Missionslogbücher GRS Renaissance

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Missionslogbücher GRS Renaissance

      wenig überraschend das, was in der Überschrift steht.
      οὐδεὶς γὰρ οὕτω ἀνόητος ἐστὶ ὅστις πόλεμον πρὸ εἰρήνης αἱρέεται· ἐν μὲν γὰρ τῇ οἱ παῖδες τοὺς πατέρας θάπτουσι, ἐν δὲ τῷ οἱ πατέρες τοὺς παῖδας.
    • Auftaktmission Deep Space Nine - 8.10.18

      - kein Missionslogbuch, aber ein Chatlog -
      Dateien
      οὐδεὶς γὰρ οὕτω ἀνόητος ἐστὶ ὅστις πόλεμον πρὸ εἰρήνης αἱρέεται· ἐν μὲν γὰρ τῇ οἱ παῖδες τοὺς πατέρας θάπτουσι, ἐν δὲ τῷ οἱ πατέρες τοὺς παῖδας.
    • Verne - 9.10.18

      =/\= Beginn der Übertragung =/\=


      Missionsbericht der USS Verne NCC-76145

      Sternzeit: 80547,69 [09.10.2018]
      Missionsleitung: Captain Vouk
      Missionsidee: Captain Vouk

      Alarmstufe: grün

      Position: Folgt

      Anwesende Offiziere
      Captain Vouk als KO, Lotun der Vorta-Botschafter
      Commander Harzer als XO
      Commander Cradol als LWO
      Lieutenant Junior Grade Ferguson als CI, CM Black
      Lieutenant Junior Grade Sokur als SC, Ltjg. Frenc Verkyl als SO
      Dr. Delaware als LMO

      Entschuldigt abwesend
      -

      Unentschuldigt abwesend
      -

      Gäste
      -

      Titel Folgt - GRS 2018 Mission #1

      <<< Work in Progress >>>

      Die Verne ist schon länger auf der Suche nach Ihren zwei Offizieren: Lt. Ferguson und Ltjg. Sokur, die wohl von einer kleine Separatisten Gruppe damals entführt worden sind. Nachdem die gestohlenen Informationen von dem Warbird (letzte Mission) entschlüsselt werden konnten, machte sich die Verne Richtung Rho Tucanae auf. Da wohl auf Rho Tucanae A III sich die gesuchten Offiziere befinden. Als vorgegebenen Grund, bat man um ein Treffen mit dem Vorta-Botschafter Lotun auf Rho Tucanae A IV, um überhaupt ohne Verdacht in das System zu gelangen. Zudem war man sich nicht sicher ob der Botschafter eventuell Hinweise zu diesen Vorgänge hatte.

      Man stellte zwei Außenteams zusammen. Commander Harzer und Ltjg. Verkyl werden sich mit dem Vorta Botschafter Lotun treffen, während Captain Vouk und Crewman Black, die vermissten Offiziere auf dem Nachbar Planeten suchen.

      Der zuerst gehegte Verdacht, dass das Dominion was mit dem verschwinden der Offiziere zu tun hat, sollte sich schnell auflösen. Eher beiläufig erwähnt der Vorta den Kontaktverlust mit den Gründer. Commander Harzer findet dabei ebenfalls heraus, das der Botschafter sich auf Romulus nicht wohl fühlt. Allgemein scheint es eine angespannte politische Situation mit den Remaner auf Rho Tucanae zu geben.

      Captain Vouk und Crewman Black konnte in einer Schmuggler Identität, mit dem Frachter Dublin, ohne aufsehen auf Rho Tucanae III landen. Black wird dabei von einem Jungen angerempelt und dabei einen Kommunikator der Föderation in die Tasche zugesteckt. In dem moment war klar, das man über die Aktion bescheid wusste. Mit erhörte Vorsicht folgte man den Bio-Signaturen weiter. Die gesuchten Offiziere befanden sich gefangen in einem leer stehenden Schuppen. Die Wachen zogen aber plötzlich davon. In der ferne hörte man eine Explosion und eine Art Demonstration.

      Auf Rho Tucanae IV verläuft zunächst das Treffen mit dem Botschafter reibungslos. doch plötzlich hört man von der Straße aus eine Protestwelle aufschreien. Bevor Commander Harzer sich das näher anschauen konnte, wurde er von einem Romulanischen Offizier gebeten, den Planeten zu verlassen.



      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      οὐδεὶς γὰρ οὕτω ἀνόητος ἐστὶ ὅστις πόλεμον πρὸ εἰρήνης αἱρέεται· ἐν μὲν γὰρ τῇ οἱ παῖδες τοὺς πατέρας θάπτουσι, ἐν δὲ τῷ οἱ πατέρες τοὺς παῖδας.
    • Aurora - 11.10.18

      =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Aurora NCC-81337

      Sternzeit: 80558,46 [11.10.2018]
      Missionsleitung: Harrison Conrad
      Missionsidee: Harrison Conrad
      Missionstyp: Zweiteiler
      Alarmstufe: Gelb
      Position: Deep Space 9 -> Gamma-Quadrant

      Anwesende Offiziere
      Com. Harrison Conrad als KO, Cmdr. Halley Celes - OPS, PO3 Yxnar'Qtztry'zzak - ING
      Cmdr. Laura Keel als XO
      Lt. Zhidde Harad als MO
      Ens. Ian Connor als SO|TO
      Ens. L'Ahri als WO

      Entschuldigt abwesend
      Nynaeve Storm

      Unentschuldigt abwesend
      Chris Carter


      Gäste
      Sophie Davion als Adm. Marie-Louise Davion - KO|GQ

      „French Connection“

      Während das Schiff bei Deep Space 9 Halt gemacht hatte wurden plötzliche alle Besatzungsmitglieder auf das Schiff zurückgerufen. Ebenso betrat Admiral Davion zunächst die Aurora, anschließend den Bereitschaftsraum des Kommandanten. Sie erklärte ihm, dass man den Kontakt zum Gamma-Quadranten verloren habe und die Situation unklar sei. Die Aurora und die USS Raleigh würde nun als erstes in den Gamma-Quadranten fliegen, um nach dem Rechten zu sehen. Conrad hatte bereits das Penelope-Protokoll einleiten lassen, die Evakuierung der Zivilisten, Familien und Kinder an Bord.

