Angepinnt Logbuch der USS Verne

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
    Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: Cmdr Darvin
      Mission vom: 22.08.06
      Missiontitel: "Der Clou"
      Missionsidee: Darvin
      Spielleitung: Darvin
      Missionstyp: Vierteiler

      Anwesende Offiziere: Cmdr Darvin [KO], LtCmdr Chaney [XO], LtCmdr Istad [Couns], Ltjg Thala [Conn], LtCmdr Kersche [LMO], Ltjg Vouk [CI]

      Gastoffiziere: Lt Red [TO], Ens Hoyt [div. Gastrollen], Ltjg Elia [SO]

      nicht anwesend:
      LtCmdr Tanot[TO] (entschuldigt), Ens McDorn [SO] (unentschuldigt), Ltjg Shark [WO] (unentschuldigt + entlassen)

      Die USS Verne ist auf dem Weg zur Flotte, welche sie ins Chin’toka System bringen soll. Eine Besprechung wird im Konferenzraum der Verne abgehalten. Es wird viel diskutiert und Darvin weiht die Führungsoffiziere in die derzeitigen Vorgänge ein.

      Nachdem die Verne bei der Flotte eingetroffen ist, wird ihr durch einen sulibanischen Commander von einer Anomalie im System berichtet. Der TO entdeckt ein getarntes romulanisches Schiff. Darvin beschliesst, sich diese Tarnovrrichtung zu holen. Der Plan besagt, dass die Flotte wie geplant ihren Kurs auf das Chin’toka System aufnimmt, aber die Verne geht wieder im System unter Warp und versteckt sich für einige Stunden über dem Nordpol eines Planeten.

      Schliesslich enttarnt sich das Schiff. Die Verne geht in den Angriff über. Ein Kampf findet statt. Die Verne kann nach knapp 20 Minuten die Oberhand gewinnen und schiesst den Warbird kampfunfähig. Die Tarnvorrichtung wird vom Schiff gebeamt. Die Borg, welche den Warbird nach dem Fall des romulanischen Imperiums assimilierten, werden anschliessend auf Befehl von Darvin vernichtet.

      Nun macht sich die Verne auch aufs ins Chin’toka System. Dort angekommen überreicht Darvin die Tarnvorrichtung an Admiral Benning, der diese Tarnvorrichtung auf der gesamten Flotte einsetzen will. In einem Gespräch wird Darvin vom Admiral zum Captain befördert. Der Verne wird eine komplette Flotte unterstellt. Sie besteht aus klingonischen, föderalen und sulibanischen Schiffen. Die Installation der Tarnvorrichtungen beginnt. Die Verne wird nicht mit einer Tarnvorrichtung ausgestattet.

      ... to be continued

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Commodore a.D.
      Dr. Darvin


      Zitat: "Die Wahrheit ist eine windige Schlange."
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: Cmdr Darvin
      Mission vom: 05.08.06
      Missiontitel: "Die Krankheit"
      Missionsidee: Darvin
      Spielleitung: Darvin
      Missionstyp: Vierteiler

      Anwesende Offiziere: Cmdr Darvin [KO], Ltjg Vouk [CI], LtCmdr Chaney [XO], LtCmdr Istad [Couns], LtCmdr Tanot[TO], LtCmdr Kersche [LMO]

      Gastoffiziere: Ens Hoyt [wieder div. Gastrollen], Cmdr Bristow [Ens Doration - CONN]

      nicht anwesend:
      Ltjg Thala [Conn] (entschuldigt), Ens McDorn [SO] (unentschuldigt + entlassen)

      Die USS Verne ist auf dem Weg ins bajoranische System. Dort angekommen lokalisiert man das Wurmloch im bajoranischen System. Bajor ist eine unterentwickelte Zivilisation und daher nicht involviert.

      Ein Gespräch mit dem tot geglaubten Admiral Benning findet statt. Das Schiff ist kampfunfähig und hat geringen Warpstatus. Es versteckt sich in einem Nebel. Das Schiff wird entdeckt und Admiral Benning befielt den Kubus mit Warp zu rammen. Das tut er dann auch und, wen wunderts, stirbt.

      Nach kurzer Aufenthaltsdauer trifft die Flotte ein. Zwei Captains streiten sich um das Kommando der Flotte und beginnen aufeinander zu feuern. Nach einem kurzen Gefecht wird die Verne in den Kampf mit einbezogen. Beide Schiffe werden kampfunfähig geschossen und die Verne erleidet mittlere Schäden. Deck 36, 37 und 38 sind in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Verne ist nun das neue Flagschiff der vereinten Flotte.

      ... to be continued

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Commodore a.D.
      Dr. Darvin


      Zitat: "Die Wahrheit ist eine windige Schlange."
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: Cmdr Darvin
      Mission vom: 25.09.06
      Missiontitel: "Frische Luft"
      Missionsidee: Darvin
      Spielleitung: Darvin
      Missionstyp: Vierteiler

      Anwesende Offiziere: Cmdr Darvin [KO], LtCmdr Chaney [XO], LtCmdr Istad [Couns], LtCmdr Kersche [LMO], Ltjg Vouk [CI], LtCmdr Tanot[TO]

      Gastoffiziere: Cmdr Tashima [CONN], Lt Red [div. Gastrollen], Ltjg Hoyt [div. Gastrollen], Lt Kiora [div. Gastrollen]

      nicht anwesend: Ltjg Thala [Conn] - entschuldigt


      Die USS Verne befindet sich, begleitet von einem getarnten klingonischen Kreuzer, im Orbit um Bajor. Die Flotte versteckt sich im Wurmloch. Die Verne und der Kreuzer fliegen der Borg Angriffsflotte entgegen. Man trifft sich und beide Schiffe beschissen mitten in einem Gespräch das Führungsschiff der Borg. Locutus ist gar nicht begeistert davon. Beide Schiffe laufen vor den Borg davon und locken sie so ins bajoranische System.

      Nachdem die Borgflotte eingetroffen ist, verlässt die vereinte Flotte aus Cardassianern, Vulkaniern, Klingonen, Menschen, Suliban und weiteren überlebenden Spezies, das Wurmloch und es kommt zu einer gewaltigen Schlacht, die sich durch das komplette bajoranische System erstreckt. Die vereinte Flotte steckt schwere Verluste ein.

      Im Orbit der Erde hat sich ein sulibanisches Schiff versteckt und initiiert den neurolytischen Erreger. Daraufhin wird infolge der Weiterleitung des Erregers Unimatrix Zero zerstört. Die gesamten Einrichtungen der Borg werden lahm gelegt oder zerstören sich von selbst.

      Plötzlich stellen alle Schiffe der Borg das Feuer ein und beginnen die gleichen Symptome zu zeigen wie Unimatrix Zero. Die Flotte der Borg werden komplett ausgelöscht. Die Verluste der vereinten Flotte beläuft sich auf 86% - 232 Schiffe und 86.350 Tote. Wenige Minuten nach dem Ende des Kampfes bricht die Verne unter der Begleitung der 4 grössten Flagschiffe zum Quantenspalt auf, der sich in 2 Stunden soweit geöffnet hat, dass die Verne in ihr Universum zurück fliegen kann.

