Angepinnt Presseschau

    • 22. Jhd.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
    Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!



    • Excalibur zerstört

      Erdregierung fordert Konsequenzen

      Mittwoch 20. Oktober 2156





      Nachdem die Sternenflotte in ihren letzten Pressemitteilungen von Erfolgen im Kampf gegen die Handelsroutenüberfälle berichtete, mussten sie heute den Verlust der NX-04 Excalibur und seiner kompletten Mannschaft von 78 Personen bekanntgeben. Offenbar wurde das Raumschiff bei einem Flug zwischen Vulkan und Erde mitten im Koalitionsraum von Angreifern zerstört. Das Schiff befand sich auf einem Übungsflug und war auf dem Weg zurück zu Starbase 1.


      In einer gemeinsamen Erklärung vom vulkanischen Oberkommando und der Sternenflottenadmiralität wurde nun bekanntgegeben, dass diesmal keine orionischen Piraten und Söldner, sondern die L’Dira für die Aktionen verantwortlich zu sein scheinen, welche nach dem Angriff jedoch spurlos verschwanden. Die Andorianer gaben in einer kurzen Reaktion bekannt, dass bei dem nächsten Angriff auf eines ihrer zivilen oder militärischen Schiffe umgehend eine Kriegserklärung an die L’Dira erfolgen werde. Repräsentanten von Erde und Vulkan äußerten sich zurückhaltender, doch auch hier wirkt die Stimmung angespannter als noch zuletzt. Der Koalitionsrat will in der nächsten Woche weitere Schritte besprechen. Die Erde drängt nun auf eine schnelle Reaktion, man könne den Verlust von Schiffen und Leben nicht weiter hinnehmen. Wir halten sie auf dem Laufenden und schließen uns der Trauer um die verlorenen Leben an.


      Somi Than, Chefingenieur der Pioneer
      =/\= Homepage =/\=
    • Notice to Space People (Nosp)
      UESPA NOSP

      561021-7
      SOL-E*
      ALLR


      561022 0001
      PERM


      START

      NOSP 550426 bestätigt
      Comm-Fähigkeit permanent sicherstellen
      Anweisungen UESPA erwarten
      Anweisungen Sternenflotte erwarten
      Perm-Anweisung DK "drohende Kriegsgefahr" ist in Kraft gesetzt
      Comm alleinig Schlüssel 4 Alpha 3 Sigma 5
      Empfang NOSP 561021-7 mit Individualschlüssel + Kennung bestätigen

      END
    • <<<Irdisch-Romulanischer Krieg>>>


      5. November 2156, 04:03 Uhr Erd-Standardzeit
      Folgend die Kriegserklärung des Praetors des Romulanischen Imperiums an sämtliche Menschen und ihre Verbündeten in der Koalition der Planeten.


      Praetor schrieb:

      Die Terraner dringen immer weiter vor, bedrohen unsere Versorgung und Expansionsgebiete, mischen sich in Konflikte ein, die sie nichts angehen, etablieren Handelsrouten zu unter Bann stehenden Systemen und hintergehen damit die seit langem bestehende galaktische Ordnung. Diese Provokationen können nicht länger hingenommen werden.
      Haben wir in den letzten Jahren noch versucht mit gezielten Schritten dem entgegen zu wirken, scheinen sie nicht im geringsten beeindruckt und machen mit ihrer Zermürbungstaktik gegen das Imperium weiter. Genug ist genug, das Imperium wird sich nicht beugen.
      Der Senat hat heute einstimmig beschlossen den Terranern mit sofortiger Wirkung den Krieg zu erklären. Dies ist ein Akt reiner Selbstverteidigung des Romulanischen Volkes. Sollten sich ihre Verbündeten dazu entscheiden ihre unsäglichen Partnerschaften zu beenden, werden sie nicht Ziele unserer Angriffe. Ansonsten werden sie ebenso wie sämtliche von den Terranern besiedelte Planeten angegriffen und zu Fall gebracht, um die Bedrohung nun ein für alle Mal zu stoppen.
      Somi Than, Chefingenieur der Pioneer
      =/\= Homepage =/\=

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Somi Than ()

    • <<<Irdisch-Romulanischer Krieg>>>


      5. November 2156, 06:30 Uhr Erd-Standardzeit
      Mitteilung des Erdpräsidenten.

      Präsident schrieb:

      Verehrte Mitbürger,
      ihnen ist sicher bereits die erhöhte Präsenz von Sicherheitskräften in den Städten aufgefallen. Dies war leider ein notwendiger Schritt vor dieser Bekanntgabe.

      Der Menschheit wurde am heutigen Tage um 04:03 Standardzeit vom Romulanischen Imperium der Krieg erklärt. Um dieser Bedrohung entgegenzutreten haben wir innerhalb der Koalition der Planeten den Bündnisfall ausgerufen und die Vulkanier, Tellariten, Coridaner, Denobulaner und Andorianer mobilisieren ihre Truppen und Schiffe.