      Im Gamma-Quadranten angekommen erreichte die Aurora alsbald die kläglichen Überreste der Relaisstation, mit der die Handelsstationen Kontakt zum Alpha-Quadranten hielten. Allerdings war die nun eine gute Position, von wo aus man diverse Subraumübertragungen auffangen konnte. Vieles war nicht zu entschlüsseln oder unvollständig, bis auf die Übertragungen eines Karemma-Schiffes. Deren letzte Nachricht lautete "Wir stürzen ab". Conrad befahl daraufhin den Karemma zu folgen, während sich die Raleigh vorsichtig den Handelsposten nähern sollte.

      In der Zwischenzeit hatte Petty Officer Yx(usw) die Krankenstation aufgesucht und Lt. Harad gebeten seine Nist- und Brutfähigkeit zu bestätigen.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      οὐδεὶς γὰρ οὕτω ἀνόητος ἐστὶ ὅστις πόλεμον πρὸ εἰρήνης αἱρέεται· ἐν μὲν γὰρ τῇ οἱ παῖδες τοὺς πατέρας θάπτουσι, ἐν δὲ τῷ οἱ πατέρες τοὺς παῖδας.
    • Fenrir - 15.10.18

      =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Fenrir NCC-77089-A

      Sternzeit: [15.10.2018]

      Missionsleitung: Lexa Jarot
      Missionsidee: Arathel Kanrala & Lexa Jarot

      Alarmstufe: Grün
      Position: Gamma-Quadrant, Nähe des Wurmlochs

      Anwesendes Personal:
      • Captain Lexa Jarot als KO
      • Lieutenant Commander T'Qua als LWO
      • Lieutenant Junior Grade Maxim Sokolow als CONN
      • Petty Officer First Class Charlotte Queen als OPS
      • Ensign Jason Orr als SC / TO
      • Ensign Hannibal Lecter als COU
      • Ensign Steven Sutera als MO
      Entschuldigt abwesend:
      • Lieutenant Victoria Engström
      • Lieutenant Arathel Kantala
      • Lieutenant Alan Neyms
      Unentschuldigt abwesend:
      • - / -
      Gäste
      • Admiral Davion
      „Spurensuche“

      Als Captain Jarot durch Admiral Davion neue Befehle bekam und somit die USS Fenrir vom romulanischen Raum abgezogen wurde, machte sich das Schiff umgehend auf dem Weg, um nach DS9 zu fliegen. Während des fluges wurde die Crew über den neuen Einsatz in Kenntnis gesetzt, um sich so schnellstmöglich vorbereiten zu können.

      Nachdem die Fenrir bei Deep Space Nine angekommen ist, nimmt die Crew umgehend Kontakt mit der Station auf, um sich für die Durchquerung des Korridors anzumelden. Nach kurzem wartenm wird der Fenrir der durchflug gewährt und so bereitet man sich auf den Eintritt vor.
      Der Flug durch die Passage gestaltet sich etwas unruhig, allerdings gelingt es dem CONN das Schiff ohne größere Probleme hindurch zu fliegen.

      Nach den ersten Scanns in diesen Sektor, die keinerlei Anhaltspunkte geben, entschließt die Kommandantin Kurs auf den Treffpunkt zu setzen, wo sich die Crew mit den Kontaktleuten treffen soll.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=Fe
      οὐδεὶς γὰρ οὕτω ἀνόητος ἐστὶ ὅστις πόλεμον πρὸ εἰρήνης αἱρέεται· ἐν μὲν γὰρ τῇ οἱ παῖδες τοὺς πατέρας θάπτουσι, ἐν δὲ τῷ οἱ πατέρες τοὺς παῖδας.
    • Swansea - 14.10.18

      =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Swansea NCC-85024
      Sternzeit: 80574,79 (14.10.2018)
      Missionsleitung: Julien Adams & Tanabahi Rinou
      Alarmstufe: Rot
      Position: Deep Space Nine

      Anwesend:
      Cpt. Rinou als KO, PO3 Sayema552 ING
      Lt.Cmdr. Seneca als XO
      Lt. Jinn als 2XO|LWO
      Lt. Davion als SC|TO
      Lt. Levi als ING
      Ltjg. Adams als COU|LMO

      Entschuldigt abwesend:
      Ens. Grandes

      Unentschuldigt abwesend:
      Ltjg. T. Chamberlain

      Gäste:
      -


      "Cardassia für dich!" (GRS Mission)


      Die USS Swansea hat inzwischen mit ihren neuen Befehlen und der Dipolmatin Hannah von Salis die Raumstation Deep Space Nine erreicht um hier noch einmal einer Wartung und Reparatur zu unterlaufen,bevor sie voll ausgerüstet nach Cardassia Prime starten würde.
      Lieutenant Davion hat in den letzten Wochen für die Captain Rinou mehrere Sicherheitstrainings mit dem Fokus auf den Einsatz auf Cardassia Prime ausgerichtet um die Crew adäquat darauf vorzubereiten. Heute würde Commander Seneca, Lieutenant Jinn und Lieutenant Junior Grade Adams daran teilnehmen.
      Indes wartet Lieutenant Levi auf die Lieferung von Materialien für verschiedene Reparaturen. Ebenfalls im der Hangarhalle sind auch Aleeka und Malika Salarzei, die gemeinsam einen Ausflug durch das Schiff machen.
      Während das Training Fahrt aufnimmt erreicht auch die Lieferung das Schiff und wird geprüft und verladen. Dabei fallen zwei Cardassianer der Hilfscrew von Deep Space Nine auf. Einer kommt auf Lieutenant Levi zu und warnt vor seinem Kollegen, der angeblich eine Waffe zu haben scheint. Kurz darauf wird der Hangar auch Tatort für einen Anschlag. Mit den Worten "CARDASSIA FÜR MICH, CARDASSIA FÜR EUCH!" eröffnet der Schütze das Feuer und startet die Flucht über den Oberrang des Hangars.
      Der andere Cardassianer wirft sich schützend vor die Tochter der Kommandantin und kassiert mehrere Treffer in den Rücken. Er gibt der Kleinen ein Spielzeug um sie von dem Terror um sie herum abzulenken.
      Das Training wird durch den Sicherheitsalarm unterbrochen und der Attentäter kurz darauf auch gestellt. Dieser sackt dann vor den Augen von Lieutenant Davion zusammen und wird auf die Krankenstation gebeamt wo der Interims-LMO Julien Adams leider nichts mehr tun kann um diesen zu retten. Ein potentes Gift hat binnen kürzester Zeit den Tod herbeigeführt und es scheint, dass der Cardassianer nur die ausführende Hand anderer Personen gewesen sein muss.



