Angepinnt Missionslogbuch der USS Chimera

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
    Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

    • Mission 1

      =/\= Beginn der Übertragung =/\=
      Missionsbericht der USS Chimera NX-85000

      Sternzeit: 71684,38 (04.05.2014)
      Missionsleitung: Jeffrey Barnes & Robert Sullivan
      Missionsidee: Jeffrey Barnes & Robert Sullivan
      Alarmstufe: Grün
      Position: Sternenbasis 001

      Anwesende Offiziere:
      Cpt. Robert Sullivan als KO, CPO Galloway
      Cmdr. Barnes als XO, Cmdr. Tam, Cpt. Traeger
      Cmdr. Keenan als COU
      Lt.-Cmdr. Tevok als 2XO|SC, Ltjg. Ryan, Reporter
      Ltjg. Seneca als SO
      Ltjg. Levi als ING
      Ens. Kell als WO
      Ens. Blackford als CONN|OPS

      Entschuldigt abwesend:
      -

      Unentschuldigt abwesend:
      Ens. Zurak

      Gäste:
      Tomas Sydney als CmR Marklin ING

      "Heads and Tails"

      Die Sternenflotte hatte geladen zu einem Festakt auf dem Trägerschiff USS Chimera NX-85000 der gleichnahmigen, noch neuen Schiffsklasse. Zum offiziellen Missionsantritt unter neuem Kommando sollten der Erste Offizier, Commander Barnes, die neue Commander Air Group, Commander Tam, sowie der Kommandierende Offizier, Captain Sullivan, einige Worte vor einem mit Besatzung und Gästen gefüllten Hangar halten in dem wenig später noch eine kleine Zeremonie vor dem Auslaufen des Schiffes abgehalten werden sollte.
      Zunächst wendete Commander Barnes das Wort an die Anwesenden in einer Rede, die im Nachhinein noch einige Wogen schlagen sollte, nicht zu letzt auch weil er offenbar alkoholisiert diese Rede hielt:

      „Da sind wir ja alle... Die USS Pandora NCC-60582-A...ja. An dem schicksalhaften Tag als unter meinem Kommando so viele das Leben verloren haben. Ich habe, seit ich meine Karriere bei der Sternenflotte begonnen habe, so vielen Angehörigen die schlechten Nachrichten überbringen müssen, sei es als Abteilungsleiter oder Erster Offizier, dass ich nicht mehr nach den Worten suchen muss, wie einst. Ich resigniere vor der Übermacht an Trauer, die dieser Tage durch uns fließt und sehe mit Sorge in eine Zukunft in der sich ein Konflikt schlimmer als der vorhergehende aneinanderreiht. Ich schwor mir einst mich nicht für jedes Leben verantwortlich zu fühlen, dass ich nicht beschützen kann und es mag diejenigen unter uns geben, die das können... Doch ich bin sicher nicht der einzige hier in diesem Raum, bei dem mit jedem toten Kameraden ein kleiner Teil mitstirbt. Personen die wir heute vermissen, gaben und Stärke, Halt, Sicherheit, Ausgeglichenheit, waren sanftmütig, stolz, freurig, förderten und forderten uns zu Höchstleistungen. Und was machen wir nun? Weiter wie immer...vermutlich.. Im Sinne der Sternenflotte machen wir weiter, erforschen die unbekannten Weiten des Weltalls, treffen immer wieder auf Mächte, die dem diplomatischen Austausch mit Waffengewalt begegnen und rennen diesem freiwillig wie Lämmer der Schlachtbank entgegen. Ich stehe nun hier und sage es, wie es ist. Es wird eines Tages wieder Tote geben. Machen Sie sich keine Hoffnung, die im Nachhinein nur ein schmerzliches Eingeständnis an die eigene Verdrängungskraft ist. In diesem Sinne noch ne schöne Feier und so...“

      Gefolgt wurde diese Rede von Commander Tam:

      „Hi! 1650 Mann...Es ist schade, dass wir nicht alle hier in diesen Hangar hineinbekommen, aber Sicherheitsvorschriften, Unfallverhütungsmaßnahmen, Anweisungen, und und und... Ich spreche aber nicht nur die hier Anwesenden an, sondern Sie alle und lehne mich vielleicht etwas aus dem Fenster wenn ich sage, dass wir eine aufregende und bedeutende Zeit vor uns haben. Wow sind das viele...Gut. NX! Das steht für 'Prototyp' und von daher dürfen Sie sich auch ab jetzt mit mir anfreunden, denn dieses Schiff ist eine Trägerschiffklasse und das hier, wo sie gerade stehen ist mein zuhause seit ich mein Studium an der Sternenflottenakademie begonnen habe. Ich war zuvor CAG auf der USS Liray, die vielleicht einigen unter ihnen ein Begriff ist und bekam nun die einmalige Chance auch hier mein Können unter Beweis zu stellen. Ich bin überwältigt von der Größe der Aufgabe, aber nicht erschlagen. Es wird Einsätze geben, wo die Jägerstaffeln das Rückgrat der Mission bilden werden und ich will von daher gleich klar machen, dass wenn ich hier Befehle herumwerfen werde, diesen sofort zu folgen ist. Wer dies nicht tut ist herzlich eingeladen mich zu verbessern, sofern er sich zutraut es besser zu wissen, oder aber sofort meinen Hangar zu verlassen und sich besser schnell bei Commander Barnes oder Captain Sullivan einzufinden um sich zu erklären. Genug mit dem ernsten Part. Heute sind wir hier um den Start unserer Mission zu begehen und ich will nicht als Miesepeter in Erinnerung bleiben, zumal ich auch keiner bin...eigentlich, nicht wahr. Wir haben ein geiles Schiff, eine top Besatzung, einen erprobten Ersten Offizier und einen erfahrenen Kommandanten. Wenn wir geschlossen stehen, wird kein Hindernis für uns zu hoch sein! Auf eine vielversprechende Zeit mit Ihnen allen an Bord der USS Chimera NX-85000!“

      In der Zwischenzeit schienen sich zwei Probleme an Bord des Schiffes herauszukristallisieren.
      Bei einem Sicherheitseinsatz unter Leitung von Lieutenant Commander Tevok auf der Krankenstation stellte sich heraus, dass eine Reporterin und ihr Kollege ein lauschiges Eckchen gesucht hatte um sich...intimeren Angelegenheiten hinzugeben. Sie wurden kurz darauf von Lieutenant Junior Grade Seneca des Schiffes verwiesen.
      Währenddessen stellte Commander Barnes fest, dass für den zeremoniellen Teil der Feierlichkeit das Schlüsselelement, eine kleine goldene Münze, die als Glücksbringer in den Hangarboden genau über der zentralen Energieverteilung eingesetzt werden sollte, verloren gegangen war. Lieutenant Junior Grade Levi und Ensign Kell wurden mit der Aufgabe betraut eine neue Münze umgehend heran zu schaffen. Zum Scheitern verurteilt, da die Replikatoren noch nicht 100%ig einsatzbereit waren, kam Captain Traeger auf die beiden Offiziere zu und bot ihnen eine vom GHD kurzfristig organisierte Goldmünze mit Widmung für die USS Pandora an und rettete damit die Zeremonie.

      Eine weitere Rede sollte mit nur kurzer Vorankündigung folgen. Captain Traeger, Leiter der Sonderkommission "Pandora", richtete das Wort an die Anwesenden:

      „Sehr verehrte Damen und Herren, mein Name ist wie bereits erwähnt Lance Traeger und ja, ich weiß, wie man mich beguckt. Geheimdienst, Geheimnisskrämer, die Zwielichtigen, ect. Der Geheimdienst hat in den letzten Jahren sicher mehrere Rückschläge einstecken müssen und ich muss selber sagen, dass das eine oder andere Mal auch hätte besser gehandelt werden müssen. Ich bitte Sie, Captain Sullivan, nicht darum zu vergeben und zu vergessen, denn jede Erfahrung bringt uns weiter. Worum ich bitte ist Verständnis für die Arbeit, die ich und mein Team machen. Uns liegen die Geschehnisse rund um die USS Pandora am Herzen zumal diese nicht nur Sie, sonder die gesamte Sternenflotte betreffen. Wir haben eine Spur, der wir nachgehen wollen. Und aus diesem Grund hat das Oberkommando beschlossen für die Dauer der weitergehenden Ermittlungen gegen eine Terrorvereinigung mit dem Namen „Broker“ mich und ein Team ausgewählter Geheimdienstoffiziere auf die USS Chimera zu versetzen. Gemeinsam mit der Unterstützung von Captain Sullivan, Commander Barnes, Commander Tam Ihnen und der Sternenflotte werden wir der Angelegenheit auf den Grund gehen und die Verantwortlichen für eine Vielzahl an Anschlägen auf unschuldige Bürger und Offiziere zur rechenschaft ziehen. Commander Barnes, ich kann Ihren Schmerz nur zu gut nachvollziehen und nehme Anteil daran. Ihr Worte waren getränkt in Wut und Resignation, doch ich verspreche Ihnen, es kommt die Zeit, da auch Sie wieder ruhig schlafen können, wenn der Gerechtigkeit genüge getan wurde. Ich freue mich auf die Zeit an Bord der USS Chimera und sehe einer angenehmen und zielgerichteten Zusammenarbeit entgegen. Aber genug nun von mir. Sie warten sicher alle schon auf ihren Captain und ich will die Ansprache des Kommandierenden Offiziers dieses großartigen Schiffes nicht weiter unnötig herauszögern.“

      Captain Traeger sollte aus der Menge noch etwas Missmut spüren, als ein Glas samt Beschimpfungen im entgegensegelte und er nur knapp ausweichen konnte, aber er handelte die Situation, die sich wenig später auch wieder beruhigen sollte.
      Abschließend und entsprechend umjubelt betrat nun auch der Kommandierende Offizier das Podium und richtete seine Worte an die Mannschaft:

      "Sehr geehrte Besatzungsmitglieder der USS Chimera, verehrte Gäste. Ich möchte mich bei meinen Vorrednern bedanken und nun selbst einige Worte an sie richten. Nicht nur der Geheimdienst der Sternenflotte hat in den letzten Jahren einige Rückschläge hinnehmen müssen, sondern auch viele von uns haben während der zurückliegenden Krise in der churianischen Republik Verluste erlitten. Verluste die uns schwer getroffen haben. Wir trauern um den Verlust von Freunden und gleichzeitig müssen wir ihr Andenken bewahren. Wenn wir unsere Freunde nicht vergessen, leben Sie in unseren Erinnerungen und unseren Taten weiter. Jeder von uns muss sich folgendes vor Augen halten: Nicht ihr Tod macht Sie zu Helden, sondern wie Sie gelebt haben. Wir müssen von ihrem Beispiel lernen und mit Mut und Selbstvertrauen in die Zukunft blicken. Wir müssen dafür sorgen, dass sich so etwas in Zukunft nicht wiederholt. Daher will ich nun weniger über die Vergangenheit sprechen, als das was vor uns liegt. An Bord dieses Schiffes werden uns unsere Aufgaben in den kommenden Monaten und Jahren nicht mehr so oft an den Rand der Föderation führen wie zuvor. Unsere Aufgabe wir nicht primär die Erforschung neuer Welten oder die Erkundung von bisher unbekanntem Winkeln dieser Galaxie sein. Wir werden uns innerhalb der Grenzen der Föderation aufhalten. Sicherlich bietet dieses Schiff dennoch die Möglichkeit, auch den Forscherdrang in uns zu befriedigen. In Friedenszeiten werden sich in den Hangars der Chimera weniger Jäger befinden und mehr Runabouts oder andere Shuttles, damit wir andere Schiffe der Flotte bei ihren Forschungsmissionen unterstützen können. Die primäre Aufgabe der USS Chimera wird es jedoch sein, für Sicherheit zu sorgen. Sicherheit für die Bürger der Föderation. Sicherheit, damit alle Bürger in Frieden und Freiheit leben können. Einzig für diesen Zweck wurde diese Schiffsklasse konstruiert. Um dieses Ziel zu erreichen, können wir uns auf die neuste Technik in der Sternenflotte verlassen. Wir befinden uns an Bord eines sehr jungen und modernen Schiffes. Vermutlich sogar das zurzeit modernste Schiff der Sternenflotte. Selbst eine Sovereign-Klasse wie beispielsweise die USS Aurora ist nicht besser ausgestattet als wir. Jeder Einzelne von Ihnen hat es sich erarbeitet, hier auf diesem Schiff zu sein. Seien Sie stolz auf das, was Sie bisher erreicht haben. Setzen Sie sich weitere Ziele und nehmen die Verwirklichung in Angriff. Zum Schluss erlaube ich mir, Sie alle um ein Geschenk zu bitten: um Vertrauen. Zuletzt bitte ich Sie um Vertrauen in meine Person. Davor aber bitte ich Sie um Vertrauen zu denen, die an Bord der Chimera Verantwortung tragen. Und davor wiederum bitte ich Sie alle, mutig und immer wieder damit zu beginnen, Vertrauen in sich selbst zu setzen. Nur eine Person mit Selbstvertrauen kann Fortschritte machen und Erfolge erzielen. Dies gilt für Einzelne ebenso wie für die Gesamtheit einer Schiffsbesatzung. Nur so können wir das Andenken an unsere Freunde bewahren und ihnen Gerechtigkeit widerfahren lassen. Vielen Dank!"

      Abschließend wurde die Münzensetzung von der neuen CAG durchgeführt und ein Salut ging an die USS Pandora, bevor das Schiff wenig später feierlich aus dem Raumdock der Sternenbasis hinausmanövriert wurde und die Mission der USS Chimera damit offiziell ihren Anfang nahm.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jeffrey Barnes ()

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=
      Missionsbericht der USS Chimera NX-85000

      Sternzeit: 71723,03 (11.05.2014)
      Missionsleitung: Jeffrey Barnes & James Blackford
      Missionsidee: Jeffrey Barnes & James Blackford
      Alarmstufe: Grün
      Position: Denobula Triaxa - System

      Anwesende Offiziere:
      Cpt. Robert Sullivan als KO
      Cmdr. Barnes als XO, Cpt. Traeger, Handelsvertreter Ghom, stellv. Handelsvertreter Ariel Boudega, Botschafter Gox
      Cmdr. Keenan als COU
      Lt.-Cmdr. Tevok als 2XO|SC
      Ltjg. Seneca als SO
      Ltjg. Levi als ING
      Ens. Kell als WO
      Ens. Blackford als CONN|OPS, , Cpt. Mumao
      CmA Marklin als ING

      Entschuldigt abwesend:
      -

      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      -

      "30 Pieces of gold-pressed Latinum"

      In XIagura auf Denobula lädt die Ferengiallianz zu Verhandlungen um das neue Handelsabkommen zwischen der Föderation der Vereinigten Planeten und der Allianz. Da der Erste Offizier im Augenblick nicht für diplomatische - oder auch allgemeine - Außenmissionen geeignet scheint, führt Captain Sullivan gemeinsam mit Commander Keenan und Captain Traeger als Beobachter sowie in Begleitung von Lieutenant Junior Grade Seneca und Lieutenant Commander Tevok die ersten Gespräche bis zum Eintreffen des Diplomatischen Korps der Vereinigten Erde.
      Indes scheint es in einer Holosuite Probleme zu geben. Ensign Kell und CmA Marklin nehmen sich dieses Problemes an, während auf der Brücke eisige Stimmung dank des Ersten Offiziers vorherrscht.
      Die Verhandlungen auf Denobula verlaufen wie erwartet. Die Ferengiallianz, welche durch den Menschen Ariel Boudega vertreten wird, stellt utopische Forderungen und bringt dabei das Orionische Handelskonsortium ins Spie, welches sich als neuer Abnehmer in den Vordergrund gespielt haben soll. Skeptisch wir diese Nachticht seitens der Föderation aufgenommen und die Verhandlungen finden auch ein relativ schnelles Ende, da man keinen gemeinsamen nenner finde, geschweige dessen sucht.
      Überrascht von der Anwesenheit eines Trägerschiffes der Föderation spielt sich eine Patrouille der Ferengi vor der USS Chimera auf und beschuldigt diese sowie Commander Barnes militärisch Druck auf die Verhandlungen ausüben zu wollen. Dem Commander gelingt es die Situation halbwegt unter Kontrolle zu halten, während auf Denobula die Vertreter beider Franktionen zu Landeplattform A laufen um dort die Belegschaft der Föderation zu verabschieden, als es passiert!
      Ein Attentat auf das Leben des Handelsvertreters Ghom, der gerade dabei war Captain Sullivan etwas zu sagen, kostet diesen das Leben und man steht nun vor dem Rätsel. Wer war es gewesen?!

      =/\= Ende der Übertragung =/\=

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jeffrey Barnes ()

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=
      Missionsbericht der USS Chimera NX-85000

      Sternzeit: 71800,32 (24.05.2014)
      Missionsleitung: Robert Sullivan
      Missionsidee: Robert Sullivan
      Alarmstufe: Grün
      Position: Denobula Triaxa - System

      Anwesende Offiziere:
      Cpt. Robert Sullivan als KO, Trudy Sullivlan, Ltjg. Cruz
      Cmdr. Keenan als COU
      Lt.-Cmdr. Tevok als 2XO|SC
      Ltjg. Seneca als SO
      Ltjg. Levi als ING
      Ens. Kell als WO
      CmA Marklin als ING

      Entschuldigt abwesend:
      Cmdr. Jeffrey Barnes
      Ens. James Blackford

      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      Ltjg. Frank Anderson TO

      "Taken"

      Die USS Chimera befand sich noch immer im Orbit um Denobula, wo die Verhandlungen um den Handelsvertrag heute von Captain Sullivan und Commander Barnes weitergeführt wurden. Die Gespräche verliefen sehr zäh und ein weiterer Verhandlungstag versprach ereignislos zu Ende zu gehen. An Bord der Chimera hingegen näherte sich die Alpha Schicht ebenfalls ihrem Ende, aber für einige wurde es gegen Ende der Schicht nochmal spannender.

      Während Ltjg. Levi gemeinsam mit PO1. Rinou auf Bitten von Lt. Sullivan die Tochter des Kommandanten babysitteten, begrüßte der Zweite Offizier Tevok gemeinsam mit Seneca und Cruz einige neue Offiziere für das Schiff im Transporterraum und Trudy Sullivan war mit Joy Keenan in der Bar des Schiffes verabredet. Im Quartier des Kommandanten ereignete sich jedoch ein Zwischenfall: Silena Sullivan wurde vor den Augen der Babysitter aus dem Quartier gebeamt. Die beiden erkundigten sich sofort bei der Transporterkontrolle nach diesem nicht angekündigten und authorisierten Transport. Man konnte dort nur feststelllen, dass offenbar jemand Silena innerhalb des Schiffes transportiert hatte. Sie wurde auf Deck 05 teleportiert und von dort aus anscheinend von einer fremden Person entführt. Levi und Rinou nahmen die Spur auf und folgten ihr bis zu einem Turbolift auf Deck 05. Ein paar Crewmitglieder der Technik teilten ihnen mit, dass sie Lt. Sullivan mit ihrer Tochter in den Lift haben steigen sehen. Dies war aber nicht die echte Trudy Sullivan, wie sie herausfanden.

