Stationslogbuch Montgomery-Scott-Flottenwerft

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

  • Eintrag #001

    =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Einsatzbericht Montgomery-Scott-Flottenwerft
    Baufortschritt:
    2,5%

    Missionsleitung
    : Kaaran
    Missionsidee: Kaaran

    Sternzeit: 74229,08 [11.08.2015]
    Alarmstufe: Grün
    Position: Ravenna-System

    Anwesende Offiziere:
    • [KO] RAdm. Princeps Kaaran Xukathal'yre'Rakos
    • [XO] Cmdr. Princeps Femina Sybil Xukathal'yre'Rakos
    • [CMC] MCPO. Henry Hawkins
    • [CI ] Lt. Arathel Kantala
    • [ING] Ens. Saen Novum
    Entschuldigt abwesend:
    • [LMO] Lt. Lindsay MacLean
    • [MO] Ens. Arev
    • [WO] Ens. Frepak
    Unentschuldigt abwesend:
    • -
    Anwesende Gäste:
    • -

    Missionstitel: "Im Schatten"

    Erste Bauabschnitte der neuen, noch namenlosen Kernstation für die Montgomery-Scott-Flottenwerft standen unmittelbar vor der Fertigstellung und sollten in (sehr) naher Zukunft unter atmosphärischen Druck gesetzt werden. Somit würden neben einer Reihe von Quartieren für ausgewähltes Sternenflottenpersonal fortan auch die Räumlichkeiten der Projektleitung zur Verfügung stehen. Während Workbees und Bautrupps letzte Vorbereitungen trafen, erreichte ein weiterer Versorgungskonvoi die äußeren Ausläufer des Ravenna-Systems. Eskortiert von einem Schiff der Defiant-Klasse setzten die riesigen Frachter Kurs in Richtung der Baustelle, wichen dabei jedoch von den im Vorfeld exakt festgelegten Anflugvektoren ab. Rear Admiral Kaaran reagierte höchst ungehalten auf diese Missachtung seiner Anordnungen durch die zivilen Frachterkommandanten und befahl der Operationsleitung, die Notwendigkeit zur Beachtung der Navigationsvektoren noch einmal mit Nachdruck zu bekräftigen. Nur so würden sich Kollisionen in dem von zahlreichen Schiffen besuchten System mit Sicherheit ausschließen lassen.

    Unterdessen beamten Lieutenant Kantala und Ensign Novum auf das bereits in Wartestellung vor Anker liegende Frachtschiff USS Nostrom. An Bord angekommen wurden sie von Commander Viktor Sevilla empfangen, der die Ingenieure von der USS Esquiline um Hilfe ersucht hatte, da die Nostrom Probleme mit Impulstriebwerk Nr. 3 hatte. Nach kurzer Untersuchung entdeckte man eine Biosignatur an einer beschädigten Magnetspule in einer Plasmaleitung, was den Computer zur Notabschaltung des Impulstriebwerks veranlasst hatte, und identifizierte sie mittels der Datenbank als die sterblichen Überreste von Crewman Ilona Fullham. Da ein Unfall weitgehendst ausgeschlossen werden konnte, kam nur ein Verbrechen in Frage. Rear Admiral Kaaran ordnete die sofortige Festsetzung der USS Nostrom an und beauftragte Commander Xukathal'yre'Rakos sowie Master Chief Petty Officer Hawkins mit der Aufnahme eines Ermittlungsverfahrens.

