Angepinnt Missionslogbuch der USS Fenrir-A

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
    Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

    • Sternzeit:78521,85
      Missionsleitung: Sel
      Missionsidee:Sel & T'Qua


      Alarmstufe: Grün
      Position:Rho-Tucanae System


      Anwesendes Personal
      Captain Lexa Jarot als KO

      Commander Kemor Rox als XO

      Lieutenant T'Qua als LWO
      Lieutenant Junior Grade Sel als CONN
      Lieutenant Junior Grade Maxim Sokolow als SC|TO
      Lieutenant Junior Grade Allen Neyms als LMO


      unentschuldigt abwesend

      Lieutenant Junior Grade Victoria Engstroem



      "Böses Wiedersehen, das Wahre Gesicht Teil 2"


      Während sich Sel noch im Arrest befand, befahl der XO die Untersuchung der Wrackteile des klingonischen Schiffes. Weitere Scanns zeigten der Wissenschaftlerin das eine Strahlung von den Trümmern ausging die dort eindeutig nicht hingehören sollte und Probleme auf die Antriebe ausüben könnte. Weitere Scanns identifizierten diese als Tachionen. Zeitgleich suchte man nach einer „Blackbox um t mehr über vorherigen Wege der Klingonen herauszufinden.

      Während dessen hatten sich die CO mit dem Mediziner und dem Sicherheitschef in die Brig begeben. Die Navigatorin war noch immer ohne Bewusstsein, und wurde nach erster Untersuchung und der Blockade durch die CO auf die Krankenstation gebracht. Dort wurde gründlich untersucht und dem Mediziner gelang es das Gift aus ihrem Körper zu bekommen. Doch Sels Zustand verschlechterte sich.Es gab keinen ersichtlichen Grund dafür, so das der Mediziner keine Möglichkeit sah und die Wissenschaftlerin um Hilfe bitten musste. Nach kurzer Überzeugung war sie bereit eine Verbindung mit der Navigatorin einzugehen und sie davon abhalten sich für den Tod zu entscheiden. Nur wenige Minuten nach der Erfolgreichen Behandlung des Doktors und der Überzeugungskraft der Vulkanierin T'Qua erreichte sie das Bewusstsein wieder. Sie ist auf dem Weg der Besserung.

      In der Zwischenzeit sah man keine andere Möglichkeit mehr als sie Trümmer des Klingonischen Schiffes zu zerstören. Man musste gewährleisten das diese Strahlung keinem Schiff schaden zufügt.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lexa Jarot () aus folgendem Grund: Farben angepasst

    • Missionsbericht der USS Fenrir NCC-77089-A


      Sternzeit: 78560,50
      Missionsleitung: T'Qua
      Missionsidee: Lexa Jarot

      Alarmstufe: Grün
      Position: Rho Tucanae System


      Anwesendes Personal
      Captain Lexa Jarot als KO
      Lieutenant T'Qua als LWO
      Lieutenant Junior Grade Maxim Sokolow als SC|TO
      Lieutenant Junior Grade Sel als CONN


      Entschuldigt abwesend:
      Commander Kemor Rox als XO
      Lieutenant Junior Grade Alan Neyms als LMO
      Ensign Zaito Nimeria als COUNS


      Unentschuldigt abwesend:
      Lieutenant Junior Grade Victoria Engstroem

      Gäste
      Cadet Jason Orr als COUNS
      Cadet Mirek als ING
      -

      "Spuren der Schuld"

      Während Ltjg. Sel sich in der Krankenstation einer Gentherapie mit Hilfe der Naniten unterzog, untersuchten Ltjg. Sokolow und Cadet Mirek die Protokolle der romulanischen Station, um herauszufinden, wie es geschehen konnte, daß ein klingonischer Bird of Prey andocken konnte. Captain Jarot unterhielt sich in ihrem Raum mit einem Anwärter für den Counselorposten, Cadet Jason Orr. Sie schickte diesen zu einem Gespräch mit Ltjg. Sel in die Krankenstation.

      Nach intensiver Suche fanden Ingenieur Mirek und Ltjg. Sokolow heraus, daß den Sensoren der Station entsprechend ein Warbird suggeriert worden war, obwohl es ein Bird of Prey war. Ein Störfeld erreichte diesen Effekt. Außerdem fanden sie eine Spur, der die USS Fenrir folgen konnte. Ltjg. Samantha Carter beendete die Behandlung an Ltjg. Sel erfolgreich und meldete dies auf der Brücke. Captain Jarot machte sich auf den Weg, um mit Sel ein längst anstehendes Gespräch zu führen.

      Währenddessen folgte die USS Fenrir, nachdem Botschafter Miral unter der Auflage, nach der Untersuchung alle Informationen zu bekommen, der Spur zu einem nahen Mond. Dieser war unbewohnt und sollte seit seiner frühen Untersuchungsphase nicht mehr besucht worden sein. Als sie sich ihm näherten, konnte Sokolow einen unterirdischen Komplex feststellen und Cadet Mirek fand eine noch immer funktionierende Energiequelle, die auf der niedrigsten Stufe lief.

      Ein Außenteam, bestehend aus T'Qua, Sokolow, Orr, Mirek und ein Sicherheitsteam beamte in die Anlage. Bei der Untersuchung der Räumlichkeiten fand Ltjg. Sokolow drei tote Romulaner, die T'Qua an Bord nehmen wollte, für weitere Untersuchungen, und Cadet Mirek einen Generator, dessen zweiter Prototyp vermutlich die Sensoren der romulanischen Station gestört hatte. Auch dieser und die vorhandenen Daten wurden gesichert und an Bord genommen.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
    • Missionsbericht der USS Fenrir NCC-77089-A

      Sternzeit: 78707,41 (07.11.2017)
      Missionsleitung: Kemor Rox
      Missionsidee: Kemor Rox

      Alarmstufe: Grün
      Position: Sternenbasis 515

      Anwesendes Personal
      Captain Lexa Jarot als KO
      Commander Kemor Rox als XO
      Lieutenant T'Qua als LWO
      Lieutenant Junior Grade Alan Neyms als LMO
      Lieutenant Junior Grade Victoria Engstroem als CI
      Lieutenant Junior Grade Maxim Sokolow als SC|TO
      Lieutenant Junior Grade Sel als CONN

      Entschuldigt abwesend:
      --

      Unentschuldigt abwesend:
      --

      Gäste
      --

      "Sternenbasis 515"

      Die USS Fenrir-A begab sich auf den Weg zur Sternenbasis 515, da die turnusmäßige Überprüfung der Schiffsfunktionalität anstand und den Weg zur Sternenbasis nutzen Captain Jarot und Lt. T'Qua um eine Simulation durchzuführen die eine Verbesserung der Sensoren des Schiffes zur Folge haben sollte. Währendessen Ltjg. Engstroem und Ltjg. Neyms den Algorithmen zur iterativen Rekonstruktion eines Photonentogrammes nachgingen und anschließend der Frage nachgingen wie die andorranische Grippe trotz des Biofilters in den Transportern an Bord gelangen konnte. Dabei stellten sie bei der Überprfung des Transporters fest, dass bei einem Beamvorgang ein komplettes Modul übersprungen wurde und die adorranische Grippe im Transportertrahl erzeugt werden konnte. Dabei dockte die USS Fenrir-A zu diesem Zeitpunkt erfolgreich an der Sternenbasis 515 an.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=


      "Only imagination defines the final frontier."