      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      οὐδεὶς γὰρ οὕτω ἀνόητος ἐστὶ ὅστις πόλεμον πρὸ εἰρήνης αἱρέεται· ἐν μὲν γὰρ τῇ οἱ παῖδες τοὺς πατέρας θάπτουσι, ἐν δὲ τῷ οἱ πατέρες τοὺς παῖδας.
    • Verne 23.10.18

      folgt
      οὐδεὶς γὰρ οὕτω ἀνόητος ἐστὶ ὅστις πόλεμον πρὸ εἰρήνης αἱρέεται· ἐν μὲν γὰρ τῇ οἱ παῖδες τοὺς πατέρας θάπτουσι, ἐν δὲ τῷ οἱ πατέρες τοὺς παῖδας.
    • Aurora - 25.10.18

      =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Aurora NCC-81337

      Sternzeit: 80666,46 [25.10.2018]
      Missionsleitung: Harrison Conrad
      Missionsidee: Harrison Conrad
      Missionstyp: Zweiteiler
      Alarmstufe: Rot
      Position: Gamma-Quadrant

      Anwesende Offiziere
      Com. Harrison Conrad als KO, Lt. Bortahn - SC
      Cmdr. Laura Keel als XO
      LtCmdr. Nynaeve Storm als CI
      Lt. Zhidde Harad als MO
      Ens. L'Ahri als WO

      Entschuldigt abwesend
      Alison Sinclair

      Unentschuldigt abwesend
      Chris Carter

      Gäste
      -

      „Die große Depression“

      Von der USS Raleigh kam die Meldung, dass die Föderationshandelsstationen zerstört wurden. Derweil hatte die Aurora den Ursprung der letzten Karemma-Meldung erhalten. Im Orbit hatte offenbar ein Kampf stattgefunden und auf der Oberfläche waren mehrere Raumschiffe abgestürzt. Commodore Conrad schickte zunächst ein Sicherheitsteam herunter, anschließend führte Commander Keel ein Außenteam zu einer der Absturzstellen.

      Lieutenant Commander Storms Untersuchung des Wracks ergab, dass vermutlich die Jem'Hadar das Handelsschiff angegriffen hatte. Bei näherer Untersuchung fand man einen Überlebenden, der jedoch bald darauf verstarb. Weiterhin gelang es einen Teil des Handelsregisters aus den Datenbanken zu sichern. Doch schließlich wurde das Team von Jem'Hadar angegriffen. Die Sicherheitsleute konnten lange genug die Stellung halten, bis das gesamte Außenteam auf die Aurora zurückgekehrt war.

      Die Aurora bemühte sich fortan den Funkverkehr der Karemma abzuhören, stieß dabei zu ihrer Überraschung auf eine Nachricht der Klingonen. Die may'neS war ihnen offenbar in den Gamma-Quadranten gefolgt.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      οὐδεὶς γὰρ οὕτω ἀνόητος ἐστὶ ὅστις πόλεμον πρὸ εἰρήνης αἱρέεται· ἐν μὲν γὰρ τῇ οἱ παῖδες τοὺς πατέρας θάπτουσι, ἐν δὲ τῷ οἱ πατέρες τοὺς παῖδας.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Harrison Conrad ()

    • Fenrir - 29.10.18

      =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Fenrir NCC-77089-A

      Sternzeit: [29.10.2018]

      Missionsleitung: Arathel Kantala & Lexa Jarot
      Missionsidee: Arathel Kanrala & Lexa Jarot

      Alarmstufe: Grün
      Position: Gamma-Quadrant, Nähe des Wurmlochs

      Anwesendes Personal:
      • Captain Lexa Jarot als KO
      • Lieutenant Arathel Kantala als 2XO
      • Lieutenant Commander T'Qua als LWO
      • Lieutenant Junior Grade Maxim Sokolow als CONN
      • Petty Officer First Class Charlotte Queen als OPS
      • Ensign Jason Orr als SC / TO
      • Ensign Hannibal Lecter als COU
      • Ensign Steven Sutera als MO
      Entschuldigt abwesend:
      • Lieutenant Victoria Engström
      • Lieutenant Alan Neyms
      Unentschuldigt abwesend:
      • - / -
      Gäste
      • - / -
      „Neue Optionen“

      Nachdem die Fenrir es gelang zum Treffpunkt zu erscheinen, wird ein Außenteam rübergebeamt unter der Führung von der Kommandantin, um einige Antworten zu den offen Fragen zu erhalten, wie zum Beispiel, weswegen der Kontakt zur Sternenflotte zum Beispiel nicht wieder aufgenommen wurde.
      Allerdings antworteten die Kontaktpersonen mehr sporadisch, und reagierten bei deutlicheren Fragen, eher Abweisend, indem sie sich hinter politischen Ausflüchten versteckten, um keine genaueren antworten geben zu müssen.

