Freizeitboardleben V - Teamwork ist alles

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
    Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

    • Freizeitboardleben V - Teamwork ist alles

      =/\= Only imagination defines the final frontier. =/\=
      =/\= S T A R T R E K - F E N R I R - A =/\=


      Der Weltraum: unendliche Weiten.
      Wir schreiben das Jahr 2404.

      Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs USS Fenrir NCC77089-A,
      das viele Lichtjahre von der Erde entfernt unterwegs ist, um fremde Welten zu erforschen, neue Zivilisationen.
      Dabei dringt die Fenrir mit ihrer 150 Mann starken Crew in Gebiete vor, die teilweise noch nie ein Lebewesen zuvor gesehen hat.


      Dies ist das Freizeitbordleben, in dem sich der Schiffsalltag der USS Fenrir-A abspielt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lexa Jarot ()

    • USS Fenrir - Deck 03 - Quartier von T'Qua

      Lexa hatte noch ein Gespräch mit ihrem Sohn über Subraumkommunikation geführt. Sie war erleichtert, dass es ihm scheinbar gut ging und er sich auch inzwischen eingelebt hatte. Worüber sie sich allerdings noch immer Gedanken machte, war ihr inneres Gleichgewicht, was scheinbar nicht wirklich mehr existierte.
      Sie näherte sich dem Quartier von T'Qua und bemerkte jetzt erst, dass das Gespräch mit Ian länger ging als gedacht, da sie spät dran war. Es erinnerte sie irgendwie an früher, wenn sie mit K'Lupa verabredet war, da hatte sie sich auch immer verspätet, da sie sich von der Arbeit nicht losreißen konnte. Sie war schon immer ein Workaholic und würde sich wohl nie in ändern.

      Als sie schließlich vor dem Quartier stand atmete sie noch einmal durch und sah zu der Dose die sie mitgenommen hatte. Es handelte sich um betazoidischer Tee und vielleicht konnte sie ihrer Wissenschaftlerin so eine angenehme Überraschungen bereiten, da sie immerhin schon mehr als einmal ihr half, um ihre erweiterte Telepathie in den Griff zu bekommen.
      Sie richtete noch einmal ihre Captainsjacke, die sie wie meistens offen trug, ehe sie den Türsummer betätigte.

      @T'Qua
      Captain Lexa Jarot, Dr. med.
      Kommandierender Offizier

      USS Fenrir NCC 77089-A
    • Quartier

      T'Qua schloss die Datei und erhob sich. "Computer, Licht auf 75%, Türe öffnen."

      Mit einer Bewegung strich sie die Uniform glatt und sah auf die Tür. Captain Jarot hatte um einen Termin gebeten und sie war fast pünktlich.

      "Captain, kommen Sie herein. Sie kennen ja den Ablauf." T'Qua drehte sich herum und nahm ein Kissen von dem Sofa und legte es auf den Boden, davor stellte sie die Kerze, für die sie eine Genehmigung hatte. Sie setzte sich ihr gegenüber und wartete darauf, daß Lexa Jarot Platz nimmt.
    • USS Fenrir - Deck 03 - Quartier von T'Qua

      Lexa nickte T'Qua freundlich zu und betrat daraufhin das Quartier. Das Licht war angenehm, wie die Betazoidin feststellen musste und folgte ihr zu den Platz. "Danke das sie sich die Zeit nehmen, Commander und ich möchte mich für meine kleine Verspätung entschuldigen. Ich hatte noch ein Gespräch mit meinen Sohn und habe da wohl völlig die Zeit vergessen", erwiderte sie, da sie ja wusste, dass sie Ian noch sehr gut kannte, der ja inzwischen auf der USS Aurora seinen Dienst verrichtete.
      Sie setzte sich nun hin und reichte T'Qua noch die Dose mit den frischen Tee. "Ich war so frei und habe ihnen ein kleines Geschenk mitgebracht... Betazoidischer Tee", meinte sie und begann bereits ruhig durchzuatmen, um sich auf die bevorstehende Meditation vorzubereiten.
      Captain Lexa Jarot, Dr. med.
      Kommandierender Offizier

      USS Fenrir NCC 77089-A
    • Quartier

      T'Qua saß vor ihr und nickte nur knapp als Zeichen, daß sie verstand. Sie nahm den Tee entgegen und roch leicht an der Packung. "Danke." sagte sie und legte den Tee auf den niedrigen Tisch in Reichweite.

      "Setzen Sie die Atemübung fort. Sobald Sie sich ruhiger fühlen, senken Sie den Blick auf die Flamme." T'Qua beobachtete die Betazoidin ihr gegenüber, ihre Abschirmung war komplett und stark. Sie wußte, daß es Ian gut ging, denn sonst hätte sie mehr von dem Gespräch erfahren.
    • USS Fenrir - Deck 03 - Quartier von T'Qua

      Lexa hatte zunächst erst die Augen geschlossen, als sie mit den Atemübungen angefangen hatte. So hatte sie schon immer den Anfang gemacht, um ihren ruhigen Punkt zu finden. Anders als damals brauchte sie diesmal wesentlich länger, was ein Zeichen war, dass der Druck in den letzten Monaten sich bei der Betazoidin scheinbar angesammelt hatte. Als sie ihre Augen wieder öffnete spürte sie, wie ihre mentale Blockierung stärker wurde und sah kurz darauf auf die Flamme.
      Die Flamme hatte eine beruhigende Wirkung auf sie gehabt, so das ihre Atmung immer ruhiger wurde. So ruhig hatte sie sich seit Wochen nicht mehr gefühlt gehabt, während sie sich immer mehr auf ihre Atmung konzentrierte. Die Sorge, die sie täglich trug fiel immer mehr von ihr ab.
      Captain Lexa Jarot, Dr. med.
      Kommandierender Offizier

      USS Fenrir NCC 77089-A
    Seit 2004 imTrekZone Network