      Dort angekommen stellt man fest, dass keine Zeit vergangen war. Der Ort war der gleiche und das Gespräch zwischen Darvin und Captain Finlay hatte gerade erst stattgefunden. Man nahm Kurs auf die bajoranischen Werften. Kurz nachdem sich der Quantenspalt verschlossen hatten, wurde ein wissenschaftliches Team unter der Leitung von Commander Lenox von Deep Space Nine losgeschickt und man versiegelte es.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Commodore a.D.
      Dr. Darvin


      Zitat: "Die Wahrheit ist eine windige Schlange."
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: LtCmdr Chaney
      Mission vom: 03.10.06
      Missiontitel: "Der Aufstieg"
      Missionsidee: Ceola
      Spielleitung: Ceola
      Missionstyp: Einzelmission

      Anwesende Offiziere: Cmdr Darvin [KO], LtCmdr Dr. Istad [Couns], LtCmdr Kersche [LMO], LtCmdr Chaney [XO], LtJg Vouk [CI], LtJg Thala [Conn]
      Gastoffiziere: LtJg Clark [TO]

      nicht anwesend:
      LtCmdr Tanot [TO] (entschuldigt)

      An der an DS9 angedockten Verne werden noch die letzten Reperaturen vorgenommen. Ceola befindet sich noch in Gewahrsam der bajoranischen Sicherheit, während Darvin von der bajoranischen Sicherheit die Nachricht erhält, dass Chaney in Haft genommen wurde. Als die Reperaturen so gut wie abgeschlossen sind auf der Verne, ziehen sich die Techniker von der Station auf DS9 zurück. Gleichzeitig sind für die Verne neue Befehle von der Sternenflotten eingetroffen. Unbekannte Energiesignaturen auf einem Planeten in der Nähe des bajoranischen Sonnensystems wurden entdeckt, die die Verne untersuchen soll. Auf dem Weg zum Ziel bewegt sich ein Flugkörper mit Warpgeschwindigkeit in Richtung Verne und in die Richtung des angesteuerten Ziels der Verne. Man flog dem Objekt weiter entgegen und die Sensoren vermochten nicht anzuzeigen, um was genau es sich bei diesem Flugkörper handelte. Als der Flugkörper auf Höhe des Planeten nicht zum Stillstand kam, schickte man dem Objekt eine Sonde hinterher, die den Flugkörper weiter untersuchen sollte und kümmerte sich um das Signal auf dem Planeten. Das Objekt, das das Signal aussandte befand sich in einem sumpfigen Territorium auf dem Planeten. Eine Identifikation des Signals war nicht möglich. Plötzlich verstummte das Signal. Ein Grund dafür war erstmal nicht erkennbar. Erst später stellte sich heraus, dass das Signal, das von dem Objekt auf dem Planeten empfangen wurde, dazu diente Daten zu übermitteln. Das AT konnten auf dem Planeten erkunden, dass es sich bei dem Objekt um einen Mischmasch aus Rettungskapsel und Sonde handelte. Viele sensorähnliche Phalanxen, die auf der Außenhaut an dem Objekt angebracht waren, ließen auf einen Sondentyp schließen. Die Innenausstattung des Objektes ließ eher auf eine Rettungskapsel schließen. Zudem ließ sich ein unbekanntes Antriebssystem ermitteln, was bisher noch nicht im Einsatz war. Das unbekannte Objekt wurde schließlich für weitere Untersuchungen in den Frachtraum gebeamt. Bedauerlicherweise stieg nach dem Beamvorgang die Energie des unbekannten Objektes an. Ebenso konnte ein Energieanstieg im Konferenzraum festgestellt werden. Als man das erkannte, wurde das Objekt sicherheitshalber sofort wieder in den Weltraum gebeamt. Jedoch war danach auch nicht mehr Erik Magnus, der Sohn von Siw Istad, länger auf dem Schiff und nicht mehr im Konferenzraum. Das von Bord gebeamte Objekt aktivierte das vom AT entdeckte unbekannte Antriebssystem und war damit von den Sensoren verschwunden.
      Der Flugkörper, der von einer Sonde der Verne verfolgt wurde, reduzierte seine Geschwindigkeit bei seiner Ankunft im bajoranischen System. Dorthin zurückgekehrt beamte man auch den Flugkörper in den Frachtraum, um ihn genauer zu untersuchen. Als man diesen öffnete, entdeckte man im Inneren einen Brutkasten, in dem sich Istads Kind befand. Im Inneren des Flugkörpers liefen zahlreiche Daten in einer unbekannten Sprache über verschiedenste Planetensysteme und Rassen über die zahlreichen Bildschirme herunter. Bei näheren Untersuchungen stellte man fest, dass der Flukörper an die 760 Jahre alt war und Daten von Planeten gesammelt hatte, die weit entfernt am Rande der Galaxie liegen.
      Wie auch bei dem ersten Flugkörper schon wird das unbekannte Antriebssystem plötzlich aktiviert und verschwindet aus dem Frachtraum im Nichts. Eine Bergung der gesammelten Daten des Flugkörpers gelang daher nicht mehr.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: Thala
      Mission vom: 17.10.06
      Missiontitel: "Die Schlacht von Pacifica, Teil 1"
      Missionsidee: Thala
      Spielleitung: Thala
      Missionstyp: Doppelmission

      Anwesende Offiziere: Cmdr Darvin [KO], LtCmdr Dr. Istad [Couns], LtCmdr Kersche [LMO], Lt Vouk [XO i.V.], LtJg Thala [Conn]

      Gastoffiziere: LtCmdr Kalidor [Klingonencommander]

      nicht anwesend:
      LtCmdr Chaney (entschuldigt)

      Die Verne patrouillierte entlang der Cardassianischen Grenze, als man einen Standartnotruf von Pacifica erhielt. Ein Cardassianischer Kreuzer, der ebenfalls das Notsignal empfangen hatte, schloss sich auf Bitten der Verne an und man machte sich auf den Weg zum Planeten. Dort angekommen entdeckten die Sensoren eine Anomalie, die extrem starke, aber unbekannte Strahlung ausstrahlte.
      Kurz darauf enttarnte sich ein Klingonenkreuzer sowie ein Romulanisches Schiff - beide Kommandanten gaben vor, ebenfalls auf den Notruf reagiert zu haben.
      Noch bevor man näheres erläutern konnte, vergrößerte sich die Anomalie und riss sämtliche Schiffe in das innere. Die Sensoren zeigten nun an, dass man im "Auge des Sturms", also an der ungefährlichen Stelle war, während außen herum zerstörische Kräfte wirken mussten. Schließlich löste sich die Anomalie auf und man fand den Planeten Pacifica vollkommen trostlos und ohne Leben wieder vor, sowohl eine zerstörte Flotte Cardassianischer Schiffe, die aufgrund der Anomalie allesamt zerstört wurden, wie man anhand der Energiesignautren feststellen konnte.
      Der WO der Verne bemerkte anhand der Sternenkonstellationen, dass man sich in der Vergangenheit befinden musste und stellte eine genaue Sternzeit fest.
      Der Cardassianische Commander klärte alle darüber auf, dass zu dieser Sternzeit eine Schlacht stattfand, zwischen Klingonen und Cardassianern, wobei die Klingonen vernichtet wurden, und somit eine Invasion des Cardassianischen Reiches verhindert wurde - die Cardassianischen Schiffe wurden ebenfalls alle zerstört, waren allerdings hoffnungslos in Unterzahl, womit sich dieses Ereigniss in Cardassia großer Beliebtheit erfreut.
      Kurze Zeit später entdeckte man eine Klingonische Flotte von 200 Schiffen, die in ca. 5 Stunden im System eintreffen würde - aufgrund der Tatsache, dass die Geschichte sich nun nicht erfüllen würde, da die Cardassianer von der Anomalie vernichtet wurden, trafen sich alle Kommandanten auf der Verne, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Lieutenant Thala zh'Thane Theehaaz'aar'Andor
      Sicherheit - U.S.S. Troy