      Auf der Brücke blieb dies ebenfalls nicht unbemerkt, man hatte eine lokale Anomalie geortet, welche die internen Schiffssysteme teilweise störte. Betroffen davon waren die Transportererfassung sowie die Liftkontrollen. Im Lift befanden sich die Entführerin und die nichtsahnende Silena. Bedingt durch die Überbrückung der internen Systeme, fuhr der Lift jedoch nur sehr langsam. So konnten sich Sicherheitsleute an dem Ziel, Deck 13 beim Hangar, der Entführerin in Stellung bringen und sie überwältigen, nachdem sie den Lift verlassen hatte. Sie wurde in den Arrest gebracht und später medizinisch untersucht. Dabei konnte man feststellen, dass ihr Äußeres chirurgisch so verändert wurde, um dem der Frau des Kommandanten zu gleichen. Wer die Entführung in Auftrag gegeben hatte, konnte man bisher nicht feststellen.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Commodore Robert Sullivan
      Geschwaderkommandant
      Task-Force Turia

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Robert Sullivan ()

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=
      Missionsbericht der USS Chimera NX-85000

      Sternzeit: 71877,62 (08.06.2014)
      Missionsleitung: Tevok & Daven Kell
      Missionsidee: Tevok & Daven Kell
      Alarmstufe: Grün
      Position: Denobula Triaxa - System, Iota Kolonie

      Anwesende Offiziere:
      Cpt. Robert Sullivan als KO, Lt. Sage [LMO]
      Lt.-Cmdr. Tevok als 2XO|SC
      Ltjg. Andersen als TO
      Ltjg. Seneca als SO
      Ltjg. Levi als ING
      Ens. Kell als WO

      Entschuldigt abwesend:
      Cmdr. Jeffrey Barnes
      Cmdr. Joy Keenan
      Ens. James Blackford

      Unentschuldigt abwesend:
      CmA William Marklin

      Gäste:
      -


      "Close Encounter"

      Nachdem die Chimera den Vorfall auf Denobula untersucht hatte war man gerade auf dem Rückweg ins Sol-System, als ein Notruf der Iota-Kolonie einging. Dort wurden schwere Erdbeben gemeldet, die seit Kurzem auftraten. Umgehend wurde dem Notruf entsprochen und der Kurs geändert. Beim Eintreffen wurde schnell deutlich, dass die Hauptstadt den tektonischen Aktivitäten nicht lange Standhalten würde können und eine Evakuierung notwendig war. Ein Außenteam wurde gebildet und auf den Planeten gebeamt. Es sollte eine Evakuierungszone mit Transportverstärkern errichtet werden, was sich aufgrund der immer wiederkehrenden Erdbeben als schwierig herausstellte. Weitere Beben brachten schließlich auch das große Regierungsgebäude zum Einsturz, während erste Beamvorgänge abgeschlossen werden konnten. Doch bevor das Vorhaben richtig anlaufen konnte, brach der nahegelegene Vulkan aus und schleuderte seine todbringende Asche in Richtung der Hauptstadt.

      Währenddessen fand man im Orbit auf der Chimera einen verlassenen Ferengi-Marodeur auf der abgewandten Seite des Planeten. Zunächst nahm man an es handle sich um ein weiteres Schiff, welches zu Hilfe gekommen war, doch es reagiert auf keinerlei Funksprüche. Kurz nach Ausbruch des Vulkans bemerkte man plötzlich einen Beamvorgang auf das Schiff und wie auf Kommando wurden sämtliche Systeme des Marodeurs aktiviert, während erneute Kommunikationsversuche unbeachtet blieben. Wie vom Blitz getroffen wendete das fremde Schiff und ging auf Warp.

      Im letzten Moment bevor die Aschewolke die Hauptstadt traf konnte das Außenteam per Nottransport zurück an Bord gebeamt werden, doch ein Großteil der Kolonisten starb. Lediglich einige Hundert Personen konnten durch die Chimera gerettet werden. Bei der Untersuchung der Ursachen für den Ausbruch fand Ensign Kell ungewöhnliche Messwerte, die auf einen Sprengkopf schließen lassen.

      Die Untersuchungen der Umstände dauern an.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Commander Tevok
      Kommandierender Offizier
      USS Chimera NX-85000

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tevok ()

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=
      Missionsbericht der USS Chimera NX-85000

      Sternzeit: 71955,46 (22.06.2014)
      Missionsleitung: Tevok & Daven Kell
      Missionsidee: Tevok & Daven Kell
      Alarmstufe: Grün
      Position: Denobula Triaxa - System, Iota Kolonie

      Anwesende Offiziere:
      Cpt. Robert Sullivan als KO, Lt. Sage [LMO]
      Lt.-Cmdr. Tevok als 2XO|SC, Administrator Yarthen, Piratenfregatte
      Ltjg. Andersen als TO
      Ltjg. Seneca als SO
      Ltjg. Levi als ING
      Ens. Blackford als CONN|OPS
      Ens. Kell als WO
      CmA. Marklin als ING

      Entschuldigt abwesend:
      Cmdr. Jeffrey Barnes
      Cmdr. Joy Keenan

      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      -


      "Drunken Sailor"

      Ein Außenteam hatte den Vorfall auf der Iota-Kolonie nochmals untersucht und präsentierte nun bei einer Besprechung aller beteiligten Offiziere ihre Ergebnisse. Es war eindeutig, dass die Erdbeben und der Vulkanausbruch durch eine rießige Detonation verursacht wurden. Dies stand im Zusammenhang mit dem Beamvorgang auf das Ferengischiff nur wenige Augenblicke vor der Detonation. So beschloss Captain Sullivan der Warpsignatur des Ferengischiffes zu folgen, was auch gelang und die Chimera zu einem Asteroidenfeld im Denobula-Triaxa führte. Da das Trägerschiff der gleichnamigen Schiffsklasse zu groß war um in das Asteroidenfeld zu fliegen und das Ferengischiff zu erreichen wurde ein Außenteam in einem Danube-Klasse Shuttle entsandt um das Schiff zu infiltrieren. Auf dem Weg dorthin bemerkte man eine weitere Fregatte im Asteroidengürtel, die allerdings erst einmal nicht auf die Anwesenheit der Sternenflotte reagierte. Merkwürdigerweise waren die Schilde des Ferengischiffes nicht aktiviert, sodass man unbehelligt an Bord beamen konnte.
      Lediglich im Maschinenraum und der Brücke hielten sich Personen der fremden Mannschaft auf, sodass sich das Außenteam aufteilte. Eine Gruppe bestehend aus Lieutenant Levi, Ensign Kell und Crewman Marklin sollte das Schiff temporär lahmlegen um eine Flucht zu verhindern, während die Gruppe um Commander Tevok, Lieutenant Seneca und Lieutenant Sage sich zur Brücke begab um das Schiff unter Kontrolle zu bringen. Auf dem Weg dorthin fand man den schwer verletzten Administrator Yarthen, den Kolonievorsteher von Iota, welcher schwer mitgenommen war durch eine vermeintliche Folter. Allerdings stellten die Piraten keine Bedrohung dar, da sie sich wohl vor dem Eintreffen der Sternenflotte einem ausufernden Gelage ergaben und größtenteils bewusstlos waren. So konnten die wenigen schnell überwältigt und das Schiff gesichert werden.

      Währenddessen war das Danube Runabout von der Piratenfregatte entdeckt und angegriffen worden. Lieutenant Anderson erhielt den Befehl sich zurückzuziehen und bei der Chimera Verstärkung zu holen, was er widerwillig tat. Ensign Blackford wich den meisten Feindfeuer aus und steuerte das Shuttle heil zurück zur Chimera bevor der Verband in das Asteroidenfeld zurückkehrte. Allerdings war die Fregatte verschwunden.

      Beim späteren Verhör der Gefangenen stellte sich heraus, dass der Ferengi - der Kopf der Gruppe - einen Deal mit einem ihm unbekannten Mann geschlossen hatte, der ihm eine horrende Summe dafür versprach, die Kolonie zu zerstören. Offenbar hatte dieser Unbekannte jedoch nicht vor zu bezahlen, da die Getränke der Piraten mit einem Betäubungsmittel versetzt worden waren. Laut Aussagen der Gruppe befand sich der Fremde auf der angreifenden Fregatte. Alle Daten und Informationen wurden zur weiteren Ermittlung an die Sternenflottensicherheit überstellt.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Commander Tevok
      Kommandierender Offizier
      USS Chimera NX-85000
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=
      Missionsbericht der USS Chimera NX-85000

      Sternzeit: 72031,68 (06.07.2014)
      Missionsleitung: Robert Sullivan
      Missionsidee: Robert Sullivan
      Alarmstufe: Grün
      Position: Sirius-System

      Anwesende Offiziere:
      Cpt. Robert Sullivan als KO, Trudy Sullivlan, Ltjg. Cruz
      Lt.-Cmdr. Tevok als 2XO|SC
      Ltjg. Seneca als SO
      Ltjg. Levi als ING
      Ens. Kell als WO
      CmA Marklin als ING

      Entschuldigt abwesend:
      Cmr. Joy Keenan
      Ltjg. Frank Anderson

      Unentschuldigt abwesend:
      Cmdr. Jeffrey Barnes

      Gäste:
      Cdt. Farrel

      "Auf der Jagd"

      Nach der Zerstörung der denobulanischen Kolonie Iota hatte die USS Chimera ihre Rettungsmaßnahmen vor einer Woche beendet und ihre Patrouille durch den Sektor 001 fortgesetzt. Die Ermittlungen der Sternenflottensicherheit, um die Täter hinter der Zerstörung ausfindig zu machen, waren teilweise erfolgreich verlaufen. So hatte man die Spur des unbekannten Drahtziehers bis ins Sirius-System verfolgt. In Absprache mit dem Geheimdienst der Flotte und der Sternenflottensicherheit hatte man Captain Sullivan die Aufgabe übertragen, den Unbekannten Dingfest zu machen. Man geht davon aus, dass die direkte Anwesenheit der USS Chimera im Sirius-System den Flüchtigen alarmiert hätte. Aus diesem Grund hielt die Chimera einige Lichtjahre außerhalb des Systems eine relative Position zum bewohnten Planeten Sirius.

      Captain Sullivan, Commander Barnes und Tevok hatten gemeinsam einen Plan ausgearbeitet, um den Drahtzieher festzunehmen. Während die Chimera offiziell eine Übung mit den lokalen Systemverteidigungskräften außerhalb des Systems veranstaltete, befand sich ein Außenteam unter der Führung von Lieutenant Commander Tevok auf den Weg zum Planeten Sirius. Das Außenteam um Commander Tevok nutzte das Argo Shuttle Gaia um zu dem Planeten zu gelangen. Im Team befanden sich neben dem Vulkanier die Ltjgs. Anderson, Seneca und Levi, die Ens. Kell und Blackford, Cdt. Farrel, PO1. Rinou sowie Cm. Marklin. Um auf der Kolonie nicht allzu sehr aufzufallen, hatte Commander Tevok allen befohlen zivile, aber dennoch funktionelle Kleidung anzuziehen.

