Sternenflottenhauptquartier San Francisco

    • 25. Jhd.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
    Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!

    • Sternenflottenhauptquartier San Francisco

      Admiral Jeanne Martin
      Flottenoperationszentrum, Büro von Admiral Jeanne Martin


      "Und damit kommen Sie JETZT?", stellt die Adrmial Jeanne Martin beinahe rasend fest.
      "Ja, die Arbeit an dem Projekt war in einem theoretischen Zyklus und das Imitat ... Sie können es gerne selbst in Augenschein nehmen. Es ist sehr echt. Einige Programmroutinen sind ... nun wir haben den Unterschied nicht direkt festgestellt."
      Jeanne tigerte vor ihrem Schreibtisch auf und ab und hielt sich die Hand vor dem Mund bis ihre Augen zornig funkelnd wieder Lientenant Commander Andresson in den Blick nahmen.
      "Sie sind ein Sternenflottenoffizier mit einem Team HANDVERLESENER Experten. Wie soll so etwas möglich sein frage ich mich?"
      Der inzwischen schweißgebadete Connor Andresson, der seine Vorgesetzte noch nie derart wütend erlebt hatte, hielt Jeanne sein PADD hin. Auf dem PADD prangte prominent hervorgehoben die Projektnummer PX383.02F.
      "Das ist der vorläufige Bericht der Sicherheit.", meinte Connor immer kleinlauter, denn er war noch nicht beim Höhepunkt der Sache angekommen. Jeanne nahm das PADD entgegen, scrolle und tippte energisch darauf herum. Sie überflog in Windeseile die wichtigsten Informationen und ließ den Mann einen Moment zu Atem kommen.
      "Das Trackingdevice wurde durch ein künstliches Signal im Imitat überlagert. Die Recoverycrew hat inzwischen Teile des geräteeigenen Trackers wieder hergestellt, von hier bis nach Alpha Centauri. Dieses wurde allerdings im ...", Connor räusperte sich und Jeanne ließ langsam das PADD runter den Offizier mit ihrem unnachgiebig furchteinflößenden Blick fixierend. "Nun, der Sicherheitsdienst empfiehlt den Geheimdienst einzuschalten..."
      Jeanne legte das PADD auf ihren Schreibtisch. Darauf war die Überwachungsaufnahme eines Boardingdocks auf Alpha Centauri zu sehen und wie eine markierte Person den Tiefenraumkreuzer OSIRIS betrat.
      "Die...die externen Ermittlungen über den Verbleib des Schiffes sind zwar beendet, aber die internen...", versuchte Lientenant Commander Andresson noch mit einem Rest an Offizierswürde loszuwerden. Die Admiral ließ Connor nicht aus ihrem Blick, während sie zum Hauptcomputer sprach. "Geschützte Verbindung zu Rear Admiral Robert Eames, Sternenflottengeheimdienst, herstellen."
      Der Computer quittierte den Befehl und begann die Anfrage.
      "Wegtreten, Lieutenant Commander!", befahl Jeanne in einem sehr unangenehmen, furchteinflößenden, ruhigen Ton und Connor sah zu das er Land gewann.
    • Admiral Jeanne Martin
      Flottenoperationszentrum, Büro von Admiral Jeanne Martin

      Jeanne saß vor einem Glas Cognac, dass sie in ihrer Hand hin und her rollte. Das Gespräch mit Rear Admiral Eames war wenig befriedigend. Der Mann war korrekt, aber es ist wie mit allen Dingen hinsichtlich des Geheimdienstes. Mehr Fragen als Antworten. Zumindest war er bereit sich mit ihr auf einen persönliche Besprechung einzulassen und würde sicherlich in den kommenden Minuten hier in ihrem Büro materialisieren.
      Gedankenverloren schaut sie auf eine Holoprojektion im Raum. Die aktuellen Projekte der Sternenflotte - PX559.01 VIRTUELLES BEWUSSTSEIN / PX871.11S SYTHETISCHE EINHEIT / PX923.05 ODYSSEUS / PX383.02F KÖNIGINNENBRECHER. An letztere wurden soeben Datensätze angefügt.
      Sie holt die Königinnenbrecherdatei heran und blättert gedankenverloren durch die Holoprojektion in der Luft, bis sie bei mehreren Personalakten ankommt. Sie öffnet die Erste. VERSTORBEN prangt in großen, roten Lettern über dem Gesicht eines dunkelhäutigen Offiziers. Lieutenant, dekoriert, brilliante Bewertungen, Kompatibilitätsprobleme...
      Die zweite Akte. VERSTORBEN!
      Die dritte Akte. VERSTORBEN!
      Gerade, als sie die vierte Akte geöffnet hatte, ertönte eine Anfrage in ihrem Büro. Sie dreht sich von dem Gesicht ab, unter dem in orangener Schrift AKTIV stand.
      "Adrmial Martin, Rear Admiral Eames ist bereit für den erwünschten Site-to-Site-Transport. Bitte um Genehmigung."
      "Erteilt!", antwortete Jeanne knapp und Robert Eames beamte direkt auf der Sternenflottenlogo des Parkettbodens ihres Büros.
      "Admiral Martin.", begrüßte er die Französin und schaut dann auf das Holobildes eines Geheimdienstoffizieres, den er nur zu gut kannte. "Lieutenant Carrera..."
      "Ich kennen diesen Mann nicht. Wie kommt es, dass ich erst jetzt darüber erfahre, dass diese Personen ebenfalls in das Projekt involviert waren?", fragte Jeanne Martin mit hartem Unterton, der Eames es austreiben sollte ihr weitere Infos vorzuenthalten.
      Robert ging zum Replikator, entnahm ein frisch repliziertes Glas Wasser und nahm einen Schluck.
      "Ich werde gerne ins Detail gehen und Ihnen die spezifischen Einzelheiten des Projekts erklären, doch kann ich Sie beruhigen und versichern, dass diese Personalien in das Verschwinden der KI nicht involviert waren."
      Der Rear Admiral deutet in Richtung Jeannes Sitzgruppe, um dort Platz zu nehmen und alles Folgende in Ruhe mit der Admiral zu besprechen.
    Seit 2004 imTrekZone Network