Angepinnt Logbuch der USS Verne

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
    Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cpt.Saris
      Eintrag durch: Cpt. Saris
      Mission vom: 15.11.2005
      Missionstitel: Sie sind wieder da!
      Missionsidee: Cmdr. Darvin
      Spielleitung: Cmdr. Darvin
      Missionstyp: Einzelmission

      Anwesende Offiziere: Cpt. Saris[KO],Lt. Tanot[TO],Ens. Chaney[CONN],Kdt.Thompson [LMO],Cmdr. Darvin [XO]

      Gäste: Ltjg. Traikov, Ens. Kerensky, Kdt. Shark


      Fehlend: Lt.Istad[entschuldigt], Ens.Mantine[entschuldigt]

      Die Verne befand sich auf den Weg zum Planeten Nemron III um dort weitere Nachforschungen anzustellen.Die meisten der Führungsoffiziere haben ihren Feierabend genossen.Im Frachtraum der Verne passierte ein Unfall welcher durch Fremdverschulden verursacht worden war und bei dem Offizere um Leben kamen.Daraufhin wurde Alarm ausgelöst doch innerhalb kurzer Zeit bliebt die Verne manövrierunfähig im All schweben.Alle Systeme waren ebenfalls durch Fremdverschulden Offline und es wurde alles unternommen um die Systeme wieder online zu bringen.Ein Wesen hatte sich an Bord geschlichen und den Systemvorfall gemacht.
      Nachdem wieder ein paar Systeme gingen wurde von der Brücke aus ermittelt ,dass sich ein Schiff an die Verne angedockt hatte und Eindringlinge auf die Verne gelangten.Diese entwendeten dann jede Menge Sachen und lieferten sich auf verschiedenen Decks Gefechte mit den SO Team die unter dem direkten Befehl von Ltjg. Traikov standen.Es stellte sich heraus dass es sich um Naisicaaner gehandelt hatte.Dank der Hilfe von Ens. Kerensky gab es nach kurzer Zeit wieder Energie und in direkter Umgebung der Verne wurde ein Kampfschiff des Dominion gesichtet.Nach der Kontaktaufnahme wurde veranlasst das sich Technikerteams des Dominion an Bord der Verne aufhalten durfte um zusammen mit den Technikern der Verne die restlichen Systeme zu reparieren.Nach dem Ereignis trennten sich die Wege.
      Die Verne konnte Warpspuren des Schiffes ermitteln welches an die Verne gedockt hatte,als der Überfall passierte und nahm die Verfolgung auf.Das fremde Schiff wurde gestellt und kampfunfähig gemacht.Der Captain der sich als Ferengie herausstellte schwor dass sich die Verne und er wiedersehen würden.Die Sachen die entwendet worden waren konnten wieder an Bord gebeamt werden und die Verne setzte zusammen mit der Pandora den Weg fort.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr. Darvin
      Eintrag durch: Com. Saris
      Mission vom: 29.11.2005
      Missionstitel: Eine neue Herausforderung
      Missionsidee: Com. Saris
      Spielleitung: Com.Saris
      Missionstyp: Einzelmission

      Anwesende Offiziere: Com. Saris,LtCmdr.Tanot[TO],Ltjg. Chaney[CONN],Ens.Thompson [LMO],Cmdr. Darvin [KO],Kdt. Shark[WO],Kdt. Patrick[SO],Lt.Istad[COUN],Jordan Six_Delta

      Gäste: Ens. Kerensky, Lt. Erricson,VAdm. Vandeleur
      Fehlend: Ens.Mantine[unentschuldigt]

      Die Verne befand sich um einen direkten Standartorbit um den Planeten Nemron III. An Bord der Verne fand der offizielle Kommandowechsel statt. Commodore Saris übergab in feierlicher Stunde Cmdr. Darvin das KO über die USS Verne.
      Nach dem offizielen Teil des Fluges kehrte dann langsam wieder die Routine ein und jeder Offizier führte seine Befehle aus die er bekommen hatte.
      Mister Shark der WO der Verne fand durch Zufall eine Tempelruine. Diese versuchte er näher zu analysieren was sehr schwer war.Cmdr. Darvin gab den Befehl ein AT zu bilden welches folgende Offiziere angehörten: LtCmdr Tanot, Kdt Patrick, Kdt Shark, EnsThompson und Miss Six Delta. Dieses wurde dann in der Nähe der Tempelruine gebeamt um diese genauer zu untersuchen. Es stellte sich durch die weiteren Nachforschungen heraus, dass dieses ein Tempel der sagenumwogenen Havokyden war den Erschaffern der Inatas und anderer Völker welche in Tanots Galaxie leben. Jedoch ging im Nachhienein von dem Tempel eine hohe Gefahr aus,sodass nach der Rückkehr des ATs zurück auf die Verne beide Schiffe den Orbit um Nemron III verliessen. Die Ergebnisse des Tempels werden zur Zeit noch ausgewertet.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr. Darvin
      Eintrag durch: Ens. Chris Shark
      Mission vom: 13.12.2005
      Missiontitel: It's a miracle
      Missionsidee: Lt.Dr.Istad
      Spielleitung: Lt.Dr.Istad
      Missionstyp: EInzelmission

      Anwesende Offiziere: Cmdr. Darvin[KO], LtComdr. Kersche[XO], Lt.Dr. Istad[COU], Ens. Thompson[LMO], Ens. Shark[WO], Ens. Patrick[SO], Cmr Six_Delta, Kdt. Vouk[CI],
      Gastoffizier: Ens. Delora[Conn]

      nicht anwesend LtCmdr. Tanot, Ltjg. Chaney, (Com.Talea)

      Die Verne tuckert gerade durch den Gamma-Quadranten als von Ens. Delora ein Notruf vom Frachter Foray auffängt, der von einem Übermächtigem Gegener angegriffen wird. Da das Automatische Notrufsignal schon vor 2 Tagen abgesendet wurde findet die Crew der Verne nur noch ein Wrack und keine potenziellen Gegener im Zielsektor.
      Als Ens. Patrick, der SO der Verne, nach Lebensformen scannt werden ihm keine Lebenszeichen auf dem Schiff angezeigt, jedoch ist das Lebenserhaltungssystem des Frachters noch aktiv und so beschliesst Cmdr. Darvin das ein AT auf die Foray geschickt wird. Kurz nachdem sich das AT auf dem Frachter materalisiert hat traf ein fremdes Raumschiff im System ein. Da Cmdr. Darvin gerade nicht auf der Brücke war sah sich Ens. Shark dazu gezwungen die notwendigen Schritte einzuleiten. Zur gleichen Zeit wurde das AT auf das Fremde Schiff gebeamt und es fand sich in einem grauen Raum wieder. Als Kdt. Vouk , der CI auf Anweisung vom WO versuchte ein Kanal zu Schiff zu öffnen ging dieses auf Warp und verschwandt aus dem System. Als im selben Moment Cmdr. Darvin wieder die Brücke betrat wies er Ens. Delora an einen Verfolgungskurs zu setzen. Dies gestaltet sich als schwierig da das Schiff von den Scannern verschwindt und so errechnet der WO mit Hilfe der Warpspur den Kurs des Schiffes und sie holen es wieder ein. Gleichzeitig versucht sich das AT aus ihrem Gefängnis auf dem Fremden Schiff zu befreien, ohne Erfolg. Kdt. Vouk hat die Idee das Warpfeld des Fremden Schiffes mit unserem zu kreuzen und somit den Antrieb des 'Gegeners' auszuschalten. Dies gelingt dem CI mit Hilfe vom WO, Mr. Shark und beide Schiffe fallen unter Warp. Fem Fremden Schiff schmort der Schildgenerator durch und Cmdr. Darvin schickt ein 'Entertrupp' unter der Führung von Cmr Six-Delta auf das Schiff. Es gelingt dem Team die Fremden Lebensformen unschädlich zu machen und das AT zu befreien. Auf der Verne gibt es Probleme im MR und Mr. Vouk verlässt die Brücke.
      Mr. Shark lässt AT und AT2 direkt auf die KS der Verne beamen.
      Das Fremde Schiff wird von der Wissenschafts und Sicherheitsabteilung der Verne gründlich untersucht, Kdt. Vouk repariert mit der MR-Crew die Schäden der Verne und der Frachter Foray wird zur Mars Werft im Sol-Sektor gebracht wo es von Fachleuten untersucht wird.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
    • Mission 27.12.05