      Tevok und sein Team gelangten sicher auf den Planeten und landeten in einem Raumhafen. Der zweite Offizier teilte das Team noch einmal auf. Seneca, Kell, Levi und Marklin machten sich auf den Weg zum Handelsdistrikt, wohingegen die übrigen Teammitglieder sich auf den Weg zu einem nahen Industriegebiet machten. Der Gesuchte wurde dort zuletzt gesehen. Dies stellte sich als richtig heraus, jedoch befand er sich nicht mehr dort als Tevok und die anderen dort ankamen. Seneca und ihre Leute hatten mehr Glück. Sie fanden einen Händler, bei dem der Gesuchte zuletzt eingekauft hatte. Durch Levis Hilfe konnte man den Händler bei einigen Lügen ertappen, was schließlich zur Festnahme des Gesuchten im Laden führte.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Commodore Robert Sullivan
      Geschwaderkommandant
      Task-Force Turia
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=
      Missionsbericht der USS Chimera NX-85000

      Sternzeit: 72107,72 (20.07.2014)
      Missionsleitung: Robert Sullivan & Joy Keenan
      Missionsidee: Robert Sullivan & Joy Keenan
      Alarmstufe: Grün
      Position: Verius-System

      Anwesende Offiziere:
      Cpt. Robert Sullivan als KO, PO1. Rinou SO
      Cmdr. Keenan als COU
      Lt.-Cmdr. Tevok als 2XO|SC
      Ltjg. Seneca als SO
      Ltjg. Levi als ING
      Ens. Kell als WO
      CmA Marklin als ING

      Entschuldigt abwesend:
      Ltjg. Frank Anderson
      Ens. James Blackford

      Unentschuldigt abwesend:
      Cmdr. Jeffrey Barnes

      Gäste:
      Cdt. Farrel

      "Auf der Suche"

      Die USS Chimera hatte den Gesuchten Kroxus Vahn und den denobulanischen Händler Krex nach ihrer Festnahme an die Sternenflottensicherheit und dem zivilen Föderationssicherheitsdienst (FSD) übergeben. Beide wurden verhört und nach der Zusicherung einer geringeren Strafe lenkte der Händler Krex ein, indirekt für den Broker gearbeitet zu haben. Er gab dem FSD den genauen Standort einer unabhängigen Handelsstation auf einem Eisplaneten im Verius-System nahe der Sternenbasis 6, wo der Broker eine kleine Basis in der Handelsstation selbst unterhalten sollte. Ein Undercover-Agent des FSD wurde daraufhin zu der Handelsstation entsandt. Man hatte noch eine Nachricht von diesem erhalten, dass er angekommen sei. Seit jedoch mehr als einer Woche hatte man nichts mehr von ihm gehört. Man geht davon aus, dass er aufgeflogen und gefangen genommen wurde. Der FSD hatte die Sternenflotte um Hilfe gebeten, um ihren Agenten zu finden und falls nötig sicher aus der Basis herauszuholen. Aus diesem Grund befand sich die USS Chimera kurz außerhalb des Verius-Systems und hatte eine Rettungsmission gestartet. Commander Tevok hatte hierzu einen Plan ausgearbeitet. Dieser sieht vor, dass man mit einem zivilen Frachtschiff auf dem Planeten landet und sich auf die Suche nach dem Agenten und weiteren Hinweisen auf die Aktivitäten und Absichten des Brokers macht. Der FSD hatte Durchsuchungs- und Haftbefehle für diese Rettungs- und Suchaktion erhalten, falls man vor Ort Räumlichkeiten durchsuchen oder Zivilisten der Föderation festnehmen musste. Der zivile Frachter mit Commander Tevoks Außenteam (in ziviler Kleidung) - bestehend u.a. aus Cmdr. Keenan, den Ltjgs. Seneca und Levi, Ens. Kell sowie Cm. Marklin - befindet sich just in diesem Moment im Landeanflug auf den Planeten. Ebenso wird Tevoks Team von einem Agenten des FSD begleitet. Weitere Crewmitglieder der Chimera befinden sich zur Tarnung ebenfalls noch an Bord des Frachters und sorgen für den reibungslosen und sicheren Ablauf, während des Aufenthaltes auf dem Planeten. Die Basis bestand aus fünf Etagen samt Landungsplattformen, welche sich auf der obersten Ebene befanden. Drei der fünf Etagen befanden sich zudem unter der Erdoberfläche.

      Nach der Landung teilte Tevok das Außenteam nochmal auf. Cmdr. Keenan machte sich mit Levi, Kell und Marklin auf den Weg in die letzte Etage der Basis, um dort einige Informationen von der Datenbank zu sichern. SIe gelangten nur mit einigen Schwierigkeiten hinab, da der Lift zwischenzeitlich ausfiel. Danach erreichten Sie jedoch schnell ihr Ziel und konnten die Daten sichern, nachdem sie einige Computerkerne erneuert und einen Vrous unschädlich gemacht hatten, der die Daten zu zerstören drohte. Tevok hingegen drang mit seinem Team in die Wohnbereiche der Basis auf der dritten Etage vor, wo sich das Quartier der gesuchten Agentin befand. Außerdem fand sein Team terranische Lebenszeichen und verfolgte diese bis zu einem anderen Quartier auf derselben Ebene. Man verschaffte sich Zugang zu dem Quartier und fand die Agentin schwer verwundet vor. Tevok zögerte und rief nicht sofort einen Sanitäter aus dem Frachter zu Hilfe, da die beiden Teams nicht auffliegen lassen wollte. Aus diesem Grund verstarb die Agentin noch vor Ort, ehe Hilfe eintraf. Ein Teil der Mission des Teams war fehlgeschlagen: Die sichere Rettung der Agentin des FSD. Ein anderer Teil war dagegen erfolgreich: Man konnte die Datenbank der Basis unbemerkt sichern und ebenso die persönlichen Aufzeichnungen der Agentin aus ihrem Quartier bergen.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Commodore Robert Sullivan
      Geschwaderkommandant
      Task-Force Turia
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=
      Missionsbericht der USS Chimera NX-85000

      Sternzeit: 72183,75 (03.08.2014)
      Missionsleitung: Tevok & William Marklin
      Missionsidee: Tevok
      Alarmstufe: Grün
      Position: System 2304 - Nahe !vaRon System

      Anwesende Offiziere:
      Cpt. Robert Sullivan als KO, Cpt. Lance Traeger [GHD]
      Lt.-Cmdr. Tevok als XO, LtCmdr. Kenway [GHD], Marvek
      Ltjg. Seneca als SC
      Ltjg. Levi als ING
      Ens. Blackford als CONN|OPS
      CmA. Marklin als ING

      Entschuldigt abwesend:
      Cmdr. Joy Keenan
      Ltjg. Frank Anderson
      Ens. Daven Kell

      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      -


      "A long journey"

      Auf Aufforderung von Captain Traeger vom Sternenflottengeheimdienst hatte sich die Chimera in die romulanische neutrale Zone nahe des !vaRon-Systems begeben. Genauer in das System 2304, dem Ort der letzten Schlacht der USS Pandora NCC-60582-A. An diesem Ort hatte die Ermittlungskommission des Geheimdienstes ein Treffen mit einem klingonischen Informanten anberaumt der Informationen zu den Umständen der Pandora-Zerstörung anbot. Ohne Komplikationen erreichte die USS Chimera die Zielkoordinaten und sendete das vereinbarte Signal aus. Kurz darauf enttarnte sich ein älterer klingonischer Bird-of-Prey, welche sich als IKS Pe'taqh identifizierte. Commander Marvek, Kommandant des Schiffes und der Informant beamte nach Absprache an Bord der Chimera. In seinem Gefolge sein erster Offizier mit Teilen der zerstörten Pandora und des klingonsichen Schiffes. Die Proben wurden umgehend in ein technisches Labor gebracht, wo sie einer genauen Analyse unterzogen werden sollen.
      Noch während der klingonische Informant an Bord war fiel auf der Brücke ein Scanvorgang auf, der offenbar von dem klingonischen Bird-of-Prey ausging. Allerdings war es nicht möglich die Quelle genauer zu lokalisieren, was sich kurz darauf allerdings als fatal herausstellte. Ein weiteres Klingonenschiff enttarnte sich und beamte umgehend zwei Dutzend Krieger an Bord der Chimera. Eine Gruppe auf Deck 2, eine zum Maschinenraum. Ihr Ziel waren der Informant, sowie die mitgebrachten Trümmerteile. Sowohl innerhalb der Chimera, als auch im Raum entbrannten erbitterte Kämpfe. Die eilig alamierten Sicherheitsteams versuchten die fanatisch kämpfenden Klingonen von ihren beiden Zielen abzuhalten, während das Aggressorschiff den Bird-of-Prey ins Visier nahm, offenbar um weitere Verräter zu eliminieren.

      Im Verlauf der Kämpfe gelang es die beiden Enterteams der Klingonen zu neutralisieren. Die IKS Pe'taqh konnte trotz der Hilfsversuche der Chimera dem schweren Feuer des Negh'Var Kriegsschiffes nicht standhalten und wurde zerstört. Unter schwerem Beschuss durch die USS Chimera konnte sich das angreifende Schiff zurückziehen. 6 Mitglieder der Sicherheitsabteilung verloren bei dem Enterversuch ihr Leben, 12 wurden teilweise schwer verwundet. Die gefangenen Klingonen wurden in die Arrestzellen verbracht und werden aktuell von Sicherheitskräften verhört. Die Analyse der mitgebrachten Proben dauert an.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Commander Tevok
      Kommandierender Offizier
      USS Chimera NX-85000

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Robert Sullivan ()

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=
      Missionsbericht der USS Chimera NX-85000

      Sternzeit: 72259,86 (17.08.2014)
      Missionsleitung: Robert Sullivan
      Missionsidee: Robert Sullivan
      Alarmstufe: Grün
      Position: Kolonie Palavous, nahe Sternenbasis 23

      Anwesende Offiziere:
      Cpt. Sullivan als KO, CPO Rinou SO
      Lt.-Cmdr. Tevok als Ltjg. Ryan SO
      Ltjg. Seneca als SC
      Ltjg. Levi als ING
      Ens. Kell als WO

      Entschuldigt abwesend:
      Cmdr. Joy Keenan
      Ens. James Blackford
      CmA. Marklin

      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      -


      "Siblings"

      Die USS Chimera befindet sich noch immer im Grenzgebiet des Turia-Sektors. Nach dem Angriff des klingonischen Neg'Vhars auf die Chimera hatte man die entstandenen Schäden bei den Werftanlagen der Sternenbasis 23 behoben. Seit zwei Tagen befindet man sich wieder auf Patrouille im Grenzgebiet von Föderation, Klingonen und Romulanern. Zurzeit hält die Chimera einen geostationären Orbit um die Kolonie Palavous, einige Lichtjahre von der Sternenbasis entfernt. Dort hatte man dringend benötigte Vorräte abgeliefert und ausgeladen. Derweil ist das Schiff noch immer im Orbit des Planeten, die letzten Güter wurden vor wenigen Minuten ausgeladen und nun bereitet man sich auf die Abreise vor. Das Ausladen der Güter fällt auch mit einem neuen Tag an Bord des Schiffes zusammen, es ist einige Minuten vor dem Schichtwechsel von Alpha- und Gamma-Schicht. Während Ltjg. Seneca den Schichtwechsel schon eingeleitet hat und sich nun um den jungen Kadetten Racoull kümmert, erwachen bzw. kommen Levi und Kell langsam zu sich und befinden sich scheinbar an einem fremden Ort.

