ECS Vostok

    • 22. Jhd.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
    Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

    • November 2152

      Aaron Grímsson
      ECS Vostok | Cargosegment 6

      So mächtig vielleicht der Name auch klang, so täuschte er gleichermaßen über Aaron Grímssons eigentliche Statur hinweg. 1,78m groß nach der letzten medizinsichen Untersuchung an Bord, drahtig gebaut, aber nichts, was aus der Ferne schon auf ein Kraftpaket vermuten lassen würde. Das mehr in ihm steckte, als das, wonach es aussah, findet man nur raus, wenn man den Isländer herausfordert. Aber das stand auf einem anderen Papier.
      Was er vielleicht von Mutter Natur nicht mitgegeben bekommen hat, machte er aber in Coolness und Ausgeglichenheit wieder wett. Mit seinem Tablet bewaffnet und den Black Keys in den Ohren sprang er durch die Frachthalle und checkte die letzten aufgenommenen Transportgüter auf deren Ladungssicherung.
      Unterdessen war die ECS Vostok seit kurzem auf Kurs nach Draylax, wo der nächste Zahltag warten würde. Es ist zwar noch ein ganzer Kanten Universum vor ihnen und es würde sicher noch einige Zeit dauern, bis sie schließlich an ihrem Ziel ankommen würden, aber die Draylaxianierinnen... Aaron schmunzelte lüstern in sich hinein und tanzte sich einen Gang weiter, nachdem ein einige Haken auf seinem Tablet gesetzt hatte.
    • Oanez R. Kerfadec
      ECS Vostok | Cargosegment 6


      Die junge Frau blickte sich um, das hier war schon beeindruckend. Natürlich war das Lager auf der Erde um einiges größer gewesen, keine Frage, sie hatte pro Lagerkomplex so um die 100.000 Palettenplätze geschätzt, aber diese Cargoeinheit hatte schon was. Alles stand richtig am zugewiesenen Platz. den Tablet schob sie in eine der Seitentaschen der Cargohose und ging dann weiter, langsam, stets darauf bedacht, dass ihr nichts entging, immerhin sollte sie prüfen, ob alle Ladeeinheiten gesichert waren. Ein für sie nicht alltäglicher Job oder ehrlich gesagt, das war ihr erstes Mal, dass sie sich mit so etwas befasste,

      Sie arbeitete sich langsam weiter vor. Es hattte etwas, dass man auf der Vostok das Vier-Augen-Prinzip einhielt nur noch ein, nein zwei Reihen und sie würde Aaron mittig treffen und dann seine Gäne inspizieren, wie er dann ihre inspizierte. Geschaft, der erste Teil der Arbeit.

      Oanez holte den Tablet vor, setzte die noch fehlenden Haken, gönnte sich eine Verschnaufpause, die sie dazu nutzte, den Dutt wieder zu richten. Das hier war etwas ganz anderes als alles was sie in iher Heimat ob nun Quebec oder Montreal gesehen hatte.
      - Worte sind wie Pfeile, einmal abgeschossen kann man sie nicht zurücknehmen -
    • November 2152

      Aaron Grímsson
      ECS Vostok | Cargosegment 6

      Sich im Groove bewegend ließ Aaron sein Tablet in die Cargotasche seiner Hose gleiten, schlenderte rüber zu einer motorisierten Ameise, aktivierte diese und nahm sie mit in Gang 6.3.
      "Na, na, na, wer hat denn da schon an Feierabend gedacht.", murmelte er vor sich hin, den Kopf hin und her wippend, während er die Ameise unter eine Palette schob, die quer über die gelbe Sperrlinie stand. Mit kurzen Handgriffen war diese perfekt eingepasst und er brachte die Ameise wieder zurück.
      "Bis zum nächsten Bump on the Ride..."
      Er hakte den Gang ebenfalls ab und erblickte bereits seine Kollegin.
      "Hey, hey. Wie schaut's bei dir aus?", fragte er Oanez und nahm sich die Earplugs aus den Ohren.
    • James Grayson
      ECS Vostok | Brücke

      James Grayson ist Frachterkapitän in zweiter Generation. Sein gesamtes Leben verbrachte er auf Frachtern. Seine Eltern gehörten zu den ersten Menschen, die in der Weite des Alls ihr Glück suchten.