      In enger Zusammenarbeit mit Kolonien der Erde, dies umfasst auch unabhängige Planeten und insbesondere den Mars, wurde beschlossen auf sämtlichen Planeten mit sofortiger Wirkung das Kriegsrecht auszurufen. Während ich hier zu ihnen spreche tun dies die Regierungsvertreter der jeweiligen Planeten, Flottenkommandanten und verantwortliche von unabhängigen zivilen Weltraumorganisationen wie dem ECS in diesem Augenblick ebenfalls.

      Die Generalmobilmachung ist angeordnet und die Sternenflotte in diesem Augenblick in Alarmbereitschaft versetzt. Sämtliche Schiffe werden zurück zu Koalitionsplaneten beordert. Wir werden die Aufrüstung bestehender und den Bau neuer Schiffe nun mit allen Mitteln und unbegrenzter finanzieller Unterstützung vorantreiben.
      Sämtliches Personal von Sternenflotte und MACO im Ruhestand oder Urlaub hat sich in der jeweiligen nächstgelegenen Einrichtung zu melden. Zurzeit gibt es keinen Grund eine Wehrpflicht einzuführen, doch sollte es die Lage erforderlich machen, ist es mit dem Kriegsrecht möglich Privatpersonen zu verpflichten und Einrichtungen, Schiffe und Waren zu beschlagnahmen. Damit es nicht soweit kommen muss, bitten wir um Kooperation und Meldung von Freiwilligen.

      Ab sofort ist die Ausgabe von Lebensmitteln reglementiert, um Panikkäufen und Engpässen entgegenzuwirken. Dies wird von den in den letzten Stunden in Stellung gebrachten Sicherheitskräften überwacht. Sie brauchen keine Sorge zu haben, wir haben Experten eingesetzt, die ab sofort die systemrelevante Infrastruktur organisieren und somit eine Versorgung der Bevölkerung der jeweiligen Planeten und Kolonien sicherstellen.

      Die Romulaner haben sich zu Aktionen der letzten Jahren bekannt und sie scheinen die Hauptverantwortlichen der Angriffe auf militärische und zivile Schiffe und Einrichtungen in den letzten Monaten zu sein. Sie haben den Koalitionswelten freigestellt sich nicht gegen sie zu erheben und sie würden verschont. Doch wir stehen zusammen, wir alle. Kinder der Erde, egal ob auf Luna, Mars, einem Raumschiff oder einer entfernten Koloniewelt, gemeinsam mit Denobulanern, Vulkaniern, Andorianern, Coridanern und Tellariten werden wir dieser Bedrohung entgegentreten. Zusammen sind wir stark!

      Ich danke ihnen für ihre Aufmerksamkeit.
      Somi Than, Chefingenieur der Pioneer
      =/\= Homepage =/\=

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Somi Than ()

    • <<<Irdisch-Romulanischer Krieg>>>


      Interner Sternenflotten Newsticker
      Achtung: Vertrauliche Daten

      Ablauf der Ereignisse bisher. Wir halten sie weiterhin über unseren Newsticker auf dem Laufenden.


      +++ 5. November 2156, gegen 00:00 Uhr UEST* - Eine Koalitionsflotte aus Tellariten und Menschen schlägt eine L'Dira Angriffseinheit zurück +++

      +++ 5. November 2156, 04:03 Uhr UEST - Die Kriegserklärung des Romulanischen Imperiums an sämtliche Menschen und Warnung an ihre Verbündeten der Koalition der Planeten +++

      +++ 5. November 2156, 04:15 Uhr UEST - Ausrufen des Bündnisfalls +++

      +++ 5. November 2156, ab 04:39 Uhr UEST - Stationierung von Sicherheitskräften in den menschlichen Städten +++

      +++ 5. November 2156, 05:21 Uhr UEST - Sternenflotte, UESPA-, ECS- und sonstige zivile Raumschiffe werden informiert +++

      +++ 5. November 2156, 06:25 Uhr UEST - Sternenflotte und UESPA erhalten die Anweisung Produktion von Schiffen und Ausbildung von Persoal zu beschleunigen, sowie Forschungen niedriger zu priorisieren +++

      +++ 5. November 2156, 06:30 Uhr UEST - Mitteilung des Erdpräsidenten an die Bevölkerung +++

      +++ 5. November 2156, 06:54 Uhr UEST - Kriegserklärung der Andorianer und Tellariten an die L'Dira und das Romulanische Imperium +++

      +++ 5. November 2156, 06:55 Uhr UEST - Kriegserklärung der Vereinten Erde, zugehöriger Koloniewelten und des Mars an das Romulanische Imperium +++

