Angepinnt Missionslogbuch der USS Rhea

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
    Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Rhea NCC-80107
      Sternzeit: 81264,02 (17.02.2019)
      Missionsleitung: Tanabahi Rinou
      Position: Deep Space Nine -> Kalemac-System

      Anwesend:
      Cpt. Rinou als KO, Lt Fandersons - WO
      Cmdr. Seneca als XO
      Lt.Cmdr. Davion als SC|TO
      Lt. Adams als COU/LMO, CPO Preston - OPS
      Lt. Levi als Ltjg. Vivee - COU
      Ens. McClymont als MO

      Entschuldigt abwesend:
      Lt. Jinn
      Ltjg. Grandes


      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      Kad Odile als CONN|OPS (TM)


      "Auf zu neuen ... (Part I)"

      Die USS Rhea ist bereit für ihren Abflug von Deep Space 9 und Capatin Rinou wendet sich vor dem Start noch einmal mit einer Ansprasche an die ganze Besatzung:

      "Ehe es los geht, möchte ich Sie alle an Bord der Rhea willkommen heißen. Viele von uns sind neu an Bord – aber die Rhea ist ein Schiff, das bereits eine lange Geschichte hat. Ich habe mich in den vergangenen Tagen intensiv mit dieser Vergangenheit beschäftig. Dabei bin ich in wirklich allen Abteilungen auf ehemalige Crewmitglieder gestoßen, die Großes für die Sternenflotte und die Föderation geleistet haben. Mir persönlich ist es eine Ehre, in die Fußstapfen von Commodore Lopez und Captain Shizhai treten zu dürfen. Aber der Erfolg eines jeden Schiffes hängt nicht primär vom Kommandanten ab: jeder von Ihnen trägt seinen Teil bei. Das hat mir der Blick in die alten Logbücher noch mal eindrucksvoll bestätigt.
      Ich möchte Sie deshalb ermutigen, sich in den nächsten Tagen selbst auf Spurensuche in der Vergangenheit der Rhea zu begeben. Suchen Sie sich eine Erfolgsgeschichte, die Sie ganz persönlich motiviert und inspiriert. Ich wünsche mir, dass es uns so gemeinsam gelingt, an die Erfolge der Vergangenheit anzuknüpfen und gemeinsam dem Namen 'Rhea' alle Ehre zu mache."

      Nach der Ansprache dockt Kadett Odile das Schiff ab und setzt auf Befehl der Kommandantin hin Kurs auf das Kalemac-System, welches etwa 16 Flugstunden entfernt liegt.
      Während Rinou die Brücke verlässt um ein Gespräch mit Lt. Adams zu führen, informiert Cmdr. Seneca die Offiziere auf der Brücke über den bevorstehenden Einsatz. Die Rhea soll auf Kalemac III mehrere Tonnen eines Stoffs namens Åreden abbauen. Das Åreden wird von Wissenschaftlern auf Asli V benötigt, um dort das entartete Wachstum eines Mikroorganismus‘ einzudämmen, der Flora und Fauna massiv bedroht.

      Bei den Einsatzvorbereitungen wird schnell klar, dass der Abbau nicht einfach werden wird. Kalemac III ist ein Planet der Y-Klasse (auch Dämon-Klasse genannt) auf dem äußerst widrige Bedingungen herrschen: extreme Temperaturschwankungen auf der Oberfläche, die Atmosphäre ist nichtatembar und u.a. angereichert mit den Gasen Cyclohexan und Methan sowie feinemEisenoxid-Staub. Außerdem liegt die Schwerkraft bei 1,2 g. Gleichzeitig wird das System von gravimetrischen Schwerwinden durchzogen, die Ausläufer aus dem nahe gelegenen Argolis-Cluster sind, wodurch Navigation und Sensoren beeinträchtigt sein werden.