      Zurück am Bord, hatte die Kommandantin sich entschieden eine kurze Besprechung einzuberufen, um so die nächsten Schritte zu Planen, da von den Kontaktpersonen mit keiner weiteren Hilfe zu rechnen ist, ist die Fenrir gezwungen einen Plan zu erarbeiten, um alleine an die wichtigen Informationen heranzukommen.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      οὐδεὶς γὰρ οὕτω ἀνόητος ἐστὶ ὅστις πόλεμον πρὸ εἰρήνης αἱρέεται· ἐν μὲν γὰρ τῇ οἱ παῖδες τοὺς πατέρας θάπτουσι, ἐν δὲ τῷ οἱ πατέρες τοὺς παῖδας.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sophie Davion ()

    • Swansea - 28.10.18

      =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Swansea NCC-85024
      Sternzeit: (28.10.2018)
      Missionsidee: Julien Adams
      Missionsleitung: Julien Adams
      Alarmstufe: Rot
      Position: Deep Space Nine

      Anwesend:
      Cpt. Rinou als KO, Aleeka, Hannah von Salis
      Lt.Cmdr. Seneca als XO
      Lt. Jinn als 2XO|LWO
      Lt. Davion als SC|TO
      Lt. Levi als ING
      Ltjg. Adams als COU|LMO

      Entschuldigt abwesend:
      Ens. Grandes

      Unentschuldigt abwesend:
      Ltjg. Chamberlain

      Gäste:
      -


      "Tribble Me That?!" (GRS Mission)


      Auf dem Weg zum Rendezvous mit der cardassianischen Eskortflotte, die die USS Swansea und die USS Machiavelli nach Cardassia Prime begleiten sollen, stellen sich auf dem Schiff von Kommandantin Tanabahi Rinou immer wieder Systemfehler ein. Während jedoch die Captain die tragischen Neuigkeiten erfährt, dass ihr alter Bekannter, Jeffrey Barnes, verstorben ist, sind nunmehr Commander Seneca, Lieutenant Jinn und Lieutenant Levi gefragt diese zu beheben.
      Indes treiben Aleeka Rinou und Mike Renmark gemeinsam mit dem Spielzeug "Trib" - ein kleines, digitales Tribble - in dem Geschenk des Lageristen auf Deep Space Nine ihren Schabernack und jagen in einem Jagen-und-Fangen-Spiel das Tribble von Konsole zu Konsole.
      Als die USS Swansea auf die cardassianischen Schiffe - die Teccos (Keldon), Undan und Barret (Galor) - trifft und Gul Inan des Flaggschiffes Teccos empfängt, spitzen sich die Systemfehler dramatisch zu.
      Aleeka und Mike verlieren die Kontrolle über das Tribble beim Taktikraum und Nela bleibt nur die Kinder schnell weg zu bringen, bevor die Sicherheit das Deck stürmt. Ein cardassianischer Systemvirus leitet Daten der Sternenflottenschiffe an eine unbekannte Position weiter. Ingenieur Levi muss das Computersystem komplett herunterfahren.
      Während Gul Inan auf dem Schiff den toten Attentäter von Deep Space Nine identifiziert, sprich er seine Verwunderung über den Umstand an, dass es in den Medien nicht erwähnt wurde. Die politische Lage scheint wohl bereits so angespannt? Schlimmer wird es, als sich herausstellt, dass der Attentäter eine Person ist, die seit mehreren Monaten als tot gemeldet war.
      Zur selben Zeit kann Captain Rinou, nachdem die Systeme wieder online gehen, noch verschwimmende Sterne erkennen an der Position, wo die Teccos den Datenstrom der USS Swansea hin verfolgen konnte und es wirkt so, als haben sich seit einiger Zeit getarnte Schiffe an dieser Position befunden.



      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      οὐδεὶς γὰρ οὕτω ἀνόητος ἐστὶ ὅστις πόλεμον πρὸ εἰρήνης αἱρέεται· ἐν μὲν γὰρ τῇ οἱ παῖδες τοὺς πατέρας θάπτουσι, ἐν δὲ τῷ οἱ πατέρες τοὺς παῖδας.
    • I.K.S. may'neS - 31.10.18

      Logbuch des klingonischen Bird of Prey may'neS

      Sternzeit: Tag 147 im Jahr des Kahless 1029 [31.10.2018]
      Missionsleitung: Charlotte Queen
      Missionsidee: Charlotte Queen

      Alarmstufe: Grün
      Position: Gamma Quadranten

      Anwesendes Personal

      LtCmdr T'Qua = Dervak_Hod[ra`wI']
      Ltjg Sokur = Shoran_la[Deghwl']
      Ensign L`Ahri als Chorkall_lagh[ya`]
      Petty Officer 2nd Class Charlotte Queen als Vis`klaa_la`[yaS_wa`DIch]


      "Kampf den Jem'Hadar"

      Die may'neS und nga'chuq kamen, gemäß ihres Auftrags, mehr über die Vorkommnisse in der Sternenflotte herauszufinden, bei DS9 an. Die may'neS und nga'chuq folgten der USS Fenrir getarnt durch das Wurmloch hindurch. Durch die Wechselwirkungen kam es auf allen Schiffen zu starken Turbulenzen während der Durchquerung. Sofort nach Austritt aus dem Wurmloch wurde die Tarnung aktiviert und ein kurzer Funkspruch an die nga'chuq gesendet: "Kontaktperson auf Koni VII hat reagiert. Begeben uns zum Treffpunkt. Ab jetzt Funkstille wie vereinbart -- may'neS Ende."

      Der Kurs nach Koni VII wurde gesetzt und sie erreichten kurze Zeit später das System. Sie landeten in der Nähe einer Siedlung auf dem Planeten, um Kontakt zu den Einheimischen herzustellen und Informationen zu erlangen. So schlich sich das Außenteam an die Siedlung an und fand in einer der Hütten eine Gruppe von Jem'Hadar und einem Vorta. Sie wurden entdeckt und mußten sich im Kampf zum Schiff zurückziehen, da immer mehr Jem'Hadar dazu kamen und sie attakierten. Vis'klaa wurde dabei verletzt. Mit defekter Tarnung gelang ihnen die Flucht von dem Planeten und wurden von zwei Schiffen der Jem'Hadar verfolgt.