      Levi und Kell erwachen komplett ohne Kleidung in einem difus beleuchteten OP-Saal, alle liegen auf OP-Tischen. Blackford und Marklin sind ebenfalls in diesem Saal, allerdings sind beide bewusstlos und erwachen auch nicht. Die beiden anderen schaffen es, sich aus dem Raum zu befreien. Sie schauten sich in der unbekannten Anlage um und fanden schnell einen Computerraum. Dort konnten sie medizinische Dateien sicherstellen und diese auf ein Padd überspielen. Neben dem Computerraum fand man einen weiteren OP-Saal. In diesem lagen zwei Kinder auf OP-Tischen und kamen gerade zu sich. Beide Kinder waren zwischen sechs und sieben Jahre alt und ähnelten Levi bzw. Kell sehr stark, als ob es sich um Geschwister der beiden handeln würde.

      Derweil traf eine Rettungsmannschaft um Ltjg. Seneca auf dem Planeten ein und nahm die Spur zu den Vermissten auf. Man fand sie auch nach kurzer Suche in einem unterirdischen Komplex. Neben einigen toten Entführer stieß man zudem auf einen Agenten des Födöerationssicherheitsdienstes namens Kiaan. Er gab an, den Entführern schon lange auf der Spur zu sein und teilte dem Außenteam mit, dass es sich bei den Kindern um Klone der entführten Personen handelte. Zu welchem Zweck Levi und Kell geklont wurden, wusste er aber auch nicht.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Commodore Robert Sullivan
      Geschwaderkommandant
      Task-Force Turia

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Robert Sullivan ()

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=
      Missionsbericht der USS Chimera NX-85000

      Sternzeit: 72331,29 (31.08.2014)
      Missionsleitung: James Blackford
      Missionsidee: James Blackford
      Alarmstufe: Grün
      Position: Flug zum Gamma-Phi-II-System

      Anwesende Offiziere:
      Cpt. Sullivan als KO, Lt. Sage LMO
      Lt.-Cmdr. Tevok als XO, Ltjg. Ryan SO
      Ltjg. Seneca als SC
      Ltjg. Levi als ING
      Ens. Blackford als C|O
      Ens. Kell als WO
      CmA. Marklin als ING

      Entschuldigt abwesend:
      Cmdr. Joy Keenan

      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      Cdt. Makoto Masamue als MO


      "Überfallkommandos"

      Zur angebenden Sternzeit wurde eine taktische Übung seitens der Geheimdienstoffiziere eingeleitet, welche zum erklärten Ziel hatte, die Besatzung der USS Chimera, insbesondere mit Fokus auf die Führungsoffiziere, unter einer überschlagung der Ereignisse auf ein erhöhtes Stresslevel zu bringen und sie somit hinsichtlich ihrer Reflex- und Entscheidungsfähigkeit zu testen und auf mögliche entsprechende Ereignisse vorzubereiten.

      Hierzu wurde auf dem Holographischen Deck ein Ereignis zusammengestellt, welche einen überraschenden Angriff auf die USS Chimera mit vollständiger Ausnutzung der konstruktionsbedingten Schwachstellen. Nach starken Torpedoeinschlägen könnte so eine Lücke im Schildfenster geöffnet werden, welche für die einbrechenden Enterkapseln groß genug war. Die austretenden Entermannschaften kämpften sich dabei durch das Schiff und Übernahmen den Maschinenraum. Da der Captain in dieser Simulation als außer Gefecht gesetzt wurde, übernahm der Erst Offizier die Kontrolle und ließ die Kommandofunktionen für einen Zugriff aus dem Maschinenraum sperren. Während dieser Gelegenheit begab sich die SC in die Richtung des Maschinenraumes und könnte die Angreifer überwältigen. Ein weiterer Entertrupp hatte sich bis zum Quartier der Geheimdienstoffiziere vorgekämpft, vor der Einnahme dieser könnten die Offiziere des Geheimdienstes außer Gefahr beamt werden. Nachdem das Quartier eingenommen wurde, entschied man sich für den Einsatz von Schlafgas, wo die Eindringlinge außer Gefecht gesetzt werden könnte.

      Nach Beendigung der Simulation zu diesem Zeitpunkt erschien der Captain mit der CAG und erklärte den verdutzten Anwesenden die Simulation vom Geheimdienst, wodrauf Beschwerden von der Besatzung laut wurden, angesichts dieser Behandlung ohne vorherige Information. Commander Tevok kündigte hierzu an, eine Untersuchung in die Wege zu leiten.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Robert Sullivan ()

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=
      Missionsbericht der USS Chimera NX-85000

      Sternzeit: 72411,86 (14.09.2014)
      Missionsleitung: Tevok
      Missionsidee: Tevok
      Alarmstufe: Grün
      Position: Minenstation Zagreb, Zagreb System

      Anwesende Offiziere:
      Cpt. Robert Sullivan als KO, Lt. Sage [LMO]
      Cmdr. Tevok als XO, Lt. Elos [CONN], Ltjg. Summers [OPS]
      Ltjg. Seneca als SC
      Ltjg. Kell als LWO
      Ens. Masamune als MO
      Cm. Marklin als ING

      Entschuldigt abwesend:
      Cmdr. Joy Keenan
      Ltjg. Saya Levi
      Ltjg. James Blackford

      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      Ltjg. Tanabahi Kwela als MCPO Salarzei TO


      "Revelation"

      Während sich die Chimera auf den Weg in den romulanischen Raum befand ging ein Notruf eines Föderationsfrachters ein. Die SS Carlos meldete einen Angriff auf die Minenstation Zagreb im nahegelegenen Zagrebsystem. Laut Notruf waren sie von einem unbekannten Schiff angegriffen und schwer beschädigt worden. Sogleich wurde der Kurs geändert und Roter Alarm auf dem Schiff ausgelöst.
      Im Zagreb System angekommen konnte man jedoch keine Spuren der Angreifer lokalisieren, die Station und der angedockte Frachter hatten allerdings schwere Schäden erlitten. Auf der gesamten Einrichtungen waren nur noch zwei schwache Lebenszeichen vorhanden, sodass Captain Sullivan beschluss einen Weg durch das Asteroidenfeld von den Jagdstaffeln sichern zu lassen, um die Chimera in Transporterreichweite zu manövrieren und ein Außenteam auf die Station zu beamen. Während dem Anflug erhielt MCPO Salarzei erste Daten über die Minenstation, welche nach der Datenbank dem Rendar-Robotiks Konzern gehörte, ansässig im Riegel-Sektor und der auf der Station Dilithium fördern ließ.

      Dem Außenteam, welches unter der Leitung von Commander Tevok auf die Station hinüber beamte bot sich ein Anblick des Grauens. Die gesamte Station war von Leichen gesäumt die auf brutale Art und Weise getötet worden waren. Bis auf zwei Schwerverletzte war offenbar das gesamte Stationspersonal und die Besatzung der SS Carlos von den unbekannten Angreifern getötet worden. Der Grund für diesen Angriff konnte nicht geklärt werden, allerdings fand sich neben einem schwerverletzten Vulkanier die Leiche eines klingonischen Kriegers. Der Mann wird aktuell medizinisch versorgt und man hofft von ihm weitere Informationen zum Motiv der Angreifer zu erhalten.
      Auf einem beschädigten Terminal konnte Crewman Marklin und Ltjg. Kell einige Sensoraufzeichnungen restaurieren, die einen untypischen Klingonischen Negh'Var Schlachtkreuzer zeigten, der anstatt der typischen T-Flügel eine V-Flügelformation hatte und auf denen groß ein Logo prangte, welches bisher nicht zugeordnet werden kontte.

      Nachdem das Sternenflottenpersonal mit den Verwundeten und der klingonischen Leiche auf die Chimera zurückgekehrt war, beschloss Captain Sullivan dass man noch im System verweilen würde zur Aufklärung des Vorfalls. Die Untersuchungen dauern zur Stunde an.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Commander Tevok
      Kommandierender Offizier
      USS Chimera NX-85000

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Robert Sullivan ()

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=
      Missionsbericht der USS Chimera NX-85000

      Sternzeit: 72487,89 (28.09.2014)
      Missionsleitung: Robert Sullivan
      Missionsidee: Robert Sullivan
      Alarmstufe: Grün
      Position: Muilli-System, Kolonie Irasa, föderal-romulanisches Grenzgebiet nahe dem Turia Sektor

      Anwesende Offiziere:
      Cpt. Sullivan als KO
      Cmdr. Tevok als XO
      Ltjg. Blackford als C|O
      Ltjg. Kwela als TO
      Ltjg. Kell als LWO
      Ens. Masamune als MO
      Cm. Marklin als ING

      Entschuldigt abwesend:
      Cmdr. Joy Keenan
      Ltjg. Levi
      Ltjg. Seneca

      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      -

      "Broken"

      Die USS Chimera befand sich immer noch auf der Jagd nach dem Broker, welcher die teilweise Zerstörung der USS Pandora-A zu verantworten hatte. Das Individuum, nur bekannt als Broker, versuchte schon bei vielen bekannten und unbekannten Ereignissen, die Föderation in einen Krieg mit den Klingonen zu stürzen. Er wollte die Föderation vernichtet sehen, da diese laut der Aussage des Brokers für den Tod seiner Tochter verantwortlich war. Bis heute hatte nie jemand den Broker zu Gesicht bekommen und es überlebt, um zu berichten, wie er tatsächlich aussieht. Informationen des übergelaufenen Klingonen Marvek und die Arbeit des Geheimdienstes der Sternenflotte hatten schließlich zum Erfolg geführt: Man kannte den Aufenthaltsort des Brokers und seiner Hauptbasis. Diese lag im föderal-romulanischen Grenzgebiet. Die Föderation erhielt die Erlaubnis ihres Verbündeten, den Broker auf dem romulanischen Territorium zu verfolgen und festzunehmen. Man hatte die Basis der Brokers auf einer kleinen romulanischen Kolonie des dritten Planeten im Muilli-System ausfindig gemacht und befand sich im Anflug auf das System. Einige Stunden zuvor war Captain Sullivan von Bord gegangen, um sich - trotz Tevoks Protests - persönlich mit dem Romulansichen Kommandeur in dieser Grenzregion zu treffen und das gemeinsame Vorgehen zu koordinieren. Commander Tevok hatte derweil das Kommando auf der Chimera.