    • Missionsbericht der USS Fenrir NCC-77089-A


      Sternzeit: 78783,44 (22.11.2017)
      Missionsleitung: Victoria Engstroem und Alan Neyms
      Missionsidee: Victoria Engstroem und Alan Neyms


      Alarmstufe: Grün
      Position: Sternenbasis 515


      Anwesendes Personal
      Captain Lexa Jarot als KO
      Commander Kemor Rox als XO
      Lieutenant T'Qua als LWO
      Lieutenant Junior Grade Alan Neyms als LMO
      Lieutenant Junior Grade Victoria Engström als CI
      Lieutenant Junior Grade Maxim Sokolow als SC|TO
      Lieutenant Junior Grade Sel als CONN


      Entschuldigt abwesend:
      --


      Unentschuldigt abwesend:
      --


      Gäste
      Cadet Mitsu Mirek


      "Prepare for War"

      Die USS Fenrir dockt an der Sternenbasis 515 an und macht sich für einen Routine-Check bereit. Captain Lexa Jarot wird von Lieutenant Commander Eames auf die Station für eine Unterredung zu zweit gerufen. Auf der Fenrir melden sich einige Sternenflottenmitlieder, welche den Führungsoffizieren zu geteilt werden.

      Lieutenant T‘Qua überprüft mit Ensign Magdalena Wichnewsky die Sensoren,
      Commander Rox trifft sich mit Ensign Julia Teheran und Cadet Mitsu Mirek
      Lieutenant Sokolow macht eine taktische Analyse mit Lieutenant Jorel Delaney
      Lieutenant Junior Grade Engström überprüft die Technik mit Lieutenant Commander Anaram Bahar
      Lieutenant Junior Grade Neyms versucht mit Hilfe von Commander Luchon Peterson den Fehler in den Transportern zu beheben.
      Lieutenant Junor Grade Sel geht mit Lieutenant Junior Grade Woltan die Personsdatenbanken durch.

      Kurz nach dem die Delegation die Fenrir betreten hat, bekommt Lieutenant Junior Grade Sel ein seltsames Gefühl und fühlt sich zum Frachtraum 1 hingezogen. Bei der Sensorüberprüfung erkennen die Sensoren durch ein Sensorecho eine hochpotente Droge: „ilranisches Gold“. Diese verbotene Substanz macht jeden Konsumenten zu einem willenlosen Wesen und sofort süchtig für die Droge. Nach der Information des Taktischen Offiziers Sokolow begeben sich T‘Qua und Wichnewsky zum Frachtraum.

      Als Sel und Woltan im Frachtraum 1 eintreffen, zieht Woltan einen Phaser und bedroht Sel ihm wichtige Sternenflotten Geheimnisse zu verraten. Er scheint ein Gerät auf dem Frachtraum versteckt zu haben, welches wohl die Droge beinhaltet. Auf dem Weg zum Frachtraum 1 treffen T‘Qua und Wichnewsky auf Commander Rox, Ensign Teheran und Cadet Mirek. In der Zwischenzeit trifft der Taktische Offizer im Frachtraum 1 ein und die Bedrohungssituation spitzt sich zu. Als dann Sokolow mit einem Phaserschuss durch den sichtlich nervösen Woltan verletzt wird, gehen sofort schiffsweit die Waffenalarme los. Sofort begeben sich Commander Rox und seine Begleiter zum Frachtraum 1.

      Woltan scheint immer nervöser zu werden und schießt mehrfach auf den Boden und Lieutenant Sel, so dass ihre Kleidung in Flammen aufgeht. Das Löschsystem des Schiffs verhindert Schlimmeres.

      In der Notsituation schlägt Lieutenant T‘Qua einen Transport des Angreifers in eine Arrestzelle. Leider schlägt der Transport fehl und die Überreste von Woltan verteilen sich in Frachtraum 1.

      Als die Situation unter Kontrolle ist und alle Offiziere gerettet, bitten Captain Jarot in die Messe zur Besprechung. Dort verleiht sie Lieutenant T‘Qua den Rang eines Lieutenant Commanders, Lieutenant junor Grade Engström und Neyms den Rang eines Lieutenants.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
    • Missionsbericht der USS Fenrir NCC-77089-A


      Sternzeit: 78864,00 [06.12.2017]
      Missionsleitung: Maxim Sokolow
      Missionsidee: Kemor Rox


      Alarmstufe: Gelb
      Position: Grenze zum Romulanischem Raum


      Anwesendes Personal
      Captain Lexa Jarot als KO
      Lieutenant T'Qua als LWO
      Lieutenant Junior Grade Alan Neyms als LMO
      Lieutenant Junior Grade Maxim Sokolow als SC|TO
      Lieutenant Junior Grade Sel als CONN
      Ensign Mitsu Mirek als COU

      Entschuldigt abwesend
      Commander Kemor Rox
      Lieutenant Junior Grade Victoria Engström

      Unentschuldigt abwesend
      /


      Gäste
      /


      „Romulanische Schnitzeljagt“


      Nach der Inspektion der Fenrir auf der SB 515 und dem tragischen Ereignissen im Frachtraum des Schiffes ist wieder Ruhe eingekehrt, soweit man von Ruhe sprechen kann wenn man einem Auftrag des föderalen Geheimdienstes folgen muss. Während Mediziner und Sicherheitler also den Vorfall und vorallem den Tod von Woltan untersuchen lässt Cpt. Jarot die Fenrir abdocken und auf Kurs zum romulanischen Raum bringen. Obwohl die Sensoren von einer Transporterfehlfunktion sprachen war der SC misstrauisch. Er konnte dem nicht so recht glauben. Da vom Körper Woltans jedoch nicht mehr als blutige Suppe übrig geblieben war konnte man leider keine anderweitigen Untersuchungen durchführen und war auf die Sensoren und deren Ergebnis beschränkt. Erwähnenswert war nur der Fund einer Notiz. Augenscheinlich einer langen, willkürlichen Zahlenreihe, die man näher untersuchen wollte. Jetzt war aber erstmal Zeit sich auf der Brücke zu melden.