      Eines der Schiffe wurde zerstört, aber das andere verfolgte sie weiter. Durch eine "Vollbremsung" konnten sie sich hinter die Verfolger setzen und sie antriebs- und waffenlos schießen. Die Sensoren zeigten, daß sich Schiffe der Jem'Hadar zwischen ihnen und dem Wurmloch platziert hatten und eine Heimkehr so vorerst verhindert wurde. [Fortsetzung folgt]

      Ende der Übertragung
      οὐδεὶς γὰρ οὕτω ἀνόητος ἐστὶ ὅστις πόλεμον πρὸ εἰρήνης αἱρέεται· ἐν μὲν γὰρ τῇ οἱ παῖδες τοὺς πατέρας θάπτουσι, ἐν δὲ τῷ οἱ πατέρες τοὺς παῖδας.
    • USS Verne - 6.11.2018

      folgt
      οὐδεὶς γὰρ οὕτω ἀνόητος ἐστὶ ὅστις πόλεμον πρὸ εἰρήνης αἱρέεται· ἐν μὲν γὰρ τῇ οἱ παῖδες τοὺς πατέρας θάπτουσι, ἐν δὲ τῷ οἱ πατέρες τοὺς παῖδας.
    • USS Aurora - 8.11.2018

      =/\= Beginn der Übertragung =/\=
      Missionsbericht der USS Aurora NCC-81337
      Sternzeit: [08.11.2018]
      Missionsleitung: Harrison Conrad
      Missionsidee: Harrison Conrad
      Missionstyp: Zweiteiler
      Alarmstufe: Rot
      Position: Gamma-Quadrant
      Anwesende Offiziere
      Com. Harrison Conrad als KO, Padraig - MO
      Cmdr. Laura Keel als XO, MCPO Rodriguez - CMC
      LtCmdr. Nynaeve Storm als CI
      Lt. Zhidde Harad als LMO
      Ens. Ian Connor als SO/TO, Cmdr. Alison Sinclair - COU
      Ens. L'Ahri als WO, Larna - MO, Chorkall lagh - ya`[mayneS]
      Entschuldigt abwesend
      -
      Unentschuldigt abwesend
      Chris Carter
      Gäste
      Charlotte Queen als Vis`klaa la` - yaS_wa`DIch[mayneS]
      „Der Alte“
      Die Krankenstation hatte an diesem Tag einige Besucher zu verzeichnen, unter Anderem stattete die CMC und die Counselor der Station einen Besuch ab. Schließlich tauchte auch die XO und ehemalige LMO auf und versammelte die Abteilung um zu verkünden, dass sie Lt. Harad ausgewählt hatte, die Medizinische Abteilung ab sofort zu führen. Die festliche Stimmung wurde dann durch den Roten Alarm unterbrochen.
      Die Aurora hatte eine Nachricht des Klingonenschiffes may'neS aufgefangen und war diesem gefolgt. Dabei wurden sie jedoch von Jem'Hadar-Schiffen abgefangen. Man rettete sich in die Atmosphäre eines Gasriesen, ohne zu ahnen, dass auch die may'neS dieses Versteck nutzte. Es wurde klar, dass man den Warpantrieb, der durch das Gefecht beschädigt worden war, nicht rechtzeitig reparieren wird, da die Jem'Hadar begannen mittels Detonationen die Aurora im Gasriesen zu lokalisieren.
      Als schließlich doch klar wurde, dass auch die Klingonen in derselben Lage waren, sprach man sich kurzerhand ab: Beide verließen gemeinsam ihr Versteck. Die Aurora nutzte ihre Feuerkraft und nahm es mit dem Schlachtschiff auf, während der Bird-of-Prey sich mit den Angriffsjägern anlegte. Das Manöver ging auf und die Angreifer wurden zurückgeschlagen.
      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      οὐδεὶς γὰρ οὕτω ἀνόητος ἐστὶ ὅστις πόλεμον πρὸ εἰρήνης αἱρέεται· ἐν μὲν γὰρ τῇ οἱ παῖδες τοὺς πατέρας θάπτουσι, ἐν δὲ τῷ οἱ πατέρες τοὺς παῖδας.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sophie Davion ()

    • USS Swansea - 11.11.2018

      =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Swansea NCC-85024

      Sternzeit: (11.11.2018)
      Missionsleitung: Tanabahi Rinou, Yoran Jinn
      Alarmstufe: Gelb
      Position: Cardassianische Raumstation "Tamen Nor" / Cardassianischer Raum

      Anwesend:
      Cpt. Rinou als Borwen, Kellner
      Lt.Cmdr. Seneca als XO
      Lt. Jinn als 2XO|LWO
      Lt. Davion als SC|TO
      Lt. Levi als ING
      Ltjg. Adams als COU|LMO
      Ltjg. Grandes als ING


      Entschuldigt abwesend:
      ---

      Unentschuldigt abwesend:
      --

      Gäste:
      Kdt. McClymont als MO


      "Enk - Das Original" (GRS Mission)

      Kurz vor Erreichen des cardassianischen Heimatsystems wurde der Swansea mitgeteilt, dass die Weiterreise nach Cardassia Prime zum aktuellen Zeitpunkt nicht möglich sei. Höflich, aber doch sehr bestimmt, hatte man der Schiffsführung den Zwischenstopp bei einer nahegelegenen Raumstation empfohlen. Der Stationskommandant persönlich hatte die Besatzung eingeladen, die cardassianische Gastfreundschaft bei einer Partie „Enk“ zu genießen. Als Vertreter der Schiffsführung fiel Seneca und Yoran Jinn die Aufgabe zu, der Einladung zu folgen. Begleitet wurden sie von Sophie Davion, Linus Grandes, Saya Levi und dem Offiziersanwärter Calum McClymont.

      Beim Spielsalon angekommen wurde die Delegation der Swansea von einem Cardassianer namens Borwen begrüßt. Er erklärte den Offizieren, dass es sich bei Enk um das In-Spiel der laufenden Saison handelte und es den Beinamen cardassianisches Chula trägt, da ein Teil der Spieler in einer virtuellen Welt spielt. Diese Botschaft sorgte für wenig Begeisterung und mehrere Crewmitglieder äußerten Bedenken um die Sicherheit. Vorsorglich von Lt. Davion und Kad. McClymont durchgeführte Scanns des Spieltisches und der Interfaces sorgen dafür, dass Borwens Geduld auf die Probe gestellt wird, doch er bewahrt seine professionelle Freundlichkeit.

      Nachdem Borwen das Spiel grob erklärt hatte, starteten die Gäste endlich ihre Partie. Während vier von ihnen die virtuellen Aufgaben lösten, hatten Sophie Davion und Linus Grandes die Aufgabe übernommen, die Szenarien auszusuchen und auf den Erfolg ihrer eigenen Spieler zu wetten - keine leichte Aufgabe, da die Bewertung der Spielleitungen vom Computer nach cardassianischen Maßsstäben erfolgt.