      "Andorian women are permitted one final conquest before their wedding - I've never had an relation to a member of your species"
      -
      And I don't want to have one!
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: Thala
      Mission vom: 31.10.06
      Missiontitel: "Die Schlacht von Pacifica, Teil 2"
      Missionsidee: Thala
      Spielleitung: Thala
      Missionstyp: Doppelmission

      Anwesende Offiziere: Cmdr Darvin [KO], LtCmdr Chaney[XO], LtCmdr Dr. Istad [Couns], LtCmdr Kersche [LMO], Lt Vouk [CI], LtJg Thala [Conn], Kdt Ice[TO/SO]

      Gastoffiziere: LtCmdr Kalidor [Klingonencommander]

      nicht anwesend:
      -

      Während die Forschungen nur mühsam voran gingen, und man lediglich herausfand, dass Pacifica ebenfalls von der Anomalie in Mitleidenschaft gezogen worden war, platzierten die Klingonen und Cardassianer die Mienen, was einige Zeit beanspruchte.
      Als man schließlich fertig war und es nicht mehr lange dauerte, bis die Klingonen-Flotte in Sensorenreichweite kommen würde, nahm man Positionen ein, um entsprechend im Kampf agieren zu können, als plötzlich alle Minen explodierten und es eine riesige Explosion gab. Der Klingonencommander hatte alle vorzeitig ausgelöst und tarnte nun sein Schiff. In diesem Augenblick, wo die Schilde fielen, konnte man feststellen, dass es an Bord des Klingonenkreuzers eine Energiequelle gab, die die gleiche Signatur aufwies, wie die der Anomalie, die das ganze verursacht hatte. Man schlussfolgerte, dass die Klingonen diesen Spalt absichtlich erzeugt hatten und wollte sich nun des Gerätes bemächtigen, um eventuell damit wieder die Zeitlinie herstellen zu können, was allerdings misslang, da der Kommandant nach einem Kampf die Selbstzerstörung auslöste.
      Man war gerade dabei, nach neuen Ideen zu suchen, als sich ein weiteres Raumzeitriss öffnete und ein Schiff herauskam, dass sich als UTS Enclosure unter Captain Norris auswies. Das Schiff hatte die Aufgabe, die Zeitlinie wieder herzustellen, wozu es die Verne sowie das romulanische und cardassianische Schiff zu dem Zeitpunkt "vor" schickten, zu dem das klingonische Schiff die Anomalie bei Pacifica erzeugt hatte.
      Da die Klingonen gerade dabei waren, dasss Experiment zu testen und sichtlich überrascht waren, von den drei SChiffen die aus einem Zeitspalt auftauchten, war es ein leichtes, das Gerät zu zerstören und das Klingonenschiff kampfunfähig zu machen.
      Die Romulaner und Cardassianer zogen sich daraufhin wieder zurück, während die Verne mit dem Klingonenkreuzer im Schlepptau zur nächsten Starbase unterwegs ist.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Captain Squall "Cutie" Shiver

      [M]issing [l]n [A]ction
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: LtCmdr Chaney
      Mission vom: 14.11.06
      Missiontitel: "P 21-D"
      Missionsidee: Ceola
      Spielleitung: Ceola
      Missionstyp: Einzelmission

      Anwesende Offiziere: LtCmdr Dr. Istad [Couns], LtCmdr Chaney [XO], Lt Vouk [CI], Ens Ice [SO/TO], LtJg Patrick [WO]
      Gastoffiziere: LtJg Tesh [Conn]

      nicht anwesend:
      Cmdr Darvin [KO], LtJg Thala [Conn]

      Darvin wurde nach seinem plötzlichen Zusammenbruch im Quartier von einem Medizinischen Team auf die Krankenstation gebracht und dort behandelt. Unterdessen versuchten Ice und Vouk, den Virus, den sie entdeckt hatten, unschädlich zu machen. Die damit verbundene Kommunikationssperre sollte nach Möglichkeit schnellstmöglich wieder aufgehoben werden, damit man nicht länger von der Außenwelt abgeschnitten war. Nachdem die Kommunikation wieder freigegeben wurde, empfing Tesh eine Nachricht, die den nächsten Auftrag der Verne enthielt. Die Verne sollte sich zu einem Planeten namens P 21-D in der Nähe von Maxia begeben, um dort für ein Labor einige aufwendigere Bodenproben aus mehreren Metern Tiefe des Erdreiches des Planeten zu entnehmen. Da das Labor derzeit kein Shuttle oder Schiff zur Verfügung stehen hatte, um mobil zu sein, wurde die Aufgabe an die Verne weitergeleitet.
      Istad beamte mit einem Außenteam auf den Planeten, als man mit der Verne den Planeten erreichte. Die Oberfläche war rar an Pflanzen und Leben in tierischer Form. Die gewaltigen Bergmassive, die sich über mehrere Kilometer erstreckten gestalteten im Wesentlichen die Umgebung. Eine Besonderheit, die Patrick bei ersten Untersuchungen erkannte war, dass der Boden des Planeten stark metallhaltig war. Aufgrunddessen würde es mehrere Stunden in Anspruch nehmen, Bodenproben aus mehreren Metern Tiefe zu nehmen. Aus dem Inneren eines Bergmassives konnte man für die Umgebung ungewöhnliche Werte empfangen. Das Außenteam teilte sich daraufhin auf, um der Sache nachzugehen. Während Tesh und Patrick zurückblieben, um die Bodenproben zu nehmen, ging der Rest auf die Nische im Bergmassiv zu. Auf ihrem mehrminütigen Weg zu ihrem Ziel verschlechterte sich das Wetter zusehends. Es kam sogar zu tektonischen Erschütterungen, die ungewollt eine Maschine im Berginneren aktivierten und gleichzeitig ein Schutzprogramm aktivierten, das der Verne große Schwierigkeiten brachte. Durch dieses Programm wurden mehrere Systeme des Schiffes blockiert. So war es nicht mehr möglich auf die Steuerung oder die Kommunikation zurückzugreifen und die Verne drohte in eine immer niedriger Umlaufbahn des Planeten zu geraten, bewirkt durch die Anziehungskraft des Planeten.
      Vouk schaute sich die Maschine an, die für Bohrungen bestimmt war, wie man sie selbst vorhatte. Die Technologie der Apparatur schien ein Mischmasch von bekannten Völkern wie den Romulanern, Ferengi zu sein.
      Die aktivierte Bohrvorrichtung nahm aus 20 Metern Proben und verarbeitete die metallischen Erdproben weiter. Das Endprodukt gelangte an einen Ort, den das Außenteam vom jetzigen Standort bei der Maschine nicht sehen konnte, weswegen Istad und Ice sich weiter umsahen und eine Luke die ins Unterirdische führte auffanden. Unterhalb befand sich eine unterirdische Station. Auch wurde dort ersichtlich, was die Maschine mit den Bodenproben herstellte. Gefälschtes Latinum wurde produziert. Vereinzelt standen noch Holzkisten herum, in den ebenfalls Latinumstreifen aufzufinden waren.
      Die Betreiber der Anlage wussten wohl davon, dass ein Föderationsschiff den Planeten aufsuchen würde um Bodenproben zu entnehmen und hatte ihre Zelte schnellstmöglich abgebrochen und sich aus dem Staub gemacht, nachdem sie möglichst alle Spuren verwischt hatten.
      Dem Außenteam gelang es die Bohrvorrichtung wieder zu deaktivieren und damit auch das Schutzprogramm auszuschalten, sodass die Verne sich aus ihrer Notlage wieder befreien konnte.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr. Darvin
      Eintrag durch: LtCmdr. Istad
      Mission vom: 28.11.06
      Missiontitel: Das "Artefakt"
      Missionsidee: LtCmdr. Istad
      Spielleitung: LtCmdr. Istad
      Missionstyp: Einzelmission

