Freizeitboardleben V - Teamwork ist alles

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
    Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

    • Freizeitboardleben V - Teamwork ist alles

      =/\= Only imagination defines the final frontier. =/\=
      =/\= S T A R T R E K - F E N R I R - A =/\=


      Der Weltraum: unendliche Weiten.
      Wir schreiben das Jahr 2404.

      Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs USS Fenrir NCC77089-A,
      das viele Lichtjahre von der Erde entfernt unterwegs ist, um fremde Welten zu erforschen, neue Zivilisationen.
      Dabei dringt die Fenrir mit ihrer 150 Mann starken Crew in Gebiete vor, die teilweise noch nie ein Lebewesen zuvor gesehen hat.


      Dies ist das Freizeitbordleben, in dem sich der Schiffsalltag der USS Fenrir-A abspielt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lexa Jarot ()

    • USS Fenrir - Deck 03 - Quartier von T'Qua

      Lexa hatte noch ein Gespräch mit ihrem Sohn über Subraumkommunikation geführt. Sie war erleichtert, dass es ihm scheinbar gut ging und er sich auch inzwischen eingelebt hatte. Worüber sie sich allerdings noch immer Gedanken machte, war ihr inneres Gleichgewicht, was scheinbar nicht wirklich mehr existierte.
      Sie näherte sich dem Quartier von T'Qua und bemerkte jetzt erst, dass das Gespräch mit Ian länger ging als gedacht, da sie spät dran war. Es erinnerte sie irgendwie an früher, wenn sie mit K'Lupa verabredet war, da hatte sie sich auch immer verspätet, da sie sich von der Arbeit nicht losreißen konnte. Sie war schon immer ein Workaholic und würde sich wohl nie in ändern.

      Als sie schließlich vor dem Quartier stand atmete sie noch einmal durch und sah zu der Dose die sie mitgenommen hatte. Es handelte sich um betazoidischer Tee und vielleicht konnte sie ihrer Wissenschaftlerin so eine angenehme Überraschungen bereiten, da sie immerhin schon mehr als einmal ihr half, um ihre erweiterte Telepathie in den Griff zu bekommen.
      Sie richtete noch einmal ihre Captainsjacke, die sie wie meistens offen trug, ehe sie den Türsummer betätigte.

      @T'Qua
      Captain Lexa Jarot, Dr. med.
    • Quartier

      T'Qua schloss die Datei und erhob sich. "Computer, Licht auf 75%, Türe öffnen."

      Mit einer Bewegung strich sie die Uniform glatt und sah auf die Tür. Captain Jarot hatte um einen Termin gebeten und sie war fast pünktlich.

      "Captain, kommen Sie herein. Sie kennen ja den Ablauf." T'Qua drehte sich herum und nahm ein Kissen von dem Sofa und legte es auf den Boden, davor stellte sie die Kerze, für die sie eine Genehmigung hatte. Sie setzte sich ihr gegenüber und wartete darauf, daß Lexa Jarot Platz nimmt.
    • USS Fenrir - Deck 03 - Quartier von T'Qua

      Lexa nickte T'Qua freundlich zu und betrat daraufhin das Quartier. Das Licht war angenehm, wie die Betazoidin feststellen musste und folgte ihr zu den Platz. "Danke das sie sich die Zeit nehmen, Commander und ich möchte mich für meine kleine Verspätung entschuldigen. Ich hatte noch ein Gespräch mit meinen Sohn und habe da wohl völlig die Zeit vergessen", erwiderte sie, da sie ja wusste, dass sie Ian noch sehr gut kannte, der ja inzwischen auf der USS Aurora seinen Dienst verrichtete.
      Sie setzte sich nun hin und reichte T'Qua noch die Dose mit den frischen Tee. "Ich war so frei und habe ihnen ein kleines Geschenk mitgebracht... Betazoidischer Tee", meinte sie und begann bereits ruhig durchzuatmen, um sich auf die bevorstehende Meditation vorzubereiten.
      Captain Lexa Jarot, Dr. med.
    • Quartier

      T'Qua saß vor ihr und nickte nur knapp als Zeichen, daß sie verstand. Sie nahm den Tee entgegen und roch leicht an der Packung. "Danke." sagte sie und legte den Tee auf den niedrigen Tisch in Reichweite.