      =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: Cmdr Darvin
      Mission vom: 27.12.2005
      Missiontitel:
      Missionsidee: Ensign Patrick
      Spielleitung: Ensign Patrick
      Missionstyp: Einzelmission

      Anwesende Offiziere: Cmdr. Darvin[KO], Lt.Dr. Istad[COU], Ens. Patrick[SO], Cmr Six Delta, Ens Vouk[CI], Ltjg Chaney [CONN]
      Gastoffizier: Ltjg Miller[XO], Ensign Red [TO]

      nicht anwesend LtCmdr Tanot, Ensign Thompson, Ensign Shark (alle entschuldigt)

      Verne befindet sich auf Patrouillenflug. Man entdeckt ein sich tarnendes Schiff. Man findet es nicht. Plötzlich enttarnt es sich und reift die Verne an. Antrieb und Waffen fallen aus. Nach einiger Zeit kommen Entertrupps auf die Verne. Maschinenraum wird attackiert. Ensigns Red und Patrick leisten Hilfestellung im Maschinenraum. Gemeinsam mit Ensign Vouk können sie Eindringlinge besiegt werden. Entertrupps sind nun auf dem Weg zur Krankenstation und nach 10 vorne. Ensigns Vouk, Red, Patrick werden durch Cm Six Delta unterstützt und gehen zur Krankenstation. Lt Miller und Ltjg Chaney begeben sich nach 10 Vorne. Cmdr Darvin übernimmt die OPS und TO. Counselor Istad übernimmt die CONN.

      Sowohl in der Krankenstation als auch in 10 Vorne werden die Eindringlinge zurückgedrängt. Schiff entfernt sich plötzlich von der Verne. Verfolgungskurs wird gesetzt und der Antrieb ausgeschaltet. Plötzlich verschwindet das fremde Schiff ohne Grund. Nachdem alle ihr Stationen wieder eingenommen haben, klärt Ensign Patrick die Sache auf. Es handelte sich um eine Übung der Crew in der nur der Captain und Ensign Patrick eingeweiht waren. Die Übung war ein voller Erfolg.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Commodore a.D.
      Dr. Darvin


      Zitat: "Die Wahrheit ist eine windige Schlange."
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: Lt.jg. Chaney
      Mission vom: 10.01.06
      Missiontitel: Neues Jahr, neue Herausforderungen
      Missionsidee: Ceola
      Spielleitung: Ceola
      Missionstyp: Einzelmission

      Anwesende Offiziere: Com Saris [KO], LtCmdr Tanot[XO], Ensign Thompson[LMO], Ens Patrick[SO], Crm Six Delta, Ltjg Chaney [CONN]
      Gastoffiziere: Ltjg Keaton[WO], Kdt. Elia [TO]

      nicht anwesend: Cmdr. Darvin, LtCmdrKersche, Lt.Dr. Istad, Ensign Shark (alle entschuldigt)

      Die letzten Arbeiten durch das Werftpersonal wurden beendet und die Verne verließ die Werftanlagen, um sich neuen Abenteuern zu stellen.
      Nicht lange nachdem die Verne den Bereich der Utopia Planitia Werften verlassen hatte, ging ein Notruf ein. Zunächst erweckte es den Anschein, als handele es sich einen allgmeinen Notruf. Nach einigen Überprüfungen des Signals stellte sich jedoch heraus, dass dieser Ruf ganz gezielt an die Verne gerichtet war.
      Com Saris beschloss der Sache auf den Grund zu gehen und beschloss Kurs auf den Ursprungsort des Signals zu setzen. Nach wenigen Stunden erreichte die Verne die Koordinaten und traf auf das durch Sensoren bereits ermittelte Andorianische Schiff, das den Notruf sandte. In Not befand sich dieses Schiff tatsächlich, stiegen die Energiewerte auf ein kritisches Niveau an und stiegen stetig weiter. Ltjg Keaton schloss darauf, dass auf dem Andorianischen Schiff die Selbstzerstörung aktiviert worden war. Das einzige Lebenszeichen, das auf dem Schiff entdeckt werden konnte, wurde rechtzeitig an Bord der Verne gebeamt, bevor das Andorianische Schiff von innen heraus zerstört wurde.
      Der Gerettete entpuppte sich für Ens. Patrick als weniger angenehmer Zeitgenosse und wünschte mit dem KO der Verne zu sprechen, was ihm entgegen seiner Erwartungen auch prompt gewährt werden sollte.
      Jedoch verlief das Gespräch weniger nach seinen Vorstellungen ab. Es gelang ihm noch Saris bei dem Vieraugengespräch mit einem Symbionten zu versehen, aber es gelang ihm nicht mehr, sie erfolgreich dazu zu veranlassen, dass sie die Schiffskontrollen auf ihre Person übertrug. LtCmdr Tanot hatte bereits Verdacht geschöpft und hatte dafür Sorge getragen, das Com Saris bis auf weiteres ihres Kommandos enthoben werden würde. Ihre Versuche, die Kontrollen auf ihre Person zu übertragen, schlugen folglich fehl und damit auch das Vorhaben des Gerretteten (Vorak).
      Vorak wurde in einem Kraftfeld eingesperrt, wo er noch den Inhalt der Kiste,die er bei sich hatte, zerstören, bevor er von Ens. Patrick in den Arrestbereich abgeführt wurde, wo man ihn die nächste Zeit sich selbst überließ.
      Auf der Krankenstation begann Ens. Thomson ihre Untersuchungen bei Com. Saris und versuchte einen Weg zu finden, die Commodore gefahrenfrei von dem Symbionten wieder zu befreien.
      LtJg Keaton widmete sich dem Trümmerfeld, in dem er einige Datenspeicher ausfindig machen konnte, bei denen er den Verdacht hatte, dass diese eventuell nicht soviel Schaden genommen hatten und eventuell noch ein paar Daten enthielten, die brauchbar waren und erklären würden, warum Vorak veranlasste das Andorianische Schiff zu zerstören.
      Später informierte Ltjg Keaton den XO darüber, dass das Andorianische Schiff Subraumturbulenzen ausgesetzt war, bevor es Kurs auf Vulkan nahm, um den Mediziner Vorak dort hinzubringen, und scheinbar in Kontakt mit einer unbekannten Spezies trat. Währenddessen nahm die Verne Kurs auf Vulkan, um sich bei der Wissenschaftlichen Akademie von Vulkan Hilfe bei der Operation von Com. Saris zu holen, die sie auch bekommen sollte.
      Vorak wurde inzwischen von seinem Symbionten aus freien Stücken verlassen, der in Kürze verstarb, als er mit dem für ihn tödlichen Sauerstoff der Luft zu lange in Berührung kam. Das Ziel konnte nicht mehr erreicht werden und bevor das Wesen des Symbionten Gefahr laufen wollte, Informationen preiszugeben, zog es den Suizid vor.
      Auch der aus Saris Körper befreite Symbiont verstarb, nachdem operativ entfernt wurde.

