 1
      Die Verne befand sich auf einer Diplomatische Mission, nahe Deep Space 11. Commander Vouk führte Gespräche mit verschiedene Vertretern von neuen Warp Zivilisationen, über eine mögliche Eingliederung in die Föderation.
      Während der Gespräche drifte ein Shuttle an die Verne vorbei. Es war die Merlin, ein Shuttle der Verne. zu Verwunderung von Lieutenant Commander Harzer, war aber das Shuttle Merlin noch in der Shuttlerampe der Verne.
      Zudem gingen sehr schwache Lebenszeichen vom im All drifteten Shuttle aus. Man entschloss sich dafür, das Shuttle per Traktorstrahl rein zu holen.
      Als Lieutenant Davis im Hangar ankommt, sah er einmal das Shuttle Merlin in "Reih und Glied" neben den anderen stehen und noch einmal das Shuttle Merlin mitten im Hangar. Im inneren war ein Commander Harzer in Roter Uniform. Die erste Untersuchungen von Ensign Sokur an dem Computer des Shuttle, zeigten sehr schnell das es hier eine Zeitliche Differenz von einem Jahr gibt.
      Auf der Krankenstation warnte der Commander Harzer seinem aktuellen jüngeren ich mit letzter Kraft das von den Botschafter ein Attentat auf Lieutenant (sic!) Vouk stattfinden wird. Daraufhin warnte man Commander Vouk, der sich dann zur Krankenstation begab. Ensign Sokur und ein Sicherheitsteam sind derweil in Zehn Vorne angekommen und versuchen den möglichen Attentäter zu enttarnen, als plötzlich die Verne von den Raghdor angegriffen wurde.



      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Hat Shadow auf dem Gewissen! R.I.P
      Hat ein Fühler des RSL auf dem Gewissen!
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=


      Missionsbericht der USS Verne NCC-76145

      Sternzeit: 72266,12 [19.08.2014]
      Missionsleitung: Commander Vouk
      Missionsidee: Commadner Vouk

      Alarmstufe: rot

      Position: Typhon-Ausdehnung

      Anwesende Offiziere
      Cmdr. Vouk als KO, Botschafter
      Lt. Davis als MO
      Ens. Sokur als SO


      Entschuldigt abwesend
      Frank Harzer
      Constantin Gibs


      Unentschuldigt abwesend
      -

      Gäste
      -

      Nichts ist so, wie es scheint - Teil 2
      Das angreifende Raghdor Schiff verschwand so plötzlich wie es auftauchte. Mit dem plötzlichen verschwinden von dem Raghdor Schiff, verschwand auch der toter Körper von dem aus der Zukunft stammenden Commander Harzer.
      Lieutenant Davis entdeckte ein art statisches Feld in 10 Vorne wo sich der Botschafter mit seinem Personal aufhielt. Genau zum Zeitpunkt des verschwinden von Commander Harzer und dem Raghdor Schiff. Für Commander Vouk war dies kein Zufall. So ordnete er an dass das gesamte Diplomatische Personal Untersucht wird. Da stichhaltige Beweise fehlten, schob man ein defekt des Biofilters davor. Ensign Sokur kümmerte sich persönlich um den Botschafter. Einmal um ihn zu beruhigen, aber auch um ihn im Auge zu haben.
      Tatsächlich fand Lieutenant Davis bei der Untersuchung des Schriftführers eine Quelle der so ein Feld erzeugen könnte. Um auf Nummer sicher zu gehen, bat man den Schriftführer zur Krankenstation. Als aber Lieutenant diese nun auf dem Biobett genauer Untersuchen wollte, verschwand auch dieser spurlos. Doch konnte davor ein telepathischen Verstärker festgestellt werden.
      Als man dann den Botschafter zu Rede stellen wollte, verschwand auch dieser mit den Worten: "Und Sie sind sich sicher, das Sie sich das nicht eingebildet haben?"
      Dagegen spricht, das sich auch die Position der Verne verändert hatte.: Man befindet sich nun in der Typhon-Ausdehnung.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Hat Shadow auf dem Gewissen! R.I.P
      Hat ein Fühler des RSL auf dem Gewissen!
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=


      Missionsbericht der USS Verne NCC-76145

      Sternzeit: 72346,74 [02.09.2014]
      Missionsleitung: Commander Vouk
      Missionsidee: Commadner Vouk

      Alarmstufe: rot

      Position: Typhon-Ausdehnung

      Anwesende Offiziere
      Cmdr. Vouk als KO, Botschafter
      LtCmdr. Harzer als XO
      Ens. Sokur als SO


      Entschuldigt abwesend
      Benjamin Davis
      Constantin Gibs


      Unentschuldigt abwesend
      -

      Gäste
      -

      Nichts ist so, wie es scheint - Teil 3
      Man befindet sich unverändert in der Typhon-Ausdehnung. Der Antrieb war komplett offline, Kommunikation und Sensoren sind durch die Ausdehnung stark gestört. So entsandt Commander Vouk seine beiden Offiziere, Lieutenant Commander Harzer und Ensign Sokur mit einem Shuttle außerhalb der Ausdehnung zu fliegen um ein Notsignal zu senden.