      Er sehnte sich schon nach dem Besuch auf Draylax. Zweimal war er schon hier. Doch das letzte mal liegt nun fast 14 Jahre zurück. Seine Frau Barbara, die gerade ebenfalls, verdreht bei seinen langatmigen Erzählungen von Draylax immer die Augen. Sie wird James bei der Ankunft dort genau im Auge behalten.

      Plötzlich ruckelt das Schiff.

      "Lass mich raten, wir haben Warp 1.8 erreicht?" fragt James.

      Barbara schaute auf die Konsole an der Seite der Brücke. "Ja, das Problem mit dem Energiefluss besteht weiterhin. Hätte mich auch gewundert, wenn die Jungs das Problem wirklich behoben hätten. Meinst du nicht, wie hätten ein paar erfahrenere Ingenieure anheuern sollen?"

      James schmunzelte nur. "Die werden noch schnell genug lernen. Keine Bange."
    • Oanez R. Kerfadec
      ECS Vostok | Cargosegment 6

      Abrupt blieb sie stehen. "Oh, 'allo Aaron, isch kann misch nischt beklagen für die erste Mal Die Ein'eiten sind alle gesischert.W Ihre dunkle Stimme mit dem breiten Akzent war ein Kontrast zu der zierlichen nichteinmal 1,7m großen Person. "Die Ein'eit ist riesig, isch 'ätte mir das nischt so groß vorgestellt." Sie zuckte mit den Schultern und lachte. "Von der Erde sie't man die Schiffe nischt und wenn man sie sie't auf eine Bildschirm sind immer winzig klein."

      "Wieviele diese Ein'eiten hat die Vosto? Isch konnte misch vor'er nischt informieren über die Schiff. Es ist spannend, isch war noch nie in die Weltraum." Ihre Wangen waren gerötet, das man trotz ihrer kupferfarbenen Haut gut sehen konnte.

      Im selben Moment ging ein Ruck durch das Schiff. Ihr Arm schoss nach vorne, wollte nach etwas greifen, doch ihre Hand landete im Nichts und sie stürzte zu Boden.
      - Worte sind wie Pfeile, einmal abgeschossen kann man sie nicht zurücknehmen -
    • Keneth Castillon
      ECS Vostok | Brücke


      Er betrat die Brücke und hielt ein PADD in seiner linken Hand, welches er James mit den nachfolgenden Worten in die Hand reichte, "Cap'tn, die Spulen fliegen uns noch raus James.", ehe er tief seufzte und an die CONN Konsole herantrat, wo er die letzten Werte der aktuellen Route ablas, "Meine Güte, das ist ja noch eine Strecke bis nach Draylax".
      =/\=
      First Lieutenant Laurena Dilucca
      Offizier der Military Assault Command Operations
      "Hooray MAY-ko! - Wir bereiten die Wege zu den Sternen!"
    • James Grayson
      ECS Vostok | Brücke

      "Ach, ich hab' schon schlimmeres erlebt. Einmal sind uns die Plasmainjektoren um die Ohren geflogen, gerade als uns ein paar Nausicaaner auf den Fersen waren. Das muss so .... zehn, zwölf Jahre her gewesen sein. Wir haben zwar unsere halbe Ladung verloren, aber haben's trotzdem alle überlebt." scherzt der erfahrene Kommandant.

      "Gewöhn' dich lieber dran. So schnell wird das Ruckeln nicht weggehen. Aber vielleicht finden wir ja auf Draylax ein paar ordentliche Ersatzteile." sagte James.