      Es bleibt nur zu vermuten, dass eine fremde Spezies versucht hatte, über Com. Saris an wertvolle flotteninterne Informationen heranzukommen und daher ein Treffen mit ihr eingefädelt hatte. Wieviele dieser Symbionten noch am Leben sind und was mit der Andorianischen Crew geschah, die den Mediziner Vorak nach Vulkan bringen wollte, ist unbekannt. An Bord des zerstörten Andorianischen Schiffes befanden sie sich nicht.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: Lt Istad
      Mission vom: 24.01.06
      Missiontitel: Geschäfte
      Missionsidee: Lt. Istad
      Spielleitung: Lt. Istad
      Missionstyp: Einzelmission

      Anwesende Offiziere: LtCmdrTanot[TO], Lt Istad[COUNS], LtJg Chaney[Conn], Ens Patrick[SO], Ens Shark[WO], Ens Tiberium[CI]

      Gäste: LtCmdr Miller[LMO], Com Saris [KO]

      Fehlend: Cmdr Darvin[KO], LtCmdr Kersche[XO], Ens Thompson[LMO], -> alle entschuldigt

      Die Verne war auf einem Patrouillenflug, als der Notruf eines Frachters, der SS Sponger, eintraf, die sich ursprünglich mit Erzen und Lebensmitteln auf dem Weg zum Planeten Bob III befand. Die Verne ging dem Notruf nach und fand den beschädigten Frachter, der vom Orion-Syndikat angegriffen worden war, auch nach einiger Zeit schwer beschädigt im Raum treibend. Die Verne beamte ein Außenteam - bestehen aus LtCmdr Miller, Lt Istad und Ens Patrick - an Bord der Sponger und sorgte für die medizinische Versorgung der insgesamt 5 Verletzten. Der Captain des Frachters - Maximilian Keating - lehnte weitere Hilfe ab, was das Außenteam stutzig machte.
      Währenddessen wurde die Verne von 2 orionischen Kreuzern angegriffen. Einer wurde bei einem Fluchtversuch zerstört, der andere außer Gefecht gesetzt, sodass die Verne mit dem Kommandanten - Kasalfrank - sprechen konnte. Dieser erklärte, dass es um interne Geschäfte des Syndikats ginge, aus der sich die Verne heraushalten solle. Bei einem Flutchtversuch aus dem Traktorstrahl der Verne breitete sich ein Feuer an Bord des Kreuzers, der Nanny I, aus, das die Crew dahinraffte.
      Das Außenteam fand auf dem Frachter nach einigem Suchen in Kisten versteckt eine Energiedämpfungswaffe der Breen. Die Waffe wurde beschlagnahmt, die Besatzung des Frachters arrestiert.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Dr. phil. Siw Istad
      Buchautorin, Gastdozentin und alleinerziehende schlechte Mutter von pflegeleichten Zwillingsbrüdern
      Gute Mädchen kommen in den Himmel - Siw kommt überall hin
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: LtCmdr. Tanot
      Mission vom: 7.2.2006
      Missiontitel: Ein Tag wie jeder Andere, Part I
      Missionsidee: Cmdr. Darvin
      Spielleitung: Cmdr. Darvin
      Missionstyp: Mehrteiler [Zweiteiler]

      Anwesende Offiziere: Ltjg.Chaney[Conn] ,Ltjg.Patrick[SO],Cmdr. Darvin[KO],Cmdr.Beug[XO],Ltjg. Shark[WO],Ens. Vouk[CI],Lt.Istad[Couns],LtCmdr. Tanot[TO]

      Gäste: LtCmdr. Tashima[LMO]

      Fehlend: LtCmdr. Kersche[LMO] ->entschuldigt

      Die Verne hatte den Auftrag bekommen Richtung Nausicaa zu fliegen um sich dort mit den Botschafter zu treffen.Die Verne wurde als Unterhändler erwählt und soll sich nun das Anliegen des nausicaanischen Botschafters anhören und entscheiden. Auf dem Flug dorthin fing das Schiff einen Notruf einer vulkanischen Station auf und Cmdr. Darvin befahl Kurs auf diese zu setzen.Die Vulkanier wollten aber die Hilfe der Verne nicht annehmen,weil sie sich schon selbst um alles relevante diesbezüglich gekümmert hatten und die Verne flog weiter. Im nachhinein stellte sch heraus,dass die Vulkanier mit dem 'Genesis-Projekt' Forschungen betrieben hatten.
      Nachdem die Verne weitergeflogen war nahm das Schiff Kurs auf die Relaisstation 47.Jedoch beschäftige man sich an Bord noch immer sehr gedanklich mit den Forschungen der Vulkanier welche katastrophal geendet hatten.Die Verne erreichte schliesslich ihr Ziel. Die beiden Offiziere welche in der Relaisstation arbeiteten erinnerten sich an eine Begegnung mit einem ferengischem Schiff.Die Verfolgung des Ferengischiffes wurde aufgenommen.Die Verne stoppte an einem Trümmerfeld welches dann sofort untersucht wurde. Es handelte sich hierbei um die Überreste des Ferengieschiffes. Eine Logbuchboje wurde geortet und der Inhalt an Bord der Verne überspielt welches danach ausgewertet wurde. Im letzen Eintrag ging es um einen Cmdr. Bhan und um die klingonische Heimatwelt Quo'nos.Ein Kurs nach Quo'no wurde gesetzt. Auf den Flug dorthin wurde die Verne von einen andorianischen Schlachtkreuzer angegriffen und erlitt schwere Schäden. Mit Warp 2 flog die Verne in eine der klingonschen Werften und wird dort repariert.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: LtCmdr. Kersche
      Mission vom: 21.2.2006
      Missiontitel: Ein Tag wie jeder Andere, Part 2
      Missionsidee: Cmdr. Darvin
      Spielleitung: Cmdr. Darvin
      Missionstyp: Mehrteiler [Zweiteiler]

      Anwesend: Cmdr. Darvin[KO], Ltjg. Chaney[CONN], Ltjg. Patrick[SO], Ltjg Shark[WO], Ens. Vouk[CI], LtCmdr. Kersche[LMO]

      Abwesend: LtCmdr Beug,LtCmdr Tanot---Beide entschuldigt!