      Immerhin scheint der Umgang mit dem Åreden selbst nicht all zu anspruchsvoll zu werden, denn es handelt sich um einen kristallinen und als stabi geltenden Stoff, der nur in Verbindung mit bestimmten Tensiden reagiert. In der Forschung und in technischen Anwendung wird Åreden deshalb als Katalysator eingesetzt. Transport und Lagerung sind entsprechend unkritisch. Die hohe Stoffdichte führt außerdem dazu, dass die geforderte Menge einen sehr überschaubaren Platzbedarf haben wird.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Cpt. Tanabahi Maya Rinou [CV]
      Kommandierender Offizier // USS Rhea NCC-80107
    • \= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Rhea NCC-80107
      Sternzeit: 81337,02 (03.03.2019)
      Missionsleitung: Tanabahi Rinou & Yoran Jinn
      Position: Kalemac-System

      Anwesend:
      Cpt. Rinou als KO, Lt Fandersons - WO
      Cmdr. Seneca als XO
      Lt.Cmdr. Davion als SC|TO, Ens. Hamilton - CONN
      Lt. Grandes als ING
      Lt. Jinn als LWO
      Lt. Levi als PO3 Gunn - ING
      Ens. McClymont als MO, Lt. Tomek - SO|TO

      Entschuldigt abwesend:
      Lt. Adams

      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      Cdt. Odile als CONN|OPS (TM)


      "... Schlammlöchern! (Part II)"

      Am dritten Tag der Mission der Rhea auf Kalemac III vollendet ein Außenteam angeführt von Commander Seneca und bestehend aus Lieutenant Fandersons und Petty Officer Gunn die Arbeiten am Basislager. Währenddessen macht sich ein zweites Außenteam unter Lieutenant Jinn, bestehend aus Lieutenant Commander Davion, Lieutenant Grandes und Lieutenant Tomek per Shuttle auf den Weg zum Planeten. Dort angekommen beginnt das zweite Außenteam mit der Zuweisung der Aufgaben und der Überprüfung des Equipments, während das erste Außenteam mit dem Shuttle zur Rhea zurückkehrt. An Bord des Schiffes wird das Außenteam von Ensign McClymont untersucht. Der Mediziner stellt bei Seneca einen giftigen Staub fest, der sich in ihren Schuppen festgesetzt hat und nur durch Dekontamination entfernt werden kann.

      Auf dem Planeten übergibt Jinn Davion und Tomek die Entfernung Kaledons, eines explosiven Nebenprodukts der Åreden-Förderung, während er und Grandes die Überprüfung und Kontrolle des Filtersystems und der Zentrifuge übernehmen. Während Tomek die erste Ladung Kaledon mit einem Buggy vom Lager wegfährt, fällt Grandes auf, dass die Schlammzufuhr, aus der das Åreden gefördert wird, weniger zu werden scheint. Dem Problem auf den Grund gehend, entdeckt der Ingenieur eine Verstopfung, die von gefrorenem Schlamm verursacht wurde. Es gelingt ihm diesen durch langsame Erhitzung des Rohrs zu Schmelzen und empfiehlt daraufhin ein Klimasystem zu installieren.


      Während sie sich außerhalb des Basislagers aufhält, wird Davion jedoch von einem Blitz getroffen und muss zurück ins Lager gebracht werden, bis ein Shuttle der Rhea sie abholen kann.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Everything you've heard about the Breen is true. Especially the contradictory stuff.
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Rhea NCC - 80107
      Sternzeit: 81419,14 (17.03.2019)
      Missionsidee: Julien Adams & Calum McClymont
      Missionsleitung: Julien Adams & Calum McClymont
      Alarmstufe: Grün
      Position: mysteriöser Nebel unweit Sternenbasis 13

      Anwesend:
      Cpt. Rinou als KO, PO3 Sayema 552
      Lt.Cmdr. Seneca als XO
      Lt. Jinn als 2XO|LWO
      Lt. Davion als SC|TO
      Lt. Levi als ING
      Ltjg. Adams als COU
      Ens. McClymont als MO

      Entschuldigt abwesend:
      Ltjg. Grandes

      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      -


      "Deliver me" (Event Mission 2019)