      Anwesende Offiziere: LtCmdr Chaney [XO], LtCmdr Dr. Istad [Couns], Lt Vouk [CI], Ltjg Patrick [WO], Ens Ice [SO/TO]
      Gastoffiziere: Cmdr. Tashima[Conn]

      nicht anwesend:
      Cmdr Darvin [KO], Ltjg Thala [Conn]

      Die Verne befand sich auf dem Kurs zur Erde, als plötzlich ein lautes PLING zu hören war. Es stellte sich heraus, dass ein Ding in der Außenhülle steckte. Da man es nicht genauer scannen konnte, beschloss man, das Ding an Bord zu beamen, da es offensichtlich keine Gefahr barg. LtCmdr. Chaney, Lt. Vouk, Ltjg. Patrick und Ens. Ice untersuchten das Ding, das an einen Schrank erinnerte, konnten aber nichts über dessen Inhalt sagen, sodass Mr. Ice den Schrank öffnete. Dies hatte zur Folge, dass er sich in einen 4jährigen Jungen zurückverwandelte. Nun begannen seltsame Dinge ihren Lauf zu nehmen. Auf dem Schiff wechselte das Licht ständig die Farbe, bis es sich für rosa entschied. LtCmdr. Istad kümmerte sich um den kindlichen Mr. Ice und betreute ihn im 10 Vorne, während LtCmdr. Chaney, Lt. Vouk und Ltjg. Patrick weiterhin das Artefakt untersuchten. Dabei kam es zu weiteren Zwischenfällen. Erst deaktivierte sich im Frachtraum Eins, wo sich das Artefakt befand, die Schwerkraft, um dann von der Decke aus zu wirken, bis Lt. Vouk sie wieder umkehren konnte. Dann begann es zu schneien und die drei fanden sich in Schlittschuhen und warmer Kleidung wieder. Nun beschloss man, das Artefakt zu zerstören. Es begann zu regnen im Frachtraum und ein Phaserschuss ließ den Schrank verschwinden, doch er tauchte auf der Brücke wieder auf. Dort musste Cmdr. Tashima mit einigen Schwierigkeiten kämpfen. Erst rotierte ihr Stuhl nach links und dann nach rechts und als sie von ihm abgestiegen war, schoss er in die Höhe. Einige Zeit später tauchte eine Schafsherde in Starfleetuniformen auf und schubsten sie umher und begannen, die Sessel der Brücke anzunagen. Außerdem trug Ms. Tashima plötzlich ein Weihnachtsmannkostüm.
      Als es im Frachtraum zu regnen begann, fiel Schnee auf der Brücke und im 10 Vorne, sodass Mr. Ice im Schnee zu spielen begann, nachdem er eine Pizza, Cola und ein Schokoladeneis verzehrt hatte.
      Das Team vor dem Frachtraum beratschlagte, was nun zu tun sei. Nachdem Ms. Chaney sich wie eine Oma im Schaukelstuhl wiederfand, mit Strickzeug auf dem Schoß, Mr. Vouk Hasenohren gewachsen waren, an denen später Christbaumkugeln hingen und Mr. Patrick als Geschenk verpackt war, beschloss man, Mr. Ice, bzw. dessen kindliche Version, die Tür erneut öffnen zu lassen. Die Crew fand sich auf der Brücke ein, wo Mr. Vouk zum Kellner eines Glühweinstandes wurde, Mr. Ice Ms. Tashima für den Weihnachtsmann hielt und ein Redshirt sich in ein Pony verwandelte, das sich Mr. Ice gewünscht hatte.
      Durch Zureden von Ms. Istad öffnete Mr. Ice dann erneut die Türe, man hörte ein Glöckchenklingeln und Trelane erschien. Nach einigen Sprüchen erklärte er, dass seine Frau den Schrank in einem Tobsuchtanfall habe verschwinden lassen und er froh wäre, dass die Verne ihn gefunden hätte. Er bedankte sich, beseitigte sämtliche "Schäden" und hinterließ der Verne einen riesigen Adventskranz, der nun unter der Brückendecke hängt.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Dr. phil. Siw Istad
      Buchautorin, Gastdozentin und alleinerziehende schlechte Mutter von pflegeleichten Zwillingsbrüdern
      Gute Mädchen kommen in den Himmel - Siw kommt überall hin
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: LtCmdr Chaney
      Mission vom: 12.12.06
      Missiontitel: "Mission New Berlin"
      Missionsidee: Ceola
      Spielleitung: Ceola
      Missionstyp: Zweiteiler

      Anwesende Offiziere: Cmdr Darvin [KO], LtCmdr Dr. Istad [Couns], LtCmdr Chaney [XO], Lt Vouk [CI], Ens Ice [SO/TO], LtJg Patrick [WO]
      Gäste: LtCdr Red [Conn]

      nicht anwesend:
      LtJg Thala [Conn]

