Bordleben 14 - Masterpiece

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
    Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

    • USS Aurora | Krankenstation

      Zhidde war nicht zum Holodeck gegangen, das war ihr einfach nicht möglich, nicht nachdem, was passiert war. Sie war ziemlich 'aufgedreht'. Kein Wunder, wer trat sich selbst schon mal gegenüber? Das ihre Pheromone da nicht auf sich warten ließen war vollkommen klar. Der Ausstoß hatte sich erhöht, eine Schutzreaktion ihres Körpers auf Gefahr. Da Lt. L'Ahri ihr die Daten alle zugänglich gemacht hatte, hatte sie direkt wieder Kurs auf die Krankenstation genommen. Schnell hatte sie sich einen Kittel organisiert und den angezogen, das war nicht nach den Vorschriften, doch Zeit sich jetzt umzuziehen? Nein, das ging gar nicht, das Problem mußte gelöst werden. 'Bei den Tausend Göttern! Wie kriege ich ein Suchtverhalten nach Tachyonen gelöst... bei drei verschiedenen Spezies?'

      Ihr Blick klebte an der Ausgabeinheit und nahm nochmals alle Daten auf. Dann lehnte sie sich zurück, legte den Zeigefinger der linken Hand auf ihre Nasenspitze und konzentrierte sich, während sie sich zurücklehnte. "Mmh... fangen wir mal mit den verschieden Suchtverhalten an... Welche Suchtarten gibt es bei welcher Spezies, danach kann ich versuchen dies Spezies unabhängig zusammenzuführen um dann einen Abgleich mit der vorhandenen 'Tachyonensucht' herzustellen." Die Orionerin erhob sich. "***Computer Daten zum medizinischen Labor transferieren. Lege Versuchsreihe an Autorisierung Harad Zhidde Zeppelin Alpha Gamma 251097 an und simuliere folgende Tests unter Verwendung der DNA-Sequenzen von Com. Conrad, Lt. L'Ahri, Ens. Duncan und Lt. Harad an.

      Die Sequenzen beschrieb sie akribisch genau, machte Vorgaben zu den Kreuzverweisen und der Stufigkeit der Analyse. Als sie endlich soweit alles beschrieben hatte, verschwand sie im mediznischen Labor, 'bewaffnet' mit einem Raktajino. Es würde eine lange, sehr lange Nacht werden.

      ... viele Stunden später

      Die Orionerin saß wieder in ihrem Stuhl in ihrem Büro auf der Krankenstation. Ihre Augen hatten dunkle Ränder bekommen, aber das war nichts, was im Moment für sie wichtig war. Sie hatte es geschafft, nicht ganz, aber einen Teilerfolg. Sie konnte die Sucht abstellen, allerdings nur für eine kurze Zeitspanne. Ein Anfang. Sie lächelte versonnen in sich hinein. Man durfte nur nicht aufgeben. Ein Blick auf den Chronmeter zeigte ihr das es schon 5:00h Bordzeit war.

      Leich schüttelte sie den Kopf. Sie würde kaum genug Schlaf diese Nacht bekommen, aber das war nicht so schlimm, es war Teil ihres Berufes. Irgendwie fühlte sie sich schwer, wollte nicht aufstehen und in ihr Quartier gehen. "Bur einen Moment ausruhen, dann geh ich rüber..." Sagte es, entspannte sich zurück in ihren Stuhl gelehnt. Später im Halbschlaf hatte sie den Kittel noch ausgezogen und zusammengeknüllt als Kissen und war dann vollkommen weggesackt. Hätte sie auf Chronometer geschaut wär ihr aufgefallen das es schon 08:00h war Zeit um den Dienst anzutregen. Nur noch eine halbe Stunde und die Eingangsuntersuchung von Ens. Duncan war fällig.

      Zhidde merkte davon nichts, sie hatte ihren Kopf auf das vermeintliche Kissen gelegt und schlief tief und fest. Ihre Haarspange, die ihr langes Haar normalerweise bändigte, war bei allem hin und her zu Boden gegangen, so dass sie nun ihre Haare über ihre Schultern und Schreibtisch ergossen.
      - Worte sind wie Pfeile, einmal abgeschossen kann man sie nicht zurücknehmen -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Harad () aus folgendem Grund: Erweiterung Text / Ergänzung

    Seit 2004 imTrekZone Network