      Die USS Rhea hat kurzfristig den Auftrag bekommen einen Nebel zu untersuchen, der sich unweit von Sternenbasis 13 gebildet hat. Dieser Nebel hält das Schiff und seine Besatzung von der eigentlichen Mission für kurze zeit ab, was bei der Führungscrew schon als sehr merkwürdig aufgefasst wurde.
      Angekommen an den äußeren Ausläufern des Nebels wird schnell klar, dass man nur durch Sondeneinsatz mehr erfährt. Als dann plötzlich eine Nachricht aus dem Herzen des Nebels, der wie es sich herausstellte künstlich erzeugt war durch ionisiertes Wasser und Naniten, einging, wurde ein Shuttle hineingeschickt. An Bord waren Lieutenant Jinn, Lieutenant Tomek, Lieutenant Levi Lieutenant Hamilton und Ensign McClymont.
      Als Herkunftsort der Nachricht fand man eine seltsame Raumstation im Nebel, der scheinbar ein Defensivsystem war. An Bord dieser Station waren kleine Lebenszeichen zu finden. Doch traf das Außenteam nach mehreren Leichen ein bewaffnetes Hologramm namens A.I.D,A,-Echo (Augmentes Intelligence Data Archive of Station Echo) an. Dieses prüfte das Außenteam und gab dann den Mord an der Stationsbesatzung zu. Es übergab dem Außenteam ein Datenmodul, lüstete die Verbindung zu einer geheimen Organisation namens "Sektion 31" und startete dann den Selbstzerstörungsmechanismus der Raumstation.
      Sicher auf der USS Rhea zurück begannen danke des Außenteameinsatzes die Arbeiten an dem Datenmodul der ehemaligen Station Echo.

      (Fortsetzung folgt in Mission "Deliver us")


      =/\= Ende der Übertragung =/\=

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Julien Adams ()

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Rhea NCC - 80107
      Sternzeit: 81496,65 (31.03.2019)
      Missionsidee: Julien Adams & Calum McClymont
      Missionsleitung: Julien Adams
      Alarmstufe: Rot
      Position: Treppid-System, Treppid-II

      Anwesend:
      Cpt. Rinou als KO
      Lt.Cmdr. Seneca als XO
      Lt. Jinn als 2XO|LWO
      Lt. Davion als SC|TO
      Ltjg. Adams als COU

      Entschuldigt abwesend:
      Lt. Levi
      Ltjg. Grandes
      Ens. McClymont

      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      -


      "Deliver us" (Event Mission 2019)


      (Fortsetzung der Mission "Deliver me" und dem dazu gehörigen Bordleben.)

      Der Geheimdienst der Sternenflotte übernimmt sehr zum Unmut von Captain Rinou die Einsatzleitung im aktuellen Fall und beordert die USS Rhea der Spur in das Treppid-System zu folgen, welche dem Datenmodul von A.I.D.A.-Echo entstammen und zusammen mit den Aufnahmen des Attentats auf den ehemaligen Föderationspräsidenten P'murt Adam Osprey dringend tatverdächtig machen.
      Einem Außenteam bestehend aus Lieutenand Commander Seneca, Lieutenant Jinn und Sicherheitsoffizieren gelingt es trotz eines Hinterhaltes des Sektion 31 Agenten Adam Osprey diesen festzunehmen und auf die USS Rhea zu überführen.
      Abseits der Geschehnisse im Treppid-System entsendet der Geheimdienst der Sternenflotte mehrere Defiants zur Unterstützung der USS Rhea und seitens Sektion 31 erreicht eine getarnte Torpedoträgersphäre das System. Captain Palmer von Sektion 31 gelingt es nicht die USS Rhea zu zerstören, die zwar leichten Schaden nimmt, aber durch die Schiffe des Geheimdienstes geschützt wird. Der Agent Adam Osprey wird allerdings durch die Einheiten des GHD auf eine Defiant herausgebeamt und an einen unbekannten Ort abtransportiert.



      =/\= Ende der Übertragung =/\=

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Julien Adams ()

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Rhea NCC-80107
      Sternzeit: 81573,93 (14.04.2019)
      Missionsleitung: Tanabahi Rinou & Yoran Jinn
      Position: Asli-System

      Anwesend:
      Cpt. Rinou als KO, SCPO Nyberg - WO, ENS Varadarajulu - ING
      Cmdr. Seneca als XO, Krotak - MO
      Lt.Cmdr. Davion als SC|TO
      Lt. Jinn als LWO
      Lt. Adams als COU|LMO
      Lt. Levi als ING

      Entschuldigt abwesend:
      Ltjg. Grandes

      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      -

      "Save the World!"