      Der Flug der Verne führte zu den Dockanlagen der Flottenwerften beim Mars. Als das Ziel erreicht war, schwenkte man in einen höheren Orbit um den Mars, bis die Verne grünes Licht bekam eine der Dockanlagen anzufliegen.
      Bis es soweit war, vertrieb man sich die Zeit in einer vulkanischen Gaststätte auf dem Mond in New Berlin. Dort lief alles nach vulkanischer Sitte ab, bis es plötzlich zu einer Explosion kam, als einer der Gäste das Lokal verlassen wollte. Die hinausgehende Person lag schwer verletzt am Boden, wie auch andere Gäste, die aber mit leichteren Verletzungen mehr Glück hatten. Darvins Crew begann soweit wie möglich mit der ersten Hilfe.
      Auch waren zwei der Offiziere bemüht einen der ersten Verdächtigen zu stellen. Sie hatten Erfolg und konnten den Vulkanier stellen und für eine erste Befragung in Gewahrsam nehmen. Jedoch stellte sich heraus, dass der junge Vulkanier aus Emotionen, die ihn überwältigten, die Flucht ergriffen hatte und nicht weil er als Täter ungesehen davon eilen wollte.
      Darvin erkannte in dem Schwerverletztem, dem der Anschlag galt, einen alten Bekannten aus seiner Akademiezeit.
      Weitere Untersuchungen wurden der Sicherheit vor Ort übertragen.
      Die Crew brach wieder auf zur Verne.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Cmdr Darvin
      Eintrag durch: Lt Vouk
      Mission vom: 19.12.06
      Sternzeit: 56935,68
      Missiontitel: "Dunkel"
      Missionsidee: Lt Vouk
      Spielleitung: Lt Vouk
      Missionstyp: Einzelmission

      Anwesende Offiziere: LtCmdr Istad [COU], Lt Vouk [CI], Ens Ice [SO/TO], Lt Patrick [WO], LtJg Thala [Conn]

      Gäste: Cpt_McAllister [Zuschauer]

      nicht anwesend:
      Cmdr Darvin [KO], LtCmdr Chaney [XO] (beide entschuldigt)

      Die Verne war an der Utopia Werft angedockt und die Überholungsarbeiten waren voll im gange.
      Währendessesn fing in Zehn Vorne die Weihnachtsfeier an.
      Fast alle Führungsoffiziere fanden sich dort ein.
      Plötzlich versagte die gesamte Energie auf dem Schiff. Selbst die Notbeleuchtung versagte.
      Lt. Vouk, Lt. Patrick und Ensign Ice gingen dem auf die Spur, indem Sie sich auf dem Weg zum Maschienenraum machten, dort angekommen scannte man ein Objekt auf der Schiffshülle, die die Energie der Verne absaugte.

      Leider konnten die Scanner nur mit minimalste Energie Betrieben werden und so entschloss man sich auf eine "aussen Mission" zu gehen.

      Während die drei Offiziere auf der Aussenhülle auf dem Weg zum Objekt sind, wird die Sitation auf dem Schiff immer gefährlicher, da zunehmend die Gravitation und die Lebenserhaltung ausfällt.

      Aus nächste Nähe gelingt es Lt. Patrick das Objekt besser zu Scannen, was sich schlussendlich als eine Lebensform herausstellt die aus der Temporale Anomalie mitgenommen wurde. Verweis:
      Sternzeit: 56590,68 "Die Schlacht von Pacifica, Teil 1"
      Sternzeit: 56664,68 "Die Schlacht von Pacifica, Teil 2"

      Mithilfe eines Shuttles der Werft, konnte das Wesen von der Verne weggelockt werden.
      Die Energie der Verne floss wieder in die Schiffsysteme und alles Normalisiert sich wieder.

      Aus unerklärlichen Gründen gignen auf dem ganzen Schiff die Lautsprecher an und es ertönte : "I wish you a very Christmas, I wish you a ........"

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Hat Shadow auf dem Gewissen! R.I.P
      Hat ein Fühler des RSL auf dem Gewissen!
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Capt Darvin
      Eintrag durch: LtCmdr Chaney
      Mission vom: 09.01.07
      Missiontitel: "Marin II"
      Missionsidee: Ceola
      Spielleitung: Ceola
      Missionstyp: Einzelmission

      Anwesende Offiziere: Capt Darvin, LtCmdr Dr. Istad [Couns], LtCmdr Chaney [XO], Lt Vouk [CI], , LtJg Patrick [WO]
      Gastoffiziere: LtJg Tesh [Conn]

      nicht anwesend:
      LtJg Thala [Conn], Ens Ice [SO/TO]

      Die Verne machte sich auf den Weg ihre Deep Space Mission zu starten. Auf dem Flug zum Romulanischen Raum verlief alles ruhig. Als die Verne das romulanische Gebiet erreichte, ging eine Nachricht des Sternenflottenkommandos ein. Die Nachricht besagte, dass der Kontakt zu einem Transporter abgebrochen sei und die Verne sich nach Marin II begeben sollte, um nach dem Rechten zu sehen. Bei Marin II ließen sich Trümmerteile auffinden. Jedoch stammten diese nicht von dem gesuchten Transportschiff, sondern von einem ausgemusterten Shuttle der Föderation.
      Auf eine Bergung des Logbuchs verzichtete Capt Darvin, um die Chance nicht zu vergrößern von den Satelliten von Marin II entdeckt zu werden. Marin II war laut Datenbank der Föderation ein Planet mit einer Prä-Warp-Kultur. Verwunderlich war dabei, dass auf dem Planeten Technologien entdeckt werden konnten, die mit denen der Erde des 20. Jahrhunderts identisch waren, obwohl die Einstufung der Entwicklung der Bewohner von Marin II, den Bau solcher Technologien noch nicht erlauben dürfte. Aber auch das wurde sicherheitshalber nicht weiter untersucht. Eine weitere oder schwerwiegendere Verletzung der ersten Direktive sollte verhindert werden. Alle gesammelten Daten zu der Lage wurden der SB 10 übermittelt, die versprach sich allsbald als möglich mit der Verletzung der 1. Direktive zu beschäftigen und zu ermitteln, wer dafür verantwortlich war.

      Die Verne flog aus dem Marinsystem heraus, während der gesuchte Transporter, um den sich die Verne kümmern sollte, in das Marinsystem einflog. Sein Einflug sollte von den taktischen Sensoren der Verne unbemerkt bleiben und wartete es, bis sich die Verne weiter von dem System entfernt hatte, um dann ungestört Marin II anzufliegen und dort seine Planungen umzusetzen. Welche das waren, sollte der Verne unbekannt bleiben.