    Der Einsatz wird fortgesetzt.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Dateien
    Rear Admiral Princeps Kaaran Xukathal'yre'Rakos
    » Niemand ist der Allmacht näher als ein General auf dem Schlachtfeld «

    Intrinsically tied...
  • Eintrag #002

    =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Einsatzbericht Montgomery-Scott-Flottenwerft
    Baufortschritt:
    3,0%

    Missionsleitung
    : Kaaran
    Missionsidee: Kaaran

    Sternzeit: 74267,09 [18.08.2015]
    Alarmstufe: Grün
    Position: Ravenna-System

    Anwesende Offiziere:
    • [KO] RAdm. Princeps Kaaran Xukathal'yre'Rakos
    • [CMC] MCPO. Henry Hawkins
    • [CI ] Lt. Arathel Kantala
    • [ING] Ens. Saen Novum
    • [LMO] Lt. Lindsay MacLean
    • [MO] Ens. Arev
    Entschuldigt abwesend:
    • [XO] Cmdr. Princeps Femina Sybil Xukathal'yre'Rakos
    • [WO] Ens. Frepak
    Unentschuldigt abwesend:
    • -
    Anwesende Gäste:
    • -

    Missionstitel: "Eine verhängnisvolle Entscheidung"

    Die Ermittlungen zur Todesursache von Crewman Ilona Fulham wurden weiter vorangetrieben (s. Logbuch Sternzeit 74229,08). Zunächst erreichte ein medizinisches Team, bestehend aus Lieutenant MacLean und Ensign Arev, den Tatort an Bord des Frachters USS Nostrom und begann mit einer Untersuchung der in einer Plasmaleitung gefundenen, sterblichen Überreste. Es stellte sich heraus, dass Crewman Fulham sehr wahrscheinlich schon tot war, als ihre Leiche in der Plasmaleitung deponiert wurde. Somit wurde der bestehende Verdacht erhärtet, wonach es sich bei dem Fall um Mord mit anschließender, versuchter Verbrennung der Leiche handelte und nicht um einen Unfall. Hinweise auf den Täter fanden die Mediziner jedoch nicht. Die wenigen verbliebenen Überreste von Crewman Fulham wurden nach Abschluss der Untersuchung mit dem Transporter erfasst und für eine genauere Obduktion an Bord der USS Esquiline gebeamt.

    Unterdessen begann Master Chief Petty Officer Hawkins in Begleitung der Ingenieure Lieutenant Kantala und Ensign Novum mit der Sichtung des Quartiers der ermordeten Crewman Fulham. Der Chiefingenieur der USS Nostrom, Commander Sevilla, öffnete ihnen das Schott und beantwortete zugleich eine Vielzahl von Fragen zum letzten bekannten Aufenthaltsort der Toten sowie zu ihrem Charakter. Commander Sevilla wusste u.a. zu berichten, dass Crewman Fulham des öfteren verspätet zum Dienst im Maschinenraum erscheinen war, da sie sich mit (meist männlichen) Besatzungsmitgliedern anderer Frachtschiffe zu privaten Treffen verabredet hatte; - so auch am Vorabend ihres Todes. Gleichwohl sei die Crewman auf der USS Nostrom sehr beliebt gewesen. Ein Terminkalender auf einem Padd gab schließlich den ersten, entscheidenden Hinweis: Am Vorabend hatte sich Crewman Fulham mit dem Kommandanten des Frachters USS Hamburg getroffen. Sofort gab Master Chief Hawkins diese Information an Rear Admiral Kaaran weiter mit der Empfehlung, die USS Hamburg festzusetzen.

    Leider erwies sich die Spur bereits kurze Zeit später als Fehlschlag. Lieutenant Kantala war es gelungen, die zwar unprofessionell, aber nichtsdestotrotz effektiv manipulierten Aufzeichnungen der internen Sensoren der USS Nostrom soweit zu rekonstruieren, dass man ein unscharfes Video von dem Täter erhielt, wie er die Leiche in der Plasmaleitung zu verstecken versuchte. Es handelte es sich um einen männlichen Menschen mit auffällig kräftigem Vollbart, wogegen der Kommandant der USS Hamburg bolianischer Abstammung war. Er schied somit als Täter aus. Indes bestätigte er, dass es - wie in dem Kalender vermerkt - ein Treffen mit Crewman Fulham in der Bar 'Last Decision' an Bord eines der im Umfeld der Baustelle stationierten Arbeiterquartiere gegeben habe. Die Crewman habe die Bar jedoch nicht wieder mit ihm verlassen.