      Kaum angekommen und gemeldet erreicht die Fenrir ihren Zielort und ging in Warteposition. Beim Scan der Umgebung wurde eine Warpsignatur geortet, die sich erst vor kurzem von hier wegbewegte. Sofort wurde eine Verfolgung angeordnet, in der Hoffnung es sei der gesuchte Warbird, doch entpuppte sich die Spur als die eines, wenn auch hochmotorisiertem, Frachtschiffes. Der Kurs war jedoch seltsam und bald als ein Fluchtkurs identifiziert. Die Jagt ging weiter doch als man am Ende der Spur unter warp ging landete man in einem Trümmerfeld. Der Frachter war also zerstört und keine Spur zu finden. Während man also grübelte was man als nächstes Tat empfing man das Signal der Blackbox des Frachters. Sofort wurde diese eingeholt und entschlüsselt. Die Daten sprachen von einem Planeten im Romulanischen Raum, den der Frachter ansteuern wollte.

      Die nächste Spur war also gefunden.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Maxim Sokolow ()

    • Missionsbericht der USS Fenrir NCC-77089-A


      Sternzeit: 78937,30 [20.12.2017]
      Missionsleitung: Victoria Engström, Alan Neyms
      Missionsidee: Alan Neyms

      Alarmstufe: Grün
      Position: Grenze zum Romulanischem Raum

      Anwesendes Personal
      Captain Lexa Jarot als KO
      Lieutenant Commander T'Qua als LWO
      Lieutenant Victoria Engström als CI
      Lieutenant Alan Neyms als LMO
      Lieutenant Junior Grade Maxim Sokolow als SC|TO
      Lieutenant Junior Grade Sel als CONN
      Ensign Mitsu Mirek als COU


      Entschuldigt abwesend
      Commander Kemor Rox

      Unentschuldigt abwesend
      /

      Gäste
      Cadett Lark


      „Vergesst die Stiefel nicht“

      Die USS Fenrir ist auf dem Weg nach Sandros 3, einen wissenschaftlichen Außenposten der Sternenflotte. Ein Team von Wissenschaftlern um die brilliante Dr. Willis geht dort Grabungen nach. Dr. Willis will beweisen, dass dieser Planet eine Schlüsselrolle zwischen den Vulkaniern und Romulanern besitzt. Frühere Untersuchungen haben diesen Hinweis gegeben, aktuell ist der Planet nicht mehr besetzt. Die Ausgrabungen werden dort schon seit einem Jahr betrieben und sie neigt sich in einigen Wochen dem Ende zu. Die USS Fenrir soll dort nach dem Rechen sehen und zugleich eine Transportliste aufnehmen. An Board der USS Fenrir sind zudem noch einige Ersatzgegenstände, die noch in den nächsten Wochen gebraucht werden.

      Am Planeten angekommen werden empfängt Sie Dr. Felix Tumal und übersendet die Landekoordinaten. Captain Jarot beauftragt Lieutenant Commander T'Qua mit der Erstellung eines Außenteams bestehend aus Lt. Engström, Lt. Neyms, Ltjg. Sokolow, Ensign Mirek und Cadett Lark. Auf dem Planeten gelandet wird das Team in Begleitung von der Leiterin Dr. Willis, Assistent Dr. Tumal und der jungen wissenschaftlichen Mitarbeiterin Arlington zu den Ausgrabungen gebracht.

      Unterwegs erwähnt Dr. Willis die großartigen Fortschritte und die einheimischen Tiere. Sie haben den Kosenamen Zottel bekommen, wolfsähnlich und gefährliche Tiere.

      Gerade als T'Qua einige interessante Schriftzeichen analysiert, greift ein Rudel Zottel das Außenteam an. Arlington und Lark werden von den Tieren direkt angegriffen. Eins der Tiere beisst sich in dem Arm von Lark fest.

      *Weiterführung der Mission im Forum*


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
    • Missionsbericht der USS Fenrir NCC-77089-A



      Sternzeit: 79050,37 [10.01.2018]
      Missionsleitung: Victoria Engström, Alan Neyms
      Missionsidee: Alan Neyms


      Alarmstufe: Grün
      Position: Grenze zum Romulanischem Raum


      Anwesendes Personal
      Captain Lexa Jarot als KO
      Lieutenant Commander T'Qua als LWO
      Lieutenant Victoria Engström als CI
      Lieutenant Alan Neyms als LMO
      Lieutenant Junior Grade Maxim Sokolow als SC|TO
      Lieutenant Junior Grade Sel als CONN


      Entschuldigt abwesend
      Commander Kemor Rox
      Ensign Mitsu Mirek


      Unentschuldigt abwesend
      /


      Gäste
      Fleet Admiral Edward von Tirpz


      „Alles Spiele“

      Die USS Fenrir ist auf dem Weg zum Rendevous mit der USS Chimera. Gegenwärtig braucht die Fenrir 5h 23 min zum ersehnten Treffpunkt bei Warp 5. Die Besatzung ist auf ihren Posten und erwartet einen ruhigen Flug.

      Plötzlich taucht eine hohe Anzahl von Neutrinos vor dem Schiff auf. Kurz darauf wird das Schiff von einem Wurmloch verschlungen.

      In dem Wurmloch taucht eine humanoide Lichtgestalt auf, die ein sicheres Geleit anbietet. Als sich keine andere Lösung bietet, nimmt man das Angebot an und wird unmittelbar in einen nicht kartographierten Raum geschleudert.

      Dort muss Ltjg. Sel ihr Können an der Konsole beweisen und Gravitationswellen ausweichen. Ltjg. Sokolow muss mittels Phaser Asteroiden zerstören. Plötzlich wird das Schiff von Hirojen überfallen, die überall auf dem gesamten Schiff auftauchen und mit ihren Waffen um sich feuern. Victoria Engström wird von einer Waffe getroffen, jedoch nicht verletzt. In der Zwischenzeit kann T'Qua merkwürdige Energieanzeigen im Weltraum vor Ihnen entziffern, die Anzeige ist eine Zahl die sich immer wieder verändert.