      Weniger als zwei Stunden von Asli V entfernt, planen die Lieutenants Jinn und Levi den Åreden-Vorrat transportbereit zu machen. Als sie den Frachtraum betreten, finden die beiden jedoch einen bewusstlosen Senior Chief Petty Officer Nyberg und alamieren die Krankenstation. Des Weiteren stellt sich heraus, dass das Åreden mit verschiedenen Stoffen, unter anderem Algen und Konservierungsstoffe, alles Bestandteile des beliebten Erfrischungsgetränks Slug-o-Cola, kontaminiert wurde, die vor einigen Stunden eine Reaktion ausgelöst haben, bei der das Åreden irreversibel in den flüssigen Zustand versetzt wurde. Dies bedeutet, dass der bisherige Plan zur Verteilung des Åreden in der Atmosphäre Aslis, der mittels des Wetterkontrollsystem des Planeten funktioniert hätte, nicht durchführbar ist. Levi entwickelt jedoch einen Alternativplan mit dem Transporter der Rhea. Währenddessen ermittelt Lieutenant Commander Davion nach dem Kontaminierer des Åredens. Die Zutrittsprotokolle zum Frachtraum führen sie zu Ensign Varadarajulu, die auf dem Boden ihres Quartier mit zwei Flaschen Slug-o-Cola sitzt.

      Währenddessen informiert Commander Seneca Captain Rinou darüber, dass sie aufgrund eines Unfalls ihrer Mutter, in ihre Heimat zurückkehren möchte und räumt ihr Quartier aus.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Everything you've heard about the Breen is true. Especially the contradictory stuff.
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Rhea NCC-80107
      Sternzeit: 81647,05 (28.04.2019)
      Missionsleitung: Sophie Davion
      Position: Asli-System

      Anwesend:
      Cpt. Rinou als KO
      Cmdr. Seneca als Ens T'Rasa
      Lt.Cmdr. Davion als SC|TO
      Lt. Jinn als LWO
      Lt. Levi als Nela Levi
      Ltjg. Grandes als ING

      Entschuldigt abwesend:
      Lt. Adams

      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      Cdt. Sannah Odile

      "Save the world one more time!!!"

      Während die Wissenschaftler sich erneut der Rettung des Ökosystems auf Asli V widmen mussten - dieses Mal, um die nicht vorhergesehenen Folgen der Kontaminierung der Ozeane mit flüssigen Areden rückgängig zu machen - führte Ltjg. Grandes ein privates Gespräch mit Cpt. Rinou. Ensign Hamilton stellte erhöhte Aktivität fest, die sich jedoch schließlich mit den bevorstehenden Feierlichkeiten auf Veritar IV erklären ließen.

      Auf der Planetenoberfläche beziehungsweise unter der Wasseroberfläche und auf dem Grund des Meeres entdeckten die kurzurlaubenden Sophie Davion und Nela Levi Wrackteile eines Raghdorschiffes. Als ein AT unter Leitung Lieutenant Jinns zur Probenentnahme mit einem Shuttle unterwegs war, enttarnte sich ein Schlachtschiff der Negh'Var-Klasse unweit der Rhea.



      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      ἢ τὰν ἢ ἐπὶ τᾶς
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Rhea NCC-80107
      Sternzeit: 81647,05 (12.05.2019)
      Missionsleitung: Sophie Davion
      Position: Asli-System

      Anwesend:
      Cpt. Rinou als KO
      Cmdr. Seneca als Ens T'Rasa
      Lt.Cmdr. Davion als SC|TO
      Lt. Jinn als LWO
      Lt. Levi als ING


      Entschuldigt abwesend:
      Lt. Adams
      Ltjg. Grandes

      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:


      "Alte Wunden"

      Das Außenteam unter der Leitung von Lieutenant Jinn interagierte weiterhin mit den Kolonisten, um Proben zu entnehmen, die sie der Lösung der Umweltkatastrophe näherbringen könnten. Während der Prozess relativ langsam verlief, und durch kulturell bedingte Verständigungsprobleme weiter verzögert wurde, konnte man nach Analyse der Kiemenproben feststellen, dass ein bisher nicht berücksichtiger Faktor notwendig war, um das flüssige Areden mit den Inhalten der Ozeane reagieren zu lassen. Diesen Faktor fand man schließlich in dem Wrack des Raghdorschiffes, welches Davion und Nela Levi zuvor entdeckt hatten.

      Unterdessen kommunizierte das klingonische Schiff mit der Rhea. Kanzler Q'naH - auf dem Weg nach Veritar IV - forderte eine Unterredung mit der Person, die seinen Sohn vor einigen Jahren getötet hatte, LtCmdr Davion. Nach Abwägen zahlreicher Bedenken fand diese private Unterredung auf der Oberfläche Asli Vs statt.