    Der Einsatz wird fortgesetzt.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Dateien
    Rear Admiral Princeps Kaaran Xukathal'yre'Rakos
    » Niemand ist der Allmacht näher als ein General auf dem Schlachtfeld «

    Intrinsically tied...
  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Einsatzbericht Montgomery-Scott-Flottenwerft
    Baufortschritt:
    3,5%

    Missionsleitung
    : Kaaran
    Missionsidee: Kaaran

    Sternzeit: 74343,13 [01.09.2015]
    Alarmstufe: Grün
    Position: Ravenna-System

    Anwesende Offiziere:
    • [KO] RAdm. Princeps Kaaran Xukathal'yre'Rakos
    • [XO] Cmdr. Princeps Femina Sybil Xukathal'yre'Rakos
    • [CMC] MCPO. Henry Hawkins
    • [ING] Ens. Saen Novum
    • [LMO] Lt. Lindsay MacLean
    • [MO] Ens. Arev
    Entschuldigt abwesend:
    • [CI] Lt. Arathel Kantala
    Unentschuldigt abwesend:
    • -
    Anwesende Gäste:
    • -

    Missionstitel: "Auf den Spuren des Todes"

    Als Folge der bisherigen Ermittlungsergebnisse (s. Logbuch Sternzeit 74267,09) suchten Master Chief Petty Officer Hawkins und Ensign Novum die Bar 'Last Decision' auf, ein Etablissement der etwas einfacheren Art, welches häufig von den an der Baustelle beschäftigten Arbeitern frequentiert wird. Die Besitzerin des 'Last Decision', eine Bajoranerin, berichtete dem Master Chief, dass die ermordete Crewman Ilona Fulham am Vorabend ihres Todes die Bar gemeinsam mit dem Kommandanten des Frachtschiffes USS Hamburg betrat und sie mit einem ihr mäßig bekannten Techniker namens Tex wieder verließ; - offenbar verlief die eigentliche Verabredung nicht gemäß der Erwartung. Wie es der Zufall beschied, befand sich Tex zeitgleich mit dem Ermittlerteam im 'Last Decision'. Bevor man ihn jedoch konfrontieren konnte, zog er eine Waffe und eröffnete das Feuer, woraus sich eine kurze, aber heftige Schießerei entwickelte. Zwei unbeteiligte Zivilisten wurden dabei leicht bis mittelschwer verletzt. Der Kampf endete, als ein von der USS Esquiline entsandtes Sicherheitsteam in die Bar gebeamt wurde, denn der daraus entstehende Augenblick der Unachtsamkeit genügte dem vormaligen SO Master Chief Hawkins, um Tex zu entwaffnen und in Gewahrsam zu nehmen.

    Unterdessen wurde auf der Krankenstation der USS Esquiline die Obduktion der sterblichen Überreste von Crewman Fulham vorgenommen. Lieutenant MacLean und Ensign Arev konnten den bisherigen Kenntnisstand bestätigen, wonach die Crewman bereits tot war, bevor man ihre Leiche in der Plasmaleitung abgelegt hatte. Auch zeigte die Obduktion, dass Crewman Fulham kurz vor ihrem Tod einen stark erhöhten Hormonspiegel aufgewiesen hatte, wahrscheinlich ausgelöst durch sexuelle Erregung und Aggression in weitgehend gleichen Teilen. Ein Verdacht von Commander Xukathal'yre'Rakos ergab darüber hinaus, dass Crewman Fulham schwanger war, als sie starb. Mittels einer DNA-Analyse und einem Abgleich mit der Datenbank wurde sodann auch der Vater ermittelt: Commander Viktor Sevilla, der Chefingenieur des Frachtschiffes USS Nostrom.