      +++ 5. November 2156, 07:00 Uhr UEST - Kriegserklärung der Coridaner an das Romulanische Imperium +++

      +++ 5. November 2156, 21:30 Uhr UEST - Die Vega-Kolonie betont nicht zur Vereinten Erde zu gehören und verzichtet explizit auf eine Kriegserklärung +++

      *UEST = United Earth Standard Time


      Zum jetzigen Zeitpunkt warten wir noch auf die Kriegserklärungen der restlichen Koalitionswelten, welche sich teilweise durch die nötigen Verfahren in den jeweiligen Regierungen hinauszögern.
      Somi Than, Chefingenieur der Pioneer
      =/\= Homepage =/\=
    • <<<Irdisch-Romulanischer Krieg>>>







      Vulkanier erklären Krieg!



      Reaktion Denobulas noch immer ausstehend



      Samstag 6. November 2156









      Nach für vulkanischen Verhältnissen wohl sehr hitzig geführten Debatten, lässt das Vulkanische Oberkommando nun ebenfalls seine Flotte mobilisieren. Mehr als einen Tag nach Andor, Tellar, Erde und Coridar erklärte Vulkan heute um 12 Uhr UEST ebenfalls den Romulanern den Krieg und erfüllt so seine Bündnisverpflichtungen. Lediglich Denobula hält sich bisher noch bedeckt. Es ist davon auszugehen, dass es ähnliche Diskussionen und Bedenken wie bei den Vulkaniern gibt. Die Regierung gab lediglich bekannt, dass man das weitere Vorgehen diskutiere und innerhalb einer Woche mit einer Reaktion zu rechnen sei.




      Somit steht nun die Koalition fast komplett vereint gegen die Romulaner. Da die L'Dira ihrerseits keine Kriegserklärung abgegeben haben, erfolgten bisher lediglich durch Tellariten und Andorianer ihrerseits Kriegserklärungen. Auch auf der Erde gibt es darüber umfassende Diskussionen, denn will man nicht als Aggressor auftreten.




      Die weiteren Tage werden spannend bleiben, noch immer besteht die Hoffnung diesen Konflikt friedlich zu Lösen und nach der Xindi-Krise nicht erneut viele Leben zu riskieren.




      Somi Than, Chefingenieur der Pioneer
      =/\= Homepage =/\=
    • <<<Irdisch-Romulanischer Krieg>>>


      Interner Sternenflotten Newsticker
      Achtung: Vertrauliche Daten

      Ergänzung I
      Wir halten sie weiterhin über unseren Newsticker auf dem Laufenden.


      +++ 6. November 2156, 12:00 Uhr UEST* - Kriegserklärung der Vulkanier an das Romulanische Imperium +++

      +++ 7. November 2156, 23:51 Uhr UEST - Die Denobulaner verzichten offiziell auf eine Kriegserklärung und geben den anderen Koalitionspartnern und dem Romulanischen Imperium bekannt nur medizinische Hilfe zu leisten +++

      +++ 8. November 2156, 19:23 Uhr UEST - Kriegserklärung des Romulanischen Imperiums an Andorianer, Tellariten und Coridaner +++

      *UEST = United Earth Standard Time
      Somi Than, Chefingenieur der Pioneer
      =/\= Homepage =/\=
    • <<<Irdisch-Romulanischer Krieg>>>







      Feiglinge!



      Ein Kommentar von Peter Paulsen



      Sonntag 8. November 2156









      Nachdem die Denobulaner sich feige aus der Verantwortung ziehen, beginnt es in der Koalition zu rumoren. Welchen Wert hat die Zusammenarbeit, wenn sich schon beim ersten Konflikt ein Mitglied abspaltet. Gut, sie wollen für medizinische Versorgung sorgen, doch was wir brauchen sind Kriegsschiffe und Truppen. Noch haben wir Zeit zur Vorbereitung, doch was wenn sich bei dem ersten größeren Angriff der nächste Verbündete aus dem Staub macht? Sind die Verträge zwischen den Koalitionswelten nicht mehr als schöne Worte? Egal wie der Krieg ausgeht, die Denobulaner sollten zur Rechenschaft gezogen werden, was hindert sonst andere daran nach Belieben Teile der Verträge zu ignorieren?




      Wir anderen stehen zusammen und auch ich werde meinen Teil leisten. Noch heute werde ich meinen Dienst bei den MACOs wieder aufnehmen. Erwarten sie künftig Berichte von der Front, sobald sich die Romulaner trauen. Diese finden sie in der neu geschaffenen Rubrik "MACO FRONT" hier bei SNN.




      Somi Than, Chefingenieur der Pioneer
      =/\= Homepage =/\=
    • <<<Irdisch-Romulanischer Krieg>>>







      Austritt aus der Koalition?