      Gäste: LtCdmr Tashima[XO]


      Die Verne befand sich im Orbit von Qu'onos und verliess gerade de Werft und das klingonische System. Plötzlich erreichte die Verne ein Notruf der Kolonie Nalvala VI. Sie unter Beschuss eines andorianischen Kreuzers. Sofort machte sich die Verne auf, um den Angriff zu unterbinden. Als die Verne das System erreichte, kam es zum unvermeidbaren Gefecht mit dem Kreuzer. Die Crew der Verne schaffte es, den Kreuzer kampfunfähig zu schießen.
      Wenig später beamte ein AT auf das feindliche Schiff, welches wenig später zur Brücke vordrang. Die Brückencrew konnte gefasst werden, doch wenig später musste man aufgrund der drohenden Selbstzerstörung auf die Verne zurück beamen. Man erfuhr, dass sich die andorianischen Angriffe gegen Vulkan richten würden. Wenig später explodierte die Kolonie durch den Einsatz einer verbesserten Sonder der Xindi.
      Schnell konnte Verstärkung herbeirufen werden, die U.S.S. Triton sowie die U.S.S. Denver und ein vulkanisches Schiff unterstützten die Verne gegen die Sonde und eine kleine Gruppe von andorianischen Kreuzern.
      Das vulkanische Schiff rammte 2 andorianische Schiffe, zerstörte diese und leistete somit einen wesentlichen Beitrag. Kurz vor Vulcan konnte die Sonde schliesslich gestoppt werden, die U.S.S. Triton und Denver erlitten schwere Schäden, dass vulkanische Schiff wurde zerstört, nahm aber noch zwei andorianische Angreifer mit in den Tod
      Aufgrund der zahlreichen Schäden im gesamten Schiff wird die Verne eine Werft im vulkanischen System anlaufen um dort repariert zu werden.



      =/\= Ende der Übertragung =/\=
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: Ltjg James Patrick
      Mission vom: 7.3.2006
      Missiontitel: Die Ruhe nach dem Sturm
      Missionsidee: Ltjg James Patrick
      Spielleitung: Ltjg James Patrick
      Missionstyp: Einzelmission

      Anwesend: Cmdr. Darvin[KO], LtCmdr. Kersche[LMO], LtCmdr. Tanot[TO], Lt. Istadt[COUNS] Ltjg. Patrick[SO], Ltjg Shark[WO], Ltjg. Chaney[CONN], Ens. Vouk[CI],

      Abwesend: LtCmdr Beug unentschuldigt!


      Die Verne setzte ihren Weg zur Föderationswerft fort. Die Crew gönnte sich eine kleine Auszeit, die von Ltjg Patrick in Form einer Holodeck Simulation, gestalltet wurde. Ohne jegliche Zwischenfälle verlief der Abend ruhig und friedlich. Die Crew erlebte einen entspannenden Abend und lernte sich ein wenig besser kennen.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: Cmdr Darvin
      Mission vom: 21.3.2006
      Missiontitel: 1+1=2
      Missionsidee: Cmdr Darvin
      Spielleitung: Cmdr Darvin
      Missionstyp: Einzelmission

      Die Verne verlässt die Werft im vulkanischen System. Man erhält den Auftrag nach Nalvala V zu fliegen um dort die Situation einzuschätzen und gegebenenfalls Hilfe zu leisten. Durch die Zerstörung von Nalvala VI kam Nalvala V aus der Bahn. Erdbeben, und tektonische Verschiebungen häften sich und die Atmosphäre des Planeten wurde stark verunreinigt und durch de Asche der Vulkane lichtundurchlässig, was eine beginnende Eiszeit hervorrief.

      Ein Händler der Ferengi erreichte das System und berichtete von einem Angriff durch Piraten. Der Händler hatte romulanisches Ale geladen und wurde angeblich von den Piraten überfallen.

      Commander Darvin entschloss sich den Planten zu evakuieren. Plötzlich verlies der Händler auf schnellem Fuss das System. Darvin lies das Schiff trennen. Die Untertassensektion evakuierte den Planeten, während die Antriebssektion den Ferengi nachstellte.

      Nach kurzer Verfolgung wurde der Händler geschnappt, unter Arrest gestellt und mitsamt dem Ale dem Romulaner TDan zurückgegeben. Der Planet wurde vollkommen evakuiert. Die Überlebenden wurden zur Sternenbasis 10 gebracht und die Verne setzt ihren Kurs nach Gamma Hydrae fort.



      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Commodore a.D.
      Dr. Darvin


      Zitat: "Die Wahrheit ist eine windige Schlange."
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: Lt.jg. Chaney
      Mission vom: 04.04.06
      Missiontitel:
      Missionsidee: Ceola
      Spielleitung: Ceola
      Missionstyp: Zweiteiler

      Anwesende Offiziere: Cmdr. Darvin [KO], Lt. Dr. Istad [Couns], LtCmdr Tanot[TO], LtJg Patrick[SO], LtJg Chaney [CONN]
      Gastoffiziere: LtCmdr Tashima [LMO]

      nicht anwesend:
      Cmdr Beug, LtCmdr Kersche, LtJg Vouk (alle entschuldigt)
      LtJg Shark (unentschuldigt)

      Die Verne erhielt den Auftrag eine Lieferung von medizinischen Hilfsgütern und Geräten zu einem Forschungslabor im abgelegenen Cebic-Sektor zu bringen. Was in dem Labor geforscht wurde, ist der Crew unbekannt. Hinzukam, dass die Verne die Ware nicht von der Sternenflotte erhalten sollte, sondern von einem zivilem Frachter überstellt bekommen sollte. Als dieser in Rufreichweite kam, rief er die Verne, um mit Lt Istad die Überstellung der Ware abzuklären.
      LtCmdr Tashima kümmerte sich mit Hilfe der Frachtpapiere um die Überprüfung der Vollständigkeit der Ware, wie um die Unversehrtheit der Ware.
      Cmdr Darvin forderte nach der Feststellung, dass keine Mängel an der Ware dingfest gemacht werden konnten, direkt dazu auf, Kurs auf den Cebic-Sektor zu nehmen.
      Als man den unbewohnbaren Planetoiden auf dem sich die Forschungsstation befand erreichte, scheiterten die Versuche das Forschungslabor zu kontaktieren. Auch zunächst der Versuch, die Planetenoberfläche mit den Sensoren abzutasten. Mit Hilfe der wissenschaftlichen Abteilung fand LtCmdr Tanot jedoch einen Weg, um dieses Defizit zu beheben. Es ließ sich feststellen, dass die sechs im Labor stationierten Mediziner sich nicht mehr in der Forschungsstation aufhielten. Das Shuttle sich jedoch noch dort an seinem angestammten Platz befand. Anzeichen auf stattgefundene Gefechte gab es keine. Ebenso gab es keine Hinweise darauf, dass sich noch andere Schiffe in diesem abgelegenen Cebic-Sektor befanden.
      Cmdr. Darvin ließ unter der Federführung von Lt Istad ein Außenteam in die Forschungsstation beamen. Begleitet wurde Lt Istad von LtCmdr Tanot, LtCmdr Tashima und einem Mann aus der Sicherheitsabteilung.
      Gemeinsam suchte das Außenteam nach Indizien des Aufenthaltortes der sechs Mediziner. In einer Logbuchaufzeichnung konnte das Außenteam fündig werden. Die Mediziner hatten sich auf den Weg gemacht, sich zu dem Gebirge zu begeben, das sich nicht weit weg von der Forschungsstation befindet. Allerdings blieben die Gründe für den Ausflug der Mediziner noch verschleiert.
      Nachdem LtCmdr Tashima ihren medizinischen Trikorder ähnlichen Modifikationen unterzog, wie LtCmdr sie bei den Sensoren vornahm, konnte sie Spuren von menschlicher DNA im Gebirge entdecken. Höchstwahrscheinlich hatte sie damit die Medizinier gefunden.
      Da auf der Station nicht mehr für das gesamte Außenteam ausreichend Schutzanzüge vorhanden waren, nahm das Außenteam das Shuttle der Forschungsstation, um zum Gebirge fliegen zu können. Der erste Versuch, die "entdeckten" Mediziner aus dem Gebirge herauszubeamen scheiterte.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: Lt.jg. Patrick
      Mission vom: 13.04.06
      Missiontitel: "The Big Goodbye"
      Missionsidee: Ceola
      Spielleitung: Ceola
      Missionstyp: Zweiteiler