    Eine Durchsuchung des Quartiers von Tex durch Ensign Novum lieferte schließlich die entscheidenden Hinweise zum Motiv der Tat. Offenbar hatte Crewman Fulham die Nacht mit dem Techniker Tex verbracht und dabei entdeckt, dass er im Begriff war, eine Bombe zu basteln. Als sie ihn zur Rede stellen wollte, tötet Tex Crewman Fulham und versuchte im Anschluss, die Leiche in der Plasmaleitung der USS Nostrom zu verbergen und zu verbrennen; - wahrscheinlich verschaffte ihm der Kommunikator von Crewman Fulham Zugang zu dem Frachtschiff.
    Die Bombe selbst konnte im Inneren eines Fusionsreaktors gefunden werden, der 30 min. später zur Inbetriebnahme der ersten Bauabschnitte der neuen Kernstation hätte hochgefahren werden sollen. Rear Admiral Kaaran veranlasste den sofortigen Stopp aller Baumaßnahmen und ordnete zur Sicherheit eine umfassende Durchsuchung aller Bauabschnitte an, bevor die Arbeiten fortgesetzt würden. Welche Motive diesem Attentatsversuch indes zugrunde liegen, ist weiterhin unklar und soll im Rahmen eines Verhörs ermittelt werden.

    Der Einsatz ist beendet.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Dateien
    Rear Admiral Princeps Kaaran Xukathal'yre'Rakos
    » Niemand ist der Allmacht näher als ein General auf dem Schlachtfeld «

    Intrinsically tied...
  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Einsatzbericht Montgomery-Scott-Flottenwerft
    Baufortschritt:
    4,0%

    Missionsleitung
    : Kaaran
    Missionsidee: Kaaran

    Sternzeit: 74419,16 [15.09.2015]
    Alarmstufe: Grün
    Position: Ravenna-System

    Anwesende Offiziere:
    • [KO] RAdm. Princeps Kaaran Xukathal'yre'Rakos
    • [XO] Cmdr. Princeps Femina Sybil Xukathal'yre'Rakos
    • [CMC] MCPO. Henry Hawkins
    • [ING] Ens. Saen Novum
    • [ING] Ltjg. Saya Levi
    • [LMO] Lt. Lindsay MacLean
    Entschuldigt abwesend:
    • [CI] Lt. Arathel Kantala
    • [MO] Ens. Arev
    Unentschuldigt abwesend:
    • -
    Anwesende Gäste:
    • -

    Missionstitel: "Das Kraftwerk"

    Die Bauarbeiten an der Montgomery-Scott-Flottenwerft waren wiederaufgenommen worden, nachdem der Mordfall um Crewman Ilona Fulham als aufgeklärt eingestuft wurde (s. Logbücher Sternzeit 74229,08, Sternzeit 74267,09, Sternzeit 74343,13); - gleichwohl das Motiv des Täters noch immer Fragen aufwarf. Während die Ingenieure auf die Ankunft eines Frachterkonvois im Ravenna-System wartete, der wichtige Bestandteile des im nächsten Abschnitt zu konstruierenden Haupt- und Solarkraftwerks der Flottenwerft transportierte, begrüße Master Chief Petty Officer Hawkins ein neues Besatzungsmitglied an Bord der USS Esquiline: Lieutenant Junior Grade Saya Levi. Die Ingenieurin hatte zuvor an Bord des Flottenträgers USS Chimera NX-85000 gedient und war auf eigenen Wunsch versetzt worden. Zur Überraschung des Master Chiefs befand sich das Kind Nela in Begleitung der jungen Offizierin. Ein Umstand, der zu einem späteren Zeitpunkt noch würde geklärt werden müssen, da Kinder und Jugendliche für die USS Esquiline nicht zugelassen sind. Nach Abwicklung der Formalitäten wurde Lieutenant Junior Grade Levi in ihr Quartier eingewiesen, wo sich herausstellte, dass ihr Gepäck noch nicht eingetroffen war, bevor man zwecks Vorstellung beim Kommandanten die Brücke aufsuchte.