      Nach Ankunft der Chimera im Zielsystem lieferten die Sensoren ein chaotisches Bild von der Lage im System. Die Romulaner waren bereits vor der Sternenflotte eingetroffen und hatten den Kampf mit dem Broker begonnen. Auch Sullivan war bereits vor Ort und mit einer Eskorte auf dem Planeten selbst, wo sie mit Hilfe der Romulaner die Basis des Brokers angriffen. Sullivan wies Tevok an, den Kampf der Romulaner im Orbit und im System zu unterstützen. Die Chimera startete daraufhin alle Jägerstaffeln und griff in die Schlacht ein. Konfrontiert wurden sie mit sechs feindlichen Schiffen, diversen Jägern und Sonden. letztere versuchten mittels elektronischer Kriegsführung einige Systeme der Chimera zu hacken. Den gemeinsamen Anstrengungen von Kwela, Kell und Marklin war es zu verdanken, dass die Chimera in dem entstehenden Gefecht die Oberhand behielt und nicht Opfer der elektronischen Kriegsführung wurde, wie zwei Schiffe der Romulaner.

      Die Schlacht im System konnte, mit einigen Verlusten auf Seiten der Romulaner, siegreich beendet werden. Der Broker wurde durch Sullivans Außenteam aufgespürt und ausgeschaltet, da er sich nicht ergeben wollte und das Feuer erwiderte. Beim Broker handelte es sich um Lance Traeger, welcher den Posten dieses Geheimdienstagenten der Sternenflotte einnahm, nachdem dieser durch ihn getötet wurde.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Commodore Robert Sullivan
      Geschwaderkommandant
      Task-Force Turia

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Robert Sullivan ()

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=
      Missionsbericht der USS Chimera NX-85000

      Sternzeit: 72601,94 (19.10.2014)
      Missionsleitung: Tevok
      Missionsidee: Tevok
      Alarmstufe: Grün
      Position: Romulanisches Hoheitsgebiet, System RO-644

      Anwesende Offiziere:
      Cpt. Robert Sullivan als KO, CPO Rinou [SO]
      Cmdr. Tevok als XO, Cmdr Wjaran, SLt. Nyria (T'Leia)
      Ltjg. Seneca als SC
      Ltjg. Kwela als TO
      Ltjg. Blackford als CONN|OPS
      Ltjg. Levi als ING
      Cm. Marklin als ING

      Entschuldigt abwesend:
      Cmdr. Joy Keenan
      Ltjg. Daven Kell
      Ens Makato Masamune

      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      -


      "Unwelcome Guests"

      Die Chimera hatte noch immer Kurs auf die Rendezvouskoordinaten mit der USS Aurora gesetzt, als ein Funkspruch des romulanischen Warbirds Galae einging. Der Kommandant des Schiffes, Commander Wjaran, bat um ein Treffen mit Captain Sullivan. Um dieser Bitte nachzukommen änderte das Sternenflottenschiff den Kurs zu den neuen Koordinaten, System RO-644, ein unbewohntes System im romulanischen Raum. Dort angekommen enttarnte sich ein Warbird der D'deridex Klasse vor der Chimera. Nach einem kurzen Gespräch über Com. bat der romulanische Kommandant mit einer Delegation seiner Führungsoffiziere an Bord kommen zu dürfen. Der Bitte wurde statt gegeben und bereits nur 15 Minuten später standen die romulanischen Offiziere an Bord der Chimera.
      Während der romulanische Kommandant eine Unterredung mit Captain Sullivan hielt, in der er sich als Offizier des Tal Shiar zu erkennen gab, welcher in der Angelegenheit des Brokers ermittelte um seine Verstrickungen in romulanische Angelegenheiten aufzudecken, führte Commander Tevok den Rest der romulanischen Delegation mit den Lieutenants Seneca, Kwela und Levi durch das Schiff. Dabei erkannte er unter der Gruppe Romulaner seine verdeckt ermittelnde Frau T'Leia wieder, mit der er unter falschem Vorwand ein Gespräch unter 4 Augen einfädelte. Dort verriet sie ihm den Plan des Tal Shiar die Chimera mit einem Computervirus zu versehen, um so über ihre Bewegungen und ihre Daten stets informiert zu sein. Dieser Versuch konnte durch das Eingreifen der Techniker und durch diese Informationen verhindert werden. Lediglich auf einer isolierten Konsole wurde der eingespielte Virus belassen.

      Nachdem die Romulaner die Chimera verlassen hatten, nahm sie den ursprünglichen Kurs wieder auf.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Commander Tevok
      Kommandierender Offizier
      USS Chimera NX-85000

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Robert Sullivan ()

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Chimera NX-85000

      Sternzeit: 72639,73 (26.10.2014)
      Missionsleitung: Tanabahi Kwela, Robert Sullivan
      Missionsidee: Tanabahi Kwela, Robert Sullivan
      Alarmstufe: Grün
      Position: Romulanisches Hoheitsgebiet

      Anwesende Offiziere:
      Cpt. Robert Sullivan alias CPO Rinou - SO, Ens. Lamot - MO, Lavis, Zimmermädchen
      Cmdr. Tevok als XO, Ltjg. Ryan - SO , SCPO Straube -SO
      Ltjg. Seneca als SC
      Ltjg. Kwela als TO, Ltjg. Summers
      Ltjg. Blackford als CONN|OPS
      Ltjg. Levi als ING
      Ltjg. Daven Kell als WO

      Entschuldigt abwesend:
      Joy Keenan
      Wiliam Marklin

      Unentschuldigt abwesend:
      Makato Masamune

      Gäste:
      -

      "2395 Sommer-Spezial"

      Nach einer erfolgreich durchgeführten Militärübung mit den Romulanern hatte die USS Chimera an einer nahegelegenen Sternenbasis angedockt. Für die Besatzung war das eine willkommene Abwechslung und zahlreiche Crewmitglieder hatten am Vorabend diese Chance genutzt, um ausgelassen auf der Station zu feiern. Ganz besonders unerwartete und unangenehme Folgen brachte die Partynacht für die Lieutenants Blackford und Levi sowie Chief Petty Officer Rinou mit sich, die am Morgen darauf, verkatert und ohne Erinnerungen an die Nacht, in der Gästesuite eines Kreuzfahrtschiffes erwachten. Vom Schiffspersonal erfuhren sie, dass sie auf der Oasis of the Stars waren, die sich auf ihrer 2395-Sommer-Spezial-Tour zu den romulanischen Rianana-Fällen befand.
      Da sich die Sternenflottenangehörigen aus Sicht des Personals auffällig verhielten, wurde der Sicherheitsoffizier Lavis hinzugezogen und eine medizinische Untersuchung durchgeführt. Dabei wurden Rückstände der Modedroge 'Wish you were here' im Blut der Betroffenen gefunden. Da alle drei überzeugt waren selbst keine Drogen konsumiert zu haben, ließ sich Lavis auf weitere Untersuchungen ein. Es stellte sich heraus, dass die Tickets für Blackford, Levi und Rinou in der vergangenen Nacht auf der romulanischen Handelsstation Theta-Vier-Neun gekauft worden waren. Die Bezahlung war durch einen Herrn Lym Paron vorgenommen worden.

      Nachdem sie diese Informationen gesammelt hatten, nahm Blackford schließlich Kontakt mit der Chimera auf. Der Erste Offizier, Cmdr. Tevok, nahm das Gespräch entgegen und informierte den Lieutenant direkt zu Beginn darüber, dass dieser wegen mutmaßlichem Drogenhandels und Fluchtversuchs zur Fahndung ausgeschrieben worden war. An Bord der Chimera hatte die Sicherheit nämlich damit begonnen den Fund einer Phiole 'Wish you were here' in einem Lagerraum zu untersuchen. Da die Drogen in den Sachen von Blackford gefunden war, galt dieser von Anfang an als tatverdächtig und sein spurloses Verschwinden vom Schiff und der Raumstation hatten schließlich den Verdacht erhärtet.

      Die Informationen von Blackford waren zugleich Antwort auf ein weiteres Rätsel, das sich einigen Crewmitgliedern in der Zwischenzeit in Chemie-Labor #03 auf Deck 26 gestellt hatte: Hier waren am Morgen die Lieutenants Kell und Kwela mit einem heftigen Kater und massiven Erinnerungslücken erwacht und hatten festgestellt, dass des nachts jemand einige Versuche in dem Labor durchgeführt hatte. Eine kurze Untersuchung durch den Leitenden Wissenschaftsoffizier hatte ergeben, dass die Chemikalie Wiratrizen Endprodukt der durchgeführten Prozesse gewesen sein muss - ein Stoff, der in verschiedenen Medikamenten und einer Droge zum Einsatz kommt. Ensign Lamot hatte die beiden Offiziere zudem untersucht und die Vermutung geäußert, dass diese durch KO-Tropfen ausgeschaltet worden waren.
      Inzwischen war auch die Sicherheit involviert und hatte herausgefunden, dass mit Kell und Kwela noch eine dritte, nicht identifizierte, Person den Raum betreten hatte. Trotz Erinnerungslücken meinten die Offiziere sich entsinnen zu können, dass sie mit einem Unteroffizier aus dem Team von Lt. Cruz zur Chimera zurückgekehrt waren. Die beiden identifizierten kurz darauf Petty Officer First Class Lys Paron als ihren nächtlichen Begleiter.