      Also ging es weiter. Die Conn nahm den ursprünglichen Kurs wieder auf bis die Energieversorgung nicht mehr aufrecht gehalten werden konnte und so das Schiff aus dem Warp fiel. Man suchte fieberhaft nach der Ursache dessen und nach einer Lösung aus der Misere wieder herauszukommen, wollte man nicht länger als nötig, hilflos im Raum der Romulaner verweilen. Shuttles sollten helfen, die ausgefallenen Sensoren der Verne zu ersetzen.
      Unterdessen gelang es den Technikern festzustellen, dass die fehlende Energie an alleine einem Ort von dem Schiff absorbiert wurde. Ein Team machte sich daher eilig auf den Weg dorthin und stieß auf ein Loch in der Außenhülle, an der eine Andockvorrichtung angeschlossen wurde. Nach einigem Abwegen entschloss man sich, die Leitungen zu kappen, die dafür verantwortlich waren, dass es den Systemen der Verne an Energie fehlte. Es geschah nichts weiter, außer dass die Schiffssysteme wieder mit Energie versorgt wurden und wieder zu funktionieren begannen. Man nahm an, dass dennoch immer noch eine Verbindung mütterlicher Natur des unbekannten Schiffes zur Verne bestand und man versuchte diese zu kappen. Das einzige was aber dadurch bewirkt wurde, war dass sich der Zugang zu dem fremden Schiff öffnete und eine Atmosphäre in die Verne eindrang, die toxisch war.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Capt Darvin
      Eintrag durch: LtCmdr Chaney
      Mission vom: 31.01.07
      Missiontitel: "Typisch Verne"
      Missionsidee: James Patrick
      Spielleitung: James Patrick
      Missionstyp: Einzelmission

      Anwesende Offiziere: Capt Dr. Darvin[KO], LtCmdr Dr. Istad [Couns], LtCmdr Chaney [XO], Lt Vouk [CI], Lt Patrick [WO], Fayruz_Bint_Al_Noor

      Gastoffiziere: LtJg Tesh [Conn], Cmdr_Taylor[TO], Ltjg_Cradol[LMO]

      nicht anwesend:
      LtJg Thala [Conn], Ens Ice [SO/TO]

      Die Verne war unterwegs zur Raumstation 10, wo ein Rondevouz mit der USS Pandora, sowie letzte Verbesserungen an den Systemen duchgeführt werden sollte. Der Flug verlieg ohne Zwischenfälle und die komplette Führungscrew fand sich durch Zufall im Zehne Vorne ein. Spontan entschied der Captain einen großen Gemeinschaftstisch zu bilden, an dem sich auch alle Offiziere einfanden. Der Rest des Abends wurde mit netten Unterhaltungen und einer Partie "Wahrheit oder Pflicht" gestaltet.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Capt Darvin
      Eintrag durch: Lt Vouk
      Mission vom: 06.02.07
      Missiontitel: "Ausser Kontrolle Teil 1"
      Missionsidee: Tiberium
      Spielleitung: Tiberium
      Missionstyp: Zweiteiler

      Anwesende Offiziere: Capt Darvin, Cmdr Chaney [XO], Lt Vouk [CI], , LtJg Patrick [WO], Ens Ice [SO/TO]

      Gastoffiziere: Ltjg_Finnigan[SO], Lt_Hoyt[CONN], Ltjg McLaughlin [CI] (NPC, gespielt von Vouk)

      nicht anwesend (Entschuldigt) :
      LtJg Thala [Conn], Cmdr Dr. Istad [Couns]


      Die USS Verne ist auf einem Übungsflug und teste erneut einige Schiffssysteme.
      Während des Fluges fiel Ltjg Patrick auf, das die Sensoren zuwenige Energie bekommen.
      Der Maschienenraum meldet dass das Wartungsteam 1 sich vor einigen Stunden auf gemacht aht um dieses Problem zu lösen, es aber bis dato nicht gemeldet hat.
      Cmdr Chaney, Ensign Ice und Ltjg Finnigan gingen zum letzten bekannten Position des Watungsteams, zu Deck 40.
      Dort angekommen kamm dem Team ein seltsames Geschöpf entgegen.
      Als dieses Angriff, schossen die ebidne Sciherheitsoffiziere das Geschöpf nieder.
      Als diese mit dem Rücken zum Boden fällt erkennt man einen SF-Kommunikator. Scann's zeigten das es sich zwar im ursprung um ein Menschen handelt aber auch nicht.
      Wärrendessen wurde in die Umweltsystem von Deck 40 ein nicht identifiziertes Gas umgeleitet. Das Team versucht den Rückzug, wird aber von eienr plötzliche Versiegelung des Decks daran gehindert.
      Captain Darvin gelang es vond er Brücke aus das Team hochzubeamen, doch dann stellte er was erschreckendes fest: Das Gas löst eine Mutation aus, sofort beamte er das Team in die KS.
      Über Comm erteilte der Captain der in Quarantäne befindlichen Offiziere des Erkundungs Team sich zu impfen.

      In der Zwischenzeit bemerkt Ltjg. McLaughlin, das man ohne erfolg dauern versucht die Brückenkontrolle von der Brücke zu nehmen.
      Desweiten stellt man fest, dass das Gas vom Wissenschaftslabor umgeleitet worden ist.

      Das "Mutanten Team" bewegt sich Richtung Maschienendeck fort. Zur Sicherheit wurde der MR Evakuiert. Leider setzte man mit dem TL auf Deck 30 fest.
      Die Kontrolle der Sekundärsysteme wurden derweil von der Brücke abgezogen. Da das nur KO, XO oder ein CI machen konnte, entschied man sich Lt Vouk in seinem Quatier aufzusuchen.
      Dort angekommen fand man Vouk auf einem Sessel sitzen, er starte zur Wand und rührte sich nicht. Auch auf direktes "anschreien" bewegte sich Lt Vouk nicht.
      Das Mutanten Team war nur noch 5 Minuten vom MR entfernt,
      Captain Darvin löste daraufhin Quarantänemassnahmen der Stufe 3 auf der USS Verne aus.
      Lt. Vouk hielt ein Padd in der Hand, das laufende Programm analysierte Ltjg. Patrick und erkennt ein Sequenz vom Computevirus der vor Monaten auf der Verne kam und eigentl. in einem Isolinealenchip gefangen war.

      Fortsetzung folgt.....
      Hat Shadow auf dem Gewissen! R.I.P
      Hat ein Fühler des RSL auf dem Gewissen!
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Capt Darvin
      Eintrag durch: Lt Vouk
      Mission vom: 20.02.07
      Missiontitel: "Ausser Kontrolle Teil 2"
      Missionsidee: Tiberium
      Spielleitung: Tiberium
      Missionstyp: Zweiteiler

      Anwesende Offiziere: Cmdr Chaney [XO], Lt Vouk [CI], , LtJg Patrick [WO], Ens Ice [SO/TO]

      Gastoffiziere: Lt Tesh[LMO], Lt Hoyt[CONN], Ltjg McLaughlin [CI] (NPC, gespielt von Vouk)

      nicht anwesend (Entschuldigt) :
      LtJg Thala [Conn], Capt Darvin[KO]

      Zwischen Teil 1 und Teil 2 wurde im BL gespielt, kurze Zusammenfassung dieser:
      Lt Vouk lag in der Krankenstation auf einem Biobett. Als Ensign Ice in Scannen wollte, sprang sein arm hoch und Lt. Vouk sprach durch Ice zur Cmdr. Chaney. Ausserdem übertrug Vouk einiges Wissen an Ice.