      "Setzen Sie die Atemübung fort. Sobald Sie sich ruhiger fühlen, senken Sie den Blick auf die Flamme." T'Qua beobachtete die Betazoidin ihr gegenüber, ihre Abschirmung war komplett und stark. Sie wußte, daß es Ian gut ging, denn sonst hätte sie mehr von dem Gespräch erfahren.
    • USS Fenrir - Deck 03 - Quartier von T'Qua

      Lexa hatte zunächst erst die Augen geschlossen, als sie mit den Atemübungen angefangen hatte. So hatte sie schon immer den Anfang gemacht, um ihren ruhigen Punkt zu finden. Anders als damals brauchte sie diesmal wesentlich länger, was ein Zeichen war, dass der Druck in den letzten Monaten sich bei der Betazoidin scheinbar angesammelt hatte. Als sie ihre Augen wieder öffnete spürte sie, wie ihre mentale Blockierung stärker wurde und sah kurz darauf auf die Flamme.
      Die Flamme hatte eine beruhigende Wirkung auf sie gehabt, so das ihre Atmung immer ruhiger wurde. So ruhig hatte sie sich seit Wochen nicht mehr gefühlt gehabt, während sie sich immer mehr auf ihre Atmung konzentrierte. Die Sorge, die sie täglich trug fiel immer mehr von ihr ab.
      Captain Lexa Jarot, Dr. med.
    • Persönlicher Speiseraum des Captains

      Lexa hatte die Führungsoffiziere zum Essen eingeladen, da sie eine Entscheidung getroffen hatte und da das Oberkommando bereits informiert wurde, wurde es nun auch an der Zeit die Offiziere zu informieren, dass sie nicht mehr lange am Bord bleiben würde. Sie atmete noch einmal durch. Sie wusste, dass es schwer war, ganz besonders da sie bereits seit 9 langen Jahren dieses Schiff Kommandiert hatte und bereits seit 17 Jahren Offizier der Sternenflotte war. Sie sah auf den Chronometer und wusste das wohl gleich die Ersten eintreffen würden.
      Captain Lexa Jarot, Dr. med.
    • Lecter macht sich fertig und schaute noch mal in den Spiegel. Er trug eine schwarze Hose und ein schwarzes Seidenhemd. Dies war ein Geschenk seiner Schwester bevor er seinen Dienst auf der Fenrir antratt.
      Er setzte sich auf die Couch zog seine schwarze Stiefel an und dachte nur das er wie ein adlieger Goth aussieht. Er schmunzelte einfach nur vor sich hin und macht sich auf zum Speiseraum des Captain.

      Nach ein paar Minuten kommt er an, klingelt an der Tür und wartet darauf rein gelassen zu werden.
      Lieutenant Hannibal Lecter
      Erster Offizier
      USS Fenrir NCC-77089- A

      "Beauty awakens the soul to act." (Dante Alighieri, 1265-1321)

    • Quartier

      T'Qua stand vor dem Kleiderschrank und überlegte, was sie anziehen sollte. Es war diesmal schwierig, einzuschätzen, ob sie in Uniform, Gala-Uniform, gehobene Zivilkleidung oder die einfache Kleidung, die sie in ihrem Quartier trug. Sie seufzte unhörbar.

      Nach zwei Minute griff sie zu und nahm sich eine beige weit geschnittene Hose und ein Oberteil in der gleichen Farbe, das einen einfachen Schnitt hatte. An den Rändern wie Hals und Ärmel waren alte vulkanische Schriftzeichen eingestickt, die einmal ihren Namen, ihre Familie und ihren wesentlichsten Charakterzug darstellten. Der Rand war dünn rot umrandet.