      Dann verschwinden die Hirojen und es taucht ein Ferengi-Shuttle vor der USS Fenrir auf. An Board der Lost in Transaction befinden sich Gark und Phren. Beide freuen sich über ihre ersten Kunden des neuen Freizeitparks "Pangalactischer Donnergurgler." Als die Ferengi einen Eintrittspreis verlangen, aber auf wenig Gegenliebe treffen, machen Sie sich schnell aus dem Staub.

      Anschließend wird die USS Fenrir wieder in den "Normalraum" zurückbefördert und kann das Rendevous mit der USS Chimera einhalten.

      Dort treffen Sie auf Fleet Admiral von Tirpz, welcher auf Grund der besonderen Leistungen Viktoria Engström zum ersten Offizier der USS Fenrir befördert.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
    • Missionsbericht der USS Fenrir NCC-77089-A



      Sternzeit: 79094,08 [17.01.2018]
      Missionsleitung: Lexa Jarot & Charlotte Queen
      Missionsidee: Lexa Jarot & Charlotte Queen


      Alarmstufe: Grün
      Position: Rho-Tucanae-System


      Anwesendes Personal
      Captain Lexa Jarot als KO
      Lieutenant Commander T'Qua als LWO
      Lieutenant Arathel Kantala als CI
      Lieutenant Junior Grade Maxim Sokolow als SC|TO
      Lieutenant Junior Grade Sel als CONN
      Ensign Mitsu Mirek als COU
      Petty Officer Second Class Charlotte Queen als ING


      Entschuldigt abwesend
      Lieutenant Engstroem
      Lieutenant Alan Neyms


      Unentschuldigt abwesend
      -


      Gäste
      -


      „Überraschungen der besonderen Art“

      Als die Fenrir auf dem Weg war zur Starbase von Rho-Tucanae zurückzukehren, gab Commander Kemor Rox auf der Brücke seinen Abschied bekannt. Bereits nach der Rede, wurde das Schiff von Botschafter Miral geortet. Während die Fenrir den Kurs anpasste, um sich mit dem Schiff zu treffen, beförderte Captain Jarot, Lieutenant Junior Grade Sokolow zum Lieutenant.

      Nach der Beförderung kam es dann zu einem kurzen Gespräch mit den Botschafter, wo die Fenrir über eine Passagierin, die sich im Koma befand an die Fenrir zu überstellen, da es sich um eine Frau handelte, die aus dem Föderationsraum stammte und die Sternenflotte da mehr medizinische Möglichkeiten hatten.

      Nachdem ein Außenteam gesandt wurde unter der Leitung von Lieutenant Commander T'Qua, wurde die Patientin per Shuttle in Empfang genommen und auf die Fenrir gebracht. Auf der Krankenstation konnte die Frau dann schließlich identifiziert werden, da es sich um die Ingenieurin Charlotte Queen handelte, die vier lange Jahre als vermisst galt.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Captain Lexa Jarot, Dr. med.
    • Missionsbericht der USS Fenrir NCC-77089-A



      Sternzeit: 79160,80 [30.01.2018]
      Missionsleitung: Victoria Engström
      Missionsidee: Victoria Engström


      Alarmstufe: Grün
      Position: Rho-Tucanae-System


      Anwesendes Personal
      Captain Lexa Jarot als KO
      Lieutenant Engström als KO
      Lieutenant Commander T'Qua als LWO
      Lieutenant Arathel Kantala als CI
      Lieutenant Alan Neyms LMO
      Lieutenant Junior Grade Maxim Sokolow als SC|TO
      Lieutenant Junior Grade Sel als CONN
      Ensign Mitsu Mirek als COU
      Petty Officer Second Class Charlotte Queen als ING


      Entschuldigt abwesend
      Ensign Mitsu Mirek


      Unentschuldigt abwesend
      -


      Gäste
      -


      Bis zur Unendlichkeit und - Bis zur Unendlichkeit und -

      Die Sensoren des Schiffes erfassten mitten auf dem Flug ein kleines Objekt, was gleichzeitig zu einem massiven Energieabfall im Energiesystem der Fenrir A führte. Das Schiff stoppte schlagartig und nach kurzer Beratschlagung wurden die beiden Piloten aus der vermeintlich lebensgefährlichen Situation eines angeschlagenen Raumschiffs geborgen und noch im Transporterraum 2 untersucht und für ungefährlich befunden.

      Die beiden Piloten, Thraàn und Romivaq, stellen sich als Jung und unerfahren raus, beide haben wohl etwas technisches gebaut und denken, sie hätten es aus dem Deltaquadranten in den Gammaquadranten geschafft. Es wurde ihnen erlaubt ihr Schiff erneut zu sehen, welches in der Zwischenzeit von dem Chefingenieur untersucht wurde.
      Als beide Kollabierten und parallel das Schiff immer weiter zusammenbrach, kamen Lieutenant Kantala und Lieutenant Commander T'Qua auf die Idee, dass es sich um ein temporales Problem handeln könnte und die Vergangenen Jahrhunderte Schlagartig auf die Körper und das Schiff auswirken könnten. Nach wenigen Minuten waren die Körper und das Schiff verschwunden.

      Wenige Augenblicke später taucht ein kleines Schiff an den Koordinaten Backboard der Fenrir auf und führt Temporale Partikel an sich.

      Der Fenrir blieb keine andere Möglichkeit als eine Warnboje mit dem Hinweis auf ein temporales Phänomen zu hinterlassen und weiter zu fliegen.



      =/\= Ende der Übertragung =/\=

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Victoria Engstroem () aus folgendem Grund: Letzter Satz war nur halb gespeichert.

    • Missionsbericht der USS Fenrir NCC-77089-A



      Sternzeit: 79248,67 [14.02.2018]
      Missionsleitung: Mitsu Mirek
      Missionsidee:Mitsu Mirek


      Alarmstufe: Grün
      Position:Rho-Tucanae-System


      Anwesendes Personal
      Captain Lexa Jarot als KO
      Lieutenant Engström als XO
      Lieutenant Commander T'Qua als LWO
      Lieutenant Arathel Kantala als CI
      Lieutenant Junior Grade Maxim Sokolow als SC|TO
      Ensign Mitsu Mirek als COU
      Petty Officer Second Class Charlotte Queen als OPS


      Entschuldigt abwesend
      Lieutenant Alan Neyms


      Unentschuldigt abwesend
      Lieutenant Junior Grade Sel


      Gäste
      -


      Urlaub ist nicht gleich Urlaub

      Die USS Fenrir wird mit Erlaubnis der Sternenflotte vom Intergalaktischen Kunsthändlerring IKH kontaktiert. Voila Trichine, der Leiter der IKH, bittet dabei um Mithilfe bei der Wiederbeschaffung eines gestohlenen Kunstwerkes mit dem Namen „Pink Panther, blue car, cigarette“ von Gaugaunet. Die Fenrir fliegt darauf nach Shurga im Shurga-System, einem für seine Urlaubsressort bekannten Planeten, um herausfinden, wer das Gemälde wann und wo verkaufen möchte. Trotz der Aussicht zur Abwechslung mal auf einen idyllischen Planeten zu aktieren, ist die Stimmung der Crew im allgemeinen doch etwas gedämpft. Nach einem vierstündigen Warpflug trifft die Fenrir dann im Shurga System ein, und das Außenteam um Lt. Engstroem (LtCmd T`Qua und Ltjg Sokolow) landet mit dem Shuttle auf dem Dach des Hotels Tilda.