      Denobulaner beraten



      Mittwoch 15. November 2156







      Über die denobulanische Regierung ist ein Proteststurm der Bündniswelten hereingebrochen mit denen sie vermutlich nicht gerechnet hatten. Durch die Ankündigung am 7. November sich nicht in das aktive Kriegsgeschehen einzumischen und lediglich medizinische Hilfe leisten zu wollen, ist Denobula in eine Abseitsposition geraten. Vorwürfe, besonders von Seiten der Andorianer und Tellariten, welche nach der Kriegserklärung an die Menschheit umgehend reagiert hatten, überschatten seit Tagen die Diskussionen um das weitere Vorgehen der Welten.


      Denobula hat nun bekannt gegeben, dass man die Mitgliedschaft in der Koalition der Planeten neu bewerten möchte. Welche Arten von Konsequenzen von beiden Parteien zu erwarten sind steht noch nicht fest. Im schlimmsten Fall wird Denobula bereits nach weniger als zwei Jahren die Koalition wieder verlassen. Immer mehr Koalitionsbürger fragen: Welchen Wert hat ihr Verbleib, wenn Vereinbarungen und Verträge ignoriert werden? Nach aktueller Lage geht keine der Welten bisher davon aus, dass die Romulaner gezielt Einfluss auf die Denobulaner genommen haben. Wir werden weiter über die Entwicklungen berichten.


      Somi Than, Chefingenieur der Pioneer
      =/\= Homepage =/\=
    • <<<Irdisch-Romulanischer Krieg>>>



      Bei den MACOs

      Ein Bericht von Sergeant Major Peter Paulsen

      Mittwoch 17. November 2156



      Nach dem Eignungscheckup wurde mir erneut der Rang des Sergeant Majors zugewiesen. Fortan diene ich bei den MACO Spartans, woraus sich auch das Logo der "MACO FRONT" ableitet. Es werden Berichte von vorderster Front folgen, sobald es beginnt.


      Unsere Kompanie wurde gemeinsam mit den Sharks und Devils gestern Abend zum Bataillon XXV zusammengefasst und in Truppentransporter verfrachtet. Wir befinden uns auf dem Weg zu unserem Ziel. Wohin es genau geht ist natürlich Geheimsache, doch habe ich das Gefühl, dass wir bald einiges zu tun bekommen werden. In einigen Tagen werden wir ankommen, ich melde mich, sobald es etwas zu berichten gibt. Ich freue mich darauf einen der feigen Romulaner endlich Auge in Auge gegenüber zu stehen. Für uns gibt es die neuste Ausrüstung und baufrische Partikelgewehre, auch wenn ich ein wenig den Klassiker vermisse.


      Auf jeden Fall können sich die MACOs schon jetzt großartige Kameradschaft auf die Flaggen schreiben. Die Hälfte unserer drei Kompanien besteht aus freiwilligen Rückkehrern. Zuletzt hörte ich auf der Jupiter-Station, dass weitere Bataillone aus einer Mischung aus aktiven und freiwilligen Soldaten zusammengestellt wird und uns nachfolgen werden, sobald sie ihr Training abgeschlossen haben.


      Somi Than, Chefingenieur der Pioneer
      =/\= Homepage =/\=
    • <<<Irdisch-Romulanischer Krieg>>>


      Interner Sternenflotten Newsticker
      Achtung: Vertrauliche Daten

      Ergänzung II
      Wir halten sie weiterhin über unseren Newsticker auf dem Laufenden.


      +++ 1. Dezember 2156, 00:00 Uhr UEST* - Die Denobulaner geben bekannt zum 1.1.2157 aus der Koalition der Planeten auszutreten +++

      +++ ab 5. Dezember 2156 - Das Interspezies-Austauschprogramm für neue Teilnehmer abseits der Koalitionspartner wird ab sofort koalitionsweit ausgesetzt, Ausnahmegenehmigungen sind möglich +++

      *UEST = United Earth Standard Time
      Somi Than, Chefingenieur der Pioneer
      =/\= Homepage =/\=
    • <<<Irdisch-Romulanischer Krieg>>>


      Interner Sternenflotten Newsticker
      Achtung: Vertrauliche Daten

      Ergänzung III
      Wir halten sie weiterhin über unseren Newsticker auf dem Laufenden.


      +++ 1. Januar 2157, 00:00 Uhr UEST* - Die Denobulaner treten offiziell aus der Koalition der Planeten aus+++

      +++ ab Januar 2157 - Stärkere Aktivitäten rund um die äußeren Koloniewelten der Koalition, jedoch noch keine größeren Angriffe, vermutlich testen die Romulaner und ihre Verbündeten unsere Reaktionsfähigkeit+++

      *UEST = United Earth Standard Time
      Somi Than, Chefingenieur der Pioneer
      =/\= Homepage =/\=
    • <<<Irdisch-Romulanischer Krieg>>>



      Die Ruhe vor dem Sturm?