      Nach einem kurzen Blick in den Spiegel verließ sie ihr Quartier und machte sich auf den Weg zu dem Speiseraum des Captain. Pünktlich stand sie vor der Türe des Speisesaals, vor dem Hannibal Lecter stand. "Guten Abend, Lt. Lecter." grüßte sie.
    • Lexa hatte sich selbst für ein schwarzes Kleid entschlossen und musste sich eingestehen, dass sie dieses Kleid schon seit eine halbe Ewigkeit nicht mehr getragen. Sie sah zu Tür und atmete noch einmal tief durch. Sie wusste, dass es nun an der Zeit war und ging zu Tür, um sie persönlich frei zu geben. Sie sah bereits die ihre Chefwissenschaftlerin und ihr Erster Offizier, die bereits da waren. "Schön das sie es einrichten konnten. Kommen sie rein", erwiderte sie gleich und machte eine einladende Geste zum Tisch.
      "Ich hoffe sie beide mögen den Fruchtcocktail von Betazed, der natürlich ohne Alkohol ist", sagte sie und sah die anwesenden an. Falls sie lieber einen Tee wollten, würde sie diesen natürlich bei ihren Chefsteward nachordern.
      Captain Lexa Jarot, Dr. med.
    • Lecter sah Lieutenant Commander T'Qua auf sich zu kommen und grüßte Sie zurücke. "Guten Abend Cmdr. T'Qua."
      Im nächsten Moment ging die Tür von Captain Jarot auf und beide wurden sogleich von ihr Begrüßt.
      "Guten Abend Captain, vielen Dank für die Einladung." Er schaute sich den Fruchtcocktail an und freute sich schon darauf. "Leider bin ich noch nicht in den Genuß gekommen dies zu Probieren, ich freue mich jetzt auf so eine Gelegenheit." Er nahm platz am Tisch und schaute sich dabei ein wenig um.
      Lieutenant Hannibal Lecter
      Erster Offizier
      USS Fenrir NCC-77089- A

      "Beauty awakens the soul to act." (Dante Alighieri, 1265-1321)

    • Steven hatte sich noch um einen Notfall auf der Krankenstation kümmern müssen und war dann schnell in sein Quartier gehuscht um sich frisch zu machen und umzuziehen, wodurch er jetzt natürlich leider etwas verspätet am Speiseraum der Captain ankam und den Türsummer betätigte. Nachdem er hereingebeten wurde, trat er ein und begrüßte und entschuldigte sich bei allen anwesenden. "Guten Tag zusammen, es tut mir leid das ich mich verspätet habe, Ma'am, aber ich musste mich noch um einen dringenden Notfall auf der Krankenstation kümmern."
      Lieutenant Steven Sutera
      Leitender Medizinischer Offizier

      USS Fenrir NCC - 77089 - A
    • "Immer diese Ärzte." Grinste Lecter. "Nie können Sie zu einen Treffen pünktlich erscheinen." Und reichte Steven sogleich einen Fruchtcocktail rüber.
      Lieutenant Hannibal Lecter
      Erster Offizier
      USS Fenrir NCC-77089- A

      "Beauty awakens the soul to act." (Dante Alighieri, 1265-1321)

    • Nachdem sie eingetreten waren, grüßte sie Captain Jarot und probierte von dem Fruchtcocktail. Die Früchte kannte sie zwar nicht, aber der Geschmack war angenehm. Auch sie bedankte sich für Einladung und sah sich kurz um. Mit dem Glas in der Hand ging sie zum Tisch und setzte sich.

      "Warten wir noch auf die anderen?" fragte sie nach, nahm einen weiteren Schluck und stellte das Cocktail-Glas vor sich auf den Tisch.
    • Neu

      Lexa nahm selbst einen Schluck von dem Cocktail. "Der sanfte Nachgeschmack ist ein hauch Vanille. Auf Betazed war es immer mein Lieblingsgetränk", erklärte sie lächelnd und nahm Platz. Sie betätigte ihren Kommunikator, um zu zeigen, dass es beginnen würde. ***David, sie dürfen nun das Dinner anrichten***, meinte sie und sah zu ihren Gästen. "Es fehlt zwar noch unsere Counselor, aber ich denke, wir können schon mal beginnen. Ich habe eine viel zahl von Speisen angegeben. Da ich ja weiß das sie Commander T'Qua und Sie Lieutenant Sutera Vegetarier sind, habe ich einen leckeren Salat vorbereiten lassen."