    Etwa zur gleichen Zeit erreichte ein Ruf aus Förderanlage 3 die USS Esquiline. Vladis Penliski, Leiter der in einem der Asteroidenfelder gelegenen Erzförder- und Veredelungsanlagen, meldete Verzögerungen in seinem Produktionsplan, da mehrere Arbeitskräfte zugleich wegen Krankheit ausgefallen war. Commander Xukathal'yre'Rakos, die selbst einst Ärztin gewesen war, schöpfte indes sofort Verdacht, dass dem kein Zufall zugrunde lag und nahm sich der Angelegenheit persönlich an. Begleitet von Lieutenant MacLean flog sie mit dem Shuttle Juventas zu der Förderanlage, um sich selbst ein Bild der Lage zu machen. Es erwies sich, dass acht Mitarbeiter der Anlage beinahe zeitgleich mit den gleichen Symptomen ausgefallen waren. Während Mr. Penliski die Ursache in einer schlechten Mahlzeit vermutete, gab sich die Erste Offizierin mit dieser Erklärung nicht zufrieden und befahl der Leitenden Medizinischen Offizierin Lieutenant MacLean und umfassende, medizinische Untersuchung.

    An Bord der USS Esquiline hatte Rear Admiral Kaaran die technischen Führungsoffiziere sowie Master Chief Petty Officer Hawkins in den Konferenzraum auf Deck 01 beordert. Der erwartete Frachterkonvoi war zwischenzeitlich eingetroffen, bevor die Montage der Kraftwerke jedoch beginnen konnte, mussten deren Rumpfsegmente mit einer zusätzlichen Schicht Tritanium überzogen werden. Der Plan sieht vor, die Kraftwerke im Orbit um die Sonne Ravenna zu stationieren, wo sie - unter Einsatz eines neu entwickelten Verfahrens - die für den Betrieb der Montgomery-Scott-Flottenwerft notwendige Energie direkt aus dem Kernverschmelzungsprozess der Sonne entnehmen sollten. Jedoch erwies sich Ravenna als aktiver, denn von den Wissenschaftlern ursprünglich erwartet, sodass die zusätzliche Tritaniumbeschichtung für eine ausreichende Abschirmung der empfindlichen Kraftwerksanlagen gegen die harte Solarstrahlung essenziell wurde. Die Beschichtung solle vor Ort erfolgen, ohne die eigentlich notwendigen Trockdockanlagen. Vor diesem Hintergrund beauftragte der Rear Admiral seine Ingenieure, darunter die just erst eingetroffene Lieutenat Junior Grade Levi und Ensign Novum, mit der Entwicklung eines Konzepts zur Erfüllung der gesteckten Ziele. Dem Projekt wurde dabei erhöhte Priorität beigemessen und Master Chief Hawkins würde sich um ausreichend Personal bemühen.

    Der Einsatz wird fortgesetzt.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Dateien
    Rear Admiral Princeps Kaaran Xukathal'yre'Rakos
    » Niemand ist der Allmacht näher als ein General auf dem Schlachtfeld «

    Intrinsically tied...
  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Einsatzbericht Montgomery-Scott-Flottenwerft
    Baufortschritt:
    4,5%

    Missionsleitung
    : Kaaran
    Missionsidee: Kaaran

    Sternzeit: 74495,20 [29.09.2015]
    Alarmstufe: Grün
    Position: Ravenna-System