      Die Anwesenheit der Sternenflottenangehörigen in dem Spielsalon zog derweil Aufmerksamkeit auf sich. Unter anderem von einer Cardassianerin namens Mayra, die sich sehr interessiert und lebhaft mit dem Kronprinzen von Haliian unterhielt. Dem Offizier fällt dabei eines ihrer Schmuckstücke auf, dass große Ähnlichkeit mit dem Medaillion hat, welches Aleeka Rinou einige Zeit zuvor von deinem Cardassianer auf Deep Space 9 erhalten hat, und das später als Türöffner für den Cyberangriff auf die Swansea identifiziert wordern war.

      Noch während die zweite Spielrunde läuft, betritt der Command Master Chief der Swansea, MCPO Leif Descain, den Spielsalon. Unter sechs Augen informiert er Davion und Grandes darüber, dass es Neuigkeiten aus dem Gammequadraten gibt: Die Aurora sei von den Jem'Hadar angegriffen worden und sei von einem klingonischen Schiffes unterstützt worden, um die Gefahr abzuwehren.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Cpt. Tanabahi Maya Rinou [CV]
      Kommandierender Offizier // USS Swansea NCC-85024
    • {(•:)} Pressemitteilung des Präsidialamtes {(•:)}

      Sternzeit 80742,5 [14.11.2018]

      Missionsleitung: L'Ahri & Charlotte Queen
      Missionsidee: L'Ahri & Charlotte Queen

      Anwesend:
      Charlotte Queen als Präsident P'murt, MdF Thelahr (Andoria)
      Kemor Rox als Berater Michal Stoyer, MdF Narron (Trill), Burcham (Trill-Presse)
      L'Ahri als Berater Alden Sorat, Vorta-Botschafter Vedan, MdF Rogaroff (Erde), Geheimdienstoffizier Smith, Lanis Neja (bajoranische Presse)
      Sokur als Nami Asakura
      Sophie Davion als Admiral Marie-Louise Davion, MdF Floyd (Betazed)
      T'Qua als Beraterin Perea, MdF Sitark (Vulkan)


      Die Woche im Rückblick

      Montag
      Föderationspräsident P'murt ließ sich von seinen Beratern auf den aktuellen Stand bringen. Neben der Notwendigkeit eines Nachtragshaushaltes wurde die Lage im Gamma-Quadranten besprochen.

      Dienstag
      Der Vorta-Botschafter Vedan war beim Präsidenten vorstellig und beantragte Asyl für die Gründer in der Vereinigten Föderation der Planeten. Der Präsident ließ umgehend eine Sitzung des Föderationsrates anberaumen.

      Mittwoch
      In einer kurzfristig anberaumten Sitzung entschieden die Ratsmitglieder über den Asyl-Antrag der Gründer. Schon vor der Sitzung kam es im Ratssaal zu lebhaften Diskussionen zwischen den Ratsmitgliedern, die noch einmal befeuert wurden, als über den Sternenflottengeheimdienst Folgendes bekannt wurde: die Gene der Jem'Hadar wurden kürzlich massiv weiter verändert. Die Gründer haben sie noch aggressiver und noch kampfbereiter gemacht und dabei allerdings ihre Abhängigkeit von ihnen gemildert. Die neuen Jem'Hadar haben einen Weg gefunden, unabhängig von den Gründern und ihrem Ketracel White zu existieren.

      Abstimmungsergebnis über den Antrag "Der Föderationsrat gewährt den Gründern Asyl im Territorium der Vereinigten Föderation der Planeten":
      20 % JA, darunter Trill
      60 % NEIN, darunter Andoria, Betazed, Erde
      20 % ENTHALTUNG, darunter Vulkan

      Donnerstag
      Präsident P'murt setzte seine Unterschrift unter den Beschluss des Föderationsrates. Damit wird den Gründern kein Asyl gewährt.

      Freitag
      Der Präsident berief eine Krisensitzung ein, als bekannt wurde, dass die Jem'Hadar sich im Gamma-Quadranten gegen die Gründer aufgelehnt haben. Ein Großteil der Großen Verbindung wurde bereits vernichtet.

      Samstag
      Präsident P'murt stellte sich den Fragen der interplanetaren Presse. Das Protokoll der Pressekonferenz ist beigefügt.

      Sonntag
      Der Präsident weilte in Swampalago auf Tellar Prime um neue Kräfte für die anstehenden Aufgaben zu sammeln.




      Anlage
      Protokoll der Pressekonferenz

      Lanis [Bajor]: "Herr Präsident, Mein Name ist Lanis, ich vertrete die Presse auf Bajor. Sie und der Rat haben ja entschieden, den Gründern kein Asyl zu gewähren. Wie gedenken Sie die Föderation, speziell Bajor, welches an der Türschwelle zum Gamma Quadranten liegt zu schützen?"
      Präsident P'murt: "Mit der Sternenflotte natürlich. Wir haben die beste Sternenflotte!"

      Burcham [Trill]: "Herr Präsident, mein Name ist Burcham von der Presse aus Trill. Wir haben Informationen erhalten, dass im Gamma-Quadranten ein Genozid zutage läuft. Es wird möglicherweise ein ganzes Volk ausgelöscht, wie stehen Sie als Präsident der Vereinigten Föderation der Planeten dazu, Herr Präsident?"
      Präsident P'murt: "Wissen Sie, die Gründer haben uns vor dreißig Jahren in einen verheerenden Krieg gezogen. Sie wollten uns erobern. Begangen schließlich noch selbst Genozid an den schwachen Cardassianern. Und nun passiert es ihnen selbst, wieder aus eigenem Antrieb, gewissermaßen. Wie ich das sehe? Ich sehe das mit wachsamen Augen, damit den Völkern der Föderation nicht das Gleiche passiert. Dafür werde ich kämpfen."