      Andorianer siegen bei Angripha

      Sonntag 16. Januar 2157



      Die andorianische IV. Flotte hat unweit ihrer entferntesten Kolonie Angripha eine Angriffseinheit orionischer Söldnerschiffe gestellt. Es kam zu einem kurzen Gefecht, ehe sich die Angreifer zurückzogen. Wie die Flottenführung erst jetzt bekannt gab, ereignete sich der Vorfall bereits vor 3 Tagen.


      Die IV. Flotte dient zur Absicherung der Koalitionsgrenzen und war zum Zeitpunkt des Angriffs dabei Bodentruppen auf Angripha zu stationieren. Die anderen Koalitionswelten führen vergleichbare Schritte durch, wenn man den letzten Gerüchten Glauben schenken darf. Auch von der Erde sind seit dem Beginn der Krise zahlreiche Raumschiffe mit militärischem Hintergrund aufgebrochen und verließen das Sonnensystem. Offenbar bringt man Schiffe und Personal in Position um etwaigen Angriffen optimal entgegenwirken zu können. Die Sternenflotte gab an, bisher auf noch keine nennenswerten feindlichen Aktivitäten innerhalb des Koalitionsraums gestoßen zu sein. Experten fürchten, dass dies zunächst die sprichwörtliche Ruhe vor dem Sturm ist und aktuelle Angriffe lediglich dazu dienen die Verteidigungsmöglichkeiten und -bereitschaft der Koalition auszutesten.


      Wie die Romulaner und ihre Verbündeten in den letzten Monaten tief innerhalb des Koalitionsraums operieren konnten ist bisher weiter unklar. Eine Quelle innerhalb der Sternenflotte sprach uns gegenüber jedoch davon, dass dem Militär der Koalitionsmitglieder die 'technischen Tricks' der Romulaner bekannt wären und man bereits Gegenmaßnahmen ausarbeite.


      Somi Than, Chefingenieur der Pioneer
      =/\= Homepage =/\=
    • <<<Irdisch-Romulanischer Krieg>>>



      Angriffe auf die Kolonien

      Zivile Opfer wahrscheinlich

      Samstag 29. Januar 2157




      Wie die Sternenflotte bestätigte, finden seit einigen Stunden massive Angriffe auf die am weitesten abgelegenen Kolonien der Koalitionsmitglieder statt. Doch dies sei, so Admiral von Breuk, lediglich die erwartete erste Angriffswelle. Man sei mit den in den letzten Wochen stationierten MACO Einheiten bestens auf diesen Angriff vorbereitet. Zudem sind gleich drei Koalitionsflotten in den Außengebieten unterwegs um die romulanischen Kräfte abzufangen und zurückzuwerfen.


      Trotz dieser beruhigenden Worte, erreichen uns seit Stunden über Subraum verzweifelte Nachrichten von Zivilisten auf den Außenwelten. Es wird von orbitalen Bombardements berichtet und von flächendeckenden Angriffen, die weit über ethisch vertretbare militärische Ziele hinausgehen. Dies gilt jedoch bis zur offiziellen Bestätigung seitens der jeweiligen Regierungen oder der Sternenflotte noch als Gerücht. Wir halten sie weiter auf dem Laufenden.




      Somi Than, Chefingenieur der Pioneer
      =/\= Homepage =/\=
    • <<<Irdisch-Romulanischer Krieg>>>




      Angripha gefallen

      Ein Bericht von Sergeant Major Peter Paulsen

      Montag 31. Januar 2157




      Vor wenigen Stunden wurden das Bataillon XXV zur Unterstützung der Andorianer nach Angripha verlegt. Noch während des Fluges geriet der Konvoi unter Feindbeschuss. Ich kann nicht sagen wie viele Schiffe auf beiden Seiten beteiligt waren, doch sah ich wenigstens eine der grünen Explosionen die uns alle jubeln ließ! Wir wussten, dass die andorianische IV. Flotte zu einer anderen Kolonie gerufen worden war und so waren unsere und die andorianischen Bodentruppen gemeinsam mit sechs Sternenflotten Schiffen und den Orbitalsatelliten die letzte Verteidigungslinie.



      Mein Truppentransporter durchbrach die Angriffslinie und setzte die Spartans Nahe der umkämpften Hauptstadt des Planeten ab. Wir stießen gegen Mitternacht Ortszeit in die Stadt vor, doch wir waren zu spät. Noch während wir erste Straßenzüge sicherten und uns mit der Andorianischen Garde vereinten, beamten alle Angreifer zurück.