      =/\= Ende der Übertragung =/\=

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lexa Jarot () aus folgendem Grund: Farben Korrigiert, sowie die anwesenden.

    • Missionsbericht der USS Fenrir NCC-77089-A



      Sternzeit: 79403,26 [14.03.2018]
      Missionsleitung: Lexa Jarot & Victoria Engstroem
      Missionsidee: Lexa Jarot
      Missionsart: Archer-Mission

      Alarmstufe: Grün
      Position: Im Orbit um Delta Hydri


      Anwesendes Personal
      Lexa Jarot als Ensign Ian Connor-Jarot SC|TO
      Victoria Engstroem als Commander Amber Matthews 2XO & LMO
      T'Qua als Captain Belinda Walker KO
      Alan Neyms als Lieutenant Deljan Ramon CI
      Maxim Sokolow als Lieutenant Samuel Peru C|O
      Charlotte Queen als Commander Solran XO


      Entschuldigt abwesend
      Lieutenant Arathel Kantala
      Lieutenant Junior Grade Sel
      Ensign Mitsu Mirek


      Unentschuldigt abwesend
      -


      Gäste
      -


      „Angriff auf Delta Hydri, Part I“

      Während die Crew der USS Archer daran arbeiten Informationen über die Supernova zu sammeln, macht der Maschinenraum derweil einige Testsimulationen, um die verbesserten Triebwerke zu testen. Nachdem die Simulationen ohne weitere Probleme ausgeführt wurden, machte die Crew sich bereit für einen Warptest, um so den Test abzuschließen.

      Alles lief ohne weitere Probleme, bis eine Nachricht von Botschafter Miral eintraf, um über einen Angriff unbekannter Scoutschiffe zu sprechen, die den Planeten Delta Hydri angriffen. Da der Flug dorthin etwa 20 Minuten dauert bei Maximum Warp, entscheidet sich Captain Walker dazu, alle Führungsoffiziere in den Konferenzraum zu zitieren, um alle über den stand zu informieren und einen Plan auszuarbeiten.

      Nach der Besprechung erreicht die USS Archer Delta Hydri. Noch ehe sie sich mit den Planeten in Verbindung setzen können, enttarnen sich zwei Scoutschiffe, um das Feuer auf die Akira Klasse zu eröffnen. Nach einigen versuchen die Schiffe zu kontaktieren, die keinen Erfolg hatten, eröffnet die Archer ebenfalls das Feuer.
      Während der Schlacht, gelingt es ein Schiff außergefecht zu setzen, während das andere Schiff sich tarnen kann und somit entkommen kann.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Captain Lexa Jarot, Dr. med.
    • Missionsbericht der USS Fenrir NCC-77089-A



      Sternzeit: 79480,56 [28.03.2018]
      Missionsleitung: Lexa Jarot
      Missionsidee: Lexa Jarot
      Missionsart: Einteiler

      Alarmstufe: Grün
      Position: In der Nähe von Delta Hydri


      Anwesendes Personal
      Captin Lexa Jarot als KO
      Lieutenant Commander T'Qua als LWO
      Petty Officer Second Class Charlotte Queen als OPS


      Entschuldigt abwesend
      Lieutenant Arathel Kantala
      Lieutenant Victoria Engstroem
      Lieutenant Alan Neyms
      Lieutenant Junior Grade Maxim Sokolow
      Ensign Mitsu Mirek


      Unentschuldigt abwesend
      Lieutenant Junior Grade Sel


      Gäste
      -


      „Auf der Suche nach Beweisen“

      Als Captain Jarot die Nachricht erhalten hat, dass es wieder einen Angriff von der romulanischen Splittergruppe gab, entschied sie sich mit der Wissenschaftlerin LtCmdr. T'Qua und der OPS PO2 Charlotte Queen sich auf dem Weg in das Asteroidenfeld zu begeben, wo die geheime Basis vermutet wurde, um so die USS Archer zu unterstützen. Die Kommandantin ließ die Captainsyacht fertig machen und machte sich mit den beiden Offizieren umgehend auf dem Weg.

      Nachdem die Koloth nach 2 Stunden in das Asteroidenfeld hinein flog, konnten T'Qua und Charlotte bereits das Störfeld aufzeichnen, was eine ungefähre Position festlegen konnte. Leider mussten sie den Einsatz vor eine genaue Ortung abbrechen, da sich der Yacht zwei Scoutschiffe näherten, womit die Captin sich dazu entschloss die gesammelten Daten zu speichern und umgehend den Rückflug zur Fenrir zu befehligen.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Captain Lexa Jarot, Dr. med.
    • Missionsbericht der USS Fenrir NCC-77089-A



      Sternzeit: 79557,85 [11.04.2018]
      Missionsleitung: Lexa Jarot
      Missionsidee: Lexa Jarot
      Missionsart: Einteiler

      Alarmstufe: Grün
      Position: In der Nähe von Delta Hydri


      Anwesendes Personal
      Captin Lexa Jarot als KO
      Lieutenant Victoria Engstroem als XO
      Lieutenant Arathel Kantala als CI 6 2XO
      Lieutenant Commander T'Qua als LWO
      Lieutenant Alan Neyms als LMO
      Petty Officer Second Class Charlotte Queen als OPS


      Entschuldigt abwesend
      Lieutenant Junior Grade Maxim Sokolow
      Ensign Mitsu Mirek