    Anwesende Offiziere:
    • [KO] RAdm. Princeps Kaaran Xukathal'yre'Rakos
    • [CI] Lt. Arathel Kantala
    • [ING] Ltjg. Saya Levi
    • [CMC] MCPO. Henry Hawkins
    Entschuldigt abwesend:
    • [XO] Cmdr. Princeps Femina Sybil Xukathal'yre'Rakos
    • [LMO] Lt. Lindsay MacLean
    • [MO] Ens. Arev
    • [ING] Ens. Saen Novum
    Unentschuldigt abwesend:
    • -
    Anwesende Gäste:
    • -

    Missionstitel: "Tritanium"

    Während der medizinische Stab unter Führung von Commander Xukathal'yre'Rakos in Förderanlage 3 Maßnahmen ergriff, um der plötzlichen Erkrankung zahlreicher Arbeitskräfte (s. Logbuch Sternzeit 74419,16) entgegen zu wirken, inspizierte Rear Admiral Kaaran gemeinsam mit Master Chief Hawkins im Maschinenraum der USS Esquiline den Fortschritt bei der Konzeptentwicklung einer Beschichtungsmethodik für die neuen Solarkraftwerke. Lieutenant Kantala und Lieutenant Junior Grade Levi, die sich maßgeblich mit dem aus der Not geborenen Projekt beschäftigten, stellten am Pooltisch ihre bisherigen Gedanken vor. Die Konzepte unterschieden sich in ihrer Vorgehensweise bisweilen erheblich, da indes mit Blick auf die bereits begonnene Entladung der Kraftwerkssegmente aus den kürzlich eingetroffenen Frachtern die Zeit drängte, bevorzugte Rear Admiral Kaaran ein möglichst schnelles Verfahren und ordnete die zeitnahe Umsetzung an.

    Unterbrochen wurde die Besprechung schließlich von Petty Officer Deaver. Die Technikerin hatte Wartungsarbeiten in einer Jefferiesröhre durchgeführt und stieß dabei auf eine veränderte Kabelanordnung in den Umweltkontrollsystemen des Maschinenraums. Eine kurze Untersuchung zeigte auf: Jemand hatte die Systeme dergestalt manipuliert, dass überschüssige Energie aus dem Warpreaktor beim Durchbrechen der Warpschwelle nicht aus dem Schiff hinaus, sondern in die Heizsysteme des Maschinenraums umgeleitet würde. Dies hätte unweigerlich den Tod aller in jenem Moment Dienst tuenden Ingenieure und Techniker bedeutet.

    Der Einsatz wird fortgesetzt.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Dateien
    Rear Admiral Princeps Kaaran Xukathal'yre'Rakos
    » Niemand ist der Allmacht näher als ein General auf dem Schlachtfeld «

    Intrinsically tied...
  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Einsatzbericht Montgomery-Scott-Flottenwerft
    Baufortschritt:
    5,25%

    Missionsleitung: Henry Hawkins
    Missionsidee: Henry Hawkins

    Sternzeit: 74614,21 [20.10.2015]

    Alarmstufe: Grün
    Position: Ravenna-System

    Anwesende Offiziere:
    • [XO] Cmdr. Princeps Femina Sybil Xukathal'yre'Rakos
    • [ING] Ltjg. Saya Levi
    • [ING] Ens. Saen Novum
    • [CMC] MCPO. Henry Hawkins
    Entschuldigt abwesend:
    • [KO] RAdm. Princeps Kaaran Xukathal'yre'Rakos
    • [CI] Lt. Arathel Kantala
    • [LMO] Lt. Lindsay MacLean
    • [MO] Ens. Arev
    Unentschuldigt abwesend:
    • -
    Anwesende Gäste:
    • -

    Missionstitel: "Ingenieure bei der Arbeit"