      Sekunden später ging ein Flächenbombardement über der Stadt nieder. Es interessierte die Angreifer in keinster Weise, dass in der Stadt rund 20000 Zivilisten waren und sich der Militärkomplex außerhalb der Wohnregionen befand. Ich weiß nicht was sie abwarfen, doch es waren vermutlich Antimateriebomben. Während wir selbst mit einigen Verlusten entkommen konnten, wurde die gesamte Stadt in Schutt und Asche gelegt. Es war ein höllisches Inferno und es fehlen mir die Worte um dies alles hier wiederzugeben. Doch lassen sie sich gesagt sein, die Romulanischen Teufel haben mit diesem Angriff tausende Zivilisten kaltblütig ermordet!



      General Sh'Ton, der Oberbefehlshaber der Andorianischen Garde der Kolonie, kapitulierte kurz darauf um den Abzug der flüchtenden Schiffe zu ermöglichen. Wir selbst konnten gerade noch rechtzeitig evakuiert werden. Rund ein Drittel des Bataillon XXV ist gefallen oder wird vermisst. Neben unseren Truppentransportern sind nur noch zwei weitere Schiffe entkommen. Ein andorianisches Zivilschiff vollgestopft mit Flüchtlingen und ein beschädigtes Sternenflottenraumschiff, die Challenger, welche ebenfalls mit dutzenden Flüchtlingen vollgestopft war. Unzählige weitere Schiffe wurden vom Start abgehalten oder im Raum abgefangen. Zumindest scheinen laut unserer Sensorscans die Romulaner die Schiffe evakuiert zu haben, ehe sie gesprengt wurden. Zumindest hoffe ich das!



      Es hat sich gezeigt, dass unser Einsatz wichtig ist! Wir müssen die Romulaner aufhalten, was Angripha passiert ist, darf nicht auch den restlichen Koalitionswelten passieren! Wir brauchen mutige Helden die uns jetzt unterstützen und die Teufel zurück in die Hölle jagen!




      Somi Than, Chefingenieur der Pioneer
      =/\= Homepage =/\=
    • <<<Irdisch-Romulanischer Krieg>>>



      Stand der Lage nach vier Monaten Krieg

      Fünf Kolonien gefallen, zehntausende Opfer

      Donnerstag 3. März 2157



      Die Regierung der Vereinten Erde, des Mars und der Koloniewelten gab heute bekannt, dass seit der massiven Angriffsoffensive der Romulaner und ihrer Verbündeten Ende Januar 5 Koloniewelten der Allianzmitglieder gefallen sind. Darunter die massiv befestigte andorianische Kolonie Angripha. In den Auseinandersetzungen mit den Aggressoren verloren die Sternenflotte und ihre militärischen Partner der anderen Spezies bereits 30 Schiffe! Mehr als 2.000 Militärangehörige auf Raumschiffen gelten als vermisst oder gefallen.


      Die Lage auf den Planeten scheint undurchsichtiger zu sein, da keine offiziellen Zahlen vorliegen und man sich auf Schätzungen und Scans von Flüchtlingen beruft. Etwa 20.000 bis 30.000 zivile Opfer soll es bisher zu beklagen geben, planetare Städte abseits von militärischen Zielen wurden aus den Orbits beschossen und der Tod von Zivilisten mutwillig in Kauf genommen.


      Die auf den Planeten verbliebenen Soldaten sind laut letzten Informationen ausnahmslos hingerichtet worden. Etwa 20.000 Personen konnten die Koloniewelten vor der Besetzung durch die Romulaner und ihrer Schergen noch verlassen. Wie viele zivile Schiffe den Angreifern bisher zum Opfer gefallen sind ist unklar, die Verluste von Zivilpersonen dürften noch weiter steigen.


      Es haben sich unglaubliche Massen an Flüchtlingen in Bewegung gesetzt, alle versuchen in die Kerngebiete der Allianz zu kommen. Andere melden sich freiwillig zu Militäreinheiten wie den MACOs, welche nun auf jedem von Menschen besiedelten Planeten Ausbildungszentren eröffnet haben. Auf den Planetenoberflächen werden Bunker zum Zivilschutz gebaut, in den Orbits Verteidigungssatelliten ausgebracht und die Schiffsproduktionen hochgefahren.


      Der Feind will offenbar eine klare Position beziehen und hat mit aller Härte zugeschlagen. Ob er die Mittel besitzt dieses Vorgehen bis zu den Kernwelten fortzusetzen bleibt abzuwarten. Zuletzt gab es vermehrt Auseinandersetzungen im All, doch konnte man keine größeren Truppenverbände der Romulaner aufspüren. Gerüchte sprechen von einem Tarnschirm den sie über ihre Raumschiffe legen und sie so für Sensoren unsichtbar machen können. Hier sind einmal mehr die Wissenschaftler gefragt, die neben dem Militär aktuell die meisten Mittel aus dem irdischen Haushalt zugewiesen bekommen haben. "Erst wenn man den Feind aufspüren kann, kann man effektiv zurückschlagen. Die romulanischen Hunde werden zitternd vor uns zurückweichen!", sagte General Sh'Thans vor wenigen Tagen bei seiner Ansprache vor andorianischen Rekruten. Es ist davon auszugehen, dass die Durchdringung des Tarnschirms bei allen Koalitionsmitgliedern höchste Priorität hat.