      Lieutenant Seneca fand schließlich heraus, dass Lym Paron der leibliche Bruder von PO1 Lys Paron ist. Der Zivilist hatte ein umfangreiches Strafgerister wegen Drogenbesitzes und Drogenhandels. Scheinbar war auch Lys in die illegalen Geschäfte verwickelt und die beiden Brüder hatten mit falschen Beweisen versucht, die Schuld auf Lt. Blackford zu lenken.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Cpt. Tanabahi Maya Rinou [CV]
      Kommandierender Offizier // USS Rhea NCC-80107

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Robert Sullivan ()

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Chimera NX-85000

      Sternzeit: 72749,49 (16.11.2014)
      Missionsleitung: James Blackford
      Missionsidee: James Blackford
      Alarmstufe: Grün
      Position: Grenzsektor zwischen Romulanisches und Förderales Hoheitsgebiet

      Anwesende Offiziere:
      Cpt. Robert Sullivan als KO
      Ltjg. Seneca als SC
      Ltjg. Kwela als TO
      Ltjg. Blackford als CONN|OPS
      Ltjg. Daven Kell als WO
      Cm. Marklin als ING

      Entschuldigt abwesend:
      Tevok
      Joy Keenan
      Saya Levi

      Unentschuldigt abwesend:
      Makato Masamune

      Gäste:
      -

      "Der Trommelschlag der Heerscharen"

      Die USS Chimera empfing auf den Wissenschaftlichen Sensoren etwas was man als eine Art Nachricht titualieren könnte, die in einem vierer Takt Trommelschläge von sich gibt. Nach der Entschlüsselung könnte diese im Subband versteckte Botschaft auf einen Planeten der M-Klasse im kaum befahrenen Grenzgebiet lokalisiert werden. Die Nachricht wies keine Ähnlichkeit mit bekannten Antriebssignaturen auf, weder noch scheint eine ordnungsgemäße Zuordnung der mutmaßlichen Botschaft möglich sein. Als die USS Chimera in das System eintrat, von wo die Nachricht stammt, fanden Sie den Planeten vor, welcher sich zwar in einer hochmodernen Zivilisation zu befinden scheint, jedoch findet sich auf dem Planeten kein anzeichen einer aktiven Raumfahrt, während im Gegenspruch zu diesem Bild um den ganzen Orbit des Planeten mehrere Satelliten aufgestellt wird, welche die Frequenz mit dem bekannten Trommelschlag untereinander sich zusenden und auch diesen auf den Planeten ausstrahlen. Das gesamtbild rundet die große Station im geostationären Orbit, welche aus mehren Modulen zu bestehen scheint, jedoch keine reguläre Station zu sein scheint, vielmehr erinnert es an eine technische Station, auf dem man jedoch keinerlei Lebenszeichen scannen könnte, außer einer säurebasierten Atmospähre, die man jedoch mit Schutzanzügen betreten könnte.

      Es wurde die Entscheidung getroffen ein Außenteam um Commander Tevok zu bilden und dieses zur Wartungsluke an der Station zu entsenden, um dem Rästel auf den Grund zu gehen.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Robert Sullivan ()

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=
      Missionsbericht der USS Chimera NX-85000

      Sternzeit: 72792,03 (23.11.2014)
      Missionsleitung: Tevok
      Missionsidee: Tevok
      Alarmstufe: Grün
      Position: Romulanisch-Föderale Grenze, Parvus System, Orbit um Parvus

      Anwesende Offiziere:
      Cpt. Robert Sullivan als KO, CPO Rinou [SO]
      Cmdr. Tevok als XO, Unbekannte Angreifer
      Ltjg. Seneca als SC
      Ltjg. Kwela als TO
      Ltjg. Kell als LWO
      Cm. Marklin als ING

      Entschuldigt abwesend:
      Ltjg. James Blackford
      Ltjg. Saya Levi

      Unentschuldigt abwesend:
      Cmdr. Joy Keenan
      Ens Makato Masamune

      Gäste:
      -


      "Things behind the Shade"

      Nachdem durch Scans keine neue Erkennisse über die eigenartige Station im Orbit von Parvus gewonnen werden konnten, wurde ein Außenteam unter Commander Tevok, bestehend aus einem Sicherheitsteam um Lieutenant Seneca, die Lieutenants Kwela und Kell, sowie Crewman Marklin als Techniker. Aufgrund der säurehaltigen Atmosphäre an Bord der Station war das Tragen von Schutzanzügen unbedingt notwendig, doch auch diese würden der Säure nur eine gewisse Zeit widerstehen.
      Nachdem das Team an der Station andockte begab man sich umgehend zum Kontrollraum der Station. Während Lieutenant Kell und Crewman Marklin versuchten Zugriff auf die Umweltkontrollen der Station zu erlangen, war es die Aufgabe von Lieutenant Kwela dem Mysterium des Signals auf den Grund zu gehen. Das Sicherheitsteam um Seneca emfping kurz nach dem Eintreffen im Kontrollraum plötzlich ein Sensorecho einige Korridore weiter. Bei der Untersuchung stellte sich heraus, dass sich offenbar irgendetwas durch die giftige Atmosphäre bewegte, allerdings konnte nicht genauer ergründet werden worum es sich handelte. Tricorderscans brachten keine Ergebnisse.

      Als der Zugriff auf die sehr romulanisch anmutenden Computerkonsolen gelungen war, konnten Kell und Marklin die Atmosphäre absaugen und durch eine sauerstoffhaltige Atmosphäre ersetzen, als gerade in diesem Augenblick jene Verwirbelungen in der giftigen Atmosphäre auch im Kontrollraum der Station bemerkt wurden. Währenddessen erhielt auch Lieutenant Kwela Zugriff auf eine der Konsolen und konnte den Ursprung des Signals lokalisieren. Koordinaten auf dem Planeten, wo sich allerdings laut Scannern der Chimera nichts befindet. Das Signal wird offenbar von der Station an die Satelliten im Orbit verteilt und so über den gesamten Planeten gesendet. Die Funktion des Signals blieb weiter ungeklärt.
      Als plötzlich das Shuttle steuerungslos wegdriftete - was von der Chimera bemerkt wurde - wurde auch das Außenteam von vermeintlich Unsichtbaren angegriffen. Überrascht von dem plötzlichen Angriff wurden die meisten Außenteammitglieder ohne nennenswerte Gegenwehr überwältigt, konnten aber durch einen Nottransport noch rechtzeitig auf die Chimera zurückgebeamt werden. Kurz darauf änderte sich das seltsam anmutende Trommelsignal und Raketenstarts wurden auf dem gesamten Planeten registriert. Ihr Ziel: Die Chimera

      Die Mission dauert an.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Commander Tevok
      Kommandierender Offizier
      USS Chimera NX-85000

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Robert Sullivan ()

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=
      Missionsbericht der USS Chimera NX-85000

      Sternzeit: 72868,06 (07.12.2014)
      Missionsleitung: Tevok
      Missionsidee: Tevok
      Alarmstufe: Grün
      Position: Romulanisch-Föderale Grenze, Parvus System, Orbit um Parvus

      Anwesende Offiziere:
      Cpt. Robert Sullivan als KO, LtCmdr Sage [LMO]
      Cmdr. Tevok als XO, Unbekannte Angreifer, Cmdr. Wjaran
      Cmdr. Keenan als COU
      Ltjg. Seneca als SC
      Ltjg. Kwela als TO
      Ltjg. Levi als ING
      Cm. Marklin als ING

      Entschuldigt abwesend:
      Ltjg. James Blackford

      Unentschuldigt abwesend:
      Ltjg. Daven Kell

      Gäste:
      -

      "Silhouettes in the Dark"

      Die vom Planeten gestarteten Raketen stellen für die Chimera keine große Bedrohung dar. Stattdessen entschied der Führungsstab um Captain Sullivan, die auf der Station gefundenen Koordinaten eingehender zu untersuchen. So wurde erneut ein Außenteam unter der Leitung von Commander Tevok, bestehend aus den Lieutenants Kwela, Levi, sowie einem Sicherheitsteam mit Lieutenant Seneca und Crewman Marklin auf den Planeten gebeamt. Dort angekommen fand sich das Team im Tal einer Gebirgskette, unweit ihrer Zielkoordinaten wieder. Wie bereits vom Schiff aus konnten auch am Boden die Tricorder keinerlei Scanergebnisse liefern.

      Auf dem Weg zu den Koordinaten stieß plötzlich Lieutenant Seneca gegen eine Art "unsichtbares" Gebilde. Bei eingehender Untersuchung schien es sich um eine getarnte Einrichtung zu handeln, doch die verwendete Tarntechnik war den Sternenflottenoffizieren nicht bekannt. Durch Beschuss aus den Phasern konnte ein Loch in die metallische Wand gebrannt werden und gab einen Eingang in den Komplex frei. Erst jetzt konnten die Scanner Informationen zu dem Gebilde liefern und beschrieben es als einen ebenerdigen Komplex. Offenbar eine Art Forschungseinrichtung in Anbetracht der Laboratorien mit einem Kontrollraum. Von dort wurde das seltsame Trommelsignal emittiert.
      Gerade als sich das Team Zutritt verschaffen wollte spürten die Betazoiden des Außenteams, dass sich Personen näherten. Erneut waren die Tricorder nutzlos. So beschloss Tevok, dass sich das Team aufteilen sollte. Eine Gruppe um Lieutenant Seneca begab sich in den Komplex um das Signal genauer zu untersuchen, die andere Gruppe würde die sich nähernden Personen aufhalten. In Anbetracht der Lage auf der Station war es wahrscheinlich, dass es sich erneut um die selben Angreifer handeln musste.

      Nach einigen Schwierigkeiten die unsichtbaren Angreifer zu lokalisieren gelang schließlich ein Treffer mit einem auf betäubung eingestellten Phaser. Die getroffene Person ging zu Boden und mit Hilfe der Betazoiden um Commander Sage und Lieutenant Levi konnten auch die restlichen Angreifer betäubt werden. Bei genauerer Untersuchung stellte sich heraus, dass es sich um Romulaner in neuartigen Tarnanzügen handelte. Einer der Anzüge sollte zur Analyse auf der Chimera gesichert werden. Währenddessen verschaffte sich die Gruppe im Komplex Zutritt zum Kontrollraum und konnte einige Logdateien dort sichern. Bevor jedoch der Signalemitter gesichert werden konnte enttarnte sich ein romulanischer Warbird vor der Chimera. Es handelte sich um den IRW Galae, das Schiff von Commander Wjaran, einem Agenten des Tal Shiar.
      Dieser forderte Sullivan dazu auf, umgehend das Außenteam auf sein Schiff zurück zu beordern und kritisierte die Intervention der Sternenflotte fern ab vom festgelegten Manövergebiet. Es gelang weiterhin nicht die gesicherten Anzüge an Bord zu nehmen, da die Romulaner die betäubten Aggressoren mitsamt der Anzüge auf ihr Schiff beamten. Nachdem das Außenteam auf die Chimera zurückgekehrt war, wendete das Schiff und flog zurück zum Manövergebiet. Laut Sensoren vernichtete der IRW Galae den gefundenen Komplex durch ein orbitales Bombardement.