      Anwesende Offiziere: Cmdr. Darvin [KO], Lt Dr. Istad [Couns], LtCmdr Kersche[LMO], Ltjg Patrick[SO], Ltjg Chaney [CONN], Lt.jg Vouk[CI]

      Gastoffiziere: Lt. Traikov [SO], Lt. Randel Taylor [TO]

      nicht anwesend: LtCmdr Tanot, Ltjg Shark (alle entschuldigt)

      Die Rettung der Wissenschaftler wurde fortgesetzt. Das AT stieß auf Tachyonenpartikel, welche sich in einer Höhle zu konzentrieren schienen. Bei genauerer Untersuchung wurde ein Portal entdeckt.

      Zwei der Wissenschaftler konnte gerettet werden und das Portal wurde verschlossen.
      Das AT beamte dann zurück. Die zwei geretteten Wissenschaftler wurden auf der Krankenstation behandelt.

      Lt. James Patrick wurde auf eigenen Wunsch aus der Sternenflotte entlassen und Lt. Ceola Chaney wird nun zur Erde zum XO Seminar gebracht. Sie wird die Nachfolge von Commander Beug antreten. Die Verne hat nun Kurs zur Erde gesetzt.



      =/\= Ende der Übertragung =/\=
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: Lt.jg. Vouk
      Mission vom: 13.04.06
      Missiontitel: "Wandlungen"
      Missionsidee: Tiberium Vouk
      Spielleitung: Tiberium Vouk
      Missionstyp: Einzelmission (fortführend im BL und einfliessend in die nächste Mission)

      Anwesende Offiziere: Cmdr. Darvin [KO], Lt Dr. Istad [Couns]/[Conn], LtCmdr Kersche[LMO], Lt. Chaney [XO], Ens. Vouk[CI], Kdt_Thala[Conn|Ops], Ltjg. Shark[WO], LtCmdr Kersche[LMO]

      Gastoffiziere: Ltjg Red[SO|TO], Ens. Elia[SO|TO]

      nicht anwesend: LtCmdr Tanot

      Die Verne empfang im Orbit der Erde Lt. Chaney und Kdt. Thala.
      Lt. Chaney wurde auf der Brücke zum XO des Schiffes ernannt.

      Anschliessend wollte die Verne nach Vulkan fliegen um ihre beiden Offziere Ltjg. Shark und Ltjg. Vouk dort abzuholen.

      Die Verne bekommt während sie nach Vulkan fliegt, eine Mission von der Sternenflotte nach das Gamma Hydrae II in der RNZ zu fliegen und dort ein Teil der Bevölkerung umzusiedeln, weil die neue Politsichen Verhältnisse nicht liberal gegen die andere dort lebende Spezie ist.
      Ein Romulanischer Warbird wird diese Aktion überwachen.
      Danach sollte die Verne diese bei Stabase 173 abgeben.
      Diese hatte höchste Priotät.

      Die Verne änderte ihren Kurs und kam nach 27 Tag dort an.
      Die Verne begann mit der Evakuierung. Als man ein Notruf vom Shuttle auf Vulkan erhielt. Wegen Zeitmangel wurde das Schiff getrennt. Die Untertassensektion Beamte weiter, während sich die Antriebsektion nach Vulkan begab.


      Während die Antriebsektion zum Vulkanischen System flog wurden von dem Planeten Gamma Hydrae II ein transporterstörfeld ausgesendet. Die Untertasse konnte nun das Beamen nicht fortführen. Der Warbird wurde ungeduldigt und ermahnte Cmdr. Darvin, gaben ihn aber keine Gelegenheit die Sache zu erklären. Als die Geduld der Romulaner zu Ende ging, eröffneten sie das Feuer.
      Zuerst floh die Untertassensektion, danach beschloss Cmdr. Darvin den Torpedovorrat zu den Luftschleusen am Heck bringen. Fernzünder zu installieren und dann auf sein Zeichen die Lucken zu öffnen. Diese Manöver zerstörte den Warbird und die daraus resultierten Schockwelle beschädigte die Untertasse noch mehr.
      Kurze Zeit später kam die U.S.S. Oslo (Norway-Klasse) der Untertassensektion zu hilfe und nahm sie im Schlepptau. Sie fliegen zuerst die Starbase 173 an um die Evakuierten dort abzusetzen, anschliesend nach Vulkan zu der Werft.



      Die Antriebsektion kam 27 Tage später im Vulkanischem System an. Dank der mitgeliferten Koordinaten in dem Notsignal konnte man Ltjg. Shark und Ensign Vouk schnell vom Planeten beamen.
      Als die beiden auf der Antriebsektion waren, entarnten sich sofort 2 Warbirds. Diese wurden vom Schiffssystem als Warbirds gekennzeichnet die von Vulkanier übernommen wurde.
      Sie eröffneten sofort das Feuer. Erst danach bemerkte man das die Kennung gefälscht war und es normale Romulanische Warbird's waren.
      Die rechte Gondel löste scih langsam vom Schiff, man entschied sich dazu die Gondel abzusprengen und in Richtung einer der Warbird's fliegen zu lassen, anschliessend mit einem Phaserschuss das Plasma in ihr zu entzünden. Dies machte einen Warbird Kampfunfähig.
      Die Antriebsektion wollte in den Orbit von Vulkan fliegen doch der letzte Schuss des einen Warbirds der danch die Waffen verlor und somit auch Kampfunfähig wurde, beschädigte den MR so stark das diese versiegelt werden musst. Die Eindämmung des Kerns baute sich rapide ab. Man sandete eine Warnung aus und versuchte den grösstmöglichen Abstand zu Vulkan bekommen. Als diese erreicht wurde, wurde der Kern abgestossen und ging in wenige Sekunden hoch. Die Antriebsektion konnte noch rechtzeitig eine sichere Entfernung aufbauen, wurde von der Schockwelle denoch erfasst und schwer beschädigt.
      Keine 5 Minuten später kam die U.S.S. Gauntlet ins System und schleppte Die Antriebsektion zur Werft.