      Die Unicorn, welche als NX-12 in Dienst gestellt werden soll, wird wohl bereits in den nächsten Wochen fertig gestellt und eine massive Stärkung der irdischen NX-Flotte bedeuten. Diese umfasst somit nun 11 Schiffe dieser Klasse.*


      Weiterhin ruft die Sternenflotte dazu auf, dass sich Freiwillige für den Dienst an Bord der in naher Zukunft in Dienst tretenden Raumschiffe melden. Erfahrenes Personal hat die Möglichkeit direkt auf verantwortungsvolle Posten gesetzt zu werden. Auch die MACOs haben ihren Aufruf nach Freiwilligen erneuert.




      (*Fake-News, sie wurde bewusst von NX-05 auf NX-12 umgetauft um den Feind zu täuschen.
      Zudem enthält dieser Bericht viele Gerüchte, da die Informationslage nicht so klar ist wie man gerne hätte, die Hinrichtungen aller Militärangehörigen fanden so zum Beispiel nicht statt.)
      Somi Than, Chefingenieur der Pioneer
      =/\= Homepage =/\=
    • <<Irdisch-Romulanischer Krieg>>>

      Internes Sternenflottenmemo an alle KO und XO der Flotte
      Achtung: Vertrauliche Daten

      Inf α I v1.2
      Mit einer koordinierten Aktion haben die Koalitionsmitglieder begonnen ihre jeweiligen Sternensysteme mit großflächigen Sensornetzen auszustatten. Diese sollen die Tarntechnologie der Romulaner und L'Dira durchrinden können. Die gesamte Aktion findet unter kompletter Geheimhaltung statt. Die Erdkolonien sollen ihr volles Sensorpotential in 2 Wochen erreichen, unsere Verbündeten haben in etwa den gleichen Zeitplan. Die Vulkanier beginnen ihre Überwachungsstationen mit neuer Sensortechnologie aufzuwerten, von denen wir uns ebenfalls gute Ergebnisse erhoffen und getarnte Angriffsflotten bereits außerhalb der Koalitionssysteme aufzuspüren.
      Sämtliche Berichte über die Satelliten sind aus den Logbüchern und Sensoraufzeichnungen zu entfernen, damit im Falle einer feindlichen Übernahme keine Daten in die Hände der Romulaner fallen.

      Inf β I v1.0
      Weisen Sie ihre TO darauf hin, dass ab sofort sensible Daten im Computerkern zu verschlüsseln sind und bei der Selbstzerstörung vorab automatisch gelöscht werden sollen. Beziehen Sie gegebenenfalls zu Umsetzung dieser Anforderungen den jeweiligen CI mit ein.
      Somi Than, Chefingenieur der Pioneer
      =/\= Homepage =/\=
    • <<<Irdisch-Romulanischer Krieg>>>





      Die Rückeroberung Angriphas


      Ein Bericht von Sergeant Major Peter Paulsen


      Dienstag 26. April 2157






      Während in der Presse nur von Niederlagen zu lesen war, konnten wir heute endlich einen wichtigen Sieg erringen. Gemeinsam mit der Imperialen Andorianischen Garde und tellaritischen Truppen konnte durch die Feuerunterstützung coridanischer Raumschiffe Angripha zurückerobert werden. Bemerkenswert war der Einsatz des tellaritischen Flaggschiffes, welches als mobile Einsatzbasis großartige Dienste geleistet hat.


      Die Romulaner hatten ein dichtes Netz an Verteidigungssatelliten installiert, welches ein Durchdringen zunächst erschwerte. Sobald ein Transporter in die Atmosphäre eindrang feuerte direkt einer der Satelliten atomare Raketen ab und zwang uns zum Abdrehen. Eine Landung auf dem Planeten war dadurch zunächst nicht möglich, da es ihn bei Einschlägen verseucht und so noch mehr Leben gefordert hätte als bisher schon verloren wurden.


      Zwei Raubvögel und sieben L'Dira Schiffe mussten ausgeschaltet werden, ehe man sich um die Satelliten kümmern konnte. Leider forderte dies auch auf unserer Seite Verluste, über die ich aus taktischen Gründen natürlich nicht näher sprechen werde. Als wir endlich die Orbitalverteidigung ausgeschaltet hatten, setzte man uns Bodentruppen ab. Zwei Tage dauerte es, bis die Städte soweit gesichert waren, dass die Andorianer offiziell den Sieg erklären konnten.