      Unentschuldigt abwesend
      Lieutenant Junior Grade Sel


      Gäste
      -


      „Der neue Auftrag“

      Nachdem Captain Jarot, Lieutenant Commander T'Qua und Petty Officer Queen von den Außeneinsatz zurück kehrten, ließ die Kommandantin alle Führungsoffiziere in den Konferenzraum zitieren, um die Offiziere zu informieren, dass es wieder einen Zwischenfall mit der terroristischen romulanischen Splittergruppe gab. Durch Botschafter Miral erhielt die USS Fenrir den Auftrag, das Kommando über diese Mission zu übernehmen und sich bei Delta Hydri mit der USS Archer zu treffen.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Captain Lexa Jarot, Dr. med.
    • Missionsbericht der USS Fenrir NCC-77089-A



      Sternzeit: 79635,15 [25.04.2018]
      Missionsleitung: Lexa Jarot
      Missionsidee: Lexa Jarot
      Missionsart: Mehrteiler

      Alarmstufe: Grün
      Position: Delta Hydri


      Anwesendes Personal
      Captain Lexa Jarot als KO
      Lieutenant Arathel Kantala als CI 6 2XO
      Lieutenant Commander T'Qua als LWO
      Lieutenant Junior Grade Maxim Sokolow als SC|TO


      Entschuldigt abwesend
      Lieutenant Victoria Engstroem
      Lieutenant Alan Neyms
      Ensign Mitsu Mirek
      Petty Officer Second Class Charlotte Queen


      Unentschuldigt abwesend
      Lieutenant Junior Grade Sel


      Gäste
      -


      „Stich ins Wespennest Part I“

      Nachdem die USS Fenrir bei Delta Hydri ankam, werden zunächst die Daten, die die USS Archer schickte mit den Daten der Fenrir verglichen. Anschließend entschied die Captain die Captainsyacht vorzubereiten, um erneut in das Asteroidenfeld zu fliegen.
      Anders als beim ersten Mal, hatte die Kommandantin noch drei Jäger der Archer angefordert, um diesmal nicht blind hinein zu fliegen. Durch die Codes von Botschafter Miral, konnte die USS Koloth eine Schwankung beim Tarnfeld erreichen, so das die erste Sonde durch Commander T'Qua vorbereitet wurde. Alles lief wie geplant, bis dem TO Lieutenant Sokolow ein Fehler unterlaufen ist, indem er statt die Sonde abzuschießen, die Phaser auf den Tarngenerator abfeuerte.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Captain Lexa Jarot, Dr. med.
    • Missionsbericht der USS Fenrir NCC-77089-A

      Sternzeit: 79750,69 [16.05.2018]

      Missionsleitung: Arathel Kantala
      Missionsidee: Arathel Kantala
      Missionsart: Mehrteiler

      Alarmstufe: Grün
      Position: Delta Hydri

      Anwesendes Personal
      Captain Lexa Jarot als KO
      Lieutenant Arathel Kantala als CI 6 2XO
      Lieutenant Commander T'Qua als LWO
      Lieutenant Junior Grade Maxim Sokolow als SC|TO

      Entschuldigt abwesend
      Lieutenant Victoria Engstroem
      Lieutenant Alan Neyms
      Ensign Mitsu Mirek
      Petty Officer Second Class Charlotte Queen

      Unentschuldigt abwesend
      -

      Gäste
      -

      „Stich ins Wespennest Part II“

      Direkt nachdem der Schuss abgegeben hatte, welches die Tarnfelder der Basis zum flackern brachten, starteten sogleich direkt Torpedos von der Basis mit der USS Koloth als Angriffsziel. Die Besatzung war somit direkt gezwungen die Flucht anzutreten, konnte aber zuvor noch die Sonde starten und begab in den Asteriodenfeld in ein riskantes Ausweichmanöver zwischen all den Asterioden. Da zugleich von der Basis ebenfalls drei Jäger starteten, welche die USS Fenrir-A ins Visier nahmen, wurden die Begleitjäger der USS Archer zu Hilfe gerufen und konnten kurz daraufhin die feindlichen Jäger abfangen und in ein Gefecht verwinkeln. Nach mehreren Manövern gelang es der Besatzung schließlich die Torpedos unschädlich zu machen und mittels der Sonde die Schildmoudlation der Basis durchdringen. Womit sie sogleich die Gelegenheit erhielten mehrere Daten über die Basis zu sammeln. Als Antwort auf den fehlgeschlagenen Tropedoangriff und den Scanversuch seitens der USS Koloth startete die feindliche Einrichtung ihre Nahabwehreinrichtung und feuerte aus mehreren leistungsstarken Laserbatterien in die Richtung der USS Koloth. Die Besatzung erkannte, dass das Schiff nicht das unmittelbare Ziel dieses schlagkräftigen Angriffs war, da dieses verhältnismäßig ziemlich kurz war, was wohl dem riesigen Energieverbrauch geschuldet war, sondern die Asterioden im unmittelbaren Umfeld des Schiffes wurden bildlicherweise in mehrere Stücke zerfetzt und mit einer rasanten Eigenroation versehen. Diese versperrten der USS Koloth nicht nur den Fluchtweg, sondern deckten das Schiff mit unzähligen Treffern ein. In fast letzter Sekunde gelang es der Besatzung das Schiff aus den Asteriodentrümmern zu bewegen und dem Tode durch einen interstellaren Steinhagel zu entkommen. Die Besatzung flog das beschädigte Aerowing schließlich zur USS Fenrir-A.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      =/\=
      Lieutenant Arathel Kantala
      Zweiter Offizier und Chefingenieur der USS Fenrir NCC-77089-A
      Explorer der Intrepid-Klasse, Stapellauf SZ 2394

      "Only imagination defines the final frontier."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lexa Jarot ()

    • Missionsbericht der USS Fenrir NCC-77089-A

      Sternzeit: 79750,69 [16.05.2018]

      Missionsleitung: Arathel Kantala
      Missionsidee: Arathel Kantala
      Missionsart: Mehrteiler

      Alarmstufe: Grün
      Position: Delta Hydri

      Anwesendes Personal
      Lieutenant Arathel Kantala als CI 6 2XO
      Lieutenant Commander T'Qua als LWO
      Lieutenant Junior Grade Maxim Sokolow als SC|TO

      Petty Officer Second Class Charlotte Queen OPS


      Entschuldigt abwesend
      Captain Lexa Jarot
      Lieutenant Victoria Engstroem
      Lieutenant Alan Neyms
      Ensign Mitsu Mirek

      Unentschuldigt abwesend
      -

      Gäste
      -

      „Stich ins Wespennest Part III“

      Nachdem die Besatzung der USS Koloth wieder auf der USS Fenrir-A war, begab sich auf Anweisung des 2XO Kantala die Offiziere LtCmdr. T'Qua sowie PO2 Queen in das Wissenschaftliche Labor, um die Daten der Sonde auszuwerten. In der Zwischenzeit empfing der 2XO Lieutenant Sokolow im Bereitschaftsraum und nahm sich diesen für den nicht genehmigten Schuss auf die Tarneinrichtung in die Predigt und verhängte diesem eine Strafe, die darin bestand, dass dieser 30 Übungseinheiten abzusolvieren hat - damit diese "verwechselung" wie es der Lieutenant ausdrückte, nicht mehr vorkommt. Nachdem LtCmdr. T'Qua und PO2 Queen ihre Auswertungen abgeschlossen hatten riefen sie Lt. Kantala in das Wissenschaftliche Labor. Nachdem Lieutenant Kantala im Wissenschaftslabor eingetreten ist, wurde er über die umfassenden Ergebnisse der Recherche von LtCmdr T'Qua und PO2 Queen in Kenntnis gesetzt.