      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Hat Shadow auf dem Gewissen! R.I.P
      Hat ein Fühler des RSL auf dem Gewissen!
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: Lt.jg. Vouk
      Mission vom: 13.04.06
      Missiontitel: "Konsequenzen"
      Missionsidee: Tiberium Vouk
      Spielleitung: Tiberium Vouk
      Missionstyp: Einzelmission

      Anwesende Offiziere: Cmdr. Darvin [KO], Lt Dr. Istad [Couns], Lt. Chaney [XO], Ens. Vouk [CI], Ens. Thala[Conn], Ltjg. Shark[WO], LtCmdr Tanot [TO/SO]

      Gastoffiziere: Commodore Talea Saris (Zuschauerin)

      nicht anwesend: LtCmdr Kersche[LMO] (entschuldigt)

      -----

      Die Verne verlässt die Werft und vereinigt sich wieder. Kurze zeit später erhält sie den Auftrag zum Gamma Hydrae System zu fliegen und sich dort mit dem Warbird Nirex zu treffen, um die letzten Vorfälle zu ergründen.

      Als die Verne im System ankam wartete schon der Warbird auf sie. Cmdr Darvin lud Commander T’Dan auf die Verne ein. Etwas widerwillig nahm T’Dan an. Auf der Verne angekommen wurde T’Dan ins Casino geführt, wo man schon alles vorbereitete. Während man schon sich zum Tisch sass, fing T’Dal mit Cmdr Darvin an zu diskutieren. Es entflammte eine heiße Diskussion über das verhalten der Romulaner / Föderation.

      Als sich diese zum Höhepunkt aufspitzte, bekam der romulanischer Commander eine Meldung, dass sein Schiff von abtrünnigen Kämpfern geerntet wird. Es waren die besten Kämpfer von den stärksten Häusern, die vom Tal'prai-ex ausgelöscht wurden. Der Commander bat noch geschockt Darvin um Hilfe.

      Die Verne wurde darauf von einem Schiff der Selok Klasse angegriffen. Die Verne verteidigte sich, was mit der Zerstörung des Schiffes endete. Danach half man bei der Abwehr des gekarperten Warbird. Dieser wurde bei der Rückeroberung jedoch stark beschädigt. Von dieser Tat beeindruckt überdachte der Commander noch einmal seine Antiföderationshaltung und versprach sich gegen einen Krieg vor dem Senat auszusprechen.

      Am Schluss wurde Commander T’Dan von Ensign Vouk zum Transporteraum begleitet, dieser gab ihn noch die Hand. Bevor der Warbird mit langsamer Fahrt das System verlies, sendete er eine Nachricht an der Verne, in der man sich für die Hilfe nochmals bedankte.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Hat Shadow auf dem Gewissen! R.I.P
      Hat ein Fühler des RSL auf dem Gewissen!
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: Lt. Istad
      Mission vom: 30.05.06
      Missiontitel: "Wer beobachtet die Beobachter?"
      Missionsidee: Siw Istad
      Spielleitung: Siw Istad
      Missionstyp: Einzelmission

      Anwesende Offiziere: Cmdr. Darvin [KO], LtCmdr Tanot [TO/SO], Lt. Chaney [XO], Lt Dr. Istad [Couns], Ltjg. Vouk [CI], Ens. Thala[Conn],

      Fehlend: LtCmdr Kersche[LMO] (unentschuldigt), Ltjg. Shark]WO] (unentschuldigt)

      Gastoffiziere: LtCmdr Tashima[LMO]

      -----

      Auf Ligen 3 nimmt die Werft Material für einen Beobachtungsposten auf Candela II, der die dort beheimatete Prä-Warp-Zivilisation beobachtet. Der Beobachtungsposten hatte in letzter Zeit einen erhöhten Materialbedarf, sodass die Verne ebenfalls den Auftrag hatte, den Beobachtungsposten zu überprüfen. Nachdem die Materialien geliefert worden waren, zeigte sich der Kommandant, Commander Magnus Borax, wenig gewillt, ein Außenteam auf die Station zu lassen. Das Außenteam konnte anfangs nicht viel feststellen, außer der schlechten Laune des Commanders. Die Ersatzteile seien alle für die Maschinen gebraucht worden. Ein Scan ergab, dass die Maschinen mit vielen - allerdings älteren - Ersatzteilen ausgerüstet waren. Der Chefingenieur war nicht greifbar. Ein Scan fand ihn in der Nähe einer neuen Fabrik, inclusive von Föderationsteilen. Die Besatzung der Station wurde arrestiert. Leider wurde der Beamvorgang des Chefingenieurs und seines Teams beobachtet. Auf dem Planeten brach eine Panik aus, weil lediglich einige Industrielle und die Regierung von der Existenz wussten, auf Grund der Geschäfte mit Cmdr. Borax. Die Lage konnte von dem lokalen Autoritäten schnell wieder beruhigt werden.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Dr. phil. Siw Istad
      Buchautorin, Gastdozentin und alleinerziehende schlechte Mutter von pflegeleichten Zwillingsbrüdern
      Gute Mädchen kommen in den Himmel - Siw kommt überall hin
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: Lt. Chaney
      Mission vom: 13.06.06
      Missiontitel: "Juliusturm I"
      Missionsidee: Ceola
      Spielleitung: Ceola
      Missionstyp: Zweiteiler

      Anwesende Offiziere: Cmdr Darvin [KO], LtCmdr Dr. Istad [Couns], LtCmdr Tanot[TO], LtCmdr Kersche [LMO], Lt Chaney [XO], LtJg Vouk [CI] Ensign Thala [Conn]
      Gastoffiziere: LtCmdr Tashima [WO]

      nicht anwesend:
      LtJg Shark (entschuldigt)