      "...und vielleicht auch ein paar gescheite Ingenieure" ergänzte Barbara, so leise, dass man es unter dem allgegenwärtigen, dauerhaften Brummen des Triebwerks kaum hören konnte.
    • November 2152

      Aaron Grímsson
      ECS Vostok | Cargosegment 6

      Gerade als Aaron Antworten wollte ging der Ruck durch das Schiff. Er kannte es und wusste sich rechtzeitig abzustützen, doch seine Kollegin war nicht so glücklich.
      "Der Warpantrieb hat ab und an 'nen Schluckauf. Nichts dramatische. Geht's es dir gut?"
      Aaron reichte Oanez seine Hand um. Ihr wieder auf die Beine zu helfen.
      "Sind allgemein ein paar kleine, liebenswerte Macken an der alten Vostok. Und ja, sie ist größer als man denkt. Insgesamt 9 weitere Cargoholds wie diese hier. Wir können gerne ein paar Specs des alten Kahn hier mal durchgehen, damit du ein Gefühl dafür bekommst, auf was hier geritten wird."
      Ihr zuzwinkernd holte er das Tablet hervor.
    • Keneth Castillon
      ECS Vostok | Brücke


      Ob er die Spitze von Barbara mitbekam oder nicht ließ er offen, jedoch erwiderte er "Wir tun was wir können, wann müssen wir denn diese Lieferung auf Draylax abgeliefert haben?". Mit diesen Worten betrachte er die Anzeigen des Tankes und seufzte leicht über den enromen Triebstoffverbrauch - das könnte noch den einen oder anderen Zwischenstopps bedeuten, wenn man nicht baldmöglichst herausfindet was solche Mengen an Energie frisst.
      =/\=
      First Lieutenant Laurena Dilucca
      Offizier der Military Assault Command Operations
      "Hooray MAY-ko! - Wir bereiten die Wege zu den Sternen!"
    • November 2152

      James Grayson
      ECS Vostok | Brücke

      James drehte sich zu Keneth. "Spätestens im April. Vielleicht schaffen wir es ja bis Ende März dorthin. Mal sehen."

      Nach einer kurzen Pause steht er auf. "Naja, wie dem auch sei. Ich habe einen riesigen Hunger. Und da wir in den nächsten Wochen noch richtiges Essen haben, bevor wir wieder auf die allseits beliebten Rationen vertilgen werden, genehmige ich mir jetzt einen Abstecher in die Küche. Ha."

      Der stämmige Kommandant, der diesen Frachter von seinen Eltern geerbt hat und selbst nie die Erde besucht hat, hat nach all den Jahren im Weltraum - im Gegensatz zu manch anderem an Bord - keine Probleme mit den zwar nahrhaften, aber nicht immer schmackhaften Nahrungsrationen. Trotzdem gönnt er sich sehr gerne "richtiges" Essen.

      "Ihr wisst, wo ihr mich findet." ruft er, als er schon längst in den Korridor, der an die Brücke angrenzt, abgebogen war.
    • Keneth Castillon
      ECS Vostok | Brücke


      "Beim Futtern!" *meint er grinsend und schiebt sich die Sternenkarte auf das Interface,
      ehe er seinen Blick in die Richtung von Barbara hin wendet. "Was steht heute eigentlich überhaupt auf der Speisekarte?"
      =/\=
      First Lieutenant Laurena Dilucca
      Offizier der Military Assault Command Operations
      "Hooray MAY-ko! - Wir bereiten die Wege zu den Sternen!"
    • November 2152 Sontag, 23:06

      Oanez R. Kerfadec
      ECS Vostok | Cargosegment 6


      Oanez ergriff die Hand Aarons und kam sofort wieder auf die Züge. "Verletzt, nein, wenn nur mein Stolz." Sie lachte. Schaute dann auf den Tablet den Aaron gezogen und aktiviert hatte. "Danke, so kriege ich vielleicht ein wenig ein Verständnis für die Vostok. Du sagtest sie verschluckt sich? Heißt das es gibt Aussetzer? Wenn das eine dumme Frage ist, sag es mtr ruhig, ich habe keine Ahnung von Schiffstechnik."

      Dann hielt sie inne.

      "Ich fliege mit Warp durchs Weltall, zum ersten Mal in meinem Leben.... wow."2
      - Worte sind wie Pfeile, einmal abgeschossen kann man sie nicht zurücknehmen -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Harad ()

    • Ellen Falk
      ECS Vostok | Küche


      Ellen summte vor sich hin. Jetzt stand eines ihres Lieblingsgerichte auf dem Zettel:Kanelbullar oder auch Zimtschnecken. Aus ihrer Sicht die beste Leckerei, die es gab.