    Die Arbeiten an der Montgomery-Scott-Flottenwerft schreiten stetig weiter voran. Während Rear Admiral Kaaran auf einer Konferenz in einem nahgelegenen, nördlichem Sternensystem ist, hat Sybil in seiner Abwesenheit das Kommando über das Schiff übernommen. Viele Wohnbereiche der neuen Station sind nun konstruiert worden. Die Ingenieure Levi und Novum sind von der Esquiline hinübergebeamt um den Technikern dort bei der endgültigen Installation der Umwelt- und Klimasysteme des Wohnkomplexes zur Hand zu gehen. Lieutenant Junior Grade Levi ist eine Expertin auf diesem Gebiet und war daher schon das ein oder andere Mal auf der Station um auszuhelfen. Die beiden beamen just in diesem Moment hinüber und rematerialisieren im Transporterraum des Wohnkomplexes. Währenddessen ist der Master Chief auf dem Weg in zu Sybil in die Beobachtungslounge auf Deck 01 um ihr einen Bericht zu bringen, über welchen sie sich nicht sehr freuen wird.

    Der Master Chief informierte Sybil darüber, dass auf einem Bauschiff der Casbal-Veredelungsanlage das Anchilles-Fieber ausgebrochen war. Es wurde absichtlich von jemanden dort freigesetzt. Der Täter konnte jedoch festgenommen werden. Durch Lt. MacLean wurde sofort eine Quarantäne eingeleitet und das Schiff isoliert. Sybil erreichte ein Ruf von der Shuttlerampe, dass Mai-Ling Jackson mit einem Frachtshuttle an Bord gekommen ist, um ihr eine wichtige Information über einen Sabotageakt mitzuteilen. Die Erste Offizierin stimmte einem Treffen zu und Jackson informierte sie darüber, dass die Wohnkomplexe durch einen absichtlich herbeigeführten Fehler in den Umweltsystemen zerstört werden sollte.

    Währenddessen erreichten die beiden Ingenieure den Wohnkomplex und begannen dort mit der Arbeit. Kurz nachdem sie angefangen hatten, trafen sie auf einen Techniker. Dieser verstrickte sich in Lügen und verhielt sich sehr nervös. Er versuchte zu fliehen, konnte aber von Levi und Novum festgehalten und überwältigt werden. Die Sabotage wurde verhindert und die Umweltsysteme konnten normal in Betrieb genommen werden.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Dateien
    Master Chief Petty Officer Henry Hawkins
    USS Esquiline NCC-83716
  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Einsatzbericht Montgomery-Scott-Flottenwerft
    Baufortschritt:
    5,25%

    Missionsleitung: Henry Hawkins
    Missionsidee: Henry Hawkins

    Sternzeit: 74684,85 [03.11.2015]

    Alarmstufe: Gelb
    Position: Ravenna-System

    Anwesende Offiziere:
    • [KO] RAdm. Princeps Kaaran Xukathal'yre'Rakos
    • [CI] Lt. Arathel Kantala
    • [LMO] Lt. Lindsay MacLean
    • [ING] Ltjg. Saya Levi
    • [CMC] MCPO. Henry Hawkins
    Entschuldigt abwesend:
    • [XO] Cmdr. Princeps Femina Sybil Xukathal'yre'Rakos
    • [ING] Ens. Saen Novum
    • [MO] Ens. Arev
    Unentschuldigt abwesend:
    • -
    Anwesende Gäste:
    • -

    Missionstitel: "Probleme am Horizont"

    Nachdem die Saboteure kurz zuvor festgenommen werden konnten, machte sich der Admiral persönlich auf den Weg zur Krankenstation, um Lieutenant Levi zu den Vorfällen auf der im Bau befindlichen Raumstation zu befragen. Begleitet wurde er von Lieutenant Kantala und dem Master Chief. Letzterer verließ die beiden Offiziere jedoch, um den von Levi festgesetzen Saboteur in den Arrestzellen zu vernehmen.

