Missionslogbücher GRS Renaissance

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
    Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

    • USS Swansea - 9.12.2018

      =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Swansea NCC-85024
      Sternzeit: 80878,63
      Missionsidee: Julien Adams & Seneca
      Missionsleitung: Julien Adams & Seneca
      Alarmstufe: Rot
      Position: Deep Space 9

      Anwesend:
      Cpt. Rinou als KO
      Lt.Cmdr. Seneca als XO, Ens. Mahony
      Lt. Jinn als 2XO|LWO
      Lt. Davion als SC|TO, Adm. Davion
      Lt. Levi als ING
      Ltjg. Adams als COU, Cmdr. Bennington, Ens. Noora
      Ens. Calum als MO

      Entschuldigt abwesend:
      Ltjg. Grandes

      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      -


      "Collision Course!" (GRS Mission)


      Die USS Swansea und USS Machiavelli befanden sich auf dem Flug zurück von Cardassia, als der Ruf von Admiral Davion von Deep Space 9 hereinkam. Sie beorderte Schiffe zur Raumstation zur Verteidigung gegen eine anstehende Jem'Hadar-Bedrohung.
      Als die Schiffe bei Deep Space 9 eintrafen und sich einer großen Verteidigungsflotte anschlossen, dauerte es nicht lange, bis ein gewaltiger Strom an Schiffen in den Alphaquadranten durch das Wurmloch hereinbrach. Die Jem'Hadar und die Sternenflottenschiffe befanden sich schnell in einem verheerenden Gefecht.
      Die USS Swansea, angeschlagen von dem vorangegangenen Gefecht mit den Cardassianern, wurde schnell heftig getroffen und nach dem Schildverlust transportierten Jem'Hadar-Truppen an Bord. Dramatischer wurde es, als die Chimera-Klasse USS Mantikor zerstört wurde und eine Druckwelle mit Trümmerteilen die USS Swansea traf und manöverunfähig machte.
      Das Schiff driftete auf Deep Space 9 zu, wurde jedoch in letzter Sekunde und mit letzter Kraft der USS Machiavelli auf einen anderen Kurs geschoben. Die Machiavelli startete daraufhin in die Feindlinie und triggerte die Selbstzerstörung, die erfolgte, als alle Besatzungsmitglieder auf die USS Swansea gebeamt worden waren.
      Mit dem Eintreffen einer großen Breenflotte endete das Gefecht abrupt und die Jem'Hadar zogen sich mit diesen zurück...im Alphaquadrant angekommen.




      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      οὐδεὶς γὰρ οὕτω ἀνόητος ἐστὶ ὅστις πόλεμον πρὸ εἰρήνης αἱρέεται· ἐν μὲν γὰρ τῇ οἱ παῖδες τοὺς πατέρας θάπτουσι, ἐν δὲ τῷ οἱ πατέρες τοὺς παῖδας.
    • USS Fenrir - 10.12.

      =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Fenrir NCC-77089-A

      Sternzeit: 80954,35 [Mission vom 10.12.2018]

      Missionsleitung: Lexa Jarot & Steven Sutera
      Missionsidee: Lexa Jarot
      Missionstyp: GRS-Mission, Einteiler

      Alarmstufe: Grün
      Position: Wurmloch/Ralor III

      Anwesendes Personal:
      • Captain Lexa Jarot als KO
      • Lieutenant Victoria Engström als XO
      • Lieutenant Commander T'Qua als LWO
      • Lieutenant Junior Grade Maxim Sokolow als CONN
      • Petty Officer First Class Charlotte Queen als OPS
      • Ensign Hannibal Lecter als COU
      • Ensign Steven Sutera als MO
      Entschuldigt abwesend:
      • Lieutenant Arathel Kantala
      • Lieutenant Alan Neyms
      Unentschuldigt abwesend:
      • - / -
      Gäste

      • - / -


      „Harte Entscheidungen“

      Während Lieutenant Sinclair und die Ensigns Lecter und Sutera dabei sind einen der Gründer zu befragen, laufen die Reparaturen auf der Fenrir auf hochtouren. Die Wissenschaft und OPS hat derweil die Aufgabe einen geeigneten Planeten zu finden, um notfalls die inhaftierten Gründer abzusetzen, wobei diese Option nicht bei allen Offizieren auf der Brücke mit Verständnis ausgenommen wurde.
      Bei der Befragung, versucht einer der Gründer ein Geschäft auszuhandeln, um eine Art Asyl durch die Sternenflotte zu bekommen. Für Lexa ist das allerdings keine Option, da sie sicher ist, dass sie mit Gründer nie durch die Blockade der Jem‘Hadar kommen wird.

      Nachdem durch die Wissenschaft ein geeigneter Planet gefunden werden konnte, woraufhin die Kommandantin den Befehl gibt, diesem Planeten anzufliegen, um die Gründer auf die Oberfläche zu beamen.
      Nach der Absetzung der Gründer fliegt die Fenrir und die Archer wieder zurück zu Blockade. Dort angekommen, schafft es die Fenrir nur wieder durch die Passage zu fliegen, da die Jem‘Hadar durch einen Scann erkennen konnten, dass sich keine Gründer auf den Sternenflottenschiffen befinden, wobei sie vor der Freigabe auch deutlich machen, dass sie keine weitere Einmischung von Seiten der Sternenflotte dulden, was deutlich einer Drohung gleich kam.


      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      οὐδεὶς γὰρ οὕτω ἀνόητος ἐστὶ ὅστις πόλεμον πρὸ εἰρήνης αἱρέεται· ἐν μὲν γὰρ τῇ οἱ παῖδες τοὺς πατέρας θάπτουσι, ἐν δὲ τῷ οἱ πατέρες τοὺς παῖδας.