      Sie lehnte sich zurück, da sie ja seit ihrer Beziehung zu K'Lupa nicht mehr wie eine typische Betazoidin lebte, sah sie nun zu Lieutenant Lecter. "Für uns habe ich ein Steak vorbereiten lassen nach der englischen Art", meinte sie mit einem Lächeln und griff nach einigen Nüssen, die in einer Schale waren. Es waren Nüsse aus dem Klingonischen Raum, wo sie schwer heran kam. Während David das Essen herein brachte, nickte sie ihm zu. "Danke, dass wäre dann erst mal alles. Sollte Ensign Vahl noch dazu kommen, geleiten sie sie bitte gleich hier rein."
      "Wie sie wünschen Ma'am", antwortete er knapp und verließ ohne ein weiteres Wort den Speisesaal...

      "Ich hoffe ich habe die richtige Wahl getroffen. Ich wollte einfach noch ein Essen gebe, solange ich noch auf der Fenrir sein werde", meinte sie lächelnd und schnitt etwas von ihrem Steak. Sie schmunzelte als sie sah, wie blutig das Steak war und probierte etwas. .oO(Es kann zwar nicht mit gagh mithalten, aber doch könnte ich mich daran gewöhnen), dachte sie sich, während sie den ersten Bissen genoss.
      Captain Lexa Jarot, Dr. med.
    • Neu

      Steven wollte Hannibal grade eine entsprechende Antwort geben, als Lexa das Wort ergriff und alle an den Tisch bat. "Du musst es ja wissen", sagte er nur kurz kühl zu ihm und grinste ihn frech an, damit er wusste das es da irgendwann eine Retour geben würde. Er nahm den Cocktail an und setzte sich dann auf den ihm zugedachten Platz. Nachdem das Essen serviert wurde, sorgte er dafür das er seine Abschirmung zu 100% oben hatte und sah leicht irritiert zu Lexa rüber, als diese ein sehr blutiges Steak in angriff nahm, anscheinend war sie wesentlich mehr abgehärtet worden durch ihre Beziehung zu einer Klingonin, als er bisher angenommen hatte.

      Diese Irritation legte sich aber auch sehr schnell wieder und er trank einen Schluck von dem Cocktail, der ihn stark an zuhause erinnerte, es schmeckte genauso wie das Original, das gefiel ihm sehr. "Ausgezeichnet wenn ich das sagen darf." Dann sah er sich den Salat an und nickte kurz, mediterrane Art von der Erde, das war auch sehr angenehm. "Vielen Dank für die Einladung und es ist Schade das sie uns verlassen wollen, aber ich kann es auch sehr gut verstehen."
      Lieutenant Steven Sutera
      Leitender Medizinischer Offizier

      USS Fenrir NCC - 77089 - A
    • Neu

      Lecter grinste Steven nur an und nahm seinen Platz. Er wusste das er wieder auf der Hut sein musste, so wie dmals auf der Academy.
      Er nahm ein Schluck von seinem Cocktail und war sehr Positiv überrascht wie lecker es doch war. Davon musste er seine Familie erzählen die dies hier bestimmt lieben würden. Als er seinen Steak serviert bekam, musste Lecter aufpassen nicht zu sabbern. Er liebte Steaks. "Captain, Sie kennen mich zu gut." Er nahm seinen Messer und Gable und fing an regelrecht sein Steak zu verspeisen. Dabei achtet er noch darauf das er seine Tischmanieren nicht vergaß.
      Lieutenant Hannibal Lecter
      Erster Offizier
      USS Fenrir NCC-77089- A

      "Beauty awakens the soul to act." (Dante Alighieri, 1265-1321)

    Seit 2004 imTrekZone Network