      Ensign Ice erklärte Chaney nochmal in Ruhe den Plan.
      Das Virus muss in seinem gefunden Chip / Behälter wieder zurück gelockt werden.
      Ensign Ice und Ltjg. Patrick begebten sich zu Deck 30, wo auch das Maschienenraumteam fest sitzt. Diese wurde über der Con angewisen sich auf dem Deck befindlichen Sekundärkern zu begeben.

      Ensign Ice und Ltjg. Patrick dort angekommen helfen dem Maschienenraumteam beid er Durchführugn des Plans.

      Währendessen ist das "Mutantenteam" im MR dabei die Brückenkontrolle an das Virus umzuleiten ist. Bastelt man am Sekundärkern an die Falle.

      Nach einem Fehlschlag gelang es am Ende doch dem Virus in die Falle zu locken und die betroffene Systeme zu formatieren.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Hat Shadow auf dem Gewissen! R.I.P
      Hat ein Fühler des RSL auf dem Gewissen!
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Capt Darvin
      Eintrag durch: Ltjg John Ice
      Mission vom: 06.03.07
      Missiontitel: "Der Zwischenfall"
      Missionsidee: John Ice
      Spielleitung: John Ice
      Missionstyp: Einzelmission

      Anwesende Offiziere: Cmdr Chaney [KO], Lt Vouk [XO], Cmdr Istad [COU], Lt Patrick [WO], Ltjg Ice [LMO]

      Gastoffiziere: Lt Tesh [CI], Kdt Irumi [SO|TO], Kdt Sabionetti [CONN]

      nicht anwesend (Entschuldigt) :
      LtJg Thala [CONN], Capt Darvin[KO]

      Die Verne dümpelt im Romulanischen Raum vor sich hin, als sich plötzlich 2 Romulanische Warbirds enttarnen und das Feuer eröffnen. Der Impulsantrieb wird beschädigt und die Schilde gehen schnell runter. Cmdr. Chaney befiehlt den Rückzug in den Föderationsraum, welcher mit Max Warp erreicht wird ohne das die Warbirds folgen.

      Auf anschließende Rufe meldet sich ein Warbird des Tal Shiar direkt an der Grenze und befiehlt der Verne Position zu halten bis die Angelegenheit geklärt ist.

      Der Commander des Tal Shiar bittet Cmdr Chaney um ein Gespräch in dem er erklärt das es sich um eine abtrünnige Gruppe des Tal Shiar handelt, die dort angegriffen hat, und Cmdr Chaney bitte einen Köder zu spielen um diese Abtrünnigen zu überführen.

      Cmdr. Chaney entscheidet nach einem Gespräch mit den Führungsoffizieren, dass sie den Köder spielen und die Verne fliegt zurück in den Sektor in dem sie angegriffen wurden. An Bord befindet sich der Cmdr des Tal Shiar. Der Verne folgt eine Armarda des Tal Shiar mit 10 Schiffen verschiedener Größen.

      Im Sektor angekommen enttarnen sich diesmal 3 Warbirds und laden die Waffen, öffnen aber einen Kanal, verlangen das Artefakt und drohen andernfalls mit Enterung. Lt Vouk geht darauf nicht ein und die Warbirds eröffnen das Feuer.

      Nach einer Schlacht zwischen den abtrünnigen Romulanern und dem Tal Shiar stellt der Tal Shiar die Schiffe sicher und findet an Bord ein Artefakt welches sie der Verne als Entschädigung und zur Analyse überlassen.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Lieutenant Commander John Ice
      Head of Security & Chief Tactical Officer & 2XO
      U.S.S. Verne NCC-76145
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Capt Darvin
      Eintrag durch: Capt Darvin
      Mission vom: 20.03.07
      Missiontitel: "Stumme Helden"
      Missionsidee: Capt Darvin
      Spielleitung: Capt Darvin
      Missionstyp: Einzelmission

      Anwesende Offiziere: Darvin[KO], Cmdr Istad [COU], Lt Patrick [XO], Al-Noor [Archäologin]

      Gastoffiziere: Lt Tesh [CONN], Kdt Jongleur [WO]

      nicht anwesend (Entschuldigt) :
      Ltjg Thala [CONN], Cmdr Chaney [XO], LtCmdr Vouk [CI], Ltjg Ice [SO/TO]

      Die Verne ist auf dem Weg nach T'Hiran um sich dort mit der Pandora zu treffen. Es findet ein gepflegtes Gespräch unter den Führungsoffizieren statt. Lt Patrick und Al-Noor löschten einige übrig gebliebene Dateien des Virus. Dabei ging das komplette Programm des Universalübersetzers abhanden.

      Man versuchte die Wiederherstellung des Programmes und half sich unterdessen mit Körpersprache und Gesten weiter. Später traf man auf einen zivilen romulansichen Frachter. Den kontaktierte man und bat um Hilfe. Die Romulaner sendeten das Programm ihres Universalübersetzers zur Verne. Es wurde installiert. Patrick erhielt das Kommando und die Verne ist weiterhin auf dem Weg nach T'Hiran, wo sie in ca. 2 Std ankommen wird.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Commodore a.D.
      Dr. Darvin


      Zitat: "Die Wahrheit ist eine windige Schlange."
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Capt Darvin
      Eintrag durch: Lt. Patrick
      Mission vom: 03.04.07
      Missiontitel: "Cultures Part I"
      Missionsidee: Lt. Patrick
      Spielleitung: Lt. Patrick
      Missionstyp: Zweiteiler

      Anwesende Offiziere: Darvin[KO], Cmdr Chaney [XO], Cmdr Istad [COU], Lt.Cmdr Vouk [CI], Lt Patrick [WO], Al-Noor [Archäologin]

      Gastoffiziere: Cmdr. Taylor[SO/TO]

      nicht anwesend (Entschuldigt) :
      Ltjg Thala [CONN], Ltjg Ice [SO/TO]

      Die Verne verfolgte eine Spur der Artefakte. Lt. Patrick unterrichtete die anderen Offiziere über die Fortschritte und ein Außenteam beamte auf den Planeten T`Hiran. Das AT suchte einen Ferengiehändler, welcher wichtige Informationen über einen weiteren Händler hatte.
      Nach einigen Verhandlungen erlangte das AT die Informationen und beamte zurück zum Schiff.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Capt Darvin
      Eintrag durch: Lt. Patrick
      Mission vom: 17.04.07 und 01.05.07
      Missiontitel: "Cultures Part II" und "Cultures Part III
      Missionsidee: Lt. Patrick
      Spielleitung: Lt. Patrick
      Missionstyp: Dreiteiler

      Für die Mission am 17.04.07:
      Anwesende Offiziere: Darvin[KO], Cmdr Chaney [XO], Cmdr Istad [COU], Lt.Cmdr Vouk [CI], Lt Patrick [WO], Al-Noor [Archäologin]

      Gastoffiziere: -

      nicht anwesend (Entschuldigt) :
      Ltjg Thala [CONN], Ltjg Ice [SO/TO]

      Die Verne hat dem Hinweis des Ferengiehändlers befolgt und erreichte Char. Ein AT stellte den Kontakct mit einem Mann namens Luren her. Ein Experte was die Artefakte angeht. Nach einem kurzen Gespräch erschien ein Fremder und forderte alle Informationen über die Artefakte. Darvin gab ihm diese, versah das PADD jedoch mit einem automatischen Löschtimer.
      Die Gruppe begann dann mit der Erkundung der Umgebung und fand den Tempel von Char.