      Sie hatte einen großen Vorrat an Zutaten mitgebracht und der Teig war fertig, war lange genug gegangen und dank der Hefe schön groß geworden. Währenddessen hatte sie die Zutaten für die Füllung miteinander püriert. Apfel, zusammen mit Zimt, Nelke, Ingwer, Datteln und etwas Reismilch. Sie verteilte die Masse auf dem viereckig ausgerollten Teig und rollte ihn von der langen Seite her ein. Nur noch abschneiden, auf dem Backblech verteilen und etwa 15 Minuten backen.

      Ihr war die Vorfreude schon anzusehen, wie sie das Backblech gerade in den Ofen schob. Kurze Zeit später verteilte sich der Backgeruch im Raum.

      <TaValsh> *murmelt* vulkanischer sturkopf
      AT2_SubCmdr_T`Mari[LWO] hat sich den Sturkopf hart erarbeitet
    • Aaron Grímsson
      ECS Vostok | Cargosegment 6

      Aaron hielt den Kopf kurz schien, grinste dann und lachte herzlich auf.
      "Nein, nein. Es ist alles gut. Ich erkläre es dir gerne, zumindest, soweit ich es kann. Ich bin kein Ingenieur. Aber wir können uns gemeinsam da durchhangeln und ich schau mal, dass ich nicht zuviel Unsinn erzähle."
      Nach dem Rüttler sah sich der trotz seiner Größe relativ ansehnliche Isländer in den Mitdreißigern seufzend um. Die Kisten hatten sich teilweise wieder verschoben und der Großteil der Ordnung war dahin.
      "Es schaut so oder so so aus, als müssten wir hier nochmal von Vorne anfangen. Aber erstmal durchatmen. Wollen wir eine kurze Pause machen? Was trinken oder essen. Dabei lässt es sich so oder so etwas angenehmer Quatschen und das Schiff erforschen.", lächelte Aaron Oanez entgegen, der sich scheinbar durch nichts die gute Laune verderben ließ.
    • November 2152

      Oanez R. Kerfadec
      ECS Vostok | Cargosegment 6



      Die junge Frau nickte. "Gerne, ich habe Durst und auch ein bischen Hunger. Können wir die Ladeeinheiten so hier einfach lassen? Ich habe keine Ahnung von all dem, ich meine nur wenn die Vostok sich nochmals verschluckt." Sie legte den Zeigefinger der linken Hand auf ihre Nasenspitze. "Ich vertrau Deiner Einschätzung Aaron, komm, laß uns was Essen und Trinken,Kraft tanken für den zweiten Anlauf. Ich folge Dir, kenn mich absolut nicht aus wohin wir müssen."
      - Worte sind wie Pfeile, einmal abgeschossen kann man sie nicht zurücknehmen -
    • Barbara Grayson
      ECS Vostok | Brücke

      "Keine Ahnung, was Ellen heute für uns zaubert" antwortete Barbara dem Steuermann. Sie schloss die Augen und stellte sich Sahnetorten vor. Hmmmm.

      "Naja, hauptsache richtiges Essen. Das ist das, was ich auf den langen Reisen am meisten vermisse."


      James Grayson
      ECS Vostok | Küche

      Der Kommandant hatte eigentlich ein saftiges Steak im Sinn, als er Richtung Küche marschierte. Doch als er den Backgeruch wahrnahm, lief ihm dennoch das Wasser im Mund zusammen.

      "Ich muss hoffentlich nicht allzu lange darauf warten, oder?" begrüßte er Ellen neckisch. "So ein Kapitänsjob ist schon ganz schön anstrengend" sagte er, während er sich völlig übertrieben imaginären Schweiß von der Stirn wischte und dabei lachte.
    • Ellen Falk
      ECS Vostok | Küche



      Ellen sah auf als der Kapitän des Schiffes, James Grayson, die Küche betrat. "Noch zwei Minuten und ein bisschen abkühlen lassen. Hallo Captain." Sie lächelte. "Denken Sie, so eine Zimtschnecke reicht Ihnen bei der schweren Arbeit? Ich kann Ihnen schnell etwas zubereiten. Auf was haben Sie Lust?"