      Demnach steht hinter der romulanischen Splittergruppe ein Konglomerat von Romulanern, welche über eine Manipulation von Gesellschaftsrelevanten Faktoren mittels einer Mischung aus Terrorismus, Informationskampagnen, Schwarzhandel versucht die Wirtschaft des Romulanischen Imperiums ins Chaos zu stürzen und in der dadurch entstandenen Machtfülle die Gesellschaft nach Ihren Vorstellungen zu formen. Ein Plan der so perfide ins letzte Detail geführt wurde und der sich vor der Crew der USS Fenrir-A ausbereitet die Schrecken von einigen wenigen offenbart die wiederum das Gleichgewicht aller Beteiligten im Quadraten gravierend verändern würde. Daher wurde Captain Lexa Jarot unverzüglich über die Ergebnisse informiert und es wurde entschieden zuerst das Oberkommando der Sternenflotte darüber zu informieren, ehe ebenfalls Botschafter Mirak in Kenntnis gesetzt wurde.

      In den nachfolgenden Monaten wurde unter einer engen Zusammenarbeit alle erdenklichen Maßnahmen in Gang gesetzt, um das Konglomerat zu zersetzen und unzählige Beteiligte zu verhaften. Nicht alle könnten erwischt werden, jedoch könnte der Organisaton ein erheblicher Schlag verpasst, von der Sie sich voraussichtlich nie erholen sollte.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      =/\=
      Lieutenant Arathel Kantala
      Zweiter Offizier und Chefingenieur der USS Fenrir NCC-77089-A
      Explorer der Intrepid-Klasse, Stapellauf SZ 2394

      "Only imagination defines the final frontier."
    • Missionsbericht der USS Fenrir NCC-77089-A

      Sternzeit: 79867,03 [06.06.2018]

      Missionsleitung: Charlotte Queen
      Missionsidee: Charlotte Queen & Lexa Jarot
      Missionsart: Mehrteiler

      Alarmstufe: Grün
      Position: in der von Delta Hydri

      Anwesendes Personal
      Captain Lexa Jarot als KO
      Lieutenant Arathel Kantala als CI 6 2XO
      Lieutenant Commander T'Qua als LWO
      Lieutenant Junior Grade Maxim Sokolow als SC|TO
      Petty Officer Second Class Charlotte Queen OPS


      Entschuldigt abwesend
      Lieutenant Victoria Engstroem
      Lieutenant Alan Neyms
      Ensign Mitsu Mirek

      Unentschuldigt abwesend
      -

      Gäste
      -

      „Diplomatische Entscheidungen“

      Nachdem das Sternenflottenkommando über die Geschehnisse informiert wurde, hatte das Oberkommando entschieden das Captain Jarot den Konflikt, der durch Lieutenant Sokolow entstanden war diplomatisch zu regeln. Aus diesem Grund verließ die Kommandantin das Schiff, um sich an einen neutralen Ort mit den romulanischen Botschafter zu treffen.
      Durch die guten Beziehungen, die Lexa im laufe der Monate aufbaute, gelang es ihr, dass der Botschafter die entschuldigung der Kommandantin annahm. Während des Gespräch legte sie alle Beweise offen, die die Fenrir über die freie Krone sammeln konnte, so das der Botschafter nur eine Möglichkeit sah, der captain ein romulanisches Shuttle zu leien, damit die Crew eine Undercovermission eingehen zu können. Auf dem Weg zurück, gelang es der Captain durch ihren persönlichen Code wieder am Bord zu gelangen, da die Crew den Befehl ausführte den Funkkontakt auf das nötigste zu reduzieren.
      Noch ehe die Crew sich für den Einsatz vorbereitete, indem diese chirurgisch verändert wurden, damit die Offiziere als Romulaner durchgingen, kam es zu einen Gespräch mit Lieutenant Sokolow, wo die Kommandantin ihm seines Postens enthob, sowie eine 4 monatige Beförderungssperre verhängte und den Lieutenant zu 14 Tage Arrest verurteilte.
      Als das Team sich mit dem romulanischen Shuttle den romulanischen Handelsplanet im Delta Hydri Sektor zu nähern, schaffte sie es durch einen Code, welchen sie zuvor von Botschafter Miral bekam unbemerkt eine Landeerlaubnis zu bekommen.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Captain Lexa Jarot, Dr. med.
    • Missionsbericht der USS Fenrir NCC-77089-A

      Sternzeit: 79971,4 [20.06.2018]

      Missionsleitung: Charlotte Queen
      Missionsidee: Charlotte Queen

      Alarmstufe: Grün
      Position: nahe Rho Tucanae

      Anwesendes Personal
      Captain Lexa Jarot als KO
      Lieutenant Victoria Engström als "Nummer Eins"
      Lieutenant Arathel Kantala als CI / "Nummer Zwei"
      Lieutenant Commander T'Qua als LWO
      Lieutenant Junior Grade Maxim Sokolow als CONN, CONN Ltjg. Coal
      Ensign Jason Orr als SC/TO
      Petty Officer Second Class Charlotte Queen OPS, MO Ltjg. Kela, MHN Serpent-KO Cpt. Aran


      Entschuldigt abwesend

      Lieutenant Alan Neyms

      Unentschuldigt abwesend
      -

      Gäste
      -

      „Ach du Liebe-Zeit“

      Die Hinweise, die auf dem Handelsaußenposten Belias gesammelt wurden, um die Verschwörung aufzudecken, die einen Umsturz des romulanischen Regierungs- und Wirtschaftssystems zum Ziel hat, führten nur in eine Sackgasse. Da es derzeit keine neuen Fährten gab, die man aufnehmen könnte, traf sich die Fenrir mit der USS Serpent (Reliant-Klasse), die neben aktiven Polarisationsspulen und die Plasmaresonanztransmittern auch neues Personal für die Fenrir an Bord hatte.