      Die Verne flog zum Tlene-System, um dort festzustellen, ob die Sonnenwinde der Sonne eine Gefahr für die bewohnten Planeten des Systems werden könnten. In dem letzten Jahr nahm die Stärke der Sonnenwinde immer mehr zu und man befürchtete, dass dies zu einem Problem werden könnte. Beim Eintreffen in das System machte aber nicht nur die erhöhte Sonnenaktivität auf sich aufmerksam, sondern auch Energiewerte, die auf Dimensionsrisse hindeuteten, wie eine Sonde unbekannten Typs, deren Herkunft nicht geklärt werden konnte. Erst nachdem eine zweite Sonde durch einen sich inzwischen immer weiter öffnenden Dimensionsriss ins Tlene-Systeme einflog, war der Ursprung der Sonden geklärt. Die erste Sonde zerstörte sich selbst, noch bevor die zweite Sonde auftauchte, die begann, die Verne mit einem unbekannten Strahl abzutasten. Nachdem die Sonde das Schiff komplett abgetastet hatte, stellte LtCmdr Tashima fest, dass zehn Besatzungsmitglieder der Verne fehlten. Die zweite Sonde schickte einen Datensatz in Richtung Dimensionsriss und flog danach selbst wieder dorthin zurück.
      Die Verne folgte der Sonde in den Riss, als dieser sich weit genug vergrößert hatte, um hindurchzugelangen. Man stieß direkt auf eine Station die der Verne kaum Beachtung schenkte, wie die anderen Schiffe und Besucher der Station auch nicht.
      Nachdem sich ein Außenteam bestehend aus LtCmdr Tanot, LtCmdr Kersche und LtCmdr Tashima passend gekleidet hatte, beamte es auf die Station in eine barähnliche Räumlichkeit. Dort traf man auf Bell, der versuchte dem Außenteam zu helfen, wenn auch zunächst nicht unentgeldlich. Ihm waren schon häufiger fremde Leute über den Weg gelaufen, die nach Vermissten suchten. Das einzige, was er dem Außenteam jedoch geben konnte, war ein Satz Koordinaten. Dort sollte sich das Außenteam hinbegeben, wenn es nicht schon zu spät sein würde.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: Lt. Chaney
      Mission vom: 27.06.06
      Missiontitel: "Juliusturm II"
      Missionsidee: Ceola
      Spielleitung: Ceola
      Missionstyp: Zweiteiler

      Anwesende Offiziere: Cmdr Darvin [KO], LtCmdr Dr. Istad [Couns], LtCmdr Tanot[TO],, Lt Chaney [XO], LtJg Vouk [CI]
      Gastoffiziere: Ens Hoyt [Conn]

      nicht anwesend:
      LtCmdr Kersche (unentschuldigt), LtJg Shark (entschuldigt), Ens. Thala (entschuldigt)


      Das Außenteam kam bei den Koordinaten des Planeten an, die der fremde Gönner dem Team auf der Station gegeben hatte und erhoffte nun dort mehr über das Abbleiben der vermissten Offiziere herauszufinden. Auf dem wüstenähnlichen Planeten gab es mehrere kleinere Ansiedlungen, die nicht mehr als 50 Leute umfassten. Jeweils in der Nähe einer der vielen Ansiedlungen befand sich immer ein kleiner Raumhafen.
      Von den vermissten Personen und deren Biozeichen ließ sich mit den Sensoren auf dem Planeten jedoch zunächst nichts finden. Erst als Container vom Planeteninneren an die Oberfläche befördert wurden, gab es Anzeichen dafür, das unter dem Erdbereich noch mehr verborgen lag, als auf den ersten Blick erkennbar. Eine Erfassung des Unterirdischen mit den Sensoren war nicht möglich, da im Erdreich Abglagerungen vorhanden waren die die Sensoren störten.
      Cmdr Darvin ließ den Container auf die Verne beamen, in dem Biosignaturen von zwei der zehn vermissten Personen ausfindig gemacht werden konnten, die aber leider nicht mehr am Leben waren. Die Crew der Verne kaufte dem Transporterkapitän die restlichen 8 Container ab, in der Hoffnung, dort auch die anderen verschollenen Offiziere zu finden, wenn möglich lebend. Doch dem sollte nicht so sein. Die Offiziere waren dort nicht aufzufinden.
      Als die Verne erneut von einem Sensorstrahl erfasst wurde, der ihr von den Sonden schon bekannt war, verschwanden weitere Offiziere von der Verne. Diesmal Cmdr Darvin, LtCmdr Istad, LtCmdr Tanot und Ltjg Vouk.
      Ein Arzt kam in Begleitung mehrerer Wachleute bald in den Raum, in dem sich die Entführten befanden. Ein Ausbruchsversuch gelang und der Arzt, der selbst auch unfreiwillig seinen Dienst in dieser Basis für die Primari verrichtete, versuchte Cmdr Darvin und seinen Offizieren zu helfen, auch alle anderen nicht in dieses Universum gehörenden zurück nach Hause zu bringen.
      Da der Arzt nicht mit dem Leben konnte, was er bereits getan hatte, verabreichte er sich ein Gift, dass ihn wenig später umbringen sollte.
      Mit einem Schiff auf der Oberfläche gelang es mit allen Geretteten vom Planeten zu fliehen und wenig später auch zurück mit der Verne durch den Spalt zu fliegen und damit in das richtige Universum zurückzukehren. Lt Vouk sorgte dafür, dass der Spalt versiegelt wurde.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr. Darvin
      Eintrag durch: LtCmdr. Istad
      Mission vom: 11.07.06
      Missiontitel: "Lästige Verwandte"
      Missionsidee: LtCmdr. Istad
      Spielleitung: LtCmdr. Istad
      Missionstyp: Einteiler

      Anwesende Offiziere: Anwesende Offiziere: Cmdr Darvin[KO], LtCmdr Tanot[TO], LtCmdr Istad[COUNS], Lt Chaney[XO], Ltjg Vouk[CI], Ens Thala[CONN], Kdt McDorn[SO]

      nicht anwesend:
      LtCmdr. Kersche (entschuldigt), Ltjg Shark (entschuldigt)


      Die Verne nahm Kurs zurück zur Erde, um den technischen Stab von Mr. Vouk Landurlaub machen zu lassen. Plötzlich tauchte vor der Verne ein Planet aus dem Nichts aus. Scans ergaben, dass er Klasse M war und über eine große, zusammenhängende Landmasse mit vorgelagerten Inseln verfügte, aber keine Lebenszeichen aufwies, nur eine Energiequelle. Nach einiger Zeit erschien auf der Verne eine hell leuchtende Kugel und die Verne wurde gescannt. Auf dem Planeten entstand ein Garten, ähnlich dem von Versailles auf der Erde. Nach einiger Zeit wurden auch Lebenszeichen von niederen Säugetieren, Insekten und Ähnlichem geortet. Kurze Zeit später fand sich die Führungscrew auf dem Planeten wieder, wo sie von einem Wesen namens Enalert begrüßt wurden, der ihnen alle Annehmlichkeiten versprach und sie ihnen auch zukommen ließ, bis auf Mr. Tanot, den er offensichtlich nicht durchschauen konnte. Lt. Chaney zeigte Enalert auch seine Privatgemächer, unter der Erde, ohne Fenster oder Türen. Später, so versprach er ihr, würde sie auch den Generator sehen dürfen, doch zuerst müssten sie zum Schauspiel.
      Das Schauspiel war ein Gladiatorenkampf mit Ens. Thala als Protagonistin. Sie gewann den Kampf, während Mr. Tanot das Gelände erkundete. Nach dem Kampf zog ein Gewitter auf und Trelane erschien, stellte sich als Vater des Jungen vor, der ausgerissen sei und Unfug mache. Er erklärte der Crew, dass dieser Planet zu seinem Geschäft in der Andromeda-Galaxie gehöre. Er bot der Verne-Crew an, als Entschädigung zur Erde gebracht zu werden, da er sie als gute Kunden begrüßen wollte, wenn er in die Milchstraße expandiert. Die Crew nahm das Angebot an und wurde von Trelane nach einem Problem mit Tanot zurückgeschickt. Die Crew erhielt jeweils ein Foto ihres Kopfes mit dem von Trelane und eine kleine Flagge, auf der ebenfalls Trelanes Konterfei abgebildet war.
      Auf der Erde erschien VAdm. Vandeleur, der Lt. Chaney zum LtCmdr, Kdt. McDorn zum Ens. und Ens. Thala zum Ltjg. beförderte.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Dr. phil. Siw Istad
      Buchautorin, Gastdozentin und alleinerziehende schlechte Mutter von pflegeleichten Zwillingsbrüdern
      Gute Mädchen kommen in den Himmel - Siw kommt überall hin
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: LtCmdr Chaney
      Mission vom: 25.07.06
      Missiontitel: "Schlaftrunken"
      Missionsidee: Ceola
      Spielleitung: Ceola
      Missionstyp: Einteiler