      Auf dem Herd stand ein großer Erbsen-Kartoffeleintopf und die Gefriertruhe war vollgepackt. Ellen wischte sich das Mehl von den Fingern und trat an das Spülbecken, um sich die Hände zu waschen.

      <TaValsh> *murmelt* vulkanischer sturkopf
      AT2_SubCmdr_T`Mari[LWO] hat sich den Sturkopf hart erarbeitet
    • Aaron Grímsson
      ECS Vostok | Cargosegment 6 / Küche

      Oanez zuzwinkernd machte er sich auf den Weg.
      "Ob wir das jetzt oder in zwei Stunden fertig haben, tut nichts zur Sache. Hauptsachen heute Abend ist die Cargobay chique. Mir nach!"
      Aaron machte sich auf den Weg und steckte einen Earplug wieder ins Ohr. Den anderen ließ er draußen um sich weiter mit der jungen Frau zu unterhalten.
      "Im Endeffekt ist das Schiff nicht zu kompliziert aufgebaut. Es besteht ja eh zum Großteil aus diesen Lagersegmenten, hier der Hauptschleuse durch das Schiff angeschlossen sind. Fast über die ganze Länge. Richtung Bug kommt der Kommandobereich, Quartiere, Küche - wo wir jetzt hingehen. Und dann hört es an sich schon auf. Maschinenraum und die Kaschemme für unseren Doc auch in dieser Richtung. ich zeigs dir dann nochmal auf dem Schiffsplan. Den übertrage ich dir am besten dann auch mal zum stöbern und erforschen. Nimm dir ruhig später auch mal die Zeit und lauf den Kahn einfach mal ab. Im Nu kennst du das Ding in- und auswendig."
      Auf dem Weg gibt Aaron einem Crewmitglied ein High-Five und geht weiter.
      "Die Crew ist so oder so das Beste. So ziemlich alle handverlesen durch den Captain und seine Frau. Wenn neue Leute herkommen, dann nur, weil wir es ihnen mehr oder weniger angeboten haben. Ins blaue anheuern ist sehr sehr selten der Fall. Familie eben. Und du bist jetzt auch ein Teil davon. Keine Angst, das klingt jetzt pathetisch bedeutsam, aber es heißt nicht, dass wir immer Familienstunde machen. Du bist hier du, aber wenn es hart auf hart kommt sind wir alle eins! Das ist DIE Regel. Klar soweit?"
      Langsam kam auch schon der Geruch von Ellens Zimtschnecken bei den beiden an.
      "Und oh mein Gott... Du musst Ellens Zimtschnecken probieren! Die sind der absolute Burner!!! Psst, eh ein kleiner Tipp:", meinte er Oanez näher kommend und gespielt flüsternd "Wenn es echtes Essen gibt, hau rein. Protein in verschiedensten synthetischen Formen wird es all zu bald schon wieder auf der Speisekarte haben..."
      Sie erreichten die Küche und Aaron öffnete die Tür und betrat diese. Gleich winkte er Ellen zu und nickte locker zu James. "Captain!"
    • James Grayson
      ECS Vostok | Küche

      "Ellen, ..."

      James wollte die neue Köchin gerade "ermahnen", dass sie doch bitte aufhören möge, ihn ständig zu siezen. Auch wenn er der Kapitän des Schiffs war, hielt er sich nicht für wichtiger als jedes andere Crewmitglied, im Gegensatz zu einigen schnöseligen Sternenflottencaptains. Doch in diesem Moment betraten Aaron Grímsson und Oanez Kerfadec die Küche.

      "Hey, ihr beiden kommt genau richtig. Es gibt gleich Zimtschnecken. Und ... äh..." - er schaute verstohlen und fast etwas schüchtern zu Ellen - "...vielleicht auch etwas Herzhaftes danach?" Der stämmige Riese deutete mit den Augen und einem verschmitzten Lächeln in Richtung der Kühlkammer, in der jede Menge Fleisch gelagert wurde.
    Seit 2004 imTrekZone Network