      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      ἢ τὰν ἢ ἐπὶ τᾶς
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Rhea NCC-80107
      Sternzeit: 81806,56 (26.05.2019)
      Missionsleitung: Tanabahi Rinou
      Position: Flug zur Andersons-Forschungsstation

      Anwesend:
      Cpt. Rinou als KO, LtCmdr Pat Tuget
      Cmdr. Seneca als Ens. T'Rasa - WO
      Lt. Jinn als LWO
      Lt. Adams als COU
      Ens. Odile als CONN/OPS

      Entschuldigt abwesend:
      Ltjg. Grandes
      Lt. Levi


      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      -


      "Mr Tuget (Part I)"

      Die Rhea befindet sich auf dem Flug zur Anderson Forschungsstation, als man einen Ruf von der USS Durim, Danube-Klasse, empfängt - gesendet auf einer Sternenflottennotfrequenz. Lieutenant Jinn kümmert sich um die Angelegenheit, während Captain Rinou und Lieutenant Adams ein Gespräch führen.
      Jinns Gesprächspartner ist ein gewisser Pat Tugget, LtCmdr und Sternenflottenoffizier im Urlaub. Der etwas unstrukturiert wirkende Tugget gibt an, vor ein paar Tagen von einer Neutronenwellenfront überrascht worden zu sein und aufgrund feheldner Ersatzteile auf Temas IV, einem Planeten der Klasse L mit gemäßigtem Klima, festzusitzen. Er bittet die Crew der Rhea darum, ihn abzuholen, da sein Urlaub in wenigen Tagen endet und er zurück zur Anderson Forschungsstation muss, wo er stationiert ist.
      Etwa eine Stunde später erreicht die Rhea das Temas-System. Lt Jinn, Ens Odile und Ens T'Rasa fliegen mit einem Shuttle auf den Planeten. Dort treffen sie auf Tugget und stellen fest, dass der LtCmdr offensichtlich Hobby-Geologe ist, der seinen Urlaub mit Bohrungen auf dem Planeten verbracht hat.
      Während Odile und Tugget damit beginnen die USS Durim zu reparieren, sehen sich die beiden Wissenschaftler Jinn und T'Rasa in der Umgebung um und sichten die durchaus beeindruckende Arbeit ihres Amateurkollegen. Ein Hilferuf von Odile zwingt die beiden, zur Durim zurück zu kehren: Tugget ist während der Arbeiten bewusstlos zusammengebrochen.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Cpt. Tanabahi Maya Rinou [CV]
      Kommandierender Offizier // USS Rhea NCC-80107

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tanabahi Maya Rinou ()

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Rhea NCC - 80107
      Sternzeit: 81922, 88(16.06.2019)
      Missionsidee: Julien Adams
      Missionsleitung: Julien Adams
      Alarmstufe: Rot
      Position: Sektor

      Anwesend:
      Cpt. Rinou als KO
      Lt.Cmdr. Seneca als Ens. T'Rasa LWO
      Lt. Jinn als 2XO|LWO
      Lt. Levi als ING
      Lt. Adams als COU
      Ens. Odile als CONN|OPS

      Entschuldigt abwesend:
      -

      Unentschuldigt abwesend:
      Ltjg. Grandes

      Gäste:
      -


      "Synkope"

      Einige Monate in der Zukunft geriet die USS Rhea in eine fatale Notsituation, als sie auf einen illegalen Waffentest für Subraumwaffen stieß. Die Ereignisse führten zur Vernichtung der USS Rhea und dem Tod der gesamten Besatzung.
      In einer Art Zwischenwelt, die sehr stark an den Nexus erinnerte, lebten alle in ihrem eigenen Paradies.

      ----- ----- -----

      Saya fand sich auf einem Bajor wieder, welches nie von Blutvergießen und Kriegsverbrechen zerrüttet worden war. Sie genoss das Glück und die Zufriedenheit Nelas zu spüren und eine fremde Frau in einem weißen Kleid offenbarte ihr, dass hier sogar ihre Eltern, gerade ihr Vater, noch leben.

      Sannah hatte Karriere gemacht und wurde die Navigatorin der USS Chimera NX-85000, eines gewaltigen Trägerschiffes der Sternenflotte. Sie hatte alles, auch einen erfolgreichen Lebensgefährten auf dieser Stationierung und sogar einen Sohn.