      Doch hinterlässt dieser Sieg einen fahlen Beigeschmack. Die Städte sind zu großen Teilen zerstört und viel zu viele Zivilisten ums Leben gekommen. Der Kampfgeist der Andorianer scheint ungebrochen. So wie ich mitbekommen habe, wird man die Städte des Planeten wieder aufbauen und viele der Überlebenden wollen sich freiwillig zum Dienst an der Waffe melden. Mein Respekt vor diesem Volk und auch den anderen Koalitionsmitgliedern die sich aktiv am Kampf beteiligen, wächst mit jedem Tag.



      Somi Than, Chefingenieur der Pioneer
      =/\= Homepage =/\=
    • <<<Irdisch-Romulanischer Krieg>>>




      Trill im Krieg mit den Tzenkethi

      Erde bald mit Rohstoffengpässen?

      Samstag 18. Juni 2157




      Während sich die Koalition der Planeten mit den Romulanern im Krieg befindet, so hatten zumindest ihre Handelspartner bisher keine solchen Probleme. Nun eskaliert jedoch der seit Jahren schwelende Konflikt zwischen den Trill und den Tzenkethi und wird auch den Handel zwischen der Erde und Trill negativ beeinflussen. Der Krieg zwischen den beiden Mächten wurde am 16. Juni erlärt.


      War Trill zuletzt ein wichtiger Rohstofflieferant und hat mit eigenen Raumschiffen die Handelsroute zwisen Trill und Erde abgesichert, so geht das Handelsministerium nun davon aus, dass der Konflikt starken Einfluss auf die wichtigste Handelsroute außerhalb der Koalition haben wird, versucht jedoch in einer ersten Stellungnahme zu beruhigen.


      "Rohstoffe werden vermutlich in den eigenen Raumschiffbau fließen und die Kriegsschiffe an die eigene Front verlegt werden, doch wir gehen davon aus, dass die getroffenen Vereinbarungen über Lieferungen in die Koalition erfüllt werden können.", sagte ein Sprecher der Ministeriums. Über weitere Auswirkungen und Reaktionen halten wir sie auf dem Laufenden.



      Somi Than, Chefingenieur der Pioneer
      =/\= Homepage =/\=
    • <<<Irdisch-Romulanischer Krieg>>>




      Einstellung des NX Programms angekündigt!

      Daedalus-Klasse die neue Superwaffe für den Krieg?

      Freitag 29. Juli 2157




      Die Sternenflotte gab heute bekannt, dass die Massenproduktion der neuen Schiffe der Daedalus-Klasse angelaufen sei. Neben dem Prototyp Daedalus X-150 und dem Testschiff Janus X-151, welche bereits aktiv am Kampfgeschehen teilnehmen und neue Technologien testen, erwartet man durch die neuen Raumschiffe zeitnah eine starke Unterstützung für die Front. Auf einen genauen Zeitrahmen wollte Captain Ayumi Takahashi, die Leiterin des Projekts, aus taktischen Gründen nicht eingehen, was auch der Grund gewesen sei, weshalb man bisher von dem Projekt nichts in der Presse lesen konnte.


      Wie jetzt erst bekannt wurde, beschlossen Mitte 2157 die Vereinte Erde, der Mars und Coridan gemeinsam ein neues Schiffsmodell in Masse zu bauen, um das Kriegsglück zu Gunsten der Planetenkoalition zu beeinflussen. Das Projekt Daedalus nahm dadurch Fahrt auf, da das Konzept bereits in den Schubladen der Sternenflotte lag und ein Prototyp vorhanden war. Gemeinsam baute man ein weiteres Testschiff, die Janus und bewies, dass die Zusammenarbeit funktioniert.


      In der nun gestarteten Massenproduktion liefert Coridan Material und hilft mit Ingenieuren aus, während Erde und Mars die Produktionsanlagen und das Knowhow stellen, welches aus den Erfahrungen des NX-Projekts hervorgeht. Da viele Elemente vorgefertigt und vor Ort in der Werft nur noch zusammengesetzt werden, können Daedalus-Klasse Raumschiffe im Vergleich zu den prestigeträchtigen NX-Raumschiffen in Rekordzeit gefertigt werden. Sie werden ebenfalls mit den modernen Warp 5 Antrieben ausgestattet, welche das NX-Programm hervorbrachte.


      Das NX-Programm wird nach der Fertigstellung der Endeavour eingestellt und die Ressourcen in das Projekt Daedalus gesteckt. Ob es nach dem Krieg wieder aufgenommen wird, konnte uns bisher niemand beantworten.



      Somi Than, Chefingenieur der Pioneer
      =/\= Homepage =/\=
    Seit 2004 imTrekZone Network