      Für die Mission am 01.05.07:
      Anwesende Offiziere: Darvin[KO], Cmdr Istad [COU], Lt.Cmdr Vouk [CI], Lt Patrick [WO], Al-Noor [Archäologin]

      Gastoffiziere: Cmdr. Traikov[SO], Ens. Jongleur[TO]

      nicht anwesend (Entschuldigt) :
      Ltjg Thala [CONN], Ltjg Ice [SO/TO]

      Das AT erforschte den Tempel weiter. Lt. Patrick lies einige Fundstück an Bord der Verne beamen zur späteren Untersuchung. Luren und Al-Noor untersuchten derweilen ein Truhe. Die Lage war ruhig doc ein Seilzugmechanismus erregte das Aufsehen der des Sicherheitspersonals.
      Nach dem Befehl vom Captain wurde dieser ausgelöst und damit der Tempel versehentlich zerstört.
      Das AT konnte jedoch sicher an Bord zurückbeamen.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Capt Darvin
      Eintrag durch: Ltjg Ice
      Mission vom: 15.05.07 und 29.05.07
      Missiontitel: Mit Sicherheit nicht
      Missionsidee: Ltjg Ice
      Spielleitung: Ltjg Ice
      Missionstyp: Zweiteiler

      Mission am 15.05.07
      Anwesende Offiziere: Darvin[KO], Lt.Cmdr Vouk [XO], Cmdr Istad [COU], Lt Patrick [WO], Al-Noor [Archäologin], Ltjg Thala [CONN], Ltjg Ice [SO/TO], CMR. Q’worf Mi´Qhogh[SO]

      Abwesende Offiziere: -

      Gastoffiziere: Ens. Michael O'Hara[LMO]


      Mission am 29.05.07
      Anwesende Offiziere: Lt.Cmdr Vouk [XO], Cmdr Istad [COU], Ltjg Ice [SO/TO], Ens Reon Sito [LMO]

      Abwesende Offiziere:
      Cpt Darvin[KO], Lt Patrick [WO], CMR. Q’worf Mi´Qhogh, Al-Noor [Archäologin], Ltjg Thala [CONN]

      Gastoffiziere: Lt Cmdr Red [CONN], Lt Cmdr Davion [WO]



      Mission am 15.05.07
      Die Verne reagiert auf den Notruf eines Vulkanischen Frachters und rettet die Crew. Lt. Suktral beamt eigenmächtig noch Fracht der Vulkanier an Bord bevor das Schiff aufgrund eines unerklärlichen Warpkernbruches explodiert.
      Lt.Com. Vouk erhält keine ausreichenden Antworten außer das deren Schiff von einer Energiewelle getroffen wurde, und lässt die Gäste auf die Krankenstation bringen. Gleichzeitig wird Ltjg. Ice damit beauftragt die Gäste zu verhören. Als dieser kurz vor der Krankenstation ist wird das Schiff von einer Energiewelle getroffen die die Primärsysteme lahm legt. Als diese wieder funktionieren findet Ltjg. Ice die überwältigten Crewmitglieder und begibt sich auf Anweisung Vouks zum Zellenbereich. Dort stellt er fest das Lt. Suktral und Lt. Patrick angeschossen sind, und 2 Artefakte fehlen. Bei scanns fallen Transporterrückstände auf, und das auch die Fracht der Vulkanier fehlt. Die Transportersignatur war romluanisch.


      Mission am 29.05.07

      Die Crew findet dank eines Fehlers von Suktral das Schiff wieder welches um einen Planeten kreist. Sie fliegen dort hin und nehmen unterdessen Suktral in gewahrsam. Am Planeten angekommen entsteht wieder eine Energiewelle. Die Verne feuert auf den Ursprung und das Schiff enttarnt sich. Es kommt zu einem Wortgefecht. Mitten in dieses Wortgefecht taucht das Schiff von McLaw auf und eröffnet das Feuer auf die Vulkaromulaner. Während dem Gefecht gelingt es der Crew den Standort der Artefakte auf dem Planeten auszumachen. Das Schiff wird überwältigt, die Artefakte an Bord gebeamt und die Crew des Schlachtschiffes und Suktral an McLaw übergeben. McLaw verabschiedet sich, und bittet die Verne das Lager der Terroristen nach möglichen Artefakten zu durchsuchen.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Lieutenant Commander John Ice
      Head of Security & Chief Tactical Officer & 2XO
      U.S.S. Verne NCC-76145
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionslogbuch der USS Verne
      Kommandierender Offizier: Captain Darvin
      Eintrag durch: Captain Darvin
      Mission vom: 26.06.07
      Missiontitel: "Die Besucher"
      Missionsidee: Captain Darvin
      Spielleitung: Captain Darvin
      Missionstyp: Solomission

      Anwesende Offiziere:

      Captain Darvin[KO]
      LtCmdr Vouk[XO]
      Lt Thala[CONN]
      Ltjg Ice[SO/TO]
      CRM Q'WOrf[SO]
      Ensign Sito[LMO]
      Kadett Kaaran[CONN]
      Kadett Avarres [CI]
      Al-Noor [Archäologin]

      Gastoffiziere:
      Captain Shiver

      nicht anwesend (entschuldigt) :
      Commander IStad[COUNS]
      Lt Patrick[WO]



      Auf der Verne verläuft alles nach Plan. Thala wird zum Lt befördert und schiffsintern versetzt, Kadett Kaaran ist nun neuer CONN, Kadett Avarres wird zum neuen Chefingeneur ernannt und Al Noor, Ice und Vouk widmen sich der Artefaktenforschung.

      Captain Shiver von der USS Pandora meldet sich und überbringt die Nachricht, dass die Pandora in den Föderationsraum beordert wurde und ein Ersatzschiff kommen wird. Die Pandora verabschiedet sich und fliegt davon.

      Ein Notruf wird empfangen und der XO beschliesst dem Nachzugehen. Der Captain aber macht den Befehl rückgängig und erklärt die Situation.

      Ein plötzliches Auftauchen eines romulanischen Warbirds hat zur Folge, dass es nach einer misslungenen Unterhaltung zu einen kurzen Kampf gibt, der aber durch das Erscheinen der USS T'Kumbra abgebrochen wird. Die T'Kumbra unter dem Kommando von Captain Solok ist nu ndas Geleitschiff für die USS Verne.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Commodore a.D.
      Dr. Darvin


      Zitat: "Die Wahrheit ist eine windige Schlange."
    Seit 2004 imTrekZone Network