      Burcham [Trill]: "Wenn ich Sie richtig verstanden habe, Herr Präsident ... ist Ihren eigenen Worten nach zu beurkunden, dass Sie die Auffassung vertreten, dass "Fehler" den Tod einer ganzen Spezies gerechtfertigen?!"
      Präsident P'murt: "Burcham, mir gefällt die Art nicht, wie Sie diese Fragen stellen. Sie versuchen, Unwahrheiten zu verbreiten. Ich werde keine Fragen mehr von Ihnen beantworten. Die Pressekonferenz ist hiermit beendet."
      οὐδεὶς γὰρ οὕτω ἀνόητος ἐστὶ ὅστις πόλεμον πρὸ εἰρήνης αἱρέεται· ἐν μὲν γὰρ τῇ οἱ παῖδες τοὺς πατέρας θάπτουσι, ἐν δὲ τῷ οἱ πατέρες τοὺς παῖδας.
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=


      Missionsbericht der USS Aurora NCC-81337 und der USS Fenrir NCC-77089-A


      Sternzeit: 80802,31 [22.11.2018]
      Missionsleitung: Ian Connor und Laura Keel
      Missionsidee: Ian Connor und Laura Keel
      Missionstyp: GRS-Crossover-Mission, Zweiteiler
      Alarmstufe: Gelb/Rot
      Position: Gamma-Quadrant: Wurmloch/Ralor III


      Anwesende Offiziere
      Com. Harrison Conrad als KO, Cmdr. Halley Celes - OPS
      Cmdr. Laura Keel als XO, Lt. Damian Keel - CONN, Lt. Galuschka - SO
      LtCmdr. Nynaeve Storm als CI
      Lt. Zhidde Harad als LMO
      Ens. Ian Connor als Cpt. Lexa Jarot - KO|Fenrir
      Ens. L'Ahri als WO, Cmdr. Gauthier - KO|Raleigh


      Entschuldigt abwesend
      Chris Carter


      Unentschuldigt abwesend
      -


      Gäste
      Lt. Arathel Kantala als 2XO/CI|Fenrir, Cmdr. Kemor Rox - KO|Archer
      Ens. Hannibal Lecter als COU|Fenrir
      Ens. Steven Sutera als MO|Fenrir


      „Morgendämmerung“


      Die Aurora war nach dem Gefecht mit der may'neS gegen die Jem'Hadar zu einem Treffpunkt mit ihrem Begleitschiff der USS Raleigh unterwegs, als sie ein Notsignal beim dritten Planeten des Ralor-Systems empfingen. Das Signal stammte von einer zerstörten Orbitalstation des Dominion. Es kommten jedoch noch 17 Lebenszeichen registriert werden.

      In der Zwischenzeit entdeckte die Fenrir durch die Langstreckensensoren im Hochauflösungsmodus, dass eine Jem'Hadar-Flotte auf sie zukam. Doch sie stellten fest, dass diese Flotte auf dem Weg zum Wurmloch war und nicht zu ihnen. Sie setzten sich mit Cmdr Rox von der USS Archer in Verbindung, der die Fenrir am Wurmloch treffen sollte.

      Die Aurora konnte die Lebenszeichen nicht klar abgrenzen, welches es notwendig machte die entsprechenden Trümmerteile in einen Frachtraum zu beamen. Lieutenant Harad als LMO und Lieutenant Galuschka als 2SC konnten neben den anderen anwesenden SOs beobachten, wie sich 17 Formwandler von den Trümmerteilen entfernten und sich zu Gestalten verfestigten. Sie taten jedoch nichts, da sie verletzt zu sein schienen und verflüssigten sich nach einem Moment wieder. Die Sicherheit aktivierte sofort das Gründer-Protokoll.

      Die Fenrir erhielt eine Nachricht, dass die Jem'Hadar-Flotte nicht unter dem Befehl der Formwandler steht, sondern es sich um Rebellen handelten. Sie würden gegen jeden der sich dem Wurmloch nähert das Feuer eröffnen. Daraufhin setzte sich die Fenrir mit der Aurora in Verbindung, da sie gegen die Übermacht der Jem'Hadar ihre Hilfe benötigen würden, doch sie Aurora befahl zunächst Commander Gauthier von der Raleigh als Unterstützung zum Treffpunkt etwas abseits vom Wurmloch.

      Die Formwandler auf der Aurora konnten in ihrer natürlichen Form aus dem Frachtraum flüchten, da anscheinend kein Sicherheitskraftfeld aktiv war, obwohl die internen Sensoren dies bestätigten. Schnell wurde der Verdacht eines Saboteurs an Bord laut. Die Formwandler eroberten inzwischen trotz erheblicher Gegenwehr durch die Ingeniere und die eintreffende Sicherheit den Maschinenraum und erlangten die Kontrolle über die Umweltkontrollen.

      Nachdem Fenrir und Archer sich allein am Treffpunkt fanden, kontaktierten sie die Aurora. Commodore Conrad informierte Captain Jarot, dass die Aurora verloren sei. Er leitete die Evakuierung ein und aktivierte die Selbstzustörung. Im letzten Moment vor ihrer Evakurierung offenbarte Galuschka sich Lt Harad gegenüber als Gründer und erzählte ihr, dass die Gründer von dem Jem'Hadar gejagt und ausgerottet werden.
      Die Raleigh sollte laut Conrads Befehl den Überlebenden der Aurora zur Hilfe kommen und die Fenrir und die Archer durch das Wurmloch fliehen. Doch die Schiffe machten sich ebenfalls auf den Weg, um der Aurora zur Hilfe zur eilen.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      οὐδεὶς γὰρ οὕτω ἀνόητος ἐστὶ ὅστις πόλεμον πρὸ εἰρήνης αἱρέεται· ἐν μὲν γὰρ τῇ οἱ παῖδες τοὺς πατέρας θάπτουσι, ἐν δὲ τῷ οἱ πατέρες τοὺς παῖδας.
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Fenrir NCC-77089-A und der [b]USS Aurora NCC-81337

      Sternzeit: [26.11.2018]

      Missionsleitung: Lexa Jarot & Laura Keel
      Missionsidee: Laura Keel & Lexa Jarot
      Missionstyp: GRS-Crossover-Mission, Zweiteiler