      Auf dem Weg durch die Ausdehnung, empfang das Shuttle ein Notsignal von einem Ferengie Schiff. Man beschloss dem nachzugehen. Dort angekommen, fand man ein im Top Zustand befindliches Ferengieschiff vor. Die Sensoren meldeten keine Lebensformen auf dem Schiff. Um die Sache auf den Grund zu gehen, transportierten sich LtCmdr. Harzer und Ens. Sokur hinüber. Auf dem Schiff bestätigte sich der äußerliche Anschein. Das Schiff war sauber und rein. Als hätte es niemand vor ihnen betreten.
      Die beiden Offiziere kamen nun auf der Brücke an und ladeten das Logbuch herunter.
      Der letzte Eintrag des Captain schilderte eine Kontaktaufnahme mit einer Spezies die aus der nähe von Rhunia stammte. Danach unterbrach das Logbuch plötzlich.
      LtCmdr. Harzer und Ens. Sokur transportierten sich danach wieder auf das Shuttle. Genau in diesem Moment verschwand das Ferengie Schiff ins nichts.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Hat Shadow auf dem Gewissen! R.I.P
      Hat ein Fühler des RSL auf dem Gewissen!
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=


      Missionsbericht der USS Verne NCC-76145

      Sternzeit: 72422,77 [16.09.2014]
      Missionsleitung: Commander Vouk
      Missionsidee: Commadner Vouk

      Alarmstufe: rot

      Position: Typhon-Ausdehnung

      Anwesende Offiziere
      Cmdr. Vouk als KO, Botschafter
      LtCmdr. Harzer als XO
      Lt. Davis als LMO
      Ens. Sokur als SO

      Entschuldigt abwesend
      Constantin Gibs

      Unentschuldigt abwesend
      -

      Gäste
      Ens. Ferguson als CI

      Nichts ist so, wie es scheint - Teil 4
      Das Außenteam kam von ihre letzte Mission, wieder zurück zur Verne. Man analysierte das Logbuch der Ferengie, während die Verne aus der Ausdehnung steuerte, Richtung Sternenbasis 137.
      Plötzlich taucht das verschwundene Raghdor Schiff auf. Im Gegensatz zum letzten mal, treibt es aber tot im All.
      Da nur schwache Lebenszeichen vom Schiff ausgehen, macht sich ein Außenteam bestehen aus Cmdr. Harzer, Lt. Davis und Ens. Sokur daran, den genaueren Umstand zu Untersuchen.

      Auf dem Schiff fand das Außenteam einige Überreste der Raghdor vor. Das Außenteam fand aber noch ein lebendigen Raghdor vor, der aber nicht ansprechbar war. Lt. Davis lässt denn schwer verwundeten Raghdor auf die Verne beamen. Dieser aber verschwand auf mysteriöse weise wieder.
      Weitere Überlebende fand man nicht. Währenddessen bildete sich ein Art Strudel in der nähe der zwei Schiffe. Die Verne konnte das Raghdor Schiff mit dem Traktorstrahl etwas stabilisieren, so dass das Außenteam das Logbuch bergen konnte.

      Um nicht selbst in den Strudel zu geraden, löste man den Traktorstrahl auf und verließ die Typhon Ausdehnung Richtung Sternenbasis 137.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Hat Shadow auf dem Gewissen! R.I.P
      Hat ein Fühler des RSL auf dem Gewissen!
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=


      Missionsbericht der USS Verne NCC-76145

      Sternzeit: 72498,81 [30.09.2014]
      Missionsleitung: Lieutenant Commander Harzer
      Missionsidee: Lieutenant Commander Harzer

      Alarmstufe: Grün
      Position: Typhon-Ausdehnung

      Anwesende Offiziere
      LtCmdr. Harzer als XO
      Lt. Davis als LMO
      Ens. Sokur als SO