    Levi beschrieb den beiden anderen den Vorfall und machte sich nach ihrer Behandlung durch Lieutenant MacLean mit dem Chefingenieur wieder an die Arbeit. Die beiden erhielten Scanns der manipulierten Umweltsysteme der Raumstation und versuchten in diesen Hinweise zu finden. Währenddessen erhielt Kaaran von Lieutenant McNally die Nachricht, dass ein Versorgungskonvoi am Rande des Ravenna-Systems von unbekannten Schiffen angegriffen wird. Die anderen beiden Raumschiffe im System, die USS Nebukadnezar NCC-56447 und die USS Mauna Kea NCC-77253, eilten dem Konvoi bereits zur Hilfe. Der Admiral befahl sofort einen Abfangkurs. Sich allen drei Sternenflottenschiffen gegenübersehend, traten die Angreifer die Flucht an. Sie schafften es jedoch einen Frachttender schwer zu beschädigen.

    In der Zwischenzeit hatten sowohl der Master Chief als auch die beiden Ingenieure Fortschritte gemacht: Der Gefangene sagte aus, dass er von einer Romulanerin angeheuert worden war und Levi und Kantala fanden eindeutig romulanische Bauteile in den System-Manipulationen. Die Mauna Kea und die Nebukadnezar berichteten übereinstimmend, dass die unbekannten Angreifer romulanische Disruptoren abgefeuert hatten. Somit hat man nun eine erste heiße Spur zu den Urhebern der ganzen Vorfälle während des Baus: Die Romulaner.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Dateien
    Master Chief Petty Officer Henry Hawkins
    USS Esquiline NCC-83716

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Henry Hawkins ()

  • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

    Einsatzbericht Montgomery-Scott-Flottenwerft
    Baufortschritt:
    6,50%

    Missionsleitung: Kaaran
    Missionsidee: Kaaran & Henry Hawkins

    Sternzeit: 74798,83 [24.11.2015]

    Alarmstufe: Grün
    Position: Station ..., nahe Ravenna-System

    Anwesende Offiziere:
    • [KO] RAdm. Princeps Kaaran Xukathal'yre'Rakos
    • [CI] Lt. Arathel Kantala
    • [ING] Ltjg. Saya Levi
    • [CMC] MCPO. Henry Hawkins
    Entschuldigt abwesend:
    • [XO] Cmdr. Princeps Femina Sybil Xukathal'yre'Rakos
    • [LMO] Lt. Lindsay MacLean
    Unentschuldigt abwesend:
    • -
    Anwesende Gäste:
    • -

    Missionstitel: "Romulaner und ihre Spielzeuge"

    Der Master Chief und Lieutenant Levi befanden sie nach wie vor auf der Raumstation nahe des Ravenna Systems, in dem die USS Esquiline sich zurzeit aufhielt und Nachforschungen zu den Hintermännern der Saboteure nachging. Die beiden befanden sich in einem Hotelzimmer, Hawkins weckte Levi und machte sich dann mit ihr auf den Weg, um Lieutenant Kantala zu treffen. Gemeinsam begab man sich dann zu dem bolianischen Händler. Mit diesen hatte man ein Treffen vereinbart, um einen seiner romulanischen Geschäftspartner kennenzulernen und nach romulanischer Technologie zu suchen, die von den Saboteuren verwendet wurde.

    Das Treffen fand wie geplant statt und die drei kamen ins Gespräch mit dem Romulaner. Dieser hatte die von Levi und den anderen gesuchten technischen Geräte dabei. Levi und Kantala untersuchten diese, während Henry über den Preis für die Gegenstände verhandelte. Man konnte sich schließlich auf einen Preis einigen und trennte sich im Anschluss daran wieder. Die USS Esquiline behielt den romulanischen Händler bzw. sein Schiff im Auge und verfolgte seinen Kurs mit den Sensoren, während das Team um Levi mit der erworbenen Technologie auf die Esquiline zurückkehrte.

    =/\= Ende der Übertragung =/\=
    Master Chief Petty Officer Henry Hawkins
    USS Esquiline NCC-83716
Seit 2004 imTrekZone Network