      Lt. Engström und Lt. Kantala empfingen den neuen Sicherheitschef Jason Orr - dessen Vorgänger Lieutenant Sokolow noch immer in der Arrestzelle saß - sowie die Deltanerin Lieutenant Kela, die künftig auf der Krankenstation arbeiten wird, im Transporterraum und begleiteten sie dann zum Bereitschaftsraum, um sie mit Captain Jarot bekannt zu machen. Schon bald nach ihrer Ankunft begannen sich viele Crewmitglieder sinnlicher und wollüstiger zu verhalten als sonst, ohne dies selbst zu bemerken.

      Ensign Orr versuchte Captain Jarot zu imponieren. Lieutenant Kantala und Petty Officer Queen flirteten offen miteinander, wodurch wiederum Lieutenant Engström unwohl war, die mit den sexuellen Erfahrungen ihrer Vergangenheit haderte. Selbst die Lieutenant T'Qua zeigte, wenn auch auf ihre vulkanische Art, gegenüber Petty Officer Queen ihre Zuneigung.

      Aufgrund der erhitzten Gemüter kam es zu einigen Rangeleien, weswegen Lieutenant Engström auf der Brücke vom MHN, und Lieutenant Kantala und Ensign Orr auf der Krankenstation von Lieutenant Kela medizinisch versorgt werden mussten. Die Deltanerin fand dann auch die Ursache der Ereignisse. Offenbar hatte sie eine deltanische Krankheit mit an Bord gebracht, die in ihrer Heimat kaum wahrgenommen wird, da die Bewohner von Delta IV ohnehin sexuell offener miteinander umgehen als die meisten anderen Völker der Föderation.

      Für die Verteilung des Gegenmittels wurde u. a. auch Lieutenant Sokolow eingesetzt, der nicht infiziert war, da er die letzte Zeit hinter dem Kraftfeld der Arrestzelle verbrachte. Alle Crewmitglieder mit dem erforderlichen Hypospray zu finden würde eine Weile dauern. Nicht zuletzt, weil viele sich einen ruhigen Ort zu zweit (oder zu dritt, viert, fünft, wer weiß?) gesucht haben. T'Qua und Queen beispielsweise besuchten das Holodeck und starteten zunächst Vulkanische Liebessklavin IV: Die Rache, bevor erstere dann doch ein anderes Programm wählte...

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Petty Officer 1st Class Charlotte Queen
      Chief of Operations =/\= USS Fenrir NCC-77089-A
    • Missionsbericht der USS Fenrir NCC-77089-A

      Sternzeit: 80086,10 [16.07.2018]

      Missionsleitung: Arathel Kantala
      Missionsidee: Arathel Kantala

      Alarmstufe: Grün
      Position: nahe Rho Tucanae

      Anwesendes Personal:
      Lieutenant Arathel Kantala als CI / "Nummer Zwei"
      Lieutenant Commander T'Qua als LWO
      Lieutenant Junior Grade Maxim Sokolow als CONN
      Ensign Jason Orr als SC/TO
      Petty Officer Second Class Charlotte Queen OPS, MO Ltjg. Kela, MH

      Entschuldigt abwesend:
      Captain Lexa Jarot
      Lieutenant Victoria Engström
      Lieutenant Alan Neyms

      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste
      -

      „Ach du Liebe-Zeit II“

      Nachdem auf der Krankenstation Lieutenant Kantala und Ensign Orr durch Lieutenant Kela erfolgreich behandelt wurden und sich die abgespielten Ereignisse schildern ließen, vernügten sich noch Lieutenant Commander T'Qua und Petty Officer Second Class Charlotte Queen sich auf dem Holodeck vergnügten. Dabei nahmen beide Zeit für sich zueinander und befanden sich im Holodeckprogramm von T'Quas Heimat. Währenddessen Lieutenant Sokolow, welcher in seiner Arrestzelle vor der Infektion durch den Deltanier-Virus geschützt sich auf den Weg begab, um bei der letzten Position nach T'Qua und Queen zu schauen und Ihnen gegebenfalls das Hypospary zu verpassen, damit zumindest alle Führungsoffiziere bereits gegen den Virus resistent sind.

      Nach der Schilderung der Ereignisse und der Sondierung der Lage, beschloss Lieutenant Kantala sich einen Überblick über die Situation zu verschaffen und befand, dass die Sicherheitsabteilung dafür ein geeinigter Ort wäre, ebenso um dem neuen Besatzungsmitglied Ensign Orr seine Räumlichkeiten zu zeigen, über welche er in seiner Position als Leitender Sicherheitschief und Taktischer Offizier auf dem Schiff verfügen würde. Auf dem Weg zu den Räumlichkeiten tauschten sich dabei der Lieutenant und der Ensign sich über die Ereignisse und das Schiff aus. Währenddessen es Lieutenant Sokolow inzwischen es gelungen ist durch die einfache Absperrung des Holodecks einzutreten und fand nach einer Wanderung durch das Programm T'Qua sowie Queen in einem Becken unbekleidet und badend vor - offenkundig dabei turtelnd zueinander zugeneigt. Nach einigem rhetorischen Manövern gelang es Lt. Sokolow LtCmdr. T'Qua sowie PO2 Queen dazu zu überreden sich selbst das Mittel zu injizieren und verließ kurz daraufhin das Holodeck bereits weiter, als beide wieder zu sich kamen.

      In der Zeit sind dann Lt. Kantala und Ens. Orr in der Sicherheitsabteilung eingetroffen, wo Ens. Orr das Büro gezeigt wurde und den zumindest anwesenden Sicherheitsoffiziern vorgestellt wurde. Als Ens. Orr sich den Anwesenden vorstellen wollte, traf bereits Lt. Sokolow ebenfalls in der Sicherheitsabteilung ein, mit der Absicht seine persönliche Habe zu holen. Dabei schritt dieser ohne weiteres beim sich noch vorstellenden Ensign vorbei, was dieser als Unhöflichkeit auffasste und den Lieutenant an der Schulter packte, kurz kam es fast zu einem Handgemenge, ehe Lt. Kantala dieses noch mit scharfem Ton unterbinden könnte.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      =/\=
      Lieutenant Arathel Kantala
      Zweiter Offizier und Chefingenieur der USS Fenrir NCC-77089-A
      Explorer der Intrepid-Klasse, Stapellauf SZ 2394

      "Only imagination defines the final frontier."
    Seit 2004 imTrekZone Network