      T'Rasa war zoologische Verhaltenspsychologin auf Vulkan und betreute einen Selath namens Mampuu, welcher am Ende seines Lebens angekommen war. Gemeinsam mit einer Frau in einem weißen Kleid betreute sie diesen bis in den Tod und er zeigte ihr über eine mentale Verbindung sein Leben voller Höhen und Tiefen.

      Tanabahi lebte gemeinsam mit ihrem Ehemann Damien Rinou und Aleeka nahe des Sibiloi Nationalparks wo sie als Botanikerin arbeitete. Sie startete einfach in einen der traumhaftesten Morgende, während Damien sie verabschiedete und Aleeka noch schlief. In der Wildnis sah sie die Frau im weißen Kleid umringt von wilden Tieren, die dieser aber scheinbar nichts taten. Tana kannte die Frau aus der Zeit, als die USS Swansea in einer Zeitschleife gefangen war.

      Joran war ein renomierter Wissenschaftler auf Trill, der schließlich von der Frau im weißen Kleid besucht wurde, die angeblich von der Symbiosekommission sei. Sie offenbarte ihm, dass er Wirt werden würde.

      Die Crew der USS Rhea war allerdings nicht so ganz tot. Immer wieder wechselten Crewmitglieder verloren zwischen dem Dimensionen im Subraumriss hin und her. Einmal im Himmel, einmal in der Hölle. Eine gewaltige Risswand verlief quer durch das Schiff.
      Schlussendlich konnte durch das Zusammenspiel der Crew eine Lösung gefunden werden und durch den gezielten Einsatz von Nadionstrahlung wurde das System von den Subraumschäden gereinigt.

      ----- ----- -----

      Im nächsten Moment fanden sich alle wieder zurück im Diesseits, gerade als Pat Tugget ohnmächtig geworden war...

      ...doch sie konnten sich an das erinnern, was in der Zukunft, in dem fernen System und ihrem jeweiligen Paradies passiert war!


      =/\= Ende der Übertragung =/\=

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Julien Adams ()

    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Rhea NCC-80107
      Sternzeit: 81961,58 (23.06.2019)
      Missionsleitung: Tanabahi Rinou
      Position: Orbit von Temas IV

      Anwesend:
      Cpt. Rinou als LtCmdr Pat Tuget
      Lt. Jinn als 2XO, PO2 Ila - MED
      Lt. Adams als COU/LMO
      Lt. Levi als ING, PO2 Coltrane - ING
      Ens. Odile als CONN/OPS
      Ens. T'Rasa als WO


      Entschuldigt abwesend:
      Ltjg. Grandes


      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      -


      "Mr Tuget (Part II)"

      Noch immer befindet sich die USS Rhea im Temas-System um den hier getrandeten Sternenflottenoffizier LtCmdr Pat Tugget zu unterstützen. Nach dessen plötzlichen Zusammenbruch während der Reparaturarbeiten an der Durim, bringen Lt Jinn und Ens Odile den Offizier, der eigentlich seinen Urlaub auf dem Planeten macht, zur Rhea. Im Hangar warten Lt Adams und PO2 Ila bereits, um den Patienten medizinisch zu versorgen.
      Zu seiner Überraschung erfährt Jinn bei der Rückkehr zum Schiff, dass die Kommandantin ihm vorerst das Kommando überträgt. Der Zweite Offizier bleibt also an Bord und schickt Ensign Odile gemeinsam mit einem Mitarbeiter der Technik, PO2 Coltane, zurück zum Planeten.

      Während Coltane die Reparatur an der Durim fortsetzt, bergen Odile und T'Rasa einige Ausrüstungsgegenstände und Proben Tuget's, welche die Vulkanierin zuvor auf einem Vorsprung in der steilen Felswand vor der Küste entdeckt hat. Wie sie feststellen, tritt aus einem Probenkoffer eine zähflüssige, gelbliche Sustanz aus. T'Rasa stellt fest, dass es sich um organisches Material handelt - bestehend aus Millionen einzelliger Lebewesen - welches aus den gesammelten Gesteinsproben ausgetreten is.

