Persönliches Logbuch - Mike Hamilton

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
    Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

    • Sternzeit 73429,33

      Eintrag 001

      Es ist kaum zu fassen was in der Zeit, in der ich nun an Bord der USS-Fenrir bin, alles passiert ist. Kaum wurde ich offiziell in die Crew als Steuermann aufgenommen, stoßen wir bereits auf irgendwelche widerlich grünen Wesen. Und was dabei noch schlimmer ist..da tauch doch plötzlich dieser Weltensammler auf, der uns direkt einmal zu Primaten abstempelt. Zunächst dachte ich, dass wäre sowas wie dieser Q, von dem man schon so viele Dinge gehört hat. Manchmal frage ich mich wirklich, ob die Macht, die manchen Wesen bei der Geburt offenbar in die Wiege gelegt wird, sie nicht zu sehr korrupiert und arrogant macht. Aus irgendwelchen Gründen, die mir selbst nicht ganz klar sind, halten sich "höher entwickelte Lebensformen" immer für was besseres und sehen alle Wesen mit weniger Macht zugleich als primitive Eingeborene an, die ihren Schutz benötigen. Aber vielleicht ist es besser, gar nicht erst über diese Dinge nachzudenken, letztlich ist ja jedes Wesen irgendwo verletzbar und außerdem gibt es immer wieder etwas mächtigeres.
      So gefährlich die Mission auch gewesen sein mochte, war ich dennoch froh mich als Crewmitglied und CONN-Offizier scheinbar bewährt zu haben. Auch wenn ich bei den Worten des Weltensammlers kurzzeitig die Kontrolle über mein vorlautes Mundwerk verloren hatte. Dabei ist es nun einmal Tatsache, dass ich solche Wesen überhaupt nicht abkann, die meinen mit ihrer Macht Gott spielen zu müssen..ob dieser Weltensammler wirklich so mächtig ist? Zumindest schien er unseren Sieg nicht vorausgesehen zu haben, was nur die Schlussfolgerung zulässt, dass er schon mal nicht in die Zukunft sehen kann. Dieser Blick den er mir zuwarf, als ich mich fragte, ob er Gedankenlesen könne, war ebenso kalt und Respekt einflößend wie seine Macht. Nur gut das Commander Rox mich zurückgehalten hat, sonst hätte ich wohl unter Umständen dem Weltensammler noch ganz andere Dinge an den Kopf geklatscht. Daran muss wohl das Temperament meiner Halbschwester schuld sein. Irgendwie hat sich im Laufe der Jahre ein Stück auf mich übertragen. Tja, der Commander brauchte mich nicht einmal dafür zu bestrafen, denn die erhielt ich schon im Kampf gegen diese selbsternannten Wächter des Sektors, als plötzlich ein Warbird der Romulaner auftauchte und uns half. Was hatten die da eigentlich verloren? Und seitwann kümmerte es sie mehr als ihr eigenes Leben, ob ein Schiff der Sternenflotte gerade dabei war zu sterben oder nicht. Ob sich der Captain nicht fragte, was die in der Nähe gesucht haben? Das war doch bestimmt keine rein wissenschaftliche Mission. Mit Sicherheit wieder einer ihrer Geheimdienstaufträge, von denen keiner wissen soll. Für mich ist und bleibt es immer noch eine Schmach, dass ich einem romulanischen Captain die Gelegenheit gegeben habe, ein Schiff der Sternenflotte zu schützen. Hätten es nicht Klingonen oder diese Harbgiierigen Ferringi sein können? Ich glaube in dieser Situation hätte ich sogar ein Borgschiff den Romulanern vorgezogen.

      Eintrag Ende
    Seit 2004 imTrekZone Network