      Entschuldigt abwesend
      Constantin Gibs
      Tiberium Vouk

      Unentschuldigt abwesend
      -

      Gäste
      Ens. Ferguson als CI

      Geheimnisse Teil 1

      Nach den Ereignissen der künstlich von außen herbei geführten Meuterei auf der Verne hat LtCmdr. Harzer mit Hilfe einiger Kontakte den Tipp bekommen, das man bei einer Sonne ohne Planeten, welche sich in relativer Nähe befand, antworten bekommen könne. Dort angekommen, fand man einen Planeten vor, welcher sich in einer Umlaufbahn um den Planeten befand. Laut einem Geheimdienstkontakt von Lt. Davis war dies ein Vagabundierender Planet, welcher von der Schwerkraft der Sonne 'eingefangen' worden war. Der Geheimdienst der Sternenflotte hatte dies entdeckt, aus unbekannten Gründen jedoch nicht gemeldet.
      Auf dem größtenteils gefrorenen Planeten, welcher jedoch einige Bewohnbare Zonen aufwies, entdeckte man eine künstliche Struktur, anscheinend eine Basis, nahe eine Verwerfungsline und daher tektonisch sehr aktiven Zone. Ein Außenteam, bestehend aus den Ensigns Soukur und Fergussen und Lt. Davis wurde zu dieser Struktur gesandt wo man sehr bald auf eine erste Verteidigungslinie in Form von Selbstschussanlagen traf, die man jedoch entschärfen konnte. Dadurch wurde jedoch ein Alarm ausgelöst.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tiberium () aus folgendem Grund: Vorlage LL umgesetzt. Falsche Farben bei Postenbezeichnungen und Überschriften in bold

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=


      Missionsbericht der USS Verne NCC-76145

      Sternzeit: 72574,84 [14.10.2014]
      Missionsleitung: Lieutenant Commander Harzer
      Missionsidee: Lieutenant Commander Harzer

      Alarmstufe: Grün

      Position: Typhon-Ausdehnung

      Anwesende Offiziere
      Cmdr. Vouk als KO
      LtCmdr. Harzer als XO
      Lt. Davis als LMO
      Ens. Sokur als SO

      Entschuldigt abwesend
      Constantin Gibs

      Unentschuldigt abwesend
      -

      Gäste
      Ens. Ferguson als CI

      Geheimnisse Teil 2

      Nachdem als Ergebnis des Alarms Suchtrupps nach draußen gesendet wurden um die Eindringlinge zu finden, entschied sich das Außenteam dazu, einen besonders nahen Wächter mit einem Phaserschuss zu betäuben und sich dann mit ihrem gefangenen zurück auf die Verne beamen zu lassen. An Board stellte sich heraus das dieser gefangene ein Mensch war.
      Nach kurzer Zeit meldete sich Admiral Rochlawski, welcher laut Lt. Davis in Geheimdienstvorgänge verstrickt sein soll, über eine gesicherte Leitung bei Captain Vouk und erklärte diesem dass er in eine delikate Situation gerutscht sei. Der Admiral bot dem dem Captain zudem an, eine "Amnesie" zu erleiden, wenn man den Gefangenen wieder zurück beamen und das System verlasssen würde. Nicht lange danach registrierten die Sensoren ein Sternenflottenschiff, welches sich auf die Verne zubewegte.
      Nach einer kurzen Disskusion und der Versicherung von Lt. Davis, das es der Admiral ernst meine, entschied man sich dazu der "Bitte" des Admirals nachzukommen.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tiberium () aus folgendem Grund: Vorlage LL umgesetzt. Falsche Farben bei Postenbezeichnungen und Überschriften in bold

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=


      Missionsbericht der USS Verne NCC-76145

      Sternzeit: 72422,77 [16.09.2014]
      Missionsleitung: Commander Vouk
      Missionsidee: Ensign Sokur

      Alarmstufe: rot

      Position: Typhon-Ausdehnung

      Anwesende Offiziere
      Cmdr. Vouk als KO, Orion Händler
      LtCmdr. Harzer als XO
      Lt. Davis als LMO
      Ens. Sokur als SO
      Ens. Ferguson als CI

      Entschuldigt abwesend
      -

      Unentschuldigt abwesend
      Constantin Gibs

      Gäste
      -

      Spiegeltribbles [Fortsetzung des Handlungsstrangs vom 16.09.2014]
      Die Verne sucht die Sternenbasis 137, die sich nicht mehr bei ihre Angegebene Koordinaten befindet. Wie gerufen, ging ein Notruf der Sternenbasis 137 ein, der von fehlgeschlagene Versuche berichtete. Dank des Notrufs konnte die Verne die neue Position der Sternenbasis ermitteln.
      Dort angekommen findet die Verne eine verlassene Raumstation vor. Die Scanner konnten einige Humanoide Lebewesen erkenne. Leider ließ sich die Lebenszeichen nicht für ein Transport isolieren, da zu viele kleine Lebewesen um diese sich herum bewegen.
      Ein Außenteam, bestehend aus Lieutenant Commander Harzer, Lieutenant Davis und Ensign Ferguson, wurde in eine Frachthalle der Station transportiert. Schnell wurden diese kleine Lebensformen identifiziert. Es waren Tribbles, sie scheinen aber eine Art andere Abstammung zu sein, da diese Fleischfresser sind.
      Nachdem das Außenteam außer Gefahr war, gab sich ein Orion Syndikat Händler zu erkennen. Diese klärte das Außenteam darüber auf, das es diese Tribbles aus dem Spiegeluniversum hierher gebracht hatte. Es sind die einzigen Exemplare...



      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Hat Shadow auf dem Gewissen! R.I.P
      Hat ein Fühler des RSL auf dem Gewissen!
    Seit 2004 imTrekZone Network