Bordleben 01 - ECS Vostok

    • Bordleben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
    Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

    • Ellen Falk
      ECS Vostok - Küche

      "Gut, dann rufe ich die anderen zusammen." Ellen ging an das Kommunikationspanel und wies den Computer an, eine schiffsweite Durchsage zu machen. "Hier ist Ellen, kommt bitte zum Essen, es gibt heute etwas ganz besonderes, Original-Rezept." Sie unterbrach die Verbindung wieder und drehte sich zu Shado zurück. "Ich bin sicher, sie sind gleich da. Ich decke schon mal den Tisch."

      Sie trat an den Schrank und nahm entsprechend die tiefen Teller heraus und stellte sie entsprechend der Plätze auf den Tisch. Löffel und Servietten legte sie daneben und einen großen Korb für das Gebäck mit Seetang. "So alles bereit. Es kann losgehen." Ellen lächelte Shado an, sich sicher, daß das Essen bestimmt gut bei den anderen ankommen wird.
    • Shado
      ECS Vostok - Küche

      Sie gespannt wie die Sehne eines Bogens kurz vor dem Loslassen des Pfeiles. Shado blickte kurz zu Ellen nickte ihr zu. Von Herzen hofftee sie, dass man ihre Lieblingssuppe mögen würde.

      Dann kamen sie alle, Captain Grayson, Grimmson und und und ... und Wesley zum Schluss des Defilets. Shado reichte jedem einen Suppenteller und Ellen gab jedem eine Kelle.

      Endlich saßen alle. Grimmson nahm sich vom Seetanggebäck, so dass man das Knuspern hören konnte, während er seine Suppe löffelte. Shado schaute kurz zu Ellen, strahlte von einer Wange zur anderen. Es war gut, dass sie abglenkt war, denn Weesley zog eine Grimasse, die mit einem leichten Seitenhieb vom Captain beendet wurde.
      Der Mensch hat das Netz des Lebens nicht gewebt, er ist nur ein Strang dieses Netzes.

      Was immer er dem Netz antut, tut er sich selbst an
    • Fortsetzung von Bordleben Pioneer

      ECS Vostok | Frachtraum
      Ellen Falk

      Ellen sah auf als Shado sie wieder erreichte. Sie nickte als Shado ihr die Worte übermittelte und strich nochmal kurz die Haare aus Wesleys Haaren. "Gut, danke Shado. Oanez, dies ist Shado, sie steht mir immer zur Seite und hilft mir. Shado, dies ist Ltjg. Kerfadec, sie war früher auf der Vostok die Ärztin." Sie begleitete die Vorstellung mit entsprechenden Handbewegungen.

      "Für Wesley brauchen wir eine Bahre. Ich gehe davon aus, sobald die Reparaturen durchgeführt sind, werden wir ihn dann dem All übergeben." Vorsichtig legte sie den Kopf auf den Boden und erhob sich, mit der Decke um die Schultern, unschlüssig darüber, wie es jetzt im Moment weitergehen würde.
    • ECS Vostok | Frachtraum
      Shado

      Die Worte von Ellen ließen ihre Wangen aufglühen, ein Lob hatte sie seit Jahren nicht mehr bekommen, eines das auf ihre Person abzielte und nicht auf ihre Fähigkeiten. Das sie vorgestellt wurde irritierte sie weniger, wusste aber nicht, wie sie sich verhalten sollte, immerhin kannte Oanez sie.



      ECS Vostok | Frachtraum
      Oanez Kerfadec


      Oanez schwieg ebenso wie Shado, nickte der Japanerin dann freundlich zu. "Merci Ellen, isch kenne Shado und 'abe sie Grayson empfo'len. Sie ist klug und lernt schnell." Es war nicht sinnvoll zu verheimlichen, dass sie sich kannten, auch wenn sie nicht direkt erzählen würde was damals an den Niagra Fällen geschehen war.

      "Bon wir 'aben eine Ba're und wir können auch eine Torpedo'ülle bekommen. Wenn isch das rischtig verstanden 'abe 'at Julia schon ein vorbereite lassen. Es ist Eure Wa'l ob die Torpedo von die Vostok oder von die Pioneer mit die sterblische Überreste von Wesley in die Weltraum verbracht werden soll." Oanez schwieg einen Moment. "Was immer isch tun kann, werde isch tun."
      Der Mensch hat das Netz des Lebens nicht gewebt, er ist nur ein Strang dieses Netzes.

      Was immer er dem Netz antut, tut er sich selbst an
    • ECS Vostok | Frachtraum
      Ellen Falk

      "Gut, wie gesagt, die Beerdigung wird nach den Reparaturen sein und von unserem Schiff aus gehen. Das heißt, wir werden ihn dann den Sternen übergeben. Wenn Sie alle noch bei uns sind, sind Sie eingeladen. Bis dahin kommt er auf der Krankenstation in Stase und die, die nicht bei den Reparaturen helfen können, können zu mir in die Küche kommen." Nachdem die Bahre da war, half sie, Wesley darauf zu legen und ihn zur Krankenstation zu tragen. Kurze Zeit später war er in Stase und sie verabschiedete sich von denen, die noch Arbeit zu tun hatten. Auch sie selbst würde erstmal schauen müssen, wie es in der Küche aussah.