      Derweil konnten Adams und Illa an Bord der Rhea diverse Krankheiten als Ursache für Tugets Zusammenbruch ausschließen. Sie finden schließlich heraus, dass sich ein Mikroorganismus im Spinalkanal des Hobbygeologen eingenistet hat und für dessen schlechten Gesundheitszustand verantwortlich ist.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Cpt. Tanabahi Maya Rinou [CV]
      Kommandierender Offizier // USS Rhea NCC-80107
    • =/\= Beginn der Übertragung =/\=

      Missionsbericht der USS Rhea NCC-80107
      Sternzeit: 82038,37 (07.07.2019)
      Missionsleitung: Tanabahi Rinou
      Position: Betreka-Nebel

      Anwesend:
      Cpt. Rinou als Lt S. Fandersons - WO
      Lt. Levi als ING
      Ens. T'Rasa als WO


      Entschuldigt abwesend:
      Lt. Adams
      Lt. Jinn
      Ltjg. Grandes
      Ens. Odile

      Unentschuldigt abwesend:
      -

      Gäste:
      -


      "Once in a Lifetime"

      Während die Rhea bei der Anderson Forschungsstation verweilt, ist ein Außenteam unter der Führung von Lt. Fandersons mit dem Shuttles Temris beim Betreka-Nebel eingetroffen. Das Team, welchem außerdem Lt Levi und Ens T'Rasa angehören, hat den Auftrag, eine Reihe experimenteller Sensorbojen im Nebel zu platzieren. Diese Sonden werden am Folgetag für Feldtest benötigt, zu denen die Rhea nachkommen wird.

      Erfolgreich kann das Außenteam die erste Sonde im Nebel platzieren und in Betrieb nehmen. Unerwartet hohe Eisenvorkommen im Nebel zwingen zu einigen Anpassungen in der Systemkonfiguartion, doch dann erklärt die Wissenschaftlerin T'Rasa die Qualität der empfangenen Daten für akzeptabel.

      Umgehend fliegt die Temris tiefer in den Nebel, um dort weitere Sonden zu platzieren, doch bereits nach einigen Minuten Flugzeit geschieht es: die Telemetrie der ersten Sonde meldet starke Energiespitzen und einen massiven Anstieg gravimetrischer Strahlung, ehe das Signal schließlich abreist. Die Sensoren des Shuttles bestätigen die Werte grundsätzlich, doch die Auflösung im Nebel reicht schon auf die recht geringe Distanz nicht mehr aus, um die Ursache erklären zu können.

      Fanderson entscheidet schließlich, umzukehren. Als sich die Temris der Position der ersten Sonde nähert, nehmen elektromagnetische Strahlung und gravimetrische Strahlung wieder deutlich zu. Durch das Frontfenster beobachten die Offiziere eine zunächst unbekannte, ellipsenförmige Anomalie, welche die Partikel im Nebel gelblich anleuchtet. Als das Shuttle näher kommt, kommt es zu massiven Energieverlusten in den Hauptsystemen und der Warpantrieb fällt aus. Fandersons navigiert die Temris mit dem Impulsantrieb weg, doch das Team muss feststellen, dass die Anomalie ihnen beständig näher kommt. Mehrere Versuche seitens Lt Levi das Phänomen "abzuschütteln" sind erfolglos bzw. bewirken, dass sich die Distanz weiter verringert. Schließlich gewinnt das Team die Erkenntnis, dass es sich um eine Gravitonellipse handelt. Trotz der Gefahr ist Fandersons für einen kurzen Moment von der Once-in-a-Lifetime-Chance begeistert, dieses Phänomen zu sehen.

      Auf Basis bisheriger Erkenntnisse von der USS Voyager, die im Delta-Quadranten auf eine solche Anomalie getroffen war, aktiviert Levi die Schilde und kehrt die Schildpolarität um. Dann deaktiviert das Team weitgehend alle Systeme an Bord. 16 Stunden und 32 Minuten müssen Levi, T'Rasa und Fandersons im Nebel treibend abwartend, bis die Gravitonellipse in den Subraum zurückkehrt und die Temris beinahe unbeschädigt zurücklässt. Nur Minuten später trifft die USS Rhea ein - nichts ahnend von der Beinahekatastrophe.

      =/\= Ende der Übertragung =/\=
      Cpt. Tanabahi Maya Rinou [CV]
      Kommandierender Offizier // USS Rhea NCC-80107
    Seit 2004 imTrekZone Network