      Anwesende Offiziere: Cmdr Darvin [KO], LtCmdr Dr. Istad [Couns], LtCmdr Tanot[TO], LtCmdr Kersche [LMO], LtCmdr Chaney [XO], LtJg. Thala [Conn]
      Gastoffiziere: Kdt Tesh [2. CI], Kdt McCrane [2. SO], Lt Red [2. TO], Ens Hoyt [2. Conn]

      nicht anwesend:
      LtJg Vouk (entschuldigt), LtJg Shark (entschuldigt), Ens McDorn (entschuldigt)

      Die Verne flog zu SB 234 und die Mannschaft ging dem Dienstalltag nach, bis die hochschwangere Istad darauf aufmerksam machte, dass ihre Wehen einsetzten. Chaney machte sich mit Istad auf den Weg zur Krankenstation und informierte Kersche. Auf dem Weg zur Krankenstation sackte Chaneys Kreislauf immer weiter ab, als sie Istad so leiden sah und sich vorstellte, das selbst einmal durchmachen zu müssen. Als Istad und sie auf der Krankenstation waren und sich das Fruchtwasser über Istads Kleider ergoss, war es für Chaney zuviel. Mit einem Kreislaufkollaps kippte sie zu Boden.
      Als sie meinte aufzuwachen, nahm sie ihre Umgebung erst durch einen dünnen grauen Schleier wahr, was sie aber nicht weiter störte. So machte sie sich auf den Weg zur Brücke, die einen verzerrten Notruf von der SB 234 aufgefangen hatten. Als man bei der Station ankam, konnte man nichts über die Angreifer ausfindig machen und auch nicht anhand der Waffensignaturen feststellen, wer die Angreifer gewesen waren, die die schweren Beschädigungen an der Außenhülle verursacht hatten. Nach einem Meinungsaustausch wurde ein Außenteam auf die Station gebeamt, die über den Verbleib der Mannschaft der Station näheres erfahren sollte. Man stellte auf der Brücke fest, dass der Notruf eine Quarantänewarnung der Station sein sollte, aber durch die Beschädigungen der Kommunikation nicht ausgesandt wurde und dafür ein Standardnotruf ausgesandt wurde. Demzufolge war das AT inzwischen ebenfalls verseucht und wollte sich nach Rücksprache mit der Verne an einen abgelegenen Ort auf der Station zurückziehen, wo sie weiter versorgt werden sollten, bis Hilfe nahte. Als wenn das noch nicht genug des Unglücks gewesen wäre, verstarben Istads Kinder kurz nach der Geburt durch einen nicht rechtzeitig erkannten Herzfehler.
      Auf dem Weg zu dem abgelegenem Raum wurde Chaney abermals schwindlig und sie brach erneut zusammen.
      Als sie erneut aufwachte, fand sie sich auf dem Boden der Krankenstation wieder. Auf dem Biobett saß noch Istad, die sie gerade zur Krankenstation gebracht hatte. Kersche war gerade dabei Chaney zu fragen, ob es ihr soweit wieder gutginge.
      Auf der Verne waren tatsächlich nur zehn Minuten vergangen und die Verne hatte die SB 234 noch nicht erreicht. Die Kinder von Istad kamen gesund und wohlauf zur Welt.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: Cmdr Darvin
      Mission vom: 08.08.06
      Missiontitel: "Reiner Zufall"
      Missionsidee: Darvin
      Spielleitung: Darvin
      Missionstyp: Vierteiler

      Anwesende Offiziere: Cmdr Darvin [KO], LtCmdr Chaney [XO], Ltjg Vouk [CI], LtCmdr Istad [Couns], LtCmdr Tanot[TO], Ltjg Thala [Conn]

      Gastoffiziere: Ens Tesh [Admiral Benning], Lt Red [SO/2.TO], Ens Hoyt [WO] LtCmdr Kiara Tashima [LMO]

      nicht anwesend:
      LtCmdr Kersche [LMO] (entschuldigt), Ens McDorn [SO] (entschuldigt), Ltjg Shark [WO] (unentschuldigt)



      Die USS Verne fliegt von Mizar nach Minus Korva um dort verschiedene Güter zu übebringen. Die USS Santiago fliegt auf Parallelkurs. Plötzlich wird die Verne aus dem Warp gerissen. Leichte Beschädigungen treten auf. Die Santiago ist verschwunden und die Verne „taumelt“ im Raum. Nach kurzer Zeit ist wieder alles unter Kontrolle.

      Es wird ein Quantenspalt entdeckt, durch den die Verne geflogen ist. Ein Notruf erreicht plötzlich die Verne. Die USS Hermes, eine Transportschiff, wird angegriffen. Man geht dem Notruf nach. Man findet das Schiff zerstört vor. Es werden klingonische Energiesignaturen entdeckt. Man kontaktiert die Sternenflotte. Admiral Benning klärt die Verne auf. Es gab in dieser Woche schon 47 Angriffe auf Schiffe der Föderation.

      Man nimmt Kurs auf den Quantenspalt. Es stellt sich heraus, dass die Verne und die Trümmer des Schiffes nicht die gleiche Quantensignatur aufweisen. Ein vulkanisches Schiff taucht auf und der sulibanische Captain unterrichtet die Verne über die derzeitige Lage.

      Die Föderation, das klingonische Imperium und das romulanische Reich sind zerstört bzw. assimiliert worden. Die Borg starteten eine Grossoffensive und haben beinahe den gesamten Alpha- und Betaquadranten eingenommen. Die Erde, Vulcan, Denobula etc sind verloren. Die Suliban, Cardassianer und Tholianer haben die Borg bisher abwenden können. Einige Föderationsschiffe sind noch übrig. Sie sind in den Briar Patch geflüchtet und wehren die Borg mit allen Kräften ab.

      Es stellt sich heraus, dass der Quantenspalt sich alle 4 Monate ausdehnt. Eine Rückreise ist also erst frühestens in 4 Monaten möglich.


      … to be continued


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Commodore a.D.
      Dr. Darvin


      Zitat: "Die Wahrheit ist eine windige Schlange."
    Seit 2004 imTrekZone Network