      Die gesicherten Logdateien werden derzeit noch von einem Technikerteam analysiert und dekodiert.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Commander Tevok
      Kommandierender Offizier
      USS Chimera NX-85000

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Robert Sullivan ()

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=
      Missionsbericht der USS Chimera NX-85000

      Sternzeit: 72944,10 (21.12.2014)
      Missionsleitung: Robert Sullivan
      Missionsidee: Robert Sullivan
      Alarmstufe: Grün
      Position: Föderale Kolonie Beta-Marus-Vier, nahe Sternenbasis 23

      Anwesende Offiziere:
      Cpt. Robert Sullivan als KO, Ltjg. Kiaan [GHD], u. a.
      Cmdr. Tevok als XO, Ltjg. Ryan SO, u. a.
      Ltjg. Seneca als SC
      Ltjg. Levi als ING, Nela Levi
      Cm. Marklin als ING

      Entschuldigt abwesend:
      Ltjg. Kwela
      Ltjg. Daven Kell

      Unentschuldigt abwesend:
      Cmdr. Keenan
      Ltjg. James Blackford

      Gäste:
      -

      "Blood on the Ground, Sun turning red"

      Die USS Chimera hat die gemeinsamen Flottenübungen mit den Romulanern nun vor wenigen Tagen beendet. Diese waren für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Beide Seiten konnten viel Erfahrung sammeln. Das Ganze lief nahezu ungestört von den Klingonen ab. Es kam zu keiner nennenswerten Reaktion seitens der Klingonen. Nun befindet sich der Chimera-Prototyp auf dem Weg zur Sternenbasis 23, wo er sich einem Nachschub- und Ersatzkonvoi in den Rigel-Sektor anschließen soll. An Bord herrscht eine entspannte Atmosphäre, der Stress der letzten Monate war kaum noch zu spüren. Die Alpha Schicht ist gerade in vollem Gange, alle sind auf ihrem Posten. Bisher war nichts außergewöhnliches passiert. Das Schiff legt einen Zwischenstopp bei der föderalen Kolonie Beta-Marus-Vier nahe der Sternenbasis 23 ein. Dort werden einige technische Güter entladen und neue Vorräte an Bord genommen. Geleitet wird das Versorgungsteam von der Quartiermeisterin, Lt. Cruz, mit im Team sind u.a. Ltjg. Levi und Cm. Marklin sowie einem Heer aus Unteroffizieren und Crewman ihrer Operationsmanagement-Abteilung. Ihr Team ist mit allen vier Argo-Shuttlen der Chimera im Raumhafen gelandet. Einige der an Bord zu holenden Güter machten diesen Schritt notwendig. Alle anderen sind auf der Chimera und gehen ihren gewohnten Tätigkeiten nach. Tevok hat die Brücke. Der Captain ist zurzeit anderweitig beschäftigt.

      Andern Orts auf der Chimera, auf der 1. Ebene im Atrium, Deck 16: Zwei Personen in Sternenflottenuniform, ein Deltaner du ein Mensch, beobachten die unten spielenden Kinder, darunter auf Sayas und Kells Klon sowie die Tochter des Captains. Ihre Aufmerksamkeit gilt jedoch Nela, dem Klon Sayas. "Das ist sie also?" - "Ja." - "Sie hat alle unsere Erwartungen übertroffen. Nach deinem Bericht hat Sie sogar schon volle telepathische Fähigkeiten." Der Deltaner nickt und schweigt. "Wir müssen Sie unbedingt untersuchen. Ich bin dafür dass wir Plan Epsilon einleiten um…" weiter kam der Mensch nicht, der Deltaner hat ihm von hinten ein Messer in den Körper gerammt. Er hält ihm eine Hand auf dem Mund. "Es tut mir leid. Das kann ich nicht zulassen, mein alter Freund…" er stößt ihn hinunter zur zweiten Ebene des Atriums auf Deck 17.

      Auf der Chimera war der Mord im Atrium nicht unbemerkt geblieben. Die Sicherheit war schnell vor Ort und riegelte den Tatort ab. Für das Opfer kam jede Hilfe zu spät. Es wurden Zeugen befragt und Spuren gesichert. Auch der diensthabende Arzt kam und untersuchte den Leichnahm vorläufig. Er konnte die Stichwunde als Todesursache festlegen und brachte den Toten dann zur Autopsie auf die Krankenstation. Es stellte sich heraus, dass es sich bei ihm um einen Angehörigen der Sternenflotte handelte, Ltjg. Boras vom Sternenflottengeheimdienst. Am Tatort konnte Nela Levi einige Hinweise liefern, dass es sich bei dem Täter um einen Deltaner handeln musste. Ltjg. Ryan konnte auf der Brücke indes feststellen, dass die internen Sensoren auf dem Deck zur Tatzeit durch etwas gestört wurden. Er konnte jedoch einen Transport von Deck 16 auf den Planeten feststellen.

      Auf dem Planeten war Ltjg. Levi dabei, die Gelegenheit beim Schopf zu packen und der vor wenigen Wochen erhaltenen, kryptischen Nachricht nachzugehen. Sie befahl Marklin, sich um die Beladung der Argo-Shuttles mit dem technischen Material zu kümmern und überließ ihm die ganze Arbeit. Im Restaurant traf sie auf Ltjg. Kiaan, welcher mit ihr in das benachbarte Lagerhaus ging. Dort offenbarte er ihr das Ausmaß der Verbrecher, welche Sayas und Davens Klone zu verantworten hatten. Ursprünglich wurde das Klon-Programm vom Broker ins Leben gerufen. Es erstreckte sich bis in den GHD der Sternenflotte. Einige Offiziere waren daran beteiligt, andere deckten das Tun nur. Auch die Abteilung für innere Sicherheit des GHD war davon betroffen. Darum hatte er alle nötigen Beweise zusammengetragen und übergab sie Saya, damit sie diese an Captain Sullivan bzw. die Sternenflottensicherheit übergeben kann. Kiaan übergab Saya auch zehn Stasekapseln als weitere Beweise. In diesen fand Saya tote Klone von sich und Daven. Seiner Meinung nach würde nur eine "externe Säuberung" durch die Sternenflottensicherheit wieder Ordnung in den Reihen des GHD schaffen.

      Diese Ereignisse würden sicherlich im GHD und der Sternenflotte hohe Wellen schlagen, wie hoch, vermag noch niemand abzuschätzen.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Commodore Robert Sullivan
      Geschwaderkommandant
      Task-Force Turia
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=
      Missionsbericht der USS Chimera NX-85000

      Sternzeit: 73021,00 (4.1.2015)
      Missionsleitung: Saya Levi
      Missionsidee: Saya Levi
      Alarmstufe: Grün
      Position: Nahe Sternenbasis 23

      Anwesende Offiziere:
      Cpt. Robert Sullivan als Lt. Maritza Cruz OPS
      Cmdr. Tevok als Ltjg. Ryan SO
      Ltjg. Kwela als Nezhla_Aghaee WO
      Ltjg. Seneca als SC
      Ltjg. James Blackford CONN
      Ltjg. Levi als ING

      Entschuldigt abwesend:
      -

      Unentschuldigt abwesend:
      Cmdr. Keenan
      Cm. Marklin
      Ltjg. Daven Kell

      Gäste:
      -

      "Notlandung"

      Ein Außenteam Befand sich an Bord der USS Hemera NCC-85124 auf dem Weg nach Quil IV um im System geologische Untersuchungen druchzuführen. Als das Schiff in den Orbit eintritt erhält man ein schwaches Subraumsignal, doch plötzlich fällt schlagartig die Energie aus. Es gelingt die Manövertriebwerke manuell zu bedienen und somit einen unkontrollierten Absturz mit einer Notlandung auf dem Planeten abzuwenden.

      Ausgerüstet mit Atemmasken können alle das Runabout verlassen, es stellt sich schnell heraus das diverse Technik nicht zu funktionieren scheint. Während Blackford, Ryan und Levi beim Runabout bleiben um mögliche Reparaturen durchzuführen brechen Cruz, Aghaee und Seneca auf um dem Subraumsignal auf den Grund zu gehen, welches sich nur wenige Kilometer entfernt befindet. Als sie sich dem Ort nähern finden sie die Absturzstelle einer weitgehend zerstörten Borgsphere aus welcher das Signal kommt. Seneca betritt daraufhin diese um das vermeintliche Notsignal zu deaktivieren.

      Am Runabout erscheint nach einer Weile hingegen eine Borgdrohne, welche sich offenbar Zugang verschaffen will. Ryan lässt die Luke schließen, doch die Drohne schafft es ihren metallenen Arm in den Zwischenraum zu bekommen. Da der Phaser funktionslos bleibt versucht Blackford den Arm mit einem Plasmaschneider abzutrennen, erfolglos. Levi gelingt es schließlich die immer noch eingeklemmte Drohne von hinten mit dem Plasmaschneider außer Gefecht zu setzen.

      Schließlich meldet sich die Chimera. Scheinbar war doch nicht die gesamte Technik ausgefallen.

      [Nachgang: Das Außenteam war auf eine Subraumanonalie im Orbit gestoßen, welche als Verstärker fungiert hat und damit die Subraumsysteme an Bord des Runabouts überlud. Die Borgsphäre war mutmaßlich auf einer Erkundungsmission um die Eignung der Anomalie für einen Transwarpausgang zu ermitteln. Es ist unklar, ob es den Borg gelang einen Bericht abzusenden. Die Hemera konnte wieder geborgen werden und wird an Bord der Chimera repariert.]

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      "Every girl wants a bad boy who will be good just for her, every boy wants a good girl who will be bad just for him."
    Seit 2004 imTrekZone Network