      Alarmstufe: ROT
      Position: Wurmloch/Ralor III

      Anwesendes Personal:
      • Captain Lexa Jarot als KO
      • Lieutenant Arathel Kantala als 2XO
      • Lieutenant Commander T'Qua als LWO
      • Lieutenant Alan Neyms als LMO
      • Petty Officer First Class Charlotte Queen als OPS
      • Ensign Jason Orr als SC / TO
      • Ensign Hannibal Lecter als COU
      • Ensign Steven Sutera als MO
      Entschuldigt abwesend:
      • Lieutenant Victoria Engström
      • Lieutenant Junior Grade Maxim Sokolow
      Unentschuldigt abwesend:
      • - / -
      Gäste
      • Commodore Harrison Conrad als KO (Aurora)
      • Commander Laura Keel als XO (Aurora)
      • Lieutenant Commander Nynaeve Storm als CI (Aurora)
      • Lieutenant Zhidde Harad als LMO (Aurora)
      • Ensign L'Ahri als WO (Aurora)

      „Taktische Manöver“

      Dadurch das Captain Jarot den direkten Befehl von Commodore Conrad verweigerte, war die Fenrir und die Archer der schnell bei den letzten Aufenthaltsort, wo die USS Aurora sich das letzte Mal aufhielt. Die Kommandantin der Fenrir befahl umgehend die Offiziere der Aurora aufzunehmen. Der größte Teil der Crew landete auf der USS Archer, während die Führungsoffiziere der Aurora auf die Fenrir gebeamt wurden. Kurz darauf gab Lexa den Medizinern die Anweisung sich an das Gründerprotokoll zu halten, wo sich alle Mitglieder der Aurora einem Bluttest unterziehen mussten.
      Nachdem der KO, die XO und die CI der Aurora auf die Brücke der Fenrir erschienen, wurde über taktische Möglichkeiten, sowie Schwachpunkte über die Aurora gesprochen, um so einen Plan auszuarbeiten, dass Schiff zurückzuerobern.

      Zunächst versuchte Lexa es mit Dipplomatie, da die Gründer allerdings darauf nicht reagierten und sogar den Antrieb aktivierten, hatte die USS Archer und die USS Fenrir keine andere Wahl, als das Feuer zu eröffnen.
      Auf der Krankenstation hatten derweil die LMO der Aurora, sowie Lieutenant Neymes und Ensign Sutera alle Hände voll zutun, sich um die verletzten Offiziere zu kümmern.

      Durch die Schlacht gegen der USS Aurora, gelang es vorallem die USS Archer durch die Schilde zu kommen, um so den Antrieb und die Bewaffnung lahm zu legen. Erst dann reagierten die Gründer und baten um Schutz gegenüber den rebellischen Jem'Hadar. Captain Jarot gab der LWO und der OPS ein Zeichen, die dafür sorgten, dass die Gründer in den Arrestzellen gebeamt wurden. Jetzt hieß es die Aurora weitgehend bei den Reparaturarbeiten zu unterstützen.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      οὐδεὶς γὰρ οὕτω ἀνόητος ἐστὶ ὅστις πόλεμον πρὸ εἰρήνης αἱρέεται· ἐν μὲν γὰρ τῇ οἱ παῖδες τοὺς πατέρας θάπτουσι, ἐν δὲ τῷ οἱ πατέρες τοὺς παῖδας.
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Swansea NCC-85024
      Sternzeit: (25.11.2018)
      Missionsidee: Julien Adams & Sophie Davion
      Missionsleitung: Julien Adams & Sophie Davion
      Alarmstufe: Rot
      Position: Cardassia Prime

      Anwesend:
      Cpt. Rinou als KO, Hannah von Salis
      Lt.Cmdr. Seneca als XO
      Lt. Jinn als 2XO|LWO
      Lt. Davion als SC|TO, Nadu Donrak, Legat Mayra
      Lt. Levi als ING
      Ltjg. Adams als COU|LMO, Javi Traime, Garak

      Entschuldigt abwesend:
      Ltjg. Grandes

      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      Cdt. Calum


      "Cardassia für dich!" (GRS Mission)


      Nadu Donrak, Lemec, Javi Triame und Garak begrüßen die Sondergesandte der Föderation, Hannah von Salis, als Mediatorin im politischen Ränkespiel auf einem vom Chaos zerrütteten Chardassia wo inzwischen gewaltbereite Demonstranten und Plünderer durch die Straßen ziehen und das öffentliche Leben zum erliegen gekommen ist.
      Der Schlagabtausch zwischen Donrak und Traime entwickelt sich zu einer inszenierten Farce, was auch Hannah von Salis schnell klar wird, doch als Garak interveniert und sowohl das Attentat auf Traime seiner Zeit als auch den Tod des Sicherheitsdienstchefs Trebban Rulan mit der aktuellen Regierung in Verbindung bringt, eskaliert die Situation. Lemec wird für seine Vergehen vor den Augen aller durch das Sicherheitspersonal hingerichtet, welches zudem voll unter Traimes Kontrolle steht. Nadu Donrak wird ins Exil verwiesen und flüchtet mit der föderalen Belegschaft. Auf der Flucht wird er von Sicherheitsleuten der Cardassianer erdolcht.
      Inzwischen wird auf der USS Swansea an einer Möglichkeit gearbeitet, das Tarnfeld der neuen cardassianischen Geheimdienstschiffe frühzeitig zu erkennen. Gerade als die Situation auf Cardassia Prime eskaliert, wird das Sternenflottenschiff sowie das Begleitschiff, die USS Machiavelli, von der cardassianischen Flotte und auch Schiffen des neuen 13. Ordens unter Kommando von Legat Mayra attakiert.
      Sowie die Diplomatin und ihre Begleitung an Bord sind, flüchtet die USS Swansea. Die cardassianischen Schiffe brechen die Verfolgung ab, als klar ist, dass auch Nadu Donrak den Tag nicht überlebt hat.
      Cardassia versinkt in den Strukturen und der Brutalität der Vergangenheit und indes kommt ein Notruf von Admiral Davion von DS9 rein.




      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      οὐδεὶς γὰρ οὕτω ἀνόητος ἐστὶ ὅστις πόλεμον πρὸ εἰρήνης αἱρέεται· ἐν μὲν γὰρ τῇ οἱ παῖδες τοὺς πατέρας θάπτουσι, ἐν δὲ τῷ οἱ πατέρες τοὺς παῖδας.