      Küche

      Sie betrat die Küche und sah sich um. Glücklicherweise hatte sie sich bei der Einrichtung an der von Schiffen auf See orientiert, so daß das Geschirr und die meisten Sachen noch am Platz und heil war. Kurze Zeit später machte sie sich daran, für die schwer arbeitenden Techniker etwas sättigendes zuzubereiten, aber auch für alle anderen, die Hunger hatten. Nebenbei wurden die Nussecken gerade gebacken, solange sie am Kochen war.
    • ECS Vostok | Frachtraum
      Oanez Kerfadec


      "Das ist eine 'ervorragende Idee, Ellen. Isch volontiere in die cuisine." Dann packte die Ärztin mit an, tat dies mit Ruhe, ohne Hektik. Als man den Leichnam Wesleys in Stase gelegt hatte, hielt sie kurz inne. "Bon Ellen, isch ge'e kurz auf die Pioneer und komme danach direkt in die Küsche."

      Sie machte sich auf dem Weg zur Schleuse ***Oanez an @Julia Hansen. Julia wir brauchen eine Torpedo'ülle. Wir sind mit eingeladen zu die Beisetzung."


      Shado

      Die junge Frau hatte keine Regung gezeitgt, als Oanez Ellen sagte, dass sie sich kannten. Eines Abends würde es ihr erzählen müssen und auch alles andere. Bei der Verbringung Wesleys half sie mit, doch man merkte, dass sie den Umgang mit Toten scheute. So war es kein Wunder, dass sie sich kurz danach zurückzog.

      Küche

      Als Shado die Küche betrat, roch sie so frisch wie ein junger Morgen. Ihre Haare, die noch nass waren hatte sie zu einem Zopf gebunden und ihre Kleidung hatte sie ebenfalls frisch angelegt. "Kann ich Dir helfen, Ellen-san?"
      Der Mensch hat das Netz des Lebens nicht gewebt, er ist nur ein Strang dieses Netzes.

      Was immer er dem Netz antut, tut er sich selbst an
    • Pioneer | Waffenkammer

      Auf die Nachricht von Oanez hatte sie schon gewartet. Sie war froh das bereits alles vorbereitet war. Die bereits als letzte Wohnung für Wesley vorbereitete vorherige Torpedohülle ließ sie, mit einer Plane bedeckt, auf die Krankenstation verbringen. Zu ihrer Erleichterung fiel der Transport zum Frachtraum in allgemeinen Trubel der vielfältigen Material- und Personaltransfers auf. Sie begab sich nunmehr zur

      Vostok | Küche

      @Kerfadec „Hallo Oanez, die letzte Wohnung für Wesley steht im Frachtraum bereit. Ich habe vier meiner Leute als Ehrenwache dort abgeordnet. Wesley war zwar Zivilist aber wenn jemand während eines Gefechtes auf einem Erdenschiff ums Leben kommt betrachte ich denjenigen als der Sternenflotte zugehörig. Ich würde gerne den Sarg mit der Flagge der Vereinigten Erde oder des ECS bedecken und bei der Ausschleusung Seite pfeifen lassen. Es wäre mir eine Ehre dies selbst zu machen, habe sogar noch die Bootsmannspfeife eines Vorfahren von der Kaiserlichen Marine. Was hältst du davon, oder ist etwas anderes geplant? Ich bin zugegebenen Maße sehr in der Tradition der Erdmarine verfangen.“
    • Vostok | Küche


      @Julia Hansen "'allo Julia, merci für all die Mü'en. Wir sollten das mit Ellen oder Captaine Grayson absprechen. Die Mannschaft von die Vostok ist eine familli und isch bin dankbar dafür einmal Teil davon gewesen zu sein und eine Teil ist es noch.Traditionen sind unser aller Erbe, wir wachsen an i'nen, sie geben uns 'alt wenn wir wanken, also keine Grund sich dafür zu entschuldigen, Julia. Merci für alles."

      Sie schaute zu Ellen.

      "Ellen Du 'ast Julias Vorschläge ge'ört, was ist das, was die famille wünscht für Wesley?" @T'Mari
      Der Mensch hat das Netz des Lebens nicht gewebt, er ist nur ein Strang dieses Netzes.

      Was immer er dem Netz antut, tut er sich selbst an
    • ECS Vostok | Küche
      Ellen Falk

      Sie drehte sich kurz herum als Shado hereinkam und lächelte sie an. "Im Moment nicht, danke, Shado. Wenn Du willst, mache ich Dir einen Tee, wenn die Soße weiter köchelt." Die Tomatensoße würde sie immer wieder herumrühren müssen. Die Pasta machte sie je nach Bedarf dann in 10 Minuten fertig.

      Sie begrüßte auch Kerfadec und kurze Zeit später Ensign Hansen. Beide fragte sie, was sie zu trinken haben wollten. Währenddessen blubberte die Soße vor sich hin.

      Als Ellen von der Tradition hörte, die Julia beschrieb, war sie zunächst unsicher. "Das ist etwas, das eigentlich unser Captain immer gemacht hat. Wir sind ja sonst immer allein." Das Leben auf einem Frachtschiff konnte recht gefährlich sein, aber sie hatte schon ein paar Beerdigungen an Bord erlebt. "Es klingt nach einer Erweiterung, die unserem Captain gefallen könnte. Ich spreche mit ihm, sobald er Zeit hat."

      ECS Vostok | Brücke

      T'Mari überspielte, mit der Erlaubnis von Captain Grayson, die Daten auf ihren Tricorder, um sie auf der Pioneer zu untersuchen. Der Computer dort hatte deutlich mehr Rechenkapzität als der auf der Vostok. Sie verabschiedete sich von ihm und machte auf den Weg zum Shuttle, um zurück zu kehren.
    Seit 2004 imTrekZone Network